„Nazitheoretikerin“ und Fundamental-Linke Jutta von Ditfurth wegen Verleumdung vor Gericht




http://www.pi-news.net/wp/uploads/2011/02/ditfurth_fischer.jpg

Oben: Die Erzlinke und führende Alt-68erin Jutta von Ditfurth (mit Joschka Fischer)

Gut so! Nach dem nahezu vollkommen ungehinderten Marsch der 68-er durch die Institutionen und deren darauf folgenden, jahrzehntelangen Meinungs-und Gesinnungsterror, beginnen sich Menschen gegen die linke Diktatur zu wehren. Spät zwar, aber vielleicht nicht zu spät. Linke haben über das deutsche Volk den Mehltau eines ständig lauernden kollektiven Nazi-Verdachts gelegt, der unser Land zu einem verwandelt hat, in dem jede Kritik an linken Positionen mit der Nazikeule niedergemacht wird. Die schlimmste Variante dieser modernen Hexenverfolgung ist der Vorwurf an einen Deutschen, er sei ein Antisemit. Dieser „ist die größte denkbare Diffamierung, denn sie assoziiert Rassenhass, Massenmord, Auschwitz… Antisemit – das ist ein Killerwort. An wem es klebt, der ist gesellschaftlich und politisch geächtet…” (Helmut Markwort). Diesen Vowurf erhob – gegen Jürgen Elsässer, Herausgeber der Taschenbuchreihe „Compact“ und seit Ende 2010 auch Chefredakteur und Verleger des gleichnamigen Monatsmagazins – die Erzlinke und Fundamental-Kommunistin Jutta von Ditfurth, Mitbegründerin der Grünen, Mitbegründerin der „ÖkoLinX-Antirassistische Liste“ (man beachte die genderistische Schreibweise), Angehörige des Adelsgeschlechts der von Ditfurths, Tochter des berühmten Heidelberger Psychiaters, Buchautors und Wissenschaftsjournalisten Hoimar von Ditfurth („Im Anfang war der Wasserstoff“). Ihr Ihr Engagement erstreckte sich von der internationalistischen Bewegung über die Frauenbewegung (hier beispielsweise gegen den § 218 – Ditfurth selbst hatte nach eigenen Aussagen zweimal eine Schwangerschaft abgebrochen) bis hin zur Anti-AKW-Bewegung. 1978 war sie Mitgründerin der Grünen Liste Wählerinitiative für Demokratie und Umweltschutz (GLW) und der Grünen Liste Hessen (GLH) sowie 1979/1980 Mitbegründerin der Grünen.

***

 

Von Jürgen Elsässer, 07.10.2014

Nazitheoretiker Jutta Ditfurth vor Gericht

Jutta Ditfurth, welche bei allem, was nicht ihrem Meinungshorizont entspricht, sofort Nazi-Hintergrund vermutet, muss sich morgen vor einem Münchener Gericht verantworten. Hintergrund: bei 3sat nannte sie Jürgen Elsässer einen „glühenden Antisemiten“. Doch dafür hat sie keinen einzigen Beweis.



Soll der COMPACT-Chefredakteur mit der Antisemitismus-Keule mundtot gemacht werden?

Darüber wird am 8. Oktober das Landgericht München I befinden. Streitgegenstand ist eine Schmähkritik der linksradikalen Publizistin Jutta Ditfurth gegenüber mir: Im Zuge ihrer Philippika gegen die neue Friedensbewegung und ihre Protagonisten bezeichnete Sie mich Mitte April im öffentlich-rechtlichen Fernsehsender 3sat als „glühenden Antisemiten“. Die Moderatorin widersprach nicht, sie fungierte nur als Stichwortgeberin für Ditfurth.

Der Wahnsinn an der Sache: Ditfurth konnte nicht einen einzigen Beleg, kein Zitat, nichts von mir beibringen, das mich als „glühenden Antisemiten“ ausweist. Ihr Erklärungsnotstand war so groß, dass sie im weiteren ihre Anhänger im Internet dazu aufrief, ihr beim Suchen behilflich zu sein. Sie hat also aus purer Lust an der Zerstörung meines Rufes mit Dreck geworfen – und dabei nicht nur auf mich, sondern auch auf COMPACT-Magazin und die Friedensbewegung gezielt.

Gegen diese Verleumdung durch Frau Ditfurth habe ich geklagt. Gegenüber dem Gericht versucht sie sich jetzt unter anderem damit zu rechtfertigen, dass Sie den Ausdruck „glühender Antisemit“ nicht als Schmähung, sondern als bloße Meinungsäußerung verstanden wissen will (eine solche wäre durch das Grundgesetz geschützt). Dass eine solche Verleumdung aber nicht den legitimen Streit der Meinungen befördern, sondern das Gegenüber – in diesem Fall mich – in seiner Existenz bedrohen und damit mundtot machen soll, hat schon Focus-Herausgeber Helmut Markwort erkannt. “Einen Deutschen einen Antisemiten zu nennen, ist die größte denkbare Diffamierung, denn sie assoziiert Rassenhass, Massenmord, Auschwitz… Antisemit – das ist ein Killerwort. An wem es klebt, der ist gesellschaftlich und politisch geächtet…” (aus: Focus Ausgabe 22/2000)

Dieser Prozess hat Bedeutung weit über den Einzelfall hinaus. Es geht um die Pressefreiheit! Wenn Elsässer und COMPACT mit dem Antisemitismus-Bannstrahl als verfassungsfeindlich zum Schweigen gebracht werden, wird es morgen auch anderen Kritikern der herrschenden Zustände so gehen.

Deshalb ein Aufruf: Kommt am Mittwoch zum Prozess Elsässer/Ditfurth: 8.10.2014, 13:45 Uhr, Landgericht München I, Prielmayerstr. 7, 80335 München, Sitzungssaal 219, 2. Stock. (Wegbeschreibung: Nähe München Hbf, ÖPNV-Haltestelle: Karlsplatz (Stachus) Nord).

www.compact-online.de

Quelle:
http://www.mmnews.de/index.php/politik/22980-nazi-theoretiker-jutta-ditfurth-vor-gericht


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

22 Kommentare

  1. Von mir aus können SIE die HÄNGEN!
    =======================
    .
    .
    .
    Das NAZI-DEUTSCHLAND mit den NAZI-EU Politikern …

    +++++++++++Brandgefährlich+++++++++++

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/aktuelle-weltnachrichten-vom-oktober-2-14.html;jsessionid=59E2EE8A9026835C78F42088886B4C55

    http://www.handelsblatt.com/politik/international/bruessel-eu-will-beitrittsverhandlungen-mit-tuerkei-ausweiten/10805374.html
    .
    .
    BRÜSSEL
    EU will Beitrittsverhandlungen mit Türkei ausweiten
    07.10.2014, 17:02 Uhr

    Die Verhandlungen über einen EU-Beitritt der Türkei sollen ausgeweitet werden. Am Mittwoch wird ein Bericht über die Lage in sieben Staaten vorgelegt, die sich um eine Mitgliedschaft in der EU bemühen.

    Brüssel
    Die EU-Kommission will die Verhandlungen über einen EU-Beitritt der Türkei trotz des als autoritär kritisierten Kurses der islamisch-konservativen Regierung in Ankara ausweiten. Ein Beginn von Diskussion über Themen wie Grundrechte, Justiz und Rechtsstaatlichkeit würde es erlauben, einen Zeitplan für Reformen aufzustellen, hieß es am Dienstag in Brüssel aus Behördenkreisen. Mit keinem Instrument könnten besser Veränderungen eingefordert worden als mit Verhandlungen über das sogenannte Kapitel 23.

    ++++++++++++Brandgefährlich+++++++++++

    WIR werden hier natürlich bei MM überwacht!
    Und ich sc….. drauf!
    .
    .
    Wenn WIR nicht kämpfen, so werden wir trotzdem gekillt!
    .
    .
    =====================================
    Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland
    Vom 23.05.1949 (BGBl. I S. 1)

    zuletzt geändert durch Gesetz vom 11.07.2012 (BGBl. I S. 1478) m.W.v. 17.07.2012

    II. Der Bund und die Länder (Art. 20 – 37)

    Art 20
    (1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.

    (2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.

    (3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  2. Schon alleine dieser Fischer ist das allerbeste
    Beispiel für die schamlose Verlogenheit der Grünen
    und ihrer schon immer vorhandene manische Habgier!

    Mit Politik hat das Ganze nur insofern etwas zu tun,
    als daß es übernommene (vererbte) Strategie ihrer
    Eltern u.Vorfahren ist, deren Vermögen u.Einfluß
    oft noch bis ins „Dritte Reich“ zurückgehen!
    (siehe: Trittin!) . . . Genaugenommen also Nazi-Brut!

  3. #Kammerjäger

    NAZIBRUT! Das war gut. So hab ich das noch nie gesehn.In der Tat sind die 68er biologisch gesehen die Brut der Nazigeneration. Entweder waren ihre Eltern Nazis wie bei Trittin… oder sie wsren srlber Nazis wie Günter GraSS.

    Wir werden also seit 1933 mehr oder weniger ununterbrochen von Nazis regiert….

    Und die heute als Ablenkung von sich den „Kampf gegen rechts“ anführen. Unter heftiger Miteirkung der Gewerkschaften und Medien.

    Von denen viele selbst führende Naziblätterwaten… wie DuMont oder der STERN.

  4. Urmel (5) …
    DAS sollen sie auch – eben DESHALB schreibe ich es
    ja! (und natürlich für die Nazis in Pullach auch!)

  5. PS.
    Bin selbst ein alter 68er u.weiß genau daß viele
    meiner Kollegen von Damals mit dem gebunkerten Geld
    ihrer Alten aus der Nazi-Zeit,sich ihren 2CV oder
    VW-Bus kaufen konnten,um damit den „Revoluzzer“
    raushängen zu lassen – was die Kinder des „einfachen
    Volkes“ natürlich NICHT konnten! (weil sie arbeiten mussten!)

  6. Diese Leute haben solange rumgemosert und auch

    gestänkert bis sie die Macht hatten.

    Und als sie die Macht hatten, haben sie sich so

    benommen wie Diktatoren.

    Keiner durfte mehr Kritik an ihnen üben.

    +++++

    Ich habe die nie für ernst genommen.

    Warum haben dies so viele getan ???

  7. Wenn man das Thema Nazikeule als Maßstab nimmt für kommunistische Gesinnung, dann sind auch Christdemokraten und Sozialdemokraten Kommunisten.

  8. Bravo, Jürgen Eslsässer!
    Die durch die verleumderische Attacke der Dietfurth verkörperte Wiedergänger-Form von mittelalterlicher Inquisition, Gestapo-Terror bzw. Stasi-Sumpf muss mit aller Energie bekämpft werden.
    Der Ausgang diese Verfáhrens wird ein weiterer Lackmustest dafür sein, ob Deutschland noch ein Rechts-Staat oder die Spielwiese der Linken ist.

  9. „Jutta von Ditfurth ist…“

    Ich fordere alle guten Willens zur Recherche im Internet auf,
    irgend etwas muss man doch wohl finden können,
    man hat mich verklagt,
    schluchz, lamento in excelis deo und zurück.
    Selbstverständlich war dies keine Schmähung, Verleumdung oder Ähnliches!
    Es war doch nur eine Meinungsäußerung!
    Und jene,
    die argumentieren,
    damit wäre Verleumdung, üble Nachrede juristisch ausgehebelt, man könne, falls dies zuträfe, entsprechende Paragrafen ersatzlos streichen,
    sollen mich gefälligst in Ruhe lassen!

  10. Es gibt NUR „LINKE NAZIS“ !

    Das ständige Geplärre der LINKS-kriminellen, es hätten sich LINKE-NAZIS bei den politisch rechten verkrochen ist absolut unzutreffend !!!

    Die alten NAZIS waren NUR „LINKE-NAZIS“ und auch die neuen „LINKEN-NAZIS“ sind NUR „LINKE-NAZIS“ oder „LINKE-NEONAZIS“ !!!

    Die „LINKEN-NAZIS“ sind ja nur sauer, weil sich die Rechts-Staatlichen nicht unterwandern lassen von diesen extrem gefährlichen „LINKEN-NAZIS“ !!!

    *

    Ist der DGB die legitimierte NSDAP-Nachfolgeorganisation? Auch in anderen Punkten haben sie starke Gemeinsamkeiten.

    „Wir hassen das rechte Besitzbürgertum“ Joseph Goebbels

    “Meine gefühlsmäßigen politischen Empfindungen lagen links.” Adolf Eichmann

    “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke!” Joseph Goebbels

    „Das sozialistische Element im Nationalsozialismus, im Denken seiner Gefolgsleute, das subjektiv Revolutionäre an der Basis, muss von uns erkannt werden.“ Herbert Frahm (der spätere Willy Brandt, ehem. SPD-Vorsitzender und Bundeskanzler)

    Auch die Islamophilie des DGB hatte linke Wurzeln:

    Himmler schwärmte von der “weltanschaulichen Verbundenheit” zwischen dem Nationalsozialismus und dem Islam. „Der Islam ist unserer Weltanschauung sehr ähnlich.“

    ‘Ich hab nichts gegen Islam. Er drillt unsere Jungs in der Division für mich und verspricht ihnen den Himmel wenn sie im Kampf getötet werden. Eine sehr praktische und attraktive Religion für Soldaten…’ [Heinrich Himmler, Reichsführer SS]

    ‘Mohammed wusste dass die meisten Leute furchtbar feige und dumm sind. Deshalb hat er jedem tapferen Krieger der im Kampfe fällt zwei wunderschöne Frauen versprochen. Das ist die Sprache die ein Soldat versteht. Wenn er daran glaubt im Leben danach dieserart willkommen zu sein, wird er sein Leben willig hingeben, er wird mit Enthusiasmus in die Schlacht ziehen und den Tod nicht fürchten…’ [Heinrich Himmler, Reichsführer SS]

    “Die Freundschaft und die Zusammenarbeit zwischen Muslimen und Deutschen sind nach der Machtübernahme durch die National Sozialisten viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel verläuft.” (Mohammed Amin al-Husseini –Grossmufti von Jerusalem)
    .
    .
    .

  11. Zum Glück gibt es sie noch, die Guten !!!

    Henry Nitzsche hält eine sehr gute Rede im Bundestag und spricht allen aus dem Herzen, die sich ihre Menschlichkeit bewahrt haben !

    Henry Nitzsche spricht Klartext und schockt Bundestag Teil 1
    https://www.youtube.com/watch?v=a4SV7_UeP8Y

    Henry Nitzsche spricht Klartext und schockt Bundestag Teil 2
    https://www.youtube.com/watch?v=-sDV2P2FS1s

    (Im Hintergrund jault, plärrt und pöbelt die haßkriminelle, LINKS-kriminelle-Volks-Mörder-Bande!)

    Erhaltet die Demokratie !!!

    Mein Aufruf zum Widerstand gegen das politische Establishment gemäß Art.20 Abs.4 GG
    https://michael-mannheimer.net/2011/04/09/mein-aufruf-zum-widerstand-gegen-das-politische-establishment-gemas-art-20-abs-4-gg/
    .
    .
    .

  12. Bitte NICHT mehr über die Wähler schimpfen, sondern NUR noch über die Wahl-Fälscher und Wahl-Betrüger aus dem links-kriminellen Lager schimpfen!

    Ein Problem ist die Demokratie NUR für LINKS-kriminelle, die aus rein privaten Gründen an zu gut dotierten Posten sich klammern! Posten, die sich die LINKS-kriminellen auch mit jahrelanger Wahl-Fälschung ergaunert haben und deswegen nun rein persönliche Angst vor der Demokratie haben.

    ”Der Wähler entscheidet gar nichts, der Zähler entscheidet alles”.
    Josef Wissarionowitsch Stalin (Generalsekretär des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion  KPdSU )

    Für LINKS-kriminelle ist Wahlfälschung genauso Pflicht wie das Morden bei der Lügen-Sekte! Deswegen haben die auch so furchtbare Angst vor der Demokratie und bekämpfen diese!

    Deswegen passt diese LINKS-lastige Regierungs-Bande einfach in keiner Weise zum Volkswillen, weder auf Landesebene noch auf Bundesebene!

    Es gibt eindeutige Beweise dafür, dass die Gewerkschaften, besonders der DGB bundesweit immer wieder intern zu Wahlfälschung aufrufen, indem Funktionäre aufgefordert werden sich als Wahl-Helfer (Wahl-Fälscher) zu melden, damit die Demokratie keine Chance mehr hat! Wahlfälschung gehört bei den LINKEN zum Klassenkampf!

    Sind sich alle im Wahllokal einig, dann hat die Demokratie keine Chance mehr! Bitte lassen Sie deswegen KEINE Stimmenauszählung unbeobachtet! Machen Sie Anzeige bei der geringsten Unregelmäßigkeit!

    Wehre den Anfängen!

    Erhaltet die Demokratie!

    Die LINKEN Grünen sollen endlich abhauen aus Deutschland, die machen unser Land kaputt! Am besten die melden sich zu einer Einweg Mars-Mission ohne Rückkehr da können die sich austoben auf dem ROTEN Planeten.

    Man sagt ja immer, die Mars-Männchen und Mars-Frauchen sind GRÜN!

    .

  13. Das Thema über die Grünen ist komplexer. Größtenteils von autoritären und kriegstraumatisierten, engstirnigen Eltern geprägt, haben die Grünen sehr wohl erkannt, dass in dem wieder aufzubauenden zerstörten Deutschland, was den umweltschonenden Umgang betraf, sich eine der desolatesten Entwicklungen zeigte, die in der DDR bis zum Mauerfall anhielt. Verdreckte Flüsse, graue Dreckschlieren, wo früher ein klarer Bach war, und Chemie in den Lebensmitteln, die das Fleisch tüchtig rot färbten, aber auch zu Magenproblemen führten. Was in die Luft gepustet wurde, konnten wir (Ruhrgebiet) auf den Fensterbrettern bewundern, und landete natürlich auch in unseren Lungen. In Massen durchgeführte überirdische Atombombenversuche, weltweit, sicherten angeblich den Weltfrieden, aber die Umwelt hat es bezahlt

    Was die Verhütung betrifft, so sind die Anfänge der Grünen wohl von Antibabypillen geprägt, aber deren Wirkungsspektrum mangels Erfahrung für viele Frauen beträchtliche Nebenwirkungen erzeugte, die somit für diese Frauen die Absetzung des Medikaments bedeuteten, später kam die Minipille. Die Únterstützung für Alleinerzehende kam dem Staat damals nicht in den Sinn, die gesellschaftliche Ächtung für Frauen, die unverheiratet ein Kind bekamen war groß. Daher drängte die Generation der ersten Grünen auf Selbstständigkeit der Frauen, denn sie erlebten ja im Elternhaus oft, wie unterdrückt der Beruf Haus- und Ehefrau diese Frauen leben mussten. Es ist somit in der Abtreibung nicht nur der „Tötungsdelikt“ zu beurteilen, sondern auch das Recht der Frau über ihren Körper selbst zu bestimmen, dass sich viele der damaligen Frauen nahmen, und somit weder der Familie noch dem Staat ihre Versorgung überlassen haben, die es damals eh nicht gegeben hätte.

    Ich habe heute noch eine Ökofibel von 1981 auf dem Schreibtisch liegen, überreicht vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V., hergestellt mit finanzieller Unterstützung durch den Bundesminister des Innern und das Umweltbundesamt Berlin.
    Hier wurden alle Aspekte der Grünen hinsichtlich des dringend erforderlichen Naturschutzes bestens erklärt und viele konnten sich dem Gedanken, dass unsere Natur schützenswert bleiben muss, anschließen.
    Das Leben bedeutete für die Nachkriegsgeneration Veränderung, Elvis, Freiheitkampf, Friedensgedanken, aber für die noch in Amt und Würden aus der Nazizeit geprägten Eltern eben die Beibehaltung ihrer oktroyierten Autoritätshandlungen, d.h. selbst mein Vater, der mal glaubte, er könne in einer Geschäftsbesprechung als Ingenieur gegenüber den Kaufleuten des Betriebes die Bemerkung machen, mann könne doch die Dünnsäure nicht einfach ins Meer kippen, wurde in der Verhandlung von mehreren Personen niedergeschrieen. Heute weiß man, dass diese Verunreinigung des Gewässers zu Verkrüppelungen der Fische geführt hat.

    Nein, so pauschal negativ kann man das Ansinnen der Grünen aus ihren Gründungsjahren nicht sehen.
    Dass allerdings hier eine Prinzipienreiterei diese Grünen in die Ecke der Verurteiler konzentrierte, was jeden Hauch einer konservativen Meinung betraf und extrem jetzt weiter betrifft, das macht nachdenklich. Zu lange gewählt worden?

    Nein, die heutigen Zeiten sind mit den Nachkriegszeiten nicht vergleichbar. Alice Schwarzer hat für Frauenrechte in Deutschland gekämpft. Noch heute beobachte ich in der Nachkriegsgeneration die ehelichen Verhältnisse, die aus der Dominanz des Mannes eine ziemlich unerfreuliche Endphase für beide Beteiligten entstehen lassen, besonders für die völlig unselbstständigen Frauen.

    Dass die Aburteilung einer anderen Meinung in Deutschland mit dem Totschlagargument man sei ein Antisemit oder Nazi über viele Jahre in Deutschland gefördert wurde, die Grünen diese Diskriminierung ihren andersdenkenden Mitmenschen pausenlos zukommen lassen, stimmt bedenklich. Die Grünen erkennen nicht, dass diese Haltung ein Volk von Duckmäusern gemacht hat, die sich Kindesmissbrauch, Schächtung, Scharia, Frauenmissachtung und eine der gefährlichsten Ideologien der Welt dadurch ins Land geholt haben aufgrund der von ihnen so kritisierten autoritären Haltung einer Nachkriegsgeneration, die geglaubt hat und weiterhin glaubt, dass Deutschland offen sein muss für jede sich Aufenthalt erschleichende Katastrophe, weil eine Zurückweisung destruktiver Elemente in ein grundgesetzdominiertes Land dem GG widersprechen würde und dem Nazismus gleichzusetzen wäre. Hier hat eine sinnvolle Entwicklung, die ihren Anfang in einer absolut berechtigten Forderung für Umweltschutz ein bitterböses Ende in einem jetzt schon völlig dem sozialen Kollaps entgegenwachsenden Multikkultibrei. Sämtliche Propagandabilder einer sich umarmenden Weltengemeinschaft auf kleinstem Raum sind Hirngespinste, die die gesamte Entwicklung der Machtkämpfe in der ganzen Welt, die wieder mit äußerster Brutalität geführt werden, widerlegen.
    Diese Machtkämpfe werden im Kleinen ebenfalls ausgetragen, ich weiß von was ich rede, eine Bakannte von mir wohnt neben einem Asylantenhaus. Sie kann ihr Häuschen nicht mehr verkaufen, verlässt sehr oft ihre Wohnung, um dem Dreck, Lärm und den egoistischen Mob nicht mehr ausgesetzt zu sein. Wenn sie auf der Stadtverwaltung die Verhältnisse beklagt, wird sie abgewiesen und wahrscheinlich als alte Hinterweltlerin im Sinne der EU bezeichnet. Das ist die grüne Realität, keiner ist illegal, solange diese Politiker nicht neben den Illegalen ihr kümmerliches Restdasein in Deutschland fristen müssen. Dass Grüne soviel Dummheit entwickeln könnten, und den Kritiker unhaltbarer Zustände als Antisemit oder Nazi bezeichnen, den Verursacher als legale Erscheinung in einem weltoffen Land fördern, ist die unglaubliche Entstellung von Menschen, die Macht bekommen, sie verdirbt wahrscheinlich ab einem gewissen Zeitpunkt jeden Charakter.
    Oder, so wie P.Watzlawick so treffend formuliert:
    ***Welcher antständige Mensch würde sich nicht voll und ganz zu einer so idealen Lösung aller gesellschaftlichen Probleme bekennen, wie der Losung: *Für jeden, was er braucht; von jedem, was er kann?* Klingt herrlich; das Malheur ist nur, dass diese *Lösung* einen Überfluss an Gütern voraussetzt und zweitens wieder irgendwelche Weisen, die irgendwie und (selbstverständlich) allgemeinverpflichtend entscheiden, wer was braucht und wer was kann. WENN NÄMLICH DER BETREFFENDE, ODER BESSER GEWAGT: DER BETROFFENE NICHT DERSELBEN MEINUNG IST, SO STIMMT ES MIT IHM NICHT, UND NICHT MIT DER EIN FÜR ALLEMAL FESTGELEGTEN WAHRHEIT DER IDEOLOGIE.***

    Multikulti bedeutet ganz einfach Absolute Diktatur. Der Verweigerer ist am Drücker, der Leistungserbringer ist der Erdrückte.
    Du wohnst in der Nachbarschaft von ekelerregenden eingeschleusten Verhältnissen und musst in deiner Heimat zu dieser Entwicklung schweigen, weil du sonst Nazi bist. Das ist ein Fortschritt für wen?

    Die nächste Wahl wird für die Deutschen überlebenswichtig. Nicht jeder Eingeschleuste ist mir auch nur eine Sekunde Toleranz wert. Da kann die EU tonnenweise Papier raushauen auf dem geschrieben steht, was ich zu sehen, hören und zu sprechen habe, es interessiert mich nicht mehr. Ich habe es gelesen, und für Schund empfunden, weil es den totalen Realitätsverlust widerspiegelt, der nur eines im Sinn hat, eine Ideologie zu verbreiten, für die der Mensch alles aufgeben soll, was sein Menschsein ausmacht, und hier gehört die Ideolgie Toleranz gegenüber allem und jedem mit Sicherheit nicht dazu. Hier sind die Grenzen des gesunden Menschverstands so weit erreicht, dass allein die Tatsache, dass ich den Umstand des Kindesmissbrauchs durch die Koranlehre in Deutschland großzügig tolerieren soll, schon Ekel hervorruft.

    Ich schreibe zu schnell, ich werde langsamer schweigen lernen.

  14. Hoimar von Ditfurth habe ich gemocht. Sein Buch „Am Anfang war der Wasserstoff“ ist ein großartig geschriebener Sachbuchklassiker. In diesem Buch äusserte er die Erwartung das „etwa mitte der 80er Jahre (des 20. jhr!) die ersten bemannten Marsflüge stattfinden“. Das war damals auch durchaus realistisch und hätte nicht das giftige Gedankengut des linksversifften Bessermenschentums den gesamten Westen erfasst, dann hätten wir heute mit Hilfe von Raumfahrtpionieren wie Wernher von Braun und Jesco von Puttkamer bemannte Mars- und Mondkolonien und würden noch weiter in die Tiefen des Raumes vordringen um die Visionen der großen Vordenker wie Jules Verne und Konstantin Ziolkowski zu verwirklichen.

    Stattdessen mischen wir uns in Konflikte ein die uns nichts angehen und versuchen primitive, gewalttätige und undankbare Barbaren aus ihrem selbstverschuldeten Elend zu befreien.

    Hoimar von Dithfurth machte damals auch eine gute Wissenschaftssendung im Fernsehen an die ich mich erinnern kann. „Querschnitte“ hieß der Titel.

    Nun, da die Tochter offenbar nicht genug in der Birne hat um ihrem Vater auf diesem Pfad zu folgen, versucht sie hat mit anderen Mitteln auf sich aufmerksam zu machen. Zu doof für die Wissenschaft = immer noch gut genug um Grünen-Spitzenpolitikerin zu werden!

  15. Nach dem Sex da wird gestöhnt.

    Man ist ja sehr gut vollgedröhnt.

    +++++

    Die Ur – Grünen waren notwendig.

    Die Erben der Aufbauer sind mehr wie flüssig.

    Nämlich überflüssig !!!

  16. NEIN, nicht auch noch bei Dir die durchtriegene Propaganda dieses Querfront-Nationalbolschewisten Elsässer mit Halal-Zertifikat !

    Den NAZIKEULEN-Heulern hier sei in Erinnerung gerufen: Um ANTISEMIT zu sein, braucht es nicht den Nazi, – nein man kann sogar Antinazi sein und trotzdem ein A. !
    Und daß Naszismus und Islam/ismus, wie Elsässers besondere, wie KGB-ideologisch „antiimperilaistische“ Freundschaftsmacht antisemitische KERNsubstanz gemeinsam haben, aber auch das poststalinistische RUSSland, dürfte Euch geläufig sei. Und
    daß er genau aus diesem totalitären Ausblickwinkel ( des Weltverschwörungs-Antiimperialismus und -Fanatismus) auf die Welt wie gerade mit seinem Compact-Magazin ISRAEL so total anzugreifen versucht, wie es ihm als Nicht-Reketenbesitzer nur möglich ist, wäre auch so neu nicht mehr ( man gucke sich nur die Aufmacherseite an !) Und das ist für seine Politik und Propaganda einfach konstituitiv.

    Was braucht es also noch für den Nachweis eines totalen Antizionismus/ Antisemitismus, wenn der Oberjude von Elsässer compakt zum Genozid-Schwerverbrecher erklärt wird und wenn E. regelmäßig mit Gestalten auftritt, die noch weniger sich zieren gewisse verräterische Ausdrücke zu meiden.
    – Auch seine „Darkroom“-Folterphantasie im Zusammenhang mit seiner SYMPATHIE zur Niederschalgung der iranischen Freiheitsrevolte durch die Islamfaschisten vor ca. 3 Jahren ist doch landesweit bekanntgeworden. So,
    wie leider den meisten nicht bekannt ist, daß das Land und besonders dessen Expansions-Fraktion, für das er sich zum halboffiziellen Lautsprecher die Krim-Okkupation ausnutzend gemacht hat, unter Putin wieder zu dem — wie unter den Iranern, Islamisten, Nazis und eben KGB und Nachfahren grassierenden – mit Weltverschwörungs-A. stärkst durchzogenen nicht-islamischen Gemeinwesen geworden ist.- Undzwar typischerweise analog zu Elsässers Querfront links- wie rechtsvölkisch unter ähnelnden Fahnen, mit und ohne Hakenkreuz.

    Jutta Dithfurth, @ Klabautermann, die wie Ihr wohl wenig Ahnung von der psychologischen und großrussisch-geheimdienstlichen Herkunft des ( „linken“ ) Antisemitismus hat, weiß aber soviel, daß sie klarer als viele andere hinter den wohlfeil gedrechselten Worten und durch den Schwall der lustvoll friedens-antiwestlichen Dumm-Dreistigkeiten Elsässers das antisemitische Grundmuster durchschwingen hört.
    – Und sie kennt sicher besser den historisch- wissenschaftlichen Begriff des A., den Helmut Markwort knallkoppigerweise nur als Bedrohungs-Assoziation für Deutsche zu behandeln weiß.

    Doch mit einer solchen, dramatisiert „vernichtenden“ Begrifflichkeit – also nur am Optimum des A., den Holocaust, zu messen und nicht bspw. an Möllemanns Vorstellunngen oder der offen ekelhaften Propaganda seiner arabischen Freunde, der Hamas oder der Iranmullahs — würde es unmöglich über diese Kräfte und ihre ideologischen und Wahnprodukte ( antisemitischer Art) kritisch und mit der 1879 vom links-atheistischen Reichstagsabgeordneten stolz begründeten Selbst- und Vereinsbezeichnung sachlich und kritisch umzugehen.

    Obschon die Nazis selber mit diesem Begriff ein hohes Maß an Sensibilität zeigten, von der der ein oder andere postnazistische Volksgenosse mit seinen immer wieder nahost- volkskundlichen Hinweisen gelernt haben mag: Denn etwa 1942 v e r b o t die Naziregierung allen Behörden die Verwendung des „A.“ und „a.“, undzwar um die nazi-islamische Kolaboration nicht etwa dadurch zu stören, daß die hier verweilende höchste islamische Autorität von Palästina und Ziehvater Arafats, SS-GruFü Moh. A. al-Husseini und seine Terroristen, die den Djihad und den islam. Weltrundfunk für Deutschland führten, nicht etwa durch die übliche ( anti-semitische) Verwendung getrübt würde.

    Doch auch diese Dummheit hat sich bis heute erhalten – besonders von modernisierten oder islamophilen Antisemiten gern kultiviert — gerne in dem Spruch, Araber könnten da sie selbst „Semiten“ seien, selber keine A. sein, oder wo es „Semitismus“ gäbe müsste es logischerweise auch den Anti- geben.
    Aber
    „semitisch“ ist und bleibt nur ein linguistischer = sprachwissenschaftlicher Ausdruck, und keiner der Rassen- & Völkerkunde, – eine beliebte und vor 1900 neue Fakultät aus D..

    Martin Luther also – man sollte es wegen des kommenden Lutherjahrs und der gerne linken falschen Beschuldigung des Christentums für den A. wissen — der aus frustriertem Missonarsstreben den Juden die Häuser anzünden lassen wollte, ist also k e i n Antisemit gewesen, weil die dazu entwickelte
    blutmystische Wurzel-/Gegen-[Arier/Juden]Rasse Theorie,
    Vereins(be)gründung und
    Selbstbezeichnung, nach
    einer „germanomanischen“ Frühentwicklung etwa ab 1790 durch Fichte und Jahn ff. erst
    350 Jahre n a c h ihm entwickelt wurde.

    Denkt mal drüber nach. – Nebenbei habt ihr hier ein fettes Argument gegen die dominante, gegen-rechts bipolarisierte Linke, die so gut zu den bi-polarisierten Gegen-Linken passt, und daher strategisches Wissen, wie ihr Pendant, verdrängt ( hat) zu ihrem eigenen und Schaden Deutschlands.

  17. Elsässer, der Geheim(dienst)-Experte als verfolgte Unschuld, ein Standart des A. !

    NEIN, nicht auch noch bei Dir die durchtriegene Propaganda dieses Querfront-Nationalbolschewisten Elsässer mit Halal-Zertifikat !

    Den NAZIKEULEN-Heulern hier sei in Erinnerung gerufen: Um ANTISEMIT zu sein, braucht es nicht den Nazi, – nein man kann sogar Antinazi sein und trotzdem ein A. !
    Und daß Naszismus und Islam/ismus, wie Elsässers besondere, wie KGB-ideologisch „antiimperilaistische“ Freundschaftsmacht antisemitische KERNsubstanz gemeinsam haben, aber auch das poststalinistische RUSSland, dürfte Euch geläufig sei. Und
    daß er genau aus diesem totalitären Ausblickwinkel ( des Weltverschwörungs-Antiimperialismus und -Fanatismus) auf die Welt wie gerade mit seinem Compact-Magazin ISRAEL so total anzugreifen versucht, wie es ihm als Nicht-Reketenbesitzer nur möglich ist, wäre auch so neu nicht mehr ( man gucke sich nur die Aufmacherseite an !) Und das ist für seine Politik und Propaganda einfach konstituitiv.

    Was braucht es also noch für den Nachweis eines totalen Antizionismus/ Antisemitismus, wenn der Oberjude von Elsässer compakt zum Genozid-Schwerverbrecher erklärt wird und wenn E. regelmäßig mit Gestalten auftritt, die noch weniger sich zieren gewisse verräterische Ausdrücke zu meiden.
    – Auch seine „Darkroom“-Folterphantasie im Zusammenhang mit seiner SYMPATHIE zur Niederschalgung der iranischen Freiheitsrevolte durch die Islamfaschisten vor ca. 3 Jahren ist doch landesweit bekanntgeworden. So,
    wie leider den meisten nicht bekannt ist, daß das Land und besonders dessen Expansions-Fraktion, für das er sich zum halboffiziellen Lautsprecher die Krim-Okkupation ausnutzend gemacht hat, unter Putin wieder zu dem — wie unter den Iranern, Islamisten, Nazis und eben KGB und Nachfahren grassierenden – mit Weltverschwörungs-A. stärkst durchzogenen nicht-islamischen Gemeinwesen geworden ist.- Undzwar typischerweise analog zu Elsässers Querfront links- wie rechtsvölkisch unter ähnelnden Fahnen, mit und ohne Hakenkreuz.

    Jutta Dithfurth, @ Klabautermann, die wie Ihr wohl wenig Ahnung von der psychologischen und großrussisch-geheimdienstlichen Herkunft des ( „linken“ ) Antisemitismus hat, weiß aber soviel, daß sie klarer als viele andere hinter den wohlfeil gedrechselten Worten und durch den Schwall der lustvoll friedens-antiwestlichen Dumm-Dreistigkeiten Elsässers das antisemitische Grundmuster durchschwingen hört.
    – Und sie kennt sicher besser den historisch- wissenschaftlichen Begriff des A., den Helmut Markwort knallkoppigerweise nur als Bedrohungs-Assoziation für Deutsche zu behandeln weiß.

    Doch mit einer solchen, dramatisiert „vernichtenden“ Begrifflichkeit – also nur am Optimum des A., den Holocaust, zu messen und nicht bspw. an Möllemanns Vorstellunngen oder der offen ekelhaften Propaganda seiner arabischen Freunde, der Hamas oder der Iranmullahs — würde es unmöglich über diese Kräfte und ihre ideologischen und Wahnprodukte ( antisemitischer Art) kritisch und mit der 1879 vom links-atheistischen Reichstagsabgeordneten stolz begründeten Selbst- und Vereinsbezeichnung sachlich und kritisch umzugehen.

    Obschon die Nazis selber mit diesem Begriff ein hohes Maß an Sensibilität zeigten, von der der ein oder andere postnazistische Volksgenosse mit seinen immer wieder nahost- volkskundlichen Hinweisen gelernt haben mag: Denn etwa 1942 v e r b o t die Naziregierung allen Behörden die Verwendung des „A.“ und „a.“, undzwar um die nazi-islamische Kolaboration nicht etwa dadurch zu stören, daß die hier verweilende höchste islamische Autorität von Palästina und Ziehvater Arafats, SS-GruFü Moh. A. al-Husseini und seine Terroristen, die den Djihad und den islam. Weltrundfunk für Deutschland führten, nicht etwa durch die übliche ( anti-semitische) Verwendung getrübt würde.

    Doch auch diese Dummheit hat sich bis heute erhalten – besonders von modernisierten oder islamophilen Antisemiten gern kultiviert — gerne in dem Spruch, Araber könnten da sie selbst „Semiten“ seien, selber keine A. sein, oder wo es „Semitismus“ gäbe müsste es logischerweise auch den Anti- geben.
    Aber
    „semitisch“ ist und bleibt nur ein linguistischer = sprachwissenschaftlicher Ausdruck, und keiner der Rassen- & Völkerkunde, – eine beliebte und vor 1900 neue Fakultät aus D..

    Martin Luther also – man sollte es wegen des kommenden Lutherjahrs und der gerne linken falschen Beschuldigung des Christentums für den A. wissen — der aus frustriertem Missonarsstreben den Juden die Häuser anzünden lassen wollte, ist also k e i n Antisemit gewesen, weil die dazu entwickelte
    blutmystische Wurzel-/Gegen-[Arier/Juden]Rasse Theorie,
    Vereins(be)gründung und
    Selbstbezeichnung, nach
    einer „germanomanischen“ Frühentwicklung etwa ab 1790 durch Fichte und Jahn ff. erst
    350 Jahre n a c h ihm entwickelt wurde.

    Denkt mal drüber nach. – Nebenbei habt ihr hier ein fettes Argument gegen die dominante, gegen-rechts bipolarisierte Linke, die so gut zu den bi-polarisierten Gegen-Linken passt, und daher strategisches Wissen, wie ihr Pendant, verdrängt ( hat) zu ihrem eigenen und Schaden Deutschlands.

  18. Nannte man die Deutschen nicht mal das Volk der Dichter und Denker? Stammen die wichtigsten Erfindungen des 20. Jhds nicht von Deutschen? Einen Teil ihres Reichtums verdanken die Amis den geklauten deutschen Patenten!!

Kommentare sind deaktiviert.