Wegen Angst vor Rassismusvorwürfen: Englische Behörden schonen pakistanische Vergewaltiger von 1.300 (!) englischen Mädchen




Die Pakistaner übergossen die englischen Mädchen mit Benzin und drohten sie anzuzünden, wenn sie nicht parierten. Das obige Bild (aus Pakistan) zeigt, welche Folgen das Verbrennen für eine Frau haben.

Political correctness ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit

Wohin political correctness führt, zeigt der vorliegende, geradezu unfassbare Fall aus England: Unglaubliche 1.300 (!) Kinder wurden Rotherham, einer 250.000-Einwohner-Stadt in Yorkshire im Norden Englands, Opfer eines Serienmissbrauchs. Die Täter waren Pakistani – und wurden von den englischen Behörden geschont. Grund war deren Angst, als rassistisch gebrandmarkt zu werden. Damit wird klar, dass political correctness in der Tat nicht mehr, sondern weniger Gerechtigkeit schafft. Und dass die als „humanistisch“, „anti-homophob“ und „antirassistich“ gepriesene Gesinnungsdikatur der Linken in Wahrheit dazu ersonnen wurde, unsere in tausend Jahren gewachsenen und mit Blut von Freiheitskämpfern errungenen Gesetze auszuhebeln und letztendlich abzuschaffen. Denn Political Correctness ist ein Baustein (Genderismus ein weiterer) im Mosaik weiterer staatszersetzender Maßnahmen der linken Feinde Europas, das Postultat des Neomarxismus zu erfüllen, Europa gesetzlich, moralisch und ethnisch so zu destabilisieren, dass der Traum eines einheitlichen sozialistischen Europa endlich wahr werden wird. Eine Rechtsprechung, bei der Immigranten, die Täter sind, verschont, spricht kein Recht mehr, sondern ein Verbrechen.  Unfassbar: Englische Behörden (!) beugen das Recht und verstoßen gegen das 2000jährige, aus den Zeiten Roms stammende eheren Prinzip der Gleichheit vor dem Gesetz. Das ist ein ungeheurer Anschlag auf die Fundamente der englischen Verfassung, der dazu führen muss, dass die Verantwortlichen, die das Verbrechen vertuschen wollten, ins Gefängnis gesteckt werden. Wir wissen jedoch, dass das nicht geschehen wird. Die linke Immigrationsmafia in England ist noch stärker als in Deutschland, und sie werde es zu verhindern wissen. Und als wäre dies noch nicht genug: als die Opfer zur Polizei gingen, um anzeige zu erstatten, wurden sie von der englischen Polizei verhaftet. Das sind – im Herzen des ehrbaren England – bereits Zustände wie in Pakistan und anderen islamischen Ländern, wo weibliche Opfer sexueller Übergriffe als Täter gewertet und für ihre Vergewaltigung büßen müssen. Oft mit dem Tod. Soweit zur fortgeschrittenen Scharisierung Europas. Wir müssen alles in unseren Kräften Stehende tun, das Rad der Geschichte wieder zurückzudrehen bis zu dem Zeitpunkt, als Europa noch der weltweite Hort der Menschenrechte war. Doch dürfen wir niemals vergessen, wer unser Hauptfeind ist: Wer den Islam aus Europa vertreiben will, muss zuvor die Linken bekämpfen. Die haben ihn uns eingebrockt, damit wir an ihm ersticken sollen. (MM)

***

DIE WELT 27. Aug. 2014

Vergewaltigt, geschlagen, mit Benzin übergossen

Über Tausend Mädchen sind im englischen Rotherham jahrelang sexuell missbraucht worden. Die aus Pakistan stammenden Täter wurden geschont. Hatten die Behörden Angst, als rassistisch zu gelten?

… 1400 Kinder wurden dort zwischen 1997 und 2013 Opfer sexueller Gewalt – und Behörden wie Politik schauten wider besseren Wissens weg. Damit reiht sich der Fall Rotherham in eine schier nicht endende Folge von aufgedeckten Skandalen ein, die indes nicht auf Polizeiarbeit gründen, sondern auf die der Medien, in diesem Fall der „Times“. Die öffentliche Erschütterung ist riesig, und ein verantwortlicher Politiker reagierte nach Bekanntgabe des unabhängigen Reports umgehend mit Rücktritt.

Damit aber können sie nicht der bohrenden Frage entkommen, die sich das ganze Land jetzt stellt: Wie war es möglich, dass Sozialarbeiter bereits vor mehr als zehn Jahren Stadtrat und Polizei in South Yorkshire belastbare Hinweise gaben, dass eine größtenteils pakistanischstämmige Gang eine große Zahl von Mädchen in der Stadt brutal missbraucht – und nichts dagegen unternommen wurde?



Die „ethnische Dimension“ machte der Polizei Sorgen

Momentan gibt es darauf zwei Antworten: „Es gab Bedenken, dieses ethnische Thema an die Öffentlichkeit zu bringen aus Sorge um den Zusammenhalt der Gemeinschaft“, so Alexis Jay, die die 2013 endlich vom Stadtrat in Auftrag gegebene unabhängige Untersuchung leitete…

Anders ausgedrückt: Dort ging die Angst um, dass die Beschuldigung der pakistanischen Minderheit in Rotherham als Rassismus-Bumerang zurückkommen und zu Spannungen mit den Einwanderern führen könnte. Ein fatales Denkmuster, das sich bereits in anderen Fällen in Großbritannien gezeigt hat.

Die Opfer gingen zur Polizei – und wurden verhaftet

Das Ausmaß der Verbrechen in Rotherham schien Alexis Jay bei der gestrigen Pressekonferenz trotz ihrer Erfahrung in diesem Bereich mitzunehmen.

„Es gibt Fälle von Kindern, die mit Benzin übergossen und bedroht wurden, angezündet zu werden. Die brutale Vergewaltigungen ansehen mussten und denen mit dem Tod gedroht wurde, sollten sie jemandem etwas sagen. Mädchen, kaum älter als elf Jahre, wurden von einer riesigen Zahl männlicher Täter vergewaltigt.“

Die Gangs schleusten ihre Opfer durch das ganze Land, Massenvergewaltigung und Folter fanden statt, sie setzten die Kinder unter den Einfluss von Alkohol und Drogen.

Dabei wurden die Mädchen und ihre Angehörigen sogar Opfer der Behörden. Laut Jays Bericht versuchten in zwei Fällen die Väter misshandelter Mädchen, ihre Töchter aus den Häusern, in denen sie festgehalten wurden, herauszuholen. Doch statt Hilfe von der Polizei zu bekommen, wurden sie selbst verhaftet. „In anderen Fällen wurden Opfer selbst verhaftet, weil sie wegen Trunkenheit in der Öffentlichkeit und Ruhestörung aufgefallen waren. Gegen die Täter, die vergewaltigten und überfielen, wurde hingegen nichts unternommen.“

Als 2010 die 17-jährige Laura Wilson tot in einem Kanal nahe Rotherham gefunden wurde, versuchte der zuständige Stadtrat, den anschließenden Report unter Verschluss zu halten. Als dieser dann doch öffentlich gemacht werden musste, war der Text massiv redigiert worden, um die ethnische Herkunft von Männern zu verschleiern, die versucht hatten, das Mädchen bereits als Elfjährige sexuell zu missbrauchen.

… Es ist nicht das erste Mal, dass Einwanderer asiatischer Herkunft bandenmäßig Mädchen und junge Frauen missbraucht und gefoltert haben. 2012 wurden deshalb in Nordengland neun Männer aus Pakistan und Afghanistan zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Zwei Mädchen sollen in Folge des Missbrauchs gestorben sein.

Ganzen Text HIER lesen


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Fällt mir da nur AUFHÄNGEN ein?

    Alle?

    Auch die, die das Gesetz beugen?

    Kann man Bestien nur bestialisch stoppen?

    Meine Meinung?

  2. Gleiches mit Gleichem zu vergelten ist nicht immer angebracht!
    =======================================

    Manchmal muss man 2 Schritte weiter gehen, um die Achtung & den Respekt vor „ALLEM“ wieder herzustellen!

    Es gibt ganz offensichtlich nur „eine“ Sprache, die der Islam u. seine Arschkriecher nicht missversteht!

    +++„ERBARMUNGSLOSE GNADENLOSE GEWALT!“+++

    Der Islam kann nur unter gewaltbereiten Diktatoren einigermaßen bestehen!

    Die aktuelle Realität lässt nichts anderes zu!

  3. Krass!
    Verweichlichte, englische Gesellschaft. 🙁
    Tony Blair, auf dessen Anordnung die Flutung Englands mit Pakistanis zurück geht, ist mein Feind Nr. 2!

  4. OT: Etwas Anderes, das christliche Gebot der Nächstenliebe gilt natürlich auch für PolitikerInnen, Nazis, Rechtspopulisten, Moslems, Obdachlose, Linke, Polizisten etc.!
    Oder nicht? Habe ich beim Christentum, dem ich nicht mehr angehöre BTW, etwas falsch verstanden?
    Und das Gebot „Du sollst nicht töten!“ wird wohl nur von Vegetariern vollumfänglich umgesetzt.
    Außer natürlich man wird selbst angegriffen und die einzige Möglichkeit den eigenen Tod abzuwenden, ist…

  5. Zu „Political correctness ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“:

    Ja, ist es!!! Genauso wie es Sozialismus, auch Nationalsozialismus, ist!

    Aber mein Aufruf zum Boykott der GEZ-Zwangssteuer ist mir wichtiger.

  6. ++++++++++++++++++++++++++++
    Wer sich nicht viel Gedanken über das macht,
    was weit weg ist,
    dem wird bald Schlimmeres nahe sein.

    Konfuzius (551 – 479 v. Chr.)
    ++++++++++++++++++++++++++++

    Der Dumme ignoriert die Zeichen, weil er sie nicht begreift.
    Der Intelligente wird nicht überrascht, er bereitet sich vor!

  7. Hierzulande sind es Türken, Araber, Kurden und Albaner, in Großbritannien Pakistaner, Bangladeschis, Inder und Araber die die schlimmsten Verbrechen begehen. Was haben alle gemeinsam ? Islamischer Kulturkreis. Alle ausweien und keine weiteren mehr reinlassen. Wenn nicht gibt es bald Krieg, und den werden diese Bestien nicht überleben.

  8. „Political correctness ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit“

    Das ist Überschrift und Ansage auf die ich sei Jahren warte un dazu gehöret in Europa-BRD vor allen zum linkks-grüne Dreckparteien aller Art die eben das im Kopf haben.Die schwarzen und gelben und nun blauen sind nicht viel besser.

  9. @damian thorne

    —–Wenn nicht gibt es bald Krieg, und den werden diese Bestien nicht überleben.—–

    Da wäre ich mir gar nicht mal so sicher, während eines „Bürgerkrieges“, werden nämlich unsere eigene Polizei und Armee, gegen UNS vorgehen…

    Oder besser gesagt, sie werden nur sich und die Herrschenden schützen, wir werden dann „die letzten beißen die Hunde“ sein…

    Wie auch immer, ein etwaiger Kulturkrieg in Europa wird sehr knapp ausgehen, wenn er überhaupt kommt, könnte nämlich auch sehr gut sein, dass alleine durch den demographischen Wandel, die „freie“ westliche Welt, sich ganz einfach an die islamischen Invasoren übergibt, genau so wie sich die DDR an die BRD übergeben hat und zwar ohne das auch nur ein einziger Schuss dabei gefallen war…

  10. unwetter …

    „ü b e g e b e n“ muß ich mich jedesmal, wenn ich
    diese Inzuchtsvisagen sehe! Aber ansonsten habe ich
    die Befürchtung, daß du Recht hast mit dem was du da
    gerade geschrieben hast! Sehe ich nämlich AUCH so!

  11. Nachtrag zum Video, dieses ist 2 Jahre alt, seit dem ist die Situation noch gefährlicher geworden und was ist gestern in Sachsen passiert? Genau! Die NPD hat es gar nicht erst in den Landtag geschafft, obwohl sie die einzige war, die Tacheles geredet hat!!!

  12. Man muss hier eine Strafrechtsverschärfung anstreben.USA hat Todesstrafe. Bei Sklaverei,wie auch Zwangsprostitution und organisierter Kriminalität: Die Todesstrafe.Bei organisierter nichtpolitischer Kriminalität die physische Kastration und Kindesabnahme(was man in Italien zum Teil angefangen hat zu machen gegen die Mafia).
    Verbot Islam in Gefängnissen ausüben zu dürfen.Entislamisierungs-Umerziehung.

  13. EINE GESELLSCHAFT BRICHT ZUSAMMEN, SOBALD DIE BOTSCHAFT EINES PROPHETEN WICHTIGER WIRD ALS DIE MENSCHEN.
    Die Gesellschaft, die sich dieser Botschaft öffnet, geht mit zugrunde.

    Daher sehe ich jetzt in der Entscheidung der Bundesregierung, Panzerabwehrraketen zur Abwehr der IS-Waffen in den Irak zu liefern, Notwehr gegenüber Mordbanden, deren Grund für ihr Handeln in der Botschaft des Propheten des Korans liegt, die da sagt, dass das Kalifat der Muslime erschaffen werden muss, weltweit – und Juden, Christen und Ungläubige zu bekämpfen sind.

    Die Tatsache, dass in Deutschland so viele, meist junge Deutsche, durch muslimische „Rechtleitung“ ihr Leben verloren haben, die Deutsche Regierung hier keinerlei Straßen nach diesen Opfern benennt oder auch nur mit einem Wort erwähnt, erlaubt dieser vernichtenden Gegebenheit folgende Beurteilung in Deutschland zukommen zu lassen: Hilf dir selbst, sonst hilft dir keiner. Abzuwarten bis laut Sure 47 Vers 4 das Gemetzel einsetzt, wo der Koran seine jahrelange Förderung durch völlig ihrem Verstand beraubten Politiker entstehen durfte, da ist jede Schadensbegrenzung längst nicht mehr möglich. Man sieht es im Irak und auf der ganzen Welt, wo sich die Koranlehre ihr Vorrecht erkämpft.

    § 227 BGB – NOTWEHR
    (1)Eine durch Notwehr gebotene Handlung ist nicht widerrechtlich.
    (2)Notwehr ist diejenige Verteidigung, welche erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.
    Wir leben mittlerweile im Zustand der Notwehr in Deutschland, die unumgänglicher wird, je länger das Schweigen der Deutschen Regierung der Einschleusung dieser Korangesellschaft sämtliche destruktive Grundhaltungen des Korans ermöglicht.

    @ 6 Un Beug Samer
    DER GEIST IST ALLES; WAS DU DENKST, DAS WIRST DU.
    (Buddha)
    Die Erziehung der unmündigen Kinder mit der Koranlehre ist die Garantie für die Existenz der Vernichtungsaussage des Korans gegenüber allen nicht dem Koran hörigen Menschen. Die Duldung dieser Existenz, die Öffnung dieser Lehre gegenüber, stellt denjenigen, der diese Lehre als Religion anerkennt auf die gleiche Stufe, wie diejenigen, die diese Lehre weltweit barbarisch umsetzen und die Gebote eines „barmherzigen und gnädigen Gottes „erfüllen.

    Dass die EU mit Hauptakteur der Islamisierung europäischer Staaten war und ist, lässt auf eine der „angenehmsten Zukunftsussichten“ hoffen, die sich ein Mensch gebliebener überhaupt nicht mehr vorstellen kann. Schon jetzt setzt eine Meinungsdiktatur durch völlig geistig zurückgebliebene Deutsche ein, die von der deutschen Schuld des wieder auflebenden Rassismus, Rechtspopulismus, Nazismus, Diskriminierung usw. sprechen, und in der Existenz des Islams ihre beweihräuchernde Weltoffenheit erkennen und ausleben wollen, bis Sure 47, 4 eben nach dem mittlerweile üblich werdenden Straßengebeten der Koranhörigen auch den beschämenden Rest dieser Psychopathenlehre in dann weitere Erscheinung treten lässt.
    Diesen Islamverstehern schaut mittlerweile die Dummheit aus den Augen – manchmal hat man schon den Eindruck, dass es Verrücktheit ist, in dem Sinne: Guten Tag, ich bin der verbrecherische Koran! Und ich das Opfer, wie kann ich ihnen helfen?

  14. Jedes Jahr sind in Deutschland Wahlen und überall machen die Parteien Werbung.

    Geht dorthin und holt euch die Richtigen zum Gespräch ab. Macht ihnen den Tag zu einem Erlebnis und jeder Vertreter/IN der antideutschen PlusParteien ist ein würdiger Feind.

  15. @ 19 unwetter
    Heute Show – Sarrazin ist lächerlich!?
    Fakt ist, dass heute 2014 die muslimischen Migranten dem Juden Friedman wieder genau sagen wo seine Reise hier in Deutschland islamgerecht hingeht, öffentlich und ohne Scheu äußern sie sich und haben von der Deutschen Regierung nur das fassungslose Gestammel, dass man sowas nicht sagen darf, zu erwarten. Man darf in Deutschland den Koran öffentlich lehren, aber wenn dann diese Lehre ihren erfolgreichen „Rechtgeleiteten“ noch die Legitimation zuteil wird und deren Handlungen korangerecht kommen, dann ist man erstaunt.
    Dafür ist jetzt Deutschland für den Irak und seinen islamischen Terror zuständig, während der muslimische Koranmob nicht einen Cent zur Verfügung stellt. Hier herrscht eisernes Schweigen der ach so toleranten Islamvertreter.
    „Allahs Wille geschehe“, so steht es im Koran.
    Das ZDF hat vollstes Verständnis, denn mit dem Koran sieht man besser.

  16. DAS HAT NICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN!

    EuropeNews • 1 September 2014
    Original: Frontpage Magazine, Von Bruce Thornton
    Übersetzt von Martin Stanisic

    „“Der Krieg gegen den globalen Jihad wurde bisher dauerhaft missverstanden, weil wir die religiösen Motive der muslimischen Jihadisten nicht erkennen wollten

    (…)

    Trotz dieser Lektion erklärte man das Erstarken von al-Qaida in den Neunzigern ebenfalls durch alles Mögliche und eben nicht durch das, was es war und immer noch ist – eine Bewegung mit tiefen religiösen Wurzeln. Unter der Regierung beider amerikanischer Parteien (Demokraten und Republikanern) war das Mantra der politischen Führung stets „Das hat nichts mit dem Islam zu tun!“.

    Wir haben diverse beschönigende Beschreibungen erfunden wie „Islamismus“, „radikaler Islam“, „islamische Extremisten“ oder „Islamofaschismus“, um eine Ideologie zu erklären, die fest in der traditionellen islamischen Theologie und ihrer historisch überlieferten Ausübung verwurzelt ist.

    Uns wurde ängstlich beteuert, dass Islam eine „Religion des Friedens“ sei, dass seine Anhänger tolerant seinen und für ein religiöses Miteinander ständen. Bekannte Persönlichkeiten wie Osama Bin Laden seien „Ketzer“, die diese wunderbare Religion „missbrauchten“, und ihre Doktrinen so verzerrten, dass sie ihrem bösen Machthunger dienen konnten.

    (…)

    Diese fundamentale Fehleinschätzung setzt sich bis heute fort, wo Gewalt und Antisemitismus der Muslime wiederum durch alle möglichen Faktoren erklärt werden, statt auf den Kern des Problems zu kommen – die Theologie, Rechtsprechung und Geschichte des Islam.

    (…)

    „Allahu Akbar“ sei natürlich auch kein traditioneller muslimischer Schlachtruf, sondern nur eine Art, „Gott sei Dank“ zu sagen. Angesehene muslimische Gelehrte wie der Ayatollah Khomeini, der in Qom studierte, dem „Oxford und Harvard des iranischen Schiismus“ – wie Barry Rubin es ausdrückte und ihn als „grosses Zeichen Allahs“ für sein theologisches Wissen ehrte – lag einfach komplett falsch, als er sagte

    „Der Islam sagt: Töte alle Ungläubigen genauso wie auch sie Dich töten würden“, und „Islam ist eine Religion des Blutes für die Ungläubigen“.

    Obwohl sie mit solchen Aussagen übereinstimmten, wurden die Jahrhunderte der Beobachtung und blutigen Erfahrungen des Westens mit dem Jihad als rassistische Ignoranz dargestellt, die zeigten, so Tocqueville 1838, dass der

    „Jihad ein heiliger Krieg und eine Verpflichtung für alle Gläubigen ist. … Der Kriegszustand ist der natürliche Zustand in Bezug auf die Ungläubigen … Diese Doktrinen, deren praktischen Folgen offensichtlich sind, kann man auf jeder Seite und fast jedem Wort des Korans finden… Die gewalttätigen Tendenzen des Korans sind so auffällig, dass ich nicht verstehen kann, dass sie jemand bei klarem Verstand übersieht.“

    (…)

    Und was „moderate“ Muslime betrifft, diese durchschnittlichen Millionen, von denen immer behauptet wird sie verabscheuten die Jihadisten, weil sie den wahren Islam missbrauchten, sind merkwürdig still im Angesicht entsetzlicher jihadistischer Gewalt gegen Nichtmuslime – die Enthauptungen, Folter, Kreuzigungen, Vergewaltigungen, Entführungen und das unterschiedslose Abschlachten von Frauen und Kindern angeblich durch das beleidigende Verbiegen ihrer Religion gerechtfertigt.

    Nach keiner jihadistischen Gräueltat sehen wir globale Massenproteste gegen diese bösartige Erniedrigung des Islams. Aber nach 9/11 sahen wir tausende Muslime weltweit die Attacke bejubeln „in einer wunderbaren Woge des Glücks“, wie dies ein saudischer Kleriker aus London an Präsident Bush in einer muslimischen Zeitung schrieb.

    Aber als Zeitungscartoons Mohammed zu beleidigen schienen, oder unwahre Gerüchte über Koran-Ausgaben, die in Guantánamo die Toilette runtergespült würden, oder Berichte eines obskuren Pastors bekannt wurden, der einen Koran verbrennen wollte, da gab es zehntausende von Muslimen, die gewalttätig demonstrierten.

    Gerade in diesen Tagen begehen islamische Terroristen unbeschreibliche Gräueltaten im Nordirak, Syrien, Nigeria und andernorts, und es schiesst keine „Nicht in unserem Namen“ Massenbewegung aus dem Boden, kein „Millionen Muslime Marsch“ der von den weltweit 1,4 Milliarden Muslimen auf die Beine gestellt wird, um gegen diese angebliche Verzerrung des Islams zu protestieren und um klarzustellen, dass seine wahren Dogmen nur Frieden und tolerantes Miteinander bedeuteten.

    (…)

    Betrachten Sie einmal die Dissertation von Dr. Muhammad Sayyid Tantawi. Er war kein sonderbarer oder grenzwertiger Typ, sondern von 1996 bis zu seinem Tod der Großscheich der angesehensten Institution für sunnitische, islamische Theologie, Kairos Al-Azhar Universität. Diese Position steht nur der höchsten Autorität der sunnitischen, muslimischen Denkschule zu.

    Seine Dissertation von 1966, Die Kinder Israels in Koran und überlieferter Tradition (Sunna) hat den Untertitel Die Abscheulichkeiten der Juden werden im Koran beschrieben und zeigen sich durch verschiedene Zeitalter hindurch. Das nun Folgende ist eine repräsentative Leseprobe der Ansichten dieses geschätzten Theologen:

    „Im Koran werden die Juden als Menschen vielerlei schlechter Eigenschaften beschrieben, die für ihren üblen Charakter und Ihr abscheuliches Verhalten bekannt sind.

    Der Koran nennt sie Ungläubige und Lügner und Undankbare; egoistische, arrogante und feige Nörgler und Betrüger; Rebellen und Gesetzesbrecher, grausam und grundlegend dazu veranlagt, vom rechten Pfad abzuweichen … Juden neigen zu Verbrechen und Aggression. Sie betrügen und stehlen das Geld anderer Leute mit Lügen. Die Juden müssen unterdrückt und gedemütigt werden.“

    Ein grosser Teil von Tantawis Buch untermauert diese Verunglimpfungen mit akribischen Auslegungen der vielen Koranverse, Hadithe, Biografien Mohammeds und mit theologischen Interpretation dieser Texte über die Jahrhunderte – eine Großzahl dieser Texte wurden in Andrew Bostons The Legacy of Islamic Antisemitism gesammelt.

    Diese lange Tradition im Islam ist die Grundlage für Tantawis antisemitische Verunglimpfungen, die sowohl für populäre als auch für die akademische Literatur der Region typisch sind, wie z.B. bei der Holocaust-verleugnenden Dissertation des „moderaten“ Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde, Mahmud Abbas.

    Es ist also kaum glaubhaft, dass dies alles eigenwillige Fehlinterpretationen sind, die die wahre Bedeutung der islamischen heiligen Texte missachten, oder dass sie erst kürzlich durch den Antisemitismus in der Nazi-Ära geschaffen wurden…““
    http://europenews.dk/de/node/82525

  17. OT

    O. J. Simpson wird Moslem – Tyson hilft ihm dabei!
    1. September 2014
    Der Islam zieht Mörder und Gewalttäter magisch an – Sadisten kommen richtig auf ihre Kosten
    O.J. Simpson Wants To Become Muslim
    Former Boxing Pro Mike Tyson Helping
    OJ Simpson Muslim: Converts To Islam With Help From Mike Tyson’s Spiritual Guidance!
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/01/o-j-simpson-wird-moslem-tajson-hilft-ihm-dabei/

    WIR MÜSSEN IN DEN GEFÄNGNISSEN DIE AUSÜBUNG DES ISLAMS VERBIETEN!
    KEINE KORANE UND IMAME FÜR KNACKIS!

  18. Sind die Verhältnisse bei uns besser ???

    Auch bei uns wissen die Behörden ganz genau was die

    Moslem – Banditen treiben.

    Keine Behörde regt sich auf.

    Die Verantwortlichen geben Direktive an die Polizei.

    Der Deutsche msus alles ertragen.

    Es dient schussendlich der Integration der Deutschen

    in das moslemische System.

  19. Fürtherin erwürgt, Lebensgefährte Faysal el Hassan auf der Flucht

    http://www.pi-news.net/2014/09/fuertherin-erwuergt-lebensgefaehrte-faysal-el-hassan-auf-der-flucht/
    +++++++++++++

    Aufschlussreich auch die Kommentare!
    Ein Spiegelbild der Wirklichkeit!

    Wer die Hand auf eine glühende Herdplatte …
    .
    .
    Der Film: „Nicht ohne meine Tochter“
    ===========================
    Seit diesem Filmdrama aus dem Jahr 1991. Es basiert auf dem 1987 erschienenen Erfahrungsbericht von Betty …

    … hat sich doch nichts in der Frauenwelt geädert!
    Gefühlte 96,64% der Frauen sind doch lernresistent!

    Die Wirklichkeit da draußen, lässt keine andere Realität zu!

  20. denke, die PC wird in dem folgenden Artikel in der WElt noch deutlicher, da reumütige Verantwortliche zu Wort kommen:

    Die perverse Kehrseite des Multikulti-Kults

    1400 Kinder sind in Rotherham Sexualverbrechern südasiatischer Herkunft zum Opfer gefallen. Die Behörden schauten aus Angst vor Rassismusvorwürfen weg. Viele halten Multikulti für gescheitert.

    Erstaunliche Bekenntnisse in diesem Artikel zu lesen. Auszug:

    …..Norfolk wusste, dass es sich in den schwersten Fällen von Pädophilie in der Regel um Einzeltäter handelte, wie sie seit der Aufdeckung der Schandtaten des BBC-Entertainers Jimmy Saville und anderer Berühmtheiten ins allgemeine Bewusstsein getreten sind. Aber Banden von muslimischen Sexualverbrechern?

    Die Vorstellung, dass Männer aus ethnischen Minderheiten sexuelle Untaten gegen zumeist weiße Mädchen begingen, so schreibt Norfolk, „war wie die Bestätigung dessen, was die Fantasie der äußersten Rechten sich so vorstellte: unschuldige weiße Opfer, böse dunkelhäutige Täter. Meine liberale Angst schaltete sofort in den höchsten Gang.“

    http://www.welt.de/vermischtes/article131710087/Die-perverse-Kehrseite-des-Multikulti-Kults.html

  21. Leute, wir haben das gleiche problem auch in Italien. Sobald man den islam kritisiert wird man sofort als faschist/rassist abgestempelt. Das ist wirklich extrem geworden. Vor ein paar jahren kam so ein dreckiger moslem und forderte das alle Jesus kreuze (in italien in fast jedem gebäude) entfernt werden müssen, denn seine kinder seien ENTSETZT einen „kadaver der am kreuz hängt“ zu sehen und das sie sich in ihren ACH SO TOLLEN GEFÜHLEN verletzt fühlen. Und was machen wir???? Wir diskutieren auch noch darüber in talkshows und fragen uns ob er vielleicht recht hat (DER WAHNSINN)!!! Gott sei dank ist dieser teufelssohn letzte woche VERRECKT. Fakt ist, es werden immer mehr und es gibt immer mehr moschees. Habe seit kurzem den koran gelesen um zu verstehn was in ihren kranken köpfen vorgeht. Eins ist klar: dieses buch ist eindeutig satans wort. BRUTAL UND KRANK!!! Man müsste, im namen der menschheit, sofort den islam verbieten, alle kopien beschlagnahmen und die moschees schliessen. Das wird aber nicht vorkommen und unsere FALSCHE VERLOGENE GUTMÜTIKEIT wird uns ruinieren. Grüsse aus dem zentrum des christentums, das langsam aber sicher den bach runter geht. PS: wenns soweit ist werde ich nicht passiv zuschauen, werde genug von diesen teufelssöhnen mitnehmen aber nicht im namen Gottes. Unser Gott möchte sowas nicht.

  22. @ Un Beug Samer #25

    FÜRTH – Gefaßt!!!
    „“Als dringend tatverdächtig gilt nach Ermittlungen in der Nachbarschaft und dem Umfeld der Toten der 43-jährige Lebensgefährte der Getöteten. Zum Zweck der Fahnung gab die Polizei Fotos des Gesuchten geraus. Am Montagvormittag wurde er gefasst.““
    http://www.nordbayern.de/region/fuerth/junge-frau-in-furth-getotet-polizei-suchte-lebensgefahrten-1.3859418

    Kaum ist der Mörder gefaßt, wird´s Bild islamophil verpixelt

    Veronika und Faysal waren schon länger ein Paar. Der 44-jährige Mann aus Beirut arbeitet nach Recherchen der tz in einem Shisha-Café, ist in der Partyszene gut bekannt. Er soll auch schon Türsteher in einem Club gewesen sein. Für viele Bekannte des Paares ist die Tat ein Schock: „Nein, wie konnte das passieren?“ und „Ich kann das einfach nicht glauben, RIP Veronika“,…

    Die 22-Jährige soll erst vor drei Monaten Mutter geworden sein. Der staatenlose Faysal lebte mit ihr zusammen in der Wohnung, in der sie jetzt tot aufgefunden wurde. Wa­rum es zum tödlichen Ausraster kam, ist noch unklar. Aber: „Er ist sehr gewalttätig und polizeibekannt“, sagte Sonntag ein Beamter…““
    http://www.merkur-online.de/aktuelles/bayern/fuehrt-22-jaehrige-ihrer-wohnung-gefunden-fahndung-nach-lebensgefaehrten-3821290.html

    HIER IST ER NOCH NICHT VERPIXELT
    Ob auf seinem Anhänger die Schahada steht ist unklar, bitte etwas runterscrollen:
    http://www.maumafm.de/blog/wp-content/uploads/2014/08/IMG_1045.jpg

    +++

    Für alle, die bei PI nicht hineinkommen, gibt es hier wenigstens eine Abriß der Themen, z.B.:

    Fürtherin erwürgt, Lebensgefährte Faysal el Hassan auf der Flucht (Mon, 01 Sep 2014)
    Am 20. August wurde eine 22-jährige Fürtherin erwürgt aufgefunden. Nach 11 Tagen (!) hat die Polizei nun das Foto ihres Lebensgefährten veröffentlicht, da er abgetaucht ist. Der 43-jährige Faysal el Hassan (Fahndungsfoto links) wurde in Beirut geboren, gilt aber als “staatenlos”. Warum ist er kein Libanese? Hatte er etwa seinen Pass weggeschmissen und behauptet, er […]
    http://www.islamkritik-objektiv.com/global-news/politically-incorrect-deutsch/
    Kleiner Trost.
    Dann muß man eben die Artikel in den Blubbmedien mühsam selber suchen und die Angelegenheiten selber analysieren und bewerten. Aber immerhin kennt man somit die aktuellen Themen und Fragen.
    Jedoch vermisse ich nicht nur PI, sondern auch die super Kommentare und Links aus dem Kommentarbereich!!!

    Der PI-Notfall-Blog ist ja nicht aktuell.
    Wie ich lese, hilft Cookies löschen nicht.
    Bei mir hat´s auch nicht geholfen.
    Bei manchen hilft tägliches Cookie-Löschen.

    Nur mal so:
    Ich gehe davon aus, wenn die Sommerferien in Bayern und Urlaub usw. vorbei sind, läuft es mit PI wieder besser. Da sind dann die Könner wieder da. Wetten?

    Es gibt ja nicht viele Möglichkeiten:
    1.) PI ist gehackt
    2.) Techn. Fehler bei PI
    3.) Firefox ist schuld/zensiert

  23. @ Sector # 28

    Wir hier in Deutschland wissen über die Probleme

    die Italien mit den Moslems hat.

    Ich habe gute Freunde in Rom und auch in Mailand.

    +++++

    Wir haben aber genau dieselben Probleme.

    Ein Moslem braucht nur mit dem Finger schnipsen

    und wir gehorchen und diskutieren die aus.

    +++++

    Solchen Kreaturen sollte man von Anfang an sagen.

    Junge. Wenn es die hier nicht gefällt haben wir

    für Dich einen guten Rat.

    Gehe in dein Heimatland zurück. Da kannst du Deine

    Abartige Ideologie ausleben.

    +++++

    Wir sind noch nicht soweit.

    Gut Ding will Weile haben.

  24. Der einzige Unterschied zwischen England u.Deutschland
    ist doch lediglich nur DER, daß es dummerweise in
    England jetzt an die Öffentlichkeit gedrungen ist,
    wogegen in Deutschland (mit genauso hoher Vergewaltigungs-
    quote) der Weg an die Öffentlichkeit über Brüssel
    und Ankara geht! (also verdammt lang ist!) N e i n
    Hier ist alles „in bester Ordnung“ u.Islam heißt
    ja auch Frieden, gell?
    PS.
    Würe es die Wahrheit hier endlich schaffen ans
    Tageslicht zu kommen, dann würde es wahrscheinlich
    ein „Nationales Dauerkotzen“ geben, wie es in der Geschichte der Menschheit einmalig wäre!

  25. OT

    01 September 2014, 18:50
    „“Was heute im Irak passiert, kann morgen an anderen Orten passieren

    Genf (kath.net/KNA) Die Terrormiliz «Islamischer Staat» (IS) muss nach Auffassung des Vatikan von Geld- und Waffenflüssen abgeschnitten werden. Der Organisation sei der Zugang zum Erdöl-Markt und die politische Unterstützung zu entziehen, forderte der ständige Vertreter des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen in Genf, Erzbischof Silvano Tomasi, am Montag auf einer Sondersitzung des Menschenrechtsrats…““
    http://www.kath.net/news/47375

    +++

    31 August 2014, 22:00
    „“Indien: Alkoholverbot in Kerala setzt Kirchen unter Druck

    Im südindischen Bundesstaat Kerala gärt eine Kontroverse um den Gebrauch von Messwein. Im Blick auf ein geplantes totales Alkoholverbot wird diskutiert, inwieweit davon auch christliche Gottesdienste betroffen sind.

    (…)

    Die Forderung nach einem Messweinverbot ging unter anderem von einer mehrheitlich hinduistischen Bildungsbewegung, der Sree Narayana Dharma Paripalana, aus. Deren Generalsekretär Vellappally Natesan verlangte laut Medienberichten, rund zwei Dutzend christlichen Weinherstellern die Lizenz zu entziehen…““
    http://www.kath.net/news/47325

    +++

    Jugendamt in Niederlanden holt 6 Kinder von Dschihad-Eltern weg
    1. September 2014
    Die Behörden in der Provinz Nord-Holland haben die Reisepässe von zwei Paaren aus Huizen eingezogen. Außerdem wurden deren sechs Kinder der Obhut des Jugendamtes übergeben. Man habe Hinweise bekommen, dass die Eltern sich dem Dschihad in Syrien anschließen wollten. Das Jugendamt hat die Kinder voneinander getrennt und an einem sicheren Ort untergebracht. Ein Kind ist ein Mädchen im Alter von acht Monaten. Die anderen fünf Kinder sind Jungen, der Älteste ist neun Jahre alt. Auch deren Reisepässe wurden eingezogen. Bei den Eltern wurden Hausdurchsuchungen durchgeführt. Dabei entdeckte man Beweise, die eine geplante Abreise in den Mittleren Osten belegen würden. Die zwei Elternpaare wurden festgenommen und befinden sich in Untersuchungshaft.
    http://www.shortnews.de/id/1104487/niederlande-jugendamt-holt-sechs-kinder-von-dschihad-eltern-weg

  26. Ich kenne persönlich die Geschichte einer Frau aus
    Neustadt/W. die als 13 jährige an ein Paar zur „Pflege“
    abgegeben wurde, vom Jugendamt!!! Er, älterer Türke – Sie, ehemalige Hure. Schon in der ersten Nacht
    wurde sie von diesem „Rechtgläubigen“ vergewaltigt,
    und von da an immer! Als Sie es mal schaffte zur
    Polizei zu flüchten u.es dort zu erzählen, wurde
    sie – ausgerechnet von Denen – wieder in ihren
    Folterkäfig zurückgebracht! Reaktion? K e i n e !!!
    Denn dieser Türke hatte u.hat politische Verbindungen im Ort!
    Aber scheinbar ist es leichter nach England zu schauen,
    als den immensen Dreck vor der eigenen Tür zu sehen!
    PS.
    Selbst Heute noch hält dieser Türke das Mädchen
    (die mittlerweile 26 ist) für sein „E i g e n t u m“! . . . Traurig!

  27. Die Muslime arbeiten nur an einem mit großen Fleiß: Ihrem Untergang! Ichhabe den Eindruck, dass immer mehr Leute „aufwachen“ und den Islam schließen dorthin jagen, wo er herkommt, bzw. hingehört!
    Ihr wisst, wo das sit!

Kommentare sind deaktiviert.