Christenverfolgung bereits mitten in Berlin angekommen

size708x398.jpg

Währedn Politiker scharenweise zu Moscheen rennen, wenn es dort mal brennen sollte – und diese Brände insgeheim und wahrheitswirdig der deutschen rechten Szene zuschieben (meistens waren es Moslems, die Brände gelegt haben) – interessiert ein Anschlag auf eine Kirche keine Sau. Diesmal traf es eine Kirche der Kopten inmitten unserer Hauptstadt Berlin. Der jahrzehntelange und von Sozialisten hüben wie drüben gesteuerte Christenhass zeigt längst Erfolg: Christen haben in den Medien so gut wie keine Lobby. Obwohl jährlich sage und schreibe 150.000 von ihnen in islamischen Ländern getötet werden – ausschließlich wegen ihres “falschen” Glaubens – ist der mediale Widerhall gleich null. Wenn sich jedoch Israel gegen den täglichen (!) Raketeneschuss aus Gaza und schlägt zurück, darf man sicher sein, dass jeder getötet Palästienser für Schlagzeilen sorgt. Verlogene mediale Welt. Islam und Sozialismus sind Brüder im Geiste und haben sich zu einer weltweiten und höchste gefährlichen Allianz zusammengschlossen. Daher gilt: Wer den Islam in Europa besiegen will, muss die Sozialisten bekämpfen. MM

***

 

Christenverfolgung mitten in Berlin

Lichtenberg: In Berlin brennt ein Gotteshaus. Es ist wieder geschehen. Diesmal in Lichtenberg. Ein Brandanschlag auf die koptische Glaubenskirche am Roedeliusplatz.

Zwei Unbekannte schoben eine Mülltonne vor den Eingang und setzten sie in Brand – während in der Kirche ein Asylbewerber das Morgengebet vorbereitete. Es war nicht der erste Anschlag durch Kirchenhasser. Schon einmal fand ein Gottesdienst unter Polizeischutz statt…

Polizei und Feuerwehr rasten zum Roedeliusplatz, konnten schnell löschen. Weil die Tür aus massiver Eiche ist, wurde das Gotteshaus vor größerem Schaden bewahrt…

Gejagt, vertrieben, getötet. Koptische Christen werden seit Jahren von den Islamisten verfolgt. In Ägypten brennen regelmäßig Kirchen, Schulen und Waisenhäuser. Allein im Juli 2013 gab es an die 70 Brandanschläge.

Im Jahr davor starben bei einem Attentat in Alexandria 21 Menschen, es gab 100 Verletzte. Muslimbrüder töteten in den 90er-Jahren 127 Gläubige. In den letzten Jahren flüchteten 6000 der 12 Mio. ägyptischen Christen nach Deutschland.


Die Berliner Gemeinde (sie entstand schon 1965) ist klein, es sind nur knapp 100 Familien. Die sich auch aufopfernd um ihre vertriebenen Brüder und Schwestern kümmern…

Ganzen Artikel hier lesen


 

***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
19 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments