Wolfsburg: Deutsche von Palästinenserin attackiert, weil sie über Israel sprach


Noch nie war in Deutschland so viel Antisemitismus seit 1945 wie derzeit. Mit den Millionen importierten Moslems wurde auch deren religiös motivierter Judenhass importiert. Die Linken, die uns den Islam eingebrockt haben, haben damit offenbar kein Problem. Denn Linke sind und waren schon immer judenfeindlich. Nirgendwo außer im Nazi- Deutschland war die Antisemitismus so virulent wie in den Ländern des Sowjetimperialismus. Und der erste Terrorakt gegen Juden nach 1945 auf deutschem Boden geschah nicht von rechts , sondern von Links: Die Münchner “Tupamaros” – Keimzelle der späteren RAF – verübte  in den 70 Jahren  (13. Februar 1970) einen Brandanschlag auf ein jüdisches Altersheim. Sieben Bewohner, die Auschwitz überlebt hatten, kamen nun in Deutschland in den Flammen linker Terroristen und Judenfeinde um, die die Nazis für sie vorgesehen hatten. Auch beim Olympia-Massaker 1972 halfen linke deutsche Terroridsten den palästinensischen Attentätern. Der neue Antisemitismus hat zwei Namen: Er ist islamisch, und er ist links. (MM)

***

 14.08.2014

Wolfsburg: Frau attackiert: Sie sprach über Israel

Diesen Einkauf im Heinenkamp vergisst eine 54-jährige Flechtorferin sicher nie. Eine andere Kundin beschimpfte sie zunächst an der Supermarkt-Kasse, auf dem Parkplatz wurde die 54-Jährige anschließend bespuckt und bedroht.

Hintergrund: Die Flechtorferin hatte sich mit ihrer Tochter an der Kasse über Israel unterhalten, das erzürnte vor dem Hintergrund des Gaza-Konflikts eine andere Kundin, die aus Palästina stammt…

Israel, so schimpfte die Palästinenserin, sei ein rotes Tuch für sie, niemand dürfte das Wort in ihrer Gegenwart aussprechen – dann eskalierte der Streit bis zur Verfolgung und der Spuck-Attacke auf dem Parkplatz.

Das Opfer sei auch noch von drei Begleitern der Frau belästigt worden, sie habe sich „bedroht gefühlt“. Ein Mann aus der Gruppe habe ihr und ihrer Familie den Tod gewünscht, eine Frau bespuckte sie – mit „schönen Grüßen von der Hamas“…””


Quelle
http://www.waz-online.de/Wolfsburg/Wolfsburg/Stadt-Wolfsburg/Frau-attackiert-Sie-sprach-ueber-Israel

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
38 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments