„Tag der offenen Moschee“: Die freche Provokation des Islam zum Tag der deutschen Einheit




Den Tag der offenen Moschee bei allen 365 Tagen, die ein Jahr hat, ausgerechnet au den Tag der deutschen Einheit, ist natürlich kein Zufall. und es hat nichts damit zu tun, dass Moslems uns damit ein Zeichen geben wollen, dass sie sich in Deutschland integriert haben. Das werden sie niemals tun. denn ihre Religion verbietet eine Freundschaft mit Nichtmuslimen (Sure 5:51). Allah selbst droht für diesen Fall, dass sie wie „Ungläubige“ angesehen werden – was für einen Moslem schlimmer ist als eine Exkommunikation. Es bedeutet den sicheren Tod.Die Verlegung des Tags der offenen Moschee auf den Tag der deutschen Einheit hat nur eine einzige Bedeutung: Sie dokumentiert den Anspruch der Moslems, dereinst über unser Land herrschen zu werden. Wir werden es verhindern. Mit unserem Leib und unserem Leben. MM

***

Von Peter Helmes, 3.Oktober 2014

Tag der Einheit, Gysi und der Tag der Offenen Moschee – eine Provokation

25 Jahre deutsche Einheit! Die Deutschen feiern – endlich – sich selbst! Es war also – im besten Sinne – ein Fest der Deutschen. So hätte es sein können. Es kam aber anders. Wer in Allahs Namen hat bloß die Muslime dazu angeregt, am selben Tag einen „Tag der Offenen Moschee“ zu begehen?! Das war eine offene Provokation, eine Art Gegenveranstaltung zum Nationalfeiertag! Der „Tag der Deutschen Einheit“ ist aber kein Multikulti-Tag, Denn:

  • Wurde an diesem Tag etwa von den Minaretten das Lied der Deutschen – die deutsche Nationalhymne – ausgestrahlt?
  • Wurde an diesem Tag etwa in den Moscheen das deutsche Grundgesetz gepredigt?
  • Wurden an diesem Tag etwa unsere Werte verkündet?
  • Wurde etwa für „Einigkeit und Recht und Freiheit“ geworben?

Nein, nichts von alledem! Denn dann hätte man ja auch über die Greueltaten des ISIS, die Verfolgung der Christen, die Vertreibung der Jesiden oder z. B. über den hohen Anteil von gewissen Ausländern an der immens steigenden Kriminalität in Deutschland berichten müssen.

Es mag sein, daß die Moslems ihren Glauben in bester Absicht darstellen wollten. Doch nein, die Festlegung des „Tages der offenen Moschee“ am deutschen Nationalfeiertag konnte nur der Versuch sein, von einem deutschen Bewußtsein, von unserer christlich-abendländischen Kultur und von der Einheit der Nation abzulenken. Sie haben sich damit selbst geschadet und jeden Gedanken der Verständigung im Keim erstickt.

Tag der Abkehr von den alten linken und rechten Kameraden

Der „Tag der Deutschen Einheit“ wurde aber auch getrübt durch die Kommunisten der Alt-SED, die sich ihre „DDR“ bis heute schönreden. Ob „alte Kameraden“ der SED, die Vertreter der Nachfolgeorganisation PDS/Die Linke, oder alte Nazis: Sie argumentieren falsch, immer nach dem gleichen Muster. Wie die alten Kameraden über die Nazi-Zeit, so verkünden heute die (ehemaligen?) SED-Genossen ihre glückseligmachende Version vom friedliebenden, sozialen Arbeiter- und Bauernstaat: „Es war ja nicht alles schlecht im National- bzw. DDR-Sozialismus. Bei Hitler bzw. bei der SED war ja nicht alles falsch. Jeder hatte Arbeit! Und erst die Schulen, die Kindergärten, die Krankenversorgung etc…“

Von Rechtsaußen bis Linksaußen – Selbstbetrug

Ob im NS- oder im DDR-Staat – es war das Paradies auf Erden, hört man die alten Kameraden reden. Daß die Maßnahmen zu diesen Volksbeglückungen nur mit massiver Unterdrückung der Bevölkerung und der Einschränkung ihrer Freiheiten erkauft wurden – kein Thema mehr! Hier verbindet Rechtsradikale und Linke ein einig´ Band des Selbstbetrugs.

Die Pirouette des Herrn Gysi

Den absoluten Hochseilakt für eine solche Interpretation direkt vor dem Tag der Deutschen Einheit lieferte wenige Stunden vorher der Vorsitzende der SED-Vertreter im Deutschen Bundestag, der Linkspartei, ausgerechnet ihr Alt- und Neu-Vorsitzender Gregor Gysi. Für ihn war die DDR kein Unrechtsstaat, weshalb er ungeniert behauptet: „Es stimmt eben nicht, daß, wenn man kein Rechtsstaat ist, man dann automatisch ein Unrechtsstaat ist.“ Diese Aussage ist an Dreistigkeit kaum zu überbieten. Gysi entlarvt sich selbst als Ignorant. Er verfälscht die Geschichte, verharmlost die Verbrechen der DDR und verhöhnt die Opfer des Regimes!

Klar, daß auch in Thüringen, wo die SED-Nachfolger versuchen, die nächste Regierung zu stellen, die Linkspartei als Anwalt des untergegangenen Ostzonen-Staates mit allen Mitteln zu verhindern versucht, den alten Unrechtsstaat nachträglich delegitimieren zu lassen. Aber die Verhinderung freier Wahlen, das Fehlen einer echten Gewaltenteilung, die Aufrechterhaltung eines absoluten Bespitzelungssystems oder der Schießbefehl an den Grenzen zum Westen – das war die Wirklichkeit in der „Deutschen Un-Demokratischen Republik“.



Kein Multikulti-Tag

Der 3. Oktober 1989 war der Tag der Abkehr von einem Unrechtsstaat – dessen Überreste sich aber noch in Form der Linkspartei um eine andere Deutung bemühen. Gysi agitiert sich ins Abseits – wie zum Ende der DDR. Die Deutschen aber haben deutlich und frei abgestimmt. Mit den Händen – wie bei einer freien Wahl – abstimmen, durften sie nicht, deshalb mit den Füßen: Sie überrannten die Mauer. In einigen Köpfen lebt sie fort.

Den unbelehrbaren Alt-Kommunisten sei ihr Altvater Ernst Thälmann, Vorsitzender derKommunistischen Partei der Weimarer Republik, in Erinnerung gerufen. Vielleicht wissen sie´s heute nicht mehr – oder wollen´s nicht wissen:

Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk. Und meine Nation, die ich mit großem Stolz verehre, ist die deutsche Nation – eine ritterliche, stolze und harte Nation.“

Eine Nation! Eine Kultur! Eine Sprache! Das soll so bleiben! Sonst gäben die Feiern zum 3. Oktober keinen Sinn! Es ist das Fest der DEUTSCHEN Einheit und nicht der Tag der Multikulti-Feiern!

Peter Helmes

www.conservo.wordpress.com


***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***




SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

17 Kommentare

  1. Was sollte die Moscheen-„Öffnung“ am Tag der Deutschen Einheit anderes sein als eine Provokation! Mich wundert leider nicht, daß unsere gleichgeschalteten Medien diesen Zusammenhang überhaupt nicht beleuchtet haben. Multikulti dominiert. Aber Vorsicht, demnächst gibt es den nicht mehr. Dann haben wir nur noch Monokulti, den Islam in Deutschland.

  2. Ich wünsche dem deutsche Nazi-Regime:
    GRÜNE SPD CDU CSU LINKE FDP PIRATEN VERDI DGB ANTIFA ISLAM und deren „Wasserträger/ANAL-Bazillen“
    ein Zeitnahes besonders qualvolles verdientes ENDE!

  3. Tag der offenen Moschee: Da’wa = Ruf/Einladung zum und Werbung/Propaganda für den Islam

    „“Der Tag der offenen Moschee in Deutschland ist ein seit 1997 bestehender, jährlich fest terminierter Veranstaltungstag, der am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit stattfindet.

    Das Datum wurde nach Angaben des Zentralrats der Muslime in Deutschland bewusst gewählt, um das Ziel einer religionsübergreifenden Verständigung zu verdeutlichen.

    Zudem soll das Selbstverständnis der Muslime, Teil des 1990 wiedervereinigten deutschen Staates zu sein, und die Verbundenheit mit allen nicht-muslimischen Bewohnern Deutschlands zum Ausdruck gebracht werden…

    Der Tag der offenen Moschee (TOM) geht auf eine 1997 in Köln entstandenden Initiative des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zurück, an der sich weitere muslimische Dachorganisationen beteiligten. Anlass hierfür war auch das Europäische Jahr gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (1997) und die Interkulturelle Woche – Woche der ausländischen Mitbürger vom 28. September bis 4. Oktober 1997. Die Interkulturelle Woche findet jährlich Ende September, von Sonntag bis Samstag vor dem Erntedankfest statt.

    (…)

    Seit 2007 wird Tag der offenen Moschee durch den Koordinationsrat der Muslime in Deutschland (KRM) geleitet. Der KRM ist der Spitzenverband der vier größten islamischen Organisationen in Deutschland:

    (…)

    Gegründet wurde der KRM während der Deutschen Islamkonferenz 2007.

    Jedes Jahr wirbt der Koordinationsrat mit einem Motto für den Tag der offenen Moschee, an dem sich über 1.000 Moscheegemeinden beteiligen:

    2007: Moscheen – Brücken für eine gemeinsame Zukunft[Unverschämt! Mit welchem Recht diktieren uns Muselmanen eine gemeinsame Zukunft?]
    2008: Moscheen – Orte der Besinnung und des Feierns[Wen feiern? Kriegsgötze Allah und sein Höllenhund Mohammed!]
    2009: Moscheen – Ein fester Teil der Gesellschaft / 60 Jahre Bundesrepublik und ihre Muslime[Frechheit!]
    2010: Der Koran – 1400 Jahre, aktuell und mitten im Leben[Haß- und Kriegssuren immer aktuell]
    2011: Muhammad – Prophet der Barmherzigkeit[sic]
    2012: Islamische Kunst und Kultur[Krickelkrackel, da Bilderverbot!]

    Anm.:
    2013: Umweltschutz – Moscheen setzen sich ein[Lächerlich! Moslems und Umweltschutz! Keiner betreibt soviel Umweltzerstörung, wie Muslime!]
    2014: Soziale Verantwortung – Muslime für die Gesellschaft [Soziale Verantwortung für wen und welche Gesellschaft? Für Mohammedaner und die Umma(h)? Mohammedaner bestimmen über uns, was sozial und Gesellschaft sei?]

    MEINUNGEN

    (…)

    „Wir haben bewusst den Tag der Deutschen Einheit gewählt, weil er symbolisiert, dass zwei Länder zusammen gekommen [sic] sind. Wir möchten, dass auch die Menschen religionsübergreifend besser zusammenfinden.“
    (Ayse Aydin: DITIB-Sprecherin zum 12. Tag der offenen Moschee)

    (…)

    Diese Seite wurde zuletzt am 4. Oktober 2014 um 11:20 Uhr geändert.““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Tag_der_offenen_Moschee
    [Anm. durch mich]

    +++ +++ +++

    Tritra-trulla-la, Taqiyya! Seit 10 Jahren die Lüge:

    „“In Deutschland leben rund vier Millionen Muslime.““ (Journalist Türke Eren Güvercin)

    BITTE KOTZKÜBEL BEREITSTELLEN!

    ISLAM-PROPAGANDA:

    03.10.2014
    Interview zum „Tag der offenen Moschee“
    „Der Islam hat der Gesellschaft viel zu geben“

    „“Am 3. Oktober wird in Deutschland nicht nur der „Tag der deutschen Einheit“ gefeiert, sondern auch der „Tag der offenen Moschee“. Im domradio.de-Interview spricht der Journalist Eren Güvercin über die soziale Verantwortung der Muslime.

    domradio.de: Das Motto in diesem Jahr ist Soziale Verantwortung. Ist das eine Reaktion auf die aktuellen politischen Ereignisse, wie die Salafisten und den Terror der IS im Irak?

    Eren Güvercin: „Ich finde das Motto in diesem Jahr sehr wichtig, weil das ein Kernbereich der Moschee-Arbeit ist. Eine Moschee ist im traditionell-klassischen Sinne nicht nur ein Raum, in dem man das Gebet verrichtet, sondern mehr als das. Wenn wir uns zum Beispiel auf dem Balkan oder in der islamischen Welt oder der Türkei die alten Moschee-Anlagen anschauen, dann sehen wir: Der Gebetsraum war nur ein Teil der Moscheen.

    Um diesen Raum herum war ein Komplex angesiedelt, mit verschiedenen Gebäuden und Einrichtungen, mit Armenküchen, Bibliotheken, Ärzte waren vor Ort – also eine Anlaufstelle für soziale Dienstleistungen.

    Ich finde es sehr wichtig, gerade im Kontext der ganzen Debatten um ISIS und so weiter, dass durch diesen Tag der offenen Moschee und mit diesem Motto der Gesellschaft gezeigt wird, dass die Muslime nicht nur mit Problemen kontextualisiert werden, sondern sie haben auch der Gesamtgesellschaft, nicht nur den Muslimen, sondern der gesamten deutschen Gesellschaft, etwas beizutragen.“

    domradio.de: Welche soziale Verantwortung haben Muslime in Deutschland? Ist das eine andere Verantwortung, als sie andere Gruppen haben?

    Güvercin: „…dass einige Muslime vergessen haben zu unterstreichen, was man überhaupt der Gesellschaft anzubieten hat. Nicht nur zu reagieren, sondern auch zu agieren, eigene Themen zu setzen wie zum Beispiel „soziale Verantwortung“.

    Es ist eine wichtige Aufgabe der Muslime in Deutschland, zu zeigen, wofür der Islam eigentlich steht. Es wird in öffentlichen Debatten immer versucht, der Öffentlichkeit klarzumachen, wogegen der Islam ist. Er ist gegen Ehrenmord, er ist gegen die Unterdrückung der Frau, gegen Gewalt.“
    [WER DIE LÜGEN GLAUBT!]

    domradio.de: Man weiß also, wogegen der Islam ist. Aber wofür ist er denn?

    Güvercin: „Nach meinem Verständnis fängt es mit guter Nachbarschaft an, dass man mit seinem Umfeld auch kommuniziert. Dazu gehört die deutsche Sprache[DAMIT DIE DEUTSCHEN AUCH DEN ISLAM-SERMON VERSTEHEN!].

    Man zieht sich nicht zurück in ein Ghetto und man beruft sich nicht, obwohl man schon seit 2., 3. Generation in Deutschland ist, nicht mehr auf seinen ominösen Migrationshintergrund, sondern man ist mitten dabei und agiert[MISSIONIERT!] mit der Gesellschaft, man engagiert sich[MACHT DA’WA] und man will auch zeigen, wieso der Islam fasziniert…

    domradio.de: Setzt der „Tag der offenen Moschee“ schon genug Akzente um aufzuklären über den Islam und das muslimische Leben oder könnte da noch mehr getan werden?

    Güvercin: „Symbolisch finde ich es wichtig, dass dieser Tag existiert. Auch dass er am Tag der Deutschen Einheit stattfindet, finde ich symbolisch wichtig…

    ISLAM WILL DEUTSCHLAND EROBERN:

    Die große Herausforderung für uns Muslime ist, dass wir eine muslimisch aktive und pulsierende Zivilgesellschaft in Deutschland aufbauen…

    Und zum Thema „muslimisches Leben näher an die Leute heranbringen“ kann ich Ihnen ein Beispiel nennen.

    Ich war letzte Woche in einer großen Moschee in Köln beim Freitagsgebet und die komplette Predigt war auf Türkisch. Und ich habe gesehen, dass um mich herum einige deutsche Jugendliche standen und die haben kein Wort verstehen können. Und damit fängt es meiner Meinung nach an.

    Ich finde es wichtig, dass man wirklich teilweise auch von den salafistischen Wanderpredigern sich eine Scheibe abschneidet, weil sie in der Sprache der Jugendlichen reden, sie kommunizieren auf Deutsch…““
    http://www.domradio.de/themen/islam-und-kirche/2014-10-03/interview-zum-tag-der-offenen-moschee

    +++ +++ +++

    ISLAM IN DEUTSCHLAND INTEGRIEREN?
    ZUR HÖLLE MIT DEM ISLAM!

    04.10.2007
    „“Tag der offenen Moschee
    Nur mit Offenheit

    Am Tag der Deutschen Einheit sollte, so mahnte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, nicht auch noch der „Tag der offenen Moschee“ stattfinden. Darüber sollte Christean Wagner noch mal nachdenken, meint Günter Mick…

    Am Tag der Deutschen Einheit, dem 3. Oktober, sollte, so mahnte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, nicht auch noch der „Tag der offenen Moschee“ stattfinden. Unsensibel und unpassend ist es für den Politiker, den Tag der Einheit mit seiner großen Bedeutung für die deutsche Nachkriegsgeschichte durch „andere Aktionen“ bewusst oder unbewusst zu relativieren…““
    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/tag-der-offenen-moschee-nur-mit-offenheit-1485797.html

    +++ +++ +++

    COHN-BENDIT UND DER ISLAM – BOCK AUF 6-JÄHRIGE?

    02.10.2007
    „“Im Streit um den geplanten Moschee-Neubau in Frankfurt will der Europaparlamentarier Cohn-Bendit für deutlich sichtbare Moscheen.

    Der Theologe Hünseler(Kath. Chrislamist) beurteilt den Streit als „Auseinandersetzung der hiesigen Bevölkerung mit der Ankunft des Islam“…

    Das von einer Bürgerinitiative bekämpfte Gebäude mit Minarett und einem angrenzenden Wohn- und Geschäftshaus werde ein Zeichen für eine andere Stadtgesellschaft sein, sagte Cohn-Bendit. Er wies auf die Vielfalt der Religionen in Deutschland hin. Deshalb müssten die Menschen „endlich aufhören, eine Religion für besser zu halten als die andere“…

    DAS KOMMT DAVON, WEIL WIR DEN ISLAM ALS ZUMUTBARE RELIGION ANERKENNEN!!!

    Ünal Kaymakci[RECHTSANWALT; SCHIITE] sagte, … die Menschen müssten lernen, dass in Deutschland „eine neue Weltreligion ansässig geworden“ sei.““
    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/frankfurt/moscheenstreit-lieber-deutlich-sichtbar-als-in-hinterhoefen-versteckt-1491468.html

    EIN TÜRKISCHER MOSLEM(ISLAM-KONFESSION SCHIA) SAGT UNS DEUTSCHEN, WAS WIR ZU LERNEN HÄTTEN!!! GEHT´S NOCH???

    2010
    „“Interview mit Türke Ünal Kaymakci
    „Ein besonnener Geistlicher“
    [ÜBER DEN ANTISEMITISCHEN türkischen SCHEICH/IMAM Sebahattin(Sabahattin!) Türkyilmaz(„Möge Allah das besetzte Palästina aus den Händen der Zionisten befreien.“) DER SCHIITISCHEN MOSCHEEGEMEINDE]
    Interview führte Türkin Canan Topcu
    […in der Berichterstattung die ethnische Herkunft von Straftätern nicht zu nennen… Wikipedia]
    http://www.fr-online.de/spezials/interview-mit-uenal-kaymak-i–ein-besonnener-geistlicher-,1472874,2714310.html

    „“Spricht von einer „hasserfüllten Schmutzkampagne”: der nach einer Teilnahme an einer antiisraelischen Demo kritisierte Imam Sabahattin Türkyilmaz““ (Rücktritt…; faz.net)

  4. Islam will Deutschland erobern
    oder
    Der Islam hat Deutschland viel zu geben

    Ach ja , was gibt der Islam ? Nur Mord,Tottreten,Komatreten, Vergewaltigungen ,Dreck auf Deutschlands Strassen in ihren Ghettos . Auf unsere Kosten leben
    Der Islam wird niemals Deutschland erobern
    Ich kann nur hoffen das bald der Sturm los geht und die Verräter an unserem Volk verurteilt werden .
    Und die ganze Islamische Bagage in ihre islamischen Herkunftsländer zurück schickt . Denn Deutschland gehört dem Deutschen Volk und keinem Anderen auch nicht dem Lumpen und Völkermörder Obama . Er und viele amerikanische und europäische Politiker müssten schon längst vor einem Kriegsgericht verurteilt werden .Sowie Merkel,Gauck,Schäuble,Gabriel,GRÜNEN machen alle europäischen Politiker “ Krieg gegen das eigene Volk “ ,denn diese Vaterlandsverräter sind die Hauptschuldigen die die Islamisierung und Masseneinwanderungen fördern und damit für den Völkermord an den Europäischen Völkern verantwortlich sind .

  5. Marius Baar
    DAS ABENDLAND AM SCHEIDEWEG

    Die neue Gesellschaft – Ein geistlicher Kampf – Abendland, quo vadis?

    Das heutige Weltproblem ist geistlicher Natur.

    Die Geschichte lehrt, daß Völker einen Aufstieg erlebten und sich zu einer hohen Kultur entwickelten, wenn sie einen gemeinsamen Nenner oder ein höheres Ziel hatten. Sobald über ein Volk diesen gemeinsamen Nenner oder das Ziel aus den Augen verlor, war sein Untergang und der seiner Kultur besiegelt.

    Deshalb ist es wichtig zu erkennen, ob im Abendland noch ein gemeinsamer Nenner mit einem höheren Ziel vorhanden ist, oder ob ein anderes Volk mit einer anderen Kultur die Weltführung übernehmen wird. Wenn ja, welches Volk, welche Kultur und welche Religion?

    Wenn sich Gott und Satan in diesem Schachspiel gegenüberstehen, dann ist es für jeden einzelnen Menschen von höchster Bedeutung, dieses Spiel und seine Regeln zu erkennen und sich zu entscheiden, zu welcher Farbe auf dem Schachbrett er gehören will.

    Wer sich nicht für Weiß entscheidet, braucht keine Entscheidung zu treffen, denn er ist automatisch auf der Gegenseite. Neutrale gibt es nicht. Im Augenblick scheint die schwarze Farbe im Vorteil zu sein und die größeren Chancen zu haben, doch der letzte Zug ist noch zu vollziehen. Wer wird der Gewinner sein?
    http://www.horst-koch.de/islam-32/abendland-am-scheideweg.html

    Das Kommen Jesu Christi
    Jesus Christus kommt bald! Bist du bereit?

  6. Das interessante am Islam ist ja, dass er sich aufzwingt und wir ihn eigentlich gar nicht wollen.
    Abgesehen von Tuerkenehen wie Gabriel und Befuerworter von Kindersex und Gewalt will niemand dieses Krebsgeschwuer in der eigenen Heimat.
    Darum ist es natuerlich normal dass man am Tag der Deutschen Einheit noch einen Moscheetag einberuft. .
    Es nimmte mich ja schon sehr wunder was da bei Akif passiert.
    Wir haben in Deutschland sehr gut gelebt ohne die Muslime. Seit diese Bueckbeter hier sind, ist Gewalt in Schulen und oeffentliches Leben gekommen.
    Jemand der nicht arbeitet und nur rumlungert ist ein Problem in der Firma BRD und in jedem richtigen Staat auch!
    Antirassistisch ist gegen die Weissen!

  7. Ich hatte es schon geschrieben, das wäre an Dreistigkeit nur noch zu toppen, wenn die ihren TOM auf Weihnachten (oder Ostern) gelegt hätten.

    Dennoch: Schluss mit TOM an unsere Nationalfeiertag!

  8. Augenauf

    @ 7

    ……..“will niemand dieses Krebsgeschwuer in der eigenen Heimat.“

    Das sie sich da mal nicht täuschen.Diese Sauen der SPD und Grünen,und immer mehr sogar von der CSU haben alles so vor und zubereitet das dieser Abschaum für unsere heimischen Schüler und Schülerinnen immer mehr zur Selbverständlichkeit wird.Besonders diese tückische Verselbstständlichung ist brandgefährlich,niemand achtet mehr auf das Grundproblem Islam.
    Das teuflische Gift wird unseren Volk in winzigen Schritten eingeträufelt,sieht man sich mal die Medien an.Keine Serie,keine Soap nichts geht mehr ohne den Islam,überall ist dieses Geschwür wie selbstverständlich fest eingebaut und involviert.
    Was glauben sie wohl wie heute die meisten Schüler und Schülerinnen über den Islam denken?Kinder kann man am leichtesten belügen und neu erziehen.Und das ist der wichtigste Teil der neuen Weltordnung,dieser Saustaat hat alle Möglichkeiten und Schulung dieses rigoros umzusetzen.
    Sie würden sich wundern wer heute so alles den Islam hier dringend braucht und nicht mehr missen will.Den Allerkleinsten wird dies schon eingebleut und immer wieder eingebleut.Denn man muss wissen und bedenken;der Mensch ist letztlich immer das Produkt seiner Erziehung,und niemals das Produkt seiner Verhältnisse.

  9. OT

    PI-NEWS.NET ist gehackt. Man kann nicht schreiben.
    Ich solle mich anmelden, wenn ich es tun möchte, erscheint, daß ich nicht autorisiert sei oder “FEHLER: Zuviele ungültige Anmeldeversuche. Bitte versuchen Sie es in 8 Stunden noch einmal”, obwohl das Anmeldefenster gar nicht erscheint.

    Michael Mannheimer ist auch gehackt oder zensiert, Kommentare erscheinen erst nach Stunden.

  10. BvK…
    Sowas war doch schon seit Langem zu erwarten, oder?
    Ich jedenfalls hatte es schon immer im Konzept und
    wundere mich deshalb kein Bißchen! … Und wie schon
    erwähnt – wenn’s klingelt u.zwei Schlipsträger mit
    sauberen Schuhen steh’n vor der Tür – u.es sind
    KEINE Zeugen-Jehovas – dann knallt’s eben, fertig!

  11. PS.
    Selbst wenn es mir gefällt die Leute zum Lachen zu
    bringen – DAS war KEIN Wiitz !!! Ich hab’s einfach satt!!!

  12. 3. 10., ZDF, Heute 19.00 Uhr

    Der Tag der deutschen Einheit wurde gewürdigt. Die üblichen Sumpfblumen durften ihre Anpassungsfähigkeit unter Beweis stellen und ein paar Sätze in die Kamera sagen, damit der Zuschauer weiß, was er zu denken hat.
    Darunter ein Neger, wie man früher zu sagen pflegte. Mein erster Gedanke war, was zum Teufel hat ein Neger, wie wir als Kinder ohne jeden Rassismus sagten, mit dem Feiertag zu tun?
    Selbst hier: Erziehung zum neuen Menschen, edel, gut, opferbereit bis zur Selbstvernichtung, dumm.

  13. Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem INDEX?
    ———————————————————————————————?

    .
    Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem Medien-INDEX als extrem HASS-kriminelle, extrem Menschenfeindliche, extrem Deutschenfeindliche, extrem rassistische, extrem fremdenfeindliche, brutal mörderische und extrem ausländerfeindliche, sowie LINKS-extremistisch, LINKS-populistische und undemokratische, Blut-triefende Schriften?
    .
    .
    .
    Index Librorum Prohibitorum
    http://de.wikipedia.org/wiki/Index_Librorum_Prohibitorum
    („Verzeichnis der verbotenen Bücher“, kurz auch Index Romanus „Römischer Index“ genannt; bis 1966)

    NEU – Medien INDEX:
    Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
    http://www.bundespruefstelle.de/

    Kann hier bitte mal jemand eine Anfrage machen, ob dieser gemeingefährliche Schund-Roman schon auf dem Medien-INDEX steht und wenn noch nicht, dann bitte einen Vorschlag der Behörde senden, dass dieser „HASS-kriminelle“, mörderische Schund-Roman auf den INDEX gesetzt wird, ansonsten kann man diese Behörde wirklich auflösen und Geld sparen, welches dann zur besseren Ausrüstung und Aufstockung der Polizei verwendet werden soll!

    Besten Dank!
    .
    .
    .

  14. .

    Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem INDEX?
    —————————————————————————?

    .
    Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem Medien-INDEX als extrem HASS-kriminelle, extrem Menschenfeindliche, extrem Deutschenfeindliche, extrem rassistische, extrem fremdenfeindliche, brutal mörderische und extrem ausländerfeindliche, sowie LINKS-extremistisch, LINKS-populistische und undemokratische, Blut-triefende Schriften?
    .
    .
    .
    Index Librorum Prohibitorum
    http://de.wikipedia.org/wiki/Index_Librorum_Prohibitorum
    („Verzeichnis der verbotenen Bücher“, kurz auch Index Romanus „Römischer Index“ genannt; bis 1966)

    NEU – Medien INDEX:
    Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
    http://www.bundespruefstelle.de/

    Kann hier bitte mal jemand eine Anfrage machen, ob dieser gemeingefährliche Schund-Roman schon auf dem Medien-INDEX steht und wenn noch nicht, dann bitte einen Vorschlag der Behörde senden, dass dieser „HASS-kriminelle“, mörderische Schund-Roman auf den INDEX gesetzt wird, ansonsten kann man diese Behörde wirklich auflösen und Geld sparen, welches dann zur besseren Ausrüstung und Aufstockung der Polizei verwendet werden soll!

    Besten Dank!
    .
    .
    .

  15. Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem INDEX?
    —————————————————————————?

    .
    Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem Medien-INDEX als extrem HASS-kriminelle, extrem Menschenfeindliche, extrem Deutschenfeindliche, extrem rassistische, extrem fremdenfeindliche, brutal mörderische und extrem ausländerfeindliche, sowie LINKS-extremistisch, LINKS-populistische und undemokratische, Blut-triefende Schriften?
    .
    .
    .
    Index Librorum Prohibitorum
    http://de.wikipedia.org/wiki/Index_Librorum_Prohibitorum
    („Verzeichnis der verbotenen Bücher“, kurz auch Index Romanus „Römischer Index“ genannt; bis 1966)

    NEU – Medien INDEX:
    Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
    http://www.bundespruefstelle.de/

    Kann hier bitte mal jemand eine Anfrage machen, ob dieser gemeingefährliche Schund-Roman schon auf dem Medien-INDEX steht und wenn noch nicht, dann bitte einen Vorschlag der Behörde senden, dass dieser „HASS-kriminelle“, mörderische Schund-Roman auf den INDEX gesetzt wird, ansonsten kann man diese Behörde wirklich auflösen und Geld sparen, welches dann zur besseren Ausrüstung und Aufstockung der Polizei verwendet werden soll!

    Besten Dank!
    .
    .
    .

  16. .

    Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem INDEX?
    ——————————————————-——————————————?

    .
    Wann steht der Blut-Roman denn endlich auf dem Medien-INDEX als extrem HASS-kriminelle, extrem Menschenfeindliche, extrem Deutschenfeindliche, extrem rassistische, extrem fremdenfeindliche, brutal mörderische und extrem ausländerfeindliche, sowie LINKS-extremistisch, LINKS-populistische und undemokratische, Blut-triefende Schriften?
    .
    .
    .
    Index Librorum Prohibitorum
    http://de.wikipedia.org/wiki/Index_Librorum_Prohibitorum
    („Verzeichnis der verbotenen Bücher“, kurz auch Index Romanus „Römischer Index“ genannt; bis 1966)

    NEU – Medien INDEX:
    Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien
    http://www.bundespruefstelle.de/

    Kann hier bitte mal jemand eine Anfrage machen, ob dieser gemeingefährliche Schund-Roman schon auf dem Medien-INDEX steht und wenn noch nicht, dann bitte einen Vorschlag der Behörde senden, dass dieser „HASS-kriminelle“, mörderische Schund-Roman auf den INDEX gesetzt wird, ansonsten kann man diese Behörde wirklich auflösen und Geld sparen, welches dann zur besseren Ausrüstung und Aufstockung der Polizei verwendet werden soll!

    Besten Dank!
    .
    .
    .

Kommentare sind deaktiviert.