Über die Irrelevanz der schweigenden Mehrheit der Moslems

Eine “schweigende Mehrheit” ist nahezu die Voraussetzung, um eine Diktatur zu errichten. Ob kommunistisch, sozialistisch oder islamisch, ist egal…. Denn die Aggressivität und Brutalität einer vergleichsweise kleinen fanatischen Gruppe lässt die Mehrheit schweigen. Aus Angst, aus Feigheit, aus Ignoranz, aus Bequemlichkeit…. Wenn sie dann persönlich direkt betroffen werden, ist es zu spät zu widersprechen.” (Quelle s.u.)

***

01.08.2014 

Die schweigende Mehrheit ist irrelevant

Immer wieder wird in der Diskussion über Islam und Islamismus das Argument benutzt, die Mehrheit der Muslime wäre doch friedlich und hätte mit Terror im Namen des Islam nichts zu tun. Die beste Replik darauf, die ich kenne, stammt mutmaßlich von Dr. Emanuel Tanya, einem kanadischen Psychiater. Dr. Tanyas adlige Familie soll vor dem 2. Weltkrieg etliche Landgüter und Fabriken in Deutschland besessen haben. Als er gefragt wurde, ob alle Deutschen Nazis gewesen seien, gab er folgende Antwort:

„Wenige Menschen waren wirkliche Nazis, aber viele freute die Rückkehr des deutschen Stolzes und noch viel mehr waren zu beschäftigt, um sich zu kümmern. Ich war einer von denen, die dachten, die Nazis seien nichts weiter als eine Bande von Bekloppten. So hat sich die Mehrheit zurückgelehnt und hat sie gewähren lassen. Und bevor wir es bemerkten, hatten sie uns schon unterworfen, wir verloren die Kontrolle und das Ende unserer Welt brach an. Meine Familie verlor alles. Ich landete in einem Konzentrationslager und die Alliierten zerstörten meine Fabriken…”

Heute werden wir immer wieder von ‘Experten’ und Meinungsmachern belehrt, dass der Islam eine Religion des Friedens sei und die Mehrheit der Muslime in Frieden leben wolle.Obwohl diese unqualifizierte Bemerkung wahr sein könnte, ist sie vollkommen irrelevant. Es ist eine nichtssagende Floskel, die dazu dient, dass wir uns wohl fühlen sollen und das Schreckensbild der Fanatiker, die rund um den Globus im Namen Allahs wüten, zu verharmlosen.

Denn Tatsache ist, dass die Fanatiker gegenwärtig den Islam beherrschen. Es sind die Fanatiker, die marschieren. Es sind die Fanatiker, die augenblicklich die 50 Kriege auf der ganzen Welt führen.Es sind die Fanatiker, die systematisch Christen abschlachten oder ethnische Gruppen überall in Afrika und die nach und nach den ganzen Kontinent in einer islamischen Welle übernehmen. Es sind die Fanatiker, die bomben, köpfen, töten und ehrenmorden. Es sind die Fanatiker, die eine Moschee nach der anderen übernehmen. Es sind die Fanatiker, die eifrig das Steinigen und Hängen von Vergewaltigungsopfern und Homosexuellen verbreiten.

Es sind die Fanatiker, die ihre Jugend lehren, zu töten und Selbstmordattentäter zu werden.Die harte, offensichtliche Realität ist, dass die friedliche Mehrheit, die schweigende Mehrheit, eingeschüchtert und irrelevant ist. Das kommunistische Russland bestand mehrheitlich aus Russen, die nichts wollten, als in Frieden leben, aber die russischen Kommunisten waren für die Ermordung von etwa 20 Millionen Menschen verantwortlich. Die friedliche Mehrheit war irrelevant. Chinas riesige Bevölkerung war ebenso friedlich, aber den chinesischen Kommunisten gelang es, unglaubliche 70 Millionen Menschen zu töten.

Der Durchschnittsjapaner vor dem 2. Weltkrieg war kein kriegstreibender Sadist. Aber Japan mordete und schlachtete in ganz Südostasien in einer Tötungsorgie, die eine systematische Ermordung von 12 Millionen chinesischen Zivilisten einschloss, von denen die meisten durch Schwerter, Schaufeln oder Bajonetten ums Leben kamen.

Nicht zu vergessen Ruanda, das in einer Schlächterei versank. War es nicht so, dass die Mehrheit der Ruander friedlich war? Die Lehren aus der Geschichte sind oft unglaublich einfach und klar, aber trotz aller Vernunft missachten wir immer wieder die grundlegendsten und offensichtlichsten Gesichtspunkte: die friedlichen Muslime sind wegen ihres Schweigens irrelevant.

Einschub von MM:

“Danke Frau Lengsfeld für diese absolut treffsichere Analyse. Offenbar haben viele Mitbürger nicht gewusst oder schon vergessen, daß es in der DDR zum Beispiel weniger als 10% der Bevölkerung Mitglied der SED war. Trotzdem schaffte es diese fanatische Minderheit, rund 16 Millionen Menschen in einem totalitären Überwachungs- und Spitzelstaat 40 Jahre lang gefangen zu halten und einer ideologischen Gehirnwäsche von Klein an zu unterziehen.

Eine “schweigende Mehrheit” ist nahezu die Voraussetzung, um eine Diktatur zu errichten. Ob kommunistisch, sozialistisch oder islamisch, ist egal…. Denn die Aggressivität und Brutalität einer vergleichsweise kleinen fanatischen Gruppe lässt die Mehrheit schweigen. Aus Angst, aus Feigheit, aus Ignoranz, aus Bequemlichkeit…. Wenn sie dann persönlich direkt betroffen werden, ist es zu spät zu widersprechen.”

Von Kommentator “egon sunsamu”  am auf “Achse des Guten”

Die friedlichen Muslime werden zu unseren Gegnern, wenn sie ihr Schweigen nicht brechen, denn wie in Deutschland, werden sie eines Tages wach werden und sehen, dass die Fanatiker über sie bestimmen werden und das wird das Ende ihrer Welt sein.

Friedliebende Deutsche, Japaner, Chinesen, Russen, Ruander, Serben, Afghanen, Iraker, Palästinenser, Somalier, Nigerianer, Algerier und viele andere sind gestorben, weil die friedliebende Mehrheit geschwiegen hat, bis es zu spät war. Jetzt gibt es islamische Prediger in Toronto und an öffentlichen Schulen in Ontario und, ja, auch in Ottawa, während die christlichen Gebete abgeschafft wurden (weil sie anstößig waren?). Der Islam in unserem Land mag friedlich sein, bis die Fanatiker ihn übernehmen….

In Groß- Britanien weigern sich die muslimischen Gemeinden, sich zu integrieren und es gibt dort jetzt dutzende No-Go- Zonen in Großstädten und im ganzen Land, in die sich die Polizei nicht mehr wagt. Dort herrscht die Scharia, weil sich die muslimischen Gemeinden weigern, das britische Recht anzuerkennen.”

Für uns, die wir das alles beobachten, ist nur eines wichtig: auf die Gruppe zu achten, auf die es allein ankommt: die Fanatiker, die unsere Lebensweise bedrohen. Letzlich ist jeder, der das nicht sehen will, mitverantwortlich dafür, dass sich das Problem verschärft und die Gefahr wächst. Jeder hat eine Stimme, die er erheben kann. Die schweigende Mehrheit ist irrelevant, aber wenn die Mehrheit ihre Stimme erhebt, stürzen, das hat die Geschichte vor 25 Jahren bewiesen, scheinbar unbesiegbare , totalitäre Systeme in sich zusammen!

Quelle:
http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/die_schweigende_mehrheit_ist_irrelevant

 

 

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Die ausnahmslos A L L E begeisterten Zustimmungen
    zu IHREN “Helden” hatten mir 2001 in Mannheim klar
    gezeigt, was wir sebst von “moderaten” u.nicht
    übertrieben religiösen Moslems zu erwarten haben –
    hatte mich nach dem Twintower-Attentat erstmal über
    meine türk.Bekannten gewundert und dann schnellstens
    von diesem moralischen Abfall distanziert.
    Glaube Keiner es gäbe “m o d e r a t e” Moslems,
    es kann sie nicht geben! (das wäre paradox!)

  2. ***Nicht zu vergessen Ruanda, das in einer Schlächterei versank. War es nicht so, dass die Mehrheit der Ruander friedlich war? Die Lehren aus der Geschichte sind oft unglaublich einfach und klar, aber trotz aller Vernunft missachten wir immer wieder die grundlegendsten und offensichtlichsten Gesichtspunkte: die friedlichen Muslime sind wegen ihres Schweigens irrelevant.***

    @ Kammerjäger
    Wer seinen Kindern den Koraninhalt einhämmdert, der kann zwar behaupten, dass er im Besatzungsgebiet friedliebend ist, aber der Koran spricht die Wahrheit, und die ist, dass kein Moslem den Frieden mit Nichtmoslems braucht, weil ihn dieser Frieden gar nicht interessieren darf.
    ***Die friedlichen Muslime werden zu unseren Gegnern, wenn sie ihr Schweigen nicht brechen, denn wie in Deutschland, werden sie eines Tages wach werden und sehen, dass die Fanatiker über sie bestimmen werden und das wird das Ende ihrer Welt sein.***

    Was für ein Schweigen sollen denn die “friedlichen Muslime” brechen? Etwa, dass der Koran nicht in allen Punkten Recht hat?
    Ausnahmen bestätigen hier zwar die Regel, aber verhindern werden sie den “korangeprägten Moslem” niemals. Wer mit dieser Schandliteratur eines Psychopathen aufwächst, verinnerlicht diesen Schwachsinn und jeder der an dieser Matrix kratzt ist ungläubig und somit vernichtenswert.
    Jede Illusion, dass sich an diesem Gedankenkonstrukt einer gigantischen menschlichen Überheblichkeit irgendetwas jemals ändert, ist schon durch die Tatsache der islamischen Realität und ihre Erpressung westlicher Länder völlig naiv.
    Die Terrorbanden islamischer “Rechtgläubigkeit” sind nur die Spitze, die sich herauskristallisiert hat, der Rest steht in den letzten Reihen dieser Überheblichkeit menschlicher Dummheit.

  3. Und die “friedlichen”, moderaten, angepassten MoSSlems sagen mir direkt in meiner unmittelbaren Nachbarschaft ins Gesicht: Es wird endlich Zeit, dass Ihr Euch UNSEREN Regeln anpasst. Also für mich ist das nicht friedlich, sondern in höchstem Maße fanatisch. Die “friedlichen” M. warten nur darauf, bis die “fanatischen” M. IHRE Regeln bei uns durchgesetzt haben. Und das ist der Unterschied zu allen anderen totalitären Systemen. Dort sind die friedliebenden Menschen unglücklich über den Zustand. Nicht so bei den MoSSlems.

  4. Moslems sind baugleich mit den Nazis, nur will das niemand wahrhaben. Und später dann wird gejammert: “Wie konnte es nur soweit kommen?”

  5. Eine Bestialität, welche seit mind.1400 Jahren
    “kultiviert” wird, ist bei Denen längst in Fleisch
    u.Blut übergegangen – will sagen: Die bräuchten schon
    garkeinen Islam mehr um widernatürliche Kreaturen
    zu sein – D i e . k o m m e n . S O . z u r . W e l t !!!

  6. PS.
    Meine Globetrotter-Erfahrungswerte haben mir ganz
    klar gezeigt, daß Moslems sehr wohl über ihre
    Minderwertigkeit Bescheid wissen – aber im Islam
    bzw. KLOran eine willkommene Fassade gefunden haben,
    um dahinter ihre manischen (begründeten!) Minderwertigkeits-
    komplexe zu verbergen! Daß dieses permanente Versteckspiel
    Verlogenheit und Hass erzeugt, erscheint dabei fast
    logisch!

  7. Zerberus …

    D A S glaube ich nicht! Es gibt da eminente Unterschiede,
    oder würdest du auch Karpfen mit Ratten vergleichen?

    Die Genetik mein Freund, die Genetik!
    (Schlag nach bei Mendel!)

  8. “Der Islam in unserem Land mag friedlich sein, bis die Fanatiker ihn übernehmen….”

    Es gibt keinen friedlichen Islam.
    Das, was hierzulande mit friedlich bezeichnet wird, ist vorgetäuscht friedliches Bestreben, dem Islam zur Macht zu verhelfen.
    Das wird dann als legalistisch bezeichnet – gemeint ist die Ausnutzung unserer gesellschaftlichen Regeln zur Abschaffung unserer Gesellschaft. Unsere Regierungskollaborateure finden das ganz in Ordnung so, spielt es doch ihren Plänen in die Hände.
    Solange unsere Mehrheit dazu schweigt, wird unsere Abschaffung unausweichlich sein.

  9. https://www.youtube.com/watch?v=tZz6eVyb0sU

    Veröffentlicht am 20.06.2014

    Geniale Antwort.

    “Während der Podiumsdiskussion meldete sich eine Muslima zu Wort und wollte von den im Podium Sitzenden wissen, weshalb immer wieder und auch bei dieser Veranstaltung Moslems und der Islam als böse dargestellt würden. Mehr als eine Milliarde Menschen gehörten dem Islam an, acht Millionen allein in Amerika. Und diese seien mehrheitlich friedlich.? ”

    Brigitte Gabriel:
    “Wir sind hier, um zu diskutieren, wie vier Amerikaner starben und was unsere Regierung tut”

    “Es gibt 1,2 Milliarden Muslime in der Welt von heute. Natürlich sind nicht alle von ihnen Radikale! Die Mehrheit von ihnen sind friedliche Menschen. Der Rest sind schätzungsweise zwischen 15 bis 25 Prozent, nach allen Geheimdienstenberichten der ganzen Welt.
    Das heißt 75 Prozent von ihnen sind friedliche Menschen. Wenn man aber auf die 15 bis 25 Prozent Radikale weltweit blicke, blicke man auf 180 Millionen bis 300 Millionen Menschen, die sich der Aufgabe widmen, die westliche Zivilisation zu zerstören. Dies ist die Anzahl der Einwohner der Vereinigten Staaten von Amerika. Weshalb also sollten wir uns Sorgen um diese 15 bis 25 Prozent radikaler Muslime machen? Weil es die Radikalen sind, die morden. Weil es die Radikalen sind die köpfen und Massaker veranstalten, so die Antwort Gabriels.

    Wenn man in die Geschichte blicke, wenn man sich die Lektionen der Geschichte ansehe, muss man resümieren, dass zum Beispiel die meisten Deutschen friedlich waren. Die Nationalsozialisten waren jene, die sechs Millionen Juden ermordeten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Wenn man nach Russland blickt, waren die Mehrheit der Russen friedlich. Den Russen war es aber möglich, 20 Millionen Menschen umzubringen. Die friedliche Mehrheit war auch hier irrelevant.

    Sieht man nach China — auch hier war die Mehrheit der Chinesen friedlich — war es den Chinesen dennoch möglich, 17 Millionen Menschen zu töten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant. Sieht man nach Japan im Zweiten Weltkrieg, waren auch hier die meisten Japaner friedlich — auch hier war es möglich in Süd-Ost-Asien 12 Millionen Menschen zu ermorden, die meisten davon mit Bajonetts und Schaufeln. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Am 11. September lebten 2,3 Millionen arabische Muslime in den Vereinigten Staaten. Es benötigte aber nur 19 Entführer, 19 Radikale um Amerika in die Knie zu zwingen und das World Trade Center zu zerstören, das Pentagon anzugreifen und mehr als drei Tausend Menschen zu töten. Die friedliche Mehrheit war irrelevant.

    Bei all den Beteuerungen der friedlichen und moderaten Muslime , dass sie froh drüber sei, dass eine Muslima heute anwesend sei, stelle sich doch die Frage, wo all die anderen friedlichen Muslime seinen, die die islamische Friedfertigkeit öffentlich bekunden. Die Fragestellerin sei die einzige hier, die diese friedlichen Muslime repräsentiere. Durch einen anhaltenden Applaus unterbrochen, führte die Autorin weiter aus, dass es an der Zeit sei, die Politische Korrektheit dort hin zu schmeißen, wo sie hingehöre, nämlich in den Müll.

  10. Es ist ein Witz der politischen Versagereliten und Parteien die Deutschen mit dieser Mord-Ideologie zu impfen und zum gutheißen zwingen. Im Koran steht alles auch das töten der Ungläubigen die wir in der Mehrzahl sind. Mein Vorwurd gilt schon CDU und Adenauer die die Türken und Moslem auf Besatzer-USA-Befehl herbei lockten. Der Saat geht schon auf. Asyl-Christen werden von Moslem-Pack aus Tschetnien attacktiert.. Weier so.

  11. Die Gerhirnwäsche trägt auch mit dazu, dass wir zur

    Überzeugung gelassen müssen, dass nicht alle Moslems

    radikal oder mordwütig sind.

    +++++

    Doch sie sind es.

    Sie haben nur eine Tarnkappe auf.

    Und beim geringsten Anlass zeigen sie ihr wahres

    Gesicht.

    Und das ist die Fratze des Islam.

    Es gibt keine Unterscheidungen zwischen moderaten

    Moslems oder radikalen.

    Moslem ist Moslem.

    So jedenfalls nehme ich es wahr.

  12. OT

    KRAWALLE IM ASYLANTEN-HEIM

    Ex-DDR-Blatt “Berliner-Zeitung” und Springer-Presse vertuschen in ihren Berichten, doch

    es waren über 100 Tschetschenen die mit Allahu-Akbar-Kriegsgeschrei syrische Christen, Männer, Frauen, sogar Kinder verprügelten. Kinder wurden schwer verletzt und liegen auf der Intensivstation.

    Habe gerade einen weiteren Kommentar bei PI, zum dortigen Video geschrieben, doch der ist weg.

    pi-news.net scheint gehackt…

    +++

    “DER TAGESSPIEGEL” VERTUSCHT MAL NICHT:

    “”Rund 100 muslimische Tschetschenen verprügeln 30 christliche Syrer – in einem Heim mitten in Berlin. Wieso die Lage eskalierte, ist nicht klar. Die Opfer weigern sich, in ihre Wohnstätte zurückzukehren…””
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/fluechtlingsheim-in-berlin-marienfelde-gewalt-unter-fluechtlingen-eskaliert/10311006.html

    DIE VERTUSCHER-PRESSE

    http://www.morgenpost.de/bezirke/tempelhof-schoeneberg/article131024197/100-Personen-liefern-sich-Massenschlaegerei-in-Fluechtlingsheim.html
    (Regionalzeitung aus Berlin, die bis zum 1. Mai 2014 Teil des Axel-Springer-Verlags war und seitdem der Funke Mediengruppe gehört. WIKI)

    DIE BEIDEN SPRINGER-BLÄTTER

    http://www.bild.de/regional/berlin/schlaegerei/massenschlaegerei-in-fluechtlingsheim-37168778.bild.html

    http://www.bz-berlin.de/tatort/marienfelde-massenschlaegerei-in-fluechtlingsheim

    DIE BEIDEN EX-DDR-BLÄTTER

    http://www.berliner-kurier.de/polizei-justiz/grosseinsatz-der-polizei-massenschlaegerei-unter-100-fluechtlingen-im-heim,7169126,28073688.html

    http://www.berliner-zeitung.de/polizei/grosseinsatz-der-polizei-massenschlaegerei-in-fluechtlingsheim,10809296,28067538.html
    (HEUTE DUMONT)

  13. @ 9 Bazillus
    Wenn Psychopathen Kinder korangerecht erziehen, ist die friedliche Mehrheit, die dabei schweigend zuschaut, irrelevant.
    Brigitte Gabriel hat Recht.
    Kuweit, Katar, Saudi Arabien – die schweigende politische Mehrheit in der Welt ist irrelevant, politisch korrekt für die Islamisierung des Westens verantwortlich.
    In Deutschland hat das schon Tausenden das Leben gekostet. Und die schweigende Mehrheit wird weiter dazu schweigen.

  14. Kammerjäger
    Samstag, 9. August 2014 9:56
    6

    Eine Bestialität, welche seit mind.1400 Jahren
    “kultiviert” wird, ist bei Denen längst in Fleisch
    u.Blut übergegangen – will sagen: Die bräuchten schon
    garkeinen Islam mehr um widernatürliche Kreaturen
    zu sein – D i e . k o m m e n . S O . z u r . W e l t !!!

    ——————

    Ja, was sich 1400 Jahre nicht geändert hat, wird es auch nicht in den folgenden 1400 Jahren.

    Solange der Westen den Islam füttert, auf und von allen Ebenen, und solange der Westen sich an der Nase herumführen lässt, solange wird der Westen an seiner Abschaffung arbeiten.

    Und da “friedliche” Moslems gar keine Ahnung vom wirklichen Islam/Koran hat, weil er oft nur zusammengeschusterte Fantastereien inne hat, wird er auch immer, “guten Gewissens” dessen Führer unterstützen.

    Was dazu führt, das sich der Wahre Islam, legitimiert durch die Massen der Unwissenden, mit seiner Blutorgie durchsetzt.

    So wie in der BRED die unwissende Masse ihre Vernichter wählt (Rot-Grün-Links-CDU-CSU-FDP), ohne deren wirkliche Absichten zu kennen, so läuft es auch im Islam. Das gleiche Prinzip.

  15. Über die Irrelevanz der schweigenden Mehrheit der Moslems.

    Moderate Moslems ? Brigitte Gabriel antwortet Muslima deutsch:

  16. So ist es wohl. Aber jegliche Kritik am Islam, Koran, Scharia etc. ist Gotteslästerung, und die ist mit dem Tode bedroht.
    Das sitzt ganz tief bei Moslems.

  17. WENN MOSLEMS NICHT SCHWEIGEN:

    Ungewöhnliche Kritik hat die Eröffnungszeremonie der diesjährigen Commonwealth-Spiele in Glasgow auf sich gezogen. Malaysische Politiker und Religionsführer werfen den Organisatoren vor, speziell im Hinblick auf den Ramadan sei die Anwesenheit von Hunden bei der Eröffnung des Sportereignisses ein Zeichen von Respektlosigkeit gegenüber muslimischen Ländern gewesen. Wie der britische „Telegraph“ berichtet, liegen von mehreren malaysischen Politikern inzwischen sogar Forderungen nach einer Entschuldigung durch den Veranstalter vor. Anlass der Empörung sind rund 40 Scotchterrier, die bei der Eröffnungsveranstaltung die jeweiligen Sportmannschaften bei ihrem Einzug ins Glasgower Stadion begleitet hatten. (Quelle: Preussische Allgemeine Zeitung)
    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/muslime-wegen-hunden-empoert.html

  18. Hartmut Kraus ist einer der wenigen linken Intellektuellen Deutschlands, der die Gefahr des Islam begriffen hat und sich von der Kollaboration der Linken mit dem Islam distanziert. Er schreibt zu den “moderaten Moslems” folgendes:

    „Ist der Islamismus als religiös-totalitäre Herrschaftsideologie und Bewegung eine perfide Fälschung des „an sich“ guten, friedlichen und toleranten Islam? Oder ist der Islamismus die konsequente, wenn auch „radikale“ Formgebung des orthodoxen Islam angesichts der unhintergehbaren Konfrontation mit der westlichen Moderne?“

    Hartmut Krauss: Anmerkung zu einer Veranstaltung “Islamismus als religiöser Totalitarismus” an der Ruhr-Universität Bochum, 27. Mai 2009

  19. Die Fragen

    Wenn sich der „moderate“ Islam vom „Islamismus“ tatsächlich so fundamental unterscheidet, wie Westler meinen, dann stellen sich automatisch folgende Fragen:

    warum protestieren dann nicht Millionen der als gemäßigt und moderat geltende Muslime tagein tagaus in ihren Ländern und in den Städten der übrigen Welt gegen jene „Islamisten“, die doch offenbar die Lehre des Islam so gründlich missverstehen und so das Ansehen ihrer angeblich doch friedlichen Religion beschmutzen?

    Warum organisieren moderate Muslime nicht ähnlich gewaltige Großdemonstrationen, wie man sie es im Zusammenhang mit den Veröffentlichungen der Mohammed-Karikaturen kennengelernt hat, auf denen sie sich in Plakaten klar und deutlich von den Islamisten distanzieren?

    Warum werden seitens der islamischen Intellektuellen nicht Buch um Buch herausgegeben, in der sie den Unterschied von gutem und bösem Islam für jedermann verständlich darstellen?

    Warum senden islamische Fernsehsender nicht Tag und Nacht Reportagen über den Islam und Talk-Shows mit Islamexperten, in denen sie den Islam vom Islamismus so deutlich unterscheiden, dass es jeder nachvollziehen kann?

    Warum ergehen so gut wie niemals Todes-Fathwas gegen „Islamisten“ – wenn sie, wie behauptet, tatsächlich Feinde des Islam seien?

    Warum wenden sich die Prediger in den Moscheen der Welt nicht mit aller Härte gegen jene „Islamisten“, die doch offenbar den Koran vollkommen falsch interpretieren?

    Warum beweisen sie in ihren Predigten und Interviews, in ihren Artikeln und Büchern nicht, dass der Koran und Mohammed Terror und Mord verbieten – und zwar grundsätzlich verbieten?

    Warum werden „Islamisten“ nicht aus der umma des Islam verbannt?

    Die Antwort: die Führer des „moderaten“ Islam tun all das nicht, weil sie es nicht tun können. Wissen sie doch, dass die „Islamisten“ den Koran weitaus besser kennen als der Rest der Muslime – und dass „Islamisten“ letztendlich genau das umsetzen wollen, was der Koran ihnen vorschreibt und was Mohammed ihnen einst selbst vorgelebt hat. Dass sie – um es auf den Punkt zu bringen – im Prinzip die Gläubigsten und Frömmsten innerhalb der islamischen umma, der Gemeinschaft aller Gläubigen sind.

    Die einzig real existierende Trennlinie zwischen Islam und Islamismus ist die in den Köpfen friedens- und harmoniesüchtiger Westler, die nicht glauben und fassen können, dass es unter den etablierten Weltreligionen eine Religion gibt, die aus dem Rahmen fällt und damit die so gefürchtete Ausnahme bildet. Sie haben einen derartigen Horror vor den Konsequenzen eines solchen Gedankens, dass sie ihre Augen vor der Realität krampfhaft verschlossen halten.

    Quelle:
    https://michael-mannheimer.net/2010/01/18/117/

  20. 09 August 2014, 12:00
    Kind, das ich getauft habe, wurde von ISIS entzweigeschnitten

    Baghdad (kath.net/ACNS)
    “”Ein fünfjähriges Kind, Mitglied der Anglikanischen Gemeinde in Baghdad, wurde während des ISIS-Angriffes auf die Stadt Qaraqosh, vorsätzlich in zwei Hälften geteilt. Das berichtete der völlig schockierte anglikanische Geistliche Andrew White dem Londoner anglikanischen Pressedienst ACNS. White, der aus Großbritannien stammt, erläuterte unter Tränen:…””
    http://www.kath.net/news/47015

    09 August 2014, 12:30
    “”Bischof Fürst über ISIS-Terror: ‘Barbarei unvorstellbaren Ausmaßes’

    Rottenburger Bischof Fürst begrüßte den Hilfs- und Militäreinsatz der USA in der autonomen Provinz Kurdistan mit ihrer Hauptstadt Erbil ausdrücklich…””
    http://www.kath.net/news/47016

    09 August 2014, 15:00
    Christenvertreibung im Irak: Patriarchen sprechen von ‘Völkermord’

    “”Gemeinsamer Appell der orthodoxen und katholischen Patriarchen der orientalischen Kirchen an UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon…””
    http://www.kath.net/news/47017

  21. Fjordman: “Der gemäßigte Islam ist eine gefährliche Illusion”

    “Der Ausgangspunkt meiner Erörterung soll die Tatsache sein, dass die traditionellen religiösen Texte des Islam – der Koran, und in Ergänzung dazu sekundäre Quellen wie die Hadithliteratur –, wenn sie beim Wortlaut genommen werden,

    zu weltweiter und immerwährender Gewalt gegen Nicht-Muslime ermutigen,

    bis die globale Herrschaft des Islams und seiner Anhänger fest etabliert ist. Es liegt eine große Zahl von Untersuchungen vor, die dieses bestätigen. Auch moslemische Gelehrte selbst, einschließlich der Herausragenden wie al-Ghazali und Ibn Chaldun, haben für mehr als ein Jahrtausend diese Sichtweise gestützt und tun dies auch noch im 21. Jahrhundert.”

    https://michael-mannheimer.net/2013/06/14/fjordman-der-gemasigte-islam-ist-eine-gefahrliche-illusion/

  22. “Hartnäckig hält sich der Glauben vom Islam als einer normalen Religion, wie sie uns in den Großreligionen des Buddhismus, Hinduismus, Christentum oder Judentum entgegen treten. Und – angesprochen auf die zigtausenden weltweiten Terrorakte im Namen Allahs – hält sich ebenso hartnäckig die Legende von angeblich zwei unterschiedlichen islamischen Systemen: dem “friedlichen” Islam und seinem unfriedlichen Derivat “Islamismus”.
    Mohammed war der erste islamische Terrorist

    Wie es jedoch zum Derivat des gewaltätigen “Islamismus”, der angeblich nichts mit dem wahren Islam zu tun habe, kommen konnte, können seine Apologeten genauso wenig erklären wie die Frage, wie es möglich sein kann, dass jene Islamisten dasselbe Buch, den Koran, und denselben Propheten, nämlich Mohammed, so grundlegend falsch interpretieren können, dass sie eine angeblich friedliche Religion in deren Gegenteil verkehren. Und genausowenig haben sie eine Antwort darauf, warum es dem “guten” Islam in 1400 Jahren angeblich nicht gelungen sein soll, sich von seinem bösen Zwilling Islamismus klar und eindeutig zu distanzieren und sich dessen letzten Endens für immer entledigt zu haben.

    Mohammed, die eigenbtliche zentrale Gestalt des Islam und sein Erfinder, war der erste islamische Terrorist in der Geschichte des Islam. Er führte über 60 Raub- und Kriegszüge, überfiel Karawanen, um sich an ihren mitgeführten Waren zu bereichern, und ermordete alle, die sich nicht sofort zum Islam bekehrten. Er ließ deren Frauen als Sklaven vekaufen, hierlt selbts zahlreiche Sklaven-Konkubinen, und verkaufte die Kinder in die Sklaverei. Er befahl, jeden zu töten, der den Islam verlässt und auch jeden, der Kritik am Islam ausübt – und befahl darüber hinaus, die Welt der “Ungläubigen” mit dem Schwert und mit Terror zu überziehen, bis alle Welt sich dem Islam unterworfen hat.”

    https://michael-mannheimer.net/2012/06/10/das-festhalten-an-der-unsinnigen-unterscheidung-islam-islamismus-wird-zur-zerstorung-europas-durch-den-islam-fuhren/

  23. Zu Nr. 20:

    Typischer Fall der dauerbeleidigten Moslems. :-/ Wer regt sich bitte sehr über Hunde auf? Das sind ganz normale Lebewesen – eine von vermutl. mehreren Millionen Spezies auf diesem Planeten.
    Wenn man Schweine genommen hätte…

    Zu PI:
    Kann ich nicht nachvollziehen… Bei mir öffnet sich die Seite ganz normal! Auf’m PC. Und auf’m Schmartfohn!

  24. Was sie tun, zeigt, wer sie sind!
    ++++++++++++++++++++++++
    Was täglich in Deutschland passiert,
    was nicht in den Mainstreammedien erscheint,
    es ist die wahre Fratze der Blockparteien!
    Es sind die schlimmsten Feinde Deutschlands!
    Sie betreiben täglich unseren Untergang!

  25. OT

    DISSKUSSION UM TÜRKISCHEN SCHÜTZENKÖNIG 2014 VON WERL-SÖNNERN, MITHAT GEDIK

    (Werl ist eine kath. Hochburg, ein blühender Marienwallfahrtsort. Der Schützenverein hat kath. Pflichten in seiner Satzung: Fronleichnamsprozessionen, Hochfeste/Hl.Messen)

    09 August 2014, 11:00
    Bundespräses der Schützenbruderschaften für Profildiskussion

    [Anm.: Da weiß ich jetzt schon wohin das führen wird! Kath. Schützenvereine als Toleranz- und Dialüg-Buden für jeden hergelaufenen Moslem, Jesiden, Scientologen oder Kannibalen!]

    Köln (kath.net/KNA) Der Präses des Bundes der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS), Robert Kleine, wünscht sich nach der Debatte um einen muslimischen Schützenkönig eine Profildiskussion. Die Mitgliedsvereine des Dachverbandes sollten sich darüber klar werden, ob für sie das Kreuz als Zeichen der Bruderschaften auch ein persönliches Bekenntnis zum Glauben sei, oder ob bei ihnen Schützenfest, Folklore und Schießsport im Mittelpunkt stünden, sagte er dem Kölner domradio (Freitag). «Aber dann sollen sie auch einen Schnitt tun», so der Kölner Domdechant. «Ich wäre dann nicht böse, weil es ehrlicher ist, wenn sie sagen: Wir möchten uns auch weiten und möchten kein konfessionell gebundener Schützenverein mehr sein.»…””
    http://www.kath.net/news/47010

    +++

    Paderborn, Kath. Hochburg
    Der erste türkische Schützenkönig Deutschlands,
    TAQIYYA-MEISTER EMIN ÖZEL, hat sich inzwischen als ANTISEMIT entblödet. Tolle Integration!
    (Der Paderborner-Bürger-Schützenverein wurde im Jahre 1831 gegründet. Er gilt als Nachfolger der Bürgerwehren. Zunächst war er aufgeteilt in vier Kompanien, die den Bereichen der früheren Bauerschaften entsprachen: Kämper, Königsträßer, Maspern und Western. 1969 entstand aus der Maspern-Kompanie in der Stadtheide die Heide-Kompanie. Heute hat der PBSV mehr als 4.200 Mitglieder. pbsv.de/5-PBSV/32-Verein.html)

    SATZUNG DES PADERBORNER BÜRGER-SCHÜTZEN-VEREINS 1831 e.V.
    Satzung, Geschäftsordnungen, Anlagen
    Das Handbuch des PBSV wurde nach Änderungen auf der Etatsitzung des Bataillonsvorstandes am 14. November 2013 aktualisiert.
    Vorherige Fassungen sowie die gedruckte Ausgabe sind nicht mehr gültig.

    +++Bekenntnis zum Christentum+++

    Bekenntnissatz: “Für Glaube, Sitte und Heimat”
    pbsv.de/medien/1213/original/41/Handbuch-PBSV-November-2013.pdf

    Er war 2007 Schützenkönig im größten Schützenverein Deutschlands. Er hat ein Werbebüro. Besser gesagt, seine Frau hat das Unternehmen gegründet und Emin Özel ist ihr Geschäftsführer. Beide sind Mitglieder im Förderverein des Theaters und besuchen regelmäßig die Premieren. Emin Özel ist Rotarier…

    Februar 2008
    “Döner Wetter!” titelte eine Zeitung, als er den Vogel abschoss. “Auf den Spruch hätte ich mal kommen sollen!”, sagt der Werbemann Özel. Der 47-Jährige strahlt und lacht glucksend bei der Erinnerung. Er trägt graue Nadelstreifen, Manschettenknöpfe, ein Hauch von Aftershave folgt ihm. Vor ihm steht ein Teller mit Reis. Köfte und Gurkensalat gibt es dazu. Eine Gruppe von Jungen lacht am Nebentisch. Zwei Mädchen mit Kopftüchern gehen tuschelnd in Richtung Essensausgabe. Mittagspause im Privatgymnasium Eringerfeld. Emin Özel gehört zum Förderverein der Schule. Die andere Migranten-Schule Im vergangenen Jahr wurde das Internat in der Nähe von Paderborn gegründet. Die Idee stammt von türkischen Akademikern, die hier in Deutschland studiert haben und aus eigener Erfahrung wissen, dass es für Kinder aus türkischen Familien oft nicht so leicht ist, in der deutschen Schule erfolgreich zu sein… [Anm.: DAS STINKT GEWALTIG NACH GÜLEN-BEWEGUNG!]

    DIE DEUTSCHEN SEIEN SCHULD:

    “An meiner alten Schule habe ich schlechte Noten bekommen. Ich glaube, weil ich ein Kopftuch trage”, sagt eines der Mädchen. Viele Lehrer trauen türkischstämmigen Schülern weniger zu, oder zumindest haben die Kinder das Gefühl, diskriminiert zu werden. Das sei auch ein Grund, weshalb sie in der Schule schlechter mitkämen, sagen viele…

    TATSÄCHLICH! DER TÜRKISCHE SCHÜTZENKÖNIG VON 2007 IST GÜLEN-ANHÄNGER:

    “Moscheen haben wir in Deutschland wirklich genug. Was wir brauchen, um den Islam und vor allem die Muslime hier wirklich zu vollwertigen Mitgliedern der Gesellschaft zu machen, sind gute Schulen”, erklärt Emin Özel, was ihn an der Vision Gülens fasziniert…

    “Ich bin ein gläubiger Muslim und trotzdem kann ich gut in dieser Gesellschaft leben. Das ist gar kein Gegensatz. Ich finde auch, dass wir Muslime uns aktiv an der Gesellschaft beteiligen (Anm.: UNTERWANDERN und ISLAMISIEREN) sollen. Schließlich leben wir hier”, sagt Emin Özel.

    Aber Moment mal: Emin Özel ist gläubiger Muslim und begeistert von den moderat-islamistischen Ideen Fetullah Gülens und zugleich Schützenkönig. Wie geht das zusammen? Deutsche Bierseligkeit und islamische Frömmigkeit. Das kann doch nicht gut gehen. “Ach was, die Schützenbrüder haben sich inzwischen daran gewöhnt, dass sie bei den Empfängen auch Fruchtsäfte bereithalten. Und schließlich geht es bei unseren Treffen ja nicht nur ums Trinken”, sagt Emin Özel.

    TÜRKISCHER GRÖSSENWAHN UND ISLAMISCHE MORAL:

    Abschied von Vorurteilen. Er ist stolz darauf, dass er in alle Richtungen Klischees und Vorurteile aufgebrochen hat. Die Paderborner Schützen stehen durch ihn in anderem Licht. Schließlich gelten Traditionsvereine als stock-konservative, wenig weltoffene Gesellschaften, denen es in erster Linie ums Trinken geht. (Anm.: Sie mieser Lügner! Schützenvereine pflegen in erster Linie kath.-volkstümlich-deutsches Heimatbrauchtum.) Wenn jetzt der größte deutsche einen türkischstämmigen König hat, dann muss man dieses Vorurteil wohl über Bord werfen…

    2008 gilt das Motto: Tolerant – auf festem Fundament…””
    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/der-amtierende-schuetzenkoenig-von-paderborn-ist-geschaeftsmann-und-deutschtuerke–das-ist-neu-im-deutschen-vereinswesen-herr-oezel-schiesst-den-vogel-ab,10810590,10538194.html

    +++

    “”Schura-Sprecher erklärt sich zu seiner Rede, die er bei einer Kundgebung zum israelischen Militäreinsatz in Gaza gehalten hat…

    Seine Aussage “,ich glaube der Hamas, nicht den Israelischen Behörden’ bezog sich lediglich auf den Vorwurf der sogenannten Entführung, die durch Hamas stets bestritten wurde. Wie sich nach zwei Wochen herausstellen sollte, waren die Jugendlichen tatsächlich nicht durch die Hamas entführt worden…””

    ER LIEFERT EIN TAQIYYA-MEISTERSTÜCK AB:

    “”Özel und die Schura verurteilten “die Gewalt und die Vorgehensweise der ISIS-Truppen im Irak und in Syrien gegenüber Christen, Jesiden, Schiiten und allen anderen religiösen Gruppen.

    Im Geiste und in Tradition des Islam fordern wir den Schutz und die Glaubensfreiheit für alle Menschen in allen Regionen dieser Welt”…””
    http://www.nw-news.de/owl/kreis_paderborn/top_news_kreis_paderborn/11209120_Oezel_will_Missverstaendnisse_aufklaeren.html

  26. Klabautermann #12
    Samstag, 9. August 2014 11:09
    .
    =======================================
    Die Realität & ICH können an keinem ihrer Buchstaben rütteln!!!
    =======================================

  27. Bernhard von Klärwo #32
    Samstag, 9. August 2014 18:32

    Wenn CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP, ein Moslem, oder der Paderborner CDU-Stadtverbandschef und Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke Özel, der als Sprecher der Schura – dem Rat der Paderborner Muslime sagt, das die ERDE eine scheibe ist, dann ist es so, BASTA!

    Was diese ganzen Elemente verdient haben,
    das weiss wohl „FAST“ jeder von uns!

    Mein Verstand sagt mir jetzt …
    „was „ich“ diesen Elementen wünsche“,
    … schluck ich erst mal runter …

Kommentare sind deaktiviert.