Die „TIMES“ und das ewiggleiche Lügenmärchen der Medien über die Ursache moslemischer Gewalttätigkeit

Man fasst sich an den Kopf ob der Dummheit und Ignoranz über die Ursache der Gewalttätigkeit der Moslems.  Beide scheinen heute noch genauso groß  zu sein wie vor zehn Jahren: „Die Analyse (MM: über die Ursache des  „Islamismus“ in England) fällt heute wohl ähnlich aus wie vor fast zehn Jahren: Mangel an Integration. Unter jungen Muslimen herrsche ein Gefühl der Ausgrenzung, dazu komme Arbeitslosigkeit, das Zuhause sei konservativ und schotte sich ab,“, schreibt die „Times“ zum Thema, wie es sein kann, dass der Mörder des US-Journalisten Foley ein Moslem mit britischem Pass ist. Dann kennt die Times keine der Hunderten internationalen Analysen, die einhellig zum Ergebnis kommen, dass sich Moslems nirgendwo in nichtislamischen Gesellschaften integrieren wollen, und die (faulen oder linken?) Redakteure kennen immer noch nicht das Verbot Allahs an seine „Rechtgläubigen“, Freundschaften mit uns Ungläubigen zu schließen (Sure 5:51). Die Ignoranz der Medien scheint grenzenlos – oder ist beabsichtigte Volksverdummung. Denn in Thailand haben sich die dortigen muslimischen Minderheiten (2 Prozent der Thais sind Moslems, 97 Prozent sind Buddhisten) auch nach 1.000 (!) Jahren noch nicht anpassen können (richtiger: wollen), und sind unwillens, sich in die thailändische Nation – die für ihre liberale Einstellung zu den zahlreichen, besonders im Norden lebenden Minderheiten („Bergvölker“) bekannt ist – zu integrieren. Über 8.000 buddhistische Thais wurden seit 9/11 von den in drei südlichen, an das moslemeische Malaysa angrenzenden überwiegend von Thai-Moslems bewohnten Provinzen ermordet worden. Und zwar nach demselben Muster, wie man es von der ISIS kennt: meist durch barbarisches Köpfen der „Ungläubigen“. Unsere Medien verschweigen dies größtenteils genauso wie den „kleinen Völkermord“, den – ebenfalls in den südlichen und an Malysia grenzenden Provinzen lebenden – philippinische Moslems (c. 3 Prozent) an der christlichen Majorität (ca.95 Prozent) verübt haben.: Ganze 100.000 christliche Filipinos wurden von den dortigen Moslems seit den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts ermordet. Kaum jemand im Westen weiß hiervon, so gut wie nie berichten unsere Medien davon. Auch dieser Konflikt herrscht nun schon über 1.000 Jahre – auch in den Philippinen zeigt sich das gleiche Bild wie in England: Moslems integrieren sich NIRGENDWO in nichtmislamische Gesellschaften, weil ihre Religion – und nicht die angeblich fehlende Akzeptanz der Mehrheitsgesellschaft oder (man kann’s nicht mehr hören) eine angebliche berufliche Ausgrenzung – dafür verantwortlich ist. Wenn die Times – und mit ihr der SPIEGEL wie in seiner neuesten Ausgabe (und im Schlepptau dieses linken Gesinnungs-Kampfschiffs fast alle unsere Medien, ob Print, ob Funk oder Fernsehen) also immer noch das Märchen der mangelnden Integration der Moslems in England für deren Affinität zum Terrorismus geißelt (und damit in Wirklichkeit die mangelnde Willkommenskultur der eingeborenen Engländer meint), dann sind das Märchen aus 1001 Nacht, um es orientalisch auszudrücken, oder – um es auf den Punkt zu bringen – eine massive Volksverdummung und geplante Vernebelungsaktion der englischen Leserschaft vor einer tödlichen Gefahr, wie es England in den letzten 1000 Jahren (als die Normannen und Wikinger einfielen) nie wieder erlebt hat. (MM)

***

Die WELT, 23.08.2014

Die Angst der Briten vor dem „Jihadi Cool“

Der Mörder von US-Reporter James Foley soll Brite sein, so wie Hunderte Islamisten in Syrien und im Irak. In ihrer Heimat waren sie nie integriert – und das Macho-Image des Dschihads zieht sie an.

Seitdem die Bilder des von Terroristen der Gruppe Islamischer Staat (IS) ermordeten Fotojournalisten James Foley um die Welt gehen, fällt der Blick auf die muslimische Gemeinschaft Großbritanniens. Der maskierte Mann, der in dem Video den Mord an dem Reporter zum Racheakt für die US-Intervention erklärt, spricht mit einem Akzent, den die Sprachspezialisten in London oder Südostengland verorten und als „multikulturelles London-Englisch“ bezeichnen.

Auf zwischen 400 und 600 britische Dschihadisten schätzen die britischen Behörden die Zahl derjenigen, die nach Syrien und in den Irak gereist sind, um dort einen brutalen Krieg gegen Andersgläubige zu führen und ihren Gottesstaat durchzusetzen. In dem Hinrichtungsvideo richtet der Mann mit dem Londoner Akzent „eine Botschaft an Amerika“, dass „jeder Versuch von dir, Obama, den Muslimen das Recht abzusprechen, in der Sicherheit des Islamischen Kalifats zu leben, im Blutvergießen deiner eigenen Leute enden wird“.

Bei dem Mann soll es sich um „John“ handeln, einen von drei Briten, die nach Angaben einer befreiten Geisel als Wächter von IS eingesetzt waren. Die anderen beiden nannten sich „Paul“ and „Ringo“ und waren als besonders brutal bekannt.

Wie lange „John“ schon beim IS ist, wo er jetzt für die Terrorgruppe kämpft, nichts davon ist bekannt. „Aber er wird identifiziert werden. Ob nun durch die Geheimdienste oder durch seine Freunde und Familie, die ihn verurteilt sehen wollen“, ist Richard Barrett, Ex-MI6-Chef, sicher.

… In einigen Bezirken Londons, etwa in Tower Hamlets, ist jeder dritte Bürger muslimischen Glaubens. Die größte Gruppe stammt aus der ehemaligen Kolonie Pakistan.

Ausgrenzung und Arbeitslosigkeit sind Motive

Warum radikalisiert sich ein kleiner Teil dieser Muslime in so menschenverachtender Weise? Darüber ist jetzt die Debatte auf politischer Ebene so entbrannt wie 2005. Am 7. Juli 2005 töteten vier britische Islamisten in London bei vier zeitgleichen Anschlägen 52 Menschen. Zwei der Täter wurden von al-Qaida im Irak ausgebildet.

Die Analyse fällt heute wohl ähnlich aus wie vor fast zehn Jahren: Mangel an Integration. Unter jungen Muslimen herrsche ein Gefühl der Ausgrenzung, dazu komme Arbeitslosigkeit, das Zuhause sei konservativ und schotte sich ab, wie die „Times“ schreibt.

Der größte Teil der muslimischen Familien stamme aus ländlichen und rückwärtsgewandten Gegenden in Bangladesch und Pakistan, die in den 60er-Jahren auswanderten, um in den Textilfabriken Nordenglands zu arbeiten – die heute fast alle geschlossen sind.

… Aber man darf nicht vergessen, dass viele Terroristen auch an Universitäten ausgebildet wurden.“ Hasan weiß, wovon er spricht, er studierte als junger Mann in Cambridge, als er sich für einige Jahre dem Dschihad in Afghanistan in den 90er-Jahren anschloss.

„Sie denken, ihnen kann keiner mehr was anhaben“

Welche effektiven neuen Maßnahmen Politik und Behörden gegen die IS-Extremisten haben, bleibt indessen abzuwarten. Khalid Mahmood, Labour-Abgeordneter aus Birmingham, schätzt die Zahl britischer Dschihadisten, die seit Beginn des Syrien-Kriegs vor drei Jahren ausreisten, sogar auf mehr als 1500. „Es ist ein Macho-Image, das ihnen vermittelt wird. Sie denken, sie kriegen dort ein Gewehr, und dann kann ihnen keiner mehr was anhaben.“ Die britische Grenzüberwachung reiche nicht aus, um die Ein- und Ausreise der Dschihadisten unter Kontrolle zu bekommen, warnt Mahmood.

Auch das Integrationsprogramm „Prevent“ habe keinen Erfolg gezeitigt, die Behörden würden „Risiko-Familien“ und deren Gemeinschaften nicht früh genug unterstützen, kritisiert die oppositionelle Labour-Partei. Der Grund seien ideologische Gräben in der Regierungskoalition von Konservativen und Liberaldemokraten. …

Der Dschihad ist das Einzige, was sie sehen können

In „Daley’s Cafe“ in einer Seitenstraße der Acton High Street sitzt ein Mittzwanziger beim Tee; er will seinen Namen nicht nennen, auch nicht sein genaues Alter. Wie viele hier kommt er aus Somalia. Auf der Rückseite des Cafés liegt die An-Noor-Moschee, die vor einigen Monaten in die Schlagzeilen geriet, weil sich ein Anhänger der somalischen Terrorgruppe al-Schabab in ihren Gemeinderäumen versteckte und in der Moschee angeblich ein Hassprediger sein Unwesen trieb.

… „Es gibt eine Subkultur des ,Jihadi Cool‘, wie es die Medien nennen, am Rande der Gesellschaft“, warnt dieser Tage Iqbal Sacranie vom britischen Rat der Muslime. Es gäbe Videos und Fotos von bewaffneten jungen Muslimen, die in den sozialen Netzwerken auftauchen.

Indoktrination bis zur totalen Menschenverachtung

Teilweise sogar von brutalsten Verbrechen, von vermummten Extremisten, die den Kopf eines Opfers in der Hand halten. Diese Faszination sei „eine echte Herausforderung. Damit können wir nur effektiver umgehen, indem wir alle zusammenarbeiten“, so Sacranie. Die muslimische Gemeinschaft habe alle Familien aufgerufen, es sofort den Behörden zu melden, wenn ein Sohn zum Kämpfen in den Nahen Osten aufbrechen will.

Weil dieser sonst möglicherweise zum Töten nach Hause zurückkehrt. Es sei beinahe nicht zu vermeiden, dass diese Männer aus Syrien zurückkämen mit der Absicht, Anschläge in Europa auszuführen, warnt Ghaffar Hussain, Direktor von Quilliam. „Es ist verstörend, dass Menschen, die in Großbritannien geboren wurden und auf dieselbe Schule gegangen sind wie wir, so indoktriniert werden konnten, dass sie die Vergewaltigung von Frauen und Enthauptungen rechtfertigen.“

Den ganzen Artikel hier lesen


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

48 Kommentare

  1. URSACHEN der GEWALT bei MOSLEMS
    .
    .
    Das ist für mich so KLAR wie Quellwasser!
    .
    .
    Gewalt verdeckt die „Null Intelligenz“!
    Gewalt verdeckt die „Verblödung“!
    Gewalt verdeckt die „Minderwertigkeit“!

  2. Keine Sorge, es werden noch andere Zeiten in Europa anbrechen. Momentan fühlt sich der Islam noch, ob seiner ungestraften, überheblichen Gewaltorgien, im Aufwind.
    Aber nichts bleibt wie es ist, alles ist Veränderung.
    Ich prophezeie den kläglichen Niedergang des Islams. Schon bald wird er von innen her, mangels an Substanz, in sich selbst zerfallen.

  3. Freier Mann #2
    Donnerstag, 28. August 2014 3:47
    ++++++++++++++++++++++

    Schön!

    Aber wie viele werden vorher sterben?

    Wie viel Abschaum wird ohne Strafe davonkommen?

    Unerträglich!

    Das geht GAR NICHT!

    Ich bin für „GLEICHES mit GLEICHEM vergelten“!

    Noch besser, 1 zu 1000!

  4. Es widert mich an wenn ich lese wie dt. echte deutsche Politiker miz de,m isalam kuscheln. Grüßauguste Wulff und Gauck undviele andere müssen total vervlödet sein. Dtrei-Affemn-Krankheit. oder das ZIEM in München eine Katastrophe. Da sieht man diese Deutschen haben kein Ehrgefühl im Leib und Hirn sondern nur Scheiße. Ganz zu schwiegen von merkel usw. die nur dumm taktiertt und uns voll ins Messer laufen läßt samr ihren Deppen die sie unterstützen.

  5. Über Jahre hinweg ist von den Regierungsbehörden der europäischen Staaten bis zum heutigen Tag Kritik an der Islamisierung als Rechtsextremismus verurteilt worden. Englische Behörden haben die engl. Bevölkerung regelrecht niedergemacht, wenn Kritik an den entstehenden islamischen Verhältnissen geäußert wurde.
    Heute haben wir in Deutschland, dank Koranbefürwortern, ein sich immer bösartiger entwickelndes Regierungsgeschwader, bemüht den Mord durch koranbedingte Rechtleitung an den Deutschen diesen selbst anzulasten, da sie zu wenig für die Ansprüche einer erfolgreichen Integration getan hätten. Allein diese Verdrehung der Tatsachen zeigt doch genau, dass die Islameinschleuser mit ihrem Latein am Ende sind.
    Wer über Jahre den Korantext als Religionsfreiheit interpretiert hat, der erlebt jetzt das Resultat, Sure für Sure.

    Wenn es zur Selbstverständlichkeit der deutschen Politiker gehört, Moscheen den Grundstein zu legen, dann kommt Sure für Sure, Erpressung und die daraus entstehenden Folgen.

    Wer die Politik der Islamisierung noch wählt? Keine Ahnung, ob es Blödheit oder Sadismus oder auch nur Naivität ist – alles Vermutungen.

    Vielleicht kommt ja als Krönung der Religionsfreiheit jetzt die Anbetung des Satans und entsprechende Rituale. Alles laut GG möglich. Wer Kritik übt gefährdet die Existenz der Satansjünger. Also schweigen und glauben, wie im 3.Reich, das alles geht vorüber. Wer Satan anbetet ist auf der zu tolerierenden Seite. Psychopathen aller Länder, vereinigt euch in Deutschland, dort gibt es das GG, Gesetzesänderungen, die solches und noch einiges mehr für jeden Psychopathen ermöglichen.

    Dass sich Politiker nicht mehr schämen, ist schon lange bekannt, aber dass sie offen und frei sich für die Einführung des Islam einsetzen, das ist der Totalverlust des Verantwortungsgefühls für ein Land, das schon den Faschismus in ausgeprägtester Form erleben musste und mit der Islamisierung wieder einem neuen Faschismus ausgesetzt wird.

    Das Deutsche Grundgesetz, dass der eingeschleusten Koranaussage völlige Lehrfreiheit garantiert, ist der Garant für die Diskriminierung und menschenverachtende Beurteilung der Juden, Christen und Úngläubigen. Und da fragt man sich was beim Bundesverfassungsgericht für Kriterien zur Anwendung kommen, um dem Grundgesetz chtenden Koran diese Möglichkeit zu erhalten. Welche Richterrobe setzt die Freiheit von Psychopathen und ihrer faschistischen Lehre über den berechtigten Schutz der diesen Psychopathen durch psychischen und physischen Terror ausgesetzen Menschen? Und wo liegt die Bekenntnisfreiheit eines Deutschen, der die selben Aussagen, die der Koran gegenüber den Juden, Christen und Ungläubigen trifft, zur Anwendug gegenüber den eingeschleusten „Rechtgeleiteten“ kommen lässt?
    Auf der einen Seite der Schutz des GG für gelehrte Menschenverachtung und abgrundtief verabscheuenswürdige Tierquälerei im Religionsmantel, auf der anderen Seite dann Rechtsextremismus, wenn man dem Kornhörigen seinen eigenen Lehrtext und den damit verbundenen Aussagen androht?

    Jedes Kopftuch ist die Koranaussage gegenüber dem Juden, Christen und Ungläubigen. Jede noch so primitive Schlampe kann mit dem Kopftuch dem deutschen Gegenüber die volle Destruktivität der Koranaussage in dessen Heimat verdeutlichen. Dank des Grundgesetzes, darf die Würde der Menschen, für die dieses Grundgesetz geschaffen wurde, seit Jahren Tag für Tag mit Füßen getreten werden – und ein Bundesverfassungsgericht erklärt dies für rechtens. Man ist „nur“ einem Kopftuch ausgeliefert, dank der sadistischen Fürsorge deutscher Politik – und jeder, der noch über ein gesundes Empfinden für Menschenrechte hat, merkt, dass hier etwas sehr Bösartiges entstehen wird.

  6. Die Macht geht immer noch vom Volk aus. Was unternimmt das Volk gegen die Islamisierung ? Nichts
    Solange die Menschen Kritik hinter verschlossenen Türen äussern wird sich auch nichts ändern. Die Menschen lassen sich täglich von der Politik verarschen und tun nichts. Solange nur ein paar hundert demonstrieren anstatt ein paar hunderttausend wird sich nichts ändern. Wann geht das in die beschränkten Wählergehirne.

  7. England ist doch schon ein Kalifat ,wo Islamkritik unter Strafe gestellt wird .
    Es wundert mich das die Königsfamilie noch bestehen darf . Lange kann es aber nicht mehr dauern und die sind weg vom Fenster . Das Starke Löwenherz lebt nicht mehr ,es wurde verraten .

    Auch der Deutsche Adler ist abgestürzt und kommt nicht mehr zurück .
    http://www.deutschelobby.com
    http://www.terraherz.wordpress.com

    Nick Griffin -Engländer

  8. Un Beug Samer (1) …
    Genau DARUM geht es bei dieser sogenannten „Religion“!

    Von wegen Kloran vom Himmel geschickt, oder Engel

    Gabriel u.dieser ganze Quatsch!!! D I E wurden einfach

    von unbändigen „Minderwertigkeits-Komplexen“ gequält

    nachdem sie zum erstenmal auf RICHTIGE Menschen

    stießen (Juden u.Christen) u.ihnen ihre tierische

    Entwicklungsstufe dadurch erstmal richtig klar

    wurde! Und wie wir alle feststellen „dürfen“ hat

    sich an ihrer Minderwertigkeit bis Heute nichts

    geändert – u.genau D A H E R kommt eben ihr Hass

    auf Uns – und alles ihnen Unereichbare, eben Tiere!

  9. PS.
    Obwohl ich fest davon überzeugt bin, daß Tiere
    (egal welche) noch etliche Stufen über Ihnen stehen!

  10. P.s diese Kriminelle Vereinigung in den europäischen Parlamenten und die EU-Schmarotzer-Mafia-Bande will ein“ Eurabien “ und das mit allen Mitteln .
    Sie wollen die NWO und darum brauchen Sie diese brutalen-bestialischen Islamanhänger und brutalen Neger um die Europäischen Völkern einzuschüchtern und damit auch der Sinn als Freiwild für jeden Moslem zur Verfügung zustellen +++++
    Es ist nur eine Frage der Zeit . Diese Politiker spielen weiter mit unseren Allen Leben !
    http://www.krisenfrei.de/die-dicken-brocken-warten-noch/

    Auch die Nato hängt in allem drinnen ,sie ist nicht nur für die Islamisierung Europas verantwortlich sondern auch für den Arabischen Frühling und der Russlandhetze ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    http://www.krisenfrei.de/konflikt-russland-deutschland-von-der-nato-gesteuert/

    Die Merkel will den Dritten Weltkrieg ,sie ist der US-NATO-EU HÖRIG UND DABEI VERRÄT SIE ZUM XXXX-Mal unser Deutsches Volk !

  11. Dass nach Nick Griffins absolut zutreffender Aussage, was die Entvolkung der Europäer betrifft, er ausgerechnet vom Typ Böhmer, eine Integrationskarikatur angegriffen wurde, spricht Bände.
    Wo auf der Welt hat sich die Masseneinschleusung sämtlicher Fremdforderungen der Welt in einem diesen ungeuer dummen Vorgang ausgesetzen Land für seine autochthone Bevölkerung jemals bewährt?

    Das große Amerika kann sich Separatismus leisten, Platz genug. Aber kleine Länder wie Deutschland, da ist ja jetzt schon der muslimische Mob auf der Straße und brüllt seine Koranparolen. Und ob das den deutschen Nachbarn stört, ist doch diesem „von Allah auserwählten Volk“ völlig egal. Die spöttischen Ges

  12. WO MOSLEMS HINKOMMEN IST KRIEG – IN DEUTSCHLAND SEIT 1968

    BEISPIEL TÜRKEN:

    1983:
    „“Das Ruhrgebiet hat im Laufe der letzten hundert Jahre ein halbes Dutzend Einwandererwellen fast spurlos geschluckt. Aber die Integration der Türken ist seit 15 Jahren keinen Schritt von der Stelle gekommen. „Das Ausländerproblem ist ein Türkenproblem“, sagt der Mülheimer Bundestagsabgeordnete Thomas Schröer (SPD). Und die Hodschas haben die Mauern noch höher gemacht…

    +++Die türkische Version der Sure 3, Vers 28:

    Über das kleinislamische Schisma hinweg spannt sich eine Brücke gemeinsamer Grundwerte. Der wichtigste: Türkün türkten baska dostu yoktur – ein Türke kann nur eines Türken Freund sein…

    Aus einer Dortmunder Moschee(Milli Görüs) war zu vernehmen, der dortige Hodscha habe seine Koranschüler davor gewarnt, sich mit Christenkindern einzulassen, weil einst allen Christen die Hälse abgeschnitten würden…

    In den Koranschulen (Auf deutschem Boden!) werden den Kindern auch mit Hilfe des Rohrstocks atavistische Grundwerte des Islams eingetrichtert…: absoluter Gehorsam der Schüler gegenüber dem Lehrer, Gehorsam der Frau gegenüber dem Mann, Haß auf „alles, was nicht von Allah kommt“. Und die Deutschen sind natürlich nicht von Allah…““
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018269.html

    Taqiyya beruht auf der Koransure 3:28

    „“Die Gläubigen(Moslems) sollen sich nicht die Ungläubigen(alle Nichtmoslems) anstatt der Gläubigen zu Freunden nehmen. Wer das tut, hat keine Gemeinschaft (mehr) mit Allah…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Taq%C4%ABya

  13. @ Lethe #5

    Jedes islamische Kopftuch ist Da’wa:
    Ruf zum Islam, Werbung für den Islam, Propaganda

  14. Das Abendland ist geretet. Deutschland hat eine

    Vorhut von 6 ( in Worten sechs ) Soldaten nach

    Erbil gesandt.

    Dies ist der Todesstoß für die ISIS.

  15. Gut, daß Herr Mannheimer endlichg mal den stillen

    Krieg der Moslems gegen die Buddhisten in Thailand

    anspricht.

    Die Moslems leben hauptsächlich im Süden zur Grenze

    zu Malaysia. Die Opferzahlen sollten stimmen.

    Meinen Informationen nach ist es seit Jahren auch

    verboten zu zweit auf dem Moped/Mofa zu fahren.

    Die Methode der Moslems war, dass einer entgegen

    der Fahrtrichtung mit ein Maschinenpistole saß

    und in die Menge gefeuert hat.

    +++++

    Über alle Konflikte wird berichtet. Über diesen

    „Krieg“ mit bisher 8.000 Opfern habe ich noch nie

    was in unseren Medien gelesen oder gehört.

    +++++

    Die Malayen sind eigentlich Ozeanier. Sie kamen und

    haben die Ureinwohner ( Orang Asli ) in die Berge

    vertrieben.

    Erst durch den Handel mit den Arabern ( Malakka )

    wurden die Malayen Moslems.

    Sie stellen etwas über 50 % dar. Der Rest sind

    Chinesen sowie Inder und Tamilen.

    Im Kalimantan ( Borneo ) gibt es die Urvölker wie

    die IBAN usw.

    Dort ist das Christentum stark vertreten.

    +++++

    Der Staat Malaysia hat sich stark gewandelt. Der

    frühere Präsident hat sich immer dafür eingesetzt,

    dass alle Ethnien gut miteinander auskommen.

    Seit der neue drann ist, hat sich dies geändert.

    Mein Freund ( Chinese ) sagte mir neulich am Telefon

    dass die Chinesen und Inder jetzt Menschen zweiter

    Klasse geworden sind.

  16. S e c h s . g a n z e . S o l d a t e n ??? Die
    könnten doch gerademal den ganzen Orient mit-befreien!
    (Wenn ’se schonmal dort sind!)
    PS.
    Millionen Terroristen sollen deshalb schon auf die
    Kanarischen Inseln geflüchtet sein!

  17. „“In einigen Bezirken Londons, etwa in Tower Hamlets, ist jeder dritte Bürger muslimischen Glaubens. Die größte Gruppe stammt aus der ehemaligen Kolonie Pakistan.““

    GEHIRNWÄSCHE ZWECKS FREMDENLIEBE UND ISLAMVERHARMLOSUNG AN ALLEN ECKEN UND ENDEN

    Apropos Pakistaner:

    „“Weltreise durch Wohnzimmer Pakistan Unterstützt durch die Andreas-Mohn-Stiftung In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsstelle der Stadt Halle und mit dem MehrgenerationenHaus Halle/Westfalen

    Kursinhalt
    Im Altkreis Halle leben Menschen aus über 80 verschiedenen Ländern.
    Auf der einen Seite gibt es viele Menschen mit einem fremden Herkunftsland, die sehr gastfreundlich, stolz und glücklich sind, wenn sie von ihrer alten Heimat erzählen können. Wie das Leben im alten Heimatland ist, wissen sie genau – z.B. was dort gegessen wird, welche Feste man feiert, welche traditionelle Kleidung getragen wird und welche typischen Klänge sie mit ihrer Heimat verbinden. Auf der anderen Seite gibt es bei vielen „Alteingesessenen“ das Interesse an fremden Kulturen und den Wunsch, einen Einblick in das Unbekannte zu bekommen. Oft reichen weder Geld noch Zeit aus, die ganze Welt zu bereisen, um sich einen Eindruck vor Ort zu verschaffen. Manchmal hindern sogar Impfempfehlungen, Bürgerkriege oder Flugangst daran, die fernen Länder zu erreichen.
    Mit der “ Weltreise durch Wohnzimmer “ gibt es einen Eindruck vom Wunschreiseland aus erster Hand in nur zwei Stunden – mit einer Anreise von ein paar Minuten mit dem Auto, Bus, Fahrrad oder zu Fuß.
    Unsere Reiseleiter/-innen freuen sich, Sie für zwei Stunden als ihre Gäste in ihrem Wohnzimmer zu begrüßen. Bei landestypischer Musik zeigen sie Ihnen Fotos und berichten von ihren Erinnerungen an ihre „alte Heimat“. Vielleicht werden Sie auch einen Hauch Fernweh schmecken. Lassen Sie sich einfach überraschen. Eines ist sicher, Sie werden bei jedem der „Reiseleiter/-innen“ die Liebe zur „alten Heimat“ spüren.
    Jeder Reisende bekommt bei der ersten Reise einen Reisepass und kann, wenn er mehr als eine „Reise“ bucht, Stempel sammeln. Die „Reiseleiter/-innen“ stempeln den Reisepass bei der “ Einreise“ in ihr Wohnzimmer.
    „Die Weltreise duch Wohnzimmer“ ist ein Projekt der Andreas-Mohn-Stiftung(Bertelsmann-Sippschaft).
    Die Anmeldung erfolgt bei der VHS Ravensberg(Nicht zu verwechseln mit Ravensburg!).

    Kursdaten
    Kursleitung: Catrin Geldmacher
    Kursort: Steinhagen
    Termin: Mi. 03.09.2014
    Dauer: 1 x 2 Std, 2 Unterrichtseinheit(en)
    Uhrzeit/Termine: Klicken Sie hier für eine Liste der einzelnen Termine Kurstermine
    Kursentgelt: 10,00 € (10,00)

    Am 3. September 2014 PAKISTAN: Frau SHAMA FARDOUS erzählt Schönes über ihre Heimat, über Berge und Gebirge, Flüsse, Städte, Brotverkäufer – gaaanz ohne Politik – wie gefeiert wird. Ort der Veranstaltung: Zu Hause in ihrem Wohnzimmer. Eine Anmeldung und 10 Euro Gebühr sind erforderlich, Tel…

  18. Ja Kammerjäger!

    Ein Kontigent von 6 Soldaten ist nach Erbil

    aufgebrochen.

    Ob schwangere Soldatinnen dabei sind, konnte

    ich nicht in Erfahrung bringen.

    Die ISIS kann einpacken.

  19. OT

    AFGHANISTAN

    27.08.2014
    „“Krieg in Nordafghanistan: Taliban hissen Flagge auf ehemaligem Bundeswehrcamp

    Von Matthias Gebauer und Shoib Najafizada*(HAT AUCH EIN WARMES PLÄTZCHEN AM DEUTSCHEN FUTTERTROG ERGATTERT!)

    Ein Jahr nach dem Abzug der Bundeswehr kehrt der Krieg zurück nach Kunduz. Taliban überrennen ganze Stadtteile, besetzen Polizeiposten. Die afghanische Armee kommt gegen den Ansturm kaum an…

    Die Berichte entsprechen dem Horrorszenario, das Skeptiker vor dem Abzug der Bundeswehr aus Kunduz zeichneten. Zweifel daran, dass die Afghanen die Sicherheit nicht allein gewährleisten können, scheinen sich in Kunduz zu bestätigen…““
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/taliban-auf-dem-vormarsch-auf-ehemaliges-bundeswehrcamp-a-988440.html

    *Shoib Najafizada, männl. fettbackiges Gesicht, Doppelkinn, vollbärtig, bierbäuchig, fettbusig, wohnt in Kabul, Arbeit: Spiegelkorrespondent und gas and oil project, studierte an Balkh University, schreibt auf FB hauptsächl. engl., verheiratet seit März 2005, er erwähnt auf Facebook zwei Söhne. Seine Frau Nassuma hat eigene FB-Seite in urdu. Seine hübsche Schwester(Wenn das Foto im Profil echt ist) Tamana Najafizada hat sehr helle Haut, Haar braun und glatt, kleine Nase, zarte Gesichtszüge, wirkt eher europäisch, ohne Verschleierung, studiert Medical College hier: ?Balkh University, wohnt in Masar-e Scharif, hat ebenfalls eigene FB-Seite, schreibt engl. und urdu:
    https://www.facebook.com/tamana.najafizada/about

    Ehefrau Nassuma Najafizada, sie hat studiert: University of Law, Kabul, stellte viele Fotos ein, Geburtstagstorten, Geburtstage, süße kleine Kinder, auch putzige kleine Mädchen, Kätzchenpostkarten, Muttertagswünsche, Mütze mit Mickey Mouse, sowie vermutl. pakistanischen Stars(Frauen), Merry-Christmas-Torte, fotografierte Korane und -seiten mit Gebetskette in Herzform daraufgelegt, islamisches Glaubenstrara in arabischer Schrift und transkribiert: „None but Allah is worthy of worship – Mohammed is His messenger.“
    Anm.: „Keiner ist anbetungswürdiger als Allah – Mohammed ist Sein Kurier.“ 😉
    Pfui Teufel!!!

  20. Ich warte auf den Tag,

    an dem der träge deutsche Michel die Stricher in den Redaktion aus dem Fenster wirft und die in Deutschland befindlichen Muslime aus dem Land jagt.

    Entweder, wie es Wilders und Stürzenberger geschrieben haben, ihr passt euch an oder ihr werden mit Gewalt ausgeschafft.

    Und die nächste Gruppe werden die Sozialisten sein. Sie werden geächtet werden können sich als Vogelfreie betrachten.

  21. Harald …
    Bisch’e aach’n Pälzer?…..”Ei Guude, wie”?

    Des war eher (süd-)hessisch.
    (Frankfurt, Klappergass´….)

    Rhein-Neckar-Dreieck,
    „Bisch’e aach’n Pälzer?…..”
    Yes!
    😉

  22. Der böse Wolf #20
    Donnerstag, 28. August 2014 11:20

    +++++++++++++++++++++++++++
    Das Kopftuch ist das Hakenkreuz des Islam.
    +++++++++++++++++++++++++++

    >>>>>Volltreffer!<<<<<

  23. @ 20 Der böse Wolf
    Besser kann man es wirklich nicht mehr beschreiben.

    @ 25 Kammerjäger
    Heute einen Becher aus Hessen bekommen mit der Aufschrift: Bevor isch misch uffreesch, isses mer liewer egal!
    War mir schon klar was es bedeutet. Gut gemeint, aber isch reesch mich uff.

  24. Die Auseinandersetzung, vorsichtig ausgedrückt, mit dem Islam hat noch nicht einmal angefangen, im Gegenteil. Sie findet eher statt mit den Kritikern als mit der kritisierten Religion. Es täusche sich niemand über das Geschwafel der Politiker. Die tun entsetzt und erklären ihrem eigenen Volk den Krieg.

    Heiko Maas von der Verräterpartei SPD (nicht nur die) will bald ein Gesetz vorlegen, das eine härtere Bestrafung bei rassistischen Motiven vorsieht. Damit ist dann ganz offiziell die Gesinnungsjustiz installiert.

    Bitte nicht vergessen: Rassismus kann nur von der Mehrheit ausgehen, also von uns. Ich habe da von einem Gesetz gelesen, das vor einigen Jahren so erlassen wurde.

    Die Schlussfolgerung ist eindeutig. Der Clash of Civilizations wird vielleicht gar nicht stattfinden, weil wir so geknechtet werden von den eigenen Leuten, daß wir keine Kraft mehr haben gegen den eigentlichen Feind. Begünstigt wird das durch die überalternde Gesellschaft mit hohen islamischen Anteilen bei den Jüngeren und durch die Erziehung des deutschen Nachwuchses.

  25. Was sie tun, zeigt, was sie sind!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++
    Die tägliche „Wirklichkeit“ zeigt was sie sind!
    .
    .
    Für mich ist die gesamte Islam-Klientel geistig am Gullydeckel hängen geblieben!
    .
    .
    Da gibt es für mich überhaupt nichts zu distutieren!
    .
    .
    Die gesamte Islam-Klientel ist 100% inakzeptabel!
    .
    .
    Lügner, Betrüger, Räuber, Diebe, Plünderer, Schläger, Vergewaltiger, Kinderschänder!
    .
    .
    Komisch, wieso finde ich gerade in dieser Aufzählung die deutschen Politstricher?

  26. @ 29 Hörmann
    Ob Herr Maas dafür den Beweis bringt, dass der politisch-religiöse Islam und seine Koranlehre für unschuldige Kinder ein Märchen aus tausendundeiner Nacht ist und weltweit das Allahu akbar Ausdruck der „höchsten Gottesverehrung“ ist, und überhaupt eine der menschlichsten Zeiterscheinungen im 21.Jahrhundert bedeutet?
    Mit Sicherheit wird er Sure für Sure als Friedensbotschaft quittieren und eine kritische Betrachtung dieser Menschenverachtung als Diskriminierung koranischer Sympathieträger bewerten können?
    Auf seine Argumente darf man gespannt sein.
    Inzwischen hallen die judenfeindlichen Parolen durch Deutschlands Straßen und was ein Herr Maas sagt, interessiert diese Rotte sowieso nicht.

  27. Neues von der Grünen Jugend: WIR HABEN DEN ARSCH OFFEN
    von Akif Pirinci

    ““In der letzten Woche wurden mehrere Brandanschläge auf Moscheen in Berlin und Bielefeld verübt. Dabei wurden unter anderem auch Korane aufeinander gestapelt und verbrannt.”

    Echt? Das ist ja furchtbar. Wehret den Anfängen! Denn wer Korane aufeinander stapelt und verbrennt, schneidet auch irgendwann Menschen den Kopf ab. Aber auch wer Korane nicht aufeinander stapelt und verbrennt, schneidet Menschen den Kopf ab und drapiert damit Marktplätze und Gartenzäune – im Namen des Koran.

    Es ist schon erstaunlich, wie viele pietätlose und widerwärtige Rindviecher sich bei diesem Drecksverein namens die Grünen rumtreiben. Während gegenwärtig und ein paar tausend Kilometer Luftlinie entfernt Horden von Moslembestien vergewaltigend, folternd, Kinder kreuzigend, Frauen beschneidend, drive by shooting feiernd, Blut saufend, Menschen verbrennend, mit Eisenstangen totprügelnd und anderswie bestialisch mordend durch die Lande ziehen, fällt diesen gefühllosen grünen Menschenfeinden nix Gescheiteres ein, als um irgendwelche beschissenen Moscheen zu bangen. Abgesehen davon, daß noch gar nicht geklärt wurde, ob es sich überhaupt um Brandanschläge handelt. Und was Koranverbrennungen anbelangt, ist dies die oberste moralische Pflicht eines jeden zivilisierten Menschen.

    “Es ist schockierend, daß Moscheen Ziele für Gewalttaten sind, dies aber fast keine Aufmerksamkeit erregt. Der Islam gehört zu Deutschland. Antimuslimischer Rassismus hat hier keinen Platz.”

    Also 1., Theresa, es ist überhaupt nicht schockierend, daß Moscheen Ziele für Gewalttaten sind, mir persönlich geht es am Arsch vorbei, 2. es erregt wohl viel zu viel Aufmerksamkeit, dafür sorgen schon solche Deutschlandhasser wie du, 3. der Islam gehört zu Deutschland wie Scheiße auf den Eßtisch, und 4. was soll das sein, antimuslimischer Rassismus? Ich liebe jeden Muslim, der nicht muslimisch denkt und muslimisch handelt. Geh mal ins Internet, da sind sehr hübsche Videos zu besichtigen, die zeigen, was Moslems sogar mit Moslems anstellen. Schämst du dich denn überhaupt nicht, daß während diese Barbarensekte, bei der sich alles ausschließlich um Gewalt und die Muschi dreht, massenmordend ganze Volksgruppen auslöscht, du über diesen Holocaust kein Wort verlierst, aber gerade denen deinen Schutz andienst, die auch unser Land allmählich in ein blutiges Scheißhaus verwandeln? Wieso sprechen du und dein verkackter Verein euer Mitgefühl nicht für die vertriebenen und gemetzelten Christen im Nahen Osten und Arabien aus?…

    “Anschläge auf Moscheen, aber auch antisemitische Angriffe auf Synagogen und andere jüdische Institutionen erfordern ein breites Engagement von Politik und Zivilgesellschaft.”

    Und Angriffe auf Kirchen, Felix, die sind in Ordnung oder wie? Es ist nicht einmal ein Jahr her, daß Moslems in Deutschland eine evangelische Kirche angesteckt haben, die bis auf die Grundmauern niederbrannte. Habt ihr da auch so einen Aufruf gemacht auf eurer Seite? Nein? Wieso nicht? …””
    http://www.netzplanet.net/neues-von-der-gruenen-jugend-wir-haben-den-arsch-offen/13089

  28. Ich bin ein toleranter Rechtspopulist. Mir ist gleich, ob und welcher Religion jemand angehört, und sei es Pastafari.
    Aber Islam geht gar nicht!

    In den Kommentaren oben wird von Integration gesprochen. Das geht nicht bei Moslems! Die Suren schreiben vor, dass sie kein Andersgläubigen zu Freunden nehmen dürfen.

  29. KEINE MOSCHEE IST DIE BESTE MOSCHEE!

    Bielefeld “Brandanschläge” auf zwei Moscheen(Herforder und Detmolder Str.) bzw. innen hat es gekokelt!!!
    Haben es die Moslems selber getan?
    Morgens um 7.20 Uhr hatte der Hausmeister bereits selber gelöscht.
    Es entstand nur geringer Sachschaden. In der einen Moschee wurde auch Geld gestohlen.
    Aiman Jammerlappen und Forderer Mazyek war auch da, siehe Bildergalerie, 23 Bilder:
    http://bilder.nw-news.de/bielefeld/brandanschlag_auf_tuerkisches_kulturzentrum/1298948.html

  30. Mein Brief heute an Frau Maischberger:

    Sehr geehrte Frau Maischberger,

    mit Interesse habe Ich diese Sendung verfolgt, in der die Angst vor den Gotteskriegern – mal wieder – thematisiert wurde.
    wie nicht anders zu erwarten war, gab es nur Entschuldigen und Weich-zeichnerei sowie romantische Vorstellungen des Islams.

    Frau Schwarzer hat an mehreren Stellen das Christentum oder vielmehr die Bibel und sogenannte fundamentalistische Christen erwähnt.
    Als wiedergeborener Christ – sowie das Jesus auch erklärt hat – verlange Ich eine Beweisführung von Frau Schwarzer in Bezug auf die sogenannten Stellen in der Bibel, mit denen die Tötungsverse des Koran relativiert werden.
    Ich verlange auch eine Erklärung, was die Bemerkung “Es gibt auch fundamentalistische Christen” zu bedeuten hat: Soll das eine Gleichstellung der fundamentalistischen Muslime sein, die andauernd Köpfe abschneiden?
    Das können wir gerne in Ihrer Sendung machen, aber wenn mein Glaube, Jesus mit diesen Schlächtern gleichgesetzt wird als sei es ein Leichtes, lasse Ich das nicht auf mir sitzen.
    Und glauben Sie mir, wir als Christen haben diese unverschämte Gleichstellung mit dem Anti-Christen Mohammed entschieden satt!

    Herr Mazyek musste wie üblich die Gesellschaft daran erinnern, noch mehr zu tun.
    Als ob ca. 35 Milliarden Integrationshilfe pro Jahr nicht genügen.
    Als ob andauernd neue Moscheen in Deutschland nicht genügen.
    Als ob Katzbuckeln vor Muslimen in Deutschland nicht schon genug sind.
    Als ob getrennte Schwimmbäder, Gebetsräume und dergleichen nicht schon genug sind.
    Als ob No-Go Zonen nicht schon genug sind.
    Als ob Scharia Zonen nicht schon genug sind.
    Als ob die toten Deutschen, die nicht von Politikern beachtet werden, nicht schon genug sind.

    Wenn ein Mensch in Deutschland eine Tat verübt, die auch nur annähernd nach Rechts riecht, dann wir sofort Nazi geschrien und alles in Bewegung gesetzt.
    Wenn aber Tausende deutsche Konvertieten – und auch Tausende aus anderen Ländern – den Islam so verstehen, das man gleich loszieht und die Kufar – die Ungläubigen – tötet, dann hat das alles nichts mit dem Islam zu tun.
    ja womit hat es dann sonst zu tun? Wo sind den die Menschen, die den Abertausenden mal den richtigen Islam erklären? Wo sind die denn alle?
    in England wird ein Soldat auf der Strasse geschlachtet und es kümmert Euch nicht!

    Ihr seid blinde Blindenführer und lasst Euch täuschen, weil Ihr der Bösartigkeit des Islam nicht ins Gesicht sehen wollt.
    ihr habt solche angst, das alles offen anzusprechen und deswegen labert Ihr immer wieder um den Brei herum und lasst Euch an der Nase herumführen.
    Alle Gräueltaten werden aber im Namen des Islams, Allahs, Mohammeds ausgeführt und sind ausschliesslich in deren Namen geschehen.
    Das kann Ihnen jeder Ex-Moslem sagen.

    Sie aber haben immer die Romantischen Vertreter des Islam in Ihrer Sendung, die sich nie durchringen können, diese Verse, auf denen sich die Schlächter berufen, zu widerlegen.
    Nein, immer wieder wird der Gesellschaft, also uns, die Schuld an der Aggression der Muslime gegeben.

    Ehrlich, Ihr verratet das deutsche Volk durch diese Art der Berichterstattung und Ich verlange als Beitragszahler, eine objektive Berichterstattung über den Islam.
    Ihr schafft es ja auch immer wieder, das Christentum bei jeder kleinen Verfehlung für Wochen niederzumachen mit allen nur erdenklichen Mitteln.

    Die Links zum Islam sollten Ihnen die Augen öffnen, wenn sie Manns genug sind, sich endlich mal der ganzen Tragweite des Islam zu befassen:

    https://www.youtube.com/watch?v=4xCdehrV96U

    http://www.mrctv.org/videos/bill-warner-why-we-are-afraid-islam-german-subtitles

    https://www.youtube.com/watch?v=mnpwohBsZjM

    Und zum Schluss:
    Jesus ist der Sohn Gottes und wurde von diesem durch Zeichen und Wunder als derselbe ausgewiesen.
    Jesus ist für unsere Sünden gestorben und hat den frieden mit Gott wiederhergestellt, den wir mit unserer Sünde zerstört haben.
    Jesus ist gestorben und auferstanden und das ist das Evangelium und der Kern eine jeden Christen.

    Mohammed behauptet, Gott hat keinen Sohn und bezeichnet die Christen als Ungläubige und Götzendiener, die es zu beseitigen gilt.
    Mohammed hat keien Wunder getan und kam nicht aus den Juden, wie alle anderen Propheten vorher aus den Juden kam.
    Und welcher Prophet kann den höher sein als der Sohn Gottes???

    Allah und der Gott der Bibel sind NICHT derselbe, da die Aussagen sich gegenseitig ausschliessen.

  31. Ganz ehrlich es sollten in Europa die Moscheen brennen bei dieser Hass-Ideologie Islam .
    Wie kann man solche Hassreaktoren nur dulden ,wo Imame ihren Hass gegen die Einheimischen ablassen .
    Ich werde es nie verstehen wie europäische Politiker ihr eigenes Volk verraten haben .
    Moslem verbrennen Kirchen ,Moslems zerstören Kreuze ,Moslems töten Europäer ,Moslems töten die Juden ,Moslems beleidigen die Europäer , Moslems vergewaltigen massenhaft Europäerinnen ,Moslems wollen Christbäume und Weihnachtsmärkte verbieten , Moslems und ihre deutschen Gehilfen wollen das Martinsfest verbitten ,Moslems wollen das Schweinefleischverbot ,Moslems hassen Musik ,Moslems bedrohen und das alles in Europa -Europa der Vaterländer .

    Jeden Tag nur noch Islam und Moslems
    Deutsche Städte sehen aus wie im Orient .
    Moslems wollen unser Deutschland und ganz Europa einnehmen so wie sie es mit Konstantinopel gemacht haben ,nur noch heimtücklicher als damals . Und dafür werden noch viele Europäer von diesen Moslems totgetreten ,gemessert und Kopfabgeschnieden werden
    . Europäische Politiker ,Richter und Kirchenvertreter sind ihre Helfershelfer.

    Jeder einzelne getötete Europäer geht nicht nur auf das Konto der Moslems sondern auch auf das Konto unverantwortlichen Politiker ,Heil Islam !

    Jeder Islamlobbyist muss auf der Liste der Verräter ,denn keiner wird vergessen ,keiner !

    Ich rieche Verrat im Lande ,Hochverrat !

  32. Sollte Mazyek den Islam als das benennen, was er ist?
    Hätten Priester seinerzeit Götzendienst und Opfergaben,
    die sie nachts heimlich futterten
    als das benennen sollen, was sie sind?

    Derartiges kostete den Lebensunterhalt.
    Soll Mazyek mit einem Bauchladen Würstchen verkaufen?

  33. Dieser Welt-Artikel ist der letzte Schwachsinn, nach dem Motto der Islam hat mit dem Islam nichts zu tun. Wir Westeuropäer sind so richtig bescheuert. Wir reden uns unsere eigenen Mörder unschuldig. Ich kann dieses blödsinnige Gefasel von wegen „ausgegrenzt“ etc. nicht mehr hören. Bei unseren östlichen Nachbarn, die während des kalten Krieges zum Warschauer Pakt gehörten, sieht es da schon besser aus. Die wissen ihre Freiheit wenigstens zu schätzen und lassen keine Musels mehr rein.

    Islam und menschliche Zivilisation schließen sich gegenseitig aus. Leider ist England ein besonders gutes Beispiel dafür. Da ermittelt die Polizei nur zaghaft im Fall der Entführung, Vergewaltigung und des Missbrauchs von 1400 Kindern, weil die Schuldigen Pakis sind, und man nicht als rassistisch gebrandmarkt werden will. Korrupte Polizisten, die beispielsweise mit Drogendealern gemeinsame Sache machen, hat es schon immer gegeben. Obwohl äußerst verwerflich ist eine derartige Handlungsweise noch nachvollziehbar. Aber die Angst als Raassist bezeichnet zu werden, wird den Polizisten von ganz oben eingetrichtert. Ich frage mich immer, wie kommt es, dass es den Musels nach all den Abscheulichkeiten, die sie begehen, immer noch gelingt, sich als Opfer zu stylisieren. Offensichtlich hat es mit der menschlichen Dummheit zu tun.

    Ich kann bei dem Akzent diese Jihadi auch nicht die Spur einer ausländischen Klangfärbung entdecken. Ich kann mir gut vorstellen, dass es sich genauso wie bei den Mördern von Lee Rigby um einen Konvertiten zum Islam handelt. Die sind sowieso der letzte Dreck.

  34. Ich schaue auf PI-Notfall-Blog nach aktuellen Titeln und gugel mir die meisten Infos woanders zusammen, so sie zu finden sind, denn PI ist für viele und mich unerreichbar:

    RÜSSELSHEIM – KATHOLIKEN BETEN MIT TURK-FASCHOS MILLI GÖRÜS
    http://www.main-spitze.de/lokales/ruesselsheim/friedensgebet-in-ruesselsheim-islamische-gemeinschaft-milli-goerues-wieder-als-veranstalter-dabei_14505668.htm

    WANN WIRD MILLI GÖRÜS IN DEUTSCHLAND VERBOTEN???

    +++ +++ +++ +++ +++ +++

    Hot 29 August 2014, 16:30
    Kath.net-‚NUN‘-Aktion: Bereits über 1000 T-Shirts verkauft!
    http://www.kath.net/news/47354

    +++

    29 August 2014, 11:00
    Katholische Soldaten: Keine Einwände gegen Kampfdrohnen
    http://www.kath.net/news/47338

    +++

    29 August 2014, 10:00
    „“Deutschland gilt als starkes Land. Es sollte sich mutiger einmischen‘

    Erzbischof Nona von Mossul: „Dazu gehört auch, die unterstützenden Staaten der Terrorgruppe offen beim Namen zu nennen.“ – Er hatte enge Freunde unter moderaten Muslime, „bis heute hat sich niemand nach mir erkundigt“. Von Christoph Scholz (KNA)

    Berlin (kath.net/KNA) Der chaldäisch-katholische(mit der Röm.Kath.Kirche uniert) Erzbischof von Mosul/Mossul, Emil Schamoun Nona (Archivfoto), hat sich für einige Tage auf Einladung der Diözese Essen in Deutschland aufgehalten. Im Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA) zeichnet er ein dramatisches Bild der Lage im Nordirak.

    Der 46-Jährige ist seit 2010 Erzbischof der nordirakischen Millionenmetropole. Sein Vorgänger wurde 2008 entführt und ermordet. Nun haben die Extremisten der Gruppe «Islamischer Staat» (IS) den Sitz der Erzdiözese als Hauptquartier genommen.

    KNA: Herr Erzbischof, wie ist die derzeitige Lage der christlichen und jesidischen Flüchtlinge im Nordirak?

    Nona Sie ist katastrophal. Und sie droht noch schlimmer zu werden. Die mehr als 100.000 vertriebenen Christen und Angehörige anderer Minderheiten aus Mossul und den christlichen Dörfern leben nun in Erbil und der Umgebung…““
    http://www.kath.net/news/47347

    JA SO SIND DIE MUSELMANEN(Muslime)!

    OB RADIKALER ODER MODERATER MOSLEM: SIE SIND FASCHISTISCHE CHRISTENVERFOLGER!!!

    Als die Christen aus ihren Häusern flohen, haben die langjährigen islamischen Nachbarn Kirchen und Häuser ausgeräumt, da waren die Christen noch nicht richtig aus der Tür.

    Der islamische Hausmeister hat noch im Beisein der Nonnen ein Kloster ausgeraubt.
    (Diese Infos vor paar Tagen u.a. bei kath.net)

    +++

    29 August 2014, 09:59
    Nigeria: Das Übel der Boko Haram

    „“Erzbischof Ignatius Kaigama von Jos (56) ist einer der sichtbarsten und mutigsten kirchlichen Würdenträger des Landes: „Es ist normal, Angst zu haben, aber ich habe alles aufgegeben, um Gott und Seinem Volk zu dienen.“…““
    http://www.kath.net/news/47332

    +++

    EKD WACHT TEILWEISE AUF:
    29 August 2014, 08:00
    „“EKD-Ratsvorsitzender Nikolaus Schneider befürwortet Waffenlieferungen an Kurden

    Nicht zusehen, „wie andere gequält, geköpft und versklavt werden“

    (…)

    Die evangelische Kirche ist in der Frage der Waffenlieferungen gespalten. Dagegen haben sich unter anderen die Botschafterin der EKD für das Reformationsjubiläum 2017, Margot Käßmann (Berlin), der Friedensbeauftragte der EKD, Renke Brahms (Bremen), und der Bischof der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, Markus Dröge, gewandt.““

    +++

    EKD-PRÄSES KATHRIN GÖRING-ECKARDT MÖCHTE EUROPA MIT ÜBER EINER MIO. MOSLEMS FLUTEN

    SCHON BEIM EV. KIRCHENTAG 2013 ÜBTE KATRIN GÖRING-ECKARDT DEN GLAUBENSWECHSEL

    KATRIN GÖRING-ECKARDT MIT HIDSCHAB(Kopftuch):
    http://www.rosalux.de/fileadmin/images/Veranstaltungen/2013/kt-hamburg-0464.jpg

  35. @ Harald #42

    Bitte stellen Sie doch den Text hier ein, ich komme bei PI nicht mehr hinein – andere auch nicht.

    Schon mal Glückwunsch an MM

  36. @ Bernhard von Klärwo (44):

    Im April 2011 rief der Publizist Michael Mannheimer (Foto) zum allgemeinen Widerstand nach Art 20 Abs gegen die Islamiserung Deutschlands auf. Dieser Aufruf fand international Beachtung, brachte ihm aber auch einen Strafbefehl des Amtsgerichts Heilbronn ein.

    Die Anklage lautete:

    Der Genannte wird angeklagt, er habe einen Schriften gleichstehenden Datenspeicher verbreitet, auf dem zum Hass gegen eine religiöse Gruppe aufstachelt, zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen gegen sie aufgefordert und ihre Menschenwürde dadurch angegriffen wird, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht und verleumdet wird… In seinem als öffentlicher “Appell an alle freiheitsliebenden Bürger Deutschlands” deklarierten Artikel diffamiert und dämonisiert er den Islam pauschal als “menschenfeindlichen Faschismus” und verunglimpft ihn als den “schlimmstmöglichen Feind für Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit“….

    Er unterstellt den “Millionen entgegen dem Willen des deutschen Volkes hier hereingeschafften Menschen”, dass diese “unsere kulturellen und zivilisatorischen Errungenschaften verachten und unsere europäische Kultur abschaffen wollen zugunsten des barabrischen Systems Islam”. Muslime in Deutschland und dem übrigen Europa würden “seit Jahren beharrlich und mit immer größerem Erfolg an der Übernahme unseres Kontinents arbeiten.”

    Der Kläger war ein Imam in Düsseldorf, dessen Anzeige das Amtsgericht nahezu wortwörtlich übernahm und zur eigenen Begründung des Strafbefehls machte.

    Obwohl das Verfahren gegen Mannheimer nie eröffnet wurde, bezeichneten einige Medien (ZDF, Kölner Stadtanzeiger u.a.) Mannheimer als “wegen Volksverhetzung verurteilten Rechtsextremisten”. Gegen jene ging Mannheimer gerichtlich vor und gewann die Prozesse (“falsche Tatsachenbehauptung”).

    Auch der Presserat der Schweiz – von Linken massiv unterwandert – mahnte (unter Bezug auf die Anklage gegen Mannheimer wegen Volksverhetzung) die “Basler Zeitung” wegen eines Artikels ab, in dem sie Mannheimer mehrfach zum Thema Christenverfolgung durch den Islam zitierte. Diese Presserats-Rüge ging durch sämtliche Medien der Schweiz.

    Mit Beschluss vom 25. August 2014 stellte das Amtsgericht Heilbronn nun das Verfahren wegen Volksverhetzung gegen Mannheimer ein.

  37. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 29. August 2014 20:10

    „Bitteschön“,
    wollte ich schreiben und den Text einstellen.

    Benjamin Sanchez hat es bereits getan.
    Danke, Benjamin.

Kommentare sind deaktiviert.