Schleswig-Holstein: Das achte Bundesland streicht Gottesbezug aus der Verfassung: „Unsere abendländische Wertebasis ist im freien Fall“ (Peter Helmes)

Mit einer Zweidrittelmehrheit hat jetzt der Kieler Landtag sich eine neue Verfassung gegeben, bei der jeder Bezug auf einer „Verantwortung vor Gott und vor den Menschen“ aus der Präambel der Verfassung gestrichen wurde. Schleswig-Holstein ist damit bereits das achte Bundesland, das eine Politik ohne Gott betreibt. Mit Ausnahme des Saarlandes sind das alles Bundesländer mit vorwiegend protestantischer Bevölkerung. Wenn sich die Politiker des Landes aber nicht mehr vor Gott für ihr Tun verantworten müssen, dann bleibt nur eine Verantwortung vor den „Wählern“. Damit wird die Politik vollkommen willkürlich und verliert jede Verankerung in einer objektiven Moral. Kommunisten und nationale Sozialisten haben die Gesetzgebung bereits ihrer Willkür unterworfen. Aus diesen Erfahrungen haben die Väter des Grundgesetzes die Schlussfolgerung gezogen, dass es nie wieder dazu kommen darf, dass ein Staat das Recht autonom setzt. So wurde in der Präambel des Grundgesetzes der Gottesbezug verankert und das Recht auf das natürliche Sittengesetz gegründet. Heute hat man offenbar diese Erfahrung wieder vergessen. Anstelle dessen führt das politische Establishment zur Ablenkung vor der immer weiteren Linksdrift der Politik  einen „Kampf gegen rechts“ – und während man den christlichen Gott aus der Verfassung verbannt, ebnet man ausgerechnet einer Religion den Weg, für die es keinen Unterschied zwischen Religion und Staat gibt und die alles tut, aus Deutschland einen islamischen Gottesstaat zu machen. Dieser Spagat zwischen der Ent-Theologisierung Deutschlands auf der einen und seiner vollkommen Theologisierung durch einen orientalischen Gott auf der anderen Seite scheint die politischen Kräfte dieser Republik nicht zu interessieren und seine medialen Wegbereiter  nicht zu berühren. Dass es diesmal – nach der schändlichen Kollaboration des Protestantismus mit den NationalSozialisten – allerdings wieder Protestanten sind, die einem Totalitarismus – wenn auch im religiösen Gewand – den Boden bereiten helfen, wirft ein verheerendes Licht auf das kommende 500jährige Reformationsjubiläum des Protestantismus.

***

Von Peter Helmes

Auf dem Weg zum „Gottesstaat“ – Islamisierung durch die Hintertür

Das achte Bundesland streicht Gottesbezug aus der Verfassung

In keiner Länderverfassung, auch nicht im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, wird ein Bekenntnis zu einer Religion gefordert. Im Gegenteil, jeder ist frei in seinem Bekenntnis – ob atheistisch oder gläubig. Aber sowohl das Grundgesetz als auch die Länderverfassungen weisen darauf hin, auf welcher Wertebasis unser Zusammenleben beruht und wem gegenüber wir uns verantworten sollen – „im Bewußtsein unserer Verantwortung vor Gott“, heißt es z. B. im Grundgesetz und in einigen Landesverfassungen.

Kommunisten und nationale Sozialisten hatten die Gesetzgebung ihrer Willkür unterworfen. Aus diesen Erfahrungen haben die Väter des Grundgesetzes die Schlußfolgerung gezogen, daß es nie wieder dazu kommen darf, daß ein Staat das Recht autonom setzt. So wurde in der Präambel des Grundgesetzes der Gottesbezug verankert und das Recht auf das natürliche Sittengesetz gegründet. Heute hat man offenbar diese Erfahrung wieder vergessen. Man führt einen „Kampf gegen rechts“, doch die wirkliche Ursache des linken und rechten staatlichen Terrors – die Verachtung Gottes und seiner Gebote – wird nicht nur nicht beseitigt, sondern darin ist man sich mit den linken und rechten Sozialisten einig.

Im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott“ – so lauten die ersten Worte in der Präambel des Grundgesetzes – im Bewußtsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen hat sich das Deutsche Volk dieses Grundgesetz gegeben. Nach der moralischen Verwüstung Deutschlands gilt diese Verantwortung besonders den Verbrechen in der Zeit des Nationalsozialismus. Die Formel spannt den Bogen in die Vergangenheit, und sie ist zugleich zukunftsgewandt. Verfassung bedeutet Verantwortung, für eine gelingende Zukunft. Die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, zeigt: Diese Verfassung entspringt nicht dem bloßen freien Kreationsakt des Volkes als Verfassunggeber. Dieses Grundgesetz steht in Bezügen der Verantwortung, die der verfassunggebenden Gewalt vorausliegen, sie einbinden, ihr Maß geben und Ziel.

Damit wird deutlich (zumindest von den Verfassungsvätern so gewollt), daß es noch eine andere Instanz gibt, die über dem Menschen steht. Und die Verfassungsväter wollten deutlich machen, daß dieser unser Staat keine vollkommene Ordnung ist, weil „menschlich“ – von Menschenhand gemacht. Und menschliche Macht darf nicht absolut sein.

Islamischer Staat nicht mit Grundgesetz vereinbar

Die Verfassung spricht von Gott, ausdrücklich, an herausgehobenem Ort. Dies kann nicht als juristische Rhetorik für oder gegen ein konkretes religiöses Bekenntnis gelten. Es gibt keine Staatskirche, so sagt das Grundgesetz ausdrücklich auch. Die verfaßte Gemeinschaft ist religiös und weltanschaulich neutral. Es ist nicht eine bestimmte, Grenzen ziehende Gottesvorstellung, die die Präambel verbindlich macht.

Die Nennung Gottes in der Präambel des Grundgesetzes ist eine nominatio dei, keine invocatio dei. Die Wendung „Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen“ ist also weder eine Anrufung noch ein Bekenntnis und schon gar nicht eine Legitimation aus höherem Recht. Bei dem Gottesbezug der Präambel handelt es sich um eine Art von Demutsformel, bei der es nicht um eine legitimierende überpositive Verankerung geht, sondern um die Betonung der Weltlichkeit und damit vor allem der Endlichkeit und Fehlbarkeit auch einer demokratischen Verfassungsordnung. Den Verfassungsgebern ging es also um eine Absage an jede Form totalitärer Staatsideologie und die in solchen Systemen nicht notwendig, aber oft praktizierte Religionsverfolgung. Das bedeutet aber auch, daß ein totalitärer Gottesstaat, wie der Islam ihn anstrebt, niemals mit unserer Verfassung, dem Grundgesetz, vereinbar wäre. Ein islamischer Staat wäre also mit unserem Grundgesetz niemals vereinbar.

Unsere abendländische Wertebasis im freien Fall

Gott im Grundgesetz, in der Präambel – das meint die Anerkennung einer Sphäre der Transzendenz, die Anerkennung der eigenen weltlich-politischen Ordnung als endlich, die Anerkennung, daß es außerhalb staatlicher Existenz Bereiche gibt, die staatlichem Zugriff entzogen sind.

Das war einmal Konsens in unserer Gemeinschaft. Dieser Konsens ist längst aufgekündigt; denn wir wollen es nicht merken: Wer die Idee der werteungebundenen „Autonomie des Menschen“ an die Stelle einer „Verantwortung vor Gott“ setzt, nimmt Abschied von unserer christlich-abendländischen Kultur und Tradition. Gleichzeitig öffnet er unser Land für alle, die mit unserer Verantwortung vor Gott nichts am Hut haben und einen anderen Gottesbezug haben als wir. Auch das hat man in Kiel nicht erkannt.

Aber zu spät, der Prozeß der Loslösung von Gott ist längst im Gange, ja, er galoppiert. Mit einer Zweidrittelmehrheit hat z. B. vor wenigen Tagen der Landtag Schleswig-Holstein eine Verfassungsänderung beschlossen, bei der jeder Bezug auf einer „Verantwortung vor Gott und vor den Menschen“ aus der Präambel der bisherigen Verfassung gestrichen wurde. Leider kein Sonderfall; denn damit ist Schleswig-Holstein bereits das achte Bundesland, das eine Politik frei von Gott betreibt.

Die zweite Stufe auf dem Weg zum Gottesstaat – Was nun, CDU?

Für die neue Verfassung ohne Gott stimmten auch viele Abgeordnete der CDU, einer Partei, die noch immer das „C“ im Namen trägt. Das kann nicht ohne Folgen bleiben. Jetzt ist die Gesamt-Partei gefordert. Entweder sie schaut tatenlos zu, wie sich die Loslösung von Gott fortsetzt, oder sie führt eine Grundsatzklärung herbei. In Klartext: Die CDU sollte dringend und baldmöglichst ihr Verhältnis zum „C“ klären. Wenn die erwähnten Abgeordneten konsequent wären, würden sie einen solchen Antrag auf dem nächsten CDU-Parteitag im Dezember d. J. stellen. Ja, sie müßten es! Dann auch müßten sich Merkel und die Führungskräfte der Union bekennen.

Der verzeihende Gott gegen Allah, den Wütenden

Ich befürchte, daß sie nicht merken, wohin die Reise geht: Sie führt geradewegs in einen Gottesstaat. Das aber wäre nicht der verzeihende Gott der christlichen Nächstenliebe, zu dem wir gerade den Bezug aufkündigen, sondern Allah, der wütende. In der Stufe eins wurden unsere Türen weit geöffnet für Asylanten und Migranten besonders aus den Ländern, die das „C“ nicht nur ablehnen, sondern auch bekämpfen. Sie werden in wenigen Jahren die Mehrheit in unserem Land stellen. Das ist die erste Stufe.

In der zweiten Stufe verabschiedet sich unsere Gesellschaft von der abendländischen Wertebasis und öffnet sich für „neue Perspektiven“, verharmlosend „Multikulti-Gesellschaft“ genannt. Wenn in der Christlich-Demokratischen Union das Bekenntnis zur Verantwortung vor Gott wegfällt und letztlich das „C“ gestrichen wird, steht der Übernahme dieser Partei durch Moslems nichts mehr im Weg.

Die dritte Stufe läßt sich dann absehen: Der Übergang zu einer moslemischen Mehrheit und damit zu einem „Gottesstaat“, in dem Christen ihre Bekenntnis-Freiheit verlieren werden. Was ich denen vorwerfe, die Verrat an unserem Gottesbezug üben, liegt auf der Hand:

Wenn es zutrifft, daß Gott allmächtig ist (und dies ist mit dem Begriff Gottes bereits gegeben), dann können auch die Politik und die politischen Autoritäten ihre Macht nur von Gott haben. Wenn sie diesen Bezug zu Gott aber ausdrücklich bestreiten, dann werden sie fast zwangsläufig die ihnen von Gott verliehene Macht mißbrauchen. Die Tatsachen in Politik, Staat und Gesellschaft scheinen dies auch zu bestätigen.

Wenn sich die Politiker des Landes nicht mehr vor Gott für ihr Tun verantworten müssen, dann bleibt nur eine Verantwortung vor den „Wählern“. Damit wird die Politik vollkommen willkürlich und verliert jede Verankerung in einer objektiven Moral. Es öffnet sich ungeschützt fremden Einflüssen. Dann dürfen sich diese Politiker, dann dürfen wir alle uns nicht wundern, wenn der Islam auf deutschem Boden einen Gottesstaat ausruft. Was das heißt, darf man derzeit im Nahen Osten „bewundern“.

www.conservo.wordpress.com


Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

31 Kommentare

  1. CHRISTLICHEN GOTTESBEZUG STREICHEN –
    Für Islamgott Allah muß Er weichen!
    Hätte in der Verfassung Allah gestanden,
    dieser Kriegsgötze müßte nicht wanken.
    Auch Kommunisten lieben die Islamjauche,
    liegen vorm Teufel Allah in dem Staube!
    http://www.zukunftskinder.org/wp-content/uploads/2012/08/beten_moslems.jpg

    VOGEL-GROUPIES
    http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/1312537815/1.3016350/default/pierre-vogel-spricht-vor-seinen-anhaengern-in-offenbach.jpg
    Anhängerin des radikalen Salafistenpredigers Pierre Vogel auf einer Kundgebung in Offenbach (Hessen):
    http://www.ingenieur.de/var/storage/images/media/ingenieur.de/images/hugo-bilder/anhaengerin-smartphone-radikalen-salafistenpredigers-pierre-vogel-in-offenbach/3095150-1-ger-DE/Anhaengerin-mit-Smartphone-des-radikalen-Salafistenpredigers-Pierre-Vogel-in-Offenbach.jpg
    2010
    „“Zum Beispiel bei Leonie (19) aus Münster. Die blonde junge Frau konvertierte gestern auf dem Eickener Marktplatz zum Islam. „Ich schaue mir regelmäßig Videos von Pierre Vogel an. Die Bibel oder den Koran habe ich nicht gelesen…““
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengladbach/salafisten-demos-in-gladbach-aid-1.718854

  2. „C“ommunisten-Merkel ist ein Gemisch aus Natter und debiler Kuh. Letzteres sah man zuletzt wieder, als sie mit dem aktuellen Oberchinesen in einen Supermarkt zum Einkaufen ging(!). Das sollte wohl volks- äh bevölkerungsnah wirken wie bei ähnlich dümmlichen Obama-Aktionen. Aber es war von nicht mehr zu überbietender unfassbarer Peinlichkeit.

  3. Neues aus NAZI DEUTSCHLAND
    ====================
    .
    .
    .
    Deutschlands verkommene Politik & Justiz
    +++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Mit Verlaub …
    .
    .
    Das ist Dreckschwein-Politik+Justiz
    .
    .
    Das von Moslems geklaute Handy
    eines Kindes in einer Kinder-Klinik
    sendet immer noch Fotos auf den PC des Vaters!

    …aber keiner schnappt die Moslem-Diebe

    Bremen
    Die dusseligsten Diebe der Stadt:
    Nach dem dreisten Handy-Klau in der Kinderklinik machen sie weiterhin mit dem gestohlenen Telefon Fotos von sich.

    Und das Mobil-Telefon sendet diese immer weiter auf den Computer von Alexander S. (39), dessen Sohn das Handy im Krankenhaus geklaut worden war (BILD berichtete).

    Doch die Polizei hat Tätern und Komplizen, die Asylbewerber sein sollen, das Diebesgut noch nicht abgenommen, weil die Staatsanwaltschaft bisher einen Durchsuchungsbefehl verweigert.

    Staatsanwalt Frank Passade:
    „Der Diebstahl lag bereits eine Woche zurück und es geht lediglich um ein Handy!“

    Ein Ermittler zu BILD: „Wir schnappen sie uns trotzdem.

    Wir wissen, dass sie in eine andere Asylbewerber-Unterkunft umgezogen sind und wann sie sich wo aufhalten.“

    http://www.bild.de/regional/bremen/samsung-handy/schicken-weiter-fotos-38150644.bild.html
    .
    .
    .
    Deutschlands Verkommene Politik & Justiz
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Ich erinnere mich noch sehr genau,
    wie eine Supermarkt Angestellte mit riesigen Gerechtigkeits tam tam ihren Arbeitsplatz wegen eines von ihr im Supermarkt gefundenen Pfandbons von ca. 1,19€, welchen sie behielt,
    vom GERICHT gerechtfertigt wurde!

    Arbeitsplatzverlust wegen eines gefundenen 1,19€ Pfandbons!

    Und dieses Handy kostet „WIE VIEL“ MEHR!?
    .
    .
    Ich muss sehr stark an mich halten!

    Diese Nazi-Politik+Justiz gehört weg gehangen!

  4. .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Schleswig-Holstein: Das achte Bundesland streicht Gottesbezug aus der Verfassung: “Unsere abendländische Wertebasis ist im freien Fall” (Peter Helmes)
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Ich bin absolut für die „Todesstrafe“ bei HO C H V E R R A T
    =====================================
    .
    .
    Wenn der grölende Moslem-Mob in vielen Städten auf der Straße „Juden ins Gas“ ungestraft krakeelen darf …

    Dann darf ich „Tod den Volksverrätern“ schreiben!

  5. *****Schleswig-Holstein: Das achte Bundesland streicht Gottesbezug aus der Verfassung:*****

    Also die Atheisten hier auf diesem Blog und auf allen anderen auch, müsste das doch alles eigentlich sehr freuen………Oder jetzt auf einmal doch nicht mehr????? Heeeee??? Ja wat de nu???

    Es war doch immer so Fortschrittlich und Erdendbunden, einer dieser „Gottlosen“ Freigeister zu sein, ein Atheist war doch die neue „Aristokratie“, jetzt auf einmal aber nicht mehr, weil die Geister die man gerufen hat, jetzt einen selbst in seinen „ungläubigen“ Arsch am beißen sind???

    Ich bin ein gebürtiger Pole und somit ein gebürtiger Katholik, alle Polen die keine Katholiken sind, die sind keine Polen!!!…Sind aber nur 5%…Und das ist auch gut so!!!

    Ich war 11 oder 12, als ich den ersten Atheisten kennengelernt habe, als er mir gesagt hat, er sei ein Atheist, wusste ich zuerst nicht, ob ich zu ihm „*Gesundheit*“ und gute Besserung sagen sollte, oder ihn fragen sollte, was das denn für eine „*Sportart*“ ist…..

    Ich will kein Böses Blut, hier und auf anderen Blogs, „kenne“ ich einige Atheisten, die ich zu meinen „Freunden“ zähle, genau so wie den Blogbetreiber hier selbst, aber ich wollte das alles mal gesagt haben und wenn die, die sich dadurch angesprochen fühlen und auch mich zu ihren „Freunden“ zählen, werden wissen, wie ich das gemeint habe…

    Euch taufe ich weder auf den richtigen Weg und wasche euch dadurch auch euer Köpfe wieder Frei! VERSPROCHEN!!!

    Euer Polnischer Freund Wojtek!!!

  6. Euch taufe ich WIEDER auf den richtigen Weg und wasche euch dadurch auch euer Köpfe wieder Frei! VERSPROCHEN!!!

  7. @ Unwetter

    Ein Atheist ist einer der auf dem Sterbebett noch

    anfängt zu glauben.

    Ich mag auch keine Bigotterie.

    Und ich bin keiner der sagt, hier hätte unser Gott

    hätte müssen eingreifen.

    Ich bin ein praktizierender Christ.

    Ich helfe wo ich kann.

    Ich habe gelernt mich nicht ausnutzen zu lassen.

    Und ich glaube, dass es Gott gibt.

  8. Maßnahmen wie z. B. „Grenzen dicht“, „keine weitere Zuwanderung ohne nachweislichen Nutzen für Deutschland“ und/oder „Geldhahn zu“ (ersatzlose Streichung jeglicher Sozial-Leistungen für Nicht-Inhaber von EU-Pässen), würden m. E. bedeutend mehr bringen, als das Festhalten an dem Gott-Bezug in Verfassungen u. Ä.

  9. Was sie tun, ZEIGT, was sie sind!
    ++++++++++++++++++++
    .
    .
    Das Nazi-Ratten-Pack von
    CDU GRÜNE SPD CSU LINKE FDP PIRATEN VERDI DGB SA-ANTIFA ISLAM & deren Anal-Medien.

  10. Europäische Nazi-Politiker im Europa-Vernichtungsrausch!
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Irrenhaus EUropa?
    .
    .
    EU-Volker vereinigt EUCH, ziehen wir in den Krieg gegen unsere ABSCHAFFER?
    .
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++
    Straßburg
    Islamisten trainieren im Stadtpark
    Mit Waffen-Attrappen hat eine Gruppe mutmaßlicher Islamisten in einem öffentlichen Park in Straßburg für den Dschihad trainiert.

    Der Vorfall ereignete sich bereits am Montagabend, wurde aber erst jetzt bekannt.

    Nach einem Anruf besorgter Anwohner habe die Polizei in dem Park eine Gruppe von bärtigen Männern im traditionellen arabischen Gewand kontrolliert.

    Bei ihrer Ankunft seien die Polizisten mit dem Schrei „Ungläubige“ empfangen worden.

    Gegenüber den Beamten hätten die sieben Männer freimütig erklärt, „für den Kampf zu trainieren“, „im Namen des Dschihad“.

    Erst am Dienstag wurde einer der mutmaßlichen Islamisten festgenommen.

    Gegen ihn sei ein Verfahren wegen „Beamtenbeleidigung“ eröffnet worden.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/suedbaden/islamisten-trainieren-im-stadtpark/-/id=1552/nid=1552/did=14349346/1oab168/

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Irrenhaus EUropa?
    .
    .
    EU-Volker vereinigt EUCH, ziehen wir in den Krieg gegen unsere ABSCHAFFER?

  11. Gott ist tot, aber Sheitan lebt! 😉

    Ich brauche keinen Gottesbezug, sondern eher einen neuen Bettbezug!

  12. Gottesbezug gestrichen – na und?
    Was soll`s.
    Glaubt denn irgend jemand, daß sich die Politiker jetzt negativ verändern? Haben die vorher ihre Entscheidungen immer mit dem Gedanken an die Verantwortung vor Gott sorgfältig überlegt und dann mit leiser Furcht getroffen?
    Verantwortung vor Gott? Lachhaft. Verantwortung vor den Wählern? Auch lachhaft.
    So ist die Realität. Einen Werteabbau hat es unabhängig vom Gottesbezug im GG gegeben, und wer hat sich eigentlich darüber beklagt? Ein paar Außenseiter.

    Daß mit dem Gottesbezug eine allerdings heute längst folgenlose Tradition abgeschafft wird, ist aber richtig. Ich fürchte mehr die Geisteshaltung, die dahinter steht, als das Ereignis selbst. Man will ganz andere Dinge abschaffen, der Gottesbezug ist da nur eine symbolische Geste. Umso erstaunlicher, daß man es nicht lassen konnte.

    Ich brauche auch keinen Gott, um zu wissen, was richtig und was falsch ist. Ich brauche keinen Gottglauben, um mich danach zu richten. Einfach aus Verantwortung vor meinen Mitmenschen. Denen bin ich Rechenschaft schuldig, und ich wäre glücklich, wenn Politiker es ebenso sähen.
    Also bitte die Kirche im Dorf lassen.

    P.S. Ich bin getauft. Sollte ich mich irren, werde ich mich darauf berufen.

  13. Kleines OT

    In Bad Pyrmont hat ein 14-jähriger Gymnasiast seinen Lehrer von hinten mit einem Schnürsenkel gewürgt. Die Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags.
    Googeln: Bad Pyrmont Schnürsenkel

    Ich habe bei mind. 10 Quellen keinen Hinweis auf den Täter gefunden.

    Beruhigend zu wissen: Die Schule spricht von einem absoluten Einzelfall. Die Lehrer können beruhigt sein.

  14. OT

    ISLAMISCHE EBOLA-BEREICHERUNG:
    Jetzt, da der nach Leipzig eingeflogene Ebola-Patient abgekratzt ist, erfahren wir, daß er ein sudanesischer Mohammedaner war:

    “”Mohammed A.(56) ist das erste Opfer der Seuche in Deutschland
    Leipziger Ebola-Toter wird
    steril verpackt und verbrannt

    Die Leiche muss nun nach Sächsischem Bestattungsgesetz beigesetzt werden. Laut Bestimmungen des Robert-Koch-Instituts soll der Leichnam mit den todbringenden Viren verbrannt werden””, DIE DANN DURCH DEN SCHORNSTEIN FLIEGEN ODER WAS?

    SCHAFFT DIE LEICHE AUS DEUTSCHLAND HINAUS UND SPRENGT AUCH GLEICH DAS FLUGZEIG ÜBER DER SAHARA IN DIE LUFT!

    “”Das Problem: Mohammed A. ist Moslem. Der Islam verbietet ausdrücklich die Feuerbestattung…””
    http://www.bild.de/regional/leipzig/ebola/leipziger-ebola-patient-tot-38141986.bild.html

  15. Quo usque tandem
    Mittwoch, 15. Oktober 2014 17:54
    8
    Maßnahmen wie z. B. “Grenzen dicht”, “keine weitere Zuwanderung ohne nachweislichen Nutzen für Deutschland” und/oder “Geldhahn zu” (ersatzlose Streichung jeglicher Sozial-Leistungen für Nicht-Inhaber von EU-Pässen), würden m. E. bedeutend mehr bringen, als das Festhalten an dem Gott-Bezug in Verfassungen u. Ä.

    Das ist auch meine Meinung. Ich brauche keinen Gott, um Mitmenschlichkeit, Barmherzigkeit, Güte und unsere Werte zu leben und zu vermitteln. Wer glauben will und das braucht soll das machen. Das ist Privatsache. In Deutschland sollte es jedoch erlaubt sein christliche Symbole und seinen Glauben überall öffentlich zu zeigen, da dies hierher gehört.
    Der Islam gehört definitiv nicht hierher.

  16. @ Hörmann #13

    Heißt nur, Gymnasiast würgte Lehrer mit Schnürsenkel…, wobei „würgen“ falsch ist. Wer einen Schal, Tuch, Draht oder Schnur nimmt, der drosselt! Würgen tut man mit bloßen Händen…
    http://mobil.abendblatt.de/region/niedersachsen/article132850443/Gymnasiast-wuergt-Lehrer-in-Jugendherberge-mit-Schnuersenkel.html

    Gymnasiast schweigt zu Schnürsenkel-Angriff auf Lehrer – denn er hat ja jetzt einen Rechtsverdreher, der ihn berät
    mobil.abendblatt.de/region/niedersachsen/article133011839/Gymnasiast-schweigt-zu-Schnuersenkel-Angriff-auf-Lehrer.html

    15. Oktober 2014 | 07.13 Uhr
    Bad Pyrmont
    Lehrer gewürgt(GEDROSSELT!): Schüler fliegt von Gymnasium
    (Kurze Meldung rp-online.de)

    Nun, es wird nur wegen versuchten Totschlages gegen den Bengel ermittelt!

    Die linksverblödeten Medien entdecken zumindest teilweise den Konjunktiv und daß der Schüler doch nur Mißstände in der Jugendherberge anprangern wollte, aber der Lehrer ihm das Handy abgeknöpft habe: „Ein Streit ging voraus…“, so lautet die relativierende Beschreibung der Untat.

    DER NDR IST ÜBERRASCHEND GESPRÄCHIG:

    „“Der Vorfall war laut Schedlitzki nicht der erste, bei dem der Junge wegen Körperverletzung auffällig wurde. Bei den vorherigen Taten sei er allerdings noch nicht strafmündig gewesen…

    Am Abend sei es dann zu einem weiteren Konfliktgespräch gekommen, der Vater des Schülers habe sich geweigert, seinen Sohn abzuholen. Vor Zeugen habe der Schüler gedroht, den Lehrer umzubringen. Dann habe er ihm im Treppenhaus der Jugendherberge von hinten den Schnürsenkel um den Hals gelegt und zugezogen, so Schedlitzki(Polizeisprecher). Nachdem andere Schüler dem Pädagogen zu Hilfe geeilt waren, sei der 14-Jährige geflüchtet, wobei er in der Jugendherberge noch Feueralarm ausgelöst haben soll. Er wurde später von Beamten der Polizei Goslar aufgegriffen…““
    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Versuchter-Totschlag-auf-Klassenfahrt,klassenfahrt148.html

  17. Die Entfernung des Gottesbezugs aus der Präampel der verschiedenen Landesverfassungen kann doch nur durch Atheisten zustande gekommen sein. Oder glaubt ihr, dass Christen dahinter stecken ? Wenn nicht, wer dann ?

    unwetter #5
    Deine Kommentar lädt zum Nachdenken ein !

  18. TRITTIN HAT EIN NEUES BUCH, DAS KEINER BRAUCHT, GESCHRIEBEN – GABRIEL IST BEGEISTERT
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article132511188/Trittin-und-Gabriel-proben-die-rot-rot-gruene-Zukunft.html
    „Stillstand made in Germany: Ein anderes Land ist möglich! von Jürgen Trittin von Gütersloher Verlagshaus (22. September 2014); gebunden; 19.99EUR“ (amazon.de)
    http://conservo.wordpress.com/2014/09/25/jurgen-trittin-stillstand-made-in-germany-ein-anderes-land-ist-moglich/

    +++ +++ +++

    Gerade erst hat der Attentäter Nidal Hasan einen Da’wa-Brief an den Papst geschickt, mit der Aufforderung zum Islam zu konvertieren – solche Briefe gehen, pflichtgemäß, jeder Kriegserklärung der Muslime an die „Ungläubigen“ voraus.
    http://www.kath.net/news/47917

    Da’wa-Brief Khomeinis an Gorbatschow
    http://www.eslam.de/manuskripte/briefe/imam_chomeini_an_gorbatschow.htm

    Nun folgt der nächste Propagandaschlag:

    „“15 Oktober 2014, 12:30
    «Islamischer Staat»-Magazin nimmt Vatikan ins Visier

    (…)

    «Wir werden euer Rom erobern, eure Kreuze zerbrechen und eure Frauen versklaven, wenn es Allah, der Höchste, gestattet», schreibt der IS-Sprecher weiter. Wenn die Miliz selbst dieses Ziel nicht erreiche, «dann werden es unsere Kinder und Kindeskinder erreichen, und sie werden eure Söhne als Sklaven auf den Sklavenmarkt schicken»…““
    http://www.kath.net/news/47937

  19. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 15. Oktober 2014 22:44

    Ein neuer Albtraum kündigt sich an: Rotrotgrün.
    Trittin: Ein anderes Land ist möglich.
    Davon bin ich überzeugt.
    Wäre doch gelacht, wenn der Verfall sich nicht beschleunigen ließe.

  20. +++++News aus Nazi-Deutschland+++++
    .
    .
    Wenn Proleten an die MACHT kommen!

    Die deutsche Politik!
    Tja, wenn Verbrecher MACHT erlangen!
    CDU GRÜNE SPD CSU LINKE FDP PIRATEN
    VERDI DGB SA-ANTIFA ISLAM & deren Anal-Medien

    Was sie tun, zeigt, was sie sind!

    Sie sind BRANDGEFÄHRLICH!

    Diese NAZI´s haben das alles angerichtet!

    Sie richten DEUTSCHLAND & EUROPA zugrunde!

    Der aktuelle „ZUSTAND“ Deutschlands, das alles ist von CDU GRÜNE SPD CSU LINKE FDP PIRATEN VERDI DGB SA-ANTIFA ISLAM & deren Anal-Medien verbrochen worden!
    .
    .
    .
    Blöd, wenn die Masse der Deutschen dumm sind!
    Irrelevant der Bildungsstand!
    .
    .
    Was sie tun, zeigt, was sie sind!
    .
    .
    Was für eine verkommene Nazi-Polit-Stricher-Rattenplage.

    Was für eine verkommene Nazi-Justiz-Rattenplage.

    Was für eine verkommene Gesellschaft.

    Was für eine völlig verblödete Gesellschaft.

    Was für selten dämliche Menschen, dabei der Bildungsgrad absolut irrelevant!

    Da kann man sich nur noch auf´s Köpfe ab freuen.

    Der MENSCH, die dümmste & gefährlichste Bestie auf der Erde!
    .
    .
    >>> widerwärtig <<<
    .
    Es ist Gott zu danken, was in Deutschland & Europa, gerade passiert, überdeutlich zeigt es der Mensch doch selbst, der Mensch hat es nicht verdient zu leben, denn so etwas SAU DUMMES ist besser TOD!
    .
    .
    Und genau dass zeigt der Bericht & viele Kommentare.
    .
    .
    Der aktuelle Film Noah ist zwar etwas schräg, doch zeigt er doch die dumme Menschheit, die es sich verdient hat zu sterben.
    .
    .
    Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.
    Albert Einstein
    .
    .
    Das Unglück derer, die nichts begreifen, ist, dass sie sich selbst für klug halten, aus Fehlern nichts lernen, so dass sie wahre Weisheit nie begreifen.
    Lü Buwei
    .
    .
    Der Klügere gibt nach!
    Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
    Marie von Ebner-Eschenbach
    .
    .
    Viele Menschen sind gut erzogen, um nicht mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken, es mit leerem Kopf zu tun.
    Orson Welles
    .
    .
    Wenn 50 Millionen Menschen etwas Dummes sagen, bleibt es trotzdem eine Dummheit.
    Anatole France
    .
    .
    Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt.
    Mahatma Gandhi
    .
    .
    Die Menschheit ist ein Buch, das immer wieder von neuem aufgelegt wird, ohne die Aussicht, jemals ein Bestseller zu werden.
    William Faulkner
    .
    .
    Blöd, wenn die Masse der Deutschen dumm sind!
    Irrelevant der Bildungsstand!

  21. Augensand

    @ 20

    Lieber Mitstreiter
    Das freut mich das ihnen,wenn auch als einziger,dass Lied gefallen hat.
    Ich habe den indischen Chor bewusst gewählt,um einmal anzuzeigen das es in allen anderen Religionen viele Menschen gibt,die den christlichen Glauben,und Jesus Christus als ihren Heiland und Erlöser annehmen können.
    Nur der Islam bleibt hier die grosse Ausnahme.Aber nicht ganz alleine.
    Was ich hier schon alleine über den christlichen Glauben lese,lässt mich erschaudern;““Verantwortung vor Gott.Lachhaft““ heisst es da,““ich brauche keinen Gott““usw.
    Selbst strenge Atheisten sind darin vorsichtig,wissend das unser Abendland christlich geprägt WAR,und das wir es christlich geprägt,oder noch besser erlöst von allem Übel zurückhaben wollen.Darum auch hier dieser,und viele andere Artikel in dieser Richtung.Man möchte uns,trotz atheistischer Leitung dieses Blogs die kommenende,und aber auch schon bestehende Gottlosigkeit vor Augen führen.Das ist einfach wunderbar.Selbst Atheisten spüren das Böse,dieser regierenden Finsternismächte und suchen dringend einen Ausweg.Nicht nur der Islam alleine ist schuld an unserer Entchristlichung.Führende „Regierungskräfte“ wollen einen gottlosen satanischen Weg einschlagen,und immer wieder muss ich hier auf die Offenbahrung des Johannes verweisen.Darum schleppen sie diesen Keim Isalm hierher,wollen so die Entchristlichung noch deutlich beschleunigen.
    Und selbst hier im Blog,wo doch die atheistischen Führer die Entchristlichung unbedingt stoppen wollen,liest man ungeheuerliche,unerträgliche Lästerungen von Mitkommentatoren,die es sogar wünschen das Gott aus diesem Land,ihrer Heimat endlich verschwindet.
    Nach dem Kriege dürstete man nach dem Worte Gottes,man könnte die Gräuel traumatisch nicht verarbeiten,viele sind sogar durch diese Traumata verrückt geworden.Man suchte Gott durch die verschiedensten religiösen Strömungen.
    Heute arbeitet man daran das Böse zu verbreiten und zu hofieren.Durch die neugeistliche Ökumene wird die Macht des Bösen für jedermann sichtbar und aktuell.Der Islam wird mit dem Christentum auf das hässlichste vermischt,die Kirchen sehen lapidar das Allah ja Gott sei.Wie töricht und wahnsinnig.Sie verkennen dabei das Allah in Wahrheit die Macht des Bösen bereits verkörpert,und vermischen dieses mit dem Blut des Lammes das auf Golgatha für uns gestorben ist.Die Häupter voll lästerlicher Namen,so sieht die Offenbahrung es vorraus,so ist es gekommen.Wer Allah für einen Gott hält trägt bereits diesen lästerlichen Namen,man braucht es nicht einmal voll auszusprechen.
    Die Zeiten sind schrecklicher als alle Zeiten die zurückliegen.
    Noch ist Zeit und Gelegenheiheit sich Gott zuzuwenden und die Zeichen der Zeit zu erkennen.
    Nur wie lange noch?
    Ich wünsche ihnen und allen anderen Nachdenklichkeit und Gottes reichen Segen.

  22. Christ sein und alles Gott überlasse reicht nicht aus. Da hat es einer erkannt und spricht es aus. (siehe Link)
    Entweder die Christen werden sich ihrer Kräfte und Fähigkeiten bewusst, oder sie wandern ab in eine Art Scheinchristentum, wobei ich sagen möchte, dass dieses schon (deutlich) erkennbar ist.

  23. monika richter
    Donnerstag, 16. Oktober 2014 13:54

    Sie haben offensichtlich nicht die Fähigkeit, einen Text zu lesen und zu verstehen. Sie zitieren mich völlig aus dem Zusammenhang heraus.

    Sie läßt erschaudern:
    ”Verantwortung vor Gott.Lachhaft”
    Haben Sie nicht verstanden, daß ich das auf die Politiker bezogen habe, die den Gottesbezug abgeschafft haben?

    ”ich brauche keinen Gott””usw.

    Das Zitat lautet richtig:
    „Ich brauche auch keinen Gott, um zu wissen, was richtig und was falsch ist.“

    Was bitte stört Sie an dieser Aussage?

    Ich sage Ihnen klipp und klar, wie ich es sehe. Ich bin ein Mensch, der sich vollumfänglich zu humanistischen Grundsätzen bekennt und auch danach handelt.
    Hätte ich die Wahl, würde ich mich lieber an solche Menschen halten als an Gläubige, egal an welchen Gott sie glauben, Christen eingeschlossen.
    Verstehen Sie, warum?

  24. Hörmann

    @ 26

    Natürlich bin ich nicht in der Lage Texte richtig zu deuten und aufzufassen.Weil ich strunzdumm bin,wissen sie doch.
    Ihre Gottgläubigkeit,und welche Menschen ihnen lieb und nett wären ist mir gleichgültig.Ich bin nicht für das Seelenheil anderer zuständig.
    Sie kommen aber meistens ziemlich arrogant, besserwisserisch und mit einer diskreten,aber nicht zu übersehenden Spitzfindigkeit daher.Erhaben wie sie sich nun geben,sind sie eigentlich über alles.
    Wären sie in ihrem Metier Naturwissenschaft geblieben,habe ich ihnen gerne zugehört und habe auch einiges erlernen können.Das kann ich in aller Demut sagen.Politik jedoch steht ihnen nicht.
    Politisch sind sie eher schwach,bitte entschuldigen sie, wenn ich auch torenhaft sagen würde.Oder auch Naivität wäre eine Hausnummer und Überschrift.Sie merken es vielleicht gar nicht,sie sind aber auf dem besten Wege zum Gutmenschentum zu konvertieren,merken nicht das nur noch etablierte und Gutmenschen von vollumfänglichen Humanismus faseln.Sie haben doch grossen Verstand,sie glauben doch nicht wirklich ernsthaft das sie mit einem solchen Gefasel unsere Totenruhe auch nur ansatzweise wiederbeleben können..Nicht wirklich,ne.
    Ich glaube fast das sie von ihrer Schandtat damals grün gewählt zu haben,noch nicht so ganz wirklich befreit und losgekommen sind.
    „Vernunft der Mitte“…bitte überlegen sie doch mal!Dann reden sie doch mit den etablierten vernünftig,dann sind sie da vielleicht besser und richtiger aufgehoben.
    Unsere Heimat liegt in den letzten Wehen,und sie reden allem zum Trotze von Vernunft????Von der Vernunft der Mitte???
    Fast alle hier reden sogar von Krieg,und sie von der Vernunft der Mitte.Von umfänglichen humanen Grundsätzen,und das in einer Zeit wo man ganz kurz vor der Auflösung der Nationastaaten steht.Ganz kurz,und einer kommt mit der Vernunft der Mitte als Heilpflaster für Zustände die die Welt bis dato nicht kannte.
    Der Volkstot steht bevor,die Übernahme Deutschlands durch das Böse,durch den Islam,und um diesen vitalen Knick der unsere Heimat töten wird kommen sie mit Humangefasel und einer Vernunft der Mitte daher.
    Da es aber solch eine Vernunft gar nicht mehr gibt,und auch gar nicht mehr geben darf,behaupten sie,allen Zuständen zum Trotze mit zugehaltenen Ohren,zugehaltenen Augen und verstopfter Nase,dass hier Diplomatie und Humanismus immer noch die einzige Lösung sei.
    Das ist politisch schwach und töricht.Wer solche Zustände,wie sie in diesem Land herschen erkennt,und unter diesem Ümständen noch human und vernünftig ist,der hat so einiges nicht verstanden, Herr Hörmann.
    Der Grundsatz der Humanität und der Vernunft haben nämlich erst zu diesen Zuständen geführt mein Lieber.
    Was sie sich da an humanen Lösungen zusammen fabulieren ist Wunschdenke mit einem Beischlag strotzender Naivität,und hat mit der Realität nichts,aber auch rein gar nichts mehr zu tun.
    Der Blutfluss wird unweigerlich strömen,wolle man diese Zustände noch einmal aus Deutschland ernsthaft herausbekommen.Der Bürgerkrieg ist nicht vermeidbar,selbst wenn sie noch so vernünftig sind.Glauben sie es mir.
    Wir,auch als sehr gläubige Christen dürfen uns als ultima ratio gegen unseren Untergang wehren,auch mit kriegerischer Komponente.Wenn nämlich das Böse Einzug hält,muss alles,aber auch alles getan werden dieses unschädlich zu bekommen,da,und jetzt wieder was ganz strunzdummes,reichen die Parteiprogramme von NPD und Pros noch nicht einmal aus,die müssten sogar noch drastisch verschärft werden,damit wir auch wirklich das hinbekommen,was schon sehr bald unmöglich sein wird,Herr Hörmann.

  25. monika richter
    Samstag, 18. Oktober 2014 13:14

    Halten wir fest:
    SIE haben MICH falsch zitiert und dazu gesagt, daß Sie das erschaudern läßt.

    Das habe ich gerügt.

    Jetzt folgt ein absurdes Elaborat voller Unterstellungen und Herabsetzungen, ohne auch nur mit einem Wort auf meine Rüge einzugehen.

    Wie sagten Sie doch selbst: „Weil ich strunzdumm bin“
    Sehe ich auch so.

    Haben Sie jetzt verstanden, wie das ist mit dem zitieren?

  26. Hörmann und monika richter!

    also B I T T E ! (oder wollt ihr Hier mitlesende
    Moslems zum Lachen bringen?)…Unsere Feinde heißen
    Ali, Murat, Hassan oder Mohammed – aber NICHT Schulze,
    Meier oder Lehman!!! (Ok,Merkel od.Trittin lasse ich
    noch durchgehen!)

Kommentare sind deaktiviert.