Koptische Stimme: „Mossul’s Christen erleben das Leid unserer Vorfahren durch Mohameds Armeen“

Zum Abspielen des Videos auf obiges Bild klicken

Niemand kann heute sagen, er habe nichts gewusst. Nichts von den Massakern des Islam in den Ländern Afrikas, nicht von den massiven Christenverfolgungen und -tötungen im Nahen Osten. Jeder muss sich die Frage gefallen lassen: Was hast DU getan, um diesem Morden ein ende zu bereiten? Hast du geschwiegen wie damals unsere Vorfahren unter Hitler? Oder hast du dich – wie auch immer – eingesetzt, dass dieses Morden (1,5 Mio Christen verlieren jährlich ihr Leben, weil sie Christen und keine Moslems sind) aufhört? Wo genau stehst DU, was genau tust DU, Deutscher, Franzose, Italiener, Engländer, oder woher auch immer DU stammen magst? (MM)

***

19. Juli 2014

Mossul’s Christen erleben das Leid unserer Vorfahren durch Mohameds Armeen 

Wer wissen will, was Mohamed und seine Nachfolger mit den Christen und Juden machten, als sie unter anderem Ägypten überfielen, soll die Mohameds Nachkomme in Syrien und speziell im Irak sehen. Wie damals wird das islamische Ultimatum gestellt: Tribut, Übertritt zum Islam oder Krieg!

Liebe Geschwister in Christus,

was würden Sie machen, wenn ein muslimischer Terrorist Ihnen das Ultimatum stellt: Entweder Christus zu verleugnen bzw. zum Islam zu übertreten oder den Märtyrertod im Namen Jesu Christi zu erleiden?  Versetzen Sie sich in die Lage der Christen im Irak, Syrien, Nigeria oder Ägypten?

Christen im Irak werden vertrieben:  “Ethnische Säuberung in Mossul”

Quelle: http://www.nytimes.com/2014/07/19/world/middleeast/isis-forces-last-iraqi-christians-to-flee-mosul.html?_r=3

Schon lange werden Christen im Irak bedroht. Doch die islamischen ISIS-Kämpfer in Mossul geben der Unterdrückung eine neue Qualität.

Sie stellten ein Ultimatum: Wer nicht geht, muss konvertieren oder wird getötet. Tausende Christen verließen daraufhin ihre Häuser.

 

 

Aus der irakischen Stadt Mossul sind Tausende Christen vor den ISIS-Kämpfern geflohen. Die Extremisten hatten zuvor ein Ultimatum gestellt und die Christen bedroht. Wer die Stadt nicht verlasse, müsse mit dem Tod rechnen, hatten die Islamisten angekündigt.

Wahlweise hätten die Christen auch zum Islam konvertieren und eine besondere Steuer zahlen können.

In Mossul lebten zuletzt etwa 5000 Christen.

Augenzeugen berichteten, die Christen seien über die Lautsprecher der Moscheen aufgefordert worden, die Stadt bis zum Mittag zu verlassen. Einwohner berichteten, Flüchtlingen seien an Kontrollposten all ihr Geld und ihr Schmuck abgenommen worden. Flucht ins Kurdengebiet Viele Flüchtlinge suchten im kurdischen Autonomiegebiet Schutz.

“Christliche Familien sind auf dem Weg nach Dohuk und Erbil”, sagte der Patriarch der chaldäisch-katholischen Kirche. Er warnte vor einer menschlichen, kulturellen und historischen Katastrophe. In den vergangenen Tagen seien bereits Häuser von Christen in Mossul von außen gekennzeichnet worden, zitierte ihn ein Nachrichtenportal. Irakische Medien hatten in den vergangenen Tagen berichtet, dass ISIS-Kämpfer von den Kirchen der Stadt die Kreuze entfernt hätten.

ISIS Forces Last Iraqi Christians to Flee Mosul

Auch Häuser der Christen und deren Besitz hätten die Islamisten in Beschlag genommen. “Dies ist ethnische Säuberung, aber niemand spricht darüber”, sagte der christliche Politiker Jonadam Kanna. Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch warnte, ISIS scheine entschlossen, “alle Spuren von Minderheitsgruppen in den Gebieten unter seiner Kontrolle im Irak zu tilgen”.

Quelle:
http://koptisch.wordpress.com/2014/07/19/mossuls-christen-erleben-das-leid-unserer-vorfahren-durch-mohameds-armeen/

***

 

Statt 1,5 Millionen nur noch 300.000 Christen im Irak

Seit Anfang Juni halten die ISIS-Kämpfer Mossul unter ihrer Kontrolle. Seitdem haben Tausende Christen und andere religiöse Minderheiten die Stadt verlassen. Im Jahr 2000 lebten noch eineinhalb Millionen Christen im Irak. Im Dezember 2013 waren es nur noch 300.000. Die christliche Minderheit, die seit der Frühzeit des Christentums im Irak lebt, war in den vergangenen Jahren immer wieder Bedrohungen und Angriffen ausgesetzt.

{Quelle: http://www.swr3.de/info/nachrichten/Ethnische-Saeuberung-in-Mossul/-/id=47428/did=2826516/11po62b/index.html}

QUELLE.
http://koptisch.wordpress.com/2014/07/19/mossuls-christen-erleben-das-leid-unserer-vorfahren-durch-mohameds-armeen/

Filed under: Christenverfolgung,Islamischer Terror — Knecht Christi @ 23:54

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

14 Kommentare

  1. Wir sind schuld ,das diese radikalen Moslems Christen töten .Das sagt uns Herr Farid Hafez weil wir z.b.in Deutschland den Jungen Moslems keine Perspektive geben ,auch beschwert er sich das die MilleGürus in Deutschland unter dem Verfassungsschutz steht. Der Islam ist nicht schuld und auch nicht die Massenmörder Isis ,oder Alkaida . Somit haben wir uns schon mitschuldig gemacht ,gel ? Video
    Gefunden auf : http://www.servustv.com/at/Medien/Talk-im-Hangar-760
    Ich sehe keinerlei Hoffnung mehr wenn man dieses mitanhören muss .Auch sagt Udo Ulfkutte nicht wie wir unsere Werte verteidigen können .

    Was wollen diese Moslems in Europa ,wenn sie nur ihren Islam ausleben wollen, sollen sie endich in islamische Länder gehen . Bevor Wir sie rausschmeissen ,hoffendlich bald . Man kann es nicht mehr ertragen wie sie unsere Geduld auf die Probe stellen .
    Aber bei diesen Politiker in Europa sehe ich schwarz . Islamverbot muss her !
    Amerika hat das erst ermöglich gemacht das der Islam sich weiter ausbreiten kann . Und auch die westlichen Regierungen die die Moslems in unseren Ländern reinlassen . Dadurch wird der Islam bestätigt ,auch mit jeder Moschee in Europa .
    Auch wurde die Isis von Amerika und Saudi Arabien finanziert ,sowie auch die islamischen Völkermörder in Syrien ,Lybien usw.
    Für die Christen im Irak tut es mir leid ,aber was können wir tun ? Die westlichen Regierungen bestätigen jeden Tag den Islam und ihre Anhänger ,die westlichen Völker werden deshalb auch dran glauben müssen . Das ist zwar nur ein kleiner Trost für die irakischen Christen ,aber immerhin .
    Ab jetzt will ich mir keine Illusionen mehr machen ,das es eine Umkehr gibt .Dieses Video von Servus Tv
    hat mir für heute schon den Rest gegeben .

  2. Unsere Politiker diskutieren die Maut und fragen den Bürger, ob er gewisse Wünsche hinsichtlich dem Aussehen von Verkehrsschildern hätte. Es ist nicht mehr begreiflich, es ist, wie es ist, apokalytisch. Die Dummheit nimmt Formen an, der jegliche Lebenserhaltung fremd wird. Hier bekommen politisch-religiöse Vereinigungen den Vorrang, aber der Bürger darf über das Männchen oder Frauchen auf dem Verkehrsschild diskutieren – soviel wird ihm noch zugestanden. Krank, einfach sch

  3. Wenn Christen verfolgt werden, dann rennen sie in die Kirche und beten.

    Wenn Moslems auch nur beleidigt werden, dann rennen sie aus den Moscheen und zwar mit Kalaschnikows, um zu töten.

    DAS ist der „Kleine aber feine“ Unterschied, jetzt mag mal jeder für sich selbst die Frage beantworten, welches „Modell“ der der jeweiligen Religion, für das überleben der eigenen, wohl von „Erfolg“ gekrönt sein wird.

    Aber keine Sorge, die Relativierungen der Gutmenschen und die Gleichgültigkeit unserer Links-Grünen Eliten, wird schon sehr bald ein jähes Ende haben, wie man schon auf allen West europäischen Straßen sehen kann.

    Die Realität aus den mehrheitlich islamischen Staaten, wird unsere eigenen Lügner und Verräter sehr bald einholen und damit auch zu ihrer eigenen werden. Aber sehr viele von ihnen werden dann fliehen, genau so wie damals die aus Persien, welche heute in den westlichen Ländern, die gleiche Ideologie verbreiten, wegen der sie damals fliehen mussten, heute nennen die sich „oppositionelle Exil Iraner“ und sind der exotische Hit, auf jeder Linken Party!

    Allerdings sollten die und unsere eigenen Geisteskranken, sich mal selbst fragen, wohin sie dann noch fliehen wollen, wenn es den „Westen“ nicht mehr geben wird…?

    Denn gerade der „Westen“, den diese Figuren zerstören wollen, ist es selbst, der ihnen dazu erst die Möglichkeit bietet. Die Revolution frisst ihre eigenen Kinder, weil diese selbst, dass Monster erst so groß gefüttert haben!

  4. Es ist einfach ungeheuerlich wie unsere „Politiker“ zu diesen Christenverfolgungen schweigen.
    Nicht einmal die Kirche oder der Papst tritt herrschend auf und verteufelt diese Moslems!

    Das Christentum im Vatikan ist schon langen nicht mehr das gleiche wie es mal war.
    Ich glaube eher dass auch der Vatikan fuer die NWO arbeitet. Anderst kann man solches Schweigen nicht mehr interpretieren!
    Man sollte die Roth und die Merkel und den heulenden Gauck mal ganz direkt darauf ansprechen was er davon haelt dass der Islam bis jetzt 300 Millionen Tote gebracht hat!

  5. Zu Farid Hafez : http://www.islamnixgut2.blogspot.de

    Es ist doch so ,die Politiker in Deutschland haben die ANTIFA “ Kampf gegen das Deutsche Volk “ die die Drecksarbeit machen auf Deutschlandsstrassen .
    Und was haben wir ?
    Schade das ich schon nee alte Frau bin ,
    das ärgert mich
    Wir haben Ex-Soldaten ,Ex-Scharfschützen , Ex-Politiker die diese Islamisierung auch stinkt. Wir Deutsche waren schon immer gute Organisierer .Es hilft keine Partei ,das sieht man leider jetzt bei der AfD die sich mit Islamanhängern aus England /Camerons-Partei zusammen tun .
    Die weisse Rose hat sich auch gefunden ,heute haben wir aber noch mehr die Möglichkeit auszubrechen ,als im Jahre 1933 .

  6. Und wir ???

    Anstatt unseren Glaubensbrüdern zu helfen holen wir

    Moslems als Flüchtlinge getarnt ins Land.

    Diese Verbrecher werden die Fünfte Kolonne der

    Islamisierung Deutschlands sein.

  7. Papst: Mach`endlich mal die Augen auf!
    ARD, ZDF: Jetzt gibt es nur eins, mehr heulende dreijährige Pali-Kinder zeigen.

  8. @ Hörmann

    Wer sagt uns, dass die gezeigten Aufnahmen auch

    aktuell sind.

    Wie oft verwenden die Meinungsdesigner alte und

    unbrauchbare Aufnahmen?

    Denen traue ich nicht mehr.

  9. Hallo,
    brauch mal eure Hilfe,vielleicht kann ja auch MM mir eine Antwort geben.

    Gibt es eigentlich eine Statistik von der Anzahl der Toten im Israelkrieg.
    Mir wollte letztens ein „Gutmensch“ erzählen es gäbe 9000 tote Palestinänser,aber nur 100 Israelis,selbst als ich ihn darauf hinwies,das die Paläs.Geld aus Katar bekommen,lies ihn eiskalt.
    Bin noch neu auf dem Gebiet und hoffe auf eure Hilfe.

  10. Die einst christlich und teilweise jüdische Levante wird mehr und mehr zum reinrassigen Kamelfickerland. Und unsere verschissenen Politiker machen sich in die Hose und tun NICHTS um Christen zu beschützen. Hoffentlich wird das hier den Menschen zeigen, dass genaudasgleiche bei uns in Europa der Fall sein wird, wenn die Musel mal aggressiv werden. Die Politiker knicken ja schon bei antisemitischen Gewaltdemos ein, anstelle diesen Abschaum zusammenzukartätschen!

  11. Die Gewaltdemonstrationen der Muslime hier in Deutschland sind der Vorkrieg, der jeden Tag in einen bitterbösen Krieg ausarten kann.
    Der „Koranfrieden“, von der EU und ihren Schergen so sehnlichst herbeigeführt, ist endlich mit vollem Bleiberecht ausgestattet.
    Der Chiemgau wird geflutet mit Moslems. Aus jeder Ecke kriecht mittlerweile diese Koranwelt und man fühlt, dass man die längste Zeit eine Heimat gehabt hat. Der eiserne Nasenring der Eu, der einem mittlerweile angelegt ist, lässt einem nicht mehr die geringste Friedensbotschaft erkennen.

  12. 17 Schulmädchen in Mossul bei einer Party erschossen
    22. Juli 2014

    VORSICHT SCHRECKLICHE FOTOS!!!
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/22/17-schulmadchen-in-mossul-bei-einer-party-erschossen/

    +++

    “”Fünf Festnahmen nach „Massaker“ auf Flüchtlingsboot

    DIE KONTERFEIS der Massenmörder SIND HIER ZU SEHEN!

    Den Medienberichten zufolge handelte es sich bei den fünf Festgenommenen um einen Syrer, zwei Marokkaner, einen Palästinenser und einen Saudi-Araber.

    Drei von ihnen hätten fliehen wollen und bereits Bustickets nach Mailand in der Tasche gehabt…””
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/23/funf-festnahmen-nach-massaker-auf-fluchtlingsboot-gaddafi-hatte-recht/

Kommentare sind deaktiviert.