Der Krieg des Islam gegenüber dem Rest der Welt ist längst im Gang: Philippinische „Abu Sayyaf“ wollen nun deutsche Geiseln ermorden

im-februar-2009-entfuehrten-abu-sayyaf-terroristen-drei-mitarbeiter-von-hilfsorganisationen.jpg

Terroristen von Abu Sayyaf haben über Twitter Bilder der zwei deutschen Geiseln veröffentlicht. Das Auswärtige Amt hat einen Krisenstab eingerichtet

Der Dritte Weltkrieg ist längst im Gang. Noch weigern sich unsere Medien und Politiker, ihn wahrzunehmen

Die wenigsten dürften schon von Abu Sayaf vernommen haben, jener islamischen Terrormiliz im Süden der Philippinen, die vor Jahren die Familie Wallert als Geisel gefangenhielt und mit ihrer Ermordung drohte, sollte das Lösegeld nicht bezahlt werden. Nun haben sie erneut deutsche Geiseln genommen: Sie fordern Lösegled in Höhe von 4,37 Millionen Euro (250 Mio philippinische Pesos) und den Rückzugs Deutschlands aus der Anti-IS-Koalition unter Führung der USA. Die Abu Sayaf treibt seit Jahrzehnten ihr Unwesen in überwiegend christlichen Inselstaat der Philippinen, besonders im Bereich der Inseln Jolo, Basilan und Mindanao operiert. Ziel der Abu Sayaf ist die Errichtung eines islamischen Gottesstaates auf den Südinseln der Philippinen. Die Organisation steht auf der US-amerikanischen Liste der Terrororganisationen. Abu Sayaf verübt auch immer wieder Bombenanschläge, so zu Silvester 2000 auf 2001 in Manila. Dabei wurden mindestens 22 Menschen getötet, 100 zum Teil schwer verletzt. 5. März 2003. Bombenanschlag auf den Davao City Airport mit 21 Toten und 148 Verletzen. Kurz darauf bekennt sich die Abu Sayaf zu dem Anschlag. Am 27. Februar 2004 versenkt die Abu Sayaf durch einen Bombenanschlag in der Bucht von Manila die Fähre SuperFerry 14 mit 900 Passagieren an Bord durch einen Bombenanschlag, wobei 116 Menschen getötet werden. Anführer Khadaffy Janjalani fiel im September 2006 einem Schusswechsel zum Opfer. Am 20. Januar 2007 wurde sein Tod bestätigt, nachdem eine im Dezember gefundene Leiche durch DNA-Vergleich mit seinem Bruder identifiziert worden war. Im April 2007 sind sieben Christen im Süden der Philippinen von der Gruppe enthauptet worden. Zuerst hatte die Organisation vergeblich knapp 80.000 Euro Lösegeld gefordert, danach zwangen sie Zivilisten, die abgetrennten Köpfe in zwei Kasernen abzugeben. 2010 enthaupteten Abu Sajaf-Mitglieder drei christliche Holzfäller. Im April 2014 entführte die Terrorgruppe zwei deutsche Segler, über deren Aufenthalt nichts bekannt ist (Stand August 2014). In den letzten 50 Jahren sollen 100.000 christlich-philippinesische Opfer auf das Konto dieser islam-fundamentslistischen Gruppe gegangen sein, die eng mit anderen Terrorgruppen des Islam zusammenarbeitet (Al Kaida, ISIS etc). Unsere Medien sparen sowohl diesen als auch den nicht minder wütenden Terror der südthailändischen Moslems gegenüber den buddhistischen Thais aus ihren Berichterstattungen weitestgehend aus. Dabei werden dort mehr „Ungläubige“ ermordet als im Irak und in Syrien. Doch immer noch weigern sich unsere Medien und Politiker zu begreifen, dass der Islam längst den Dritten Weltkrieg eröffnet hat. MM

***

24.09.2014

Philippinische Abu Sayyaf: IS-Helfer wollen deutsche Geiseln ermorden

Die Terror-Organisation Abu Sayyaf droht mit der Hinrichtung von zwei deutschen Geiseln. In jüngst auf Twitter veröffentlichten Bildern sind die im April Entführten zu sehen. Besonders dramatisch: Die philippinischen Abu Sayyaf-Mitglieder haben sich offenbar dem Islamischen Staat angeschlossen. Sie fordern 4,37 Millionen Euro Lösegeld und den Rückzug Deutschlands aus der Koalition der Gegner des Islamischen Staats (IS).

Die beiden Deutschen, ein Mann und eine Frau, sind nach Presseberichten im April mit Waffengewalt von ihrer Jacht zwischen der Insel Borneo und den Philippinen verschleppt worden.

Oben: Terroristen der Abu-Sayyaf

Deutschland habe nun 15 Tage Zeit, um auf die Forderung der Terroristen einzugehen, vermeldete der vermeintlich mit der IS verbundene Twitter-Account „IslamicStateMaldives“. Andernfalls würden die beiden Geiseln geköpft. Die Erklärung dazu findet sich auch auf „Just Paste It“. Hier stellt Abu Sayyaf der Bundesregierung ein Ultimatum bis zum 10. Oktober. Im Wortlaut wird gefordert, dass Deutschland damit aufhört „unsere Brüder zu töten.“ Die Authentizität der Botschaften konnte zunächst nicht verifiziert werden.

Versteck im Süden der Philippinen vermutet

Auf verschiedenen bei Twitter veröffentlichten Aufnahmen sind die beiden Gefangenen zu sehen. Sie halten eine Deutschland-Flagge vor sich, im Hintergrund stehen schwer bewaffnete Kämpfer, hinter denen die Abu Sayyaf-Fahne weht.

Wie die malaysische Nachrichtenseite „The Star Online“ vermeldete, hat sich Abu Sayyaf den IS-Terroristen angeschlossen. Ein entsprechendes Video, das bereits im Juni veröffentlicht wurde, verbreitete sich in den vergangenen Tagen im Internet. Darin sichert Abu-Sayyaf-Anführer Isnilon Hapilon dem IS seine Unterstützung zu.

 

Abu Sayyaf als Trittbrettfahrer

Nach Ansicht des Terror-Experten Rolf Tophoven versucht die Abu Sayyaf mit dieser Entführung, auf die sehr professionelle „Propaganda des IS aufzuspringen“, um wieder mehr Aufmerksamkeit zu erlangen. „Sie dürfen nicht vergessen, dass die Abu Sayyaf nach der Entführung der deutschen Familie Wallert im Jahr 2000 relativ bedeutungslos geworden sind“, gibt Tophoven zu bedenken. Sie seien „auf keinen Fall mit dem Islamischen Staat zu vergleichen“.

Aber die Terroristen wollen jetzt „das deutliche Signal“ senden, „wir schließen uns der terroristischen Qualitätsmarke IS“ an, „wir gehören zu dieser weltweiten Brudergemeinschaft“ mit ihren „operativen Erfolgen und propagandistischen Effizienz und Strahlkraft“.

Tophoven will nicht darüber spekulieren, ob die Abu Sayyaf wirklich ernst machen, und die beiden Geiseln im Stil des IS enthaupten. „Aber allein die Drohung hat eine ungeheuer schockierende mediale Wirkung“, sagte er. Es kann auch schlicht der Versuch sein, der deutschen Regierung Druck zu machen und Lösegeld zu erpressen.

In Kreisen des philippinischen Militärgeheimdienstes wurden Zweifel geäußert, dass die Abu Sayyaf ihre Drohung wahr mache. Die Gruppe habe in letzter Zeit eher Lösegeld erpressen wollen und sei in andere kriminelle Machenschaften verwickelt. Es sei eher wahrscheinlich, dass sie über die Höhe des Lösegeldes verhandeln würden. „Wir nehmen alle Drohungen ernst“, sagte ein Mitarbeiter. „Ausgehend von unseren Erfahrungen mit der Gruppe sind das einfache Kriminelle, die nur daran interessiert sind, Geld zu bekommen.

Weltweiter Aufruf zum Mord

Die IS-Terrormiliz ruft weltweit zum Mord an US-Amerikanern und Europäern auf. Sie haben bereits zwei US-Journalisten und einen britischen Entwicklungshelfer ermordet. Von den Enthauptungen stellten die Terroristen Videos ins Internet.

Außerdem drohten sie damit, einen weiteren Briten, Alan Henning, ebenfalls zu töten. Dieser flehte in einer an seine Familie gerichtete Tonbandaufnahme um sein Leben. Seine Ehefrau appellierte daraufhin an die Entführer, ihren Mann freizulassen. Ein islamisches Gericht habe ihn der Spionage für unschuldig befunden, heißt es darin. „Ich appelliere an den Islamischen Staat, sich an sein eigenes Rechtssystem zu halten“, heißt es in dem Statement. Henning hatte sich an einem Hilfskonvoi für notleidende Syrer beteiligt.

Aktuell befindet sich außerdem ein in Algerien entführter französischer Tourist in den Händen einer Splittergruppe der IS.

Tophoven wertet die Entführungen als alarmierende Zeichen für eine „sich konkretisierende Gefährdungslage in Europa“. „Schauen Sie sich die Terroristen des IS an: Welches Gesicht erkennen Sie? Keines. Die Maskenmänner haben keine Identität – auch nicht kulturell – sie können überall zuschlagen.“ Das Gefühl, was sie vermitteln wollen, ist dann auch: Man kann sich nirgends mehr sicher sein.

Quelle:
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_71137704/abu-sayyaf-is-helfer-drohen-mit-ermordung-von-deutschen-geiseln-.html


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

35 Kommentare

  1. Mein Mitgefühl mit den gefangenen Geiseln. Zufällige Opfer in einem großen Spiel.

    Aber wie auch schon bei der Familie Wallert seinerzeit, oder den ähnlichen Vorfällen in Jemen etc. frage ich mich: Warum bringen sich Deutsche mutwillig in Gefahr? Jeder weiß, dass Kidnappings (idR aus finanziellen Gründen) dort an der Tagesordnung sind! Warum fährt da auch noch ein einziger Deutscher hin – und dann soll auch noch die Allgemeinheit für so ein leichtsinniges Verhalten aufkommen?
    Ganz einfacher Merksatz: Moslemgebiete = No-go-Gebiete!!! Das ist doch wohl nicht so schwer.

    Die Erde ist groß genug, es gibt auch anderswo schöne Ecken.

  2. @martin

    du sagst moslem gebiete no go areas!
    was ist wenn kriminelle ausländer ganze gettos und auch gemischt die stadt besiedeln?hat man da noch changsen auszuweichen?ich begegne hunderten afrikanischen schwer charakterlichen malignizitären leuten.und die breiten sich wie heuschrecken aus.und glauben das die dritte welt der dschungel des lebens sei!adiö demokratie und deutschland!

  3. Zu Natalie (Nr. 2):

    Mein Posting bezog sich hauptsächlich auf andere Länder und Gebiete dieser Erde.

    Deine Frage bezieht sich aber wohl auf Deutschland (und evtl. andere Länder Europas?): Je mehr Wesen aus der Dritten Welt (und die ist viel größer als die Erste Welt) kommen, desto mehr werden sich die Verhältnisse hier denen dort angleichen. 🙁
    Handeln müsste die Politik! Von den Politikerinnen kommt aber nichts – vermutl. aus Angst.

    Machen kann man – angesichts dieser Jahrzehnte (!) langen verfehlten Zureisepolitik nichts.
    Bald nur noch in Gruppen auf die Straße gehen, nachts gar nicht mehr.

    MartinP
    (Rechtspopulist)

  4. Mit Verlaub. In diesen Gewässern zu segeln ist wie

    gleich Selbstmord zu machen.

    Selbst die Wasserstraße von Malakka ist nicht sehr

    sicher.

    Die See – Piraten agieren von Indonesien aus und

    überfallen auf Hoher See auch Container – Schiffe.

    +++++

    Die Grenze zwischen dem Kalimantan und den

    Philippinen wird durch die vielen Inseln der

    SULU – See sehr durchlöchert.

    Auf Schnellbotten haben die See – Piraten alle

    Schlupfwinkel.

    +++++

    Wären die Leute auf die tonga – Inseln gesegelt

    wäre Ihnen kein Haar gekümmt worden.

  5. Mal sehen, was noch alles passieren muß, bis diese unselige Trennung Islam – Islamismus aufhört.
    Der Islamismus ist die Bad Bank des Islam. Alles, was dieser an Scheußlichkeiten täglich zu verantworten hat, wird zur Bad Bank verlagert. So soll er edel und rein erscheinen.
    Unglaublich, aber es funktioniert.

  6. Zu Klabautermann (Nr. 4):

    Sachichja!!! 🙂

    Zu Hörmann (Nr. 5):

    Broder hat doch neulich genau etwas zu diesem Thema geschrieben (war es nicht auf der Achse des Guten?)!

    Nicht vergessen: Am 3. Oktober ist wieder Tag der offenen Moschee (staatl. Feiertag in Deutschland – damit ihr auch alle Zeit findet, hinzugehen).

  7. Wem haben wir 55 Millionen Muslime in Europa zu verdanken? Der Bussi-Bussi-Truppe.
    Die französiche Geisel ist geköpft.
    Die Franzosen sind ja mittlerweile bei über 10% Einwanderern islamischer Herkunft. Von den Franzosen war, genau wie von den Deutschen nichts zu hören – alle haben es hingenommen und immer wieder so gewählt, dass die Islamisierung gesichert war.
    Da fragt man sich doch ganz ehrlich, ob diese Völker sich selbst vernichten wollen?

  8. Als REALIST, muss man sich natürlich ZEITNAH anpassen!
    ==========================================
    *Schade, schade …

    .
    .
    .
    Presserat: taz darf Wahlplakat-Zerstörung loben
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    *“Neonazis fackeln Autonomes Zentrum ab.

    Wurde aber auch Zeit!
    Sehr gut gemacht!”

    Stellen Sie sich eine derartige Zeile in einer Zeitung vor.

    Ziemlich unwahrscheinlich, oder?

    Natürlich gäbe es massiven Protest von allen möglichen Seiten und die Zeitung würde sich entschuldigen und eine Gegendarstellung bringen. Im Umgang mit der AfD und anderen als “böse Rechte” klassifizierten Parteien oder Personen ist man da weit weniger zimperlich. Und so findet es der Deutsche Presserat unbedenklich, wenn die Zerstörung oder Entfernung von Wahlplakaten durch Medien lobend erwähnt wird …

    http://www.pi-news.net/2014/09/presserat-taz-darf-wahlplakat-zerstoerung-loben/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++

  9. MartinP #1
    Donnerstag, 25. September 2014 16:51

    … Aber wie auch schon bei der Familie Wallert seinerzeit, oder den ähnlichen Vorfällen in Jemen etc. frage ich mich: Warum bringen sich Deutsche mutwillig in Gefahr? Jeder weiß, dass Kidnappings (idR aus finanziellen Gründen) dort an der Tagesordnung sind! Warum fährt da auch noch ein einziger Deutscher hin – und dann soll auch noch die Allgemeinheit für so ein leichtsinniges Verhalten aufkommen??Ganz einfacher Merksatz: Moslemgebiete = No-go-Gebiete!!! Das ist doch wohl nicht so schwer.
    Die Erde ist groß genug, es gibt auch anderswo schöne Ecken.
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++

    Und wie RECHT sie haben! – 100%!
    .
    .
    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Albert Einstein

  10. Zu Hörmann (Nr.5) :
    Es gibt keinen Islam – Islamismus, das ist wohl wahr, es gibt aber bezogen auf unsere transatlantischen „Freunde“ einen nützlichen Islam und einen nicht nützlichen Islam. Ein Beispiel: Zu Zeiten der sowjetischen Besetzung Afghanistans handelte es sich um einen nützlichen Islam bezogen auf unsere transatlantischen „Freunde“. Als nun die USA Afghanistan selbst besetzten, kam nun der Umschlag zum nicht nützlichen Islam, die selben Moslemgruppen wurden jetzt nicht mehr mit Waffen versorgt sondern bekämpft. So ein Umschlag kommt auch in der Natur vor, man denke wenn der magnetische Südpol plötzlich zum Nordpol und umgekehrt wird, dann gibt es einige Tage Chaos bis der neue Zustand erreicht ist.
    Wenn wir nun die Situationen in Syrien, Irak, Türkei, Iran usw. analysieren, dann müssen wir uns immer vergewissern, handelt es sich im Augenblick um einen nützlichen oder nicht nützlichen Islam, natürlich immer im Bezug zu unseren transatlantischen „Freunden“.

  11. GEMISCHTES

    24 September 2014, 10:00
    „“Gesellschaft für bedrohte Völker(GfbV):
    Türkei unterstützt IS…
    Indem sie die Miliz logistisch unterstütze, ermögliche sie es den Kämpfern, Minderheiten aus weiten Teilen Syriens und des Iraks zu vertreiben, erklärte Generalsekretär Tilman Zülch am 23. September in Göttingen…““
    http://www.kath.net/news/47663

    25 September 2014, 10:40
    „“Kirche in Not“ ist für angesehenen Preis der EU nominiert
    Die päpstliche Stiftung „Kirche in Not“ ist in diesem Jahr für den angesehenen „Sacharow-Preis für geistige Freiheit“ nominiert. Der Preis wird jedes Jahr vom Europäischen Parlament vergeben, um Einzelpersonen oder Organisationen für ihren Einsatz für Menschenrechte und Grundrechte wie Religions- und Meinungsfreiheit zu ehren…““
    http://www.kath.net/news/47684

  12. Presserat: taz darf Wahlplakat-Zerstörung loben
    =====================================
    http://www.pi-news.net/2014/09/presserat-taz-darf-wahlplakat-zerstoerung-loben/
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    ———————————————————
    Das ganze laufende Szenario in Deutschland ist wie eine KOPIE von Adolf Hitlers Regime nach Januar 1933
    ———————————————————
    .
    .
    Gegen das Regime von GRÜNE SPD CDU CSU LINKE FDP PIRATEN VERDI DGB ANTIFA ISLAM war doch Adolf Hitler ein DRECK!

    Kann man alles recherchieren!

    #########################
    .
    .
    Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod.
    Konfuzius
    .
    .
    Wo Liebe wächst, gedeiht Leben
    Wo Hass aufkommt droht Untergang
    Mahatma Gandhi
    .
    .
    Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.
    Mahatma Gandhi
    .
    .
    Die Menschheit ist ein Buch, das immer wieder von neuem aufgelegt wird, ohne die Aussicht, jemals ein Bestseller zu werden.
    William Faulkner
    .
    .
    Was die Juden im 2. Weltkrieg erfahren haben, erleben die Deutschen HEUTE,
    aber keiner merkt´s, bis er seinen eigenen Todeskampf erlebt!

    Dummheit, Ignoranz & Naivität schützen nicht vor dem Untergang!

  13. Oh mein Gott …
    .
    .
    Eine DEUTSCHE Märchenstunde!
    .
    .
    Erhellende “Münchner Runde”: Kampf gegen IS-Terror – Wie bedroht ist Deutschland?

    Schon die Teilnehmer der Sendung am 23.09.2014 waren gut gewählt (Foto von li.n.re.): Aiman A. Mazyek (Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland), Wolfgang Bosbach von der CDU (Vorsitzender des Innenausschusses des Deutschen Bundestages), Ekin Deligöz (Grüne) und Brent Goff (amerikanischer Korrespondent, DW). Der Moderator, Sigmund Gottlieb (Foto, Mitte) stellte die richtigen Fragen. Der „Muster-Muslim“ (Die Welt) Amman Mazyek wurde zwar immer mal wieder unruhig, aber er konnte trotz seiner üblichen Unterbrechungsversuche wesentliche Fragen und Antworten nicht verhindern …

    http://www.pi-news.net/2014/09/erhellende-muenchner-runde-kampf-gegen-is-terror-wie-bedroht-ist-deutschland/#comments

    +++++++++++++++++++++++++++++++++

    Eine RUNDE von & für IDIOTEN!
    .
    .
    Wie „BESCHEUERT“ muss Mann/Frau sein,
    sich so einen verlogenen weichgespülten MIST anzusehen?

    Wenn jemand neu in Deutschland ist und sich das anschaut, OK, aber als DEUTSCHER dieses altbekannte verlogene GESÜLZE ohne DROGEN über sich ergehen zu lassen, … nee nee nee

    DDR-TV!

  14. Ein Krisenstab hat man mal wieder eingerichtet,was sind das doch für Dumpf-backen die da in Berlin sitzen,ein Krisenstab,fällt denen nichts besseres ein als der große Palaver“HUG ich habe gesprochen“,was machen diese Dumpf-backen,wenn „IS“Rückkehrer in Deutschland Geiseln nehmen,einen Krisenstab?was für ein ohnmächtiger Haufen uns doch regiert,ihr müsst die Rückkehrer Einbuchten,bei Wasser und Brot,wacht endlich auf.

    Wolfsburg;Massenschlägerei in Asylbewerberheim,ein Toter,es waren Schusswaffen im Einsatz,bringen die Asylanten ihre Zimmerflak mit,wird da nicht kontrolliert,ach ja wir haben ja zu wenig Personal,um das zu überwachen,die schwarze NULL ist wichtiger wie die Sicherheit,armes Deutschland,du bist dabei zu verrotten,Bundeswehr,Infrastruktur,Schulen und ein unkontrollierten Islam,der Mörderbuben hervorbringt,die als Deutsche bezeichnet werden.

  15. Urmel 18
    Wie recht sie haben 100%

    Die Politiker sind nur ein Schmarotzer und Verräterhaufen und sind auch noch illegal im Amt .
    Feiges -korruptes Pack und dazu gehören die Medien und Pressehuren dazu .

    Abendland wird vernichtet , Heil Islam .

    Unser Kölner Dom wird Fatima Rotz Moschee
    Dat Kölsch wird verboten und nur noch türkischer Tee serviert
    Der Kölner Karneval wird zum Halal-Fest
    Heil Islam
    Heil Moa-Mett ,Heil dem Kinderf..und Massenmörder

  16. Jetzt sind wohl die Deutschen an der Reihe.
    Die Welt taumelt einer Katastrophe entgegen und alle , die breite Masse , verharmlosen das .
    Diese Drohung war zu erwarten, ohne Lösegeld werden sie genauso hingerichtet werden, wie all die anderen.
    Wer fährt eigentlich noch in solche Länder?
    Ob als Tourist, als Helfer von Hilfsorganisationen oder sonstwas, es ist ein hohes Risiko. Muß man sich das antun? Wer das noch tut, nimmt die Ermordung in Kauf.

  17. In den Kellern auf den Kohlen
    sitzen Islamisten mit Pistolen
    Und sie schießen auf die Deutschen
    die mit Pellkartoffeln schmeißen.

  18. melanie G.
    Bin in den 70ern jahrelang durch viele islamische
    Länder ge-globetrottert u.habe dort eigentlich nur
    Dreck u.Elend mitbekommen. Daß aber diese ausgemergelten,
    halbverhungerten Kreaturen JETZT dick u.vollgefressen
    damit beschäftigt sind – im Namen ihres Satans – meine
    zivilisierte Heimat zur gewohnten Jauchegrube umzu-
    funktionieren – hätte ich damals nie u.nimmer geglaubt!
    In vielen deutschen Städten sieht es mittlerweile
    schon so ähnlich aus, wie damals in Lahore oder
    Rawalpindi – genauso verdreckt u.genauso gefährlich!
    PS.
    Hatte damals auch 4 Mordversuche überlebt – 2 in
    Pakistan, einen in der Türkei u.einen in Kashmir!

    „Diese „Menschen“ mit ihrer vielfältigen Kultur,
    ihrer Herzlichkeit u.ihrer Lebensfreude sind uns
    willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle“! …………….. stimmts, Frau Böhmer?

  19. Kammerjäger
    Freitag, 26. September 2014 11:24 23

    Hatte damals auch 4 Mordversuche überlebt – 2 in
    Pakistan, einen in der Türkei u.einen in Kashmir

    ——
    Und das schon in den 70ern …waren das Raub oder eher Personen (Kuffar) bezogene Mordversuche? Falls ich fragen darf …

  20. Kampf gegen Terrormiliiz IS: Niederländer beteiligen sich an Luftangriffen. http://nachrichten168.eu/nachrichten/kampf-gegen-terrormiliiz-is-niederlander-beteiligen-sich-an-luftangriffen

    Nur die deutsche Regierung kapieren es nicht. Sind wahrscheinlich nur damit beschäftigt sich ihre scheiß Diäten zu erhöhen. Diesen sogenannten Vertretern der eigenen Geldbörse sollt man ihr ganzes Vermögen abnehmen und der Bundeswehr geben damit die endlich mal aufrüsten kann und verteidigungsbereit ist.

  21. Ich habe mal eines Idee, wir rufen das Volk auf, sammeln an allen Ecken und übergeben das Geld der Bundeswehr direkt. Die Unfähigen Figuren in Berlin werden einfach übergangen. Mal sehen wie das gefällt. Das Volk sammelt für seine Armee. Oder ist das etwa auch strafbar?

  22. Tiberias (24) …
    Die beiden male in Pakistan waren ganz „gewöhnliche“
    Raubüberfälle, das in Kashmir war die übliche Schießerei
    zwischen Hindus(Sikhs)u.Moslems (wobei ich dummer-
    weise zwischen die Linien geriet u.das in der Türkei
    war der Vergewaltiger meiner späteren spanischen
    Frau, welchen ich gesucht-gefunden u.“bestraft“
    hatte (in seiner Wohnung), wobei es ihm gelang eine
    Schrotflinte aus dem Schrank zu holen u.mir vor
    die Nase zu halten.Gelang ihm aber nicht abzudrücken,
    und deshalb musste er die restlichen 8 Jahre seines
    Lebens im Rollstuhl verbringen, bevor er letztendlich
    krepierte.Aber mit dieser sogenannten „Religion“
    hatte das Ganze herzlich wenig zu tun – hatte sogar
    einige Monate in einem Aleviten-Dorf gelebt u.niemals
    von diesem Islam-Dreck gehört. Erst in den letzten 30 Jahren wird dieser Affenkult von diesen
    minderwertigen Kreaturen so hochgepusht.

  23. @kammerjäger

    es stimmt das viele stadtbezirke in der brd zu dritte welt slums unfunktioniert werden.und man als deutscher ohne gefahren keinen eingang hat!
    und hier in der brd sind die nicht arm!!!
    alle harzen und bekommen sogar mehr als ich deutsche!bmws haben einieg sogar!und etlichen anderen schnik schnak in der brd den ich nicht mal habe!was aufällig ist in einem der reichen islamischen ländrn in dubai nähmlich verhalten sie sich wie schweine hat mein bruder mir erzählt!sie schmeisen essens reste auf dem boden klatschen wenn sie was bestellen bedanken sich nie.haben ein risen harem.fahren umnötig zum angeben mit teuren bmws farais maybachs rum!stinken bestialisch nach schweis.rauchen und trinken alkohol in massen und vergewaltigungen sind auch dort tagesordnung!und frauen bekommen dort auch die schuld nach einer vergewaltigung!in eines der reichsten länder der welt der moslems nicht bei den fovela moslems!da gibt es das auch das asoziale verhalten!

  24. Morden, verstümmeln, vergewaltigen und hinterhältig agieren, am besten 10 : 1 gegen einen,genau das sind Moslems. Erst wirst Du von 3 solchen Pennern angemacht und wenn Du dann den Kittel ablegst um dich zu wehren, muss Mustafa erst von Sozi gesponsertes Handy rausholen und Bruder mit Kumpels anrufen, damit es dann 100 zu eins steht. Zwischenzeitlich wird Polizei von jemand anders angerufen, denen wird erklärt im Norden Schlägerei, dann fahren die erst mal eine Stunde nach Süden und haben nichts gesehen.

  25. Eilmeldung:
    Philippine News TV vor 5 Minuten live

    Philippinische PNP (Police) leugnet die Zusammenarbeit zwischen ISIS und der auf den Philippinen operierenden Terror Organisation Abu Sajaf die die deutschen Geiseln in der Hand hat. Trotz der Alarmmeldungen von Provinz Politikern und dem hissen schwarzer Moslem Fahnen nimmt man die Sache nicht ernst und leugnet, lapidare Begründung auf den Hilferuf der südlichen Provinzen , glauben wir nicht.

  26. Eilmeldung:
    Philippine News TV vor 5 Minuten live

    Philippinische PNP (Police) leugnet die Zusammenarbeit zwischen ISIS und der auf den Philippinen operierenden Terror Organisation Abu Sajaf die die deutschen Geiseln in der Hand hat. Trotz der Alarmmeldungen von Provinz Politikern und dem hissen schwarzer Moslem Fahnen nimmt man die Sache nicht ernst und leugnet, lapidare Begründung auf den Hilferuf der Provinz-Politiker, Bürgermeister usw: Glauben wir nicht.

    Bitte an alle Foren weiterleiten

    Deutsche Bürger auf den Philippinen nicht mehr sicher da die philippinische Polizei (PNP) gegen ISIS und die im Süden der Philippinen operierende Terror Organisation Abu Sajaf nichts unternimmt oder unternehmen möchte. Es ist auch durchaus möglich, dass die PNP durchaus (Korruption ist gerade dort gut bekannt) von den Terrororganisationen Geld erhält um bewusst wegzuschauen.

  27. Zu HD (Nr. 28/29):

    Ja, ja, Türken dürfen jetzt Messer tragen. Im Rücken.

    Woran erkennt man eine Türkenfrau: Immer dick, und einmal im Jahr rund.

    Aber im Ernst: Sie sollten so etwas hier nicht schreiben! Das ist nur Wasser auf den Mühlen unserer Gegner!

  28. MartinP #34
    Freitag, 26. September 2014 22:53

    Aber im Ernst: Sie sollten so etwas hier nicht schreiben! Das ist nur Wasser auf den Mühlen unserer Gegner!
    =============================

    wieso? – ist jetzt grinsen und so verboten?

Kommentare sind deaktiviert.