Peter Helmes: „Zurück zu Freiheit und Subsidiarität „

„Eine lebendige Demokratie lebt von der permanenten Mitwirkung all ihrer Bürger. Die Bundesrepublik ist demnach ein langsam absterbender, demokratischer Staat, ein Pulverfaß vieler unzufriedener und scheinbar machtloser Bürger, die zahlenmäßig von Wahl zu Wahl immer bedeutender werden – entweder als Nichtwähler oder als Wähler von Splitterparteien. Diese größer werdende Zahl der sich ohnmächtig fühlenden Bürger wird eines Tages nicht mehr bereit sein, „demokratische Spielregeln“ einhalten zu wollen. Die Zeitbombe tickt!...Die Werte „Freiheit-Gerechtigkeit-Solidarität“ dürfen nicht ideologisch verzerrt, manipuliert und vor allem nicht beliebig uminterpretiert werden von grünen Weltverbesserern, deren Arroganz der Macht den Bürger zum grünen Sklaven machen will. … Opfer der Abwendung von christlichen, abendländischen Grundwerten sind zynischerweise die Verursacher dieser „Wende“: die Grünen selbst. Sie haben fast alle Parteien mit ihren gefährlichen Ideen durchsetzt und sich letztlich dadurch überflüssig gemacht. Ihre Altvorderen haben sich inzwischen überholt, haben abgedankt oder „retteten“ sich in neue Positionen (z. B. Claudia Roth ins Amt der Bundestagsvizepräsidentin).“ Peter Helmes

***

Von Peter Helmes

Konservativer Aufbruch in der CSU – nötiger denn je

Zurück zu Freiheit und Subsidiarität

CSU und CDU haben – wie nahezu alle Parteien – über viele Jahre hinweg ihre innere Struktur sowie ihr äußeres Erscheinungsbild geändert. Allein mit „Rechtsruck“ oder „Linksruck“ oder (grünem) „Neo-Liberalismus“ ist das nicht hinreichend zu beschreiben. Eher schon so: „Unbedingter Machterhalt durch Anpassung, in trautem, aber fatalem Einklang mit der Aufgabe von fundamentalen Grundwerten und den bisher geltenden Überzeugungen.“

Für jedermann deutlich erkennbar ist die Abwendung vom „C“ in der Union und durch ein neues, grünes Glaubensbekenntnis ersetzt: Natur statt Gott.

Als es sich ursprünglich um ein reines Bekenntnis zur Bewahrung der Schöpfung handelte, wie das die wirklich naturverbundenen, konservativen Gründer der Grünen (Gruhl, Springmann etc.) einmal wollten, war das begrüßenswert. Wenn aber dieses Bekenntnis zu einem Ersatzglauben mutiert, indem eben diese Natur zum neuen Götzen erhoben wird, müßten bei einer christlich-demokratischen und –sozialen Partei alle Alarmglocken schrillen. Aber Fehlanzeige! Stattdessen saugen beide Parteien – da sind sie wirklich „Schwestern“ – die „hehren“ Ziele der Ökobewegung auf wie ein trockener Schwamm.

Grün hat fertig

Opfer dieser Abwendung von christlichen, abendländischen Grundwerten sind zynischerweise die Verursacher dieser „Wende“: die Grünen selbst. Sie haben fast alle Parteien mit ihren gefährlichen Ideen durchsetzt und sich letztlich dadurch überflüssig gemacht. Ihre Altvorderen haben sich inzwischen überholt, haben abgedankt oder „retteten“ sich in neue Positionen (z. B. Claudia Roth ins Amt der Bundestagsvizepräsidentin). Man braucht sie nicht mehr! Das Konzept, den Menschen bedingungslos der Natur unterzuordnen und seine Bedeutung auf ein „rein biologisches Gattungswesen unter anderen Lebewesen“ zu reduzieren, ging schief.

Dieser grüne Plan stammt aus der Zeit, in der das „grüne Kalb“ der Öko-Bewegung, der ehemals „hochheilige Marxismus“, weltweit scheiterte und in eine neue, „grüne“ Ideologie umgewandelt werden mußte – unter Beibehaltung aller marxistischen Kernsätze. Daß wir als Menschen Teil der Natur sind, ist unbestritten. Daß der Mensch sich aber der von den Grünen neu definierten „Natur à la Marx“ unterordnen soll – ein solches Konzept, das unserem christlichen Schöpfungsauftrag wiederspricht, mußte über kurz oder lang politisch scheitern, weil es an der wahren Natur des Menschen vorbeizielt. Gemerkt haben wir dies allerdings sehr spät, vielleicht zu spät.

Die Grünen führen jetzt buchstäblich ein Schattendasein:

Sie stehen im Schatten der Alt-Parteien, und ihre aktuelle Führungsriege steht samt und sonders im Schatten ihrer Vorgänger – was übrigens zu der eher belustigenden Feststellung führt, daß die Parteibasis sich vernehmbar nach Trittin & Genossen zurücksehnt.

Die neue grüne Führung wird aber – wie das in der Politik üblich ist – den Kampf um Posten und Pfründen nicht aufgeben, und sei es um den Preis der eigenen Verrenkung. „Wir tun so, als ob wir aus der Niederlage gelernt hätten“, raunen sie in ihren Hinterzimmern. Ihr grünes, messianisches Sendungsbewußtsein werden sie aber weiter pflegen.

Wachsam bleiben, nicht grünen Träumen nachhängen!

Und deshalb müssen wir wachsam sein – oder zumindest aufwachen.

Politik muß vorrangig für den Menschen da sein, für jeden einzelnen von uns. Politik darf sich nicht einer „schwammig definierten Natur“ hinwenden, der sich der Mensch – unter Hingabe aller bürgerlichen Freiheiten – zu unterwerfen hat. Wir Menschen müssen diese Welt nach allgemein anerkannten, humanistischen, christlichen Grundwerten gestalten.

Die Werte „Freiheit-Gerechtigkeit-Solidarität“ dürfen nicht ideologisch verzerrt, manipuliert und vor allem nicht beliebig uminterpretiert werden von grünen Weltverbesserern, deren Arroganz der Macht den Bürger zum grünen Sklaven machen will.

Soweit zu den Grünen. Das nicht rechtzeitig erkannt zu haben, ist eines der größten Versäumnisse der Union. Für die, die dies nicht merken (wollen): Die Erkenntnisse aus der Entwicklung der und zur „grünen Bewegung“ sind für uns höchst wichtig. Denn nur so kann man verstehen, auf welch´ abenteuerlichen Weg sich CSU und CDU begeben, wenn sie weiter grünen Träumen nachhängen.

Schwarz-Grün: CSU und CDU zahlen einen hohen Preis

Auch wenn die Unionsparteien unter prägender Führung von Angela Merkel und Horst Seehofer Stimmengewinne bei den Bundestagswahlen erzielt haben, so müssen sie sich darüber klar sein, daß der Preis hierfür sehr hoch war. Beide Parteien werden ihn auch noch auf viele Jahre hin weiterzahlen müssen:

Die unkritische Übernahme vieler Grundpositionen der Grünen (Atom-Ausstieg, CO2-Emissionsgesetz, Familie, Abtreibung usw.) und von Positionen der Sozialdemokraten (politische Mindestlohnforderung als erster Schritt einer Zerstörung der Tarifautonomie zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften, KITA, Wehrpflicht u.v.m.) hat die Grundwerte „Freiheit-Gerechtigkeit-Solidarität“ sowohl inhaltlich als auch in ihrer Rangfolge völlig verändert. Die frühere Rangfolge lautete: Erstens Freiheit zuerst! Zweitens Gerechtigkeit für alle Bürger, und dann erst drittens Solidarität!

Heute lautet diese Rangfolge:

Erstens „Solidarität!“ – alle vier Jahre bei den Wahlen – und nur bei den Wahlen, bitteschön (gemeint ist die Solidarität der Wähler mit den Regierenden aus den Reihen der CDU/CSU. Keinesfalls bedeutet es: Solidarität der Regierenden mit jedem einzelnen Bürger).

Dann zweitens „Gerechtigkeit“: „Wir sorgen für Gerechtigkeit durch Umverteilung der Gelder aus dem Staatshaushalt“. Und wenn da nichts mehr umzuverteilen ist, weil „Europa“ die Deutschen auffordert, die anderen Pleite-Länder mit Billionen-Beträgen „im Boot“ zu halten, dann gibt es halt nichts mehr, was von oben nach unten an den einzelnen Bürger durchsickern könnte bei diesen „wichtigeren“ Zahlungspflichten“ (EU-Rettungs-schirm, Kosten des Afghanistan-Einsatzes, Bankenrettung, Euro-Rettung, Schuldentilgung usw.).

Vergleicht man die Summen, die jährlich von unserem Staat an hilfsbedürftige Mitmenschen ausgeschüttet werden (Kranke, Alte, Arbeitslose, kinderreiche Familien usw.), dann sind diese sozialen Hilfen prozentual gesehen lediglich „Peanuts“ gegenüber den internationalen Zahlungen.

750 Milliarden Euro für Griechenland! Mit nur einer Milliarde Euro aus dieser Hellas-Hilfe, die in Wirklichkeit noch viel höher sein dürfte, wäre das Gesundheitssystem gerettet, und die Ärzte könnten ihre Patienten endlich wieder „bestens“ und nicht – wie heute – „gerade eben ausreichend“ mit Medikamenten und Operationen versorgen!

Hätten für die Rettung Griechenlands nicht statt 750 Mrd. vorerst auch 749 Milliarden Euro gereicht? So hätten wir im Gesundheitswesen keinen menschenverachtenden Sparzwang mehr! Die deutschen Zahlungsverpflichtungen bezüglich Europa und der Welt sind auch im Vergleich zu den Zahlungen an die hilfsbedürftigen Mitbürger erdrückend hoch!

Der einzelne Bürger bleibt auf der Strecke – und das gilt nicht nur für die „Hartz-IV-Zahlungen“ an sozialbedürftige Dauerarbeitslose, das gilt insbesondere für die staatlichen Ausgaben z. B. für dringend nötige öffentliche Investitionen – die führende Industrienation der Welt leistet sich marode Straßen, Brücken, Schulgebäude etc. Vor allem aber stehen mehr Ausgaben an für Bildung, Ausbildung und Förderung all der jungen Menschen, die perspektivlos in eine düstere Zukunft blicken mit drohender Jugendarbeitslosigkeit, mangelnden Studienplätzen und katastrophalen Zukunftsaussichten.

Freiheit undGerechtigkeit – Paradigmen-Wechsel der CDU

Aber beim früher an erster Stelle stehenden Grundwertbegriff der Freiheit eines jeden Bürgers zeigt sich der Paradigmenwechsel innerhalb der CDU und der CSU besonders deutlich:

Im früher geltenden Freiheitsbegriff gab es zwei Dimensionen: die „Freiheit von“ (z.B. von Gewalt, Krieg, Zwang, Ungerechtigkeit, Not, Hunger, Armut, Unterdrückung usw.) und die „Freiheit zu“ (Eigenverantwortung, selbständiges, staatlich gewolltes und tatkräftig unterstütztes freies Unternehmertum, Freiheit zu schöpferischer Tätigkeit, Freiheit, sich politisch permanent und zu jedem Zeitpunkt erfolgreich von unten nach oben persönlich einbringen zu können usw.).

Die „Freiheit zu“ wurde überall mehr und mehr eingeschränkt, z.B. durch höchste bürokratische Hürden, die niemand mehr erfolgreich und zeitgerecht überwinden kann, durch eine Hochsteuerpolitik, die dem Einzelnen jede Motivation nimmt, selbständig tätig zu werden und seine Ideen zu realisieren – nur: ohne diese innovativen Ideen kommt unsere Wirtschaft über kurz oder lang zum Erliegen!

Leistungsgesellschaft“ ist eine Vokabel aus den Abgründen des alten kapitalistischen Un-Menschen und per se von Übel. Mit einer völlig verfehlten, aber den Umverteilungszwecken nützlichen Steuerpolitik wird aus der Leistungs- eine Umverteilungsgesellschaft, ein neuer Sozialismus. Was der „alte“ Sozialismus nicht schaffte, versuchen nun Gutmenschen von Rot/Grün und auch von einem vermerkelten und verdrehhoferten Schwarz zum Erfolg zu führen – teilweise offen, aber auch subkutan, unterschwellig.

Die GroKo aus CDU/CSU/SPD ist sich – im Schulterschluss mit der so gut wie gar nicht vorhandenen Opposition aus Grünen und Linkspartei – in allen zentralen Punkten der Bevormundungspolitik einig. Und ihre freiheitsfeindlichen, neosozialistischen Werte und Ziele dienen nur der Entmündigung und der Unterdrückung der ehemals freien Bürger: „Big brother is watching you“ – von den Aktivitäten der NSA, vom Datenmißbrauch bis hin zur permanenten Überwachung aller Bürger in unserer Republik!

Innerparteiliche Freiheit zum Abnicken – ohne Diskussion

Und nicht zuletzt ist die Freiheit zur ständigen Mitwirkung bei der Themenfindung und Diskussion von politisch bedeutsamen und anstehenden Problemlösungen gesellschaftlich generell, aber vor allem auch innerhalb der Parteien auf einen Nullpunkt gesunken.

Bei Parteitagen drücken sich die Delegierten die Hämorrhoiden platt und nicken die vom Parteivorstand vorformulierten Anträge lediglich gehorsam und untertänigst ab – immer darauf achtend bzw. beobachtet, die „political correctness“ sorgfältig einzuhalten. Politische Inhalte werden von oben nach unten vorformuliert und abgenickt – eine unter Seehofer in die CSU fast einbetonierte Art von Staatsraison. So zerstört man demokratische Grundordnungen und eine lebendige Streitkultur.

Dieses Verhalten und ähnliche Verhaltensweisen der „Eliten“ in Berlin und München führten bei vielen Bürgern zu einer Politikverdrossenheit nach dem Motto: „Die da oben machen ja doch, was sie wollen!“ Und so kommt es, daß sich die demokratische Mitwirkung des Einzelnen fast nur noch auf die Stimmabgabe bei Wahlen konzentriert. Und gerade bei den Nichtwählern zeigt sich, daß etwa jeder vierte noch nicht einmal mehr seiner legitimen Stimmabgabe zutraut, demokratisch etwas im Lande zum Besseren wenden zu können.

Eine lebendige Demokratie lebt von der permanenten Mitwirkung all ihrer Bürger. Die Bundesrepublik ist demnach ein langsam absterbender, demokratischer Staat, ein Pulverfaß vieler unzufriedener und scheinbar machtloser Bürger, die zahlenmäßig von Wahl zu Wahl immer bedeutender werden – entweder als Nichtwähler oder als Wähler von Splitterparteien. Diese größer werdende Zahl der sich ohnmächtig fühlenden Bürger wird eines Tages nicht mehr bereit sein, „demokratische Spielregeln“ einhalten zu wollen. Die Zeitbombe tickt!

Zurück zu den alten Werten

Würden CDU und CSU jetzt aufwachen, sich endlich rückbesinnen auf ihre christlichen Wurzeln sowie auf ihre freiheitsgarantierenden Grundwerte und sich rasch der großen Gruppe unzufriedener Demokraten in wohlwollender Diskussionsbereitschaft öffnen, dann könnte es ihnen gelingen, zurückzufinden zu ihrer alten, inhaltlich so wertvollen politischen Seele, die stets ihre christlichen Werte verteidigte und in den Mittelpunkt ihrer aktiven Politik stellte.

Andernfalls wird die Union schon bald erleben, daß andere Parteien deutlich an Stimmen hinzugewinnen könnten – auf Kosten des Unions-Stimmenanteils. Die CSU hat dies bei der letzten Wahl zum Europaparlament bereits kräftig zu spüren bekommen. (Auf Konsequenzen daraus unter Seehofer darf allerdings gewartet werden.)

Hier lohnt es sich, einmal aufmerksam zur SPD zu schielen, deren linker Flügel – abgespalten von der „alten“ Sozialdemokratie – nahezu geschlossen zur „Linken“ hinüberwechselte und dort führende Rollen übernahm (Lafontaine, Maurer & Genossen).

Mit einem Stimmenanteil von vielleicht je 20-25% würden sowohl die CDU/CSU als auch die SPD nur noch als „große Koalition“ oder mit mindestens zwei, drei kleineren Koalitionspartnern in der Lage sein, unser Land zu regieren. Aber eine solche „Patchwork“-Regierung wäre – ähnlich wie in Italien – erheblich geschwächt in ihrer politischen Durchsetzungskraft bei überlebenswichtigen, nationalen Fragen, was bis zu einer Regierungsunfähigkeit gehen könnte mit wiederholt drohenden Neuwahlen. Eine solche Instabilität gäbe unserer Demokratie den Rest!

Zeitgeist und Konturlosigkeit

Die Union, noch immer gut für rund vierzig Prozent der Wählerstimmen, ist dabei, sich an der Zwanzig-Prozent-Partei SPD und deren Wurmfortsatz „Die Grünen“ zu messen. Das muß schon deshalb schiefgehen, weil CDU und CSU nie echte Programmparteien, nie ein geschlossener politischer Kampfverband waren, nie ein programmatisches Kampfbild hatten wie z. B. den Traum vom Sieg der Arbeiterklasse. Die Union war stets eine Machtpartei – auf festem Fundament, das gerade eben durch Beliebigkeit unterhöhlt wird. Diese Rolle konnte sie in den letzten sieben Jahrzehnten nur wahrnehmen, weil sie stets versucht hat, die unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen zu integrieren und sich nie auf nur eine Seite der Gesellschaft zu schlagen.

Christsozialdemokratischer Zeitgeist

Die Union verliert nicht nur Positionen, sondern vor allem Mitglieder – auch in Bereichen, die früher einmal Hochburgen der Union waren. Längst geschliffen vom christsozialdemokratischen Zeitgeist! Seit der Vorsitzübernahme der CDU durch Helmut Kohl wurde an der „Wende“ gebastelt und gedreht. Aber statt der erwarteten „Wende zu den bewährten Werten“, die Kohl vor seiner Wahl versprochen hatte, gab es eine eindeutige Wende nach links, unterstützt durch Heerscharen ehemals sozialistisch erzogener Kader. Der Trend war gesetzt, die Union marschierte nach links, erleichtert durch eine mehr und mehr versagende SPD und in den letzten Jahren unterstützt durch eine zunehmend orientierungslso wirkende CSU. Die „Modernisierer“ witterten ihre Chance und nahmen sie wahr, insbesondere seit Merkel Vorsitzende der CDU und Seehofer Vorsitzender der CSU geworden war.

Nach all den Richtungswechseln der CDU (und der CSU besonders), nachdem zentrale Markenkerne der Partei geräumt wurden, soll mir ´mal jemand klarmachen, wieso die Partei immer noch Bedarf sieht, sich „moderner“ zu geben! (Was ist das überhaupt, „moderner“?) Bei aller Buntheit der Gesellschaft – muß man selbst bunter werden, um erkennbar zu bleiben? Aber nur wenn ich erkennbar bin, weiß man, wo ich stehe.

Seit der Vorsitzübernahme der CDU durch Helmut Kohl wurde an der „Wende“ gebastelt und gedreht. Aber statt der erwarteten „Wende zu den bewährten Werten“, die Kohl vor seiner Wahl versprochen hatte, gab es eine eindeutige Wende nach links, unterstützt durch Heerscharen ehemals sozialistisch erzogener Kader. Der Trend war gesetzt, die Union marschierte nach links, erleichtert durch eine mehr und mehr versagende SPD. Die „Modernisierer“ witterten ihre Chance und nahmen sie wahr, insbesondere seit Merkel Vorsitzende der CDU geworden war.

Wer sich Anbiederung zum Programm macht, braucht sich nicht über mangelnde Erkennbarkeit zu wundern. Beliebigkeit kann niemals ein Parteiziel sein. Aber die Union ist drum und dran, „Anbiederung“ zum Programm zu erheben. Und erhält dabei Rückendeckung – man glaubt es kaum – ausgerechnet vom CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer, dem nicht von ungefähr der Schimpfname „Drehhofer“ verliehen wurde.

Anders ausgedrückt: Die Union erklärt, sie wisse, wen sie gewinnen wölle. Sie weiß nur nicht, wie. Sie will „die jungen Menschen, die Frauen und die Ausländer“ gewinnen und die Partei „jünger, weiblicher und bunter“ machen. Aber die „alten“ Mitglieder wissen nicht mehr, was ihre Partei eigentlich will. Wer spricht noch von Familie, von Bildung, Wahrung deutscher Interessen und Interessen Deutschlands, von Nation, von innerer und äußerer Sicherheit, von abendländischen Werten usw.? Die Alten fremdeln, die Neuen kommen gar nicht erst.

Integration der Bürger innerhalb der deutschen Gesellschaft war der Erfolgsschlüssel der Union – weshalb sie auch lange darauf bestand, daß sich Ausländer in diese Gesellschaft integrieren und nicht wir uns den Ausländern anzupassen haben. Und wenn der neue Generalsekretär der CDU, Tauber, unter Beifall Seehofers verkündet (Focus 18/2014): „Wir wollen die Union für Zuwanderer werden“, wird die Tradition der Union auf den Kopf gestellt. Kann das eine erfolgversprechende Strategie der Unionsparteien sein – Konturlosigkeit um jeden Preis?

Falsche Appeasment-Politik

Auch wenn es die Altvorderen nicht hören wollen und die Erkenntnis bitter ist: In den letzten zwanzig Jahren „wollten“ sich – wollten die Mitglieder dies wirklich? – die Unionsparteien mit jeder Reform „für neue Herausforderungen öffnen“, für neue und moderne Entwicklungen. Eilfertig sind sie jeder „Öffnung“ nachgelaufen, dem Zeitgeist hinterhergehechelt und haben ihr Programm „reformiert“. Was hat´s gebracht? Die Union ist immer mehr nach links gerückt, aber der Erfolg blieb aus. CSU und CDU boten zwar „neue Programme“, aber die „neuen Wählerschichten“ haben ihr eins gehustet. Das Original (Grüne, SPD) zu wählen, scheint allemal besser. Wenn nun die (gewiß bittere) Erkenntnis der Herren Seehofer und Tauber lauten sollte, die CDU müsse dann eben noch weiter nach links rücken, trifft sie sich bald auf der Ebene der Sozialdemokraten und der Grünen, also in den unteren Etagen.

Die Zusammenhänge anders deuten zu wollen, erinnert fatal an die drei Affen, die nichts sehen wollen, nichts hören wollen und nichts sagen wollen. Falsche Appeasement-Politik hat Europa bereits einmal in eine allerschrecklichste Katastrophe gestürzt. Heute verblüfft immer wieder, wie selbst Liberale freudestrahlend für Ideen eintreten, die mit liberalen Grundwerten aber auch gar nichts zu tun haben – und die sich damit, vielleicht unbeabsichtigt, dem Zeitgeist anpassen und somit letztlich zum Totengräber unserer liberalen Grundordnung werden und unsere Freiheit zerstören. Den Sozialismus in seinem Lauf halten solche Esel gewiß nicht mehr auf.

Ausweg aus diesem drohenden Dilemma

Die CDU muß sich auf ihre Tugenden von einst, vor allem auf ihre unverfälschten Grundwerte, rückbesinnen und diese wieder – sichtbar für alle – in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen. Sie muß zum Erhalt einer lebendigen Demokratie wieder zurück an die Basis, zu jedem einzelnen Bürger, in Demut(!) und Pflichterfüllung, aus Nächstenliebe und aus Liebe zu unserem Land und zu unserer Demokratie.

Wir müssen uns von den Fesseln der uns überbordenden und erstickenden Bürokratie befreien. Eigenverantwortung, Kreativität und Ideenreichtum müssen im Sinne eines unseren Wohlstand sichernden Pluralismus an Ideen und Meinungen schnellstens gefördert und garantiert werden. Die Vernunft der Gehirne von achtzig Millionen Bundesbürgern produziert wesentlich bessere, effektivere und innovativere, vielfältigere, wertvollere Ideen als die in Selbstgefälligkeit saturiert im Bundestag sitzende „Pseudo-Elite“, die vorformulierte Kabinettsbeschlüsse abnickt und – von oben diktiert – dem jeweiligen Fraktionszwang unterliegt.

Die Union sollte darüber hinaus ihre Werte-Ordnung und -Definition rückbesinnend auf ihre christlichen Wurzeln zur Parteigründerzeit in die richtige Rangfolge bringen. Das dürfte aber Merkel und Seehofer gewiß schwerfallen. Aber warum sollte es nicht?!

Ein neuer Aufbruch?

In diese Herausforderung, in diese Debatte kommt plötzlich ein neuer Wind: Seit einigen Monaten macht sich ein neuer Aufbruch bemerkbar – vorwiegend von jüngeren Parteimitgliedern, die den Ernst der Lage erkannt haben (http://www.konservativer-aufbruch.de/). Das ist gut so, denn in den Älteren – wie dem Autor dieses Artikels, der sich mit allerlei Mühe, aber vergeblich mit der „Aktion Linkstrend stoppen“ an der CDU abgearbeitet hat – ist das Feuer fast ausgetreten worden (vielleicht glimmt noch etwas Glut). Der junge „Konservative Aufbruch“ hat das programmatische Defizit der Union erkannt und ein Gründungsmanifest vorgestellt, das den CSU-Oberen kaum viel Freude bereiten dürfte. Und es macht Hoffnung, daß die mediale Berichterstattung ganz ungewohnt positiv ist, darunter auch die „großen“ Medien wie Handelsblatt, Rhein. Post, Welt am Sonntag, Spiegel, Die Welt, BILD, usw. Journalisten

haben ein feines Gespür für alles, was den Zeitgeist beeinflussen könnte.

Keine Rebellengruppe, aber professionell

Zu oft drohte solchen Initiativen in der beinahe Selbstkritik-unfähigen Union das Aus – sei es wegen persönlicher Diffamierung, sei es durch „Rauskauf“ durch ein Ämterangebot oder aus Resignation wegen „Leerlaufenlassens“. Das Arsenal von Partei-Patriarchen, mißliebige, unbotmäßige Mitglieder mundtot zu machen oder aus dem Verkehr zu ziehen, ist schier unerschöpflich. Phänotypisch eine alsbaldige Meldung der Bayerischen Staatszeitung vom 29. Juni d. J., deren Reporter in der Einleitung zu seinem Artikel leider ein paar Punkte „nicht ganz korrekt“ dargestellt hatte, was David Bendels, Mitgründer des „Konservativen Aufbruchs“, postwendend klarstellte:

Wir sind keine ´Rebellengruppe`, sondern unsere Initiative setzt sich in einem konstruktiven, innerparteilichen und basisdemokratischen Diskurs dafür ein, dass die CSU auch in Zukunft die Heimat der konservativen Mitglieder unserer Partei bleibt bzw. wieder zu einer solchen wird! Durch inhaltliche Sachdiskussionen! Personalfragen sollten nie im Vordergrund stehen.“ Ihm und seinen Mitgründern mißfällt der „linkslastige Abwärtstrend der CSU“. Besser hätte man es nicht auf den Punkt bringen können.

Der neue „Konservativer Aufbruch“ hebt sich durch einige Punkte von den üblichen innerparteilichen, meist gescheiterten „Bewegungen“ ab:

1. Es sind junge Leute, die höchst professionell an die Aufgabe herangehen

2. Sie haben ein klares Grundsatzprogramm, das der CSU ins Fleisch schneidet

3. Auch die Pressearbeit der Gruppe ist professionell, das Medienecho ausgezeichnet – auch und gerade durch die meinungsbildende Presse (Welt, Bild, Spiegel, Handelsblatt etc.)

4. Mit zunehmender Aktivität reagiert die CSU-Führung zunehmend nervös. Es bleibt abzuwarten, wann der erste „Maßnahmen-Schritt“ erfolgt. Dazu zählen bewährte Funktionärswerkzeuge: z. B. „Einladung zum Gespräch“, Diskreditierung in der Partei (und nach außen), „Abwerbung“ der führenden Aufbruchsaktivisten bzw. Köderung durch wichtige Posten (also Verpassen von Maulkörben), „technische Pannen“ beim Informationsfluß zum Aufbruch. Man wird sehen. Ich bin durch die Schule von Helmut Kohl und Edmund Stoiber gegangen und könnte ein Buch schreiben über das, was mir dort begegnet ist.

5. Die neue Gruppe zeigt keinerlei Nervösität im Umgang mit der CSU (und den Medien) und sucht nicht die persönliche Konfrontation, sondern nur die programmatische.

u.v.m.

Im traditionellen Chinesischen Staatszirkus gab es ein Ritual, das den Artisten Glück bringen sollte: Vor jeder neuen Nummer hieß es: „Möge die Übung gelingen!“ Das sollte im Bayerischen Staatszirkus nicht anders sein. Viel Erfolg!

www.conservo.wordpress.com

(Der freiberufliche Publizist Peter Helmes war viele Jahre Bundesgeschäftsführer der Jungen Union, Hauptgeschäftsführer der CDU/CSU-Mittelstandsvereinigung und gehörte 1980 zum Bundestags-Wahlkampfstab von Franz Josef Strauß.)

 


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

28 Kommentare

  1. Brillante Analyse des Versagens der bürgerlichen Parteien gegenüber dem Ansturm von links. So etwas hat man früher in der ZEIT oder FAZ gelesen – wenn überhaupt. Dass dieser Text, den man durchaus als eine Art politisches Vermächtnis von Peter Helmes bezeichnen darf, heute nur noch auf Internetblogs (wie dem ausgezeichneten von Mannheimer) zu lesen bekommt, verrät alles über den desolaten Zustand unserer Republik.

    Vielleicht tut er aber doch noch seine Wirkung und führt zu einem Neu-aufbruch der bürgerlichen Parteien. Es geht um die nackte Existenz unserer freiheitlich demokratischen Grundordnung – bzw. dessen, was noch von ihr übriggeblieben ist.

    PS: Klasse Eingangsgrafik – ihr Sinn hat sich mir erst beim zweiten Hinschauen entblößt

  2. CDU und CSU werden es nicht schaffen aud dummen Gutmenschen linksdrall herauszukommen. Rentner in Blöd-BRD gehen am Bettelstab nach 40-50 Jahren Srbeit. Der Abschau vorwiegend muslimisch bekommt alles in Arsch gestopft, dank linker Shit-Gesetze. Der Beitrag ist klasse. Wenn ich diese fetten Neger bei uns sehe während sich der Biodeutsche krumm arbeiten muß für solchen Müll von Gesetzen die von UDSA un UN aufgewzungen werden währen die feisten Neger-Eliten in Suas un Braus leben.Warum nuimmt katar oder SA oder Kuweit ihre Musels nicht auf? Die Biodeutschen sind selbst schuld . Falschgewählt oder nicht gewählt. Wer wählt noch System-Dreck?

  3. Wer hat den aktuelle Zustand DEUTSCHLANDs verbrochen!
    CDU CSU SPD GRÜNE LINKE PIRATEN DGB VERDI ANTIFA ISLAM
    .
    .
    Es ist wie immer, substanzloses Geschwafel!
    .
    .
    Nur was du tust, zeigt, wer du bist!
    .
    .
    Wo waren sie alle,
    die letzten vielen Jahre,
    als es nur eine Richtung gab,
    nach UNTEN!

    Wo?
    .
    .
    Wo sind sie alle …

    Jetzt, wo es mit Hochgeschwindigkeit in den Abgrund geht!

    Ja, wo sind sie denn alle, die es aufhalten?

    ————————–
    Was sie tun, zeigt, was sie sind!

    Was sie tun, zeigt, wer sie sind!
    ————————–

    CDU CSU SPD GRÜNE LINKE FDP PIRATEN, sind sehr gefährliche Schwachköpfe! – Polit-Stricher eben!

    Wer einmal Lügt …

    Wer tausende male Lügt …

    Es sind LÜGNER BETRÜGER RÄUBER DIEBE PLÜNDERER:
    CDU CSU SPD GRÜNE LINKE PIRATEN DGB VERDI ANTIFA ISLAM

    ++++
    04.09.2014
    Deutschland: Im Inland sparen, im Ausland spendieren

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/michael-brueckner/deutschland-im-inland-sparen-im-ausland-spendieren.html

    +++ Schaut die Fahne rechts im Bild im nachfolgenden Bericht an +++

    Flüchtlingsansturm: Aufnahmeeinrichtungen wegen Überfüllung geschlossen

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/fluechtlingsansturm-aufnahmeeinrichtungen-wegen-ueberfuellung-geschlossen.html

    ++++

    >>Schaut euch an, was sie aus Deutschland gemacht haben!<>Schaut euch an, was sie aus Deutschland machen!<<

    ++++++++++++++++++++++++++
    Der Genozid am Deutschen Volk!
    ++++++++++++++++++++++++++

    Google …n kann auch die Augen öffnen!

  4. Was nützen gut gemeinte Ratschläge wenn die dümmsten Kälber ihren Schlächter alle 5 Jahre selber wählen. Den Deutschen und auch anderen EU Nationen gehts immer noch viel zu gut. Wenn hier der Sturm losbricht, werden die Politiker nicht mehr hier sein (ausser die man gelüncht hat) sondern mit vollen Geldsäcken in der Sonne liegen. Die Bürger hatten die Macht aber haben sie nicht genutzt. Da werden schwerwiegende Zeiten auf uns zukommen. Unsere muslimische Zuwanderer werden uns sicher gut behandeln und sich vorbildlich verhalten, wie sie das jetzt auch schon die ganze Zeit machen. Es gibt für alles eine Lösung. Man muss nur wollen. Mit Volksverblödung a la Hartz 4 Fernsehen und Zuwanderung mit dem letzten Abschaum wird man sich
    keine Gehirnakrobaten heranzüchten.

  5. Gerhard M #6
    Donnerstag, 4. September 2014 18:26

    Und dann gibt es welche, die ***träumen*** von realen Wahlen!

    Naivität, Ignoranz u. Dummheit schützen NICHT!

    In der DDR 1 „gab“ es keine freien Wahlen!
    In der DDR 2.0 „gibt“ es keine freien Wahlen!

    ================================
    .
    .
    Da traut sich einer die Wahrheit zu sagen, wie Biedenkopf!
    .
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Früherer Verteidigungsminister
    Guttenberg rechnet mit Deutschland ab

    Im „Wall Street Journal“ holt Karl-Theodor zu Guttenberg zum großen Schlag gegen Deutschland und die EU aus. Der frühere Verteidigungsminister zeichnet das Bild fahrlässiger und ignoranter Politiker, die den Westen ins Verderben stürzen.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/frueherer-verteidigungsminister-guttenberg-rechnet-mit-deutschland-ab-13135817.html

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  6. @ un Beug Samer

    Ich gebe dir nur bedingt recht. Es ist fast unmöglich so viele Wählerstimmen zu manipulieren. Ich führe hier das Beispiel von Ghandi an. Er hat Millionen mobilisiert Widerstand zu leisten und er hat gewonnen. Sind die Europäer dümmer als Inder?

  7. Mich erfüllen diese „Wahlergebnisse“ schon lange mit Misstrauen. Ob das da noch ordnugnsgemäß zugeht? Wie war das noch mit den ungezählten Stimmzetteln, die zufällig unter der Treppe gefunden wurden?

  8. Wenn die Politiker sowie die Parteien das halten

    würden was sie versprechen, wäre ja die Welt noch

    ein bisschen in Ordnung.

    +++++

    Wer wirkt denn in Parteien mit??

    Karrieregeile Typen, denen das Schicksal des

    Bürgers schnurzegal ist.

    +++++

    Der Zeitraum alle 4 Jahre Wahl ist zu lange.

    In dieser können sich antidemokratische Strömungen

    schon in den Parteien festgesetzt haben.

    +++++

    In den wesentlichen Punkten sollte eine Plebiszit

    eingeführt werden.

    +++++

    Und es sollte die Wahlpflicht eingeführt werden.

    +++++

    Und ganz wichtig!

    Die Stimmen werden nicht mehr in den Wahlbüros

    ausgezählt.

    In einer Stadthalle unter Aufsicht aller Bürger.

    Wahlberechtigte/Wahlverpflichtete Bürger werden

    den abgegebenen Stimmen gegenübergestellt.

    Somit ist der Manipulation der Boden entzogen.

    +++++

    In Horsti hatte ich eigentlich größere Hoffnungen

    gesetzt.

  9. Ich denke auch, dass es bei unseren BT- und LT-Wahlen schon lange nicht mehr mit rechten® Dingen zugeht, sondern dass insbesondere die Übermittlung der Auszählungen gelinkt und getürkt ist.

    Bei Kommunalwahlen ist das etwas schwieriger, weil überschaubarer und die Wege kürzer sind. Deswegen schneidet Pro auch bei Kommunalwahlen in NRW-Gemeinden deutlich besser ab.

  10. „Das Konzept, den Menschen bedingungslos der Natur unterzuordnen…“

    DAs ist genau das, was die Georgia Guidestones haben, was dahinter steht!

    Da weiß man, was man vom Club of Rome zu halten hat.

  11. Wehret den Anfängen! ISIS-Scharia Patrolie in D-Wuppertal.

    ISIS sympathizers go on patrol in Germany
    http://www.liveleak.com/view?i=11c_1409789342

    Angeblich wollen die nur ihre verlogene Teufels-Bande kontrollieren, lügen die frech daher. Sehr bald aber belästigen die jeden Deutschen mit ihren kranken Regeln aus deren prähistorischen Beton Köpfen!

    Hier geht es NICHT um Ordnung, sondern NUR um Macht und Gewalt Ausübung. Alles Andere ist NUR VERLOGEN wie alles bei diesen Teufeln NUR verlogen ist. Erst wenn die hemmungslos morden können, dann laufen diese Teufel zur Höchstform auf! Morden ist offenbar deren einziger Lebenszweck!

    Hand ab, Teufel in Höchstform! So geht es ALLEN, die mit denen Kollaborieren. JEDER der denen die Hand reicht hat danach ev. NUR noch Knochen!
    New video shows brave man cutting the hand of alleged thief
    http://www.liveleak.com/view?i=5dd_1409778428

    Zur Hölle mit den verfluchten Deutschenfeindlichen LINKS-extremistischen HASS-Gewerkschaften, die uns das alles angetan haben, die Profit gierig alle in unser vormals friedliches Land schleppen mit ihrer bodenlosen DGB-Zerstörungswut und deren üblichen DGB-HASS auf die Demokratie und die Gesellschaft! Die begehen laufend DGB-HASSVERBRECHEN gegen die Deutschen und gegen die Demokratie!

    Da können die Medienzombies bei Ard/Zdf auch nur lügen was die wollen. Die Medienzombies meinen ja auch wenn sie LINKS-verseuchte LÜGEN-Lieder singen, dann speit ein Vulkan nur noch Vanillesoße, obwohl er seit tausenden von Jahren zuvor nur Feuer speit. So blöd sind NUR LINKS-verseuchte größenwahnsinnige!

    Zur Hölle mit den verfluchten Deutschenfeindlichen HASS-Gewerkschaften ! Hemmungslose Migranten-Gewalt gegen Deutschenfeindliche Gewerkschaften und deren Kauf-Mäuler muss für ALLE Zeit straffrei bleiben, so wie auch Gewalt gegen die Gesellschaft seither straffrei zu sein scheint !!!

    Zuerst wurden Polizei-Autos erobert, dann Polizei-Megaphone. Als nächstes werden wohl sicher Polizei-Waffen und bald sicher auch Bundeswehr-Waffen-Depots und sonstige Kampf-Ausrüstung bis hin zu Atom-Waffen erobert. Denen werden doch nirgendwo Grenzen gesetzt.

    Das ist Rassismus pur gegen Deutsche, die alles erleiden sollen, NUR weil sie Deutsche sind. Das ist Volksverhetzung gegen Deutsche, die hier so unmenschlich zum Abschuss frei zu geben werden. Wir leiden unsagbar darunter !!! Das ist Hasskriminalität gegen Deutsche !

    Der Deutschenfeindliche, LINKS-verseuchte Staat lässt uns im Stich und macht nur noch Volksverhetzung gegen uns! Das ist Hasskriminalität gegen Deutsche und zudem Hochverrat !!!

    Die BRAUNEN-NEONAZI – Terror-Schergen: ANTIFA-Verbrecher der Menschenfeindlichen Terror-Gewerkschaften wollen auf Polizisten schießen !

    Wie im NAZI-Regime sind auch die Rechts-Staat-feindlichen BRAUNEN – DGB-Partei – Schergen antifa wieder aktiv. Wie früher kennen die nur Gewalt und Terror !
    Nun wollen die DGB-Antifa-Terror-Schergen auf POLIZISTEN schießen:
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/102039

    Die Terror-Gewerkschaften wollen ihre eigenen Mitglieder ermorden aus reiner Profit-Gier ihrer Zuwanderungs-Mafia. Die Beiträge im indymedia-Verbrecher-Forum der Gewerkschaften werden von den DGB-antifa-Terror-Schergen geschrieben, die von den Gewerkschaften, DGB und andere bezahlt werden.

    Die LINKS-radikale, verantwortungslose und extrem Deutschen-feindliche Ausländer-Politik ist NUR ein ständiges Zurück-weichen vor dem Feind und skrupelloses Lebens-Gefahr verharmlosendes herum Lügen aus reiner Profit-Gier der Menschenschlepper-Mafia. Das sind KEINE Flüchtlinge die da kommen – die werden dort ermordet, sondern NUR die Täter werden hier eingeschleust, wie in den Gräuel-Videos immer wieder zu sehen ist.

    Anstatt endlich mal verantwortungsbewusst gegen zu lenken, gegen die drohende Gefahr von dieser Sekte und die drohende, Menschenfeindliche und Demokratie-feindliche Gefahr von LINKS, wird nur Menschlichkeit-verachtend, hasserfüllt und Deutschen-feindlich herum-gelogen und NUR aus rein persönlichem Verfolgungs-Wahn und Habgier heraus die Falschen terrorisiert und verhetzt !!!
    .
    .

  12. Offtopic
    Laut Mazyek handelt es sich bei IS um eine Mafiaorganisation, die aus Mordlust und Machtgeilheit und niederen Motive handele, Raub, Menschenhandel usw. (Also nichts was Mohammed nicht auch getan hat) und der Dschihad, der ja ursprünglich „sich anstrengen auf dem Wege Gottes“ (ja genau,beim Töten von Ungläubigen) bedeute, wurde von IS nur gekidnappt und als neue Form des Söldnertums eingesetzt.
    ……
    Das Interview mit dem Taqiyya-Meister kann man sich auf http://www.DW.de reinziehen.

  13. Wer einmal lügt dem glaubt man nicht ,auch wenn er einmal die Wahrheit spricht !
    Diese CSU /CDU glaube ich kein Wort mehr . Auch Wahlen kann man vergessen .
    Die CSU will die Partei der Ausländer sein ,sagen sie .Pah die meinen wohl die Partei der MoamettArschhuKinderf..anbeter ,ha . Die linkischen CDU -Schmarotzerbande kann mir gestohlen bleiben . Ich bereue heute noch die damals gewählt zuhaben .

    Ob Herr Helmes wirklich an diese Jugend glaubt in der CDU/CSU ?

    FDP beleidigt die Freiheit ,ich kann nur hoffen das die Kopfabschneider von den Moslemsbruder ,das sie die FDP zuerst dran nehmen ,vor den Grünen Volkszerstreter.

    Die Politiker Allah Coleur beleidigen jeden Tag unser Deutsches Volk ,wollen uns bevormunden . Deutsche Kinder für Pädophile gefügig machen ,Islamisieren .
    Der gute Peter Helmes hofft immer noch auf ein Wunder ,aber Parteien haben -machen unser Land und Volk kaputt . Wir Deutsche werden wie Dreck behandeln ,getötet von Moslems auf Deutschlands Strassen . Unsere Städte sehen aus wie im Orient ,den diese Hochverräter zulassen .
    Wir wollen Taten sehen und keine Geschwafel mehr .

    Politiker machen Bücklinge vor den Amis ,die diese ISIS UND AlKAIDA erschaffen haben ,die Köpfe rollen nur noch .
    Dies haben deutsche Politiker mit zuverantworten ,auch das moslimische Soldaten in der Bundeswehr sind . 20 Soldaten die in Syrien jetzt mit den Islamischen Kämpfer das syrische Volk bestialisch ermorden . (Junge Freiheit)
    Na ,Bravo .
    Die Volksverhetzer,Volksverräter und SchmarotzerBande sind die Steuergelder nicht wert .

  14. Der desolate Zustand NRWs und anderer Länder in Deutschland ist eine Glanzleistung etablierter Parteien. Allein Berlin ist eine Schande.

    Eines der Superprojekte, das etablierte Parteien als Selbstverständlichkeit seit Jahren, trotz massivem Bürgerprotest, auf ihre Fahnen schrieben und schreiben: Die Grundsteinlegung für Moscheen. Jede Großstadt Deutschlands verfügt über solche in wachsender Anzahl, obwohl P.Vogel die Dichte der Moscheen in Deutschland viel zu niedrig hält, und deshalb erklärt, dass sie, die Muslime, nicht warten können, bis sich irgendwelche Jugendliche in die Moscheen verlaufen, und die Spielhalle verlassen.

    Wuppertal: Die erste Scharia-Polizei Deutschlands geht auf Streife. Die von Salafisten gegründete Truppe soll Jugendliche von dem Besuch von Spielhallen und ähnlichen Vergnügungen abhalten. Die Polizei weist darauf hin, dass das Handeln der Scharia-Polizei bislang nicht strafbar gewesen sei.

    Herr P.Vogel glaubt, Ermahnung nutzt dem Gläubigen.

    So weit haben wir es wieder in Deutschland gebracht – dank der jahrelangen Alleinherrschaft etablierter Parteien.
    Kritiker wie die Partei Die Freiheit sowei PI stehen unter verfassungsschutzrelevanter Beobachtung – in Deutschland entsteht die Gesinnungsdikatatur Islam und Schariakontrollzonen in den Großstädten Deutschlands.
    Dass Frau Claudia Roth hier ihre vornehmste Aufgabe sieht, nichts und niemanden mehr als illegale Erscheinung zu erkennen, hat ihr den Posten der Bundestagsvizepräsidentin eingebracht. Leistung muss belohnt werden.
    Mittlerweile bekommen diese Gestalten den Posten in der Regierung, hinter denen die wenigsten Stimmen stehen, sondern nur die Stimmen, die über das nötige Know how und Kleingeld verfügen.
    Der Steuerzahler rückt mittlerweile auf 0,1% Zinsen auf sein Sparguthaben, wenn er denn nicht gewillt ist ein Risiko einzugehen seine paar Kröten auch noch im Sumpf der großen Politclowns verschwinden zu sehen.
    Krankenhäuser gehen pleite oder sind es schon.
    Auf Westdeutschland Straßen fährt man mittlerweile auf einer Buckelpiste.
    Wo man hinschaut Verschuldungen und Steuerenteignung auf höchstem Niveau.

    Peter Helmes bemerkt korrekt: …Vergleicht man die Summen, die jährlich von unserem Staat an hilfsbedürftige Mitmenschen ausgeschüttet werden (Kranke, Alte, Arbeitslose, kinderreiche Familien usw.), dann sind diese sozialen Hilfen prozentual gesehen lediglich „Peanuts“ gegenüber den internationalen Zahlungen…

    Wir werden am Hindukusch verteidigt, müssen uns für die islamischen Auseinandersetzungen bereithalten, gründen Kosovo dank Nato, dürfen jetzt den verschuldeten Balkanstaaten noch einen „kleinen Beitrag“ spenden und weil das alles noch nicht reicht geben wir der 2.Staatsform des politisch-religiösen Islams noch die Chance, endlich ihren ganzen Müll in unserer direkten Nachbarschaft auch noch völlig frei und ungezwungen auszuleben, unter staatlicher Aufsicht und mit 100%iger Zukunftssicherung ihrer Vorstellungen durch die EU und ihrern Schergen.

    Die Grünen, ehemals für den Tierschutz eingetreten, plädiert für die Etablierung des Abgesangs einer nicht existierenden Gottheit und seines geistig umnachteten Mörderpropheten. Und nur, weil hier der Glaube eines Menschen Vorrang eingeräumt werden soll, was ja schon grundgesetzwidrig ist, können auch Sharia-Kontrolle in bestimmten Zonen Deutschlands nun endlich auch ihre Gesinnungskontrolle auf Deutschlands Straßen ausführen. Nichts Widerrechtliches, war es unter den Nazis auch nicht – und zeigte die erwünschte erniedrigende Wirkung auf das Gemüt beeinflussbarer vieler junger Menschen, die glaubten, wenn sie glauben, was alle anderen auch glauben, auf der richtigen Seite zu stehen. Je mehr es wurden, um so brutaler gingen die Nazis gegen „Ungläubige“ vor.

    Die Menschheit hat sich auf diesem Globus so vermehrt, dass sich unweigerlich Interessengruppen, die über besonders brutale Unterdrückungsmethoden verfügt, einen ganz klaren Vorteil verschaffen hinsichtlich der Beinflussbarkeit der Menschen durch ihre gewaltbereite Gesinnungsdiktatur. Das haben die etablierten Parteien nicht erkannt. Offene Türen für eine der hinterhältigsten politisch-religiösen Diktaturen auf der Grundlage des Korans – über viele Jahre, vom Verfassungsschutz völlig als harmlose mehrheitsbildende Friedensbotschaft für Deutschland eingestuft, deren Kritiker man in Deutschland genaustens staatssicherheitsdienstlich unter Beobachtung stellt.

    Und an das Zitat Barack Obamas angelehnt, dass wir nicht nachlassen sollten NACH DER WELT ZU STREBEN, DIE SEIN SOLLTE – frage ich mich nach seiner Beurteilung des Korans als „heiliges Buch“ welche Welt meint er?
    Wenn er das geistige Korsett des Korans meint, dann kann ich mir erklären warum wir islamisiert werden. Etwas besseres könnte doch den Etablierten gar nicht passieren – wer seinen Kopf verliert, ist aus dem Rennen.

  15. Der Koran ist die Herabsetzung der Aggressionshemmung, da er in seiner gesamten Surenexistenz permanent die Vorbehalte gebenüber Juden, Christen, Un- und Andersgläubigen gebetsmühlenartig dem Koranhörigen über Jahre hinweg als Gehirnwäsche-Technik eines verbrämten Glaubensfriedens so festigt, dass hier keine Lebensgrundlage mehr für einen einzigen friedlichen Gedanken mehr bleibt.
    […]
    Ob und in welchem Ausmaß ein Individumm Aggression zeigt, ist das Ergebnis eines sekundenschnellen, weitgehend automatisiert ablaufenden Abgwägungsprozesses. Die Abwägung erfolgt zwischen einem aggressiven Aufwärtsimpuls (bottom up drive) und einem mäßigendem Abwärtsimpuls (top down control).
    Den aggressiven Aufwärtsimpuls erzeugen die Angstzentren, die Ekelzentren, der Hypothalamus und der Hiranstamm. Der mäßigende Abwärtsimpuls geht vom Präfrontalen Cortes aus. Eine Integration der Impulse findet im Bereich einer Hirnstruktur statt, die sich in der Tiefe der längs verlaufenden Hirnteilungsfurche befindet und dort beidseits wie ein Gürtel von hinten nach vorne zieht. Sie wird als Gürtelwindung bezeichnet (Cingulärer Cortex, abgekürzt CC).
    Die Gürtelwindung beheimatet verschiedene Schattierungen des Ich-Gefühls bzw. des Selbst-Gefühls. Die von einem Individuum tatsächlich gezeigte Aggression ist also das Ergebnis des Zusammenspiels von aggressivem Aufwärtsimpuls, mäßigendem Abwärtsimpuls und der Integration von beiden. INTERESSANT IST, DASS DER MÄßIGEND EINWIRKENDE PRÄFRONTALE CORTEX NUR SO LANGE AKITV IST, WIE EIN INDIVIDUUM ÜBER EINE AGGRESSIVE REAKTION NACHDENKT. WENN DIE ENTSCHEIDUNG ZU EINER REAKTION GEFALLEN IST UND EINE PERSON TATSÄCHLICH AGGRESSIV HANDELT, GEHT DER PRÄFRONTALE CORTEX „AUF TAUCHSTATION“.
    ( Schmerzgrenze (Joachim Bauer )

    Gelesen und von mir, auf die Existenz der Koranlehre und ihre brutalen Auswirkungen bezogen, als einleuchtend und absolut richtig empfunden, denn die Koranaussage, deren permanente stereotype Grundlage auf dem Vernichtungsinteresse alles Unislamischen gerichtet ist, lässt den präfrontalen Cortex der so Belehrten auf Dauer in die Tauchstation gehen.
    Das Nachdenken über aggressive Handlungen infolge auch der Dschihadweisungen des Korans gegenüber dem Nichtislamischen, ist dem Koranhörigen aberzogen. Er ist legitimiert sich noch nicht einmal mehr Gedanken über aggressive Handlungen gegenüber den im Koran zu vernichtenden Existenzen zu machen.

  16. Wir haben doch sowas von Einigkeit und Recht und Freiheit, oder etwa nicht?

    Hört endlich auf die Schuld bei anderen zu suchen.
    Wer hat die Politiker dahin gestellt wo sie sind?
    Wer hat denen die Ermächtigung für ihr Handeln gegeben?
    Wer ist für Einigkeit und Recht und Freiheit zuständig?

    https://michael-mannheimer.net/2014/08/29/amtsgericht-heilbronn-stellt-verfahren-wegen-volksverhetzung-gegen-michael-mannheimer-ein/
    Wer immer noch nicht begriffen hat worum es noch geht, was in diesem Land los ist und wohin der Weg längst gelaufen war und nur noch hinführt, der kann beruhigt auf seine Vernichtung warten und sollte sich nicht wundern wenn …..usw.

    Ich z.B. habe die da oben nie gewählt und würde noch anderes tun um MEIN LAND wieder zu bekommen, obwohl es für D-Land schon zu spät ist und mit der handvoll „Patrioten“ ist eh kein Blumentopf mehr zu gewinnen.

    Die Deutschen tun mir ja so Leid, ….. nicht für ihr verschwinden, für ihre Blödheit.

    Das deutsche Volk wähnt sich zu zivilisiert, intelligent und gebildet,
    als das es glaubt/glauben könnte sich retten zu müssen.
    Und, die Lakaien der Macher glauben mit davon zu kommen. (lolilol)

    Früher gab es in jedem Dorf den sogenannten Dorftrottel, heute ist das der Normale!

    Einigkeit, Recht, Freiheit, puuh da bin ich aber froh daß es das gibt, nur für wen??? 😉

  17. @ Michael Mannheimer

    Der böse Wolf
    Donnerstag, 4. September 2014 16:20

    Wenn ich die Website http://www.conservo.wordpress.com aufrufe, komme ich als Erstes vom Regen in die Traufe. Schönen Dank und Auf Wiedersehen.

    MM. Können Sie das bitte präzisieren? Ich hab nicht verstanden, was Sie meinen. Danke

    Wenn man oben genannten Link aufruft erscheint zunächst ein dickes Emblem der „AfD“. Das ist die Traufe. „CDU“ ist der Regen.

    MM. Warum nicht gleich so erklärt? Jetzt versteht jeder, was Sie gemeint haben.

  18. @ Der böse Wolf 20
    Der Artikel von Conservo über die Verfahrenseinstellung wegen Volksverhetzung, die ein Imam Michael Mannheimer anlasten wollte, ist hervorragend.
    Die Existenz der AfD sagt doch ganz klar aus, dass die CDU/CSU etwas falsch gemacht hat, sonst gäbe es diese Partei doch gar nicht.
    Ihre Angst, dass wir vom Regen in die Traufe kommen könnten, ist berechtigt – aber was kann heute eine Partei in der EU überhaupt noch zugunsten des Wählers verändern? Sich selbst abschaffen:-)

  19. Wenn Wahlen was verändern würden, wären sie längst verboten.
    Freiheit & Demokratie müssen jetzt verteidigt werden, da sie einem nicht so einfach „gegeben“ werden, bzw. wir tatenlos mit ansehen, wie sie uns nach und nach geraubt werden. Was haben unsere Vorfahren noch dafür gekämpft.
    Unsere Kinder und Kindeskinder werden einmal auf unsere Gräber pixxen.

    Wer Freiheiten aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit. Benjamin Franklin
    …oder verliert am Ende beides…

  20. Und wenn ich es nochmal und immer wieder durchdenke, ich komme zu dem eindeutigen Schluss: Es wäre ab 11.September 2001 die Pflicht der Deutschen Politik gewesen, den Islam in seine Schranken zu weisen.
    Aber das Gegenteil ist passiert, nämlich nichts. Während die islamische Welt Freudentänze über die martialische Handlungsweise ihrer Glaubensgenossen aufführte, die tausende Menschen lebend in Beton goss, so habe ich selbst in Deutschland die Freude darüber durch Talibankäppchen tragende Gestalten erlebt, und werde dies niemals vergessen. Und hier hat die CDU/CSU den überlebenswichtigen Zeitpunkt verpasst, eine Mörderkultur auszuschaffen, die sich hier eingenistet hat, dank ihrer Hilfe, und war nur mit ihren parteiinternen egoistischen Bestrebungen beschäftig.
    Es wäre so dringend eine der härtesten Maßnahmen, die ein Staat gegenüber Einwanderern durchsetzen hätte können, erforderlich gewesen – und nichts, aber auch gar nichts als die massive Steigerung der Einschleusung dieser Koranhörigen und ihrer völligen geistig-seelischen Abartigkeit wurde gefördert.

    WER NEU ANFANGEN WILL, SOLL ES SOFORT TUN, DENN EINE ÜBERWUNDENE SCHWIERIGKEIT VERMEIDET HUNDERT NEUE.
    Konfuzius

    Und jetzt werden es MILLIONEN NEUE.

    Eine C-Partei und ihr Liebe zum Islam. Wenn jemals Jesus den Koran zu lesen bekommt, was würde er sagen?
    Die CDU/CSU kann mich mal. Mir reicht es.

  21. Gerhard M #8
    Donnerstag, 4. September 2014 19:25

    @ un Beug Samer
    Ich gebe dir nur bedingt recht.
    =======================
    .
    .
    Wenn du das „Unmögliche“ ausgeschlossen hast,
    dann ist das, was übrig bleibt,
    die „Wahrheit“,
    wie „unwahrscheinlich“ sie auch ist.

    Sir Arthur Conan Doyle

  22. @ Lethe 20

    Die „AfD“ verdankt ihre Existenz dem Versagen der „CDU“. Das stimmt. Aber wie es bisher aussieht, ist die „AfD“ nicht die Lösung des Problems, allenfalls in unwesentlichen Teilbereichen, sondern eher ein neues Problem, weil sie immer noch viele rechte Wählerstimmen den wirklich rechten Parteien wegnimmt.

    Ich habe mal auf einem anderen Blog geschrieben, das Nützliche an der „AfD“ könnte eher sein, dass sie das linke Parteienspektrum weiter splittet, wenn die rechten Wähler wirklich rechts wählen.

    Im Programm der „AfD“ findet sich nicht mal ein Punkt zur Verbesserung der Kriminalitätsbekämpfung, etwa nach dem „Null-Toleranz-Prinzip“, mit dem z.B. die Kriminalität in der New Yorker Subway um 2/3 zurückgegangen ist. Pro und DF haben das im Programm. Damit ist für mich klar, wen ich wähle oder nicht wähle. Das habe ich auch dem AfD-Landesvorsitzenden meines Bundeslandes mitgeteilt. Vielleicht tut sich irgendwann mal was. Schaun‘ mer mal, dann sehn‘ mer schon.

  23. @ Lethe

    Die CDU-Basis in meinem Kaff ist übrigens genauso islamkritisch – nein – Islamfeindlich*, wie wir hier. Die Linksversifftheit der „CDU“ wird auch wahrscheinlich beendet sein, wenn IM-Erika weg ist und sich bei Nürnberg 2.o verantworten muss.

    * Einer kriminellen, faschistischen und rassistischen Ideologie kann man als aufrechter, zivilisierter Mensch nicht kritisch gegenüber stehen, sondern nur feindlich.

  24. @ 27 Der böse Wolf
    Ihrer Aussage: * Einer kriminellen, faschistischen und rassistischen Ideologie kann man als aufrechter, zivilisierter Mensch nicht kritisch gegenüber stehen, sondern nur feindlich.*
    stimme ich uneingeschränkt zu.

Kommentare sind deaktiviert.