Linke Studie: „AfD-Anhänger tendieren zu Rassismus und Homophobie“. Eine entschiedene Kritik dieser unhaltbaren und auto-rassistischen These

Rassismus-Luege2

Linke Lügen:

In einer Studie der linken "Friedrich-Ebert-Stiftung" wir die politische Mitte Deutschland - die Mehrzahl aller Deutschen also - als latent rechts bis rechtsradikal denunziert. Diese Studie geistert momentan durch alle Medien und zeigt ein Deutschland, das es nicht gibt und das in krassem Widerspruch mit einer frischen internationalen Studie steht, die Deutschland als weltweit beliebtestes Land darstellt (weltweite Umfrage), ein Land, in dem Menschen aus allen 200 Ländern dieser Welt aufgenommen wurden. Doch die Studie ist pseudowissenschaftlich und enthält verräterische, vmtl. beabsichtigte  Auswertungsfehler... (s.u.)

MM

***

Wie und warum sich Linke ihr negatives Deutschlandbild zurechtlügen

Na fein. Wenn Linke eine ihnen gefährlich werdende Partei weder in ihren Medien totschreiben noch im Fernsehen totdiskutieren können, dann geben sie - bei einer selbstverständlich ebenfalls linken Organisation - eine "Studie" in Auftrag. Und man darf gewiss sein, dass diese dann just zu dem Ergebnis kommt, das man dieser Partei zuvor attestiert hat. In der Folge können Linke diese Studie dann als scheinbar unabhängiges wissenschaftliches Ergebnis auf ihren diversen staatlichen und nichtstaatlichen Monopolsendern und -Rundfunkanstalten so lange verkaufen, bis auch der letzte Deutsche im hinterletzten Kuhdorf ihre Lügenbotschaft vernommen hat und an dessen Ergebnisse glaubt.

So ergab eine "Studie" der SPD (um nicht zu sagen: linksextremen Kreisen der SPD) -nahen Friedrich-Ebert-Stiftung zum (gewünschten) Ergebnis, dass Deutschlands Mitte latent nach rechts orientiert ist. Und deren derzeitige Speerspitze, die AfD, wie man vermuten durfte, nach ganz rechts.

Hinter solchen als "wissenschaftlich" getarnten Studien steckt reine Ideologie

Was jedoch heute als rechts verstanden wird, war in den 50-80er Jahren des 20. Jahrhunderts politische Mitte und zog sich durch das Spektrum aller damaligen Parteien. Ein CDU-Wähler etwa konnte sich in weiten Teilen auch im "rechten" Flügel der SPD und in vielen Punkten auch in der FDP wiederfinden.

Mit Aufkommen der 68er Generation, ihrem Eroberungszug durch sämtliche Medien bis hin zum staatlichen Fernsehen und Rundfunk, insbesondere aber mit dem (nun endenden) Siegeszug der deutschen Kommunisten, die sich unter den "Grünen" versteckt hatten, wurde jedoch das, was man unter politischer Mitte verstand, sukzessive und für ungeübte Augen kaum bemerkbar immer mehr nach links verschoben. So zieht sich die politische Mitte heute durch den linken Rand der SPD und in weite Teile der Grünen bzw. der linksextremistischen Linkspartei hinein und deckt nur eine Minorität aller Wähler ab - womit sich der Begriff "politische Mitte"von selbst erledigt hat. Wer sich heute politisch "rechts" von dieser imaginären Trennlinie befindet - früher also die Mitte war - ist heute ein "Rechter".

Damit ist die gängige und nicht immer offen ausgesprochene publizistische Kriminalisierung der Mitte als "rechtes Spektrum" vollendet, und die Linken unseres Landes können schalten und walten, wie sie wollen: Wer gegen sie ist, dem droht der Nazihammer mit der Gewissheit eines Allahu akhbar in einer Moschee. Ist die Gesinnungsdiktatur erst einmal in den Medien und Köpfen der Leser/Zuschauer etabliert, funktioniert sie quasi von allein.

Marx, Lenin und selbst Voltaire würden heute als "Rechte" verschrieen

Nach dem Diktum der heutigen Linken wären ihre eigenen Idole jedoch allesamt rechts zu verorten: Marx und Lenin etwa waren radikale Kritiker des Islam und würden heute, lebten sie noch, als "Ausländerhasser", "Islamophobe" oder "Islamhasser" gehandelt. Nicht anders würde mit dem Vater der europäischen Aufklärung - ohne die es keinen Sozialismus gäbe - mit Voltaire ergangen. Auch ein Willy Brandt oder selbst ein August Bebel würden heute, da sich beide mehrfach als deutsche Patrioten zu erkennen gaben, rechts verortet. Die Liste ließe sich beliebig verlängern.

Doch Linke würden in ihren Artikeln auf diesen Widerspruch und auf ihr zuvoriges Sozial-Engeneering (Lineksverschiebung der politischen Mitte) niemals eingehen. Sie verschweigen das, obwohl sich viele (nicht alle) dieses unlösbaren Widerspruchs durchwegs bewusst sind. Denn Linken geht es nicht um Fortschritt oder Humanität, wie sie vorgeben. Es geht ihnen allein um ihre politische Macht.

Der linke Nazihammer hat den Sündenfall der Kirche als Instrument zur Kontrolle der Völker abgelöst

Dazu hat sich der Nazihammer - die kollektive Nazifizierung der politischen Mitte - als adäquates und bestes Mittel gezeigt. Wie die Kirche die Ursünde und den damit einhergehenden apriorischen Sündenfall des Menschen jahrhundertelang zu ihren Zwecken zu instrumentalisieren wusste, so instrumentalisieren heutige Linke den deutschen Sündenfall Nationalsozialismus (und in den übrigen westlichen Ländern deren Sündenfall Kolonialismus) und die damit einhergehenden Schuldgefühle der Europäer (die Linke zuvor in zig-tausenden Artikeln zu züchten wussten), in geradezu teuflischer Weise gegen ihre eigenen Völker.

Was Linke totschweigen: Der Sozialismus ist hinter dem Islam der größte Völkermörder der Humangeschichte

Diesen Linken sei jedoch gesagt, dass sich die Zeit der Schinderei ihrer Völker dem Ende zuneigt. Immer mehr Menschen haben deren teuflisches Spiel erkannt, und jeden Tag kommen neue Aha-Erlebnisse hinzu.Heute beginnen immer mehr Menschen zu erkennen, dass sich die Linken mit der genozidalsten Ideologe der Menschheitsgeschichte - dem Islam - verbunden haben, um ihre Völker zu schwächen und deren Selbstbestimmungsrecht zu zerstören.

Der Islam führt die Rangliste der Völkermörder mit weitem Abstand an: In 1400 Jahrern hat er über 300 Millionen Menschen umgebracht, die sich des "Verbrechens" schuldig gemacht haben, keine Muslime zu sein. Und die Nummer zwei dieser Rangliste des Bösen stellen - wir ahnen es - die Sozialisten.

Diesen gelang es binnen eines Jahrhunderts, über 130 Millionen Menschen, die sie feudalistischer, kapitalistischer oder nicht 100 prozentiger sozialistischer Einstellungen verdächtigten, zu töten und zu ermorden. Auf das Konto dieser beiden Rangführer der Völkermörder kommen also insgesamt 430 Millionen* (wenn man die Opfer des linken Nationalsozialismus hinzuzählt: fast 500 Millionen) Opfer. Das sind mehr Tote als in allen sonstigen Kriegen und Völkermorden der Humangeschichte zusammengenommen. Ein Fakt, den man selbstverständlich weder in ARD noch ZDF, schon gar nicht in der deutschfeindlichen Deutschen  Welle oder im Spiegel, Stern, taz oder sonstigen von Linken dominierten Medien erfährt.

Sozialismus hat nur in der Theorie mit sozialem Engagement zu tun. De facto ist er ein Totalitarismus wie der Islam

Linke gebären sich trotz ihrer eigenen immensen Verbrechen an der Menschheit wie der Islam, mit dem sie sich verbündet haben, als Ideologen des Friedens. Doch so wie "Islam" etymologisch keinesfalls Frieden, sondern "Unterwerfung (unter den 'Willen Allahs) bedeutet, so hat Sozialismus nichts mit sozialem Engagement oder sozialer Sicherheit, sondern mit totalitärer und Kontrolle der von ihnen beherrschten Völkern zu tun.

So sind die Ergebnisse dieser elenden Friedrich-Eberst-Stiftung nichts als Hohn. "Ausländer", so die Stiftung -  "kommen nur hierher, um unseren Sozialstaat auszunutzen", "Wir sollten endlich wieder Mut zu einem starken Nationalgefühl haben", "Der Nationalsozialismus hatte auch seine guten Seiten". All dies wird als "rechte" Einstellung abqualifiziert, ohne dass dabei erwähnt wird, dass Sozialforscher zur Genüge bewiesen haben, dass  - vor allem msulimische - Immigranten tatsächlich sehr häufig direkt in die Sozialsysteme westlicher Länder immigrieren, diese "Einstellung" also die Realität wiedergibt, und dass der National- und Führerkult in keinem System so stark war wie in die sozialistischen.

Was den dritten Punkt ("Der Nationalsozialismus hatte auch seine guten Seiten") anbelangt, so verschweigen Linke, dass sie umgekehrt bei den angeblichen "Errungenschaften" der UdSSR, Chinas, der DDR oder Kubas exakt so argumentieren, ohne sich irgend einer Schuld bewusst zu sein. Und sie verschweigen, dass die Tücke in der Fragestellung selbst steckt:

Die Studie ist pseudowissenschaftlich und enthält verräterische, vmtl. beabsichtigte  Auswertungsfehler

Denn fragt man einen Deutschen, ob der Nationalsozialismus auch seine guten Seiten gehabt hatte, und beantwortet dieser diese Frage mit "ja" im Hinblick darauf, dass das Autobahnbau-Programm (das in Wirklichkeit keine Erfindung der Nazis, sondern des damaligen Bürgermeisters von Köln, des späteren Bundeskanzlers Konrad Adenauer, war,) eine gute Sache war, so hat der Befragte recht: Denn dieses Programm stellte hunderttausende Deutsche wieder in Lohn und Brot und verbesserte in entscheidender Weise die Infrastruktur und internationale Wettbewerbsfähigkeit des damaligen Deutschlands. Dasselbe gilt mit anderen, sozialen Errungenschaften wie etwa die Einführung des 1. Mai als gesetzlicher Feiertag, das erste Tierschutzgesetz der Justizgeschichte,  das Kindergeld und die damals ebenfalls beispiellose gesetzliche Regelung für 14tägigen bezahlten Urlaub für Arbeitnehmer. Wer die oben gestellte Frage also bejaht, hat objektiv Recht und outet sich nicht als Rassist oder Nazi-Relativist, sondern als Kenner der Geschichte.

Doch fragt man denselben Deutschen, ob die guten Seiten des Dritten Reichs dessen negativen Seiten aufwögen oder zumindest realivierten, dann erhielte man eine ganz andere Antwort: Dann hätte die meisten Befragten klar mit Nein geantwortet.

Diese Frage wurde jedoch nicht gestellt - und somit ist die Auswertung der Frage im höchsten Maße unwissenschaftlich. Denn die Studie interpretiert in einer geradezu fahrlässigen und unwissenschaftlichen Form die Antworten der Befragten auf eine Frage, die ihnen gar nicht gestellt wurde. Dass ein solcher Fehler weder von keinem an der Studie beteiligten Sozialwissenschaftlern noch von den Journalisten bemerkt wurde, ist unwahrscheinlich. Wahrscheinlich ist hingegen, dass dieser Fehler beabsichtigt war.

Der Hass der Linken auf ihre eigene Ethnie ist hoch pathologisch und dient vor allem der Abschaffung ihrer Völker

Wer wie ich die Welt bereist und viele Völker dieser Welt kennengelernt hat weiß, dass Patriotismus - also die natürliche Liebe zur Heimat als dem Ort eigener Erfahrung und individueller Sozialisation - selbst bei Menschen jener Länder vorherrscht, die unter den dortigen sozialen, wirtschaftlichen oder militärischen Situationen zu leiden haben. Ich habe bei keinem meiner hunderten Gesprächen in den von mir bereisten Ländern vernommen, dass sie ihr Land hassen. Dieser Selbsthass ist eine linke Erfindung und kommt ausnahmslos in westlichen Ländern, vorzugsweise in Deutschland vor. Er ist hoch-pathologisch, im anthropologischen wie im sozialen Sinn und offenbart einen Sozialwahn, der die davon betroffenen Völker, wenn sie sich seiner nicht entledigen können,in den Abgrund stürzen lassen wird.

Das neben dem Islam heuchlerischste System ist der Sozialismus. Dieser ist - ebenfalls neben dem Islam - eine existentielle Bedrohung jeder Zivilisation und Menschlichkeit. Kein einziges sozialistisches Land konnte seinen Menschen das geben, was sie ihnen versprachen: soziale Sicherheit, Leben in Würde und unter Einhaltung der von Linken in kapitalistischen Ländern stets eingeforderten Menschenrechte. Im Gegenteil: All dies wurde den Menschen bewusst vorenthalten. Sozialisten versprechen, was sie nirgendwo und niemals eingehalten haben und dies auch in Zukunft - sollten sie wieder an der Macht gelangen - niemals tun werden. Sozialisten haben es verstanden, sich die Hoheit über politische und gesellschaftliche Begrifflichkeiten zu erobern. Es wird Zeit, dass man diese Begriffe als das entlarvt, was sie sind: Als Lügen, Beschönigungen, als Camouflage für ihr wahres Ziel: Die Unterjochung der Völker zu unterjochen, wenn sie wieder an die Macht gekommen sein sollten.

Kollektiver Widerstand aller Aufrechten und Freiheitsliebenden ist angesagt

Dies gilt es mit allen Mitteln zu verhindern. Der Kampf für Freiheit, Gerechtigkeit und Demokratie, für Menschenrechte und für Frieden ist zugleich immer auch ein Kampf gegen den Sozialismus und den Islam, mit dem er sich verbündet hat.

Keine Stimme mehr den Altparteien, keine mehr den linksextremistischen Gewerkschaften, keine Abos jener Medien, die sich gegen uns Deutsche verschworen haben.

Michael Mannheimer

*Quelle: Hans Meiser: Völkermorde vom Altertum bis zur Gegenwart"

 


Tags »

26 Kommentare

  1. 1

    Das Problem, bzw. eines der Probleme, heißt schon Rassismus. Ganz sicher.

    Und zwar:

    - antideutscher Rassismus u.a. der Linken
    - Rassismus gegen Bleichgesichter durch Neger
    - Rassismus gegen Ungläubige durch den Islam (Ich weiß, Ungläubige sind streng definiert keine Rasse, aber nach linker Definition schon)

    Und deshalb sage ich Linken und Korannazis:

    Nazis und Rassisten raus!

    Sorgt bei o.g. für totale Verblüffung und Schnappatmung. Bei einem Selbst für wohlige Behaglichkeit und niedrigen Blutdruck. Da braucht es abends vor dem Schlafengehen keine Pulle Bier.

  2. 2

    “So viel Nazi-Ideologie steckt im Islamismus”
    titelt soeben WELT-Online!!

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article134510985/So-viel-Nazi-Ideologie-steckt-im-Islamismus.html

    Wenn man sich den von Khomeini erfundenen Begriff "Islamismus" noch sparen könnte ... - aber immerhin!

  3. 3

    OT

    “”Sexuelle Vielfalt als Leitbild für Erziehung untauglich

    Internationale Expertengruppe hat Prinzipien für eine neue, menschengerechte Sexualpädagogik entwickelt und will zu neuen Ufern aufbrechen: Erziehung zur Liebe

    (…)

    Grundbedürfnis des Menschen: Nicht Triebbefriedigung, sondern Liebe

    In einem Expertenkreis rund um die Philosophin Prof. Dr. Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz wurden “Prinzipien Sexualpädagogik” erarbeitet, die am 14. November in Wien von Gerl-Falkovitz, der Pädagogin Helga Sebernik und dem Facharzt für Psychiatrie Christian Spaemann vorgestellt wurden (Bild unten). Die Prinzipien dieser Experten sind am Grundbedürfnis des Menschen ausgerichtet, zu lieben und geliebt zu werden. Zu den vordringlichsten Wünschen junger Männer und Frauen, so die Expertengruppe, gehört ein gelingendes Leben, eine gelingende Ehe und Familie…””
    http://www.medrum.de/content/sexuelle-vielfalt-als-leitbild-fuer-erziehung-untauglich

  4. 4

    Besser Rassist und Patriot -
    als links, pervers und Vollidiot!

  5. Lisje Türelüre aus der Klappergasse.
    Donnerstag, 20. November 2014 22:04
    5

    Vor ein paar Wochen war Brigitte Seebacher-Brandt in einer Talkshow.
    Den Ausspruch Willy Brandts "Nun wächst zusammen, was zusammen gehört", kommentierte sie mit den Worten:
    "Seit wann ist Selbstbestimmung rechts?"

  6. 6

    Brillant!

  7. 7

    Dieser Artikel ist wieder ein echter Mannheimer. Klasse Beweisführung, elegante Sprache, auf den Punkt gebracht.

    Die Pest der Gegenwart ist der verlogene Sozialismus - den ich früher selbst gewählt habe. Ich könnte gleich kotzen....

  8. 8

    Natürlich werden all diese sog. "Rassismus"-Studien all dieser sog. Stiftungen nur hier in Deutschland verbreitet - und nicht vor Ort im Ausland, was man doch angesichts der famosen Fernstenliebe dieser Edelpersonen, nämlich zum besorgten Fernhalten der Ausländer zu deren Schutz vor uns monströsen Deutschen, aufs Dringendste erwarten und einfordern müsste.

    Also liebe fremdmenschenliebenden XYZ-Stiftungs-Landesparasiten,
    macht eure Arbeit, und verbreitet eure Rassismusstudien in sämtlichen Fremdländern, auf daß die dort lebenden edlen Menschen sich nicht auf den Weg in die rassistische Hölle Deutschland den Deutschen machen!

  9. 9

    Nicht bloß Revier- = Selbstbehauptung, nein, beim Deutschen/Weißen ist bereits Selbstverteidigung, ja schon Notwehr bösartigster, auszumerzender Rassismus, ist (schlimm, schlimmer, teuflisch, ) "Nazi". Und die (deutschen Deutschen-) Ausmerzer sind die Guten.

  10. 10

    Studie der linksextremen Friedrich-Ebert-Stiftung:
    “AfD-Anhänger tendieren zu Rassismus und Homophobie”.
    Eine entschiedene Kritik dieser unhaltbaren und auto-rassistischen These
    .
    .
    .
    Genialer Bericht!
    ===============
    .
    .
    .
    .
    +++++++++++++++
    20. November 2014
    Politik Deutschland
    Thüringen

    ***Rot-Rot-Grün kündigt Frühsexualisierung von Kleinkindern an

    ERFURT
    SPD, Grüne und Linkspartei haben sich in Thüringen auf einen gemeinsamen Koalitionsvertrag geeinigt.
    Dieser sieht unter anderem die stärkere Berücksichtigung „der Gleichstellung von sexueller Orientierung und geschlechtlicher Identität“ im Unterricht vor.
    Der neue Bildungsplan soll für Kinder von null bis 18 Jahren gelten.

    Zudem kündigten die drei Parteien an, stärker gegen vermeintlich rechtsextreme Schüler vorzugehen.
    „Schule darf keinen Platz für Rechtsextremismus,
    Diskriminierung und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit bieten.“

    Die Koalition werde Projekte an Bildungsstätten gegen „rechtsextremistische und menschenverachtende Einstellungen auch weiterhin fördern und zukünftig stärken“ ...

    http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/rot-rot-gruen-kuendigt-fruehsexualisierung-von-kleinkindern-an/

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    .
    *** Diese Konstellation der Parteien zeigt doch ganz DEUTLICH:

    Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen
    hängt mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.
    Heiner Geißler

    „Von Schwachköpfen gewählt“!
    .
    .
    Komisch ...
    Diese vielen Parallelen zum Islam ...

    Diese bestialische Geisteskrankheit befällt nur die Verblödeten ...

    ***Das ist schon wieder eine „KRIEGSERKLÄRUNG“
    an die gesamte Bevölkerung mit VERSTAND!

    Wer sich immer noch nicht nach seinen Möglichkeiten
    bis an die Zähne bewaffnet hat,
    der steht auf seine Opferrolle!
    .
    .
    Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden.
    Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun.
    Johann Wolfgang von Goethe
    .
    .
    Wer kämpft, kann verlieren.
    Wer nicht kämpft, hat schon verloren.
    Bertolt Brecht
    .
    .
    Die Erfindungen für Menschen werden unterdrückt,
    die Erfindungen gegen sie gefördert.
    Bertolt Brecht
    .
    .
    Wer in einem gewissen Alter nicht merkt,
    dass er hauptsächlich von Idioten umgeben ist,
    merkt es aus einem gewissen Grunde nicht.
    Curt Goetz

  11. 11

    .
    .
    .
    ++++++++++++++++++++++
    Wer zu früh kommt, den bestraft das Leben.
    17 November 2014

    Martin E. Renner: Gastbeitrag zur HogeSa-Demonstration in Hannover.
    Hier beschreibt der Mitgründer der AfD und Vorsitzende der Konservativen Avantgarde wie diese neue Protest-Bewegung auf die Politik einwirkt und wie sich die AfD dazu positionieren sollte.

    Schauplatz Hannover. Die Hooligan-Demo gegen Salafisten (HogeSa), die von so manchen Zeitgenossen als eine Ausgeburt des Bösen befürchtet und von einigen „staatstragenden“ Größen auch wohlklammheimlich herbeigesehnt, geriet unversehens und unerwartet zu einer friedlichen Kundgebung.

    Sapperlot, auf nichts ist mehr Verlass. Wer konnte denn auch davon ausgehen, dass muskelbepackte „Hirnis“, mit merkwürdiger Freizeitgestaltung rund um Fußballspiele, zu Disziplin und Unterordnung unter ein gemeinsames und höheres Interesse bereit sein könnten?

    War diese vorbildliche Haltung der Demoteilnehmer nur dem Umstand geschuldet, dass die Polizei im Verbund mit richterlichen Auflagen die latent vorhandene Gewaltbereitschaft der Hooligans in „kultivierte Bahnen“ zu lenken verstand? Polizeirechtliche und richterliche Auflagen, die das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit und Meinungsäußerung schon bedenklich eingeengt und nur kurz vor dessen Erstickung – gnadenhalber –dann doch nicht bis zur vollendenden Erdrosselung getrieben haben.

    Die eine Seite …

    Die andere Seite …

    So war es auch in Hannover …

    Doch nun, nach Hannover?

    … Huch, das sind doch glatt die politischen Forderungen, der ach so verteufelten Hooligan-Demo. Dumm gelaufen und nur sehr schwer wieder auszubügeln, das vorzeitige Verdammungsurteil zur HogeSa-Demo. Aber so ist das halt. Wer zu früh kommt, den bestraft das Leben!

    http://www.blu-news.org/2014/11/17/wer-zu-frueh-kommt-den-bestraft-das-leben/
    ++++++++++++++++++++++
    .
    .
    .
    EGAL, UM WAS ES GEHT ...

    Das Treiben von
    *CDU GRÜNE SPD CSU LINKE FDP PIRATEN VERDI DGB JUSTIZ GANGSTER-BANKEN SA-ANTIFA GeStaPo ISLAM & deren VERLOGENEN Medien & Industrie ...

    hat für mich etwas mit gemeingefährlicher, bestialischer Geisteskrankheit zu tun!
    ... ein wucherndes KREBSGESCHÜR!
    .
    .
    Der schon länger andauernde Krieg *dieser niederträchtigen ELEMENTE gegen Deutschland, unserer KULTUR & unserer Gesellschaft, ist bis heute noch nicht wirklich in den Köpfen der deutschen Gesellschaft angekommen!
    .
    .
    DIESE Linken *FASCHISTEN:
    PERFIDE PERVERS DEUTSCHE-VERACHTEND
    .
    „Es waren immer schon die LINKEN, die *Nazi’s!“
    .
    *CDU GRÜNE SPD CSU LINKE FDP PIRATEN VERDI DGB JUSTIZ GANGSTER-BANKEN SA-ANTIFA GeStaPo ISLAM & deren VERLOGENEN Medien & Industrie ...

    ... es sind wahrlich die schlimmsten „Feinde“ Deutschlands & unseres Volkes!
    .
    .
    Wenn man das, was man wünscht, unwichtig nimmt,
    und das, was man hasst, wichtig nimmt,
    woher soll dann das, was man wünscht, kommen?
    Lü Buwei
    .
    .
    In der ganzen Welt ist jeder Politiker sehr für Revolution, für Vernunft und Niederlegung der Waffen - nur beim Feind, ja nicht bei sich selbst.
    Hermann Hesse

  12. 12

    Konrad Adenauer würde sich im Grab rumdrehen ,wenn er sehen würde wie sein Name von dieser Stiftung in den Dreck gezogen wird .
    Ich sage nur eins FÜR ALLE die unser Volk mit Dreck bewerfen , Scharfs......
    Genauso wie die Kirchen ihre Schäfchen erraten haben .Es ist ein Jammer das wir in allen Reihen soviele Vaterlandsverräter haben .

    http://www.pi-news.net/2014/11/bonn-katholiken-verbieten-buergerin-zu-islamdialog-veranstaltung/

  13. 13

    Eine Studie der FEG kann ich nicht ernst nehmen.

    Die ist eine parteiliche Institution deren Ergüsse

    nur in dieser Richtung zu finden sind.

    +++++

    In diese junge Partei sind soviele Strömungen

    eingeflossen, dass erst mal das Strömungsverhalten

    erkennbar sein muss.

    Abgrenzung ist nicht das Allheilmittel.

    Seit der Herr Lucke im Parlament sitzt hört man

    nichts mehr.

    Frisst ihn die Arbeit auf???

  14. 14

    Genialer Artikel!

  15. 15

    Evt. Schreibfehler noch korrigieren in "Schuldgefühle der Eruopäer (die Linke zuvor in tasuneden Aretilkeln zu ..."
    Sonst zu 95% Zustimmung.

    MM: Danke für den Hinweis! Fehler wurden verbessert.

  16. 16

    Gratulation zu diesem hervorragenden Artikel!

    Die "Umwolker" im Dienst globalistischer Machteliten, die ständig mit dem "Rassismus"-Vorwurf um sich werfen, sind selbst die schlimmsten Rassisten - Auto-Rassisten!

    Es gibt tatsächlich keinen schlimmeren Rassismus, als ein Volk durch unbegrenzte Einwanderung und Ansiedlung Kulturfremder "abzuschaffen", also zu vernichten. Bekanntestes Beispiel: das Schicksal der Indianer/Indios auf dem amerikanischen Kontinent. All das geschieht aus Geld- und Macht-GIER! Bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts versuchte der KULTURBOLSCHEWISMUS der "Roten" mit ähnlichen Methoden einen "neuen Menschen" zu schaffen.

    Man lese das Buch "Kulturbolschewismus. Eine deutsche Schicksalsfrage" von K. Hutten aus dem Jahr 1932 und man fühlt sich in die Gegenwart versetzt, in der Grüne und Linksextremisten die Forderungen aus jener Zeit wieder aufleben lassen - von der Frühsexualisierung bis zur Abschaffung von Volk und Familie!

  17. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 21. November 2014 11:15
    17

    + Links ist immer dort, wo Deutsche, Heteros, Christen, ungeborene Kinder, Nichtmuslime und Weiße weniger Rechte haben, als Fremde, Neger, Homos/Genderwahnsinnige und Muslime.

    + Längst geht es in den linksversifften Abendländern nicht mehr um Gleichstellung der Homos, Fremdlinge, Neger/Weißenhasser und Muslime/Christenhasser, sondern um deren Besserstellung.

    DIE LINKE RASSISTISCHE GEHIRNWÄSCHE

    Gibt man bei Google z.B. ein:

    Schwarze hassen Weiße

    bekommt man fast nur umgekehrte Vorschläge!!!

    +++

    ""Joe Sobran schrieb etwas Passendes, das einem dazu einfällt:

    Der westliche Mensch überragt den Rest der Welt in so großer Weise, daß es fast nicht auszudrücken ist.

    Es ist die westliche Forschung, Wissenschaft und Eroberung, die die Welt sich selbst offenbar gemacht hat.

    Andere Rassen fühlen sich wie Untertanen der westlichen Macht, lange nachdem Kolonialismus, Imperialismus und Sklaverei verschwunden sind.

    Der Vorwurf des Rassismus verwirrt Weiße, die keine Feindseligkeit empfinden, sondern nur verblüfften guten Willen, weil sie nicht begreifen, was das wirklich bedeutet: Demütigung.

    Der weiße Mann bietet ein Bild der Überlegenheit, selbst wenn er sich dessen nicht bewußt ist. Und Überlegenheit ruft Neid hervor.

    Die Vernichtung der weißen Zivilisation ist der innerste Wunsch der Liga ausgewiesener Opfer, die wir Minderheiten nennen.""

    Sobran’s, April 1997
    http://schwertasblog.wordpress.com/2011/02/26/chris-rock-hasst-weise/

    +++

    SCHWARZER RASSISMUS IN SÜDAFRIKA

    Die guten Jobs kriegen Schwarze, auch wenn sie nichts können

    2011
    "" Ihren Job verlor die ehemalige Chefsekretärin eines großen Kapstadter Architekturbüros bereits vor vier Jahren. Ihre Firma musste eine Schwarze einstellen. "Wegen der Quote",...

    Warum sie keine geregelte Arbeit bekommt? "Das müssen Sie die Rassisten vom ANC fragen. Für uns Weiße gibt's einfach keine Jobs mehr."...

    Iszhak Mustifa gehört als "Farbiger" zu der gesellschaftlichen Gruppe, die der neue Rassismus ebenfalls trifft...

    "Früher waren wir Farbigen nicht weiß genug, jetzt sind wir plötzlich nicht schwarz genug", sagt er...

    "Die Schwarzen Südafrikas haben einfach keinen Sinn für Vielfalt[sic]."...

    "Ein weißes Kind muss in der Abschlussprüfung mindestens 97 Prozent der Ergebnisse erreichen", sagt sie, "einem schwarzen Kind genügen dagegen schon 75 Prozent, um die Universität besuchen zu dürfen."...

    Weiße und Farbige werden immer häufiger durch Schwarze ersetzt, denen die Qualifikation fehlt. So fehlen - trotz der Anstrengungen im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft - bis heute mehrere Tausend Ingenieure, sodass die bisher mühsam aufgebaute Infrastruktur verfällt. Mehr als die Hälfte der Straßen befinden sich in einem katastrophalen Zustand, ein Drittel aller Stadtbediensteten, auch der Würdenträger sowie Polizisten, gilt als Analphabeten.

    "Dafür kann man sich wenigstens darauf verlassen, dass die Kriminalitätsrate steigt", sagt John Kane-Berman, Direktor des Instituts für Rassenbeziehungen in Johannesburg...

    Schon lange zählt die Quote mehr als Leistung und Know-how...""
    http://mobil.abendblatt.de/politik/ausland/article1853123/Neuer-Rassismus-Schwarz-gegen-Weiss.html

    +++

    Frankreich
    Schwarze Rassisten

    ""Eine Extremisten-Gruppe hält Frankreich in Atem
    26.10.2006 – von Harald Neuber

    (...)

    In den Medien aber hält die Debatte über die Sekte an.
    Ende 2004 von Stellio Gilles Robert Capochichi, einem Kind afrikanischer Einwanderer, gegründet, machte die Gruppe schon vor dem Angriff auf das jüdische Viertel von sich reden. Tribu Ka predigt die Überlegenheit der Schwarzen und verlangt eine strikte Rassentrennung. „Tribu“ bedeutet Stamm; das „K“ steht für „kémite“ – so bezeichnen Séba und seine Anhänger Schwarze; das „a“ für „atonien“ bezieht sich auf den altägyptischen Sonnengott Aton. Tribu Ka macht die Juden für die Versklavung der Schwarzen seit dem Altertum verantwortlich.

    Diese bizarre Mischung aus absurden mythologischen Bezügen, einem umgekehrten Rassismus und krudem Antisemitismus macht die Gruppe, deren Mitgliederzahl von den französischen Behörden gerade einmal auf einige Dutzend geschätzt wird, für die Medien interessant.

    Nach dem Überfall auf das jüdische Viertel konnte sich Sektenführer Séba vor Interviewanfragen kaum mehr retten...""
    http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/6657

    +++

    Harare
    Feindbild weiß

    ""Simbabwes Diktator Robert Mugabe will sich morgen seine siebte Amtszeit sichern. Der 89-Jährige profiliert sich wieder mit Hasstiraden gegen Weiße. Farmer wie Heinrich von Pezold bekommen das ab...""
    PHILIPP HEDEMANN | 30.07.2013
    http://www.swp.de/ulm/nachrichten/politik/Feindbild-weiss;art4306,2132080

    IN DER REGEL SIND AUCH SOLCHE kritischen Artikel negerfreundlich. Wenn nicht gar "Es geschieht den Weißen recht, schließlich haben sie bisher Schwarze unterdrückt" mitschwingt, dann wenigstens eine Zuversicht, die sich noch nie irgendwo verwirklichte, unter schwarzer Macht komme die Menschheit voran.

    Auch die Machtpositionen, Universitäten, wissenschaftlichen Lehrstühle, Firmen usw., die Neger in den USA innehaben, funktionieren nur dank Weißen.

  18. 18

    Absolut geniale Gedankenzüge Mannheimers. Besonders dessen Hinweis auf die völlig falsche Asuwertung der Studie ist brillant und zeigt, wie verkommen unser System unter den Linken geworden ist:

    "Doch fragt man denselben Deutschen, ob die guten Seiten des Dritten Reichs dessen negativen Seiten aufwögen oder zumindest realivierten, dann erhielte man eine ganz andere Antwort: Dann hätte die meisten Befragten klar mit Nein geantwortet.

    Diese Frage wurde jedoch nicht gestellt – und somit ist die Auswertung der Frage im höchsten Maße unwissenschaftlich. Denn die Studie interpretiert in einer geradezu fahrlässigen und unwissenschaftlichen Form die Antworten der Befragten auf eine Frage, die ihnen gar nicht gestellt wurde. Dass ein solcher Fehler weder von keinem an der Studie beteiligten Sozialwissenschaftlern noch von den Journalisten bemerkt wurde, ist unwahrscheinlich. Wahrscheinlich ist hingegen, dass dieser Fehler beabsichtigt war."

  19. 19

    Irgendwie muß man doch das Aufbegehren des Volkes (z.B. HOGESA) unterbinden, das kann und das darf einfach nicht sein, aber hallo.
    Mal ehrlich, Doof genug dafür ist der Deutsche immer noch, glaubt immer noch an den Nikohasen und sieht überall Natschies upps Gesundheit.
    (Sehe und Höre ich jeden Tag in meinem Umfeld!)
    Schon seltsam, wieviel Ausländer wir bei soooviel Rassismus in Doofland haben.
    Wieviel IQs soll der Durschnitt sein ? 100 ?
    Davon sind aber mittlerweile 70 in der Hose zwischen den Beinen und der Rest im Handy, sonst würde hierzulande vieles anders laufen!

    Vielleicht, aber nur vielleicht haben wir Deutschen noch eine Chance, dann ist es aber allerhöchste Zeit dafür und garantiert die Letzte.

    Jeder Roman, jeder Film ist ein Sch.....eck gegen das was hier läuft!!!

    Das deutsche Volk wähnt sich zu zivilisiert, intelligent und gebildet,
    als das es glaubt/glauben könnte in Gefahr zu sein und sich retten zu müssen (außer vor Nazis natürlich).
    Also soll es von mir aus mit Pauken und Trompeten untergehen.
    Es hat sich längst sein eigenes Grab geschaufelt und das inbrünstiger denn je.

    Eine alte Weisheit sagt:
    Hier mach jeder was er will,
    keiner was er soll,
    aber alle macht mit.

    ---

    @ Un Beug Samer 11.
    "hat für mich etwas mit gemeingefährlicher, bestialischer Geisteskrankheit zu tun!"
    Aber 95,1% der Wähler bemerken nicht das kleinste Fitzelchen davon!?
    Hhmmm, schon bezeichnend.
    Die paar Restdeutschen wollen es doch nicht anders haben, meinen Segen und Beifall hat das Volk!
    Es hat sich doch längst sein eigenes Grab geschaufelt.

    ---

    Der heutige Rassismus findet doch (fast) nur noch in den Köpfen derer statt die daran verdienen und die daran fest glauben.
    Bei uns ist es schon Rassismus, wenn ein Neger nicht weiß wie das Klo funktioniert, sich aufregt und keiner ihm sofort zeigt wie es geht und den Arxxx abwischt.

    Anfang der 90er wurde mir nachts um 1.00 Uhr die Schaufensterscheibe von zwei Negern, die miteinander kämpften, eingeschlagen und einer verletzte sich dabei.
    Würde dies heute geschehen, dann müßte ich mit einer Anzeige wegen Körperverletzung rechnen.

    Wer sich dem unterwirft ist selber Schuld.

    Das ganze Leben ist ein Lernprozess und man kann trotzdem dabei dümmer werden, aber zwei Dinge kann man nicht lernen, die natürliche Logik und den natürlichen Verstand.

    Arthur Schopenhauer stellte schon vor rund 150 Jahren fest:
    “Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen – aber kein Grad von Bildung ersetzt natürlichen Verstand.”

  20. 20

    Das einzige was die "LInke" zusammenhält ist der

    gemeinsame Feind "RÄCHTS"!

    Und dann ist gähnende Leere !!!Wenn es "Rechts nicht

    gäbe, dann fiele das Konstrukt zusammen.

  21. 21

    Sonntagskarten und Wanderkarten wurden in den 30er Jahren noch attraktiver gemacht und waren zu einer Zeit, in der die Wenigsten ein Auto besaßen, eine Wohltat. Sie galten für Hin- und Rückfahrt mit 1/3 Ermäßigung (Sa 12 Uhr bis Mo 12 Uhr. Mit Wanderkarten konnte man feststehende Routen benutzen. In Leipzig gab es beispielsweise solche nach Stolberg im Harz und die Rückfahrt mußte von Goslar aus erfolgen.

  22. 22

    Die vereinte Linke ist seit Jahren notorisch in der Defensive, niemand glaubt ihr seit 1989 noch irgendetwas.

    Damit mit das nicht auffaellt muss via Umvolkung etwas erreicht werden, naemlich die Gewinnung neuer Klientel, z.B.Tuerken, Zigeuner und besonders edler.Abkunft ist auch der Wirtschaftsfluechtling - also Proletariat der Zukunft! Danach wird mit Mitteln der Soziologie ein Horrorbild vom Rechten gemalt, reif fuer 1000 Meisterwerke, denn so ziemlich jede normale Regung politischer Art zeigt extremistisches Gedankengut - so der Inhalt der Studie- und Kritik an der politischen Klasse rechtsextrem -natuerlich ein Gessler Hut - trotz Fehlleistungen.

    Am laufenden Band, Begeisterung wird dafuer sozusagen angemahnt!

    Mittlerweile haben.wir einen Problemstau dessen Art, Menge und Guete dafuer spricht, dass hierfuer in jeder Firma der Sanierer mit ausserordentlichen Vollmachten ausgestattet agieren muesste, man nennt das auch Fuehrung-
    mit Autoritaet!

    Die Friederich Ebert Stiftung nennt genau das nazistisch -demokratisch sind die Probleme so nicht loesbar mit dem GG- und hier steckt fuer jeden normal denkenden Menschen und fuer die deutsche Rechte der Teufel im Cocktail des Gutachtens, Fuehrung gleich Adolf Hitler und der ist den Deutschen ebenso unverkaeuflich wie Hyperinflation oder Krieg!

    Weiters wird dies Ergebnis auch so zur Diffamierung der Rechten gebraucht, seit Jahrzehnten.

    Eine Loesung bleiben die Rechten Parteien sich und ihren Waehlern aber auch schuldig....
    Die Loesung a' la AfD ist aber ebenso keine glueckliche.... Fuehrung ohne den Fuehrer muss also her, irgendwie und schnell....

    Merkwuerdig nur, dass ihr hl.Bismarck genau so etwas verstand, eine Diskussion ist hierueber im Prinzip nie gefuehrt worden, jetzt kann.sie gefuehrt werden frei und offen..

  23. 23

    einfach anders #19
    Freitag, 21. November 2014 12:01
    =========================
    .
    Ihre Ausführungen haben mir gefallen,
    sie haben natürlich RECHT!
    Ich sehe es wie sie!
    Über einige Passagen musste ich sogar lachen!
    .
    .
    Seit Köln & Hannover bin ich auch ein bisschen Hooligan!
    .
    So bald sich ein Gelegenheit bietet, laufe ich mit.
    .
    FREIHEIT hat’s noch nie zum NULL-Tarif gegeben!
    .
    Schreiben & Austauschen ist wichtig,
    aber „PRÄSENZ“ zeigen, ist unbedingt nötig!
    .
    Außerdem müssen WIR die Hooligans auch unterstützen,
    schließlich haben die auch für uns ihren Kopf hingehalten! - denn es geht doch um „unsere“ FREIHEIT ...
    Hooligans ist zwar nicht meine WELT, aber darum geht’s überhaupt NICHT!
    .
    .
    Wir leben alle unter dem gleichen Himmel,
    aber wir haben nicht alle den gleichen Horizont.
    Konrad Adenauer
    .
    .
    Seit Köln & Hannover habe ich ACHTUNG & RESPEKT vor den Hooligans!
    Auf jeden FALL mehr, als vor der ganzen Kriminellen-Polit-BAGAGE!
    Und wenn jemand das braucht,
    dann mach ich eben den Rächtz POPO List!
    Das perlt an mir AB!
    .
    .
    =================================
    Es gibt drei Dinge, die sich nicht vereinen lassen:

    Intelligenz, Anständigkeit und Nationalsozialismus.

    Man kann intelligent und Nazi sein.
    Dann ist man nicht anständig.

    Man kann anständig und Nazi sein.
    Dann ist man nicht intelligent.

    Und man kann anständig und intelligent sein.
    Dann ist man kein Nazi.
    Gerhard Bronner
    =================================
    .

  24. 24

    Man darf doch nicht sagen ,das Deutschland untergehen soll . Habt ihr keine Kinder und Enkel ?
    Ich lese das schon so oft, ist das Verzweiflung ?

    Wollt ihr das ?
    http://www.pi-news.net/2014/11/video-spielfilmmartige-darstellung-der-koepfung-von-18-syrischen-soldaten-durch-isis/#more-435559

  25. 25

    „Nazis“,
    „NSU“,…
    …die Sache gerät notwendigerweise ins Stocken.
    Es hilft alles nichts,
    irgend etwas muss her!

    Das Oltoberfest-Attentat!
    Bringt das die Rettung?
    Das ist unerheblich.
    Es füllt die Schlagzeilen,
    lenkt von anderem,
    insbesondere von (Nicht-)Fakten, Seifenopfern,
    Schmierenkomödien…
    …(“-kommödien“?)
    ab.

    Voilà!

    „Gab es beim Wiesn-Attentat einen zweiten Täter?“
    (…)
    „Die Bundesanwaltschaft erwägt einem Medienbericht zufolge, die Ermittlungen zum Oktoberfest-Attentat vor 34 Jahren neu aufzurollen.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article134651468/Gab-es-beim-Wiesn-Attentat-einen-zweiten-Taeter.html

    Damit ist die Öffentlichkeit erst einmal beschäftigt.
    Der Aktivismus lässt e bissl Hysterie vermuten.
    Die Realität macht es aber auch nicht leicht.
    Die Felle schwimmen davon.
    Keulen werden zu Bumerangs.
    Medien sehen sich gezwungen,
    zu entsprechenden Events mangels Masse ihren eigenen Quoten-Nazi mitzubringen,
    mit Echtheitszertifikat und allem Komvor und zurück.

  26. 26

    Streiche "Aktivismus"
    Setze "Aktionismus"

    ...mit Echtheitszertifikat und "perfektem" Outfit.