Top aktuell!
Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!

Gelesen: 4.539

Von einem serbischen Intensivtäter (mutmaßlich türksicher Abstammung) erschlagen, weil sie einen Streit schlichten wollte

Tugce A. hielt sich in einem Fast-Food-Restaurant in Offenbach auf, früh am Samstagmorgen, zwischen drei und vier Uhr. Weil sie einen Streit schlichten wollte ist die Lehramtsstudentin Tugce A. in einer McDonald’s-Filiale in Offenbach vor anderthalb Wochen ins Koma geprügelt worden. Sie wurde so schwer verletzt, dass sie sofort ins Koma fiel. Eineinhalb Wochen ist das her, nun besteht traurige Gewissheit: Die Ärzte konnten Tugce A. nicht retten, es wurde der Hirntod bei ihr festgestellt. Ihre Angehörigen und Freunde sind sicher: Tugce A. ist gestorben, weil sie Zivilcourage zeigte. 

Moerder Sanel M
Oben: Der geständige Täter Sanel M.
will der Studentin „nur eine Backpfeife“ verpasst haben

Der Täter ist ein polizeibekannter Intensivtäter

Schon rund 15 Mal (!) ermittelten Fahnder gegen den 18-Jährigen. Unter anderem wegen schweren Diebstahls, Sachbeschädigung, Ladendiebstahls und wegen gefährlicher Körperverletzung. Er stammt aus Serbien, lebt in Offenbach. Sein Name: Sanel M. Über seinen religiösen Hintergrund (Moslem?) wollte oder konnte mir die Polizei Offenbach (Pressestelle) kein Auskunft geben.

Der Täter hat bereits gestanden. Allerdings will er der Studentin „nur eine Backpfeife“ verpasst haben.

Sanel M. droht ein Strafverfahren wegen Körperverletzung mit Todesfolge. Allerdings könnte er theoretisch nach Jugendstrafrecht mit einer Verwarnung davonkommen. Sind aber „schädliche Neigungen“ vorhanden, kann ein Richter auch eine Jugendstrafe verhängen.

Tuce soll heute, an ihrem 23. Gebutstag, von den medizinischen Apparaten abgekoppelt werden

Tugces Vater will sie heute, an ihrem 23. Geburtstag, von den Apparaturen abkopoplen und sterben lassen.  Feststeht, das Verbrecherpack hat “Migrationshintergrund”!. Und es steht ferner fest, dass ein anderes Verbrecherpack – unsere Linksmedien – dies wieder einmal verheimlichen. So meldet die Presseagentur bp/dpa lakonisch:

„Ein 18-Jähriger hatte die 22-Jährige auf dem Parkplatz vor dem Fast-Food-Lokal mit einem Schlag niedergestreckt.“ (Quelle)

Top aktuell!
Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano in Panama!

Und SPIEGEL online schreibt:

„Der 18-jährige Schläger war zunächst geflüchtet, wurde aber kurze Zeit später von der Polizei festgenommen.“ (Quelle)

Deutsche sollen offenbar denken, dass solche Verbrechen von ihresgleichen begangen werden.


Teilen mit:

Gefällt mir:

Gefällt mir Wird geladen...
%d Bloggern gefällt das: