Politisch inkorrektes ABC des Gazakrieges

Wenn Sie wissen wollen, was sich hinter dem Sprachcode der Pressemeldungen zum Nahostkonflikt verbirgt, dann werden sie am folgenden, politisch inkorrekten, dafür aber wahren ABC des Gaza-Krieges Ihre wahre Freude haben. Und mit einem Mal die Pressemeldungenunserer linksversifften Medien mit ganz anderen, mit viel klareren Augen lesen. (MM)

***

 Juli 22, 2014 von Claudio Casula

Kleines ABC des Gazakrieges

A wie Angstpsychose

Seelische Störung, die sich laut Jürgen Todenhöfer Millionen täglich von Raketen bedrohte Israelis von ihrem Regierungschef einreden lassen

A wie Angaben, offizielle palästinensische

Lügen

B wie Besorgnis

Vom UN-Generalsekretär und hochrangigen Politikern ausgedrücktes Gefühl, wenn Israel sich gegen den Terror der Palästinenser zur Wehr setzt

C wie Cui bono?

Frage, die sich deutschen Online-Kommentatoren aufdrängt, wenn Palästinenser drei israelische Jugendliche entführt und ermordet haben

D wie Drohung

Vom israelischen Ministerpräsidenten angekündigte politische oder militärische Reaktion auf den Terror der Hamas

E wie Experte

Durch die Medien gereichte, deutschsprachige Person, die TV-, Radio- und Zeitungsredakteuren erzählt, dass am ganzen Nahost-Schlamassel Israel schuld ist

F wie Friedensdemonstration

Einzigartige Veranstaltung, auf der radikale Islamisten, Neonazis und Linke gemeinsam ihren Hass auf den jüdischen Staat artikulieren

G wie Gazastreifen

2005 von Israel geräumter Küstenstreifen, von dem aus Hamas und Islamischer Jihad den Staat Israel angreifen; „Ort aus der Endzeit des Menschlichen“ (Jakob Augstein)

H wie Hamas

Radikalislamische Organisation, die Kinder zu Kanonenfutter erzieht, Schulen, Krankenhäuser und Moscheen als Raketendepots missbraucht, Juden als Feinde Gottes betrachtet und sich deren Vernichtung ins Programm geschrieben hat, daher auf Bombenattentate in Cafés und Bussen setzt und Tausende von Raketen auf israelische Städte abfeuert, die eigene Bevölkerung als menschliche Schutzschilde rekrutiert, ihre Kämpfer in Ambulanzwagen herumfahren lässt und politische Gegner von Hochhäusern stürzt; „legale Partei“ (KenFM), „Widerstandsbewegung“ (Evelyn Hecht-Galinski)

H wie Hardliner

Israelischer Politiker, der die abscheuliche Ansicht vertritt, man dürfe sich nicht von Terroristen erpressen oder beschießen lassen.

I wie Iron Dome

Israelisches Raketenabwehrsystem, dem zu verdanken ist, dass man ein eklatantes Missverhältnis bei den Opferzahlen auf beiden Seiten beklagen kann

J wie Jerusalem

Drittheiligste Stadt des Islam, die von den gläubigen Muslimen der Hamas mit Raketen beschossen wurde

K wie Krankenhaus

Idealer Munitionsaufbewahrungsort und Operationsbasis für die Hamas-Führung; als solches zwar nunmehr legitimes militärisches Ziel, das sich hinterher aber erstklassig für den Vorwurf eines Kriegsverbrechens eignet

L wie Lüders, Michael

Experte für Selbstdarstellung und angewandte Ressentiments; kann in den Abendnachrichten behaupten, in Israel habe sich der Mainstream der Gesellschaft in Richtung Ultranationalismus entwickelt, ohne dass die Interviewerin vor Lachen vom Stuhl kippt

M wie Moschee

Islamisches Gotteshaus; Rest: siehe Krankenhaus

N wie Nahostkonflikt

Unter den militärischen Konflikten seit dem Zweiten Weltkrieg auf Platz 47 rangierender regionaler Kleinkrieg, der aber den Großteil der Menschheit zu erregen vermag wie sonst nur Sex

O wie Opferstatistik

Wertvolles propagandistisches Werkzeug, das es erlaubt, durch die Miteinbeziehung von Zivilisten in einen militärischen Konflikt den Eindruck zu erwecken, die Seite mit den meisten Toten sei die moralisch überlegene; in die Opferstatistik gehen selbstverständlich auch alle Kombattanten ein

P wie Palästinenser

Ende der 1960er-Jahre erfundenes Volk, das im Gegensatz zu anderen, wirklich nach Unabhängigkeit strebenden Völkern wie den Kurden in jeder Hinsicht privilegiert behandelt wird, obwohl es seit jeher den Kampf gegen den jüdischen Staat der friedlich erreichten Eigenstaatlichkeit vorzieht; immer Opfer, nie für eigenes Handeln verantwortlich; „Verdammte dieser Erde“ (Jürgen Todenhöfer)

Q wie Qualitätsjournalismus

Ignorierung des Bruchs einer Feuerpause durch die Hamas, Formulierung der Schlagzeile „Israel greift wieder Ziele im Gazastreifen an“ für die anschließende Reaktion der israelischen Armee, Illustration der Meldung mit dem Foto einer Raketenabwehrbatterie in Aktion und Wahl der Bildunterschrift „Raketenabschuss Richtung Gazastreifen“

R wie Raketen

Auch „selbstgebastelte Raketen“ oder „Kleinraketen“: mit Sprengköpfen bestückte militärische Flugkörper, mit denen die Hamas jahrelang Ortschaften im Süden Israels terrorisierte und heute zwei Drittel des Landes, ohne dass die Weltgemeinschaft ein Problem damit hatte oder hat. Geht jedoch ein solcher “besserer Silvesterböller” in der Nähe eines internationalen Flughafens nieder, so setzt bei der Weltgemeinschaft das große Fracksausen ein (siehe “A wie Angstpsychose”).

S wie Selbstverteidigung

Dem jüdischen Staat theoretisch zugestandenes Recht, das infrage gestellt wird, sobald dieser es anzuwenden wagt

T wie Tunnel

Künstliche Passage unter der Erdoberfläche, die nach Erklärung von Jürgen Todenhöfer dazu dient, die Verdammten dieser Erde ein paar Stunden lang Freiheitsluft schnuppern zu lassen; für den Fall der Fälle lagern in Tunneln Waffen und Sprengstoff sowie Tranquilizer und Plastikhandschellen

U wie unverhältnismäßig

Ausnahmslos jede Reaktion Israels auf palästinensischen Terror

U wie UNRWA

Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen, das in einer von ihr betriebenen Schule in Gaza 20 dort deponierte Raketen entdeckt und anschließend an die Hamas zurückgibt

V wie Völkermord

Im üblichen Sprachgebrauch: Absicht, eine nationale, ethnische, rassische oder religiöse Gruppe als solche ganz oder teilweise zu vernichten; für Recep Tayyip Erdogan: wochenlange israelische Militäroperation, bei der einige hundert Menschen zu Tode kommen

W wie Waffenruhe

Von nahöstlichen Kriegsparteien vereinbarte Feuerpause, stets nach wenigen Minuten oder Stunden von der Hamas gebrochen

Z wie Zivilist

Jeder Palästinenser, der in Kämpfen mit der israelischen Armee getötet wird

Quelle:
https://spiritofentebbe.wordpress.com/2014/07/22/kleines-abc-des-gazakrieges/

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

39 Kommentare

  1. Die Terroristen, die die drei Jugendlichen Israelis

    entführt und ermordet haben laufen noch frei rum.

    Wahrscheinlich werden sie auch noch als Helden

    gefeiert.

    Die Israelis, die den einen Pali getötet haben

    sitzen im Gefängnis.

    Dies zur Situation!

    Sind die Fernsehraufnahmen echt die wir sehen ???

    Sind die gezeigten Opfer tatsächlich von dem Tag ??

    Lügen!

    Lügen!

    Lügen!

    Ich schalte immer einen anderen Sender ein.

    Ich kann es nicht mehr ertragen.

    Und dann die vielen Experten.

  2. Frank A.Meyer bringt es auf den Punkt : Die Hamas ist eine Verbrecherbande !

    http://www.islamnixgut2.blogspot.de/2014/07/frank-meyer-die-hamas-ist-eine-.html

    Die Hamas versteckt sich hinter der normalen Bevölkerung und lässt in Deutschland und Europa seine Gotteskrieger/innen auflaufen um den Juden und Christen in Europa Angst zumachen .Und die europäischen Politiker und linksgrünversifften Journalisten ,diese Heuchler tun so als ob sie von nix wüssten ,wie die Palis ticken .
    Israel wollen sie von der Landkarte tilgen und Europa soll den Islamen gehören ,gel ? So wie die Hamas eine Verbrecherbande ist ,sind es auch die EU-USA-Merkel-Erdogan und europäische Regierungsgrössen .

    wwww.krisenfrei.wordpress.com/2014/07/25/wenn-das-deutsche-volk-seine-fremdherrschaft-beendet/

    Das letzte wäre ein Traum und vielleicht auch das Ende der Wahnsinnigen Volksverräter und nicht nur in Deutschland sondern auch die europäischen Völkern würden befreit werden ,sowie auch Israel sich endlich von der Erpressung und Ausbeutung der Amis freimachen könnten . Denn die US-Regierung fährt schon lange Zweitgleisig was den Gazastreifen betrifft .

  3. Die Islamisierung christlicher Länder hat einen Grund. Sonst wäre sie unterblieben.
    Wir haben jetzt schon den Beginn der Situation, wie sie in Israel herrscht. Uns wird die Koranwelt eingeschleust und hier wird sich ein Kampf entwickeln, der erst auf psychischer Ebene geführt, dann in Gewalt enden wird.
    Die Ostländer der EU werden sich wehren, denn die christliche Prägung werden diese nicht zugunsten islamischer Forderungen aufgeben.
    Das Toleranzedikt der EU ist wirkungslos, da der Moslem überhaupt nicht weiß was Toleranz ist. Man sagt, dass mittlerweile weit über 4 Millionen Moslems Deutschland beherbergt, die genaue Zahl wird verschwiegen.
    Der Islam wird unser Land zerstören, es sei denn die Koranlehre wird verboten und damit eine weitere Einschleusung dieser faschistischen Gefahr ein Riegel vorgeschoben.
    Dies wird jedoch nicht eintreten, da die Brutalität der Koranhörigen dann in volle Erscheinung tritt, wenn sie sich ihres Lebensfundamentes, der Koranlehre entzogen fühlen, wenn die „göttliche Rechtleitung der Auserwählten“ in Frage gestellt wird. Hier dreht der Koranpsychopath durch, diese Vormachtstellung in der Welt ist Allahs Wille, und wer diesen Auftrag stört, der erlebt das, wass sämtliche Un- und Andersgläubigen weltweit seit Jahren erleben.

    Die EU hat endlich erreicht, was sie geöplant hat, DIE DIKTATUR, DEN ENDSIEG.
    Das ist der Hintergrund der Massenislamisierung christlicher Länder.

  4. Lethe ….. das mit den 4 Millionen Satanstreuen
    kannst du aber gerademal ganz schnell vergessen,
    nimm das Doppelte – u.selbst dann wirst du wohl
    noch weit unter der wahren Quote liegen!
    Mein Bauchgefühl(u.ein Gang über eine X-beliebige
    Fußgängerzone nachmittags) zeigt mir deutlich das
    wahre Ausmaß der islamischen Verseuchung!
    Der Anteil von annähernd 90% Moslems in deutschen
    Gefängnissen (trotz K-Bonus !!!) lässt diese angebl.
    4 Milliönchen geradezu mal lächerlich erscheinen!

    Und vergessen wir mal Eines nicht – diese unter-
    würfige Islam-Ars*hkriecherei fing erst so richtig
    beim Olympia-Massaker 1972 in München an! Und wir
    wissen wohl alle wer diese „Facharbeiter“ waren:
    P a l ä s t i n e n s e r ! . . . . Also genau
    D I E , welche gerade mal wieder von den Medien
    bedauert u.verhätschelt werden – die Ärmsten!!!
    PS.
    Daß von diesen Olympia-Killern damals (die nie
    bestraft wurden!) die ersten deutschen Unterwerfungs-
    anfänge – inclusive „Sozialhilfe“ für Palästina –
    sollte man bei der aktuellen Situation auch nicht
    ganz vergessen! (Palästina hat die allermeisten
    Übergewichtigen im ganzen arabischen Raum – warum wohl?) Von Israelis darf man erwarten daß
    sie ihren Job wie IMMER richtig erledigen – und das hoffe
    ich diesmal ganz besonders (whatever it means!)

  5. RISSE GEHEN DURCH DEUTSCHE FAMILIEN/SIPPEN(incl. Bratkartoffelverhälnisse bzw. Lebensabschnittsgemeinschaften); in unserem Falle:

    1.) Kath. Israelfreunde, die mit Faschisten betitelt werden und „Palästinenser“ nicht als Menschen betrachten würden.

    Wobei z.B. ich alle Islamiten(Anhänger des Islams) aus Europa ausweisen möchte, bei Mitgabe der Konvertiten, ihres Hausrates und unter Aufsicht des IRK.

    Außerdem meine ich, im Falle eines Bürgerkrieges werden 99% aller in Deutschland(bzw. Europa) lebenden Islamiten ihren islamischen Führern gehorchen/folgen.

    2.) Links-Liberale(deren Eigenbezeichnung), Atheisten und/oder Ossis, die Israel für den Aggressor halten und artig zwischen Islamiten(Anhänger des Islams) und Islamisten(Radikale Moslems) unterscheiden.

    Sie wollen nur die Islamisten, inkl. radikalen deutschstämmigen, ausweisen, ohne Mitgabe deren Hab und Guts. Wobei sie den deutschen Konvertiten(von Muladies* haben sie noch nie gehört, obwohl ich sie schon thematisierte) die Staatsbürgerschaft entziehen möchten und die Aufsicht des IRK nicht für nötig halten. Wofür sie von mir die Frage, wer hier nun die Faschisten seien, um die Ohren gehauen bekommen.

    Ferner glauben sie, daß im Falle eines Bürgerkriegs auf deutschem Boden die Mehrheit der „grauen Masse“ Moslems sich für unsere „westliche Freiheit“ entscheiden werde.

    Auch meinen sie, man könnte Islamiten(alle Anhänger des Islams) befragen, ob sie für oder gegen das Grundgesetz seien. Von Lügen haben sie wohl noch nie gehört; Taqiyya messen sie keine besondere Bedeutung bei.

    Auch raffen sie nicht, daß es Unterschiede gibt im Verhalten der Islamiten(alle Anhänger des Islams, inkl. Ahmadis und Aleviten, letztere sind in Deutschland eine Dreiviertel Mio. alevitische Kurden, überwiegend aus der Türkei), je nach dem, wie groß ihre Zahl, also Macht in einer Gesellschaft ist.

    +++

    MULADIES HALTE ICH FÜR EINE GROSSE GEFAHR FÜR „WESTLICHE“ GESELLSCHAFTEN!!!

    *Muladi
    „“In der Grundbedeutung bezeichnet muwallad eine Person mit Eltern unterschiedlicher Herkunft, insbesondere den Nachkommen eines arabischen und eines nicht-arabischen Elternteils, der unter Arabern aufgewachsen ist und in der arabisch-islamischen Kultur erzogen wurde.

    In der islamischen Geschichte bezeichnet Muwalladun in einem weiteren Sinn nicht-arabische Neu-Muslime, d.h. die Nachfahren von Konvertiten…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  6. Selbst (angeblich!) gemäßigte u.moderate Moslems
    haben in aller Regel bestialische,verblödete u.
    extrem triebhafte Nachzucht – ein Beweis dafür daß
    diese Minderwertigkeit bei den Satanstreuen schon
    genetisch festgelegt ist – also unheilbar!!!

  7. zu Kommentar 6. BvK …

    Wetten daß diesem „Deutschen“ aus Ennepetal seine
    Fahrtkosten vom Sozialamt, also indirekt UNS, mit-
    finanziert wurden? … Ja ja, wir pöhsen Nahzies,
    so sind wir halt schon immer gewesen – dabei wollte
    dieser arme Junge doch nur von Anfang an Tierarzt
    werden, aber wir pöhsen Nahzies zwingen ihn doch
    tatsächlich zum MehrTürertum! Wird jetzt wenigstens
    eine Straße nach diesem „Perspektivlosen“ in Ennepetal benannt?

  8. Auf unseren Straßen rekrutieren sich in diesen Tagen „Aktivisten in ihrem Kampf gegen Israel“.

    Mehrheitlich sind diese Migranten, Asylanten, Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge. Schlicht und ergreifend: gesellschaftliche Versager ihrer Herkunftsländer, sowie potenzielle muslimische Straftäter und Kriminelle. Aus welchen anderen Gründen sind sie denn auch hier?

    Unsere „politisch Verantwortlichen“ schauen diesem Spuk unter dem Deckmantel der „Demokratie“ hilflos zu und lassen die Polizei, mal wieder, im Stich.

    Die Chance eines Friedensvertrages mit den Palästinensern hat Israel wissentlich vor vielen Jahren verspielt und führt seither seine völkerrechtswidrige Besiedlungspolitik in in den besetzten Gebieten fort. Unzählige UN- Resolutionen endlich umzusetzen interessiert Israel ebenso wenig wie der ernsthafte Versuch, dort Menschenrechte zu respektieren. Fakt ist, dass das „gelobte Land“ 1949 jüdisch stämmigen Menschen unter Federführung der USA völkerrechtswidrig von den UN zugesprochen wurde, was in der Folge zu mehreren Kriegen führte.
    Das wir Nachkriegs-Deutschen, mit dem Hinweis auf die milliardenschweren „Wiedergutmach-ungen“, geschenkten Waffenlieferungen wie U-Booten und anderem militärischen Gerät – aber auch Demütigungen gegen Deutschland und seine Vertreter immer noch einer „besonderen Verantwortung“ gegenüber Israel unterliegen, sehe ich nicht mehr und lehne diese auch strikt ab.
    Als Befürworter eines anständigen miteinander Umgehens der Völker auf Augenhöhe habe ich nichts wiedergutzumachen und lehne eine Kollektivschuld des deutschen Volkes bis zum St. Nimmerleinstag, ab! Gleichwohl muss ich gestehen, dass meine Sympathien mehr dem Staat Israel gelten als militanten Zeitgenossen. Welcher Colör auch immer.

    Fakt ist, dass es schon in den 70.Jahren palästinensische Terroristen waren, die mit ungeheurer Brutalität und Rücksichtslosigkeit wahllos Menschen kidnappten, ermordeten, Schiffe und Flugzeuge entführten, diese sprengten, und unzählige Unschuldige in Todesängste versetzt haben. Es waren Araber und Palästinenser, die die Juden – lautstark vor der Welt – ins Meer zu treiben drohten und die Vernichtung Israels auf ihrer Fahne stehen hatten. Verbrecherische Großfamilien wie Hamas sind es, die aktuell unschuldigen Menschen in Israel mit Raketenschlägen begegnen, in Angst und Schrecken versetzen und einfach keine Ruhe geben.

    Israel befindet sich in einem Verteidigungsfall und hat alles Recht der Welt,auf diese Angriffe zu reagieren.

    Solange es die autonome „Regierung“ im Gazastreifen zulässt, dass Raketenstellungen von Hamas in dicht besiedelten Wohngebieten stationiert werden und nur so die hohen Kollateralschäden zu sehen sind, sollte Brüssel darüber nachdenken, die jährliche Wirtschaftshilfe von mehr als
    300 000000 €, einzufrieren und so Druck auf diese verbrecherische Zielgruppe ausüben.
    Dann müssten nicht noch mehr Unschuldige auf beiden verfeindeten Seiten sterben.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es auch dann keinen dauerhaften Frieden in dieser Region geben würde, wenn Israel alle besetzen Gebiete räumte. Die UN, einst geschaffen um den Frieden auf der Welt wiederherzustellen und zu sichern, versagt abermals.

    Mit blindem Hass besetzte, dabei wenig differenzierten Sichtweisen demonstrierende arabischstämmige wie palästinensische Kaoten lassen mit ihrem hohen Aggressionspotential und gewaltsamen Auseinandersetzungen in Frankreich, Deutschland, England und anderswo einen ersten Vorgeschmack auf das zu womit wir zukünftig rechnen müssen, wenn immer mehr werdende – aus unterschiedlichen Gründen nicht integrationsfähige – Islamisten wider dem Willen der mehrheitlichen Bevölkerungen in den EU-Staaten, ihren Platz suchen und ihnen der auch noch von versagenden Politikern und Gutmenschen zugestanden wird.
    Diese Fehlentwicklung forciert bürgerkriegsähnliche Zustände im Herzen Europas.

    Mein Vorschlag ist es, in Brüssel gesetzliche Rahmenbedingungen zu schaffen, die eine alsbaldige und dauerhafte Abschiebung jener ermöglicht, die unser Gastrecht mit Füßen treten und glauben, uns ihre Sicht der Dinge aufzwingen zu können. Ggf. sollten solche Regelungen auch auf einer nationalen Ebene getroffen und dabei eine Aberkennung der deutschen Staatsbürgerschaft kompromisslos angewandt werden.

    Ich möchte mich in meinem Land nicht als Fremder fühlen und mute das auch unseren Nachfolgegenerationen nicht zu.

    Diese Bilanzierung entspricht meiner Sichtweise und Meinungsbildung. Sie ist unabhängig von der Positionierung meiner Partei zu sehen.

  9. zum Kommentar 8.von Manfred Luck …
    Alles soweit richtig, aber…politisch
    sehe ich da kaum od.garkeine Änderungs-
    möglichkeiten – es läuft wohl unweigerlich
    auf nahöstliche Bürgerkriegs-Verhältnisse
    hinaus…..im Namen Allahs, versteht sich!

    (oder dem kloranischen „Zeitgeist“ entsprechend!)

  10. Der Gaza-Streifen ist jahrelang gefüttert worden. Das Bevölkerungswachstum dort beweist es. Die Gelder aus dem Westen sind zum Waffenerwerb zweckentfremdet worden und der Westen hat dies gewusst.
    Israel kämpft jetzt um seine Existenz.
    Der Westen hat Millionen Koranfanatiker in europäische Staaten eingeschleust, hauptsächlich in die westlichen Geldgeberländer.

    @ 2 Kammerjäger
    Man schaue in die Länder, die die Islamisierung hinter sich haben, dann weiß man, was uns bevorsteht.
    4 Millionen Koranhörige in Deutschland, so vermute ich auch, sind inzwischen mit Sicherheit auf 8-10 Millionen angestiegen.
    Wenn die Türkei zur EU eingeladen wird, dann haben wir mit Sicherheit eine Masseneinschleusung weiterer Millionen islamistischer Türken.
    Ich erinnere mich immer noch an die Worte meines 87 verstorbenen Vaters, der hinsichtlich der Islamisierung kurz vor seinem Tod mir zu verstehen gab, dass die Deutschen es noch mal sehr schwer haben werden – und heute stelle ich fest, dass das eintritt, was er schon gewusst hatte.
    Persönlich gehöre ich zu denjenigen, die jegliche muslimische Politik in Deutschland ablehnt, Null Toleranz gegenüber der Koranlehre und ihre Weitergabe an unmündige Kinder und Jugendliche vertritt.
    Wer sich an der Islamisierung Deutschlands gesund verdient möchte ich gar nicht mehr wissen, es ist eine Tragödie.
    Genau wie die Palästinenser vollkommen in Frieden leben könnten, wenn sie denn wollten, so werden die Muslime in Deutschland nur das leben, was ihnen der Koran erlaubt – und das ist der Kampf gegen alles was sich nicht dem Islam unterwirft.
    Frau Merkel macht die Raute: Wir haben Gesäääätze! Was kümmert Millionen Koranhörige was Frau Merkel sagt? Nein, wir sind jetzt wieder so faschistisch, dass die Juden öffentlich auf den Straßen Deutschlands Kampfparolen des islamischen Mobs entgegenstarren – und Frau Merkel schaut milde auf die Kopflappen herab – welche Bereicherung, Frau Merkels Gesetze und Millionen Kopflappen und die weltweit bekannte Schariaseuche. Legt doch in Berlin die Schächtungsopfer vor den Reichstag. Baut Pappsärge mit den Namen der deutschen Mordopfer koranischer Bereicherung, legt sie in Berlin vor den Reichstag. Was glaubt ihr, was dann los ist? Aber diese Millionenbedrohung läuft durch Deutschlands Großstädte und erlaubt sich die Kundgebung ihrer Hassparolen. Unfasslich, aber nicht vergessen, wir bekommen die Maut. Unfassbar, was in Deutschland abläuft.

  11. Stellt euch mal vor, REIN THEORETISCH, ein Ober-Islam-Wilder setzt von heut auf morgen Weltweit durch, das ALLE Moslems, die Waffen, Gewalt und was dazu gehört, niederwerfen und friedfertig leben „sollen“.

    WAS ABER SOLLEN DIE DENN ANDERES MACHEN???

    Da stehen die da, wie ein Lampedusa-Dealer in der hamburger Talstraße an der Ecke, und haben keinen Plan was konstrutives zu schaffen, im kleinen wie im großen. Haben die ja nie gelernt. Und das Betäubungs-Programm Hartz4 gibt ja auch nur in der BRD.

    FOLGE: Es kommt Hass auf,auf die Westler, die ja alles haben, weil sie alles den Moslems gestohlen haben. …. Krieg den Ungläubien!

    🙂

  12. @Lethe
    Dienstag, 29. Juli 2014 13:23

    Genau wie die Palästinenser vollkommen in Frieden leben könnten, wenn sie denn wollten, so werden die Muslime in Deutschland nur das leben, was ihnen der Koran erlaubt – und das ist der Kampf gegen alles was sich nicht dem Islam unterwirft.

    ———————-

    Die können dank Gene/Koran-Erziehung nur das Verstehen was sie selber „sind“. Und das ist nichts als Koran-Inhalt. Den fehlen DIE geistigen Elemente der Orientierung, die der Westler dank seiner Weltkulturen und Epochen hat. Und da sich nur wenige Moslems in die westliche Welt Einfinden können (nicht selten haben die westliche Urahnen), stoßen sie auf einer Art Selbst-Isolation (ich wird ausgegrenzt, keiner hilft mir, jammer), da wollen die dann raus, … die Erlösung ist dann die Geborgenheit (selbst-lose Unterwerfung) in ihrer alten Welt (Allah kümmert sich alles).

    Vor Allah serst geflohen (unbewusst, da null Reflexionsdenken), und jetzt satt dank dem bösen Westen, wollen die jetzt ihren Geborgenheis-Allah hier instalieren. Was anders können die nicht.
    Ein Affe kann auch nciht aus seiner Haut.

    Das Head-Problem sind die westlichen Schleusenöffner, die Industrie-Lobby.

  13. 29 Juli 2014, 12:00
    ‘Sohn der Hamas’:
    “”Palästinensische Menschenleben sind der Hamas egal
    Atlanta (kath.net/inn)
    „Die Zerstörung des Staates Israel ist nicht das endgültige Ziel der Hamas.“ Dies hat der zum Christentum konvertierte Ex-Islamist Mosab Hassan Jussef in einem Interview des Fernsehsenders CNN gesagt. Die radikal-islamische Organisation wolle einen weltweiten islamischen Staat errichten…””
    http://www.kath.net/news/46895

    +++

    29 Juli 2014, 10:28
    Irak: Bald auch keine Christen in Bagdad mehr?
    Meisten Christen sind nach Irakisch-Kurdistan geflüchtet. Dort sind sie sicher. Allerdings benötigt man finanzielle Mittel

    Mossul/Göttingen/Sinsheim (kath.net/idea) Die Lage der aus Mossul vertriebenen Christen ist dramatisch. Darauf machen Hilfswerke in Deutschland aufmerksam.

    Bis zu 25.000 Christen waren aus der zweitgrößten irakischen Stadt geflüchtet, nachdem die Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS) sie vor die Wahl gestellt hatte, entweder zum Islam überzutreten oder Schutzzölle zu zahlen. Sollten sie beides ablehnen, würden sie getötet.

    Die Region um Mossul galt seit 1.800 Jahren als das Zentrum des Christentums im Irak. Die Stadt hatte bis 2003 mit bis zu 200.000 Mitgliedern eine der größten christlichen Gemeinden im Land. Nach Angaben der Gesellschaft für bedrohte Völker haben aber inzwischen die letzten Christen(Anm.: Man las 3000) die Stadt verlassen, weil sie dort kein sicheres Leben führen könnten.

    Nach Worten des Nahostreferenten Kamal Sido (Göttingen) sind die meisten Christen nach Irakisch-Kurdistan geflüchtet. Dort seien sie sicher und würden von den Kirchen und der Regionalregierung Kurdistan versorgt.

    Allerdings benötige man mehr finanzielle Mittel. Hier sollte sich auch Deutschland großzügig zeigen, forderte Sido.

    Zugleich mahnte er mehr internationalen Druck auf Saudi-Arabien, Katar und vor allem den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan an.

    Diese Länder stünden im Verdacht, die Aktivitäten der Terrorgruppe IS zu unterstützen. Sollte dem kein Ende gesetzt werden, sei zu befürchten, dass auch die kleine christliche Gemeinde in Bagdad bald ausgelöscht werde…””
    http://www.kath.net/news/46896

    Soforthilfe des päpstlichen Rats “Cor unum” in Höhe von 40.000 Dollar
    26.07.2014

    Vatikanstadt, 26.07.2014 (KAP) Papst Franziskus hat für die christlichen Flüchtlinge aus der nordirakischen Stadt Mossul eine Soforthilfe in Höhe von 40.000 Dollar zur Verfügung gestellt. Der Betrag wurde durch den päpstlichen Rat “Cor unum” für die von der Vertreibung durch die Terrorgruppe “Islamischer Staat” (IS) betroffenen Gläubigen bereitgestellt, wurde am Wochenende im Vatikan bekannt.

    Am Freitag hatte Papst Franziskus in einem Telefonat dem Chaldäischen Patriarchen Louis Raphael I. Sako den irakischen Christen seine Verbundenheit und Anteilnahme ausgedrückt. Das Oberhaupt der mit Rom verbundenen Ostkirche hatte in den Tagen zuvor an den Weltsicherheitsrat der Vereinten Nationen appelliert, nicht untätig angesichts der Situation der Christen im Irak zu bleiben…
    kathpress.co.at/…/nachri…/database/63737.html

  14. Die BRD ist nic anderes als eine OMF (Organsition Modul Fremdherrschaft) und wird es bleiben soloange der Dreck der USA uns berherrscht Bevor es nicht zugeht wie in Gsza und Istael und islamische Dreck auch heir regiert passier gar nichts. EU und UNO sind Terrororgansatione wie die Mafia. Die schüren alle..Demokratischer Frühling in arabischen Ländern ist nur HASS auf Andersdenke und andere Religionen.

  15. Die Hamas wird es nicht schaffen, Israel zu zerstören. Da hat der Gott der Bibel noch ein Wort mitzureden.

    Wie gut, dass ich schon den Ausgang kenne.

  16. Dieses ABC gilt bekanntlich zum größten Teil für sämtliche „Geschehnisse“, an denen unsere geliebten, edlen Muselmännchen „beteiligt“ sind. Vor allem natürlich, wenn jemand auf die Idee kommt, sich gegen letztere – pfui! – zu wehren.

  17. @13 Roger – sehr richtig! Arbeiten ist so verflucht anstrengend, und Frieden, pardon „Islam“, ist so verflucht langweilig.

  18. OT

    MUSELMANEN – MAULWÜRFE IN DEUTSCHEN PARTEIEN UND INSTITUTIONEN – MAL GERNE GENOMMEN, MAL SCHWEIGEND AKTZEPTIERT:

    „“Strafanzeige gegen BILD
    29.07.2014

    „Rassistisch und hetzerisch“ – NRW-SPD-Landtagsabgeordneter erstattet Anzeige gegen „BamS“- Vize-Chefredakteur Fest

    Mit heftiger Kritik und juristischen Konsequenzen reagiert der Landtagsabgeordnete Serdar Yüksel (SPD) auf den islamkritischen Kommentar in der letzten Ausgabe der „Bild am Sonntag“. Dort hatte Vize-Chefredakteur Nicolaus Fest alle Anhänger des Islams als potenzielle Straftäter und Menschenrechtsmissachter verurteilt und die Religion generell als Integrationshindernis dargestellt: „Das sollte man bei Asyl und Zuwanderung ausdrücklich berücksichtigen“, schrieb Fest weiter…““
    http://www.mmnews.de/index.php/politik/19255-strafanzeige-gegen-bild

    Vera Lengsfeld 28.07.2014 16:00
    „“Bleiben Sie fest, Herr Fest!““
    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/bleiben_sie_fest_herr_fest

    Henryk M. Broder 28.07.2014 12:13
    „“Entschuldigung? Ja, bitte. Aber richtig!

    Wie ich soeben aus sicherer Entfernung höre, verlangen die Sprecher der Islamverbände in der Bundesrepublik eine Entschuldigung von der BILD-Zeitung, dem Springer-Verlag und dem Rest der Welt für einen Kommentar von Nicolaus Fest in der letzten Bild am Sonntag…““

  19. http://www.ethnomarketing.de/
    14,2% der Bevoelkerung sind Tuerken.
    Also ungefaehr 12 Millionen. Nur Tuerken ohne Arabs etc.

    Heute in der FAZ
    Zitat:
    Dabei geht eine Saat auf, die Saudi-Arabien seit Jahrzehnten sät. Legitimiert wird das Königreich durch eine Symbiose, welche das Herrscherhaus mit der puritanisch-wahhabitischen Lehre eingeht. Die steht wie keine andere für Intoleranz und die Aufforderung, „Ungläubige“ und Andersgläubige im Islam zu bekämpfen. Die Muslime müssen erkennen, dass diese Art des Muslimseins in der Welt von heute keinen Platz hat und dass ihr jegliche positive Energie fehlt, eine Zivilisation zu sein. Und dass deshalb „der Islam“ als Bedrohung wahrgenommen wird.
    Zitat ende.

    Tja, dumm nur, dass den Musel das nicht wahrnehmen will!

    MM: Das Zitat aus der FAZ könnte wort für Wort von mir sein. Ob die hier abschreiben? 😉

  20. Wäre es unchristlich zu behaupten, daß jeder tote
    Palästinenser bzw.Moslem ein Glücksfall für die
    zivilisierte Menscheit ist? …… Ein Grund mehr
    Atheist zu sein, prima! (umsomehr, umsobesser!)
    Denn solche bestialischen Kreaturen hatte die Natur
    bestimmt N I E in ihrem Schöpfungsplan – das sind,
    durch exzessive Inzucht erzeugte Mutationen !
    PS.
    Mutation: Durch In-Züchtung erfolgte Veränderung
    der natürlichen Erbanlagen.

  21. OT

    „“Wilde Facebook-Hetze gegen ORF-Journalistin

    Eine TV-Diskussion in der ORF-Sendung “ZiB 24? am 25. Juli hat ein hetzerisches Nachspiel. Zu Gast im Studio sollten zum Nahost-Konflikt und den rassistischen Übergriffen auf Fußballer in Bischofshofen Tamir Pixner von der jüdischen Gemeinde Wien und Abdurrahman Karayazili von der Union Europäisch-Türkischer Demokraten (UETD) diskutieren. Nach einem Eklat wird auf Facebook nun gegen Moderatorin Lisa Gadenstätter gehetzt – und ihr sogar der Tod gewünscht. “Hure”, “Ich hätte ihr ins Gesicht geschlagen”, “Und genau für solche Leute wie ihr, Gott sei Dank gibt es die Hölle”, “von der israelischen Lobby gesteuert”, “eine geistig Behinderte”, “die Strafe wird schmerzhaft sein”, “verkacktes Lebewesen”, “hoffentlich stirbt die dumme Hure” – solche Postings gegen Gadenstätter sind massenweise auf der Facebook-Seite der UETD, der Pinnwand des in die Sendung geladenen UETD-Präsidenten und einer eigens gegründeten Gruppe zu lesen. Großteils bleiben sie unkommentiert stehen, nur die hetzerischsten und bedrohlichsten werden gelöscht, doch der Großteil der Kommentare hat Dutzende “Likes”. Auf einer von Fans für Gadenstätter eingerichteten Facebook-Fan-Seite sind sogar Todeswünsche zu lesen…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/29/turkische-bereicher-beschimpfen-und-bedrohen-orf-moderatorin/

  22. Vergleichen wir einen hier lebenden Moslem mit

    einer Kompass – Nadel.

    Die Kompass – Nadel zeigt immer gen Meckka.

    Und da können wir Magnete oben hinhalten.

    Sie wird immer gen Meckka zeigen.

    +++++

    Geordnete Rückführung in die Heimatländer.

    Das von uns gestohlene und geplünderte Geld

    sollen sie mitnehmen.

    Und dann die Grenzen dicht.

    Ich will nicht mit Moslems zusammenleben.

    Nie!

  23. BvK (24) …

    „zur Not könnte man es ja beichten“!

    Das hätte ich also HIERMIT getan – Amen!

  24. Und immer schön merken !!!

    Eine Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung ( Steht

    der SPD nahe ) bezeichnet Bürger, die den Islam

    ablehnen, als Rechtsextremisten.

    Wer will heute noch Rechtsextremist sein?

    Außer uns???

  25. “”Nach Brandsätzen auf Wuppertaler Synagoge:: Synagoge wird jetzt rund um die Uhr bewacht

    Damit reagiert die Polizei auf den Brandanschlag der vergangenen Nacht (29.07.14): Unbekannte hatten die Bergische Synagoge mit Molotowcocktails beworfen. Ein 18-jähriger wurde festgenommen. Zur Stunde (17.30 Uhr) demonstrieren mehrere Hundert Menschen vor der Synagoge gegen den Anschlag…””
    http://www1.wdr.de/studio/wuppertal/themadestages/brandsaetze-synagoge100.html

  26. “”Muslimische Schandtaten in Paris mit weltweiten Videos
    29. Juli 2014

    (…)

    Kommentar von “Kopten ohne Grenzen“

    Dieser Spiegelbericht ist eine Schilderung der tatsächlichen Vorgänge aus Frankreich und Großbritannien ohne Wertung und ohne eigene Meinung.
    Der Berichterstatter traut sich nicht Stellung zu beziehen.

    Brussels Belgium: Muslims call to jihad

    Es ist schon interessant, dass Muslime grundsätzlich in der Lage sind Massenproteste zu organisieren, wenn es gegen Israel und gegen Juden geht, sonst kriegen sie den Hintern nicht hoch,

    wenn IS mal wieder Massenmorde reiner islamischer Mordgier,
    wenn Boko Haram mal wieder über 100 Menschen massakriert oder Al Kaida Tote im Irak produziert.

    Da wird dann gesagt, das habe nichts mit dem Islam zu tun. Und die Welt schaut dieser einseitigen Demo-Orgie zu, ob friedlich oder unfriedlich. Wenn Muslime Demo-Verbote ignorieren, hat das keine Konsequenzen. Wenn dies andere einheimische Gruppen tun, schon.

    Es gibt keine Demos, wenn Syrienkrieger dorthin marschieren, um das Schwert in die Hand zu nehmen und es gibt auch keine Demos, wenn bekannt wird, dass in Iran Kinderehen erlaubt sind. Da geht dann keiner auf die Straße.

    Es geht auch kein Muslim auf die Straße, wenn die Hamas Kinder als Schutzschilde gegen IDF-Waffen einsetzt und jahrelang Raketen abschießt auf Israel. Kein Muslim fühlt sich da bemüßigt, seinen öffentlichen Protest zu erheben.

    Und es wird auch nicht gegen die Gründungscharta der Hamas demonstriert, die jeden Juden hadithgemäß vernichtet haben will, wenn das Jüngste Gericht kommt.

    Kein Muslim geht auf die Straße, wenn in Pakistan oder im Iran die Kinderehe gesetzlich erlaubt wird.

    Kein Muslim geht auf die Straße, wenn in Iran in nur 10 Monaten Kinderehen mit Mädchen unter 15 Jahren zwangsweise geschlossen wurden.

    Warum bitte, liebe Muslime, geht ihr nur gegen Israel und gegen die Juden auf die Straße,
    obwohl an den Händern Eurer Glaubensgeschwister der IS, Al Kaida oder Boko Haram noch viel mehr Blut klebt,
    als Israel mit seinen versuchten selektiven Waffengängen, die Zivilisten schonen wollen, gelingt.

    Israel will nichts anderes als Ruhe vor seinen Nachbarn haben. Aus diesem Grunde haben sie die Mauer gezogen. Aus diesem Grunde sind sie aus Gaza abgezogen mit welchen Folgen, sehen wir in diesen Tagen.

    Diese Nachbarn halten sich aber nicht an die UNO-Gründung des Staates Israel und können sich nicht damit abfinden, dass Juden Muslime töten, obwohl Muslime es waren, die Israel bis aufs Blut gereizt haben.

    Israel soll sich Raketen über der Hauptstadt gefallen lassen. Israel soll es sich Jahrzehnte gefallen lassen, dass sich muslimische Raketen aus Gaza auf seinem Staatsgebiet breit machen.

    Israel soll es sich gefallen lassen, dass Muslime einen Terroranschlag nach dem anderen planen und durchführen. Israel soll es sich gefallen lassen, dass Muslime das Existenzrecht Israels ablehnen.

    Aber wenn dann Israel mit seinen Waffen zurückschlägt und die Infrastruktur der Tunnel und Abschussanlagen auf Israel eliminieren will, dann gehen hier Muslime auf die Straße und bezeichnen Israel als Kindermörder, weil die Hamas gerade Kinder als Schutzschilde aufstellen lassen.

    Dann sind Demos größten Ausmaßes fällig.
    Wenn aber Muslime Ungläubige oder Muslime der anderen Konfession, die nicht als Muslime gelten, töten,
    dann ist das ok und keinen Friedensmarsch wert…””
    (MIT FOTOS UND VIDEOS)
    http://koptisch.wordpress.com/2014/07/29/muslimische-schandtaten-in-paris-mit-weltweiten-videos/

  27. Israel soll im Gaza,in Judäa und in Samaria aufräumen,Russland in der Ukraine und die USA darf gerne in Saudi-Arabien,Kuwait,Bahrain,Pakistan,Indonesien aufräumen und zuletzt auch im Iran.

    Der Hödenklötter Tödenhöf ist so was von hirnweich,Man wünschte sich im Kreml sässe ein Kennedy(wie weiland in der Kubakrise) dann wäre die Ukraine-Krise gar nicht erst zu solch einem Saustall geworden,mit einer Quislings-Bananenrepublik in Kiew.Solche Gestalten wie Klöttenhöfer kommen dann immer wieder hoch,suizidale Hobbyflieger wie die ganz linkslinken.

    Wir brauchen ein souveränes Deutschland,das aber westlich ist(mit einer Direktdemokratie und präsidialem System).Und keinen kulturlos globalistischen Saustall.

  28. Eben in Report münchen:

    Moslem-Kinder in Asylunterkünfte zu Christen: Ihr seid Ungläubige, mit euch spielen wir nicht, ihr seid Schweinefleischfresser, etc. (werden aber auch von Moslems betroht und geschlagen, etc.

    Ein CSU POlitiker dazu (ohne die mOslems(Killer in Islamia und Killer als „Flüchtlinge zu erwähnen, oder gar zu ermahen) ganz lapidar, „ja, da müssen wir dann christliche Sammelunterkünfte schaffen, das ist dann auch besser so, denn auch die christlichen Flüchtlinge haben traumatisches erlebt“

    Halloooo! SIND WIR IN EINER IRREN-ANSTALT?

    Wie respektlos ist das denn? Anstatt diese Killerbrut nachhause zu schicken, werden immer mehr dieser Psychopathen ins land geholt.

  29. Eben in Report münchen:

    Moslem-Kinder in Asylunterkünfte zu Christen: Ihr seid Ungläubige, mit euch spielen wir nicht, ihr seid Schweinefleischfresser, etc. (werden aber auch von Moslems betroht und geschlagen, etc.

    Ein CSU POlitiker dazu (ohne die mOslems(Killer in Islamia und Killer als “Flüchtlinge zu erwähnen, oder gar zu ermahen) ganz lapidar, “ja, da müssen wir dann christliche Sammelunterkünfte schaffen, das ist dann auch besser so, denn auch die christlichen Flüchtlinge haben traumatisches erlebt”

    Halloooo! SIND WIR IN EINER IRREN-ANSTALT?

    Wie respektlos ist das denn? Anstatt diese Killerbrut nachhause zu schicken, werden immer mehr dieser Psychopathen ins land geholt.

  30. Auch eben im Heute-Journal

    ISLAM-PROPAGANDA IM ZDF

    Bericht über Synagogen-Angriffe und Ermahnungen gegen Antisemitismus.

    KEIN WORT VOM MOSLEMS ODER ISLAM

    D I R E K T DANACH:

    Übergriffe auf Moscheen nehmen zu, so die Auskunft der Linkenanfrage.

    ALLES KLAR????

    WEM SOLL HIER WAS UNTERGESCHOBEN WERDEN???????

  31. DIESE DRECKIGE MOSLEM-NAZI-BRUT

    MASSAKRIERT ANDERSGLÄUBIGE IN ISLAMO-LÄNDER

    UND ANGEKOMMEN ALS „FLÜCHTLINGE“ IN DER BRD

    TERRORISIEREN EBEN DIESE MOSLEMS WIEDER ANDERSGLÄUBIGE

    UND DER BRD SCHAUT ZU; NICHT TATENLOS ZU

    SIE BRINGT DIE ANDERSGLÄUBIGEN DAZU WIEDER ZURÜCK IN DIE HÖLLE ISLAM ZU FLÜCHTEN

    UND SCHLEUST IMMER MEHR DIESER ISLAM-PSYCHOPATHEN IN DIE BRD

    ES
    WIRD
    ZEIT
    ZU
    HANDELN
    DAS
    PACK
    MUSS
    WEG!! 😉

  32. Hallo „Lethe“

    „Kinderreichtum“ finden wir überwiegend in muslimisch vorherrschenden, strukturell armen Ländern. Er ist vornehmlich ein soziales, „hausgemachtes“ Problem infolge mangelnder Eigenverantwortlichkeit, religiösen Wahnvorstellungen wie auch Produkt einer fragwürdigen sozialen Sichtweise und Weltanachauung. Aber auch unbeschreiblicher Rücksichtslosigkeit den Frauen und ihren Kindern in diesen Ländern gegenüber. Eine dort islamistisch dominierende, aber wenig qualifizierte Männerwelt, lässt grüßen.

    Wir können unterstellen, dass Gelder zur Entwicklung der Infrastruktur und Verwaltung gedacht, missbräuchlich in Kanälen von Waffenschiebern landen, anstatt im wirtschaftlichen Aufbau. Aktuell plädiere ich dafür, die etwa 300.000000€ aus Brüssel, die jährlich in den Gazastreifen fließen, einzufrieren. Damit wäre der verbrecherischen Hamafamilie und ihren Schergen ihr Sumpf trocken gelegt und sehr schnell Frieden in dieser kriesengeschüttelten Region.

    Auch ich stelle abschließend fest, dass Israel sich in einem Verteidigungsfall befindet und alles Recht der Welt hat, sich gegen heimtückische Attacken seitens Hamas zu wehren. Es liegt im Versagen der autonomen Regierung Gaza, dass gegen Israel gerichtete Raketenstellungen inmitten dicht besiedelter Wohngebiete aufgestellt werden und nur so die hohen Kollateralschäden zu sehen sind.

Kommentare sind deaktiviert.