Australien: Flüchtlinge in Designerklamotten und Gucchi-Handtaschen


Oben: Ein Paar “hungernder” Flüchtlinge in Designer-Klamotten,
falschen ‘Fingernägeln und Designer-Brillen Quelle

Erst vor kurzem habe ich darüber berichtet, dass Australien seine Grenzen gegenüber Bootsflüchtlingen dicht gemacht hat. Und zwar ohne Ausnahme: Kein Kind, kein Greis und keine Schwangere werden mehr eingelassen. Denn, so die Überlegung der australischen Regierung, würden sie diese einlassen, kämen Millionen Kinder, Greise und Schwangere – und würden dann von australischem Boden den Nachzug der Restfamilie per Gesetz durchdrücken. Ganze Clans und Dörfer würden folgen. Wie wir es im völlig verrückt gewordenen Deutschland erleben: Nach Deutschland, einem der am dichtesten besiedelten Länder der Welt, sind allein dieses Jahr mehr Flüchtlinge gekommen als in alle anderen europäischen Länder ZUSAMMENGENOMMEN – und selbst mehr als in die USA: Die Vereinigten Staaten sind 28 mal größer und sind zehnmal geringer dicht besiedelt als Deutschland. Vor einem Jahr veröffentlichte die australische Online Zeitung LiveLeak Fotos von auf hoher See aufgegriffenen Bootsflüchtlingen, die zeigen, dass jene, die angeblich auf der Flucht sind, DeLuxe-Asylbewerber sind, gekleidet in teure Designerklamotten und bestens genährt. Der ursprüngliche Gedanke einer Asylpolitik aus Gründen der Humanität hat sich unter weltweitem Druck linker Feinde des erfolgreichen westlichen Systems zu einer Bewegung gewandelt, in der Begüterte aus Ländern der Dritten Welt den Weg als angebliche Asylanten wählen, um von den Fleischtöpfen des Westens zu profitieren. Aus einem humanitär bedingten politischen Asyl für verfolgte Individuen ist ein globales Asyl wirtschaftlich benachteiligter Massen geworden. Dieser Massen-Zustrom hat die Aufnahmeländer jedoch nicht friedlicher, sondern weitaus konfliktreicher werden lassen. Daher gebietet das wichtigste Prinzip der Politik – die Sicherung des inneren Friedens – den sofortigen Stopp weiter Flüchtlingsmassen nach Deutschland. Unser Land kann nicht die Probleme der übrigen 192 Länder dieser Welt lösen, indem wir unüberschaubare Massen von diesen bei uns aufnehmen mit all den politischen und religiösen Konflikten, die diese mit sich bringen. Ihre Probleme müssen die Flüchtlingsländer selbst lösen, wie auch wir dies müssen – wenn gewünscht, mit logistischer und sonstiger Hilfe seitens der reichen Länder.  Doch wenn Billionen (!) von Dollar an Entwicklungshilfe in den letzten Jahrzehnten keine erkennbare Besserung brachten, weil die Gelder entweder in der korrupten Verwaltung versickerten oder sonstwie wirkunglso verpufften, dann ist Entwicklungshilfe nur noch an jene Länder zu zahlen, die ernsthaft gewillt sind, ihr Land voranzubringen und darin erkennbare Erfolge vorweisen können. Alles andere – besonders die Massenaufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen – ist Wahnsinn und wird den Westen auf eine irreversible und von Linken durchaus gewünschte Weise  destabilisieren. Schauen Sie sich den folgenden australischen Artikel an, der zeigt, welche Art von Asylbewerbern in Australien eingetroffen sind. Die Bilder stammen vom 18.September 2013. Also ein Jahr, bevor Australien seine Grenzen gegen solche Asylbewerber dicht machte. Zu Recht, wie Sie am Ende dieser Fotoreportage erkennen werden….MM

***

18.September 2013
Übersetzt aus dem Englischen von Michael Mannheimer
Quelle

Sind diese Boat-People wirklich Flüchtlinge? Erwache, Australien!

In der Folge sehen Sie die Wahrheit. Die wirkliche Wahrheit. Was Sie nun sehen sind sog. Asly-Bewerber, die unsere idiotische Regierung nach Australien lässt. Es sind keine Asylsuchenden. Es sind illegale Wirtschaftsflüchtlinge.  Sie kommen aus Indonesien (einem sicheren islamischen Land, das aber keine Wohlfahrtsküche hat, wo ,man seine Tagesration Essen umsonst erhält). Indonesien erlaubt ihnen, bei uns einzudringen, erteilt ihnen Visas und tut nichts, diese illegale Ausreise zu stoppen. (Text wird am Ende der nun kommenden Fotos fortgesetzt)

LiveLeak-dot-com-2

Oben: Sehen  diese Muskelmänner wie hungernde Flüchtlinge aus, die verfolgt werden?

 


LiveLeak-dot-com-3

Oben: Diese Frauen – angezogen in Designer-Klamotten – müssen bei ihrer Verfolgung wohl in Gucci-, Dolce- und Gabbana-Läden gejagt worden sein, wo man sie zwang, sich ihre Klamotten zu kaufen

LiveLeak-dot-com-3

Oben: Nette Flüchtlinge, bekleidet in neueste Jeans und modische Shorts

 

LiveLeak-dot-com-4

Oben: Schaut dieser Flüchtling danach aus, als hätte er Jahre in Hungerlagern verbracht?

 

LiveLeak-dot-com-5

Oben: Schauen Sie sich die Muskeln dieses Typen in der Mitte an. Sie müssen fantastische Trainingsgelegenheiten in den Flüchtlingslagern haben

 

LiveLeak-dot-com-6

Oben: Schauen diese Flüchtlinge so aus, als würden sie verfolgt, müssten hungern oder seien sie bedroht?

LiveLeak-dot-com-7

Oben: Schauen sie sich diesen Typ mit seinen Tatoos an. Er ist ein Kandidat erster Wahl für eine Moslem-Gang…

 

LiveLeak-dot-com-8

Oben: Dieser arme, hungernde Typ ist ein weiterer Kandidat für eine Moslem-Gang…

 

LiveLeak10

Oben: Und wieder ein Kandidat für eine Moslemgang…In den Flüchtlingslager müssen großartige Bodybuilding-Center sein. Glauben wir wirklich, diese Typen werden nicht gesucht für etwas anderes?

 

Indonesien ist weder Australiens Freund noch unser Alliierter. Indonesien betrügt unser Land seit Jahrzehnten. Und die australische Regierung hat nicht den Mut, Indonesien mit dieser Praxis zu konfrontieren und deren sofortigen Stopp einzufordern.

Die australische Regierung hat nicht den Mut, diese Typen wieder nach Ind0onesien zurückzuschicken. Sie vergeudet anstelle dessen Milliarden von Dollar in solche Typen, anstelle diese Immigrationspraxis zu stoppen.

Wir müssen das tun, was Japan tut. Japan hat keine riesigen und teuren Aufnahmelager, weil es die Aufnahme illegaler Asylbewerber ablehnt.

Japan ist kein Unterzeichnerland der UN-Flüchtlingskonvention.  Daher ist es nicht verpflichte, Flüchtlinge aufzunehmen.

Japan beschützt seine Grenzen gegenüber Flüchtlingen mit vorgehaltener Waffe.

Wird Japan von irgendwem dafür kritisiert? Nein!

Steht Japan unter Sanktionen von irgendwem? Nein!

Klagt irgendwer Japan an, es sei unmenschlich? Nein!

Japan vergeudet keine Steuergelder für Flüchtlinge, die das japanische System destabilisieren oder betrügen wollen.

Australien muss nun genau das tun, was Japan schon lange macht.

Wir müssen mit diesem Mist aufhören. Und wir müssen dafür sorgen, dass Indonesien uns weiter Flüchtlinge schickt!

Quelle:
http://www.liveleak.com/view?i=874_1379483056#KZzqEFWxeK7mKC8d.99


 

 

***

Ohne Blogs wie diesem wären wir den Lügen der von Linken beherrschten Medien und Politik, die den Islam wahrheitswidrig als friedliche Religion darstellen und jede Islamisierung Europas und Deutschlands leugnen, hilflos ausgeliefert. Unterstützen Sie meine Aufklärungsarbeit mit einer

Spende für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert allein Dank Ihren Spenden

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
11 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments