Aktuelles Interview: Goethes Rat zur Bekämpfung der Islamisierung Deutschlands


Interview mit Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe, im August 2014

Sehr verehrter Geheimrat von Goethe,

wir haben – als wir davon vernahmen, dass Sie vom Grabe auferstanden sind – uns als erste aufgemacht, Sie über die Gründe darüber zu befragen. Warum haben sie Ihre letzte und so außerordentlich wohlverdiente Ruhestätte verlassen?

Goethe: Als Sohn Frankfurts könnte ich nicht länger mitansehen, was aus dieser einst so schönen und freien Stadt geworden ist.

Frage: Wie meinen Sie das?

Goethe: “Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein; sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.” – Maximen und Reflexionen

Frage: In Bezug worauf richten sich Ihre Worte?

Goethe: Es ist der Islam, den ihr hereingelassen habt. Nichts Gutes wird er bringen.


Frage: Aber das wurde doch von der Mehrheit der Parlamante so gutgeheißen?

Goethe: “Nichts ist widerwärtiger als die Majorität: denn sie besteht aus wenigen kräftigen Vorgängern, aus Schelmen, die sich accomodiren, aus Schwachen, die sich assimilieren, und der Masse, die nachtrollt, ohne nur im mindesten zu wissen was sie will.” – Goethe in: Maximen und Reflexionen

Frage: Wollen Sie damit sagen, dass unsere Politiker eine Ideologie hereinließen, die eine Gefahr für unsere Freiheit bedeutet? Warum sollten Sie das tun?

Goethe: “Die meisten verarbeiten den größten Teil der Zeit, um zu leben, und das bisschen, das ihnen von Freiheit übrig bleibt, ängstigt sie so, dass sie alle Mittel aufsuchen, um es los zu werden.”Die Leiden des jungen Werther – Am 17. Mai 1771

Frage: Das würde ja bedeuten, dass unsere Politiker nicht wüssten, was sie tun? Welchen Grund könnten Sie benennnen?

Goethe: “Wer nicht von dreitausend Jahren  Sich weiß Rechenschaft zu geben,  Bleib im Dunkeln unerfahren,  Mag von Tag zu Tage leben.” – West-östlicher Divan – Rendsch Nameh: Buch des Unmuts – Und wer franzet oder britet

Frage: Nun, Geschichtslosigkeit ist in der Tat eines der hervorstechendsten Merkmale der meisten Politiker. Doch auch in den Medien wird der Islam als Religion des Friedens – der er Ihrer Ansicht ja nicht ist – bejubelt. Haben Sie dafür eine Erklärung?

Goethe: “Was glänzt, ist für den Augenblick geboren;  Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren.”

Frage: Sie meinen also, die Medien tun dies, weil sie damit ihre eignen Interessen verfolgen. Dieser Ansicht sind wir auch. Wie sehen Sie die Zukunft der Medien?

Goethe: “Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er sie beim Kragen hätte.” – Faust I, Vers 2181 f. / Mephistopheles
“Sünd und Schande Bleibt nicht verborgen.” – Faust I, Vers 3821 f. / Böser Geist

Frage: Sie meinen also, dass Medien uns über die wahre Natur des Islam belügen? Warum sollten Sie das tun?

Goethe: “Es war die Art zu allen Zeiten, … Irrtum statt Wahrheit zu verbreiten.” – Faust I, Vers 2560 ff. / Mephistopheles

Frage: Wie ist Ihre persönliche Einstellung zum Koran, dem heiligen Buch der Moslems?

Goethe: “Wer Waffen schmiedet, bereitet Krieg und muss davon der Zither Klang nicht erwarten.” – Achilleis / 1. Gesang

Frage: Sie zielen vermutlich auf die 216 Stellen des “heiligen” Koran ab, in welchen Allah seine Gläubigen dazu auffordert, all jene zu töten, die nicht islamischen Glaubens sind.

Goethe: “Nur diejenige Erzählung verdient moralisch genannt zu werden, die uns zeigt, dass der Mensch in sich eine Kraft habe, aus Überzeugung eines Bessern, selbst gegen seine Neigung zu handeln.” – Unterhaltungen deutscher Ausgewanderten

Frage: Können Sie dies präzisieren?

Goethe: “Grenzenlose Tautologien und Wiederholungen bilden den Körper dieses heiligen Buches, das uns, so oft wir auch darangehen, immer von neuem anwidert […] Der Stil des Korans ist seinem Inhalt und Zweck gemäß streng, groß, furchtbar, stellenweise wahrhaft erhaben; so treibt ein Keil den anderen, und darf sich über die große Wirksamkeit des Buches niemand verwundern.” – West-östlicher Divan, Noten und Abhandlungen

Frage: Was hier in Deutschland – Sie können es ja nicht wissen, da Sie fast 180 Jahre lang im Grabe lagen – die Gemüter besonders erhitzt ist, dass der Islam den Frauen vorschreibt, sich zu verhüllen. Wie denken Sie darüber?

Goethe: “Ein Weib soll ihre Weiblichkeit nicht ausziehen wollen.” – Goethe an Charlotte von Stein, 21. September 1785

Frage: doch Moslems behaupten, der Koran sei unerschaffen und ein Buch der Ewigkeit…

Goethe: “Ob der Koran von Ewigkeit sei?  Darnach frag ich nicht!  Ob der Koran geschaffen sei?  Das weiß ich nicht!  Daß er das Buch der Bücher sei  Glaub ich aus Mosleminen-Pflicht.  Daß aber der Wein von Ewigkeit sei  Daran zweifl ich nicht;  Oder daß er vor den Engeln geschaffen sei  Ist vielleicht auch kein Gedicht.  Der Trinkende, wie es auch immer sei  Blickt Gott frischer ins Angesicht.” – West-östlicher Divan. Saki Nameh. Das Schenkenbuch. in: Goethe’s sämmtliche Werke Band 4. F. W. Thomas, 1856. S. 314

Frage: Der Islam bezeichnet sich als Religion des Friedens: Was sagen Sie dazu?

Goethe: “Was dem Auge dar sich stellet,  Sicher glauben wir’s zu schaun;  Was dem Ohr sich zugesellet,  Gibt uns nicht ein gleich Vertraun;  Darum deine lieben Worte  Haben oft mir wohlgetan;  Doch ein Blick am rechten Orte,  Übrig lässt er keinen Wahn.” – Gedicht Aug’ um Ohr

Frage: Mohammed gilt im Islam als der letzte aller Propheten. Wie ist Ihre Einstellung zu ihm?

Goethe: “Manche Geschöpfe sind ganz dämonischer Art, in manchen sind Teile von ihm wirksam. Goethe zu Johann Peter Eckermann, 2. März 1831

Frage: Soll heißen?

Goethe:Mohammed! Mir graut’s vor dir.” – Faust I, Vers 4610 / Margarete (Original: “Heinrich…”

Frage: Es gibt hier eine Menge Menschen, die aus Gutgläubigkeit oder Unwissen den Islam unterstützen. Der Zeitgeist hat ein eigenes Wort für diese Sorte Mensch erfunden: “Gutmensch”. Diesen Menschenschlag gab es sicher auch zu Ihren Zeiten, Herr Geheimrat. Was würden Sie diesen heute sagen?

Goethe: “Der Menschheit ganzer Jammer faßt mich an.”
– Faust I, Vers 4406 / Faust

“Sie streiten sich, [..] um Freiheitsrechte; Genau besehn, sind’s Knechte gegen Knechte.” – Faust II, Vers 6962 f./ Mephistopheles.
“Die Welle beugt sich jedem Winde gern.” – Faust II, Vers 7853 / Thales

Frage: Interessant. Doch diese Gutmenschen glauben Gutes zu tun, indem sie den Islam hier begrüßen und ihn gegen berechtigte Kritik in Schutz nehmen.

Goethe: “Sie sind ein Teil von jener Kraft, // Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.” – Faust I, Vers 1336 / Mephistopheles (Original: “(Ich bin) Ein Teil von jener Kraft, // Die stets das Böse will und stets das Gute schafft.” – Faust I, Vers 1336 / Mephistopheles)

Frage: Was Sie auch nicht wissen können: Besonders gläubige Moslems, Salafisten genannt, verteilen in Frankfurt, u.a. auf dem von Ihnen so geschätzten Römerplatz, aber auch landesweit den Koran. Umsonst. Was sagen Sie dazu?

Goethe: “Die Buchhändler sind alle des Teufels, für sie muß es eine eigene Hölle geben” – Gespräche mit Friedrich von Müller und Clemens Wenzeslaus Coudray, 17. Mai 1829

Frage: Der Widerstand gegen die Islamisierung Deutschlands formiert sich, wenn auch noch nicht in der Kraft, die er haben müsste, um dem Spuk ein Ende zu bereiten. Viele der Widerständler sind furchtsam und glauben nicht an ihren Erfolg. Was können Sie diesen Menschen raten?

Goethe: “Des echten Mannes wahre Feier ist die Tat.”
– Pandora / Prometheus
“Dieser Erdenkreis gewährt noch Raum zu großen Taten.”
– Faust II, Vers 10181 f. / Faust.

Denn “Die Tat ist alles, nichts der Ruhm.” – Faust II, Vers 10188 / Faust
“Der Tüchtige hilft sich, wie er helfen kann,  Und wenn zuletzt ihm Fehl zu Fehle schlägt,  Ergibt er sich dem Kreuze, das er trägt.”
– Prolog zur Eröffnung des Berliner Theaters am 26. Mai 1821 / Muse des Dramas.
“Wer immer strebend sich bemüht, Den können wir erlösen.” – Faust II, Vers 11936 f. / Engel.

Frage: Wir könne feststellen, dass diejenigen, die den Islam trotz einer Unzahl gegenteiliger Beweise immer noch für eine Religion des Friedens halten, immer radikaler gegen die Islamkritik vorgehen. Wie bewerten Sie dies?

Goethe: “Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt.” – Torquato Tasso IV, 4

Frage: Wie erklären Sie sich, dass es heute die Islamkritiker sind, die im Fadenkreuuz der Kritik der Medien und Politik stehen?

Goethe: “Das Menschenpack fürchtet sich vor nichts mehr als vor dem Verstande; vor der Dummheit sollten sie sich fürchten (Wilhelm Meisters Lehrjahre).

Frage: Wie erklären Sie sich, dass die Islamkritiker, obwohl ihre Ausführungen gegen den Islam wohl begründet und mit Quellen belegt sind, so in der Kritik stehen?

Goethe: “Es ist ganz einerlei, ob man das Wahre oder das Falsche sagt: Beidem wird widersprochen.” – Maximen und Reflexionen, 677. Siehe: “Die Weisheit ist nur in der Wahrheit.” – Maximen und Reflexionen

Frage: Selbst Teile der Kirche sind für den Islam und erachten diesen als eine Bruderreligion des Christentums – obwohl sie es besser wissen müssten.

Goethe: “Freilich ist’s auch kein Vorteil für die Herde, wenn der Schäfer ein Schaf ist.” – Brief des Pastors

Frage: Mit welchen Mitteln sollte der Widerstand gegen die Islamisierung kämpfen, um zum Erfolg zu kommen?

Goethe: “Nach einem selbstgesteckten Ziel, mit holdem Irren hinzuschweifen, das, alte Herrn, ist eure Pflicht.” – Faust I, Vers 208 ff. / Lustige Person. ·
“Ein Mann, der recht zu wirken denkt, muss auf das beste Werkzeug halten.” – Faust I, Vers 109 f. / Direktor -> Zitat im Textumfeld…
“Jedem Tier und jedem Narren haben die Götter seine Verteidigungswaffen gegeben.” – Die Vögel / Treufreund.
“Macht’s einander nur nicht sauer, Hier sind wir gleich, Baron und Bauer.”
– Gedichte 1827 – Sprichwörtlich.
“Jedem redlichen Bemühn Sei Beharrlichkeit verliehn! ..Man lebt nur Einmal in der Welt, hat nur Einmal diese Kräfte, diese Aussichten, und wer sie nicht zum besten braucht, wer sich nicht so weit treibt als möglich, ist ein Tor.” – Clavigo / Carlos, 1. Akt.
“Dem Tüchtigen ist diese Welt nicht stumm.”
– Faust II, Vers 11446 / Faust..

“Man soll tun, was man kann, einzelne Menschen vom Untergang zu retten.” – an Charlotte von Stein, 12. September 1780

Frage: Was ist Ihr Rat an jene, die den Islam als das begriffen haben, was er ist: eine Gefahr für den Frieden dieser Welt?

Goethe: “Ein Kerl, der spekuliert (hier: grübelt, sich in Gedanken verspinnt), Ist wie ein Tier, auf dürrer Heide Von einem bösen Geist im Kreis herumgeführt,  Und ringsumher liegt schöne grüne Weide.” – Faust I, Vers 1830 ff. / Mephistopheles.
“Um Guts zu tun, braucht’s keiner Überlegung.” – Iphigenie auf Tauris, 5. Aufzug, 3. Auftritt
“Alles, was wir treiben und tun, ist ein Abmüden; wohl dem, der nicht müde wird!”
– Maximen und Reflexionen, Nr. 303 bei Hecker
“Es ist nicht genug zu wissen – man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen – man muss auch tun.”
Johann Wolfgang von Goethe, Wilhelm Meisters Wanderjahre.
“Ringe, Deutscher, nach römischer Kraft, nach griechischer Schönheit,  Beides gelang ..” – Tabulae Votivae 63 – Deutscher Genius

Frage: Welchen letzten Rat würden Sie den freiheitsliebenden Menschen in Deutschland geben?

Goethe: “Freiheit! Ein schönes Wort wer’s recht verstände.” – Egmont, IV. Aufzug – Der Culenburgische Palast.
“Der Worte sind genug gewechselt,  Laßt mich auch endlich Taten sehn; Indes ihr Komplimente drechselt,  Kann etwas Nützliches geschehn.” – Faust I, Vers 214 ff.

Sehr geehrter Herr Geheimrat. Wir danken Ihnen für das Gespräch.

Von Michael Mannheimer, 26.08. 2014

 


 

***

Ohne Blogs wie diesem wären wir den Lügen der von Linken beherrschten Medien und Politik, die den Islam wahrheitswidrig als friedliche Religion darstellen und jede Islamisierung Europas und Deutschlands leugnen, hilflos ausgeliefert. Unterstützen Sie meine Aufklärungsarbeit mit einer

Spende für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank Ihren Spenden

***

18 Kommentare

  1. Der hochgeschätzte, ehrenwerte Herr Mannheimer opfert in selbstloser und altruistischer Weise seine ganze Lebenszeit um uns und die ganze Bevölkerung aufzuklären und zu warnen vor der realen Bedrohung für unsere Freiheit und der realer Bedrohung für Leib und Leben !!!
    .
    .
    Bitte spenden Sie für Herrn Mannheimer, der wegen dieser lebenswichtigen Verantwortungsvollen Aufklärungs-Arbeit eben nicht mehr nebenher noch arbeiten gehen kann.

    Herzlichen Dank !
    .
    .
    .

  2. Hab das “Interview” mit Vergnügen gelesen .. und werde mir jetzt nochmals den “Faust” vornehmen …hab schon lange nicht mehr reingeschaut. Dank an Mannheimer

  3. Goethe wäre sicherlich ein genauso scharfer Kritiker des Islam geworden wie Schopenhauer oder Voltaire. Seine positiven aussagen zu dieser Religion des Krieges fußen auf zu wenig Beschäftigung mit dem Koran.

  4. OT

    Der “palästinensische” Araber Raed Saleh hat heute verkündet, daß er Bürgermeister von Berlin werden möchte:

    “”16.41 Uhr. Raed Saleh bekräftigt erneut, dass er antreten will. Er hat für Mittwochvormittag, 11 Uhr, eine Sondersitzung der Fraktion angesetzt…

    16.32 Uhr. Während alle über Jan Stöß und Raed Saleh als mögliche Nachfolger Wowereits im Amt des Regierenden Bürgermeisters Berlins diskutieren, stellt Integrationssenatorin Dilek Kolat (SPD) klar: “Ich stehe nicht zur Verfügung.”

    (…)

    15.36 Uhr. Während Jan Stöß sich erst am Abend zu seinen Ambitionen auf das Amt des Regierenden Bürgermeisters äußern will, sagte Raed Saleh bereits vor der Sitzung des Landesvorstands: „Ich kenne die Licht- und Schattenseiten dieser Stadt aus meiner Biografie“, sagte Saleh: „Und deshalb bin ich bereit, Verantwortung zu tragen für meine Heimat Berlin. Ich möchte Regierender Bürgermeister Berlins werden.“ Er werde „zeitnah“ eine Sondersitzung der Fraktion einberufen, zu der gemäß der Statuten auch der SPD-Landesvorstand geladen werde…

    (…)

    14.50 Uhr. Kampfansage vom SPD-Franktionsvorsitzenden Raed Saleh. “Ich möchte Regierender Bürgermeister von Berlin werden”, sagte Saleh am Mittag vor dem Berliner Abgeordnetenhaus. Am Morgen hatte bereits Jan Stöß seine Kandidatur in Aussicht gestellt…””
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/regierender-buergermeister-von-berlin-tritt-zurueck-raed-saleh-ich-will-regierender-bueergermeiser-werden/10609112-3.html

    +++

    RAED SALEH – ARABER UND HAMAS-FREUND ALS BÜRGERMEISTER BERLINS??? DAS GEHT GAR NICHT!!!

    ODER OB ES EINE RADIKALKUR WÄRE ZUM AUFWACHEN???

    DOCH ZUVIELE IN BERLIN SIND MOSLEMS…

    “”Krieg im Gaza-Streifen
    “Es muss weitere friedliche Demonstrationen geben”

    Der in Palästina geborene SPD-Abgeordnete Raed Saleh ruft zu mehr Protest gegen den Krieg im Gazastreifen auf, um Druck auf Israel auszuüben

    Am Samstag haben 7.500 Menschen vor dem Roten Rathaus gegen die israelischen Luftangriffe protestiert – Sie auch?

    Leider nicht. Ich wäre dabei gewesen,…

    (…)

    Was bleibt Ihnen als SPD-Landespolitiker, außer die Faust in der Tasche zu ballen und auf ein baldiges Ende des Krieges zu hoffen?

    Ich kann immerhin jeden dazu aufrufen, zu protestieren. Es muss weitere friedliche Demonstrationen geben, der Protest muss auf der Straße bleiben. Nur so kann der Druck auf Israel wachsen, die Angriffe zu beenden und genauso auch das Embargo gegenüber dem Gazastreifen aufheben…””
    http://www.taz.de/!28189/

    +++

    KORAN UND ISLAM SIND UNSCHULDIG ODER WAS???

    WENN VON MIGRANTEN GESPROCHEN WIRD, SIND IMMER MOSLMES GEMEINT!

    28.07.2014
    Proteste
    Wir löschen das Feuer

    Von Becker, Sven; Hipp, Dietmar; Hornig, Frank; Schindler, Jörg; Schmid, Barbara

    “”Nach mehr als hundert Demonstrationen beginnt die Aufarbeitung der Hasswelle auf deutschen Straßen. Aus welchen Quellen speist sich der neue Antisemitismus?

    Neulich im Kinderfernsehen : Eine Biene namens Nahul hat es sich in einem Sessel bequem gemacht und telefoniert mit einem kleinen Jungen. Stofftiere und knallbunte Kulissen sorgen für eine Atmosphäre wie bei einer Geburtstagsfeier.

    “Sag, mein Freund: Sind Juden in deiner Nähe?”

    “Nein, im Moment nicht.”

    “Wenn sie kommen: schlag sie. Mach ihr Gesicht rot wie eine Tomate.”

    Dann wendet sich die Person im knuffig schwarz-gelben Bienenkostüm einer jungen Moderatorin und einem etwa fünfjährigen Kind im Studio zu, das Polizist werden will wie sein Onkel.

    “Was macht ein Polizist?”, fragt die Moderatorin.

    “Er fängt Diebe”, erklärt Nahul, die Biene.

    “Und er erschießt Juden. Willst du wie er sein?”, sagt die Moderatorin.

    “Ja”, antwortet das Mädchen, “damit ich Juden erschießen kann.”

    “Gut.”

    Die arabischsprachige Sendung war überall in Deutschland mit einer Satellitenschüssel zu empfangen, dazu im Internet, produziert von Al-Aqsa-TV, dem Fernsehsender der Hamas mit seinem antiisraelischen Angebot für alle Altersgruppen, anzusehen von Gaza bis Gelsenkirchen.

    (…)

    Erschrocken und irritiert suchen viele Deutsche – mit und ohne Migrationshintergrund(AUSSER MOSLEMS! WETTEN?) – nach den tieferen Gründen für die aggressive Stimmung, wie sie auf der Frankfurter Zeil zu erleben war (“Stop the Holocaust”). Oder im Stadtzentrum von Gelsenkirchen (“Hamas! Hamas! Juden ins Gas!”). Oder am Brandenburger Tor in Berlin (“Schlachtet die Juden ab!”). Oder in Aachen, Bremen, Kassel, Leipzig, Stuttgart und vielen anderen Städten.

    ACH, DIE ARMEN-ARMEN BENACHTEILIGTEN MUSELMANEN!

    Für manche Demonstranten “lässt sich die Hoffnungslosigkeit der eigenen Situation in der Ausweglosigkeit der ewigen Gewaltspirale in Nahost gut spiegeln”, schreibt Raed Saleh, ein gebürtiger Palästinenser, der im Berliner Abgeordnetenhaus die SPD-Fraktion führt…””
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-128364512.html

  5. OT

    Original PI-News
    “”NRW: Imam ätzt gegen deutsche Gesellschaft””

    Leider muß ich draußen bleiben! Ich kann nur die Ankündigung bei Google lesen.

    Es geht also um den Imam Ahmad Aweimer.

    Imame sind Islam-Propagandaminister
    Jeder Moslem soll zum Islam rufen/Da’wa machen.
    Jeder Moslem ist ein islamischer Werbeagent
    Guter Artikel bei:
    wikipedia.org/wiki/Da%CA%BFwa

    ISLAMISCHE GEHIRNWÄSCHE FÜR NICHT-ISLAMISCHE SCHÜLER

    IMAM AHMAD AWEIMER DER KINDERFÄNGER
    2011
    “”Aweimer betreut in Bochum und in Dortmund eine muslimische Gemeinde als “Teilzeit-Imam”, der 54-Jährige ist selbstständiger Grafiker. “Meine Funktion hier ist vergleichbar mit der eines Pfarrers oder eines Rabbiners. Und die Integrationsarbeit ist uns wichtig. Denn es gibt noch immer Vorurteile und Dialogverweigerer. Auf beiden Seiten.” Er setzt auf die Jugend. “Ein positiver erster Kontakt ist viel wert. Dazu laden wir gern in die Moschee ein. Die Kinder dürfen auch mal auf die Kanzel steigen und Imam spielen.”…

    Aweimer, der seit 38 Jahren in Deutschland lebt, sieht sich als “modernen Brückenbauer”. Die Muslimin und frühere SPD-Politikerin Lale Akgün hält die Mehrheit der Imame hierzulande allerdings für “stramm konservativ” und kaum interessiert an einer Integration, wie sie in ihrem vor kurzem erschienenen Buch “Aufstand der Kopftuchmädchen” schreibt…

    “Integration ist, wenn Immigranten ein Gefühl von Heimat aufbauen können. Dazu gehört, dass wir Moscheen bauen dürfen. Können wir unsere Religion nicht praktizieren, fühlen wir uns wie ungebetene Gäste.”” JA, HOFFENTLICH UND AUF NIMMERWIEDERSEHEN!

    http://www2.evangelisch.de/themen/religion/imame-in-deutschland-k%C3%A4mpfen-gegen-vorurteile45671

    DORTMUND
    25./26. Aug. 2014
    Artikel von Sarah Bornemann, eine spinnerte Islamversteherin
    “”Dortmund diskutiert über das Kopftuch-Verbot im St.-Johannes-Hospital und die Äußerungen von CDU-Politikerin Gerda Horitzky. Im Interview erklärt uns Ahmad Aweimer, Vorsitzender des Rates der muslimischen Gemeinden in Dortmund, wie er diese Debatte verfolgt.

    Was denken Sie über das Kopftuch-Verbot im St.-Johannes-Hospital?

    Es erschreckt mich, dass der zweitgrößte Arbeitgeber in der Bundesrepublik solche Verträge schließt. Die Muslime sind ein Teil dieser Gesellschaft, man sieht, dass diese Mitarbeiterin im St.-Johannes-Hospital fachlich anerkannt wird.
    Wir leben in einer Gesellschaft, wo die Freiheit und religiöse Ausübung in der Verfassung verankert sind. Es gehört dazu, dass der Mensch das Recht hat, einen Wandel durchzumachen…

    DEER TAQIYYA-MEISTER AWEIMER VERPLAPPERT SICH:

    Es ist nicht richtig, dass jemand Druck auf eine Frau ausübt, damit sie Kopftuch trägt – auf keinen Fall erlaube ich das! – und es ist auch nicht richtig, dass jemand Druck macht und ihr das Kopftuch wegnimmt…

    Kennen Sie Familien, in denen Mädchen gezwungen werden, Kopftuch zu tragen?

    Zwingt man die Kinder nicht auch, in die Schule zu gehen, die Jacke anzuziehen, wenn es kalt ist? Wir zwingen sie dazu, weil wir wissen, dass es kalt ist, die Kinder sehen es vielleicht anders. Das ist ein Erziehungsstil, das steht den Eltern zu. Eltern dürfen Kinder ihren religiösen Vorgaben entsprechend erziehen. Das ist Zwang, aber kein Verbrechen…

    Viele Leser fragen sich: Warum tragen muslimische Frauen überhaupt ein Kopftuch?

    Das ist im Koran, in den Aussagen des Propheten und in allen Rechtsschulen des Islam eindeutig beschrieben. Wir haben nicht das Recht, unsere Religion nach Belieben zu verändern. Es geht um den Frieden in der Gesellschaft, um den Schutz der Familie und der Frau. Wenn ich verheiratet bin, will ich bei meiner Familie bleiben. Ich möchte keinen Mann, der mich anspricht, das soll auch der Mann nicht machen.

    Deshalb ist es von ihnen gefordert, die Blicke zu senken. Das ist ein religiöses Gebot, es bedeutet: Ich will dich nicht anmachen und ich möchte nicht angemacht werden. Es ist ein Zeichen des Respekts…

    SIND ETWA ALLE MUSLIME/INNEN GEISTLICHE, PÄPSTE/INNEN ODER NONNEN???

    Wir alle haben eine gewisse Kleiderordnung. Niemand würde in Badehose ins Rathaus gehen, oder sogar ganz nackt auf die Straße, denn dann kommt die Polizei.

    Eine Religion hat das Recht, das für sich zu definieren. Das macht die katholische Kirche auch, das sieht man daran, wie uns der Papst erscheint, wie sich Pfarrer anziehen oder Schwestern.

    Es geht nicht darum, ein politisches Signal zu senden. Wir haben uns das nicht politisch oder symbolisch ausgedacht, sondern es ist uns vordefiniert.

    Und jetzt ist die Frage: Haben wir das Recht, unsere Religion auszuüben oder haben wir es nicht? Wenn wir es haben, lasst uns doch unsere Religion selbst definieren und nicht von außen…

    Sie kennen den Leserbrief von CDU-Politikerin Gerda Horitzky. Was fühlen Sie, wenn Sie so etwas lesen?

    Das heißt für mich, man will mich hier nicht haben. Will mir die Freiheit und meine Identität wegnehmen, meine Kultur, meine Religion wegnehmen, will mich zwingen, wie er zu sein. Man muss eine Lebensweise nicht übernehmen, aber man muss doch akzeptieren, dass andere sie haben. Das macht doch unsere Verfassung aus, deswegen ist das im Grunde genommen ein verfassungsfeindliches Verhalten.

    Ich glaube, die CDU macht dabei keine gute Figur. Wir sind eine vielfältige Gesellschaft, wir haben Respekt voreinander, wir demonstrieren gemeinsam gegen die Rechten…
    JA-JA DIE VIELEN VIELEN VIELEN OMINÖSEN DEUTSCHEN RECHTEN!!!

    Sind Christen für Muslime sowieso Ungläubige?

    DER LÜGNER GERÄT IN HÖCHSTFORM UND LEGT DEN NICHT AUSLEGBAREN KORAN NACH HERZENSLUST AUS. Ich erinnere: “Wir haben nicht das Recht, unsere Religion nach Belieben zu verändern.”, AWEIMER, s.o.

    Das stimmt nicht! Die Christen und Juden heißen bei uns „Leute des Buches“, sie sind anerkannt. Wir können sie heiraten, mit ihnen Verträge machen, ihr Essen essen GUTEN APPETIT BEIM SCHWEINEBRATEN, GELL! – gerade Christen! Jesus ist für uns ein Gesandter Gottes, die Bibel ist für uns das Buch Gottes. Das gilt auch genauso für Juden und Moses. Wir Muslime glauben an den gemeinsamen Ursprung und den Propheten. Wenn ich nicht an die Bibel glaube, bin ich kein Muslim. …UND DIE HEILIGSTE DREIFALTIGKEIT???

    Welche Folgen hat die Kopftuch-Debatte aus Ihrer Sicht?

    JETZT WIRD IMAM AWEIMER GIFTIG UND DROHT:
    Die Debatte ist alt… Immer neue Rückschläge, was haben wir denn davon?
    Ich sehe keinen Sinn in dieser Debatte, auch nicht darin, dass es solche Arbeitsverträge gibt. Ich finde, diese Verträge sollen weg.

    Ich bin Dialog- und Kirchenbeauftragter des Zentralrats der Muslime – das wird auf Bundesebene diskutiert werden. Wir werden das nicht so stehen lassen.

    Was bedeutet das für Sie persönlich?

    IMAM AWEIMER ALS WÜTENDER ERPRESSER:
    Wenn diese Frau den Prozess verliert, werde ich aus Respekt(MEINT WUT!) vor der katholischen Kirche nicht mehr in diese Krankenhäuser als Patient gehen. Auf diese Weise möchte ich ja das Bild vom Christentum dort nicht stören…
    ISLAM IST EIN VOLK:
    Das ist für mich Rassismus, selbst wenn man das nicht beabsichtigt. Ich unterstelle hier ausdrücklich nicht der Katholischen Kirche Rassismus. Mit allem Respekt für alle Beteiligten – die katholische Kirche ist mir sehr lieb SOLANGE SIE VOR DEM ISLAM KUSCHT, das sind unsere langjährigen Freunde und Dialogpartner und das soll so bleiben und sogar intensiviert und weiterentwickelt werden.

    Warum sehen Sie das so?

    In einer christlichen Schule mit christlichem Erziehungsauftrag, wenn ich dort sage: Hier sollen keine islamischen Menschen arbeiten, das hätte ich verstehen können.
    CHRISTLICHE IMAME, HÄ???
    Wir würden ja auch keinen christlichen Imam oder christlichen Religionslehrer für Islamunterricht einstellen.
    Aber hier geht es um einen von unseren Steuergeldern, von unseren Krankenkassen finanzierten Arbeitgeber, wir finanzieren diese Krankenhäuser und nicht die christliche Kirche.
    CHRISTEN SOLLEN GEFÄLLIGST MOSLEMS LIEBEN!!!
    Ich frage mich auch: Wo ist hier das Prinzip der Nächstenliebe? Ich vermisse es in dem Moment. Warum zeigt die katholische Kirche hier auch nicht: Wir haben eine Willkommenskultur, wir nehmen muslimische Menschen sehr gerne auf. Das hätte ein ganz andere Signalwirkung, als zu sagen: Hilfe, wir werden unterwandert. Das christliche Erscheinungsbild ist in Gefahr. Das hat doch kein Muslim nach meiner langjährigen Erfahrung im Sinn…
    IMAM AWEIMER LÜGT, DASS SICH DIE BALKEN BIEGEN!

    MOSLEMS GUCKTEN KEINE PORNOS, ABER ALLE DEUTSCHEN:
    …Das ist so, wie wenn ich sage, warum erlaubt ihr FKK oder Pornos? Das werde ich nie verstehen. Aber selbst wenn jemand Pornos schauen will – ich kann ihn nicht davon abhalten. Dasselbe gilt für das Kopftuch.

    Müssen sich Muslime stärker von den Verbrechen der Islamisten in Ländern wie Irak, Syrien und Nigeria distanzieren?

    GAZA LIEGT IM IRAK, SYRIEN UND NIGERIA:
    …Vom Krieg in Gaza sind viele Menschen in Dortmund betroffen, die nicht nur eine Person verloren haben, sondern 20 oder 30…

    ERST LISTIG GEGEBENHEITEN SCHAFFEN UND SIE DANN ANERKENNEN:
    Aber an welche Gegebenheiten außer den gemeinsamen(!) Werten wie unserem(!) Grundgesetz und der freiheitlich-demokratischen Grundordnung soll ich mich anpassen? Die Muslime und der Islam sind Teil der Gegebenheiten von Deutschland…

    Wie definieren Sie Integration?

    SOLLTEN SICH AUCH KANNIBALEN BEI UNS WOHLFÜHLEN???
    Integration definiere ich zum großen Teil als Wohlbefinden. In dem Moment, an dem ich akzeptiert bin, und teilhaben kann, am Arbeitsplatz, in der Ausbildung, auf der Straße, im öffentlichen Leben genau wie ich bin, dann bin ich integriert. Wenn ich mich zum Beispiel zu den Dingen, die falsch(!) sind, frei äußern kann…

    IN DREI BIS VIER WOCHEN DEUTSCH BEHERRSCHEN:
    Wenn die Arbeiter von damals auch nur drei, vier Wochen lang in einem Deutschkurs gesessen hätten, hätten wir eine ganz andere Entwicklung gehabt…””

    http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44141-Innenstadt~/Interview-Reihe-Wie-Moslems-in-Dortmund-die-Kopftuch-Debatte-verfolgen;art930,2461839

    (Anm. durch mich)

  6. Sehr geehrter Herr Imam: Bleiben Sie aus deutschen Krankenhäusern weg! Im INteresse der Patienten. Und wenn Sie krank werden, beten Sie einfach zu Allah, der ist ja allmächtig. Wieso er es dann nicht schafft, die bösen “Ungläubigen” auszulöschen und auf die Mitarbeit von Muslimen angewiesen ist – keine Ahnung!

  7. OT
    Hallo BvK
    was los, kommst du wieder nicht rein?
    Welche Fehlermeldung?
    Ist einfach etwas verzwickter neuerdings, Gerade habe ich wieder cookies löschen müssen, danach “Passwort falsch” obwohl es ja automatisch drin ist.
    Dann aber Umleitung auf das worldpress dashboard – von da aus geht es dann zurück zu PI (Haus Symbol: Zur Seite gehen)

    Inzwischen kannst du hier einige Michael Mannheimer Zitate auf ZDF Portal finden!
    Von WEM die wohl dort hingelangt sind? 🙄

    http://blog.zdf.de/zdflogin/2014/08/25/log-in-am-27-august-ist-der-islam-gefaehrlich/

  8. @ ist lahm #11

    Danke der Nachfrage.

    …seit einer Woche nicht mehr.

    Bei ZDF schreibe ICH nicht.

    +++

    OT

    KATHOLISCHE KIRCHE SETZTE SICH SELBER LÄUSE IN DEN PELZ:
    LINKER ODER NAIVER PFARRER???

    Katholiken fordern Räumung besetzter Kirche
    Titel — 28 August 2014

    Dortmund: Am Freitag haben Linke eine nicht genutzte Kirche besetzt. Zuerst wurde ihnen mitgeteilt, dass sie dort eine Woche geduldet werden. Am Samstag wurden Polizisten von den Besetzern mit Steinen beworfen. Jetzt fordert die katholische Kirche die Räumung des Gebäudes bis zum Wochenende…

    Die Mahnwache wurde von Birgit Rydlewski(Verkommene Ex-Lehrerin, die über ihre One-Night-Stands und geplatzte Kondome twittert, sowie mit ihrer Borderline-Krankheit kokettiert) angemeldet, einer Landtagsabgeordneten der Piraten-Partei…

    Die erste Reaktion der Kirche war von Toleranz gezeichnet; Pfarrer Schocke erklärte, dass keine Strafanzeige beabsichtigt sei, weil er es gut fände, „dass auf Leerstände aufmerksam gemacht wird”. Er unterstütze viele der Ideen der Besetzer. Die „Aktivisten” vor der Kirche lud er zum Gemeindefest mit „heißem Kaffee und veganer Wurst” ein. Den Kirchenbesetzern teilt er mit, dass sie eine Woche geduldet würden. Nach den Verhandlungen mit ihnen sagte er: „Das sind alles vernünftige gesprächsbereite Leute, die von den konkreten Verkaufsverhandlungen der Kirche nichts gewusst haben.”

    Empörung über die Besetzung der Kirche gab es keine, linke Blogs wie die Ruhrbarone und der Nordstadtblogger berichteten eher wohlwollend über dieses Ereignis, die Ruhrbarone gewährten einem Besetzer gar ein Interview. Die „Besetzer*innen” richteten eine Internet-Seite unter dem Namen „Soziales Zentrum Avanti” ein, in der sich auch „Unterstützer*innen” eintragen konnten. Neben verschiedenen „antifaschistischen” Gruppen haben sich dort auch die „Grüne Jugend Dortmund” sowie die Bundestagsabgeordnete Ulla Jelpke von der „Linkspartei” eingetragen. Auch wurde auf dieser Seite eine Grundsatzerklärung veröffentlicht, in der die Kirchenbesetzung als „praktische Solidarität gegen Rassismus und Diskriminierung” bezeichnet wurde…””
    http://www.blu-news.org/2014/08/28/katholiken-fordern-raeumung-besetzter-kirche/

  9. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. August 2014 22:10

    Bei ZDF schreibe ICH nicht.

    das kann ich nachvollziehen.
    Ich kann dir allerdings versichern, dass es ein weit besseres Gefühl ist, dort völlig pi zu posten als auf PI, wo eh jeder weiß was Sache ist.

    Bisher wurden alle Kommentare freigesschaltet.

  10. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 28. August 2014 22:10

    KATHOLISCHE KIRCHE SETZTE SICH SELBER LÄUSE IN DEN PELZ:
    LINKER ODER NAIVER PFARRER???

    beides, liebe Bernhardine, beides…
    ich glaube, das ist erst der Anfang…

  11. BEREICHERER BEREICHTERT BEREICHERIN

    Staatsanwaltschaft sicher
    Ingenieurs-Sohn erwürgte seine kleine Schwester

    Er soll seine kleine Schwester Aaya (?11) erdrosselt, ihre Leiche in einem Müllsack im Schuppen des Elternhauses versteckt haben. Seit dem 25. August steht der inzwischen 19-jährige Ahmed A. vor dem Landgericht Stade. Er schweigt weiterhin zur Tat…

    Seine Anwältin behauptet, ein mit Vorurteilen behafteter Beamter habe ihn frühzeitig verdächtigt und ihm eine Falle gestellt…

    Der Vater ist Ingenieur, die Mutter Ärztin… und halten zu ihrem Sohn. Vielleicht stecken sie mit ihm unter einer Decke…
    http://www.mopo.de/umland/staatsanwaltschaft-sicher-ingenieurs-sohn-erwuergte-seine-kleine-schwester,5066728,28221012.html

    WAS IST HIER LOS??? WIRD DER ÜBLICHE SEXUELLE MISSBRAUCH IN ISLAMISCHEN FAMILIEN VERTUSCHT???

  12. ÜBER DEN SENEGALESISCHEN EBOLA-NEGER IN HAMBURG:

    Der Mitarbeiter der Weltgesundheitsorganisation (WHO) habe sich beim Einsatz in einem Labor[LABORE SIND SICHER, GELL!] in Sierra Leone infiziert

    Eine Ansteckung sei nur im direkten Kontakt mit einem Patienten möglich – etwa durch Körperflüssigkeiten

    Am Dienstag hatte die WHO mitgeteilt, dass sich bereits mehr als 240 Personen aus dem Kreis des medizinischen Personals infiziert hätten, von denen mehr als 120 gestorben seien

    Eigentlich sollte zuerst der ebolakranke islamische Arzt Sheik Umar Khan (39) nach Hamburg kommen. Er ist jedoch leider-leider verstorben

    Das Ebola-Virus ist extrem aggressiv, in der Endphase der Krankheit lösen sich die Organe auf, die Patienten bluten aus allen Körperöffnungen, sogar aus den Augen

    Das Virus verbreitet sich explosionsartig in den Körperflüssigkeiten der infizierten Menschen und ist extrem ansteckend. Bei der derzeitigen Epidemie beträgt die Sterblichkeit 60 Prozent

    Die einzigen Gegenmittel sind bisher Aufklärung der Bevölkerung, Isolierung der Kranken und die hartnäckige Überwachung aller Menschen, die mit Patienten Kontakt hatten

    “Wir müssen bis in das hinterste Dorf”, sagt Maximilian Gertler(39, Internist, Notarzt, arbeitet als Infektionsforscher am Robert Koch-Institut in Berlin, engagiert sich bei Ärzte ohne Grenzen, fünfmal war er als Mediziner in Afrika.), “DAMIT AUCH WIR UNS INFIZIEREN, ÄH sonst ist Ebola schneller.”

    Lebensgeschichten wie die des polygynischen MOSLEMS, der in nur vier Wochen seine beiden Ehefrauen und vier Kinder verlor. Nur ein siebenjähriger Sohn überlebte

    Das Virus wird von Mensch zu Mensch übertragen – über Speichel, Schweiß, Blut oder Urin

    DIE WEISSEN SKLAVEN, ÄH HELFER stoßen an Kulturgrenzen

    Wie sollen sie trauernden Angehörigen erklären, dass sie ihre Toten nicht berühren dürfen und nicht waschen, wie es Tradition ist seit Jahrhunderten?

    DER WEISSE MANN SEI SCHULD AN EBOLA IN AFRIKA. HAHAHA!

    “Manche nennen unser Zentrum Todeslager”, sagt Maximilian Gertler. “An einige Dörfer kommen die Helfer nicht mehr heran, die Anfeindungen sind zu groß.”

    LASST DIE NEGER UND/ODER MOSLEMS, WENN DIESE ES WÜNSCHEN, DOCH STERBEN!

    Frauen infizieren sich häufiger, haben die Ärzte festgestellt. Wahrscheinlich, weil sie ihre Angehörige pflegen und Leichen waschen

    DANN HAT DER NEGER UND/ODER MUSELMANN FRAUENMANGEL UND KOMMT IN HORDEN NACH EUROPA, WEISSE FRAUEN ZU VERGEWALTIGEN

    Aus der Hamburger und Berliner Morgenpost – mehrere aktuelle Artikel, u.a.:
    http://www.morgenpost.de/berlin/article130748984/Ebola-Wie-ein-Berliner-Arzt-das-Todesvirus-jagt.html

    ES SOLLTEN SICH NEGER UND/ODER MOSLEMS ENDLICH ZOOPHILIE UND NEKROPHILIE (z.B. nach Vorbild Mohammed) ABGEWÖHNEN
    https://michael-mannheimer.net/2012/12/11/hadith-beweist-mohammed-hatte-sex-mit-tieren/

    (Anm. und Verbesserungen durch mich)

    +++

    Die UN verlangt von den europäischen Fluggesellschaften, Ebola-Gebiete anzufliegen
    http://www.kybeline.com/2014/08/29/die-un-verlangt-von-den-europaeischen-fluggesellschaften-ebola-gebiete-anzufliegen/

  13. Bei Facebook gefunden:

    “”Kommentar von “Sabatina e.V.” zum Vorschlag, Ramadan demnächst auch feierlich in Deutschland zu begehen:

    Türkischer Botschafter fordert: Bundesregierung soll Ramadan – Fest ausrichten. (Artikel siehe im letzten Post)

    Nein, das ist kein Scherz, der türkische Botschafter in Deutschland, Hüseyin Avni Karsioglu, bittet auf einem Empfang zum Fastenbrechen der Integrationsbeauftragten der Unionsfraktion im Bundestag die Bundesregierung, ein Ramadan Fest auszurichten. Dieses, so Karsioglu, sei ein Zeichen, dass der Islam in Deutschland angekommen sei.“

    Schon diese Forderung hätte man mit der Gegenforderung beantworten können: „Der deutsche Botschafter in Ankara fordert Erdogan-Regierung auf ein Weihnachtsfest auszurichten.“ Die Reaktion der Regierung Erdogan auf eine solche Forderung muss hier wohl nicht erörtert werden und auch nicht die gewohnten Bilder zerstörter Kirchen und schreiender Mobs vor der deutschen Botschaft. Es fällt einem einfach nichts mehr dazu ein, dass der Botschafter eines Landes, das die Religionsfreiheit mit Füßen tritt, die Dreistigkeit aufbringt, religiöse Toleranz zu fordern, die ihm selber offenbar völlig fremd ist.

    Noch fragwürdiger ist die Reaktion von Bundesinnenminister Thomas de Maizière, der das traditionelle Fastenbrechen als „großes Fest der Versöhnung“ bezeichnet. Und de Maizière geht noch weiter: Er forderte die Christen auf, sich an der muslimischen Tradition ein Beispiel zu nehmen. Christen feierten Weihnachten und Ostern vor allem unter sich. „Da fühlen wir uns besonders wohl: Wenn wir unter uns sind“, sagte der Minister.

    Meinte der Bundeinnenminister das wirklich ernst? – Wie kann man vor dem Hintergrund der Gräueltaten durch die ISIS solche Aussagen in der Öffentlichkeit tätigen? Aber so weit braucht man gar nicht zu schauen. Lassen wir den Blick hier. Schauen wir uns die massiven Integrationsprobleme vieler Muslime hierzulande an, die unsere freiheitlich demokratische Grundordnung ablehnen. Diese ablehnende Haltung gegenüber dem Wertekanon unserer Gesellschaft wurde gerade von Erdogan in seinen propagandistischen Reden zur Tugend erklärt.

    Im Übrigen gilt der von de Maizière gepriesene Versöhnungsgedanke des Ramadan explizit nur unter Muslimen. Keinesfalls gegenüber Nichtmuslimen. Das also soll vorbildlich sein?

    Es wäre wünschenswert, wenn unsere Politiker diesen Forderungen mit dem Hinweis auf die Diskriminierung religiöser Minderheiten in der Türkei begegnen und auf unsere Errungenschaften des säkularisierten Staates verweisen würden, anstatt solch unverschämten Forderungen Tür und Tor zu öffnen.””

  14. Grundgesetz der BRD
    Artikel 1

    (1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

    (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

    (3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

Kommentare sind deaktiviert.