Peter Helmes: „Der Ramadan gehört zu Deutschland – bald!“

Für „Ungläubige“ ist Ramadan die gefährlichste, ja tödlichste Zeit. Denn Allah ruft seine Gläubigen zum Ende des Fastenmonats explizit zum Töten aller „Ungläubigen“ auf. So steht es im Koran (siehe hier).

In der letzten Woche stellten die Radikalen den Christen von Mossul per Flugblatt ein Ultimatum: Flieht, ohne Gepäck, nur mit der Kleidung am Leib, oder wählt aus drei Optionen: Konvertierung, Sondersteuer oder Exekution durchs Schwert. Am Freitag tönten sie ihr Ultimatum durch die Lautsprecher der Moscheen. Am Samstagmittag lief die Deadline aus. Mossuls Christen versuchen nun, sich ohne ihre Habe nach Dohuk und Erbil durchzuschlagen – ins vergleichsweise sichere irakische Kurdistan. Ihre Häuser und ihr Eigentum wurden unterdessen von IS schlichtweg gestohlen.“ (SPIEGEL-online)

Dass dieser Fasten-Monat – der in Wirklichkeit ein Monat temporärer (nächtlicher) Völlerei ist – von westlichen Politikern und Medien mitgefeiert wird, zeigt die an eine Kollektivpsychose grenzende Verblendetheit unserer Eliten (MM)

***

Von Peter Helmes, 24.07.2014

Der Ramadan gehört zu Deutschland – bald!

Die Worte des Propheten – Ehre seinem Namen – gelten weltweit, auch in Deutschland. Sie sind verbindlich, für Gläubige und Ungläubige; denn schließlich hat sie der Analphabet Mohammed weiland eigenhändig zu Papyrus gebracht und damit sozusagen in Stein gemeißelt. In Folge dessen sind schon heute in vielen islamischen Ländern auch „Ungläubige“, also Nicht-Muslime ebenso wie Atheisten, verpflichtet, die Gebote des Koran einzuhalten. Dies gilt natürlich erst recht in den Zeiten des Ramadan, des Fastenmonats des Islam.

Es ist nur noch eine Frage der Zeit, ein paar Jährchen noch, wann das Leben mit dem Ramadan auch für uns zur Selbstverständlichkeit wird, da wir jeden Tag, jedes Jahr einen enormen Zuwachs von muslimischen Einwanderern und bei der Muslim-Population zu verzeichnen haben. Wär´ vielleicht gar nicht so schlimm, wenn diese sich denn eingliedern („integrieren“) würden. Tun sie aber nicht. Und jetzt passiert was? Es passiert was typisch Deutsches:

In vorauseilender Unterwürfigkeit

Seit 70 Jahren an die aus historischen Zwängen resultierende schamgebückte Haltung gewöhnt und vor allem in vorauseilender Unterwürfigkeit geübt, denken wir – quasi staatsraisonistisch: „Wenn die sich nicht integrieren, dann tun wir es eben! Da lassen wir uns von niemanden übertreffen.“ In Konsequenz dieses dürfen wir registrieren, daß es selbstverständlich zu sein scheint, in großen Unternehmen und im Handel auf die speziellen Belange und Gebräuche des Fastenmonats schon heute Rücksicht zu nehmen. Da darf natürlich der friedensliebende Christ – vulgo: Gutmensch – nicht fehlen, und er ruft „Friede den Menschen auf Erden, die guten Willens sind!“

Dem Ruf folgend, freuen sich Christen aller Kirchen – außer den sog. Freikirchen –, die „brüderlichen Muslime“ mit weit geöffneten Armen empfangen zu dürfen. Vielerorts wird sogar das islamische Fastenbrechen gemeinsam gefeiert. Oder der Herr Pfarrer beeilt sich, zum Fest eben dieses Fastenbrechens die „brüderlichen Segenswünsche“ vorbeizubringen. Ihm schließen sich an der Bürgermeister und die Vorsitzenden der (örtlichen) islamophilen Parteien in ihren Vereinsfarben: rotgrün mit schwarzen Sprenkeln (blau fehlt offensichtlich dabei, und gelb gibt´s nicht mehr).

Aber zurück zur Sache: Am Samstag, dem 28. Juni 2014, hatte heuer der Fastenmonat Ramadan in Deutschland begonnen, am Sonntag, dem 27. Juli, endet er. Und ab Montag, 28. Juli, beginnt das dreitägige Fest des Fastenbrechens (Id Ul-Fitr, türkisch: „Ramazan Bayram?“), dann wird gefeiert, gevöllert, getanzt, geschmust und geliebt – also dem gehuldigt, was während des Ramadan strengstens verboten ist. Während des Fastenmonats dürfen die Gläubigen von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang nichts essen oder trinken, nicht rauchen und keinen Geschlechtsverkehr haben. Letzteres, meine ich ganz unbedarft, hat wohl weniger mit Fasten als vielmehr mit Strafe zu tun. Die Weisheit des Gepriesenen ist unergründlich.

Ramadan, Monat des Friedens“

Für Muslime ist das Fasten im jeweils neunten Monat des islamischen Mondjahres eine der fünf Säulen ihrer Religion und heilige Pflicht. Wer gegen die Gebote verstößt, lädt schwere Schuld auf sich und wird bestraft. Der Name des Herrn sei gepriesen! Der Fastenmonat Ramadan ist eine Zeit der geistigen Disziplin, daher wird Gläubigen neben Gebet und Fasten auch empfohlen, Almosen zu geben.

In gelehrten Büchern liest man u.a., der Ramadan gelte auch als Monat des Friedens und der Versöhnung. Als „Ungläubiger“ bin ich mir da aber gar nicht so sicher, wenn ich an die Hamas, die Mudschaheddin, die Al qaida, die ISIS, oder wie alle diese Friedensgruppen heißen, die im Namen des Propheten – gepriesen sei sein Name! – Bomben, Raketen und ähnliches Friedensspielzeug über die Ungläubigen auskippen und es so richtig krachen lassen. Und bisher ist mir verborgen geblieben, daß sie in irgendeiner Weise vom Ramadan beindruckt waren, al-hamdullilah!

In der letzten Woche stellten die Radikalen den Christen von Mossul per Flugblatt ein Ultimatum: Flieht, ohne Gepäck, nur mit der Kleidung am Leib, oder wählt aus drei Optionen: Konvertierung, Sondersteuer oder Exekution durchs Schwert. Am Freitag tönten sie ihr Ultimatum durch die Lautsprecher der Moscheen. Am Samstagmittag lief die Deadline aus. Mossuls Christen versuchen nun, sich ohne ihre Habe nach Dohuk und Erbil durchzuschlagen – ins vergleichsweise sichere irakische Kurdistan. Ihre Häuser und ihr Eigentum wurden unterdessen von IS schlichtweg gestohlen”,

meldet z. B. Spiegel-Online.

Beispiel gebendes Ägypten

Warum gebe ich mich eigentlich einem so langen Vorspiel hin, wenn´s doch „nur“ um den Ramadan geht? Geht´s eben nicht! So höret: Abdel Fattah al-Sisi sei Dank, daß er uns die Pläne des Herrn – gepriesen sei sein Name – geoffenbart hat! Dieser Herr Al-Sisi ist der am 6. Juli dieses Jahres vereidigte neue Präsident Ägyptens. Und der läßt so richtig die muslimischen Hosen runter:

Er will, sagt er in seiner Regierungserklärung, „eine neue islamische Moral verankern“. Dazu gehören neue Ramadan-Regeln für alle Ägypter – egal ob sie Moslems sind oder nicht. Da nun gerade Ramadan-Zeit ist, verteilt z. B. die Polizei in Kairo ein Flugblatt, auf dem darauf hingewiesen wird, daß es verboten ist, Alkohol zu trinken. Und so geht es auch in anderen islamischen Staaten zu:

In einer Reihe islamischer Staaten ist das Nichteinhalten der Fastenpflicht von staatlicher Seite verboten. In Saudi-Arabien z.B. werden sogar Nichtmuslime bestraft, die im Ramadan während des Tages in der Öffentlichkeit essen, trinken oder rauchen. In Marokko machten staatliche Razzien und Verhaftungen gegen Jugendliche, die im Ramadan Picknicks veranstalteten, Schlagzeilen. Im Jahre 2013 mußte, wer in Marokko öffentlich gegen das Fastengebot verstieß, mit einer Verhaftung rechnen. Im algerischen Biskra wurden sechs Männer zu vier Jahren Haft und 1000 Euro Strafe verurteilt, weil sie das Fastengebot nicht eingehalten hatten.

Auch in Dubai ist es den Regeln des Ramadan entsprechend nur erlaubt, von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang zu essen. Das gilt für Muslime gleichermaßen wie für Touristen. Auch Kaugummi kauen ist verboten. Wer bei Verstößen erwischt wird, riskiert eine saftige Strafe, auch Touristen. Während des Ramadan ist es tagsüber verboten, Geschlechtsverkehr zu haben. Dies trotzdem zu tun, ist eine Sünde, und es muß dafür Sühne (Kafaarah) geleistet werden (dazu weiter unten mehr).

Abdel Fattah al-Sisi sei Dank, nun wissen wir, was auf uns zukommt. Ganz am Rande: Jetzt wäre ich ungemein neugierig, zu erfahren, wie Berufs-Islamophile wie uns´ Claudia oder uns´ Cem sich dabei „einbringen“ werden. Wir werden sehen (und staunen). Darf ich ´mal erinnern, was der Ägypter und die anderen muslimischen Staatsfürsten meinen? Bitte schön:

Selbstbefriedigung verboten

Sex (mit Ehefrau/Ehemann) geht nur nach Fastenbrechen, über Tag überhaupt nicht. Und wer meint, er könne es sich als Ersatz selbst antun, hat ebenso Pech gehabt: Selbstbefriedigung ist verboten, allerdings nicht nur im Ramadan, sondern generell. So sagt der Koran: „Und die ihre Scham bewahren ,Außer gegenüber ihren Gattinnen, oder was ihre rechte Hand (an Sklavinnen) besitzt, dann sind sie nicht zu tadeln, diejenigen aber, die darüber hinaus (andere Sachen) begehren, das sind die, die Übertretungen begehen.“ Also aufpassen, liebe Brüder und Schwestern! Aber dieser Rat ist gewiß unnötig; denn „das“ tut ja eh niemand, gell. Ich frag mich bloß, was die Damen im Tschador in den Sexshops der Großstädte suchen. (Na ja, bei manchen Christen geht auch heute noch die Mär um, dadurch würde das Rückenmark geschädigt, und das würde zur Verblödung führen.) Der Prophet hingegen – sein Name sei gepriesen – ist in diesem Punkte wenig konkret. Er rät lediglich: „Verrichte das Gebet. Wahrlich, das Gebet hält von schändlichen und abscheulichen Dingen ab; und Allahs zu gedenken, ist gewiß das Höchste. Und Allah weiß, was ihr begeht.“

Na ja, der Gepriesene schien zu ahnen, daß wir alle sündige Menschlein sind. Und so bereitete er für Zuwiderhandlungen Strafen vor: Im Hinblick auf die Anzahl der Fastentage, die man mit Selbstbefriedigung ungültig gemacht hat, ist es erlaubt, bei deren Nachholen und beim Ableisten der Sühne sich mit der Anzahl zu begnügen, die man einigermaßen sicher erinnert.

Die Ungültigkeit des Fastens von jedem Tag des gesegneten Monats Ramadan, welche durch Selbstbefriedigung bewirkt wird, die eine religionsgesetzlich verbotene Handlung ist, hat zwei Sühnen zur Folge, die aus 60 Tagen (eigenem) Fasten und (zusätzlich) dem Ernähren von 60 Bedürftigen besteht. Das hat ´was!

Rauchen und Schnupftabak verboten, Tabletten nur als Zäpfchen erlaubt

Daß Rauchen im Ramadan nicht erlaubt ist, gehört inzwischen zum allgemeinen Wissensstand. Schnupftabak als Ersatz ist allerdings ebenfalls nicht erlaubt. Und flüssige Nahrung, wie sie z. B. in Krankenhäusern durch die Venen verabreicht wird, auch nicht.

Vorsicht vor der Einnahme von Tabletten! Wenn im Monat Ramadan die Einnahme dieser Tabletten notwendig für die Behandlung ist, ist das zwar nicht zu beanstanden, aber mit ihrer Einnahme wird das Fasten ungültig. Aber – gepriesen sei der Allmächtige! – wenn die Einnahme dieser Mittel als Zäpfchen erfolgt, dann schadet es dem Fasten nicht, aber wenn es durch Schlucken erfolgt, dann wird damit das Fasten ungültig.

Oh Ihr Ungläubigen, es bleibt ein Trost: die Kafaarah (siehe oben). Wenn Ihr gesündigt habt, so gibt es immer noch dank der Güte des Herrn – gepriesen sei er (aber das kennen Sie jetzt schon) – die Einrichtung des Kafaarah, einer Art Buße:

– einen Sklaven befreien,

– wenn dies nicht möglich ist, zwei aufeinanderfolgende Monate fasten

– und wenn auch das nicht möglich ist, 60 bedürftige Personen verköstigen

So denke ich denn gerade angestrengt darüber nach, mir doch noch ein paar Sklaven anzuschaffen – Nachschub gibt´s ja zur Zeit genügend via Lampedusa – damit ich sie, wenn ich denn einmal gestrauchelt wäre und Sündiges zu beichten hätte, als Kompensation dem Willen des Propheten entsprechend eintauschen könnte.

Ja, Freunde, nochmals: Abdel Fattah al-Sisi, dem ägyptischen Präsidenten sei Dank, daß er uns rechtzeitig auf den Boden muselmännischer Tatsachen gezogen hat: Der Ramadan kommt und mit ihm die Scharia und auch sonst alles, was der Islam an Segnungen für uns bereithält. Wir werden ihn freudig empfangen. Möge Allah – subhanahu wa taala – uns rechtleiten und uns vergeben und uns Gutes im Jenseits und Geduld im Diesseits bescheren, in?allah!

www.conservo.wordpress.com

 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

30 Kommentare

  1. Eben auch das wa derzrit in Syrien oder irak abgeht gegen Christen gehört bald zur BRD. Deurschland ist etwas anderes als die Links-Lreck-BRD samt C-Parteein. Aber die Wähler wollten es so.Niemand wird die BRD-Idioten-Wähler schützen können wenn es soweit ist, weder polizei no Bundeswhr. Wenn ich das lese was da abgeht müßte unser christliche Gott einschreiten, nein, seine Stellvertreter kuscheln miz derm Islam, aus Angst.

  2. Die EU hat mehreren islamischen Staaten vollen Zugang zu Europa gesichert und damit auch die volle Anerkennung ihrer politisch-religiösen Glaubensinhalte zugeteilt. Deshalb ist Europa islamisiert.
    Ob die Europäer dies auch so empfinden, ihre Anekennung der Koranlehre erteilen, hat die EU erst gar nicht interessiert.
    Das heißt: ES BESTAND UND BESTEHT KEIN ERÖRTERUNGSBEDARF DER OFFENKUNDIGKEIT DER GEGEN DAS JUGENDSCHUTZGESETZ GERICHTETEN GEFÄHRLICHKEIT DER ERZIEHUNG DER SCHUTZBEFOHLENEN MIT DEM INHALT DES KORANS.
    Im Gegenteil:
    DIE BEWERTBARKEIT DER GEFÄHRLICHKEIT DES ISLAMS, des politisch-religiösen Korans, im Besonderen für unmündige Kinder und Jugendliche, WIRD SCHON IN SEINER ÜBERLEGUNG VON DER EU ALS VOLKSVERHETZUNG ANGESEHEN.

    Sicher, nicht jeder der die Bibel verinnerlicht, wird zum Heiligen.
    Und sicher ist auch, dass nicht jeder, der den Koran verinnerlicht zum Terroristen wird.
    Nur die Legitimation gegen Ungläubige in irgendeiner Form destruktiv vorzugehen, hat jeder Moslem. Wie, wo und wann er diese Weisung des „gnädigen und barmherzigen Gottes“ erfüllt, die Schädigung des Ungläubigen, das ist unkalkulierbar für jeden, der den Koranhörigen in seiner Nachbarschaft hat. Das ist Fakt und nachlesbar im Koran.

    Somit ist die EU für die Islamisierung Deutschlands verantwortlich. Nur, die Führung der EU ist für nichts verantwortlich zu machen, da diese sich nicht mehr gegenüber dem Bürger in der EU zu rechtfertigen braucht. Die Tatsachen sind schon geschaffen, bevor der Bürger seine Stimme für die Wahl noch einbringen darf.

    In der EU, auf hoher See und vor Gericht ……

    Die Leugnung des Völkermordes ist in Deutschland eine Straftat, trotzdem haben wir die Leugner in Deutschland – weil es die EU so will.

    Heute besitzen viele dieser Korangemeinden den Status des öffentlichen Rechts, obwohl diese keine festen Ansprechpartner, keine Dauerhaftigkeit ihrer Zusammenschlüsse und keine Rechtstreue erkennen lässt. Und den Völkermord an den Armeniern leugnet.

    Für mich ist ganz klar, dass 1 Tonne Papier der EU keine Garantie ist, dass Kinder eine reelle Chance für die vernichtungspreisende Koranwelt erhalten. Irrenhausatmosphäre, die jeden, der noch über einen gesunden Menschenverstand verfügt, eine Papierphobie entstehen lässt. Auf dem Papier steht etwas von Würde des Menschen – und hereingekarrt werden die unwürdigsten Glaubensbekenntnisse, die die Menschheit zum Idiotentum degradiert.

  3. Wieso soll der Ramadan bald ein Teil von Deutschland sein? Er ist es doch längst.
    In der Schule meiner Neffen bleiben die Moslem-Kinder wegen des Ramadan schon 2 Tage früher zu hause und beginnen die Sommerferien somit früher.
    Also ist der Ramadan doch schon ein Teil Deutschlands, oder ?

  4. Diese (typisch islamisch verlogene!) Ramadan-
    „Scheinheiligkeit“ erinnert mich irgendwie an
    diesen total vollgesoffenen „Anti-Alkoholiker“
    der im Suff aller Welt lallend verkündete:
    „Ich bi..bin to..tal geg..gegen Alohool seit
    Neuestem …. u..uu..nd dddeshalb vernichte ich
    ihn, wo immer ich ihn finde – prost!“

    Dieselbe lächerliche Verlogenheit sehe ich ganz
    genau SO auch beim Rammelwahn (od.so ähnl.)

  5. A c h t u n g !
    Guter Tip für alle die aus unerfindlichen Gründen
    oft stundenlang (wg.Moderation) brauchen, bis ihre
    Kommentare erscheinen (z.B.Klabautermann)!

    Setzt einfach ’ne andere E-Mail ein (egal welche!)
    und schon funktioniert’s wieder „normal“ – hab’s
    gerade eben herausgefunden!…In diesem Sinne,
    euer Klammerfeger.

    PS.
    Wird auch einfacher für Michael M.!

  6. Also, ich muss den vorigen Kommentatoren doch auf heftigste Widersprechen. Hört doch nur diese friedenseligen Worte hier:

    Saudischer Imam: “Der Wunsch, Blut zu vergießen, Schädel einzuschlagen und Gliedmaßen abzuschlagen für die Sache Allahs und in Verteidigung Seiner Religion, ist ohne Zweifel eine Ehre für den Gläubigen.”

    https://michael-mannheimer.net/2013/01/08/saudischer-imam-der-wunsch-blut-zu-vergiesen-schadel-einzuschlagen-und-gliedmasen-abzuschlagen-fur-die-sache-allahs-und-in-verteidigung-seiner-religion-ist-ohne-zweifel-eine-ehre-fur-den-glaubig/?relatedposts_hit=1&relatedposts_origin=32649&relatedposts_position=2

  7. FÜR ALLE HIER: Schafft euch mal ein Bild-LOgo an!!

    Warum wohl hat z.B. Mercedes einen Stern? Deuschland eine Flagge, etc……………….

    WordPress googlen, dort in SEKUNDEN ein Konto eröffnen, Foto/Logo hochladen und fertig.
    Das erscheint dann auf JEDEM Blog.

  8. M.M. muss auch ein Logo auf der Seite haben.

    DENN, DAS LEBEN IST P S Y C H O L O G I E !

    Stichwort: Konditionierung

  9. OT

    „“Der Erzbischof von Mossul über die Vertreibung der Christen im Irak

    Der Erzbischof von Mossul, Mar Nikodemus Mata Sharaf, hat in einem Fernsehinterview mit Russia Today vom 22. Juli seine große Bestürzung über die Vertreibung der Christen aus Mossul (PI berichtete hier und hier) geäußert.

    Auszug:

    “Die Vertreibung hat nicht erst jetzt begonnen, sondern vor 40 Tagen. Ich habe in der vergangenen Zeit geschwiegen und weigerte mich, irgendwelche Äußerungen darüber zu machen, um die Christen, die in Mossul waren und dort blieben, zu schützen.

    Aber nachdem ihre Präsenz dort zu Ende war und sie mit Gewalt und auf eine willkürliche, grausame und terroristische Art aus ihren Häusern vertrieben wurden, hat das Schweigen keine Bedeutung mehr. Wir haben dann entschieden, zu allen zu reden…

    Wir leben hier als Bürger und Ureinwohner dieses Landes. Wir haben sie als Gäste beherbergt. Wir haben sie ins Land gelassen. Wir haben den Islam im Land Irak empfangen.

    Wir sind auch diejenigen gewesen, die die Muslime zivilisiert haben. Wir haben ihnen die Bücher ins Arabische übersetzt. Ich bedauere, dass wir dies taten…

    Dann fingen sie mit der Vertreibung an, nachdem sie dazu durch die Moschee-Minarette aufriefen. Wir schämen uns für jeden Imam, der die Minarette seiner Moschee herauf kletterte und aufrief, dass die Christen zwischen Islam annehmen, Jizzia-Zahlung oder Sterben auszuwählen haben.

    Selbstverständlich werden wir unseren Glauben nie leugnen. Wir sind stolz auf unser Christentum, weil wir fest daran glauben, dass unser Glaube ein himmlischer Glaube und mit den anderen Religionen nicht zu vergleichen ist.

    In einer kurzen Zeitphase begaben sich die Menschen mit ihrem bescheidenen Besitz von Geld, Gold und eigenen Autos auf die Flucht. Wenig später wurden sie überraschend an den Barrikaden angehalten und zum Aussteigen gezwungen.

    Sie haben ihnen alles geraubt, was sie besitzen, Geld, Gold, Kleidung. Selbst die Babywindel, die Pampers, nahmen sie ihnen weg. Sie sind so hemmungslos, dass sie Ohrringe von den Ohren eines 6 Monate alten Babys entfernten, was vielleicht ein halbes Gramm Gold wiegen könnte, also wertlos ist.

    Darauf schlugen sie einige von ihnen und sie nahmen ihnen ihre Personalausweise und Reisepässe sowie ihre Autos weg und ließen sie sie weiter zu Fuß gehen.

    Sie sagten ihnen: Eine Rückkehr zu diesem Land besteht nicht mehr für euch. Das ist unser Land. Wenn ihr zurückkehren sollt, dann wird euch das Schwert erwarten…““
    http://www.pi-news.net/2014/07/video-der-erzbischof-von-mossul-ueber-die-vertreibung-der-christen-im-irak/

  10. OT

    Mossul zum 1. Mal seit 1600 Jahren christenfrei
    25. Juli 2014

    „“Mar Nikodemus, Erzbischof von Mossul: “Wir lehnen die Bezeichnung “Dhimmys” ab. Denn wir möchten nicht unter Schutz von irgendeiner Gemeinschaft stehen. Wir sind keine Sklaven. Wir stehen unter unserem eigenen Schutz und sind frei, wie Gott uns erschaffen hat“…

    «Am Sonntag, 15. Juni, wurde zum ersten Mal seit 1600 Jahren in Mosul kein Gottesdienst gefeiert», teilte uns Bashar Warda, der chaldäische Erzbischof von Erbil, mit. “Radio France International” hat diese Aussage bekräftigt: «Die christliche Gemeinschaft von Mosul war eine der ältesten weltweit, und heute existiert sie nicht mehr». Bis Anfang Juli befanden sich noch 3000 Christen in Mosul. Infolge eines von der extremistische Terrorgruppe IS (Islamischer Staat, vormals ISIS) gestellten Ultimatums haben aber unterdessen alle Christen die Stadt fluchtartig verlassen müssen.

    Die Dschihadisten stellten die Christen vor die Wahl: “eine Schutzgebühr – Dschizya“ zu entrichten, ihren Glauben zu verleugnen, oder durch das Schwert zu sterben. Es wurden auch bereits Fälle von Vergewaltigung in einer christlichen Familie gemeldet, welche die verlangte Steuer nicht bezahlen konnte…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/25/mossul-zum-1-mal-seit-1600-jahren-christenfrei/

  11. Heinz
    Sonntag, 27. Juli 2014 13:35
    11

    Bitte die Schriftgröße wechseln, der Artikel ist schlecht leserlich.

    ————-

    Strg und + zusammendrücken, dann wird größer, mit Strg und – wieder kleiner.

  12. „Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.“ !!!
    .
    .

    Matthäus 7,16 im Kontext
    13 Geht hinein durch die enge Pforte. Denn die Pforte ist weit und der Weg ist breit, der zur Verdammnis führt, und viele sind’s, die auf ihm hineingehen.

    14 Wie eng ist die Pforte und wie schmal der Weg, der zum Leben führt, und wenige sind’s, die ihn finden!

    15 Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.

    16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?

    17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte.

    18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.

    19 Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
    .
    .
    .

  13. Unwetter wie viele andere hatten recht, der Krieg der Moslems, also das Kopfabschneiden kann schon morgen in den Städten beginnen.

    Schon ein Häuserblock ist, siehe Pälestina, bringt den Overkill!!

    ES KANN HIER VON HEUTE AUF MORGEN LOSGEHEN MIT DEM MOSLEM-TERROR!

    LESEPFLICHT – INKLUSIVE DIE KOMMENTARE!!!

    http://www.pi-news.net/2014/07/verfassungsschutz-zaehlt-40-000-islamisten/

    http://www.pi-news.net/2014/07/muenchner-us-generalkonsul-moeller-islam-eine-religion-des-friedens/

  14. @ Klaus Komm. 16
    hab mir das Video angeschaut . Schlimm . Das sind keine Menschen . Ja , mit Ihrem Kommentar haben Sie Recht . Wär wohl das beste .

    PS: Läuft leider nicht bei YouTube .

  15. Terminator

    das geht mir auch oft so . Wir Deutsche werden zenziert ,wir dürfen die Wahrheit nicht erfahren .

    Hallo Verfassunsschützer macht dem endlich ein Ende oder wollt ihr in der Geschichte als Verräter eures Landes eingehen . Auch mit der Sache NSU ,die nur ein Theaterstück ist um uns Deutsche als Tätervolk dazustellen . Kümmert euch um die Islamanhänger die in Deutschland nichts zu suchen haben ,oder seit ihr genauso wie die Bundeswehr nur unseren verräterischen Politiker untertänig ? Michael Stürzenberger in den Verfassungsliste zuführen ,das könnt ihr, weil die Politik es so will ? Ein Michael Stürzenberger der vor dem Islam warnt ,der seine Heimat liebt ,denn wollt ihr kaputt machen gel ? Einer der die Wahrheit sagt ,gel ?
    Es dauert nicht mehr lange und Deutsche Frauen müssen das Kopftuch anziehen ,damit sich die Moslems nicht beleidigt fühlen und keinen Grund mehr haben deutsche Frauen zuvergewaltigen ,gel ? 40000 Islamanhänger die den Dschihad in Deutschland anfangen werden und wieviele Millionen Moslems die in Moscheen die Waffen bereit halten gel ,um uns Deutsche zutöten ,gel ? Deutsche Politiker werden auch daran glauben müssen ,die Moslems lieben den Verrat aber nicht die Verräter . Deutschland und Europa wird das zweite Iran

  16. “Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.” !!!

    „ An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen „

    EXTREM GRAUSAM – Schmarotzer-Lügen-Bestie!!!
    http://dwdpress.wordpress.com/2014/07/05/das-konnte-dein-nachster-nachbar-werden/

    Der grinst deswegen so unendlich zufrieden, weil er endlich das machen kann, worauf er das ganze Leben lang hin abgerichtet wurde. Ohne Empathie, nur von den irren Blutbuch-Anweisungen legitimiert. Diesem kollektiven Bestien-Verhalten folgen ALLE, die den Blut-Roman verinnerlicht haben!

    Das Wort legitimiert kennen die auch gar nicht, weil das beim Blutbuch Pauken gar nicht vorkommt.

    Wer diese Blutbuch-Inhalte als Friedlich bezeichnet ist Teil dieses Völker-Mord-Systems und muss streng bestraft werden, weil er skrupellos ahnungslose dem Verderben preisgibt!

    Dieser unfreiwillige, zwanghafte Blut-Buch-Drill hat aber auch gar nichts mit einer Religion zu tun. So vielen Menschen wird hier das Leben versaut mit so einem prähistorischen zwanghaften Blut-Buch-Drill aus der Unterwelt.

    Das ist ein rein kollektives Massen-Phänomen ohne religiösen Bezug.

    Religion spiegelt Respekt vor dem Leben wieder und niemals so einen Satanismus und unmenschliche Zerstörung.

    Glaube setzt Freiwilligkeit voraus! Wir sind frei im Glauben und können glauben oder auch nicht, was wir wollen.

    Dieser zwanghafte Blut-Buch-Drill aber ist perfide, weil er eine totale Geistige Zwangs-Umstrukturierung aufzwingt, die den menschlichen Funken auslöscht und durch eine willenlose unmenschliche Tötung-Maschinen-Persönlichkeit vollständig ersetzt.

    Das man so einen geistigen Schund und Volksverhetzung mit lupenreinem Rassismus und unzähligen unmenschlichen Mord-Anweisungen in unsren Schulen lehren darf, das zeigt eine unglaublich verwahrloste, Deutschenfeindliche Haltung zu unserer Deutschen Kultur auf.

    Es zeigt auch die LINKE Absicht zum Erzeugen von sozialen Unruhen und Spannungen, sowie die Aufhebung der inneren Sicherheit durch eine LINKS gerichtete Deutschenfeindliche Verwaltung.
    .
    .

  17. Sozialismus steht für soziale Spannungen, soziale Ungerechtigkeiten und die Entwicklung hin zu Mord und Totschlag. Die Deutschenfeindlichen Sozialisten sind Volksvergewaltiger und Unruhestifter, weil die ihre asozialen (Drogen) Fantasien über un realisierbare Volksstrukturen der Bevölkerung ungefragt aufzwingen wollen !!!

    Die Lebensgefahr und Volksverhetzung kommt immer NUR von LINKS !!!

    Sozialismus tötet !!!

    Menschen werden zu Killern ohne erklären zu können warum sie das tun.

    Die Genital-Verstümmlung nimmt das menschliche Empfinden hinweg und ersetzt es durch einen kollektiven Wahnsinn, der in der heutigen Zeit schon lange sinnentleert ist, weil man in unserer Zeit von Arbeit leben kann und muss nicht auf eine Schmarotzer-Sektiererei hinarbeiten.

    Weil die sich selber so andersartig vorkommen, hassen und verhetzen die alle anderen freien und freundlichen Menschen. Ja es ist schon schlimm, wie so viele um ihr Leben betrogen werden von diesem prähistorischen Schund.

    Schon allein die Gehirnforschung belegt, dass die sich gar nicht anders verhalten können wie es dem menschenunwürdigen Drill entspricht. Für Menschlichkeit und Integration fehlen einfach die Synapsen! Das ist leider in manchen Fällen irreparabel!

    Unsere dringend berechtigte Kritik richtet sich gegen den Blut-Roman und nicht gegen die unglücklichen Menschen, die von Kindesalter an da rein gezwängt wurden. Rettet Euch und kehret um!

    http://www.verfassungsschutz.de/de/arbeitsfelder/af-linksextremismus/aussteigerprogramm-linksextremismus
    Warum gibt es denn diese Seite, wenn angeblich alles so Friedhof-Friedlich sein solle.

    Zur ewigen Hölle mit den Menschenfeindlichen NAZI-Gewerkschaften, die uns die alle aus reiner Geld-Gier ins Land geholt haben und immer noch Kontingent-weise wie die Menschenhändler in unser Land schleusen !!!

    Nur die NAZI-Gewerkschaften und ihre Kauf-Mäuler in der Deutschenfeindlichen Lügen-Presse profitieren reichlich von der Menschenschlepperei.

    Antifa-NEONAZI-Terror-Schergen vom DGB, NAZI-DGB als Menschenschlepper, NAZI-DGB Deportations- und Migrations-Industrie !
    http://migration-online.de/beitrag._aWQ9ODUyMg_.html
    http://nordwuerttemberg.dgb.de/jugend/antifaschismus
    .
    .
    .

  18. @ 24 Wahrheit
    ***Unsere dringend berechtigte Kritik richtet sich gegen den Blut-Roman und nicht gegen die unglücklichen Menschen, die von Kindesalter an da rein gezwängt wurden. Rettet Euch und kehret um!***
    Diese Menschen sind nicht unglücklich. Sie empfinden das größte Glück in der Masse, die den Ruf Allahu Akbar brüllt. Der Kampfruf der von einem „gnädigen und barmherzigen Gott“ auserwählten Rechtgeleiteten und ihrer Gotteskrieger.

    ***Schon allein die Gehirnforschung belegt, dass die sich gar nicht anders verhalten können wie es dem menschenunwürdigen Drill entspricht. Für Menschlichkeit und Integration fehlen einfach die Synapsen! Das ist leider in manchen Fällen irreparabel!***
    In fast allen Fällen irreparabel. Nur sehr wenige mit dem Koran erzogene Menschen schaffen es an der Koranlehre Kritik zuzulassen. Eine Veränderung der Koranlehre wird es nicht geben. Diese Lehre ist eine Gehirnwäsche, die nicht das geringste eigenständige Denken zulässt.

    Ich lehne es ab, für die Folgen, die aus der bewusst herbeigeführten Islamisierung für Deutschland entstanden sind und weiter entstehen, die Rechnung gestellt zu bekommen.
    Diese Rechnung begleichen die, die für die Erziehung der Kinder mit der Koranlehre in Deutschland ihren vollen Einsatz erbracht haben. Hier soll jeder den Lohn erhalten, den er sich verdient hat – korangeprägt.

  19. Diese Träumer in Deutschland könnten von der Realität sch eller eingeholt werden, als sie vor ihr davonlaufen können.
    Jeder muß wissen,wo der islam die Herrschaft an sich reißt, da hat der Rest der Bevölkerung sich zu fügen, mit allen Rechten, Pflichten, Gesetzgebung und Vorschriften. dann heißt es :
    „Die Würde Allahs, des Propheten , ist unantastbar. jeder der sich widersetzt, dem droht die Scharia.
    Die muslimische Mehrheit auch bei uns ist nur eine Frage der
    Zeit. Dann kommt die Wahrheit.

  20. melanie G.
    So abstrakt es vielleicht auch klingen mag – aber
    man wird einen Rattenbefall im Hühnerstall dadurch
    nicht wieder los, indem man sie gut füttert oder
    sich selbst suggeriert:“ Bei guter Pflege fangen
    vielleicht AUCH bald damit an, Eier zu legen!
    Wer SO naiv ist, sollte seine Hühner verschenken
    und besser zum „Rattenflüsterer“ werden (was nicht
    ganz billig od.ungefährlich ist!)

  21. Noch besser mit Eulen! Ist umweltfreundlicher!
    Und für WAS steht die Eule in unserer Kultur nochmal?

Kommentare sind deaktiviert.