Pro-Israel-Demo von 400 Muslimen angegriffen. Essener Polizei spricht von „friedlichen Demonstrationen“




Bild: blu-news.org
Auch Polizeihunde waren notwendig, um Aggressoren in Schach zu halten.

Der Staat tut alles, um die wahre und immer heftiger werdende Bedrohung unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung seitens der Linken und des Islam zu beschönigen und vor den Augen der Öffentlichkeit geheimzuhalten. Die Gefahr von links und seitens des Islam wird komplett verniedlicht, während die Schimäre der „Gefahr von rechts“ zu einem Potemkinschen Dorf aufgeplustert wird. Der Zweck ist, das Volk ruhig zu halten und einen Aufruhr gegen die Herrschenden, die ihm die Islamisierung zugefügt haben, möglichst lange hinauszuzögern. Die Medien tun ihr Ihriges: Krawalle von links und seitens Muslimen werden verheimlicht – und wenn dies nicht mehr geht, beschönigt und verharmlost, während sie friedliche Demonstrationen von Islamgegner, Gegnern des linken Genderismus oder sonstigen Aktionen gegen die zunehmende linke Gesinnungsdiktatur auch dann, wenn sie friedlich verllaufen (was fast immer der Fall ist), zu „Krawallen“ hochstilisieren. Nie seit 1945 war so viel Lüge in der veröffentlichten Meinung wie heute. MM

Blu-NEWS  19 Juli 2014

Von Peter Hemmelrath

Essener Polizei spricht von „friedlichen Demonstrationen”

Nachdem am Freitag eine Pro-Israel-Demonstration in Essen von muslimischen Demonstranten angegriffen wurde, spricht die Polizei von „friedlichen Demonstrationen” und zeigt sich erleichtert, dass ihre Maßnahmen in der libanesisch- und türkischstämmigen Einwohnerschaft auf „großes Verständnis” gestoßen seien.

Eine der „friedlichen Demonstrationen" aus der Perspektive der eingekesselten pro-israelischen Demonstranten (Bild: blu-news.org)

Am Freitag wurde am Essener Hauptbahnhof eine friedliche Pro-Israel-Demonstration von 300 bis 400 Muslimen angegriffen. Die Angreifer kamen von einer von der Jugendorganisation der „Linkspartei” angemeldeten Anti-Israel-Demonstration am Weberplatz und trugen palästinensische und türkische Flaggen, aber auch solche der Terror-Organisation Hamas (blu-NEWS berichtete). Die Polizei kesselte daraufhin die pro-israelischen Demonstranten mit mehreren Hundertschaften sowie Einsatzfahrzeugen ein, um diese vor den Muslimen zu beschützen. Auch waren Polizeihunde notwendig, um Angreifer zu stoppen.



Dennoch mussten Polizisten und Pro-Israel-Demonstranten mehrfach vor den Aggressoren zurückweichen. Die pro-israelischen Demonstranten wurden unter anderem auch mit Feuerwerkskörpern, Flaschen und Fahnenstangen beworfen. Ein Presse-Fotograf war nach einem Böller-Wurf kurzzeitig auf einem Ohr taub. Insgesamt gab es acht Festnahmen und eine Festsetzung. Mehrere Muslime versuchten jedoch, sich ihrer Festnahme aggressiv zu widersetzen, darunter auch zwei junge Frauen. Gegen 19 Uhr 30 mussten die pro-israelischen Demonstranten den Platz unter Polizeischutz räumen, was von den muslimischen Angreifern mit Sprüchen wie „Die Juden sind weg” gefeiert wurde. Trotzdem randalierten die Muslime bis nach 20 Uhr weiter. Erst gegen 21 Uhr kehrte am Essener Hauptbahnhof wieder Normalität ein.

Polizeibericht gibt die tatsächlichen Ereignisse nicht wieder

Im Polizeibericht vom späten Freitagabend spricht die Essener Polizei jedoch von „friedlichen Demonstrationen”. Die antisemitischen Parolen, darunter auch mehrfache „Scheiß Juden”-Rufe, der muslimischen Angreifer bleiben ebenso unerwähnt wie die Böller-Würfe auf die laut Veranstalter anfänglich etwa 200 pro-israelischen Demonstranten. Dass die Angreifer auf ihrem Weg zum Bahnhof aggressiv „Allahu akbar” und „Kindermörder Israel” brüllend durch die Essener Innenstadt gezogen sind, wird ebenfalls nicht erwähnt. Ferner behauptet die Polizei, dass es ihr „durch konsequentes Einschreiten und kommunikatives Geschick” gelungen sei, beide Parteien zu trennen. Eingeräumt werden jedoch Ermittlungen wegen Körperverletzungen und Verstößen gegen das Waffengesetz.

Allerdings zeigt sich die Polizei erleichtertet darüber, dass ihre Maßnahmen in der muslimischen Einwohnerschaft der Stadt auf Verständnis gestoßen sein sollen. Hier der entsprechende Auszug aus dem Polizeibericht im Wortlaut: „Aus der polizeilichen Netzwerkarbeit in den Stadtteilen und den persönlichen Gesprächen der Kontaktbeamtin für muslimische Institutionen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass die polizeilichen Maßnahmen sowohl in der libanesisch-türkisch-stämmigen Einwohnerschaft, als auch bei den polizeilichen Netzwerkpartnern, die dort erheblichen Einfluss auf die Stimmung haben, auf großes Verständnis gestoßen sind.” (PH)

***

Mit freundlicher Erlaubnis von blu-NEWS übernommen. Originalbericht hier

Ein ausführlicher Bericht über die Essener Ereignisse, der sich insbesondere mit der Frage beschäftigt, ob der Angriff auf die pro-israelischen Demonstranten vorhersehbar war, erscheint am Sonntag auf blu-NEWS.




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Wie es mir scheint, ist eigentlich jeden Tag in Deutschland irgendwo ein bischen so etwas wie Krieg!
    Bis jetzt ist es nur noch nicht ausgeartet und wie mir scheint ist dafuer die Polizei sehr dankbar, denn schliesslich wird es die Polizei sein wo schuldig sein wird, wenn es denn mal ausarten sollte.

  2. Die Tatsache, dass durch staatliche Gewalt Hunderttausende gewaltbereite Koranpsychopathen in Deutschland den Aufenthalt erhalten haben, soll möglichst runtergespielt werden. Einzelfälle sind aber nun nicht mehr verifizierbar, sondern nun treten schon Massen auf, die dem deutschen Staat genau sagen, wo die Reise hingeht. Die Deutschen, die seit Jahren schweigen zu der Ermordung ihrer Kinder und Verwandten durch die Brutalität der Koranpsychopathen, haben ebenfalls einen großen Fehler gemacht.
    Jetzt werden nicht nur durch die Koranlehre, sondern auch in öffentlich genehmigten Demonstrationen jüdische Mitbürger verbal diskriminiert und bedroht, das ist der Gipfel der staatlichen Desorientiertheit, hier liegt schon Demenz der staatlichen Behörden vor, für alle Bürger Deutschlands die höchste Alarmstufe, dass hier überhaupt keine Sicherheit mehr für den Bürger hergestellt werden kann.

  3. Tja, die jüdischen Verbände sind nicht unschuldig daran. Islamkritiker mit Nazis gleichsetzen, Moslemgewalt unter den Tisch kehren und indirekt „Deutschen Nazis“ unterschieben, lässt natürlich die Gärung von Koraninhalten Realität werden.

    So wird das nichts meine Freund. 😉

    Die Welt als Wille und/oder Vorstellung….

  4. Ehrlich, was soll’s denn noch?
    Wenn dann das nächste tausendjährige Reich sich dann unter Blutbädern verabschiedet hat und sich einige hier noch regen, dann kommen die Gutmenschen wieder raus mit solchen Sprüchen:
    Niemals wieder!
    Wehret den Anfängen!
    Das haben wir alles nicht gewusst.

    Gerade an Euch richte Ich folgendes:
    Ihr Heuchler! Das Blut dieser Menschen wird an Euren Händen kleben und wenn der Islam mit euch fertig ist, werdet Ihr euch wünschen, den Verstand verloren zu haben!
    Ihr seht und hört alle Tage was der Islam den Menschen antut und verherrlicht das auch noch, lauft Arm in Arm mit diesen Mördern, schreit „Nieder mit den Juden“.
    Ihr seid ein so erbärmliches und gottloses Pack, es ist so schade, wie Ihr Eurer Leben für nichts achtet und Gott den Rücken kehrt.
    Und eines solltet Ihr verstehen: Allah ist nicht Gott, sonder der Satan und alle die Ihm folgen werden sterben und in der Hölle enden. And there is no Party!

  5. Die Moslemkrawalle wären schlimmer, wenn nicht eine Menge Türken aufgrund der Schulferien in die Türkei gefahren wären.

    Außerdem ist Ramadan, da fahren viele Moslems in islamische Länder, Ramdan-Urlauben.

    Schulferien derzeit in: Berlin, Hamburg, Brandenb., Meck-Pomm, NRW, Sachsen, Sachsen-Anh.

  6. Ev. Sonntagsblatt, Bayern berichtet:
    (Anm.: In Bayern ist der Islambeschmuser, ev. Bischof Bedford-Strohm am werkeln)

    EINIGE KLÖPSE STEHEN IM ARTIKEL – DARÜBER SCHAU ICH WEG – ES GEHT UM DIE EINHEITSFRONT MIT JUDEN!!!

    »Scheiß Jude, brenn!«
    »Pro Gaza«-Demonstranten skandieren in ganz Deutschland antisemitische Parolen

    »Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!« Niemals seit 1945 dürfte es auf deutschen Straßen zu offeneren antisemitischen Bekundungen gekommen sein als in den letzten Tagen.

    Im Internet kursieren sie, die kurzen oder längeren Videos, die Passanten und Teilnehmer bei den Anti-Israel-Demonstrationen der vergangenen Tage aufgenommen haben. In Berlin, Göttingen, Essen, in Mainz, Mannheim – und in Nürnberg, wo eine Gruppe Jugendlicher – dem Augenschein nach in der Mehrheit mit Migrationshintergrund – mit palästinensischen und türkischen Fahnen das »Burger King«-Schnellrestaurant am Bahnhof stürmte und dort »Kindermörder Israel« skandierte. Offenbar in der Annahme, dass es sich bei dem Fastfood-Restaurant um ein »jüdisches Geschäft« handelt.

    (…)

    »Kindermörder Israel« – dieser auf fast allen Videos der »Pro Gaza-Demonstrationen« zu hörende Ruf hat mit »berechtigter Israel-Kritik« nichts mehr zu tun. Das ist Vokabular aus dem Giftschrank der Antisemiten. Der kindermordende (und brunnenvergiftende) Jude ist eines der ältesten Bilder des Judenhasses…

    In Essen riefen sie »Scheiß Jude, brenn!«, in Berlin »Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein!« oder »Scheiß Juden, wir kriegen Euch!«. Und sie jagten ein Touristen-Ehepaar aus Israel, das von der Polizei geschützt werden musste. In Göttingen griffen Demonstranten die Teilnehmer einer pro-israelischen Gegenkundgebung an und verletzten mehrere Menschen. In Essen ermittelt die Polizei wegen eines geplanten Angriffs auf die örtliche Alte Synagoge.

    Niemals seit 1945 dürfte es auf deutschen Straßen zu offeneren antisemitischen Bekundungen gekommen sein als in den letzten Tagen.

    Es waren keine versprengten Neonazi-Irren. Tausende waren es in ganz Deutschland. Es waren – begleitet von Sympathisanten der Linkspartei – vor allem Muslime und vor allem Jugendliche.

    Nicht nur Flaggen Palästinas sind auf den Videos von den Demonstrationen in Deutschland zu sehen, sondern auch viele türkische Fahnen…

    +++Vielleicht lässt sich der entscheidende Unterschied im Gaza-Konflikt so auf den Punkt bringen: Israel setzt seine Waffen ein, um seine Zivilisten zu schützen. Die Hamas setzt ihre Zivilisten ein, um ihre Waffen zu schützen.+++

    In Verbindung mit den antisemitischen Hassausbrüchen erscheint es doppelt beunruhigend, dass neben dem Slogan »Kindermörder Israel« auch der muslimische Glaubensruf »Allahu akbar« (Gott ist größer) offenbar auf allen Demonstrationen in deutschen Städten zu hören war…““
    http://sonntagsblatt-bayern.de/news/aktuell/2014_30_25_01.htm

    +++

    IN SALZBURG BUHLTE DIE KATH. KIRCHE MIT MUSELMANEN:

    Peinlich für Österreich: Eröffnung der Salzburger Festspiele mit Moslemritual

    sufi-orden-in-der-kollegienkirche-salzburg
    http://www.pi-news.net/2014/07/peinlich-fuer-oesterreich/

  7. Saarbrücken – Terroristen-Alarm an der Saar!
    In der Großherzog-Friedrich-Straße weht die Flagge der für den tausendfachen Mord an Kindern, Frauen, Zivilisten und Andersgläubigen im Irak und Syrien verantwortlichen Terror-Gruppe „Islamischer Staat“ (IS) von einem Balkon.
    „Als ich das Ding entdeckt habe, dachte ich, ich sehe nicht richtig“, erzählt Anwohner Marco Kany (42). „Ein Unding, dass mitten in der Stadt die Wahrzeichen von Massenmördern hängen.“

    Er informiert die Polizei. Doch die Fahne der islamischen Gotteskrieger flattert weiter über der Stadt.

    Polizeisprecher Stephan Laßotta: „Wir haben keine Handhabe. Die Flagge ist in dieser Form strafrechtlich nicht zu beanstanden. Es fehlen verschiedene Symbole, damit sie unter ein Verbot fällt.“

    http://www.bild.de/regional/saarland/terrorismus/terror-fahne-weht-ueber-st-johann-36946954.bild.html

  8. Die Medien tun ihr Ihriges: Krawalle von links und seitens Muslimen werden verheimlicht – und wenn dies nicht mehr geht, beschönigt und verharmlost…

    Nun könnte man ja annehmen, daß die ÖR-Systemmedien, die ja bekanntlich am Tropf des politischen Establishment hängen und auf wohlwollende Gerichtsurteile der Rotkappen aus Karlsruhe zur weiteren Eintreibung der Zwangs“Dschizya“ angewiesen sind, nicht anders können, als uns nach Strich und Faden zu belügen.
    Aber was ist eigentlich mit den angeblich „unabhängigen Privatsendern“? Die könnten doch Klartext reden. Leider Fehlanzeige. Sie erhalten vom Staat jedes Jahr Millionenbeträge! und sind außerdem staatlichen Kontrollorganen unterworfen. Somit ist auch hier eine freie, unabhängige Berichterstattung nicht zu erwarten.
    Hinzu kommt, daß einige Intendanten von Privatsendern mit Muslimas verheiratet sein sollen. Was das bedeuten würde, brauche ich wohl niemandem hier zu erklären.

  9. Österreich
    Moslems stürmen Fussballplatz

    „“Im österreichischen Bischofshofen musste am Mittwoch ein Testspiel zwischen dem französischen Oberhausclub OSC Lille und dem israelischen Verein Maccabi Haifa in der 85. Spielminute abgebrochen werden.

    Eine Gruppe Pro-Palästinenser-Aggressoren stürmte mit palästinensischen Fahnen den Platz und griff die Spieler von Maccabi Haifa tätlich an. Idan Vered und Dekel Keinan wurden vom islamischen Mob schwer attackiert und das Team mit Gegenständen beworfen…““
    http://www.pi-news.net/2014/07/oesterreich-moslemmob-stuermt-fussballplatz/

  10. Der Staat hat 100.000 Haftplätze. Bei mindestens 1 Mio. Schwerkrimelle muß maximal jeder zehnte seine Haftstrafe absitzen. Wenn Deutschen und Juden gegen Moschen genauso vorgehen wie Moslem gegen Synagoge dann herrscht in Deutschland ein Bürgerkrieg wie in der Ukraine. Deshalb werden Straftaten von Moslem verniedlich und Richter tuen nur mit Bauchschmerzen. Natürlich muß man fairer halber sagen, in Deutschland leben mindestens 5 Mio. Moslem.

  11. @ 11 -Rolf Weichert
    Nicht Umsonst tuen Deutschland Richter Moslem nur mit Bauchschmerzen ins Gefängnis einbuchten.

  12. Hallo

    Wenn ich den Blog Kybeline aufrufe dann erscheint ein grosses „SORRY!“

    If you are the owner of this website, please contact your hosting provider

    It is possible you have reached this page because:

    Ist das bei euch auch so???

    Gruss

  13. ANTISEMIT DER CDU TRITT ZURÜCK

    Stand: 24.07.2014 14:41 Uhr
    Juden beleidigt: CDU-Ratsherr tritt zurück

    In Seesen (Landkreis Goslar) hat ein Ratsherr der CDU wegen eines antisemitischen Kommentars sein Mandat niedergelegt und ist aus der Partei ausgetreten. Der 62-jährige Werner Mróz(siehe Foto) hatte am 4. Juli auf seiner Facebook-Seite geschrieben: “Juden sind scheiße”…

    Der Eintrag sei als eine Reaktion auf den Tod eines palästinensischen Jugendlichen entstanden, erklärte Mróz. Er habe sich sehr über Israels Rolle im Nahost-Konflikt aufgeregt und da sei ihm schlicht die “Hutschnur hochgegangen”…

    Heuchler, äh Innenminister Boris PISTORIUS (SPD) sprach über den Kurznachrichtendienst Twitter von einer “unglaublichen Entgleisung”…””
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Juden-beleidigt-CDU-Ratsherr-tritt-zurueck,seesen144.html

    Stand: 23.07.2014 17:17 Uhr
    CDU: Innenminister hat bei Gaza-Demos versagt

    (…)

    “”Auch in Göttingen wurden bei einer Demo am Sonnabend antisemitische Parolen gerufen. Die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag warf Innenminister Boris PISTORIUS (SPD) daraufhin am Mittwoch politisches Versagen vor. “Wir hätten erwartet, dass Pistorius die besondere Brisanz des Themas erkennt und entsprechend handelt”, so Jens Nacke (CDU). Das sei aber nicht geschehen. Er kritisierte, dass den Pro-Israel-Demonstranten in Göttingen nicht der gleiche polizeiliche Schutz zuteilgeworden sei wie etwa den Demonstranten gegen die jährlichen Nazi-Aufmärsche in Bad Nenndorf…””
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/CDU-Innenminister-hat-bei-Gaza-Demos-versagt,nahostkonflikt110.html

  14. ERGÄNZUNG ZU #15

    WESHALB ABER TRAT WERNER MRÓZ AUCH AUS DER CDU AUS?

    WEIL SIE NICHT ANTISEMITISCH, WIE ER IST???

    “”In Seesen (Landkreis Goslar) hat ein Ratsherr der CDU wegen eines antisemitischen Kommentars sein Mandat niedergelegt und ist aus der Partei ausgetreten.”” (SIEHE NDR; MEIN LETZTER KOMM.)

    Antisemitismus in Deutschland: CDU-Ratsherr tritt nach judenfeindlicher Äußerung zurück

    “Juden sind scheiße”, schrieb ein CDU-Kommunalpolitiker aus Niedersachsen auf Facebook. Der 62-Jährige ist nun einem Parteiausschluss zuvorgekommen.

    Seesen – Ein langjähriger CDU-Ratsherr aus Seesen in Niedersachsen ist über eine judenfeindliche Äußerung im Internet gestürzt. Der 62-jährige Werner Mroz habe sein Mandat niedergelegt und sei aus der Partei ausgetreten, sagte der CDU-Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Rudolf Götz am Donnerstag. Der Kommunalpolitiker sei damit einem Parteiausschluss zuvorgekommen.

    Der Ratsherr habe nach dem mutmaßlichen Rachemord an einem palästinensischen Jungen in Israel auf seiner Facebook-Seite “Juden sind scheiße” geschrieben, sagte Götz.

    Einem Bericht der “Goslarschen Zeitung” zufolge bereut Mroz seinen Kommentar. Dieser sei eine Reaktion auf die Eskalation im Nahen Osten gewesen.

    Der selbstverlliebte GAUCK fordert mehr Zivilcourage gegen Antisemitismus – UND SPRICHT VON SICH IN DER 3. PERSON:

    “”Wir wollen das nicht hinnehmen. Weder unsere Strafverfolgungsbehörden noch die Polizei noch wir Bürgerinnen und Bürger. Der Präsident schon gar nicht.””
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/antisemitismus-cdu-politiker-aus-seesen-in-niedersachsen-tritt-zurueck-a-982647.html

  15. Schon seltsam mitzuerleben wie die mehr als berechtigte
    Notwehr-Verteidigung der Israelis in den Medien als
    „unbegründete Agression“ dargestellt wird, aber die
    weltweit bekannte i s l a m t y p i s c h e Brutalität
    als „politisch falsch ausgedrückte Forderungen“
    einiger weniger Radikalen dargestellt wird, seltsam – sehr seltsam!…. Schonmal bemerkt daß
    der Begriff I S L A M in dieser ganzen Tragödie
    so gut wie N I E genannt wird? (Obwohl genau D E R
    die Ursache a l l e r Probleme auf diesem Planeten
    ist!) Hier wird doch nur DAS erledigt, was schon
    seit 1400 Jahren in dieser „Betriebsanleitung für
    Gehirnlose“ drinsteht – nicht mehr u.nicht weniger! ……..Und die Europäer unterstützen sie
    sogar noch dabei – Dekadenz pur!

  16. Lügen auf Staatskosten
    ++++++++++++++++++++++.

    Hier in dieser lächerlichen und verlogenen Ausstellung in München präsentiert sich die ganze soziale Inkompetenz der Deutschenfeindlichen Bundesregierung.

    Das Deutschenfeindliche München ist mal wieder die Wiege des Bösen !!!

    So wie der Ausländer Adolf Hitler in München mit seinen LINKEN Kollaborateuren hoch kam und sein österreichisches Gedankengut ausleben konnte, so kommen nun Millionen mit Hitler-Potential im unheimlichen München an die Macht!

    Die Deutschenfeindlichen Münchner Kollaborateure in Presse, Politik und Verwaltung haben aus der Geschichte NICHTS aber auch GAR NICHTS gelernt, obwohl der letzte Krieg noch gar nicht so lange her ist!

    Eine unauslöschliche Schande über diese Münchner Stadtverwaltung und alle neuen Kollaborateure aus Presse, Politik und Gewerkschaften!

    Die schänden das Gedenken an die unzählig vielen Toten der Vergangenheit! Die schänden die Stadt München! Die schänden die Aufbaugeneration!

    Die dumme Steuerverschwendung in dieser Ausstellung ist lächerlich, frech-dumm und extrem gefährlich verlogen.

    Wenn es mit der Kopfabschneider-Sekte keinen Probleme gibt, wieso denn diese Steuerverschwendung für eine verlogene Ausstellung?

    Für andere wird doch auch keine ähnliche Ausstellung gemacht – da stimmt doch was nicht!
    .
    .

  17. Je netter man zu denen ist, umso grausamer werden die, weil die sich dann bestätigt fühlen und meinen das „Nette“ kommt alles NUR von ihrem Hirngespinst und nicht von den Deutschen!

    Wenn man eine Würgeschlange lieb streichelt, stimuliert das ihren Würgemuskel noch mehr und sie drückt fester zu. Liebe ist bei einer Würgeschlange nicht vorgesehen.

    Nur Leute die völlig abgekapselt und isoliert vom Alltag der anderen und isoliert von der Realität leben, die bringen es fertig die Schlange die sie würgt auch noch zu streicheln!

    Wir werden hier von der Steinzeit überfallen und damit tun sich alle schwer!

    Je mehr wir nachgeben, um so grausamer werden die.

    „An ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen!“
    EXTREM GRAUSAM – Schmarotzer-Lügen-Bestie!!!
    http://dwdpress.wordpress.com/2014/07/05/das-konnte-dein-nachster-nachbar-werden/

    Mann muss nur schauen, wie teuflisch zufrieden der grinst. So sind ALLE die den Blut-Roman im Kopf haben! ALLE sind im Endstadium so! Außen menschenähnlich, innen Teufel!
    .
    .
    .

  18. Eine Bundeswehr-Ausbildung geht nur wenige Jahre, die pauken den Blut-Roman ein Leben lang!

    Kreuzzüge und 3.Reich gingen nur wenige Jahre. Die Kopfabschneider-Sekte tobt schon seit über 1400 Jahren so herum! Dumm und arrogant zu behaupten, die würden das hier nicht auch so machen.

    Nur wer gefährlichen Größenwahn hat hält die für friedlich. Wir bezahlen Steuern um sicher zu leben und nicht dafür, dass mit Steuergeldern Mörderbanden sich hier ausbilden können um dann recht bald Morden zu gehen.

    Sozialismus TÖTET. Die Lebens-Gefahr von LINKS wird hier deutlich! LINKE können NICHT mit Menschen umgehen und sind NUR am zerstören des Staates interessiert.

    Bitte Millionen runde Tische gegen die LINKE Gefahr!!!

    Die können nichts anderes und wenn es los geht, dann gibt es „Gruppen und Kollektiv-Zwang“ und da muss JEDER mit machen, auch wenn er vielleicht nicht will!

    Wer die als friedlich hinstellen will muss strenger bestraft werden wie angebliche Holocaust-Leugner!

    Diese Ausstellung ist strafbare Geschichts-Verfälschung und fahrlässige Volksverhetzung gegen Deutsche.

    Die Lügen der Kaufmäuler-Presse und anderer LINKER werden immer lächerlicher und Brand gefährlicher.

    Die Politik liebt nur den, der brutal und unmenschlich ist und sich gut verstellen kann.

    Müssen wir denn nun auch brutal werden um wieder geliebt zu werden?

    Jetzt muss jeder für sich selber Entscheidungen treffen. Die Politik hilft nicht mehr, die ist unzurechnungsfähig geworden!
    .
    .

    Bewacht bitte endlich die Grenzen wieder !!!

    NUR Verbrecher wollen das die Türen offen bleiben !!!
    .
    .
    .

Kommentare sind deaktiviert.