Globale Dschihad-Offensive des Islam: Wir stehen mittem im Dritten Weltkrieg. Nur keiner spricht davon




IEP global terrorism index top 10.png

Oben: Muslimische Terroanschläge zwischen 2002-2011
Quelle: http://wikiislam.net/wiki/Muslim_Statistics_-_Terrorism

 ***

Mörderische Großanschläge in New York, Washington, London, Madrid, Moskau, Bali, Kenia, Mumbai u.a.. Ein einziger dieser Großanschläge hätte vor hundert Jahren genügt, um dem Verursacher – dem Islam – den globalen Krieg zu erklären. Doch heute ist es umgekehrt. Der Islam hat dem Rest der Welt den Vernichtungskrieg erklärt und befindet sich in seinem ersten globalen, weltumspannenden Dschihad seiner Geschichte. finanziell bestens ausgestattet mit Billionen (sic!) an Petrodollars, personell ebenfalls bestens aufgestellt mit seinen Millionen muslimischen Emigranten, die sich in fast allen westlichen Staaten niedergelassen, dort Tausende Moscheen und Hunderte subversive Islamvereine gegründet und längst politisch strategische Posten besetzt haben, haben die Muslime der Welt den globalen Krieg erklärt. Seit 9/11 hat der Islam bis zum heutigen Tag über  23.000 Terroranschläge in über 60 Ländern der Welt verübt.  Zur Erinnerung: Am ersten Weltkrieg waren 40 Staate beteiligt, am zweiten Weltkrieg 57 Staaten. Die Herrschaft über die gesamte Welt ist DAS Ziel des Islam. Westliche Journalisten, die uns dies verheimlichen, sind in meinen Augen die gleiche Sorte von Verbrechern wie jene, die vor Jahrzehnten die Welt vor den Expansionsbestrebungen der NationalSOZIALISTEN und den Hitler’schen Judenhass zu beschwichtigen versuchten. MM

***
Geschrieben von: Thomas Böhm ,12. September 2014

Mitten im Religionskrieg

Es geht weiter und es wird dramatischer. Wir befinden uns mitten in einem Religionskrieg, der am 11. September vor genau 13 Jahren seine ersteEskalationsstufe erreicht hat und mittlerweile die ganze Welt in Atem hält. Die Provokations-Strategie der Islam-Führer hat gegriffen. Das „Deutsch Türkische Journal“ schreibt:

US-Präsident Barack Obama will die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) mit einem internationalen Militärbündnis zerstören. Vor dem Jahrestag der Anschläge vom 11. September kündigte Obama am Mittwochabend (Ortszeit) eine Ausweitung der im Irak begonnenen Luftangriffe auch auf Syrien an. Moderate syrische Rebellen sollen außerdem mehr Militärhilfe erhalten…

«Unser Ziel ist klar: Wir werden IS mit einer umfassenden und andauernden Anti-Terror-Strategie schwächen und letztendlich zerstören», sagte Obama in einer Rede an die Nation. In einer unsicheren Welt sei amerikanische Führung die feste Größe.

Nach langem Zögern Obamas bedeutet die Ankündigung einen Kurswechsel im Vorgehen gegen die selbst ernannten Dschihadisten. Der Kampf werde angeführt von den USA und gestützt auf ein breites Bündnis aus Partnern in Europa und dem Nahen Osten, sagte er. Der Präsident stimmte die Amerikaner auf einen langen Einsatz ein: «Es wird Zeit brauchen, einen Krebs wie IS auszurotten», zitiert ihn die dpa.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/09/504717/obama-beginnt-anti-terror-krieg-gegen-is-angriffe-auch-in-syrien/

Dass die „Partner im Nahen Osten“ etwas anderes im Schilde führen, bleibt unerwähnt. Den Machthabern islamischen Staaten geht es nämlich nicht so sehr darum, ein Kalifat zu verhindern, weil ihnen die Ideologie nicht schmeckt. Nein, sie verteidigen ihr Territorium und ihre sprudelnden Ölquellen, die für ihren Reichtum sorgen.

Doch der amerikanische Präsident musste handeln, weiß er doch, dass der Islam-Terror, wie damals schon, vor seiner Haustür nicht anhält:

Obama warnte, dass die IS-Kämpfer neben dem Nahen Osten bald auch zu einer Gefahr für die USA heranwachsen könnten. «Obwohl wir noch keine spezielle Verschwörung gegen unser Heimatland entdeckt haben, haben IS-Anführer Amerika und unsere Verbündeten bedroht.» Er bezog sich dabei auch auf die Enthauptung der beiden US-Journalisten James Foley und Steven Sotloff. Der Fluss Tausender ausländischer Kämpfer müsse gestoppt und die Geldquellen der IS-Terroristen ausgetrocknet werden. Die humanitären Einsätze zum Schutz von Minderheiten und Flüchtlingen sollten fortgesetzt werden.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/09/504717/obama-beginnt-anti-terror-krieg-gegen-is-angriffe-auch-in-syrien/

Die bösartige Krake streckt, unterstützt durch die Blindheit vieler europäischer Politiker ihre Finger mittlerweile in alle Richtungen aus:

Die Terrororganisation „Islamischer Staat“ – kurz IS – hat eine Propaganda-Maschinerie entwickelt, die immer skurrilere Auswüchse hervorbringt. Der neueste Videoclip der Terrorgruppe untermauert die bizarren Welteroberungspläne – es zeigt, wie IS die italienische Hauptstadt Rom erobert. In einer Animation prangt eine Flagge der Terroristen auf einer Säule, direkt neben dem wohl bekanntesten Wahrzeichen Roms: dem Kolosseum.

http://www.focus.de/politik/videos/bizarre-herrschaftsplaene-dieses-video-zeigt-is-terrormiliz-will-teile-europas-erobern_id_4125499.html

Es ist wirklich ein Dilemma. Man muss diese Islamisten militärisch bekämpfen, eine andere Sprache verstehen sie nicht. Gleichzeitig warten sie nur darauf, angegriffen zu werden. Die „Frankfurter Rundschau“ kommt dabei zu einer richtigen Erkenntnis:

Selbst wenn eine internationale Koalition der Willigen unter Führung der USA zustande kommen sollte, selbst wenn Staaten wie Saudi-Arabien und die Türkei mitmachen, lässt sich eines doch bereits sagen: Der Einsatz des Militärs wird die Terrorgruppe schwächen, vernichten wird er sie nicht. Auch die Grundlage für den Terrorismus wird damit nicht beseitigt. Sollte, was hoffentlich nicht geschehen wird, demnächst eine US-Bombe syrische Zivilisten töten, wird IS lauthals schreien, die amerikanischen Ungläubigen führten einen Vernichtungsfeldzug gegen die Sunniten. Das dürfte den Zustrom von Dschihadis aus Europa und Amerika noch erhöhen.

http://www.fr-online.de/meinung/obama-gegen-is-obamas-wunschdenken,1472602,28386462.html

Die Zahlen sprechen für diese These:



Der US-Auslandsgeheimdienst CIA schätzt die Zahl der Dschihadisten im Irak und Syrien auf “20.000 bis 31.500? und damit deutlich höher als zuletzt angenommen. Das gehe aus einer neuen Einschätzung hervor, die auf Geheimdienstberichten von Mai bis August basiere, erklärte CIA-Sprecher Ryan Trapani am Donnerstag (Ortszeit). Seit der Ausrufung eines “Kalifats” Ende Juni durch die Extremistengruppe Islamischer Staat (IS) in den von ihr kontrollierten Gebieten habe diese verstärkt Kämpfer rekrutiert. Ein weiterer Grund seien die “Erfolge auf dem Schlachtfeld. Zudem habe die Miliz zusätzliche Informationsquellen erschlossen.

Ein großer Teil der Kämpfer wird wohl im Ausland rekrutiert. Wie CNN unter Berufung auf das CIA berichtet, habe der IS etwa 15.000 ausländische Mitglieder in seinen Reihen. Davon kämen rund 2000 aus den westlichen Ländern. Insgesamt sollen die Dschihadisten aus 80 verschiedenen Ländern stammen.

http://www.focus.de/politik/ausland/nahost/zustrom-ungebrochen-cia-bestuerzt-so-viele-dschihadisten-kaempfen-fuer-den-is_id_4127380.html

Aber wer sind die fanatischen Anhänger, die sich so schnell wie möglich und auf direktem Weg in den Himmel schießen möchten? Dazu haben die „Deutsch Türkischen Nachrichten“ eine Analyse für uns:

Die meisten Islamisten aus Deutschland, die sich militanten Gruppen in Syrien angeschlossen haben, sind eher ungebildet. Einer bislang unveröffentlichten Analyse im Auftrag der Innenministerkonferenz zufolge hat nur jeder vierte von ihnen einen Schulabschluss. Gemäß der Studie, die der «Berliner Morgenpost» (Donnerstag) vorliegt, brachten sechs Prozent eine Ausbildung zu Ende, ein Studium zwei Prozent…

Elf Prozent der «Dschihad-Touristen» waren Frauen. Die Jüngsten unter den Islamisten waren bei der Ausreise nur 15 Jahre, der Älteste 64 Jahre alt. Jeder Dritte der Islamisten stammt aus der Gruppe der 21- bis 25-Jährigen. 20 Prozent waren arbeitslos gemeldet. Einer Beschäftigung gingen nur zwölf Prozent nach, die meisten mit einem Job im Niedriglohnsektor.

In Deutschland wurden rund 60 Prozent geboren, als Geburtsländer folgen Syrien (8 Prozent) und die Türkei (6 Prozent). Einen deutschen Pass haben 233 der erfassten Ausgereisten, 92 dieser Gruppe besitzen mindestens eine weitere Staatsangehörigkeit, etwa die marokkanische, türkische oder syrische. 240 Islamisten wurden laut Analyse als Muslime geboren. Von 54 Personen ist bekannt, dass sie – meist deutschstämmige – Konvertiten sind…

117 der Ausgereisten begingen bereits Straftaten, bevor sie sich radikalisierten. Meist handelte es sich um Gewalt-, aber auch Eigentums- oder Drogendelikte.

40 Islamisten aus Deutschland kamen laut Verfassungsschutz bisher im syrischen Bürgerkrieg ums Leben. Etwa ein Drittel der Ausgereisten kehrte inzwischen zumindest zeitweise nach Deutschland zurück.

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2014/09/504720/untersuchung-dschihadisten-aus-deutschland-sind-wenig-gebildet/

Als ob es eine Rolle spielt, welchen Schulabschluss das religiös gehirngewaschene Fußvolk hat. Es sind die islamischen Denker und Lenker, die den Terror in der Welt verbreiten und sie sind wie die Hydra. Schlägt man hier einen Kopf ab, wachsen woanders zwei neue nach. Über Nachwuchssorgen werden sich die Terroristen nicht beklagen müssen. Im Gegenteil. Aufgrund der europäischen Appeasement-Politik gegenüber dieser „Welt-Untergangs-Religion“ stehen, das sagen uns die Zahlen der Innenministerkonferenz ebenfalls, in mehr Ländern denn je neue „Gotteskrieger“ bereit, ihr Leben für die „Sache“ zu verschenken. Und genau diese Einstellung ist es, die die Terrorbekämpfung so schwierig macht.

Die Spirale im Religionskrieg wird sich also weiterdrehen. Entscheidend ist aber dabei die Frage: Wie viele der 1,6 Milliarden friedlichen und moderaten Muslime auf der Welt sich, wenn es hart auf hart kommt und die geistigen Verführer und Führer in Bedrängnis geraten, auf die Seite der westlichen Welt mit all ihren Freiheiten,  Freizügigkeiten und deren Auswüchsen stellen, und wie viele doch eher ihrem, von den Leadern als gut vernetzter Krieger wieder ins Spiel gebrachten, Propheten folgen.

Ich weiß es nicht, aber es scheint so, als ob genau das die Provokations-Strategen des Islams gerade herauszufinden versuchen.

Quelle:
http://journalistenwatch.com/cms/2014/09/12/mitten-im-religionskrieg/


***

Ohne Blogs wie diesem wären wir den Lügen der von Linken beherrschten Medien und Politik, die den Islam wahrheitswidrig als friedliche Religion darstellen und jede Islamisierung Europas und Deutschlands leugnen, hilflos ausgeliefert. Unterstützen Sie meine Aufklärungsarbeit mit einer

Spende für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank Ihren Spenden

***

 




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

52 Kommentare

  1. Ja, wir sind im Dritten Weltkrieg. Wenn man mit dieser Affenbrut aufräumen will, müssen sich alle Staaten zusammenraufen und diesen ISIS Verein vollkommen vernichten. Keine Rückkehrer von ISIS. Wer bei denen war, der braucht keine Mitleid, der braucht keinen Psychologen oder Anwalt, sondern der gehört gleich aufhängen.

  2. Bin eccht gespannt wie lange unsere System-Medien samt Polit. Eliten und system-Parteien alles noch schön reden will..alah Mazyek und Co. und die Bunzelbürger verarschen zum Thema Islam.

  3. Das einzige was uns die Türken zum Beispiel gebracht haben, das war der Kaffee gewesen, den sie vergessen hatten, als sie vor Wien das Laufen lernten.

  4. Wir haben in Europa ein Problem,(von mehrere)
    unsere Gesetze! wir sind gefangen von unseren Gesetze, und der mutiger Politiker hat angst als Rassist oder ähnlich genannt zu werden.
    Vielleicht (Bestimmt) sollte das Volk wieder auf die Straßen (DDR 1989 WIR SIND DAS VOLK).

  5. Es ist KRIEG in Deutschland,
    bemerkt haben es wenige …

    ++++

    CDU CSU SPD GRÜNE LINKE FDP PIRATEN DGB VERDI ANTIFA ISLAM
    Dieser Gift-Cocktail will die deutschen vernichten …
    .
    .
    Jeder der Verstand besitzt bereitet sich vor! – ist vorbereitet!

    Dieser Krieg, der perfideste überhaupt, er kommt von innen!

    ++++++++++++++

    Derweil hat die GRÜNEN-Perversen-PARTEI wieder zugeschlagen
    =======================================

    Berliner Professorin will Genitalverstümmelung bei Mädchen legalisieren

    Professor Tatjana Hörnle
    … Wie der Berliner Kurier berichtet, will Tatjana Hörnle Juraprofessorin an der Humboldt-Universität Berlin,

    die auch das Inzest-Verbot in Deutschland für nicht plausibel hält,

    beim Juristentag in Hannover den Vorschlag unterbreiten,
    die Beschneidung von Mädchen in Deutschland zu legalisieren.

    http://www.pi-news.net/2014/09/berliner-professorin-will-genitalverstuemmelung-bei-maedchen-legalisieren/

    Hörnle, Tatjana, Die Grünen
    Kreistagsmitglied
    Landratsamt Tübingen
    Geschäftsstelle Kreistag
    Wilhelm-Keil-Straße 50
    72072 Tübingen

    14.09.2014

    http://www.kreis-tuebingen.de/,Lde/315475.html

  6. AfD in Brandenburg und Thüringen zweistellig!

    Nach ihrem Erfolg bei der Sachsenwahl vor zwei Wochen hat die AfD heute auch bei den Wahlen in Brandenburg und Thüringen sicher den Sprung in die Landtage geschafft. Laut ARD-Hochrechnung erhielt die AfD in Brandenburg 12 Prozent und in Thüringen 10,2 Prozent. Die fiese Anti-Lucke-Propaganda der BamS von heute hat also bei den ostdeutschen Wählern nicht gefruchtet. Hier die Ergebnisse der weiteren Parteien. Brandenburg: SPD: 32,5 – CDU 22,1 – Linke 19,2 – Grüne 6,4 – NPD 2,4 – FDP 1,4. Thüringen: CDU 34,5 – Linke 27,7 – SPD 12,3 – Grüne 5,6 – NPD 3,5 – FDP 2,4.

    http://www.pi-news.net/2014/09/afd-in-brandenburg-und-thueringen-zweistellig/

    +++++++++++++++++

    In der ARD 14.09.14/ 19.46h
    Yasmin Fahimi der Islam-Nazi hetzt in einer Polit-Stricher-Nazi-Runde gegen AfD …
    5 Min. haben mir im Propaganda-Sender gelangt, um mein Bild aufzufrischen!

    ++++

    Und die GRÜNEN-Perversen-Nazi-PARTEI verschwindet weiter!
    .
    .
    Ein kleiner Lichtblick, leider nur ein KLEINER!

  7. Ja, man kann es wohl durchaus als eine Weltkrieg bezeichnen. Der Kampf der Kulturen, Zivilisation gegen Barbarei. Es hätte nie soweit kommen müssen, hätten wir diese Horden nicht in unsere Länder gelassen. Erst danach fingen die Mohammedaner an frech und immer aggressiver zu werden.

    Auch im zweiten Weltkrieg dauerte es bekanntlich eine gewisse Zeit, bis man von einem neuen Weltkrieg sprach. Bis etwa 1941 sprach man meist nur vom „Krieg“, als „Weltkrieg“ wurde nur der erste WK bzeichnete. Erst nach und nach setzte die Erkenntnis ein, das man sich in einem erneuten Weltkrieg befand

  8. 12 Jahre TV-Verweigerer
    .
    .
    Wegen der Wahlen!
    Nachdem ich ausnahmsweise mal die TV-Programme durchgezappt habe, nur um meiner Meinung die aktuelle Realität der Polit-Stricher zuzuführen.

    Es wird immer widerlicher, GRÜNE CDU SPD LINKE sind eindeutig NAZI-Parteien!

    Von Demokratie keine Ahnung und genau davon 100%!

  9. Meierv #14
    Sonntag, 14. September 2014 20:29

    Multikulti geht gerade den Bach herunter. Der Krieg in unseren Städten ist unvermeidlich.
    =============================
    >>>STIMMT!<<<
    Diesen MIST haben uns die Nazi´s von CDU CSU SPD GRÜNE LINKE FDP PIRATEN DGB VERDI ANTIFA ISLAM aufgezwungen.

    Wir haben keine WAHL, WIR müssen uns wehren, verteidigen!
    .
    .
    Wahlen in Brandenburg und Thüringen:

    Nur knapp über 10% Demokraten in den beiden östlichen B.-Ländern!

    AfD 10,4% & 12%

    Wahlbeteiligung zw. 40 + 50%

    Die Nazi-Faschisten von Grüne, SPD + CDU hetzen gegen AfD wo es nur geht!
    Was sie tun, zeigt, was sie sind!
    Brauner Kern im schwarzen, grünen, roten Mantel!

    WIR warten, Nürnberger Tribunal 2.0 wird kommen …
    .
    .
    Bei PI-News schon 107 Kommentare/20.32h zu:
    AfD in Brandenburg und Thüringen zweistellig!

    http://www.pi-news.net/2014/09/afd-in-brandenburg-und-thueringen-zweistellig/

  10. Wieviel Gewalt steckt in Koran und Islam?
    9. September 2014

    (Anm.: Mit Zitaten der Dummquatscher Kardinäle Tauran und Marx, sowie Erzbischof Tomasi, siehe Link)

    (…)

    Ein Gastkommentar von Hubert Hecker*

    (…)

    Schönreden „des Islam“ in allen interreligiösen Dialog-Gremien

    In den letzten Jahren haben kirchliche Dialog-Gremien auf allen Ebenen den Islam und seine Glaubensrichtungen schöngeredet – und nun werden sie abrupt aus ihren interreligiösen Träumen gerissen…

    Aber auch durch die Kenntnisse von islamischer Lehre und Geschichte lassen sich die kirchlichen Oberen nicht auf den Boden der Realität bringen.

    (…)

    Papst Benedikt XVI. hatte schon 2006 vor den islamischen Gewalttendenzen gewarnt

    Es lohnt sich, bei der Frage nach Islam und Gewalt die Regensburger Rede von Papst Benedikt (2006) sowie die Reaktionen der islamischen Welt darauf noch einmal zu studieren. Damals hatte der inzwischen emeritierte Papst die Kritik eines byzantinischen Kaisers an den Gewaltaufrufen von Koran und Muslimen zitiert.

    Dagegen hatte Benedikt die christliche Vernunft-Philosophie gestellt – mit dem Resümee: „Mit Gewalt den Glauben zu verbreiten, steht im Widerspruch zum Logos, dem Wesen Gottes. Daher ist nicht vernunftmäßig zu handeln dem Wesen Gottes zuwider.“

    Auf diese Passage der Papstrede hatten die linken Leitmedien im Einklang mit muslimischen Sprechern empört reagiert.

    Als besonders anstößig wurde kritisiert, dass Benedikt es gewagt hatte, die offensichtlichen Gewalttendenzen des Islam so deutlich zur Sprache zu bringen. Darüber hinaus hatte der Papst angedeutet, dass die Gewaltexzesse von Muslimen durch die islamische Gottesvorstellung befördert würden:

    Da Allah als absolut transzendent gedacht wird, „ist sein Wille an keine unserer Kategorien gebunden – und sei es die der Vernünftigkeit“ – so der Papst. Allah könnte von Menschen jede beliebige Tat fordern – also auch Gewalttätigkeiten.

    Dagegen stehe die biblisch-christliche Theologie, nach der Gott als ‚Logos’ die Welt erschafft und lenkt, also nicht gegen die Vernunft handelt…

    Moslemführer reden die kriegerische Gewalt-Sure 9 schön

    Noch aufschlussreicher waren die weiteren Begründungen der Moslem-Führer, gestützt auf den Koran: „Aus der Furcht Gottes heraus sollen alle Handlungen, alle Kraft und alle Gewalt der Muslime völlig auf Gott gerichtet sein.“

    Als Beispiel für die menschliche Kraft und Gewalt auf Allah hin wird ein Zitat aus der Sure 9,36-39 angeführt: Wer ausziehe auf Allahs Weg, werde belohnt mit dem paradiesischen Jenseits. Die Moslem-Führer interpretieren den „Auszug auf Allahs Weg“ als gläubiges Vertrauen und Liebe zu Gott.

    Was sie den Lesern verschweigen ist die Kriegs-Bedeutung des „Auszugs“ im Koran-Kontext, wie es etwa in Sure 9,41 heißt: „Ziehet aus, leicht und schwer bewaffnet, und eifert mit Gut und Blut in Allahs Weg“.

    In der Koran-Sure 9 ist mit dem „Auszug auf Allahs Weg“ eben nicht ein friedlicher Glaubensweg gemeint, sondern eindeutig der Kriegszug Mohammeds im Jahre 630 gegen die nordarabische Christenstadt Tabuk im Bereich des byzantinischen Reiches:

    „Oh ihr Gläubigen, kämpft wider die Ungläubigen an euren Grenzen und lasst sie die Härte in euch verspüren.“ – Sure 9,123.

    Mohammeds Angriffskrieg gegen christliche Städte und Regionen – das islamische Kriegsmuster für alle weiteren muslimischen Krieger bis zu den heutigen IS-Terroristen

    Die Städte und Stämme um Tabuk hatten weder einen Angriff auf arabische Positionen gezeigt noch aggressive Signale gesetzt. Ihr einziges ‚Vergehen’ war, Nicht-Muslime – „Ungläubige“ – zu sein und an der „Grenze“ zu Arabien zu leben, also in Reichweite von Mohammeds Heer.

    Genau in dieser Konstellation finden sich die Christen im Nord-Irak wieder: die ISIS-Muslime fühlen sich durch Mohammed und Koran ins Recht gesetzt, einen Angriffskrieg gegen die Christen als Ungläubige zu führen, sie zu vertreiben oder zu unterwerfen, weil sie in Reichweite ihres Heeres leben…

    Mohammed hielt sein Kriegsheer mit Strafdrohungen und Belohnungsversprechen zusammen: „Eins der beiden schönsten Dinge wird uns treffen: Sieg oder Märtyrertod“ – Sieg und irdische Beute oder Kampftod und Paradiesbelohnung (Sure 9,52).

    Auch die islamischen ISIS-Dschihadisten locken mit irdischen Wohltaten für den Krieg: Sie zahlen aus den Einnahmen der erbeuteten Ölquellen den höchsten Sold aller Nahost-Kampfgruppen…

    Ein Resümee:

    + Die IS-Muslime können sich bei ihren kriegerischen Gewaltakten gegen Christen und Heiden auf zahlreiche Anweisungen Mohammeds im Koran stützen. Ihre „ideologischen Grundlagen“ sind die gewalthaltigen Suren im Koran.
    + Die vielfachen Versprechungen Mohammeds an seine Krieger über irdisches Beutemachen und himmlische Paradies-Belohnungen sowie „schmerzliche Strafen“ bei Kriegsdienstverweigerung wirken bis heute als Gewaltverführung für junge Leute und kriegerischer Brandbeschleuniger bei Konflikten.
    + Mit dem historischen Kriegszug von 630 gegen die Christenstadt Tabuk hat Mohammed für Geschichte und Gegenwart ein Muster vorgegeben, wie Muslime ihre Herrschaft durch Krieg und Unterwerfung, Bekehrung oder Tributzahlung ausweiten können bzw. sollten.
    + Mohammeds Aufruf an seine Anhänger, die Heiden, im Hinterhalt aufzulauern oder sie zu erschlagen, wo sie angetroffen werden’ (vgl. Sure 9,5) schlägt allen Menschenrechts-Beteuerungen von Islam-Vertretern ins Gesicht.
    + Es gibt einige friedlich-versöhnliche Stellen im Koran, aber mehr noch aggressiv-kriegerische Aufrufe zu Gewalt und Krieg, erpresserische Bekehrung oder Unterdrückung von Andersgläubigen im Namen Allahs. Von daher sind alle Versuche, den Islam als allein friedlich hinzustellen, unglaubwürdig.
    + Bei Aufrufen, Kommentaren oder Gesprächen mit Moslem-Führern sollten diese Tatsachen nicht selbstbetrügerisch schöngefärbt werden, sondern die Muslime mit der bis heute virulenten Gewalt-Geschichte im Koran und Früh-Islam konfrontiert werden.
    + Auch die Deutung von islamischen Theologen in Deutschland, nach der sich die Gewalt-Exzesse der IS-Muslime allein aus „desolaten soziopolitischen Umständen“ erklären ließen, sollte als Ablenkungs-Argumentation zurückgewiesen werden.

    Die Aufgabe:

    (…)

    Um der „Radikalisierung den Nährboden zu entziehen“, führt kein Weg daran vorbei, sich mit den Gewaltaufrufen der islamischen Grundlagenschriften auseinanderzusetzen und sie als Verstoß gegen die universale Ethik von Menschenrechten und Religionsfreiheit zu verurteilen.““
    http://www.katholisches.info/2014/09/09/wieviel-gewalt-steckt-in-koran-und-islam/

    *Hubert Hecker
    „“Ein besonders aktiver Schreiber(Anm.: beim wegzensierten Kreuz.net) ist Hubert Hecker, der für die katholische Kirche Religion an einer Schule im Bistum Limburg unterrichtete, bis er vor wenigen Wochen in Ruhestand ging.““
    (spiegel.de, 28.10.2012)

    +++

    Kreuz.net lebt nun zweiteilig weiter!

    Donnerstag, 11. September 2014
    „“Der andere ‚Gott‘ des Islam
    „Es existiert kein Schwert Jesu, aber es gibt ein Schwert Mohammeds“

    „Die Muslime und die Christen glauben nicht an denselben Gott.“ – Kardinal Müller

    (…)

    Kardinal Müller: „Der Gott der Christen ist etwas ganz anderes als Allah“

    (…)

    „Reden wir vom selben Gott?“ zunächst, daß der Schöpfergott des Alten Testaments derselbe ist wie der Gott-Vater des Neuen Testaments – und daß das AT durchaus offen ist für das Zeugnis von der Trinität, vom dreieinigen Gott, daß dieses nämlich „dort schon schlummert“. Deshalb könne man sagen, daß „es im Alten Testament auf eine mögliche trinitarische Selbsterschließung Gottes hinausläuft.“ Der Autor fügt sodann hinzu:

    „Das ist aber etwas ganz anderes als der muslimische Gott. Die Dreifaltigkeit von Gott wird 600 Jahre später im Islam abgelehnt.

    Daß Gott einen Sohn haben soll, ist für Muslime Gotteslästerung. In mehreren Suren des Koran gibt es eine ausdrückliche Ablehnung der Trinität Gottes. Insofern ist der Gott der Christen etwas ganz anderes als Allah, der Gott der Moslems.“

    … „Die Muslime und die Christen glauben nicht an denselben Gott. Obwohl es nur einen Gott gibt, läßt der prinzipielle Gegensatz im Gottesglauben ein gemeinsames Gebet nicht zu. Ein Christ kann daher etwa in einem Wortgottesdienst und einer Andacht gemeinsam auch mit Christen anderer Konfessionen beten“. – Dies sei jedoch nie möglich mit den Angehörigen einer Religion, die ein unvergleichbar anderes Gottesverständnis hätten…

    Sicher hat das Konzil nach über 1400 Jahren Krieg und gegenseitige Ablehnung dem „Islam“ die Hand der Verständigung reichen wollen. Wurde diese Hand angenommen?

    Seit dem Konzil wurden Millionen Christen im Namen Allahs getötet!

    DIE ISLAM-GESUNDBETER

    Woher kommt das Wissen so vieler Islam-Gesundbeter (z. B. Präsident Obamas Stellungnahme zur Abschlachtung des amerikanischen Journalisten James Foley) oder Papst Franziskus im „Gaudium Evangelii“), daß die Ermordung von Kuffars nicht zum Wesen des Islams gehört, da sie doch der Koran befiehlt?

    Warum ignorieren so viele „Islamkenner“ den Koran? Was bleibt vom Islam ohne Koran?…““
    http://www.kreuz-net.at/index.php?id=436

    (Es gibt noch einen Kreuz.net-Notfallblog. Hier wird hauptsächlich gegen Homosexualität, Genderwahn und Linke „geschossen“.)

  11. ISIS-Ideologie in ISRAEL auf dem Vormarsch

    „“Während die Terrororganisation ISIS, die sich selbst als Islamischen Staat (IS) bezeichnet, in Irak und Syrien wütet und den Grenzen Israels bedrohlich näher kommt, wächst eine unmittelbare Bedrohung mitten im Herzen des jüdischen Staates: Die Zahl der Anhänger der extremistischen Bewegung scheint auch im Heiligen Land immer mehr zu wachsen.

    Ein aktueller Bericht der Regierung offenbart, dass etliche israelische Muslime und Palästinenser außer Landes gereist sind, um sich ISIS anzuschließen. Und es gibt seit neustem Anzeichen, dass mehr und mehr Muslime in Israel sich die Ideologien der Extremisten auf ihre Fahnen schreiben. „ISIS ist auf dem rechten Weg“, predigte ein Imam letzte Woche in einer Moschee im Norden Israels.

    In einer anderen Moschee in der Gegend erklärte ein Islamist öffentlich: „Der Islamische Staat (ISIS) ist der einzige, der einen islamischen Staat errichten kann, und es ist gut, dass sie Menschen bestrafen. Ich hoffe, dass sie auch nach Israel kommen”…

    Die täglichen Vorkommnisse, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden:…““
    http://koptisch.wordpress.com/2014/09/14/10-000-baume-in-raketenlochern-isis-ideologie-in-israel-auf-dem-vormarsch/

    ISRAEL: rund 8,2Mio. Einw. gesamt – Aug. 2014

    Die Mehrheit der israel. Araber sind Sunniten.
    2001(!) waren es 1.004.600, rund 17%(Anm.: Heute dürften es bereits 20% sein) der Bevölkerung.
    (Zahlen aus Wikipedia)

  12. Wir stehen nicht mitten im Dritten Weltkrieg, sondern knapp vor dem Beginn.
    Der Dritte Weltkrieg wird zwischen dem „freien, demokratischen und humanistischen“ Westen und dem „bösen, barbarischen und totalitären“ Osten (Russland, China) ausgetragen werden. Herr Mannheimer, Sie haben offenbar keine Ahnung was ein Weltkrieg bedeutet !!!

    MM: Woher wissen Sie, wovon ich Ahnung habe? Selbstverständlich haben wir längst schon den Dritten Weltkrieg. 23.000 Terroanschläge in über 60 Ländern seitens derselben Verursacher mit mehreren Millionen Toten… Wie würden Sie das nennen? Dass dieser Krieg nicht offziell erklärt wurde, liegt in der Natur dessen, was man den „asymmetischen Krieg“ nennt. Und wenn sie anderer Meinung sind, dann bitte ich Sie, dies in einem respektvolleren Ton mir gegenüber zu äußern. Respektlosigkeit lasse ich nicht zu.

  13. Jetzt ist es wohl überstanden …

    Ein guter Grund für ein Gläschen von etwas Gutem!
    Eine Mini-Feier!

    Die Grüne-Perfiden-Kinderschänder-Nazi-Partei hat sich ganz offensichtlich einen ordentlichen Tritt eingefangen!

    Das tut gut.

    Das High-Light des Tages!

    Glückwunsch an die AfD!

  14. Skeptiker_ #18
    Sonntag, 14. September 2014 22:30

    —————–

    Sie schreiben ihr Meinung, MM hat eine andere …

    Bei MM ist Meinungsfreiheit!

    Sie dürfen glauben was sie wollen …

    Ich glaube, MM hat RECHT!

    Ich glaube das auch ohne den obigen Bericht!

  15. Skeptiker_ #18
    Sonntag, 14. September 2014 22:30

    Wir stehen nicht mitten im Dritten Weltkrieg, sondern knapp vor dem Beginn.
    Der Dritte Weltkrieg wird zwischen dem “freien, demokratischen und humanistischen” Westen und dem “bösen, barbarischen und totalitären” Osten (Russland, China) ausgetragen werden. Herr Mannheimer, Sie haben offenbar keine Ahnung was ein Weltkrieg bedeutet !!!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ups, ich lese uns Staune!
    ===============

    Warnt vor „Wahnsinn“
    Papst Franziskus: „Dritter Weltkrieg im Gange“

    Papst Franziskus hat am Samstag bei seiner Messe auf dem Weltkriegsdenkmal Fogliano Redipuglia in Friaul vor dem „Wahnsinn des Kriegs“ gewarnt.

    http://www.krone.at/Welt/Papst_Franziskus_Dritter_Weltkrieg_im_Gange-Warnt_vor_Wahnsinn-Story-419195

  16. Wie war das mit den Baukränen in der Stadt …?

    +++News+++aktuell+++News+++aktuell+++News+++

    POLITIK
    STRAFVERFOLGUNG
    14.09.14

    Justiz kann Dschihadisten kaum belangen

    Gegen Dutzende Dschihadisten aus Deutschland laufen Ermittlungsverfahren. Doch gibt es ein großes Problem: Mangels Präzedenzfällen ist teilweise nicht mal klar, ob die Fanatiker belangt werden können.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132221675/Justiz-kann-Dschihadisten-kaum-belangen.html

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

  17. Vor allem sollte man die Moslems nicht mehr zu den Universitäten zulassen. Die nutzten ihre dort erworbenen Kenntnisse eh nur zum Bombenbau.Moslems sind eben nun mal potentielle Bombenköpfe.

  18. @ HD Ja das stimmt. Die Gangs und Kartelle dort sind den wohl zu gefährlich. Die sprechen die gleiche Sprache wie die Musels und haben keine Hemmungen Leuten die Köpfe abzutrennen oder Frauen zu vergewaltigen, Bomben zu benutzen, Leute zu verstümmeln etc.

  19. Ich war mal längere Zeit in Asien, aber die wollen von den Muselmanen auch nichts wissen. Man gab ihnen den kleinen Finger, sie nahmen die ganze Hand, da gab man ihnen dann den Gewehrkolben….. aufs Maul

  20. Ich plädiere dafür, den ISLAM unter Quarantäne zu stellen, mit der Begründung dass es sich dabei um eine Zombie-hafte, hochgefährliche Gehirn-Seuche handelt.

  21. @ 30 HD
    Herr Korchide sagt, es kommt allein auf die Lesart des Korans an – dem Gewalttätigen also die Gewalt gelehrt, mit dem Glauben verbunden, dass er den erzählenden Charakter eines Korans als Mahnung versteht, obwohl der Koran und seine Aussage ganz eindeutig politisch-religiös bedingungslos zu befolgen ist und so auch gelehrt wird. Weltweiter Islamterror in vielen Staaten, gut vernetzt und wachsend – gegründet auf den eindeutigen Aussagen des Korans, die Gewalt gegenüber Juden, Christen, Un- und Andergläubigen ganz klar und deutlich fixiert und dem Menschen, der mit dieser Lehre erzogen wird diese Grundhaltung auch lebenslang oktroyiert.

    Gerhard Polt, danke für das Video. Er zeichnet das wahre Leben auf und man kann nicht anders, das Leben wird lächerlich. Gerhard Polt, der Tröster in der Not, in der man doch noch in Kriegszeiten das Lachen nicht verlernt.

    Wie auf der Titanic – mit Blasmusik und Weißwurst in den Untergang.

  22. HD

    Sie müssen wissen, dass der Islam hier in Europa

    gute Widegründe gefunden hat.

    Er kann in den ( noch ) vollen Topf der Leistung

    aus dem Sozialbereich greifen.

    +++++

    Manche biedern sich ja auch an und bezeichnen

    diesen Bevölkerungsabfall als Bereicherung.

    +++++

    Merke: Dieses Krebs Islam kann ich nur austrocknen

    indem ich ihm von der Nahrungszufuhr abschneide.

    +++++

    Sozialleistung auf den Prüfstand.

    Zuerst unsere wunde Stelle : Kindergeld

    Wenn jemand wie ein Moslem noch Geld fürs rammeln

    bekommt dann ist der Sinn verfehlt.

    Kindergled abschaffen und durch andere Leistungen

    ersetzen.

    Aber nur bei einer Sozialverischerungspflichten

    Tätigkeit.

    Ansonsten könnte auch ein Strafkindergeld helfen.

    Die Chinesen praktitzieren es auch.

  23. Gläubige muslime in ganz europa täglich in frachtschiffe laden, pass und aufenthaltserlaubniss vernichten und in Libyen ablassen (land ist ausser kontrolle), grenzen schliessen. Den islam als menschenverachtende religion einstufen und, falls noch vorhanden, strafrechtlich verfolgen (20 jahre freiheitsentzug mit folgender abschiebung). Mekka und Medina aus der landkarte löschen (keinen bezugspunkt mehr für pilger und gebete richtung osten. Keine gnade mit barbaren die uns den tod wünschen (koran).
    Ich habe fertig!!! Grüsse aus Italien

  24. Sector #33
    Montag, 15. September 2014 9:33

    Gläubige muslime in ganz europa täglich in frachtschiffe laden, pass und aufenthaltserlaubniss vernichten und in Libyen ablassen (land ist ausser kontrolle), grenzen schliessen …
    =============================================

    Sehr „GUTE“ Idee!

    Dann müssen sie zuerst CDU GRÜNE SPD CSU LINKE PIRATEN FDP ausschalten!

    Ich bin dabei auch Kooperativ!

    Dann haben wir gleich 2 Probleme gelöst,
    danach wird es nur noch nach oben gehen!

  25. @ Un Beug Samer #34
    Europäische links „peace and love“ parteien als verantwortliche und landesverräter betrachten und ihnen die wahl lassen: mit ihren KULTURBEREICHER mitreisen oder sterben. So wie es der islam auch vorschreibt (konvertieren oder sterben). Allah wird sie in der wüste dann trösten.

  26. @Themenersteller
    Sie vergaßen zu erwähnen, dass diese Islamisten allesamt von Saudi Arabien udn voN USA viel Jahrzehntelang finanzeirt udn Unterstützt wurden.
    Bis heute finanziert udn unterstützt Saudi ARabien die Terroristen weltweit, aber es gab bisher nie Sanktionen gegen diesen Schurkenstaat, inde m brutalste Form von Scharia Gesetzen vorherrschen. Merkwürdig nicht wahr?
    http://www.guardian.co.uk/world/2010/dec/05/wikileaks-cables-saudi-terrorist-funding
    http://lubpak.com/archives/266299
    http://www.france24.com/en/20120929-how-saudi-arabia-petrodollars-finance-salafist-winter-islamism-wahhabism-egypt
    http://www.independent.co.uk/news/uk/home-news/wahhabism-a-deadly-scripture-398516.html
    http://www.washingtonsblog.com/2012/09/sleeping-with-the-devil-how-u-s-and-saudi-backing-of-al-qaeda-led-to-911.html

    Übrigens Saudi Arabiens Geheimdienst steckte hinter 9/11. Und das ist keine Verschwörung, sondern bereits bewiesen. Ich berufe mich auf Berichte von New York Times:
    http://nypost.com/2013/12/15/inside-the-saudi-911-coverup/

    USA haben viele Jahrzehnte Lang mti Al Qaida Allianz eingegangen udn haben militärisch kooperiert sogar in Balkan udn Libyen:
    http://www.globalresearch.ca/the-us-al-qaeda-alliance-bosnia-kosovo-and-now-libya-washington-s-on-going-collusion-with-terrorists/25829
    http://www.washingtonsblog.com/2012/09/sleeping-with-the-devil-how-u-s-and-saudi-backing-of-al-qaeda-led-to-911.html

  27. Dieser Krieg ist nur auf eine sehr blutige Art zu gewinnen. Es gibt keine Fronten mehr, die Muslime stellen sich nicht, weichen in die Städte aus und verfolgen eine Guerillataktik. Zu fürchten ist auch ein immer größer werdender Anteil von Kämpfern durch den anschwellenden Zuzug, der mitten unter uns entsteht.
    Wird der Westen die nötige Brutalität und auch Grausamkeit aufbringen? Ich denke nicht, lieber geht er unter und erzählt den Bürgern bis zuletzt, wie großartig das ist.

  28. @Hörmann
    Ich würde nicht alle Muslime über einen Kamm scheren. Z.B. kennen ich persönlich viele Berber Muslime aus Nordafrika, die selbst seit Jahrhudnerten zuerst von Arabern, dann Afrikanern und Franzosen und nun erneut von Europäern und Arabern brutal verfolgt werden!

    Die Berber sind sehr friedliebende Menschen. Sie praktizieren den friedlichen Sufi Islam!
    Viele ethnische Traditionen bei den Berbern sind noch aus der Zeit erhalten geblieben, als sie noch Christen waren!
    Bei Berbern bedeutet Dschihad z.B. : „Der Krieg gegen sich selbst in der Seele“. Und nicht wie bei den Arabern Krieg gegen alle Ungläubigen weltweit!

  29. Skeptiker_
    Sonntag, 14. September 2014 22:30
    18

    Wir stehen nicht mitten im Dritten Weltkrieg, sondern knapp vor dem Beginn.
    Der Dritte Weltkrieg wird zwischen dem “freien, demokratischen und humanistischen” Westen und dem “bösen, barbarischen und totalitären” Osten (Russland, China) ausgetragen werden.

    richtige Einschätzung!

    Herr Mannheimer, Sie haben offenbar keine Ahnung was ein Weltkrieg bedeutet !!!

    falsche Einschätzung + schlechte Manieren! Setzen ❗

    MM: Selbstverständlich haben wir längst schon den Dritten Weltkrieg.

    Würde das aktuelle Geschehen auch eher als einen Vorboten sehen, in dessen Folge sich ein militärischer Konflikt zwischen den Ost- und Weststaaten entwickeln wird, gemeint USA, Europa, Russland, Asien. Selbst wenn ohne Atomwaffen, dann doch mit weit mehr verheerenden Folgen als je zuvor.

  30. @ MM Eine Frage: Wie kommen sie auf mehrere Millionen Tote durch die ganzen Terroranschläge ? Könnten sie mir dazu Zahlen nennen ?

  31. Was wurde bei der Légion étrangère immer gepredigt? Niemals den Feind unterschätzen, die Taktik des Feindes muss man lernen und genauso gegen ihn vorgehen. Genau das ist das Manko bei den USA und bei Europa. Hier haben wir es mit einem Guerillakrieg zu tun in dem Bomben wenig nutzen werden. Hier müssen Bodentruppen eingesetzt werden

  32. @ HD
    Warum ist die Einwanderungspolitik für unsere Eliten so wichtig?

    :: Weil der Druck der durch die Migranten in Europa aufgebaut wird, zwangsläufig zu massivem Gegendruck durch die einheimische Bevölkerung führen wird, wenn das Fass überläuft -> Sündenbockfunktion

    :: Weil durch die vorprogrammierten sozialen Unruhen und die steigende Kriminalität die Kontrolle der Bürger durch einen Polizei- und Überwachungs-Staat von den Eliten vorangetrieben werden kann

    :: Weil die Auslöschung der nationalen Identitäten durch Einschleusen von fremden Kulturen und Religionen perfekt funktioniert -> das spielt der Globalisierung in die Hände

    :: Weil das Bildungsniveau Europas durch den Import von Migranten aus den unteren sozialen Schichten abgesenkt werden kann. -> Nichts ist gefährlicher für die Eliten, als intelligente, gebildete und informierte Bürger

    :: Weil durch billige ausländische Arbeitskräfte exzessives Lohndumping ermöglicht wird

    :: Weil damit die Sozialindustrie angekurbelt wird -> die Zahl der Systemabhängigen steigt

  33. Ramon (40)

    Da ist es wieder, dieses „nicht alle XYZ sind so“.
    Wieso muß man das immer wieder betonen? Ich habe es schon so oft gehört, daß es mich inzwischen ankotzt. Es ist das typische Geleiere von Gutmenschen, die Angst haben, unter falschen Verdacht zu geraten.

    Es ist doch eine perfide Unterstellung, man habe „alle“ gemeint. Das ist grundsätzlich niemals so. Und das ist so selbstverständlich, daß ich mir erspare, genauer und damit umständlicher zu formulieren.

    Hand aufs Herz, wie oft haben Sie schon von „den Deutschen“ gelesen und sich nicht beschwert?

  34. für mich ist nur ein krieg wichtig zu beobachten: und zwar der des deutschen hochbeamtentum gegen das biodeutsche volk.

    was den 3. wk angeht, da stimme ich aber zu. Läuft halt anders ab als wk 1+2. mehr psycho und geldmässig

    aber das allgemeindeutsche volk bekommt beide nicht mit, weil die damit beschäftigt sind rechnungen zu bezahlen, bzw damit, sich spartarife – die keine sind – auszusuchen.

  35. Wenn doch der Deutsche Blödmann am Wochenende sein Fußball hat,ist er zufrieden,der merkt doch gar nicht wie er Vermerkelt wird,er ist und bleibt ein Zipfelkappenträger und Penner.

  36. Auch im Südwesten haben sich Hunderte Muslime versammelt,“bloß Hunderte,da gibt es doch wesentlich mehr“,um sich gegen Extremismus und Gewalt auszusprechen,ach nee,sollte man da nicht zuerst das Hetzer Buch reformieren(vernichten),nichts als Heuchelei und Verdummung der Deutschen.

  37. Deutsche Jugendliche kämpfen mit der „IS“,“man will uns wieder etwas unterschieben,wo für wir die Verantwortung tragen sollen“,das einzige was an denen Deutsch ist,ist ihr Pass,sonst nichts,ein Deutscher Pass macht aus einem Moslem keinen Deutschen,er bleibt immer Muselmann,erzogen im Sinne des Islam,in Koran-schulen wo auch die komplette Hassliteratur gelehrt wird,mit dem Feindbild gegen anders Gläubige,anderen Kulturen,das schon seit Jahrzehnten unter den Augen einer total unfähigen Regierung,der Bundesrepublik Deutschland.

    Man vertritt jetzt auch die Meinung,die“IS“sei/ist eine Gefahr für die Menschheit,nicht die“IS“,der Islam selbst ist die Gefahr,die Gefahr geht doch eindeutig aus der Lehre des Islams hervor und genau diese Lehre hat sich die“IS“zu eigen gemacht,da hilft auch das ganze Schönreden der Moscheen-vereinen nichts,wenn in ihren Hetztempeln,“vom Deutschen Staat noch üppig bezuschusst,“ weiterhin Hass-predigen gehalten werden,auch nicht die perfide Art wie man den Zipfelkappenträger am Tag der offenen Moschee anlockt und heile Welt vorgaukelt,ja und was machen unsere unfähigen Politiker,eine total unfähigen Justiz,die sich vor den Muselmännern,die Hosen voll macht,sie gewähren ohne einzuschreiten,obwohl hier der Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt ist,§ 130 StGB,mehrere Absätze.

Kommentare sind deaktiviert.

%d Bloggern gefällt das: