Sigmar Gabriel (SPD) in Kölner Moschee: “Anti-islamisches Gedankengut muss unter Strafe gestellt werden”


Bild oben: Sigmar Gabriel in der Fatih-Moschee in Essen im Jahre 2010. Die erste Fatih-Moschee (türkisch Fatih Camii; deutsch: Eroberer-Moschee) in Europa ist eine Moschee im Istanbuler Stadtteil Fatih. Sie ist nach dem Eroberer Konstantinopels, Sultan Mehmed II., benannt. Gabriel spricht also in einer Moschee, die an die Eroberung von Byzanz als dem Nachfolger Roms erinnert und diese Eroberung feiert.

Die Ansprache des Bundeswirtschaftsministers Sigmar Gabriel in einer Kölner Moschee am vergangenen Mittwoch erinnert an die Rede des US-Präsidenten Barack Hussein Obamas an der Al-Azhar Universität in Kairo: Sie beschreibt einen Islam, den es nicht gibt. Und eine muslimische Wirklichkeit in Deutschland, die so nicht vorhanden ist. Gabriel spricht von einer “Bereicherung” Deutschlands durch die islamische Kultur, erinnert an die NSU-Morde – ohne mit einem Wort zu erwähnen, dass deutsche Gefängnisse voll sind mit Tätern islamischen Glaubens, dass Muslime nicht neun Deutsche (NSU: neun Moslems von zwei Deutschen getötet), sondern tausende Deutsche ermordet und hunderttausende zu Invaliden geschlagen haben. Und ohne zu erwähnen, dass die deutsche Kultur nicht bereichert, sondern verarmt wurde durch den steten Protest der Muslimverbände gegen alle deutschen Sitten und Bräuche, die nicht im Sinne ihrer Religion sind: Diese wollen Weihnachten abschaffen (“eine Beleidigung unserer Religion”), protestieren gegen Weihnachtsmärkte, fordern getrennte Badetage für Männer und Frauen, fordern komplette Badeverhüllung auch von deutschen Badegästen (weiblichen), protestieren gegen Faschingsumzüge, attackieren deutsche Metzgereien, die Schweinefleisch anbieten, haben in zig Städten vom Rest Deutschlands abgeschottete,  fast rein islamische Wohnviertel geschaffen, fordern gar eine Abspaltung des bevölkerungsreichsten Bundeslandes NRW zu einem eigenen, islamischen Staat (“Türkland”) und streben die Umgestaltung Deutschlands zu einem islamischen Nationalstaat an. Von einer Bereicherung im Sinne Gabriels kann ich dabei nicht viel erkennen. Wann endlich stoppen die Wähler solche Politiker, die offenbar blind sind für die Wirklichkeit des Landes, das zu regieren sie vorgeben? Oder fährt Gabriel eine ganz andere Agenda …? (MM)

***

Posted on Juli 4, 2014 von

Muslime sollen die deutsche Gesellschaft “erobern”

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat am Mittwochabend in einer Kölner Moschee die Muslime zur Eroberung Deutschlands aufgerufen. Wörtlich sagte er: „”Ich glaube, dass wir daran arbeiten müssen, Menschen Mut zu machen, sich sozusagen auch die deutsche Gesellschaft zu erobern.”

Es fehlten muslimische Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Schulleiter.

Außerdem forderte der Minister die Muslime auf, sich in mehr Bereichen zu engagieren. Er sagte: „In Deutschland müssten wesentlich mehr Muslime öffentliche Funktionen bekleiden, so der SPD-Politiker. Es fehlten muslimische Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Schulleiter.


Nur wenn die Muslime eine größere Stellung einnehmen und mehr öffentliche Bereiche beherrschen, so haben sie auch eine größere Chance, die Republik nach ihren Maßstäben zu gestalten.“

“Anti-islamisches Gedankengut muss unter Strafe gestellt werden”

Der SPD-Vorsitzende erinnerte an den Nagelbombenanschlag der Neonazi-Terrorzelle NSU in Köln-Mülheim vor zehn Jahren. “Es ist eine der ganz großen Schanden dieser Republik.“ Und er versprach, mehr Initiativen gegen Rechts zu fördern, mutmaßliche rechte Täter härter zu bestrafen und auch antiislamisches Gedankengut unter Strafe – §130 – zu stellen.

Die Förderung der Muslime sollte in der BRD oberste Priorität haben, ebenso wie die Aufnahme weiterer Flüchtlinge aus Syrien, Irak und anderen Krisenregionen. sagte er:

„Das Leben mit Muslimen bereichere nicht nur die deutsche Kultur, sondern auch die Menschen in Deutschland, und dies sei auch das Bestreben der Bundesregierung dies weiter mit aller Kraft voranzutreiben.“

Weiterlesen hier

Quelle:
http://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/07/04/muslime-sollen-die-deutsche-gesellschaft-erobern/

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
44 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments