Es besteht kein Zweifel darüber, dass viele Muslime in Europa die Sozialleistungen der „ungläubigen“ Europäer als Jizya (Ungläubigensteuer) sehen




Oben: ein „Ungläubiger“ zahlt seine Steuern, damit er vom Islam toleriert wird. Nichtzahlung führt zum Tod

Dschizya ist die Bezeichnung für die den nichtmuslimischen „Schutzbefohlenen“ (Dhimmi) unter islamischer Herrschaft auferlegte Zwangssteuer. Die Erhebung dieser Steuer von der unterworfenen nichtmuslimischen Bevölkerung, sofern es sich um so genannte Schriftbesitzer (ahl al-kitab), also Juden und Christen, handelt, gründet sich auf das Koranwort Sure 9, Vers 29, das Rudi Paret folgendermaßen übersetzt:

„Kämpft gegen diejenigen, die nicht an Gott und den jüngsten Tag glauben und nicht verbieten (oder: für verboten erklären), was Gott und sein Gesandter verboten haben, und nicht der wahren Religion angehören – von denen, die die Schrift erhalten haben – (kämpft gegen sie), bis sie kleinlaut aus der Hand Tribut entrichten!

***

In den Augen vieler Moslems hat Allah in seiner unendlichen Weisheit dafür gesorgt, dass sie in Europa wie im Paradies leben können

Es besteht kein Zweifel darüber, dass viele Muslime in Europa die Sozialleistungen der „ungläubigen“ Europäer als eben jene Jizya sehen und – ironisch genug – als Beweis dafür, dass der Islam die einzig wahre Religion ist. Denn in den Augen vieler Muslime hat Allah in seiner unendlichen Weisheit dafür gesorgt, dass sich der Islam auch in der Gegenwart immer weiter ausbreitet, großzügig finanziert durch die Kuffar (“Lebensunwürdige”!) und damit genau über jene „Ungläubigen“steuer, wie sie im Koran (Sure 9, Vers 29) vorgeschrieben wird.

Beispiel England

So warnte auch in Großbritannien ein Mitglied einer islamischen Gruppe einen Undercover-Reporter davor, Arbeit anzunehmen, weil dies zum System der Kuffar beitragen würde (ebd.). Und der in Norwegen lebende US-amerikanische Autor Bruce Bawer dokumentiert in seinem Buch über die Selbstzerstörung Europas durch den Islam, wie Imame aus Oslo ihren Gläubigen gegenüber unverfroren predigen, jede nur denkbare Sozialleistung in Anspruch zu nehmen, sich dafür nicht rechtfertigen zu müssen – und zur Aufbesserung ihres monatlichen Taschengeldes Ladendiebstähle zu begehen. Dies alles sei vom Islam gedeckt als eine Unterform von Jizya gegenüber ihren westlichen „Gastgesellschaften“ „
(Bruce Bawer: “While Europe Slept: How Radical Islam is Destroying the West from Within“, 2006)
.



Beispiel Norwegen

Halvor Tjønn, einer der wenigen kritischen Journalisten Norwegens, zitierte im Juni 2006 aus einem Bericht der norwegischen Unternehmensvereinigung NHO. Darin wurde das hohe Risiko angeführt, dass die Profite aus den Öleinnahmen des Landes (Norwegen ist nach Saudi-Arabien und Russland der drittgrößte Erdölproduzent der Welt) zu einem Großteil für die steigenden Sozialleistungen an die sich rasend schnell vermehrende muslimische Einwanderergruppe ausgegeben werden müssten. Die einzig richtige Immigrations-Politik bestünde – so der Bericht – in einer zeitlich begrenzten Einwanderung hoch qualifizierter Arbeitskräfte (Halvor Tjønn: „NHO: Hele oljeformuen kan gå tapt“, 13.06.2006).

Ähnlich sieht es auch Professor Kjetil Storesletten von der Universität Oslo, nach dessen Studien belegt ist, dass der Nettobeitrag der Einwanderer zur Volkswirtschaft auch in Norwegen negativ ist. O-Ton Storesletten:

„Einwanderung von Menschen mit niedrigem Bildungsstand zuzulassen, führt zu gar nichts. Wir können mit unserer bisherigen Einwanderungspolitik nicht so weitermachen.“
Quelle: Fjordman „Was kostet die islamische Einwanderung Europa?“, 23.06.2006

Die Fakten liegen also längst auf dem Tisch. Aber die auch in Norwegen überwiegend links orientierten Medien (f“ast 70 Prozent der Journalisten wählen gemäß einer Umfrage die Arbeiterpartei (Ap), die Sozialistische Linke (SV) oder die Rote Wählervereinigung (RV), und das schlägt sich in der Presse nieder.“ (Quelle: Jonathan Tisdall in Aftenposten: „Media want new government.“, 15.08.2005) weigern sich bis heute, davon Kenntnis zu nehmen, geschweige denn, diese in ihren Blättern zu veröffentlichen.

Noch haben sie bis heute öffentlich eingestanden, dass sie mit ihren lobhudelnden, oft ganzseitigen überschwänglichen Berichterstattungen über den Nutzen von Immigration jahrzehntelang völlig daneben lagen. Und am wenigsten würden sie je eingestehen, dass sie während der 90er-Jahre die konservative Liberale Fortschrittspartei und deren Vorsitzenden Carl I. Hagen wegen ihrer Kritik an den Sozialkosten von Immigranten dämonisiert und medial geradezu hingerichtet haben. Diese Partei war die erste und bislang einzige in Norwegen, die auf die wahren Kosten der Einwanderung aufmerksam gemacht hatte. Nicht anderes verfahren die meisten Medien heute mit islamkritischen konservativen Parteien etwa in Italien, Österreich, der Schweiz, Holland und Deutschland.

***

Spenden für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser

 ***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

24 Kommentare

  1. Das sehe ich schon lange so, deshalb kommen nur Muslime die uns irgendwann zu Dank abschlachten. Den IS-Terroristen wird in der BRD sicher der rote Teppich ausgelgt wenn man da eklige Taktieren bgl. Salsfisten vor Augen hält die von dummen Ungläubigen Steurn leben. Weg mit dem Pack das uns regiert und in Opposition idst.

  2. Ein Bauer welcher aus seinem Hühnerstall eine Garage
    machen will, aber keine Lust hat seine Hühner abzu-
    schlachten – was macht Der?
    Er lässt Ratten und Marder hinein, die DAS für ihn
    erledigen!!!…..(an WAS erinnert mich das bloß?)

  3. Genaugenommen zahlen wir schon seit 1962 dieses
    „Parasiten-Schutzgeld“ (Jyiza) – auf Befehl der
    amerikanischen „Freunde“,denn: Irgendwie muss der
    ‚Morgenthau-Plan‘ ja schließlich durchgesetzt werden!
    PS.
    1962 war’s als die ersten „Facharbeiter“ aus der
    Türkei ‚entsorgt‘ wurden. (als Ami-Geschäft!)

  4. GAZA

    EIN DHIMMI SPRICHT

    16 August 2014, 07:58
    Muslime und Christen sind in Gaza ein Volk

    Gaza-Stadt (kath.net/ KNA)
    Eine islamistische Verfolgung von Christen im Gazastreifen wäre nach Ansicht des griechisch-orthodoxen Erzbischofs von Gaza, Alexis, undenkbar…
    WER´S GLAUBT! WIE WAR DAS NOCH MAL IN DEN BALKANKRIEGEN???
    http://www.kath.net/news/47102

  5. Ich werd‘ verrückt: Seit 2006! Und seitdem sind nach Europa wieder etliche Millionen Mohammedaner gekommen. :-\
    Den unfähigen Bundestag nach Indien outsourcen, das käme uns Steuerzahler billiger.

    Übrigens: Andersgläubige muss es heißen! Ungläubige wären Atheisten oder Agnostiker.
    Und durch seine offensive Unterdrückung Andersdenkender offenbart der Islam seine ganze faschistische Ideologie!

  6. @ Kammerjäger #3

    DIE DEUTSCHEN HATTEN SCHON BEIM TÜRKISCHEN VÖLKERMORD AN DEN ARMENIERN DIE FINGER IM SCHMUTZIGEN SPIEL

    (…)

    18.08.1949, DER SPIEGEL

    (…)

    „“Im Mai 1947 kam der amerikanische General Lunsford E. Oliver mit einer stetig wachsenden Militärkommission in Ankara an. Zwei Monate später waren die Vorarbeiten für die Verwendung des 100-Millionen-Dollar-Kredits beendet.

    Fünf große „strategische Flugplätze“ und zwei Autostraßen quer durch Kleinasien bis zu den Militär- und Handelszentren Adana und Erzerum werden angelegt. Die Häfen, vor allem Izmir – das frühere Smyrna – , werden ausgebaut.

    Ausrüstung und Schulung von Armee und Luftflotte gehen langsam vonstatten Fünf Jahre sind für die Motorisierung vorgesehen. Die US-Ausbilder sind eifrig am Werk.

    Die Türken bringen dem Missionschef, General McBride, und seiner Arbeit eine ähnliche Sympathie entgegen wie einst dem Deutschen Liman Sanders. Wenn die US-Flugzeugträger „Franklin D. Roosevelt“ oder „Midway“ mit Kreuzern und Zerstörern durch die Dardanellen nach Istanbul fahren, empfängt sie eine Begeisterung wie vor 35 Jahren die „Goeben“ und „Breslau“.

    (…)

    Noch geht der Bauer in Anatolien hinter hölzernem Pflug. Seine primitiven Ochsenkarren haben hölzerne Scheibenräder wie vor Tausenden von Jahren. So kann kaum ein Drittel des Landes der Ernährung nutzbar gemacht werden. Man denkt mit Sehnsucht an Traktoren, Kunstdünger und Silos. Denn auch die Türkei ist Marshallplan-Kunde. Wenn auch einer der kleinsten.

    Deutschland und das Land zwischen Bosporus und Ararat sind alte Handelspartner. Nach vierjähriger Pause wurde zum Jahresbeginn ein neuer Handelsvertrag unterschrieben. 6000 Tonnen türkischer Baumwolle landeten bereits in Bizonen-Fabriken. Tabak, Häute und Ölsaaten sind unterwegs. In Ankara und Istanbul kann man wieder deutsche Elektro-Artikel und Motoren kaufen. Maschinen und Chemikalien werden folgen.

    Auch seit Schallplatten, Flugzeuge und Coca-Cola aus den USA kommen, haben Bayer-Kreuz und Kruppmaschinen ihren alten Ruf bewahrt. Sie alle helfen reformieren und stärken die türkische Selbständigkeit. Ganz in Atatürks Geist.““
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-44437598.html

  7. SO GEHT ABSCHAFFUNG DEUTSCHLANDS, WAS AUCH DIE LINKEN WOLLEN:

    Salafist Pierre Vogel rief schon vor zwei oder drei Jahren dazu auf, Deutschland mit Prozeßhanselei zu überziehen, um u.a. die deutsche Justiz lahmzulegen und den deutschen Steuerzahler, letztendlich Deutschland, finanziell zu schädigen.

    Das lukrative Geschäft mit dem Justiz-Dschihad: Prozesshilfe in Millionenhöhe
    http://www.kybeline.com/2013/06/14/das-lukrative-geschaft-mit-dem-justiz-dschihad-prozesshilfe-in-millionenhohe/

  8. AUCH „LIBERALE/MODERATE“ MOSLEMS BETRACHTEN CHRISTEN ALS DHIMMIS:

    Christenvertreibung
    Kopfsteuer für Christen

    „“Die Verfolgung „Ungläubiger“ hat im Islam eine lange Tradition. Schon früher mussten sie bezahlen, um zu überleben.
    von Hamed Abdel-Samad

    (…)

    Isis verlangt jetzt also von den Christen in Mossul nichts anderes als das, was die ersten muslimischen Eroberer verlangten: Tribut und Demut. In einem Interview mit dem arabischsprachigen Sender Russia Today beschwerte sich Nikodemos Dawuud Matta, Bischof der Syrisch-Orthodoxen in Mossul, über die Brutalität von Isis im Umgang mit Christen und sprach von einem moralischen Genozid und von ethnischer Säuberung.

    Viele moderate Muslime hatten da die Übergriffe von Isis schon verurteilt und erklärt, dass der Schutz der dhimmis eine islamische Pflicht sei. Doch bei dem Begriff beginnt schon das Problem.

    Als der arabische Moderator von Russia Today das Wort dhimmi verwendete, verlor der Bischof die Fassung und erwiderte: „Wir lehnen das Wort ab. Denn wir sind keine Sklaven.“ Dass der Bischof den vermeintlich liberalen Muslimen erst erklären musste, dass ein Christ kein Ungläubiger und kein dhimmi ist, zeigt: Isis ist nicht das einzige akute Problem des Islams.““
    http://www.zeit.de/2014/32/christen-verteibung-irak-tradition

  9. Und viele freuen sich darüber, dass sie bezahlen

    dürfen und schreien schon nach mehr.

    Keine Angst.

    Die nächsten Moslems werden schon heute auf Kiel

    gelegt.

    Ihr bekommt dies was ihr wollt.

  10. Wenn einer von dem Kopftuchgeschwader eine Steuer von mir haben will, der kann sich gleich Flügel anschrauben lassen. Punkt Ende

  11. Es muss die Zeit kommen, dass wir uns von unseren

    fleißigen Aufbauhelfen trennen müssen.

    Wenn die bleiben, fressen die Heuschrecken unsere

    Sozialkassen leer.

    +++++

    Sie müssen gehen.

  12. Warum muss der deutsche Steuerzahler für den Gefängnisaufenthalt für straffällige Ausländer aufkommen? Es handelt sich hier um Enteignung von Steuergeld, dessen Verwendungszweck entfremdet wird.
    http://www.faz.net/aktuell/Politik/
    B r e m e n fordert Strafverschärfung: WER POLIZISTEN ANGREIFT; MUS INS GEFÄNGNIS.

    § 125 a StGB Besonders schwerer Fall des Landfriedensbruchs.
    In besonders schweren Fällen des § 125 Abs.1 ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall lieg vor, wenn der Täter
    1. eine Schusswaffe bei sich führt,
    2. eine andere Waffe bei sich führt, um diese bei der Tat zu verwenden,
    3. durch eine Gewalttätigkeit einen anderen in die Gefhr des Todes oder einer schweren Gesundheitschädigung bring oder
    4. plündert oder bedeutenden Schaden an fremden Sachen anrichtet.

    Ausländer, die Straftaten in Deutschland begehen, sind in ihren Herkunftsländern für diese Straftaten sowie den dadurch entstehenden Korsten zur Rechenschaft zu ziehen. Die Kosten sind nicht dem deutschen Steuerzahler anzulasten.

    Nach § 126 Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten, ist die öffentliche Verbreitung eines Bekenntnisses, das dem Inhalt des Korans entspricht, die Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.
    Der Koran hat dem Inhalt nach sämtliche Qualitäten, die Menschen seelisch-geistig zu zerstören und die im Koran Bedrohten in Angst und Schrecken zu versetzen – er ist unter den Indesx zu setzen. Diese Lehre hat in Deutschland kein Aufenthaltsrecht.

  13. http://www.welt.de/politik/deutschland/article131280518/Kauder-beklagt-Angriffe-auf-Christen-in-Deutschland.html

    POLITIK: RADIKALE MUSLIME

    Kauder beklagt Angriffe auf Christen in Deutschland
    Der Vorsitzende der Unionsfraktion nimmt muslimische Verbände in die Pflicht. Sie sollen „Verantwortung für das friedliche Zusammenleben“ in Deutschland übernehmen und „deutlichere Worte“ finden.
    +++++++++++++++++++++++++++++++

    Was für ein verlogenes widerliches Kinderbrei-Gesabbere …
    ………………………………………………………………..
    Was sie tun, zeigt, was sie sind!
    Was sie tun, zeigt, wer sie sind!

    +++Die Wahrheit ist ein scharfes Schwert!+++
    =====================================
    100% verantwortlich für alle GESCHEHNISSE in DEUTSCHLAND
    sind die Blockparteien, CDUCSUSPDGRÜNELINKE,
    was die anrichten, dagegen war Adolf Hitler ein Dreck.
    =====================================
    Meine Meinung!
    Die Ideologie von GRÜNE, CDU, SPD, ?FDP?, LINKE, CSU, ISLAM, VERDI, DGB, S.A. ANTIFA, deren Medien usw., ist für Deutschland wie ein unbehandelter Tripper!

    Wenn das Gehirnamputierte Islam-Pack in Deutschland beginnt die Köpfe von Ungläubigen abzuschneiden, dann haben CDUCSUSPDGRÜNELINKEFDP, VERDI, DGB, S.A. ANTIFA, deren Medien usw. aber in der 1. Reihe zu stehen, und ihre 100% Verantwortung anzutreten!!! – GELL!!!

    Wie mich dieses LINKE-NAZI-POLIT-PACK ankotzt!

    Falls die Wahrheit gelöscht wird, GUT.
    Worte kann jeder löschen, die WAHRHEIT kann niemand löschen!

  14. Heute Rotfunk (NDR4)
    Steineier fliegt in den Irak, blah, blah,…
    Liefern wir Waffen, blah, blah,…
    Interview mit Trittin: Die Menschen dort werden verfolgt, blah, blah, ich verstehe nicht, warum wir sie nicht aufnehmen, ihnen Asyl gewähren.

    Herr Trittin, Hitler haben wir als Volk überlebt, wenn auch vielen, Deutschen wie Nichtdeutschen, ein unsäglicher Preis abverlangt wurde. Sie als Führer würden wir nicht überleben, Sie sind erst zufrieden, wenn das deutsche Volk vernichtet ist. Insofern sind Sie schlimmer als Hitler. Verschwinden Sie aus meinen Augen, aus meiner Wahrnehmung und am Besten auch aus meinem Gedächtnis.

  15. Wie der Vater.. Bei Anakin und Luke Skywalker war es anders. 😉
    Wer aber die Wahrheit sagt, z.B. dass Deutschland trotz WKII NICHT verpflichtet ist, das Sozialamt für den Rest der Welt zu gebenb, wird als „NAZI!“ diffamiert.

  16. Warnung vor Verführung zur Sünde
    Ps 1,1; Ps 7,15-17; 1Kor 15,33

    Sprüche 1,10 Mein Sohn, wenn dich Sünder überreden wollen, so willige nicht ein,
    11 wenn sie sagen: »Komm mit uns, wir wollen auf Blut lauern, wir wollen dem Unschuldigen ohne Ursache nachstellen!
    12 Wir wollen sie verschlingen wie das Totenreich die Lebendigen, als sänken sie unversehrt ins Grab.
    13 Wir wollen allerlei kostbares Gut gewinnen und unsere Häuser mit Raub füllen.
    14 Schließ dich uns auf gut Glück an, laß uns gemeinsame Kasse führen!«
    15 Mein Sohn, geh nicht mit ihnen auf dem Weg, halte deinen Fuß zurück von ihrem Pfad!
    16 Denn ihre Füße laufen zum Bösen und eilen, um Blut zu vergießen.
    17 Denn vergeblich wird das Netz ausgespannt vor den Augen aller Vögel;
    18 sie aber lauern auf ihr eigenes Blut und stellen ihrem eigenen Leben nach.
    19 So geht es allen, die nach [ungerechtem] Gewinn trachten: er kostet seinen Besitzern das Leben!

    Römer 3,12 Sie sind alle abgewichen, sie taugen alle zusammen nichts; da ist keiner, der Gutes tut, da ist auch nicht einer!
    13 Ihre Kehle ist ein offenes Grab, mit ihren Zungen betrügen sie; Otterngift ist unter ihren Lippen;
    14 ihr Mund ist voll Fluchen und Bitterkeit,
    15 ihre Füße eilen, UM BLUT ZU VERGIEßEN;
    16 Verwüstung und Elend bezeichnen ihre Bahn,
    17 und den Weg des Friedens kennen sie nicht.
    18 Es ist keine Gottesfurcht vor ihren Augen.
    http://www.way2god.org/de/bibel/roemer/3/15/?hl=1#hl

    Prediger 8,6 Denn für jedes Vorhaben gibt es eine Zeit und ein Gericht; denn das Böse des Menschen lastet schwer auf ihm.

    Prediger 12,14 Denn Gott wird jedes Werk vor ein Gericht bringen, samt allem Verborgenen, es sei gut oder böse.

    Jakobus 2,13 Denn das Gericht wird unbarmherzig ergehen über den, der keine Barmherzigkeit geübt hat;
    ——-

    DIE GOTTLOSEN LAUERN AUF BLUT UND UNGERECHTEM GEWINN.
    Moslems erpressen Europa: „Zahlt Schutzgeld oder wir bringen das Schwert an eure Hälse“

    https://www.youtube.com/watch?v=NE95SUSPu-w
    ——-

    BIST DU VORBEREITET?

  17. Es ist alles noch schlimmer:
    Vor ein paar Wochen war bei „Menschen bei Maischberger“ (Titel der Sendung habe ich vergessen) der Direktor des Arbeitsamtes (jetzt: Arbeitsargentur) Wuppertal, der sagte: „wir zahlen das Arbeitslosengeld II (Vulgo: HARTZ IV) UM DEN SOZIALEN FRIEDEN ZU SICHERN.“
    Wir erinnern uns: Bundeskanzler Gerhard Schröder erklärte uns die HARTZ-Gesetze damit, daß durch diese die Rückkehr der Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt erleichtert würde.

  18. Zu Klabautermann (# 10):
    „Keine Angst. Die nächsten Moslems werden schon heute auf Kiel gelegt.“

    Nee, bloß nicht! Nicht nach Kiel, Dänemark wäre mir viel lieber!!!

  19. Zu „Lisje Türelüre aus der Klappergasse.“ (# 21):

    „Es ist alles noch schlimmer:
    Vor ein paar Wochen war bei “Menschen bei Maischberger” (Titel der Sendung habe ich vergessen) der Direktor des Arbeitsamtes (jetzt: Arbeitsargentur) Wuppertal, der sagte: ‚wir zahlen das Arbeitslosengeld II (Vulgo: HARTZ IV) UM DEN SOZIALEN FRIEDEN ZU SICHERN.‘ “

    Das ist doch allen klar denkenden Menschen schon seit vielen Jahren klar!
    Weil, was würde passieren, wenn man Millionen Analphabeten in Deutschland kein Geld, das letztendlich von uns Steuerzahler(inne)n stammt, ausbezahlen würde??? Na? Haben die Lust auf Hunger? NEIN! Werden die sich friedlich verhalten?

    „Wir erinnern uns: Bundeskanzler Gerhard Schröder erklärte uns die HARTZ-Gesetze damit, dass durch diese die Rückkehr der Arbeitslosen in den Arbeitsmarkt erleichtert würde.“

    Ja, das übliche Beschwichtigen, um die Steuerzahler(innen) ruhig zu stellen.

  20. Zu: Nemo (# 16):

    „…hier ein ‚ehrlicher‘ Mohammedaner:“

    Der war gut!!! Hahaha! You made my day! :-)))

Kommentare sind deaktiviert.