Justiz wieder auf Nazikurs? Nach “Juden ab ins Gas”-Demo in Essen: 45 von 49 Strafverfahren eingestellt

Kindermörder-Israel-Demo-Köln

 

Einstellung des Verfahrens gegen muslimische "Juden-ins-Gas"-Rufer: Die deutsche Justiz ist damit de facto wieder auf Kurs wie zwischen 1933-1945

Dieser Vorgang hat bereits international für Schlagzeilen gesorgt. Auch in Israel nahm man zur Kenntnis, dass es heute, im Jahre 2014, wieder möglich ist, in Deutschland "Juden ins Gas" und "Heil Hitler" zu rufen, ohne vor dem Richter zu landen. Und umgekehrt aber dann sich vor Gericht zu verantworten hat, wenn man als einzelner Mensch ein winziges Israelfähnchen (15 cm) emporhält, um anlässlich solcher judenfeindlicher Demonstrationen seinen Einsatz für Israel zu demonstrieren (ich berichtete). Der heutig Antisemitismus hat einen Namen: Er ist muslimisch, und er ist sozialistisch. Linke, besonders Gewerkschaften, engagieren sich an vorderster Front gegen Israel und sind die Schutzherren der neuen Faschisten: der antifa. Der Wahnsinn hat Methode: Es hat sich nichts geändert seit 1933: Wie man heute weiß, waren die Nazis Linke. Wie man weiß, kollaborierten Nazis mit dem Islam zur Vernichtung der Juden auch in Israel. Die Linken Deutschlands - und mit ihnen auch die führenden Medien - stehen ohne Frage in der Tradition Hitlers und seines antisemitischen Vernichtungskriegs. Und ganz vorne dabei ist wieder einmal eine Justiz, die ihren Namen nicht verdient: Unterwandert von Linken, spricht sie heute wieder Unrecht zugunsten von Judenfeinden und zuungunsten von Verteidigern dieses von Nazis verfolgten  Volkes. Schande über die Verantwortlichen! MM

***

Von Buntlandinsasse, 30. November 2014

Nach “Juden ab ins Gas”-Demo in Essen: 45 von 49 Strafverfahren eingestellt

Jetzt ist es amtlich. Was viele hier geahnt haben, haben wir nun schwarz auf weiß. Moslems dürfen in Deutschland Hitlergrüße und Hakenkreuze zeigen, „Sieg Heil“ und „Juden ab ins Gas“ brüllen oder „Adolf Hitler“-Sprechchöre anstimmen, ohne Strafen durch die Justiz zu befürchten. Nach der „Juden ab ins Gas“-Demo in Essen am 18. Juli diesen Jahres, stellte die Staatsanwaltschaft Essen nun 45 der 49 eingeleiteten Strafverfahren ein.

Rückblick: Am 18. Juli 2014 kam es auf dem Weberplatz in der Essener Innenstadt zu einer Antijuden-Demo, die unter dem Deckmantel „Gegen den Krieg in Gaza“ lief (PI berichtete). Organisator war die Jugend der Linkspartei in Essen. Auch MdL der Linkspartei NRW traten bei dieser Demo als Redner auf.

Schon Tage vorher war den Veranstaltern bekannt, welches Klientel diese Veranstaltung anziehen würde. Auf der Facebookseite der Linksjugend waren Kommentare von geifernden Moslems zu lesen wie „Hitler hat noch zu früh aufgehört“ oder „Weg mit dem Judenpack“.Auch bekennende Neonazis kündigten auf der Seite ihr Erscheinen auf der Demo an. Selbst die „Anti“Fa-Essen forderte die Veranstalter auf, die Demo abzusagen, allerdings hatten diese wohl kein Problem mit ihren Sympathisanten. Und so fanden sich am Tag der Demo ca. 1000 Menschen auf dem Weberplatz ein, der überwiegende Teil Moslems, die permanent „Allahu Akbar“ und „Kindermörder Israel“ brüllten.

Von dem Versprechen der Organisatoren, auch den Raketenbeschuss der Hamas auf Israel zu kritisieren, war auf der Kundgebung erwartungsgemäß wenig zu hören.Das Thema wurde lediglich am Rande erwähnt und von den Moslems niedergepfiffen. Als den Veranstaltern klar wurde, dass sie den zunehmend aggressiver werdenden Mob nicht mehr unter Kontrolle halten konnten, erklärten sie die Veranstaltung, drei Stunden vor dem geplanten Schluss, für beendet. Daraufhin zogen ca. 300 Nachfahren Mohammeds durch die Innenstadt zum ca. 1,5 Kilometer entfernten Willy-Brandt-Platz, auf dem zeitgleich eine proisraelische Gegendemo stattfand.Dort spielten sich nun Szenen ab, die man in Deutschland nicht mehr für möglich gehalten hätte.

Hakenkreuze und Hitlergrüße wurden gezeigt, „Hamas, Hamas – Juden ab ins Gas“ und „Adolf Hitler“ Sprechchöre wurden angestimmt. Flaschen, Steine und auch Messer wurden auf die proisraelischen Demonstranten geworfen, die durch eine Einkesselung der Polizei geschützt werden mußten. Im folgenden Video sind die Vorfälle dokumentiert.Der NRW-Innenminister und Salafisten-Beschwichtiger Ralf Jäger hatte sich für diesen Tag, zusammen mit der Polizeiführung, eine besonders geniale Taktik ausgedacht. Kurz zusammengefasst lautete die:

Keine Straftaten der Moslems ahnden, die könnten ja sonst noch aggressiver werden, sondern im Nachhinein, anhand von Videomaterial, Straftaten ermitteln und verfolgen.Das führte sogar dazu, dass ein Moslem, der ein Messer auf einen Polizisten warf, auf Befehl des Einsatzleiters nicht festgenommen werden durfte. Zum Glück beobachteten diesen Vorfall auch zufällig anwesende Beamte der Bundespolizei, die am nahe gelegenen Hauptbahnhof eingesetzt waren und nicht den Befehlen der Einsatzleitung unterlagen. Diese nahmen den Täter daraufhin fest.

Absurde Welt! Nachdem selbst die Presse diese Taktik von Anfang an kritisierte, verteidigte sie Jäger als absolut richtiges Vorgehen. Wie erfolgreich sie war, sehen wir jetzt! Ob man überhaupt versucht hat, diese Straftaten zu verfolgen, muss ernsthaft bezweifelt werden. Schließlich passt die Tätergruppe einfach nicht zu den Taten, zumindest aus der Sicht von Multikulti-Apologeten.Wir halten also fest; während Moslems das Zeigen verbotener Symbole und das Rufen volksverhetzender Parolen erlaubt ist, werden Deutsche verurteilt, weil sie zum Protest gegen diese Hitler-Fans am Rande einer Demo eine Israelfahne hochhalten. Das ist die Realität im ehemaligen demokratischen Rechtsstaat Deutschland.

Kontakt:Staatsanwaltschaft Essen: poststelle@sta-essen.nrw.de

Quelle:
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/11/30/nach-juden-ab-ins-gas-demo-in-essen-45-von-49-strafverfahren-eingestellt/

 


 

 

***

 Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen. In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser. Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit 

***

 

12 Kommentare

  1. Mich schockiert das auch nicht mehr ,da man damit reichen konnte nach dem vor ein paar Jahren die Israelfahne gewaltsam von der Polizei aus einer Wohnung heraus genommen wurde ,damit der Moslem Mob Ruhe gibt . Und das auf Deutschlands Strassen .
    Ralf Jäger ist ein Islamfreund ,ein Innenminister der Deutsche Rocker jagt und verbietet und Salafisten frei lässt und ihnen noch den Popo streichelt .
    Leider muss ich sagen auch der Zentralrat der Juden ist mitschuldig da sie jahrelang gegen unser Volk gehetzt haben und mit dem Zentralrat der Muslime zusammen arbeitet .
    Ich als Deutsche sage wir wollen mit beiden nichts mehr zutun haben ,es reicht . Alle beide Gruppen tanzen uns Deutsche auf dem Kopf und lassen sich reichlich von unseren Steuergeldern bezahlen .
    Wir haben die Juden gewarnt vor dem Islam und ihrer Gewalttätigkeit und wir wurden von dem Zentralrat der Juden als Nazi beschimpft . Sarrazin und viele Andere wurden als Volksverhetzer beleidigt ........
    Das die Gerichte in Deutschland für die Moslems sind und immer wieder Bonus bekommen ist politisch so gewollt . Egal ob die Moslems töten ,vergewaltigen ,rauben ,nötigen und beleidigen ,sie werden von Oben geschützt und sie dürfen weiter treten und messern . Über 7000 Deutsche wurden von Moslems getötet und hat man was vom Zentralrat der Juden gehört ,nichts !
    Meine Empörung hält sich in Grenzen ,nicht nur das man die Israelfahne in Deutschland nicht mehr hochhalten darf ,auch die Deutschlandfahne wird von der Polizei verboten hoch zuheben ,Michael Stürzenberger und seine Freunde haben es in Hannover bei der Demo der HOGESA erlebt !
    Solange die Moslems noch in Deutschland und Europa bleiben wird es noch schlimmer werden ,der Islam wird von der Politik weiter gefördert !
    Der Hass gegen Christen ,Juden ,Buddisten und Andersdenkenden steht doch in ihren Koran und damit haben sie die Linzenz zum Töten Aller Nicht-Moslems !

    Der Islam gehört zu Deutschland ,das sagte Wulff ,Schäuble ,Merkel und Co und damit können die Richter nichts anders urteilen ,da der Islam zu Deutschland gehört und " Juden ins Gas " usw.zum Islam gehört ! Es ist politisch so gewollt.....

  2. anita 3

    Das Aufwachen wird ganz schnell gehen.So langsam mwkenw siw Biodeutschen das A.Merkel es besser macht als Roth-Tot von den Gründen und da land mit 90%Neger und Musels flutet. Das get bös aus, ich lache jetzt schon.

  3. Wenn man den Koran gelesen hat, die Islamisierung Deutschlands beurteilt, dann sieht man keinen Fortschritt der Aufklärung mehr, sondern die Einführung der Beharrlichkeit der Dummheit.
    Der gesamte Koran und sein verhängnisvoller Auftrag ist mit dem persischen Sprichwort, dass da sagt, man solle nicht müßig den Steinhaufen betrachten, sondern sich fragen, wen man damit bewerfen kann, auf den Punkt genau beschrieben.
    Einem Hörigen des Korans zu vertrauen, ihm die Bleibe in seiner Nachbarschaft anzubieten, wäre, wie wenn man den Würger von Boston um eine Halsmassage bittet.
    Dass bei den orthodoxen Juden das Beschneidungsritual durch Merkel und Leutheusser-Schnarrenberger als legitime Körperverletzung in Deutschland gesetzlich durchgekommen ist, da haben sich die Juden leider an der Etablierung des Korans und seiner Hörigen und deren viel barbarischeren Beschneidungsritual mit beteiligt.
    Sorry, irgendwann sollte man mal in einem Land den orthodoxen Gedanken, der der Aufklärung widerspricht, fallen lassen, oder die Ausführung in einem anderen Land mit anderer Gesetzgebung dann eben erwirken. Aber das religiöse Ritual der deutschen Gesetzgebung vorrangig durch beschneidungsorientierte veränderte Gesetzgebung, erwirkt zu haben, durch deutsche Politikerinnen, das war ein Fehler. Religiöse Belange dürfen laut Grundgesetz niemals Vorrang vor der staatlichen Gesetzgebung haben, die in Deutschland besagte, dass medizinisch nicht begtründete Körperverletzung an unmündigen Kindern zu unterbleiben hat und bei Zuwiderhandlung ein Straftatbestand ist.
    Sollten die Juden nicht merken wollen, dass sie sich mit dieser erwirkten Gesetzesänderung in Deutschland keinen Gefallen getan haben, müssten sie zumindest nach den letzten eindeutigen Kundgebungen der Moslems auf deutschen Straßen und der jetzt gerichtlich stattgefundenen milden Bestrafungswelle durch deutsche Gerichte innehalten und langsam auf den Boden der islamischen Tatsachen in Deutschland kommen. Tatsachen, zu deren Verhinderung auch die Juden in Deutschland nichts beigetragen haben.
    Deutsche Politik hat es möglich gemacht, dass Palästina einwandern konnte. Und nun kommt natürlich das, was der Palästinenser und Co. glaubt in Anspruch nehmen zu können - die Straßen, für eine Aussage, die neben der Koranaussage an verkommener Unverschämtheit in diesem Land nicht mehr zu überbieten ist.
    Die gesamte Politik ist islamisch infiltriert, sie kämpfen gegen das deutsche Volk, um der Koranaussage und den damit verbundenen Folgen eine Existenz in Deutschland zu schaffen. Damit das Augenmerk von der brachialen Islamisierung fällt, kommt jetzt der Asylant und Flüchtling, völlig gesteuert, ins Spiel.
    Herr Schulz schreit in die deutsche Landschaft, wir lassen das Mittelmeer zum Friedhof verkommen, erwähnt die deutschen Toten durch ausländische Gewalt nicht. Dass hier etwas ungeheuerlich boshaft gesteuert wird, müsste eigentlich jedem Deutschen langsam klar werden.
    Opel - ca. 3000 Arbeitsplätze weg. Nokia, gesundes Unternehmen verlagert sich aus Deutschland in ein Billiglohnland usw. Jetzt holen sie sich den Billiglohn millionenfach ins Land - damit das Mittelmeer nicht zum Friedhof verkommt. Der Asylant kann sich nun bald nach 3 Monaten völlig frei und unerkannt seinen "Beschäftigungen" in Deutschland hingeben.
    Und über all diesen Entwicklungen liegt der Segen der Kirche, die da sagt, dass die Kunst der Diktatur, der maßlosen Besteuerung des Bürgers ganz einfach darin besteht, die Gans so zu rupfen, dass man möglichst viele Federn bei möglichst wenig Geschrei erhält. Und irgendwann ist man, so lange man noch über einen Cent verfügt, für die gesamten gestellten vielseitigsten Ansprüche zuständig. Das kann es ja wohl auch nicht sein. Wer keine Grenzen setzt, muss alles, aber wirklich auch alles ertragen.
    Und da die EU sämtliche Grenzen aufhebt, wird es so kommen, wie sich die Gegenwart in Deutschland schon darstellt, Auffanglager für jeden, der glaubt, dass er Ansprüche an mittlerweile völlig ausgelieferte Bürger eines Landes stellen kann, mit Unterstützung einer sozialistischen Diktatur.
    Die Zukunft wird zeigen, dass es so nicht funktioniert. Jeder Erpresser glaubt im Recht zu sein, egal wer draufgeht, das sollte man nie vergessen.

  4. Mega - Demo gegen PEGIDA : CDU , Kirchen , Unis und jüdische Gemeinde !!!

    http://www.netzplanet.net/mega-demo-gegen-pegida-cdu-kirchen-unis-und-juedische-gemeinde/17415

    Also damit ist klar das auch die Juden die Islamisierung und Masseneinwanderung wollen

    Damit müssen sie sich auch mit der Hetze von Moslems nicht wundern .
    Es geschiet schon wieder das der Faschismus in Deutschland und Europa gefördert wird . Islam und Kommunismus

    Die Juden können nach Israel flüchten und wir Deutsche ?

  5. Wegen Überfüllung der Gefängnisse werden Häftlinge in Deutschland nach 2/3 der Haftzeit entlassen. Würde man Moslem genauso hart bestrafen wie nicht Moslem müssen Häftlinge wegen Überfüllung nach 1/20 der Haftzeit entlassen werden.

  6. Auch wenn es für mich als Antifaschist weh tuen würde. Der Staat würde Moslem erst dann nach Hause schicken wenn die NPD mindestens 10 % (20 % und mehr wäre deswegen besser)kriegen würde.

  7. Ich dachte, dass Islamphobie, Homophobie und Antisemitismus demnächst gesetzlich verboten werden.Heute schon sagt kaum ein Mensch in der Öffentlichkeit etwas gegen Türken und andre Ausländer aus Angst vor Anzeigen. Aber nun könnte man diese Musels doch einmal richtig greifen, oder???

  8. Was dem Moslem erlaubt ist, ist dem Michel noch lange nicht erlaubt!
    Man will uns ja in einen Bürgerkrieg mit den Museln hetzen, um die Gesetze aushebeln zu können.

Kommentare sind deaktiviert.