Islamgelehrter: „Dhschihad und das Töten sind das Haupt des Islam. Wenn man sie herausnimmt, enthauptet man den Islam“

Das Märchen vom Islam als Friedensreligion ist eine der erfolgreichsten Lügen der Menschheitsgeschichte. Seit 1400 Jahren zieht der Islam eine blutige Spur durch die Welt. Während seine Krieger Allahs Millionen Menschen abschlachteten, betonten gleichzeitig Islamgelehrte, dies habe nichts mit dem Islam zu tun. So war es vor 1000 Jahren in Indien (80 Millionen Hindus und 35 Millionen Buddhisten wurden von arabischen und türkischen Heeren hingemetzelt), so war es, als der Islam das Reich der Perser überrannte und deren Religion abschaffte (Zoroastrier), so war es, als die Türken Ost-Rom (Byzanz) eroberten – und so ist es heute. Menschen scheinen aus der Geschichte nicht zu lernen. Doch wir echten, freiheitsliebenden und patriotisch gesinnten Europäer werden alles Menschenmögliche tun, dass unser Kontinent nicht in die Hände dieser barbarischen Religion fällt. MM

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. Sehr geehrter Herr Mannheimer

    Sie haben Recht,wie immer!
    Aber. Der letzte Satz sollte so lauten:

    Doch wir ECHTEN Europäer ,
    nicht die MultiKultiBunti-Antideutsche-Gutmenschen,
    werden alles Menschenmögliche tun, dass unser Kontinent nicht in die Hände dieser barbarischen Religion fällt.

    Dann stimmts. 🙂

    MM:Ihr Wunsch war mein Befehl!

  2. Unter das Menschenmögliche tun, wird auch ein

    Krieg sein.

    +++++

    Und wenn die Moslems meinen stark genug zu sein,

    dann werden sie damit beginnen.

    Und sie werden diese Auseinandersetzung zu früh

    beginnen.

    Also.

    Wir sind gewarnt.

  3. Wenn man aus dem Koran alle Gewaltsuren entfernt bleibt ein Heft, dünner als alle italienischen Heldensagen oder ein englisches Kochbuch über.

    Persönlich bin ich dafür den Koran wie „Mein Kampf“ auf den Index zu setzen und samtliche Hasstempel der faschistischen, rassistischen und frauenfeindlichen Ideologie namens Islam in unseren Landen zu enteigenen und zugunsten der Opfer von mohammedanischen Schlägern zu verwerten.

  4. “Dhschihad und das Töten sind das Haupt des Islam. Wenn man sie herausnimmt, enthauptet man den Islam”

    Es ist wahr,
    auch wenn Mazyek versucht,
    einem ein Gartenhäuschen an die Backe zu labern.
    Warum tut ein intelligenter Mensch so etwas?
    Er hat auf das Pferd „Islam“ gesetzt,
    dies bedeutet sein Einkommen.
    Mazyek hat ein Problem.
    Ein gewaltiges Problem.

    MM. Mazyek hat kein Problem. Er ist Moslem – und ein Meister der Täuschung über den wahren Islam. Wenn es hier für ihn eng wird, wird ihn jedes islamische Land aufnehmen und für den Rest seines Lebens fürstlich entlohnen für seine Wühlarbeit, die er in Deutschland für den Islam geleistet hat…

  5. Wie war es mit Indonesien?- Ein wirklich netter und gebildeter Jordanier, Weintrinker, meint, dass Indonesien über den Handel muslimisch wurde. Nicht!!!!!! über Krieg. Wer weiß was? Meine Nachforschungen haben nichts Eindeutiges ergeben.

  6. Danke herr Mannheinmer für Ihren Kommentar zu Mazyek in Nr.4… Schlau ist dieses islamische U-Boot der FDP wenn er weiter frisst erlebet er die Früchte seiner Wühlarbeit nicht mehr.

  7. @ PeterT #5

    „“Islamisierung

    Sumatra

    Der Islam erreichte Sumatra erstmals im 10. Jahrhundert durch arabische Händler. Mit den Händlern kamen auch Islamgelehrte, die ihre arabische Kultur…

    Java

    Um 1475 wurde mit Demak das erste islamische Fürstentum auf Java gegründet. Für die Geschichte Javas war von großer Bedeutung, dass 1527 der Sultan von Demak das letzte größere hindu-buddhistische Königreich von Majapahit vernichtete…

    Mit dem Aufstieg Demaks begann die Blütezeit der Walis, der „Gottesfreunde“, die durch ihre Lehrtätigkeit, nicht selten jedoch auch als kämpferische Glaubenshelden den Islam über die Küstengebiete Javas hinaus im Inland zu verbreiten begannen…

    Das Verhältnis zwischen Herrschern und den Vertretern des Islam schwankte aber stark in Mataram. Agungs Sohn und Nachfolger Amengku Rat I (1646-1677) ließ, wie die Berichte sagen, 6.000 islamische Lehrer (kiyai) ermorden…

    Von Sumatra und Java aus gelangten auf friedlichem und militärischem Weg außerdem Lombok sowie Ost- und Südostborneo unter islamischen Einfluss…““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Islam_in_Indonesien#Geschichte

  8. Druck auf die Tränendrüse – werden ja furchtbar schlecht behandelt in Österreich, die armen Moslems:

    http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/3866105/Misstrauen_Wie-Muslime-unter-IS-leiden?offset=0&page=1

    Aber die Leser haben leider nicht so viel Mitleid, wie der Artikelschreiber es sich wünscht.

    zB ein Kommentar:
    Ich wünsche mir eine Gesellschaft ohne Allah, ohne Mohammed, ohne Islam, ohne Koran, ohne Islamisten, ohne Salafisten, ohne Jihadisten, ohne Selbstmordattentäter, ohne Autobomber, ohne Moscheen, ohne Minarette, ohne Muezzine, ohne Wallfahrten, ohne Mekka, ohne Koranschulen, ohne Imame, ohne Gebetsteppiche, ohne rituelle Waschungen, ohne Hassprediger, ohne Freitagsgebete, ohne Niederwerfungen (Gebetshaltung), ohne Islamunterricht, ohne Terror, ohne Hass und Gewalt, ohne Enthauptungen, ohne Heilige Kriege, ohne Christenverfolgung, ohne Judenhass, ohne Sklaverei, ohne Migrantenkriminalität, ohne Sozialschmarotzer, ohne Integrationsverweigerer, ohne beleidigte oder fordernde Muslime, ohne Burkas, ohne Kopftücher, ohne Frauenunterdrückung, ohne Zwangsheiraten, ohne Ehrenmorde, ohne religiöse Intoleranz, ohne kulturelle „Bereicherung“, ohne Zwangsbeschneidung, ohne Scharia, ohne Fastenbrechen, ohne Zuckerfest, ohne Ramadan, ohne Kinderheiraten, ohne Auspeitschungen, ohne Steinigungen, ohne Zwangsamputationen (Handabhacken, Fußabhacken), ohne Strafen für Blasphemie (Gotteslästerung), ohne Todesstrafen für Apostasie (Austritt aus dem Islam), ohne Todesstrafen und ohne solche unterwürfigen Politiker, wie wir sie haben.

  9. „MM. Mazyek hat kein Problem. Er ist Moslem – und ein Meister der Täuschung über den wahren Islam. Wenn es hier für ihn eng wird, wird ihn jedes islamische Land aufnehmen und für den Rest seines Lebens fürstlich entlohnen für seine Wühlarbeit, die er in Deutschland für den Islam geleistet hat…“

    Er hat ein Problem,
    mit sich selbst,
    (spätestens)zu dem Zeitpunkt, wo man im allgemeinen Farbe bekennen muss ohne die „üblichen“ Hintertürchen innerhalb des größten Teils der Lebensspanne.

    Den „Moslem“ nehme ich ihm nicht ab,
    (Entsprechendes gilt „selbstverständlich“ auch für viele „schwarzbekittelte Monstranzenträger“,
    die sich „christlich“ nennen, in einer wirtschaftlichen Nische
    (Zwangseintreibung der Kirchensteuer durch den Staat)
    ihrem (Maden-)Dasein frönen,
    wie für andere Religionen.
    Natürlich darf man nicht alles über einen Kamm scheren, dies wäre genüber jenen unrecht,
    die ihren ehrlichen Glauben leben.
    So etwas soll´s geben.

  10. „Den “Moslem” nehme ich ihm nicht ab,…“

    Ich denke, er hat die Borteile eines totalitären
    Systems erkannt, welches nicht in Frage gestellt werden darf.

    Den Vorteil des Missbrauch Gottes
    (so man daran glaubt)
    haben in der Geschichte der „Krone der Schüpfung“ schon viele langem lange vor ihm entdeckt,
    „die Nummer eins“ ist die höchste Instanz,
    die Gläubigen spuren, dass es eine wahre Freude ist für die Boten, Dolmetscher und Interpreten des Göttlichen Wortes.

  11. Ich denke, er hat die Vorteile…

    haben in der Geschichte der “Krone der Schöpfung” schon viele lange, lange vor ihm entdeckt,…

  12. …was ich aber urspünglich meinte ist Folgendes:

    Er wird zunehmend Probleme haben,
    sich und vor allem anderen
    “einen friedlichen Islam”
    (sowie dessen “Missbrauch”)
    zurechtzulügen.

  13. @ Handyverweigerer 1.
    Dann aber hurtig, mit Wuppertal sind die Ratten aus ihren Löchern gekrochen, die Uhr hat zwölf geschlagen und nur eine handvoll haben es gehört.
    Was kommt danach? Doch nur Aburteilung und dem Vollziehen des Urteils.
    Und Scheißegal ob wir in einem Rechtsstaat oder nicht leben.
    Wieviel Rechtsstaat gibt es eigentlich noch für einen DEUTSCHEN???
    Z.B.
    https://michael-mannheimer.net/2014/09/02/von-kopftretern-und-gesetzes-schwaechen-2/#comments
    Oder ein Vorgeschmack was noch kommt, weil sich auch unsere Polizei immer mehr zurückzieht:
    http://www.kybeline.com/2014/09/04/grossbritannien-staat-sagt-opfern-sie-sollen-doch-selber-ermitteln/

    Große Worte sind nur dann groß wenn dahinter auch die Leute dafür stehen, die sie ja irgendwie in’s praktische umsetzen sollen/müssen/können/wollen.
    Wie bei den Gesetzen, wenn da keiner ist der mich anhält weil ich viel zu schnell bin, dann rase ich ohne Konsequenzen bei 30 mit 80 weiter und wenn da keiner im Weg steht, weil er sich wie ein Karnickel mit Knittel in der Hose vom Acker macht, dann kann ich auch immer noch schneller werden.
    Danke für die freie Fahrt!

    „Das große Problem ist die Gewaltlosigkeits- Indoktrination, die wir seit ca. 70 Jahren unterzogen werden.
    Es wird eine Utopie über die Medien generiert, welche behauptet jede Art von Gewalt sei schlecht, insbesondere Verteidigung. Wenn sich ein Deutscher Verteidigt, passiert es ganz schnell das er die volle härte der BRiD Gerichte zu spüren kommt.
    Und es wird behauptet alle Probleme könnte man durch reden beheben, und wenn es ganz dramatisch wird, dann darf man demonstrieren. Natürlich aber erst dann, wenn man sich die Genemigung von dennen eingeholt hat, gegen die man da demonstrieren möchte.
    Ich sag mal, demontrieren ist für den A… und bewirkt gar nichts,“
    Das habe ich auf einer anderen Seite gefunden, nur den letzten Satz habe ich weggelassen, weil er genau das sagt was zu tun wäre und das ist ja verboten oder so und würde zensiert werden, weil es auch immer noch keiner Wahr haben WILL (wir sind ja siffilisiert oder wie das heisst und Innerleckuell überlegen.
    In der Kiste sind auch wieder alle gleich, nur der eine liegt schneller drin weil er sich für was besseres hielt und wider der Natur handelte.

    Ist das alles Blödheit oder Absicht? Das kann doch nicht wahr sein!

    Sehen wir zu, daß wir unsere Rübe auf dem Hals behalten, aber dafür muß viel mehr und anderes getan werden, denn nach: der klügere gibt nach,….. kommt der Dümmere hat das kürzere ….. gezogen.

    Der Mensch hat sich etwas „aufgebaut“ das er nicht mehr halten kann (weil es unter anderem, eben Menschegemacht und nicht Natürlich ist), in der Natur gibt es kein gut oder böse, da gibt es nur: Ich fress dich jetzt oder du wehrst mich erfolgreich ab und das bei jeder Intelligenz, nur der Mensch glaubt sich ja als was besseres, weil er jedes Jahr z.B. ein neues Outfit hat und sich ein Auto mit 150 PS leisten kann obwohl er in einer Großstadt lebt aus der er nur mit dem Flugzeug mal rauskommt.
    Der Mensch ist dem friedlichen, Umweltgerechtem, logischen Zusammenleben noch weiter entfernt wie dem ersten Menschen als er noch auf dem Baum lebte, weil er es einfach (noch) nicht will und kann.

    Erst wenn ALLE Frieden haben wollen und der Egoismus verschwunden ist (wenn das möglich ist, denn das Geld und die Macht ist die größte Verlockung), und das in jeder Beziehung, erst dann sind wir auf dem Weg das zu finden was wir alle wollen, ob in diesen oder jenen „ismus“, dann klapps auch mit den Nachbarn.

    Bis dahin aber sind noch ein paar … Tote zu beklagen.
    Wenn wir dann noch da sind.

  14. Bin ich ein Nazi, wenn mir der Klang von Kirchenglocken (und sei es eine Totenglocke) besser gefällt als das Geplärr eines Muezzins?

  15. OT

    „“Gute Nacht Deutschland?

    Straßenschläger Fadi Saad – hier bei einer Lesung vor türkischstämmigen Jugendlichen – wird nun also Polizist in Berlin. Cool! Wir lassen uns nicht mehr von den sozialen Konstrukten eingrenzen! Der arme Fadi wurde von unserer archaischen Gesellschaft in die Rolle des bösen Straßenschlägers und Kriminellen gedrängt. Jetzt ist er ein Lieber und grinst nett in die Kamera. Zu schüchtern ist der kleine Fadi, deshalb hat er seinen CDU-Onkel Kriminalhauptkommissar Karlheinz Gärtner mitgebracht. Auch die Mitarbeiter des Quartiersmanagement sind voll des Lobes, soweit der Tagesspiegel…““
    http://www.pi-news.net/2014/09/gute-nacht-deutschland/

    +++

    Jedem Moslem ist per Koran und Hadithe eingeimpft, Nichtmoslems zu belügen, betrügen, über den Tisch zu ziehen, auszunehmen und zu bekriegen, bis die ganze Welt islamisch sei.

    Darf Fadi Saad als Moslem mit Suchhunden in Berührung kommen??? Hunde sind doch haram!

    Was macht Fadi Saad im Ramadan? Blau?

    Jeder Moslem im deutschen Polizei- oder anderen Staatsdienst bedeutet ein weiteres Stück Installierung der SCHARIA:

    Halal-Fraß, Islam-Gebetsräume, islamisch korrekt ausgerichtete WCs, islamische Fußwaschanlagen usw., Kopftuchfrauen, Verbot der Islamkritik!

    Jeder Moslem im deutschen Polizei- oder anderen Staatsdienst bedeutet Da’wa: Ruf/Einladung zum Islam, Werbung/Propaganda für den Islam!

    Jeder Moslem im deutschen Polizei- oder anderen Staatsdienst bedeutet SCHARIA-/RELIGIONSPOLIZEI:
    Wie sich deutsche Polizisten oder andere Staatsdiener gegenüber Moslems zu verhalten, wie sie gegenüber islamischen Delinquenten oder Kunden aufzutreten haben, was sie zu denen sagen dürfen und was nicht, wie männliche Staatsdiener Musliminnen gegenüber auftreten dürfen und wie nicht, wie sie sich islamisch züchtig kleiden müssen usw.

    Weitere Gefahren sind Verbrüderung mit muslimischen Kriminellen und erhöhte Bestechlichkeit.

    Zusätzlich lernt jeder Moslem – auf deutsche Staatskosten – in unserer Polizei oder bei der Bundeswehr sein Handwerk, das ihn zum islamischen MILIZIONÄR gegen unsere Gesellschaft befähigt: Er lernt offiziell zu schießen und trägt Waffen!!!

    +++

    HISBA(H)
    Hisba ist die Pflicht jedes Muslims, zu gebieten, was recht ist und zu verbieten, was verwerflich ist. Dies geschieht in Anlehnung an die im Koran mehrfach geforderte Norm, das Rechte zu gebieten und das Verwerfliche zu verbieten (siehe Suren 3,110; 7,157; 9,71; 9,112; 22,41).

    +++

    Hidschab-Azubi bei der Stadt:
    http://www.guetersloh.de/servlet/picturepool/imageprovider?uid=45214
    (Die im schw. Hosenanzug ist die Bürgermeisterin, SPD)

    “Bürgerfreundlichkeit ist Grundtugend bei der Stadtverwaltung” (guetsel.de)
    http://www.guetersloh.de/servlet/picturepool/imageprovider?uid=60472
    (Zoomen Sie sich das Bild größer: Kopftuchtussi hinter der Bürgermeisterin, letztere im roten Kostüm mit roten Schuhen)

    +++DER ISLAM DARF NICHT ALS RELIGION ANERKANNT WERDEN, genau wie Scientology und Kannibalen-Religionen auch nicht!!!

    +++KEINE MUSLIME IM DEUTSCHEN STAATSDIENST!!!

  16. Tausende nicht moslemisch Ausländer in Deutschland wollen diese moslemische Höllenbrut auch nicht. Wer kann diese Menschen eigentlich schützen wenn noch mehr von diesen Mordbrennern hier das Maul aufreisen.

    In Thailand machen Muslime Jagd auf “ungläubige” Buddhisten, Thailand: Jihad gegen Almosen sammelnde buddhistische Mönche. Muslime in Bangladesch zünden buddhistische Tempel an.
    Philippinen: Medien schweigen während Muslime 60.000 Christen vertreiben, Day 1 – Muslim Rebel Attack Shuts Down Philippine City ZAMBOANGA, Philippines sieh Video : http://www.youtube.com/watch?v=CIX2OhbotT8

  17. So jetzt mal Biblisch gegen die Heiden.

    In der Bibel sagt Jesus die schon genannten Verse, und sie treffen auch zu, wenn man ein Jünger Jesu ist und alleine und für Jesus unterwegs ist.

    Wird jedoch die Familie, Frau und Kinder angegriffen und wiederholt sich der Angriff trotz mehrmaliger Vergebung und Stillehaltens immer wieder, so darf auch der Christ sich selbst verteidigen.
    Er muss sich dabei jedoch stets auf den Heiligen Geist verlassen und darf seine Mittel nur so wählen, wie es ihm Gott gewährt.

    So offenbarte es Gott dem Propheten Joseph Smith:

    23 Nun spreche ich zu euch in bezug auf eure Familien: Wenn die Menschen euch oder eure Familie einmal schlagen und ihr es geduldig tragt und sie nicht schmäht, auch nicht nach Rache trachtet, so werdet ihr belohnt werden;

    24 tragt ihr es aber nicht geduldig, dann wird es euch so angerechnet werden, als sei es euch mit einem rechten Maß zugemessen worden.

    25 Und weiter: Wenn euer Feind euch zum zweitenmal schlägt und ihr euren Feind nicht schmäht und es geduldig tragt, so wird euer Lohn hundertfach sein.

    26 Und weiter: Wenn er euch zum drittenmal schlägt und ihr es geduldig tragt, so wird euer Lohn euch vierfach verdoppelt werden;

    27 und diese drei Zeugnisse werden gegen euren Feind stehen, wenn er nicht umkehrt, und werden nicht ausgelöscht werden.

    28 Und nun, wahrlich, ich sage euch: Wenn jener Feind meiner Vergeltung entrinnen soll, so daß er nicht vor mich zum Gericht gebracht werde, so müßt ihr zusehen, daß ihr ihn in meinem Namen davor warnt, noch jemals über euch zu kommen, auch nicht über eure Familie, selbst eure Kindeskinder bis zur dritten und vierten Generation.

    29 Und wenn er dann über euch oder eure Kinder oder eure Kindeskinder bis zur dritten und vierten Generation kommt, habe ich deinen Feind in deine Hände gegeben;

    30 und wenn du ihn dann noch verschonst, wirst du für deine Rechtschaffenheit belohnt werden, ebenso deine Kinder und deine Kindeskinder bis zur dritten und vierten Generation.

    31 Doch ist dein Feind in deinen Händen, und wenn du ihm gemäß seinen Werken vergiltst, bist du gerechtfertigt; wenn er dir nach dem Leben getrachtet hat und dein Leben durch ihn gefährdet ist, so ist dein Feind in deinen Händen, und du bist gerechtfertigt.

    32 Siehe, dies ist das Gesetz, das ich meinem Knecht Nephi und deinen Vätern Joseph und Jakob und Isaak und Abraham sowie all meinen Propheten und Aposteln in alter Zeit gegeben habe.

    33 Und weiter: Dies ist das Gesetz, das ich den Meinen in alter Zeit gegeben habe, daß sie gegen keine Nation, kein Geschlecht, keine Sprache oder kein Volk zum Kampf ziehen sollten, außer ich, der Herr, geböte es ihnen.
    Source:
    http://scriptures.lds.org/de/dc/98/14,25

Kommentare sind deaktiviert.