Liste der friedlichsten Länder zeigt: Wo Islam und Sozialismus herrschen, lebt es sich am gefährlichsten




Worauf wir Islamkritiker immer wieder hinweisen, wird in der obigen Grafik bestätigt. Diese zeigt die Friedlichkeit der Länder unserer Welt an und bestätigt unser Urteil, dass überall dort, wo Islam oder Sozialismus herrschen, die Welt am unsichersten ist. Überall dort gibt es die meisten Menschenrechtsverletzungen, herrschen der schlimmste Terror und die größte Intoleranz. Die Inschutznahme des Islam durch die westlichen Linke erscheinen so besehen unter einem ganz anderen Licht. Es ist das Zweckbündnis zweier totalitärer Systeme, die zusammengommen über 500 Mio Menschen im Namen ihrer Ideologie/Religion ungebracht haben. Es wird Zeit, dass die freie Welt sich dieser beider Gefahren entledigt (MM)

***

Der Global Peace Index ist der Versuch, die Friedfertigkeit von Nationen und Regionen anhand eines relativen Vergleiches darzustellen. Erstellt und herausgegeben wird er durch ein Internationales Gremium bestehend aus Friedensexperten, Friedensinstituten, Expertenkommissionen und dem Zentrum für Frieden und Konfliktstudien der Universität Sydney, in Kooperation mit der britischen Zeitschrift The Economist.

Die erste Version des Indexes wurde im Mai 2007 herausgegeben und gilt als die erste Studie, die eine Bemessungsgrundlage der Friedlichkeit von Ländern auf der ganzen Welt zur Verfügung stellt. Unterstützt wurde die Studie unter anderem durch den Dalai Lama, Erzbischof Desmond Tutu, den ehemaligen US-Präsidenten Jimmy Carter und Königin Noor von Jordanien.



Insgesamt unterteilt der World Peace Index derzeit 121 Länder in 5 Hauptkategorien, wobei basierend auf dem Schulnotensystem die Kategorie 1 für die friedlichste Region bzw. die 5 für die Region mit der höchsten Gewaltstatistik gilt.

Das internationale Gremium besteht aus den folgenden Personen:

  • Professor Kevin P. Clements: Leiter des Australian Centre for Peace and Conflict Studies (ACPACS), Universität von Queensland, Australien
  • Professor Daniel Druckman: Wissenschaftler des Australian Centre for Peace and Conflict Studies (ACPACS), Universität von Queensland, Australien
  • Paul van Tongeren: Geschäftsführer des Global Partnership for the Prevention of Armed Conflict (GPPAC), Niederlande
  • Emeritus Professor Stuart Rees: Sydney Peace Foundation, Universität von Sydney, Australien
  • Dr. Manuela Mesa: Direktorin des Peace Research Center (Centro de Investigación para la Paz, CIP-FUHEM) & President der Asociación Española de Investigación para la Paz (AIPAZ), Spanien
  • Professor Andrew Mack: Direktor des Human Security Centre, Universität von British Columbia, Kanada
  • Alyson Bailes: Direktorin des Stockholm International Peace Research Institute (SIPRI), Schweden
  • Dan Smith: Autor
  • Associate Professor Mohammed Abu-Nimer: School of International Service, Amerikanische Universität, Washington DC, USAQuelle

 

Die Beurteilungskriterien für den Friedlichkeitsgrad des betreffenden Landes sind:

# Kriterium
1 Anzahl der geführten Kriege im In- und Ausland
2 Geschätzte Zahl der Toten durch externe Kriege
3 Geschätzte Zahl der Toten durch interne Kriege
4 Grad der internen organisierten Auseinandersetzungen
5 Beziehungen zu Nachbarländern
6 Höhe des Misstrauens in Mitbürger
7 Zahl der verdrängten Personen in Prozent der Einwohnerzahl
8 Politische Instabilität
9 Grad des Respektes für Menschenrechte
10 Möglichkeit von Terroranschlägen
11 Anzahl von Morden
12 Level des gewalttätigen Verbrechens
13 Wahrscheinlichkeit von gewalttätigen Demonstrationen
14 Zahl der inhaftierten Personen
15 Zahl der Polizisten und Sicherheitsbeamten
16 Ausgaben für das Militär in Prozent des BIP
17 Anzahl an Berufssoldaten
18 Import von konventionellen Waffen
19 Export von konventionellen Waffen
20 UN-Einsätze
21 Einsätze anderer Länder bzw. Organisationen außer der UNO
22 Anzahl an schweren Waffen
23 Grad der Schwierigkeit, um Zugang zu leichten Waffen zu bekommen
24 Fähigkeit des Militärs

 

Global Peace Index (Rangfolge)

Die friedlichsten Länder haben eine niedrige Punktezahl. Grün markierte Länder zählen zu den 20 % friedlichsten Ländern des jeweiligen Jahres; rot markierte Länder zählen zu den kriegerischsten 20 %.

Im Jahr 2009 wurde die Bewertungsmethode geändert. Als friedlichste Nation gilt laut GPI nun Neuseeland. Die nordischen Länder Dänemark und Norwegen teilen sich wie zuletzt den zweiten Platz. Vorjahressieger Island belegt nach dieser Neuberechnung den vierten Platz. Österreich verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr vom 10. auf den 5. Platz, während Deutschland und die Schweiz die Plätze 16 und 18 einnehmen. Die USA verbesserten sich um 14 Plätze auf Platz 83. Das Schlusslicht der Liste bildet weiterhin der Irak, welcher Position 144 einnimmt.

 

Die Liste

Als Fazit der nun jahrelangen Beobachtung kann festgehalten werden: Seit 9/11 wird die Welt tendenziell immer weniger friedlich. Zurückzuführen ist dies insbesondere auf den Terror in islamischen Ländern gegen die eigene Zivilbevölkerung, auf Kriege innerhalb religiös zerstrittener islamischer Richtungen (Sunniten, Schiiten) und auf den Terror islamischer Dschihadisten sowohl in islamischen als auch in nicht-islamischen Ländern. Hervorzuheben sind dabei langanhaltende Konflikte in Syrien, im Irak, in Südsudan, Ägypten, Nigeria und Pakistan. Aber auch die Ukraine ist als Gebiet mit einer bedrohlichen Konfliktsituation hervorzuheben. Europa war und ist nach den Ergebnissen des Global Peaces Index der friedlichste Kontinent, wobei als friedlichste Länder Dänemark, Österreich, Neuseeland, Island und die Schweiz gelten. (Quelle)

Alle Daten folgenden entstammen den GPI Indextabellen und wurden folgenden Quellen entnommen:

  1. Global Peace Index – Methodology and Data Sources

 

Land 2011 Platz 2011 Punkte 2010 Platz 2010 Punkte
 Afghanistan 150 3,212 147 3,252
 Ägypten 73 2,023 49 1,784
 Albanien 63 1,912 65 1,925
 Algerien 129 2,423 116 2,277
 Angola 87 2,109 86 2,057
 Äquatorialguinea 75 2,041 68 1,948
 Argentinien 55 1,852 71 1,962
 Aserbaidschan 122 2,379 119 2,367
 Äthiopien 131 2,468 127 2,444
 Australien 18 1,455 19 1,467
 Bahrain 123 2,398 70 1,956
 Bangladesch 83 2,070 87 2,058
 Belgien 14 1,413 17 1,400
 Bhutan 34 1,693 36 1,665
 Bolivien 76 2,045 81 2,037
 Bosnien und Herzegowina 60 1,893 60 1,873
 Botswana 35 1,695 33 1,641
 Brasilien 74 2,040 83 2,048
 Bulgarien 53 1,845 50 1,785
 Burkina Faso 51 1,832 57 1,852
 Chile 38 1,710 28 1,616
 Republik China 27 1,638 35 1,664
 Volksrepublik China 80 2,054 80 2,034
 Costa Rica 31 1,681 26 1,590
 Dänemark 4 1,289 7 1,341
 Deutschland 15 1,416 16 1,398
 Dominikanische Republik 91 2,125 93 2,103
 Ecuador 90 2,116 101 2,185
 El Salvador 102 2,215 103 2,195
 Elfenbeinküste 128 2,417 118 2,297
 Eritrea 104 2,227
 Estland 47 1,798 46 1,751
 Finnland 7 1,352 9 1,352
 Frankreich 36 1,697 32 1,636
 Gabun 81 2,059 74 1,981
 Ghana 42 1,752 48 1,781
 Griechenland 65 1,947 62 1,887
 Guatemala 125 2,405 112 2,258
 Guinea 92 2,126 n/a n/a
 Haiti 113 2,288 114 2,270
 Honduras 117 2,327 125 2,395
 Hongkong n/a n/a n/a n/a
 Indien 135 2,570 128 2,516
 Indonesien 68 1,979 67 1,946
 Irak 152 3,296 149 3,406
 Iran 119 2,356 104 2,202
 Irland 11 1,370 6 1,337
 Island 1 1,148 2 1,212
 Israel 145 2,901 144 3,019
 Italien 45 1,775 40 1,701
 Jamaika 106 2,244 98 2,138
 Japan 3 1,287 3 1,247
 Jemen 138 2,670 129 2,573
 Jordanien 64 1,918 68 1,948
 Kambodscha 115 2,301 111 2,252
 Kamerun 86 2,104 106 2,210
 Kanada 8 1,355 14 1,392
 Kasachstan 93 2,137 95 2,113
 Katar 12 1,398 15 1,394
 Kenia 111 2,276 120 2,369
 Kirgisistan 114 2,296
 Kolumbien 139 2,700 138 2,787
 Demokratische Republik Kongo 148 3,016 140 2,925
 Republik Kongo 98 2,165 102 2,192
 Nordkorea 149 3,092 139 2,855
 Südkorea 50 1,829 43 1,715
 Kroatien 37 1,699 41 1,707
 Kuba 67 1,964 72 1,964
 Kuwait 29 1,667 39 1,693
 Laos 32 1,687 34 1,661
 Lettland 46 1,793 54 1,827
 Libanon 137 2,597 134 2,639
 Libyen 143 2,816 56 1,839
 Litauen 43 1,760 42 1,713
 Luxemburg n/a n/a 7 1,341
 Madagaskar 105 2,239 77 2,019
 Malawi 39 1,740 51 1,813
 Malaysia 19 1,467 22 1,539
 Mali 100 2,188 109 2,240
 Marokko 58 1,887 58 1,861
 Mauretanien 130 2,425 123 2,389
 Mazedonien 78 2,048 83 2,048
 Mexiko 121 2,362 107 2,216
 Moldawien 59 1,892 66 1,938
 Mongolei 57 1,880 92 2,101
 Mosambik 48 1,809 47 1,779
 Myanmar 133 2,538 132 2,580
 Namibia 54 1,850 59 1,864
 Neuseeland 2 1,279 1 1,188
 Nicaragua 72 2,021 64 1,924
 Niederlande 25 1,628 27 1,610
 Nigeria 142 2,743 137 2,756
 Niger 119 2,356 n/a n/a
 Norwegen 9 1,356 5 1,322
 Oman 41 1,743 23 1,561
 Österreich 6 1,337 4 1,290
 Pakistan 146 2,905 145 3,050
 Panama 49 1,812 61 1,878
 Papua-Neuguinea 94 2,139 95 2,113
 Paraguay 66 1,954 77 2,019
 Peru 85 2,077 89 2,067
 Philippinen 136 2,574 130 2,574
 Polen 22 1,545 29 1,618
 Portugal 17 1,453 13 1,366
 Ruanda 99 2,185 75 2,012
 Rumänien 40 1,742 45 1,749
 Russland 147 2,966 143 3,013
 Sambia 52 1,833 51 1,813
 Saudi-Arabien 101 2,192 107 2,216
 Schweden 13 1,401 10 1,354
 Schweiz 16 1,421 18 1,424
 Senegal 77 2,047 79 2,031
 Serbien 84 2,071 90 2,071
 Simbabwe 140 2,722 135 2,678
 Singapur 24 1,585 30 1,624
 Slowakei 23 1,576 21 1,536
 Slowenien 10 1,358 11 1,358
 Somalia 153 3,379 148 3,390
 Spanien 28 1,641 25 1,588
 Sri Lanka 126 2,407 133 2,621
 Südafrika 118  ? 121 2,380
 Sudan 151 3,223 146 3,125
 Syrien 116 2,322 115 2,274
 Tadschikistan 103 2,225 n/a n/a
 Tansania 56 1,858 55 1,832
 Thailand 107 2,247 124 2,393
 Trinidad und Tobago 79 2,051 94 2,107
 Tschad 141 2,740 141 2,964
 Tschechien 5 1,320 12 1,360
 Tunesien 44 1,765 37 1,678
 Türkei 127 2,411 126 2,420
 Turkmenistan 108 2,248 117 2,295
 Uganda 96 2,159 100 2,165
 Ukraine 69 1,995 97 2,115
 Ungarn 20 1,495 20 1,495
 Uruguay 21 1,521 24 1,568
 Usbekistan 109 2,260 110 2,242
 Venezuela 124 2,403 122 2,387
 Vereinigte Arabische Emirate 33 1,690 44 1,739
 Vereinigte Staaten 82 2,063 85 2,056
 Vereinigtes Königreich 26 1,631 31 1,631
 Vietnam 30 1,670 38 1,691
 Weißrussland 112 2,283 105 2,204
 Zentralafrikanische Republik 144 2,869 136 2,753
 Zypern 71 2,013 76 2,013



SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

13 Kommentare

  1. Der Moslem – Gürtel!

    Von Marokko bis nach Indonesien herrscht immer

    Frieden.

    Wenn die Moslems schlafen.

  2. Ich muss mal was los werden.

    Immer wieder sehe ich Fotos von Frauen, wie zum

    Beispiel Koptinnen, oder auch Frauen welche vom

    Islam abgefallen sind, als Beispiel zu nennen

    Sabatina Jones.

    Alle Frauen die Christeninnen sind oder geworden

    sind, sind bildhübsch.

    Und wenn ich da die fetten Moslem – Vogelscheuchen

    anschaue, muss ich sagen.

    Christentum macht schön und anmutig.

    Ausnahme ist Claudia Roth.

  3. Kurioserweise sind es auch ausnahmslos Die Länder
    in denen vor ca.hundert Jahren die Sterblichkeit
    wegen Hunger u.Seuchen, am höchsten war! Bis..ja bis dieser Hype ums Erdöl begann! Nicht zufällig
    wurde die Moslem-Bruderschaft 1928 wiedergegründet.
    Endlich bekammen diese minderwertigen Ethnien ein
    Mittel (Geld) in die Hand, welches ihnen erlaubte
    ihren prähistorischen Satans-Glauben als „Religion“
    zu verkaufen, d.h.zusmmen mit Öl in Umlauf zu bringen. Und der
    schnell abhängige Westen hätte dafür wohl auch
    Kannibalismus als „rechtgläubig“ akzeptiert!

  4. Fatima Roth ist ja auch Islam- Befürworterin.
    Das muss hässlich machen, da von Innen heraus
    zersetzend.

  5. Nun könnte man ja zu der Ansicht kommen, nachdem Europa 55 Millionen aus diesen wenig friedfertigen Regionen der Welt eingeschleust hat, dass die Absicht besteht, dass die Gewaltbereiten ausgedünnt und den Friedliebenden beigemischt werden sollten, und damit eine Änderug der destruktiven korangelernten Verhaltensnormen erwirkt worden wäre.
    Nach Jahren der Erprobungsphase der NWO hat sich aber das genaue Gegenteil herausgestellt, Menschen in den friedliche Regionen schließen sich der Koranmentalität an und glauben an den „barmherzigen und gnädigen Gottesstaat“. Und das in den höchsten verantwortlichen Kreisen.
    Mit der Koranaussage hat der Westen seine Bürger dem Koran ausgeliefert. Zu jeder Zeit auf dieser Welt habe sich Menschen zu Verbrechen bekannt. Dies ist im 21.Jahrhundert immer noch so. Sie liefern ihre eigenen Kinder dem Koraninhalt aus, und glauben an den Verstand jener, die gar nicht verpflichtet sind, laut Koranlehre, ihn jemals zu benutzen.

  6. Eine deutlich tendenziöse Bepinselung ist aus dieser Grafik herauszusehen.

    Demnach soll also der Eurokolchos (Lissabon Traktat, EuroGendFor) den Garten Eden darstellen? Schon der Bericht hier: „Polizeibeamter in offenem Brief an NRW-Innenminster: Unsägliche Arbeitsbedingungen !“ … sagt vieles, aber Nichts was diese „grüne Oase der Glückseligkeit“ jemals in kleinster Weise begründen könnte.

    USA nur Gelb? So, so …

    Wenn Obama gegen Schusswaffen ist, warum kauft seine Regierung dann 1,6 Milliarden Schuss Munition?

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/mike-adams/wenn-obama-gegen-schusswaffen-ist-warum-kauft-seine-regierung-dann-1-6-milliarden-schuss-munition-.html

    Hochranginge Quellen bestätigen geheime Verlegung amerikanischer atomarer Gefechtsköpfe

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/anthony-gucciardi-und-alex-jones/hochranginge-quellen-bestaetigen-geheime-verlegung-amerikanischer-atomarer-gefechtskoepfe.html

    Federal Emergency Management Agency (FEMA) & H.R. 6566: Mass Fatality Planning and Religious Considerations Act.

    http://www.govtrack.us/congress/bills/112/hr6566/text?inf_contact_key=140f2fd5fec6506497d7022b6866fa58f1ca32748482bf977f4d986171806804

    NDAA 2012, H.R. 1540
    H.R.1540: National Defense Authorization Act for Fiscal Year 2012

    http://en.wikipedia.org/wiki/National_Defense_Authorization_Act_for_Fiscal_Year_2012

    [quote]The most controversial provisions to receive wide attention are contained in Title X, Subtitle D, entitled „Counter-Terrorism.“ In particular, sub-sections 1021 and 1022, which deal with detention of persons the government suspects of involvement in terrorism, have generated controversy as to their legal meaning and their potential implications for abuse of Presidential authority. Although the White House and Senate sponsors maintain that the Authorization for Use of Military Force (AUMF) already grants presidential authority for indefinite detention, the Act states that Congress „affirms“ this authority and makes specific provisions as to the exercise of that authority. The detention provisions of the Act have received critical attention by, among others, the American Civil Liberties Union (ACLU) and some media sources which are concerned about the scope of the President’s authority, including contentions that those who they claim may be held indefinitely could include U.S. citizens arrested on American soil, including arrests by members of the Armed Forces[/quote]

    ——
    1. Anzahl der geführten Kriege im In- und Ausland? —> Noch nie waren Europa und USA in so viele Verbrecherkriege, Operationen GLADIO involviert wie in XXI Jh. … Pressefreiheit? Hätten wir sie, bräuchten Menschen wie Herr Mannheimer keine externen Server, keine Kopp Verlage für Bücher wie „Deutschland schafft sich ab“ oder „Kreuzberg ist Überall“. … Pro Abortion Lobby geht immer und mit Regimeunterstützung gegen Gegner des Ungeborenen Holocaust vor heftiger (Legalisierung der postnatalen Abortion in Belgien – wer als lebensunwürdig deklariert wird, sollte bloss nicht nach Belgien umziehen). Selbst Jugendamt tritt wie „Lebensborn“ Gestapoagenten auf. Überall implementiert man Privilegien nur für die auserwählten „Opfergruppen“, dafür wird die Christenverfolgung und Diskriminierung des Spießertums salonfähig gemacht (Nonkonformisten werden regelrecht nach der orwellschen 2Minuten-Hass-Art aus der Öffentlichkeit „sarraziniert“). Ausländer- und Frauenquoten in den Führungsetagen (nur nicht bei der Müllabfuhr, Feuerwehr, THW, Tierkadaverbeseitigung, Untertagebau – warum wohl nicht ^^). Eugenik und Euthanasiedebatten, Gender und Pädophilen Lobby treten immer frecher und militanter auf. Homopropaganda auf allen Sendern der Junk Food-TV. Jegliche Gerichtsurteile werden heute zu 99% zu Gunsten der o.g. Gruppen, Sekten, aber vor allem gegen jegliche Logik ausgesprochen —> als würden man in einer Idiokratie leben.

    Rettung im Kopfkissengeld? dafür gibt es die EU RICHTLINIE 2009/110/EG

    http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2009:267:0007:0017:de:PDF

    Mit der EU-Geld-Richtlinie (2009/110/EG) soll der Weg frei werden für „innovative und sichere E-Geld-Dienstleistungen“ ohne Bargeld. Es gibt mehrere solcher EU-Richtlinien. Fasst man sie zusammen, dann wird das Bild klar: Schritt für Schritt wird Bargeld in der EU abgeschafft oder das Bezahlen mit Bargeld sogar verboten. Alle EU-Staaten setzen die Geld-Richtlinie der EU derzeit unter Hochdruck um. … In Italien dürfen beispielsweise seit dem 4. Dezember 2011 Beträge über 1.000 Euro nicht mehr bar bezahlt werden. In Belgien dürfen etwa von Januar 2012 an Waren, die mehr als 5.000 Euro kosten, nicht mehr bar bezahlt werden. Der für Steuerbetrug zuständige Staatssekretär Crombez bestätigte Mitte Januar 2012 entsprechende Presseberichte. Das alles wird auch in Deutschland vorbereitet Schrittweise wird die Bargeldsumme, mit der Bürger noch bezahlen dürfen, immer weiter abgesenkt damit die Bürger ihr Geld nicht von den Konten abheben und die Banken austrocknen können.

    —> Und nebenbei angedeutet: wir leben nicht mal in einem souveränen Land. Das GG ist keine Konstitution.

    Der bayrische Ministerpräsident Horst Seehofer hat sich einen großen Namen gemacht mit seiner Aussage: „Diejenigen, die entscheiden, werden nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

    „Germany is an occupied country and it will stay that way“ – „Direktive ICG 1067, April 1945“

    Wolfgang Schäuble – Bestätigung

    http://www.welt.de/politik/article13757549/Die-oeffentliche-und-die-verborgene-Seite-der-Krise.html

    http://www.youtube.com/watch?v=Ab1lyuTyu0U

    Seit den Tagen von Konrad Adenauer, Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger und Willy Brandt haben die deutschen Bundeskanzler einen Unterwerfungsbrief gegenüber den USA unterschrieben. Zum ersten Mal enthüllt hatte das der SPD-Politiker Egon Bahr, der 1969 als Staatssekretär im Kanzleramt aus nächster Nähe mitbekam, wie wütend Willy Brandt darüber war, dass er auf Verlangen der Alliierten einen solchen Unterwerfungsbrief unterzeichnen musste. —> Vor allem unterschrieben die deutschen Kanzler, dass sie den Amerikanern und Briten rückhaltlos das Ausspähen deutscher Unternehmen und der Bevölkerung gestatten. … Die Empörungswelle deutschen Eliten wirkt dadurch umso ulkiger.

    Herbst 1969: Bundeskanzler Willy Brandt wird ein Schreiben vorgelegt. Erst weigert er sich, es zu unterzeichnen – dann tut er es doch

    http://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

    ——
    … so, jetzt zur Wladimir (Rot)

    Nach dem Mauerfall sprangen diese neomarxistischen Deviationen wie Pestflöhe auch auf die noch jungfräulichen Länder des Ostblocks.

    Auch auf Russland —> nur hier hat Herr Putin „NIET!!!“ gesagt. Nicht weil er homophob ist, sondern, weil er als KGB Agent ganz genau weiß, was sich da gerade mit Pussy Riot und LGBT Propaganda abspielt. … Schließlich hat Kreml diese pathologischen Ideen der Frankfurter Schule über Jahrzehnte gesponsert und mitgeschult. Wir erleben auch deshalb eine 180° Drehung des Kremls – nach 80 Jahren Hekatombe – zu der Orthodoxie in der UdSSR.

    —> deshalb also Rot für Putin. Deshalb auch:

    Russlands Regierung baut religiöse Bauten wieder auf. (ulkiger Weise ausgerechnet auch den Solowezki-Kloster —> Solowezki Inseln = Archipel Gulag)

    http://www.pch24.pl/rosja-odbudowuje-zabytki-sakralne,17998,i.html

    (…) Auf einem Restauratoren Kongress versammelten Vertreter des russischen Staates und der russischen orthodoxen Kirche betonten einstimmig die Bedeutung der Pflege der christlichen Kirchen für die Zukunft der Nation und die Notwendigkeit eines Wiederaufbauprogrammes. Russischer Minister für regionale Entwicklung Igor Sluniajew stellte fest, dass die Wiederherstellung der nationalen Heiligtümer für die gesunde Entwicklung der Gesellschaft erforderlich ist. (…)

    Schwerverdaulicher Putin beschert immer wieder den linken Genderagitatoren schlaflose Nächte: seit Anfang 2007 gilt in Russland s. g. Pro-Life Program: „Mutterschaftskapital“

    http://www.pch24.pl/rosyjski-kapital-macierzynski,20115,i.html

    http://www.pch24.pl/rosyjskie-niemowlaki-od-razu-z-rachunkiem-bankowym-,23841,i.html

  7. Klabautermann
    Dienstag, 1. Juli 2014 10:44 2

    Ich muss mal was los werden.

    Immer wieder sehe ich Fotos von Frauen, wie zum

    Beispiel Koptinnen.

    ——
    Koptin zu sein, jung und bildhübsch dazu?

    huh … damit sollte man in Egipten nicht zu sehr possen. Da werden die netten Moslems aber so richtig frauenfreundlich.

    Ägyptische Muslime bereichern kulturell eine Koptin

    http://www.youtube.com/watch?v=nEuUVa3afEk

    p. s. Nicht Umsonst heisst heisst die achte Sure: „Al Anfal“ = Die Beute

  8. Klabautermann
    Dienstag, 1. Juli 2014 10:44
    2
    …………….

    naja, es gibt auch bildhübsche Schleiereulen:
    Großer Mund, Mandelaugen, zarte Haut, weiße Zähne und bella Figura. Nur helfen diese Attribute nicht zwangsläufig gegen Gehirnwäsche und Stockholmsyndrom.

  9. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat das Burka-Verbot in Frankreich für rechtens erklärt !

    Die Vollverschleierung in der Öffentlichkeit ist in Frankreich ab SOFORT VERBOTEN !

    Eine Muslimin hatte 2011 geklagt….und jetzt ist sie abgeblitzt !

    Endlich , es tut sich was in unserem EUROPA !

  10. A propos Putins Pro-Life Program: „Mutterschaftskapital“. Der Mann wird nostalgisch.

    Orden „Mutter-Held“ – für Mütter, die 10 oder mehr Kinder geboren und erzogen haben

    http://pl.wikipedia.org/wiki/Matka-bohater

    Mutterschaftsmedaille – Klasse I – für Mütter, die 6 Kinder geboren und erzogen haben

    http://pl.wikipedia.org/wiki/Medal_Macierzy%C5%84stwa

    Orden Mütterlicher Herrlichkeit – Klasse I – für Mütter, die 9 Kinder geboren und erzogen haben.

    http://pl.wikipedia.org/wiki/Order_Macierzy%C5%84skiej_S%C5%82awy

    Order of Parental Glory

    http://en.wikipedia.org/wiki/Order_of_Parental_Glory

    Schon interessant zu sehen, dass keiner dieser Wiki-Beiträge nie eine deutsche Übersetzung erlebt und erleben wird. Oder sollte den Gender-Europäer dieses Thema gar nicht erst erreichen?

    ups …

  11. Hier geht es weiter mit der „grünen Oase der Glückseligkeit“

    Idiokratie verhindern – Janne Jörg Kipp

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/janne-joerg-kipp/die-diktatur-der-dummen-verhindern.html;jsessionid=60F8937FD2F5B4F979CE6FD5F8E9019D

    Smartphones, Soap-Fernsehen, Talkshows mit immer flacherem Inhalt, Twitter, Facebook – wo ist das echte Leben geblieben? Ein Leben mit Kontakten zu realen Menschen, Kommunikation mit einem Hin und Her, wertvollem Gedankenaustausch oder der sinnlichen Erfahrung der Natur. Frau Prof. Dr. Brigitte Witzer leuchtet unseren modernen Alltag aus und trifft ein vernichtendes Urteil.

    Unsere Sitten verfallen exponentiell, Spaß wird uns zu Glück umlackiert, lässt sie den Leser an ihrer Diagnose schnell teilhaben und identifiziert die »Macht der Systeme und daneben unsere Ohnmacht«. Und die Autorin hat recht. Der Weg führt direkt von der Glücks- zur Spaßgesellschaft, zu einer banalen Wirklichkeit mit den Medien als wesentlichem Antreiber.

    Die Diktatur der Dummen – sie hat uns ergriffen

    Kritische Stimmen gibt es häufig, aber kaum jemand hat es so sehr auf den Punkt gebracht wie Brigitte Witzer. Zu Recht erinnert sie an unsere europäische Herkunft, beschreibt, wie wir aufgehört haben, Dinge zu hinterfragen. Wie wir aufgehört haben, neugierig zu sein. Unser Alltag ist durchsetzt vom Sog des Banalen, von E-Mails, die permanent gecheckt werden müssen, von Plattformen, die wir aufsuchen, um inhaltslosen Plaudereien nachzugehen

    (…)

    – „Machen wir den Westen so verdorben, dass dort Alles anfängt zu stinken“ – Willi Münzenberg (Frankfurter Schule)

    http://prawica.net/36381#comment-598888

    http://libertarianalliance.wordpress.com/2013/01/18/the-frankfurt-school-conspiracy-to-corrupt/

    (…)

    Well, in the days following the Bolshevik Revolution in Russia, it was believed that workers’ revolution would sweep into Europe and, eventually, into the United States. But it did not do so. Towards the end of 1922 the Communist International (Comintern) began to consider what were the reasons. On Lenin’s initiative a meeting was organised at the Marx-Engels Institute in Moscow.

    The aim of the meeting was to clarify the concept of, and give concrete effect to, a Marxist cultural revolution. Amongst those present were Georg Lukacs (a Hungarian aristocrat, son of a banker, who had become a Communist during World War I ; a good Marxist theoretician he developed the idea of ‘Revolution and Eros’ – sexual instinct used as an instrument of destruction) and Willi Munzenberg (whose proposed solution was to ‘organise the intellectuals and use them to make Western civilisation stink. Only then, after they have corrupted all its values and made life impossible, can we impose the dictatorship of the proletariat’) ‘It was’, said Ralph de Toledano (1916-2007) the conservative author and co-founder of the ‘National Review’, a meeting ‘perhaps more harmful to Western civilization than the Bolshevik Revolution itself.

    (…)

  12. Tiberias

    Mittwoch, 2. Juli 2014 9:30

    Die Diktatur der Dummen – sie hat uns ergriffen

    Kritische Stimmen gibt es häufig, aber kaum jemand hat es so sehr auf den Punkt gebracht wie Brigitte Witzer.

    —————-

    Ja, dann soll diese Grünenpolitikerin mal bei sich anfangen.

    Zu deren Bahnhof-Psychologie-Geschreibsel: Kindergarten-Niveau. 😉

Kommentare sind deaktiviert.