Thailändische Muslime köpften eine ganze buddhistische Familie, darunter einen neunjährigen Jungen und ein Baby

Vorsicht: Grausames Bildmaterial. Von Kindern und sensiblen Erwachsenen fernhalten.

thailand-family-children-beheaded

Oben: Die Leiche des 9-jährigen Thaijunge, nachdem Moslems ihn und seine Familie bestialisch ermordet hatten.

Die westliche Immigrationsmafia, angeführt von den überwiegend sozialistischen Medien, von Politikern der Linkspartei, der Grünen und weiter Teile der SPD und - nicht zu vergessen - von weiten Teilen der mächtigen Gewerkschaften (letztere bedrohen unser Land seit Jahrzehnten mit ihren antifa-Schlägertrupps, die sie direkt oder indirekt leiten und für ihre Ziele deutschenfeindlichen und proislamischen Ziele instrumentalisieren) wollen uns glauben machen, dass nur wir Deutsche (in England: nur die Engländer; in Schweden: nur die Schweden etc.etc.) ein Problem mit dem Islam hätten. Sie schieben dabei die Schuld der Nichtintegration des Islam ihren eigenen Völkern in die Schuhe und verschweigen dabei, dass der Islam selbst jede Integration, ja, jede Freundschaft zu Nichtmoslems untersagt (etwa in Sure 5:51). Das Prinzip der ihre eigen Völker hassenden Medien ist so alt wie die Menschheit selbst: Divide et impera! Teile und herrsche. Das ist der Hauptgrund, warum solche Nachrichten wie die folgende so gut wie nie erscheinen: Nicht nur in den USA, in Spanien, England, Frankreich, Schweden und Dänemark töten Muslime Einheimische, sondern dies geschieht in allen Ländern der Welt, wo sie eine Minderheit in einer ansonsten nichtislamischen Gesellschaft bilden. In den Philippinen, wo sie kaum 2 Prozent der Gesamtbevölkerung stellen, töteten Moslems in den letzten 50 Jahren über 100.000 chrsitliche Filipinos. Und in den letzten zehn Jahren ermordeten thailändische Moslems (5 Prozent der ansonsten buddhistischen Bevölkerung) über 9.000 buddhistische Thailänder. Mehr als dreimal so viele Opfer also wie bei 9/11. Der folgende Bericht ist zwar aus dem Jahr 2011, aber er ist so aktuell wie eh und je. Denn das nahezu tägliche Morden in Thailand geht weiter. Und die westlichen Medien spalten nach wie vor ihre Bevölkerungen und machen nicht den Islam, sondern die indigenen Europäer für das verantwortlich, wofür der Islam steht: Morden und Töten von Nichtmoslems, Einführung der Scharia als Staatsform überall dort, wo Moslems leben.
Michael Mannheimer

***

Thailändische Muslime köpften eine ganze buddhistische Familie, darunter einen neunjährigen Jungen und ein Baby

Die Nachricht erreichte uns erst soeben: Vor wenigen Wochen fand ein erneutes Massaker von thailändischen Muslimen gegen Buddhisten statt. Sie löschten eine ganze Familie brutal aus. Warnung vor grausamem Bildmaterial im englischsprachigen Originalbericht!

Nicht die USA hatten seit dem 11. September mit 3000 Toten den bislang größten Blutzzoll beim aktuellen Weltkrieg des Islam gegen die freien Gesellschaften zu bezahlen. Auch nicht Europa als Kontinent, und schon gar nicht England, oder Spanien. Es ist das buddhistische Thailand: mehr als 4000 (!) thailändische Buddhisten ("Ungläubige") wurden innerhalb der letzten 7 Jahre von thailändischen Muslimen der südlichen Thaiprovinzen geköpft oder sonstwie abgeschlachtet. Obwohl sie keine 2 Prozent der ansonsten buddhistischen Gesamtbevölkerung stellen, kämpfen auch sie wie in allen anderen Ländern, wo Muslime in nichtmuslimischen Ländern leben, einen gnadenlosen Kampf gegen die "ungläubige" Mehrheitsgesellschaft.

Es geht wie immer um Separation, um die Gründung eines islamischen Gottestaates und den koranisch befohlenen Kampf gegen alle "Ungläubigen" dieser Welt bis zu deren völligen Auslöschung.

Thailand Islam

Zum Betrachten des Videos: Obiges Bild anklicken, dann auf sich öffnender Website das Video abspielen lassen.

Auch vor Kindern macht dieser Dschihad bekanntermaßen nicht Halt. Denn laut islamischer Scharia gibt es keine Unschuldigen unter den "Ungläubigen". Nun hat es einen neunjährigen Jungen erwischt: Muslime köpften zuerst das buddhistische Kind. Dann köpften bzw. erhängten sie den Rest der Familie.

Unsere Presse meldete wie gewohnt nichts davon. Damit ist sie längst zum Handlanger der weltweiten Christen- Buddhisten- und sonstiger "Ungläubigen"-Verfolgungen durch den Islam geworden. An den Händen der Presseleute klebt mittlerweile das Blut Tausender vom Islam Geschlachteter, über die sie kein Wort verlieren.

Hier geht es zum Originalbericht. Vorsicht! Grausames Bildmaterial!


Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 9. Dezember 2014 16:08
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Thailand und Islam

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

13 Kommentare

  1. 1

    Uneträglich, was diese Fanatiker anrichten. Unerträglich, dass die Medien diese Gräueltatetn verschweigen

  2. 2

    @ Nummer 1

    Vielleicht sind sie auch nur zu dumm das mit
    dem Islam in Verbindung zu bringen, denn diese
    Trottel sagen ja selber das der Islam friedlich
    sei oder könnte so in die friedliche Richtung
    reformiert werden (Alice Schwarzer bei
    Maischberger, da wußte ich Sie ist
    unqualifiziert.Würde gern Herrn Mannheimer
    in so einer Sendung sehen der Klartext redet).
    Ich glaube EINES der Gründe ist das es
    wohl bequemer ist solche Geschehnisse zu
    verschweigen, ist ja weit weg von Deutschland.
    Interessant wäre es (aber nicht
    unbedingt wünschenswert) wie die großen Medien
    darüber berichten würden wenn so etwas hier
    passieren würde.

    MM. So dumm kann niemand sein, dies nicht mit den Islam in Verbindung zu bringen. Nein. Unsere Medien sind Teil des Problems Islam. Sie, in Gestalt ihrer sozialistischen Schreiber, haben sich mit dem Islam verbündet (wie damals Hitler auch), um dem Abendland den Garaus zu machen. Und sie werden einen Teufel tun, ihren mörderischen Bündnisparter öffentlich bloßzustellen.

  3. 3

    Und noch Artikel über die Grausamkeiten des "friedlichen" Islams.

    http://www.welt.de/debatte/kolumnen/Weltlage/article135189730/Der-IS-stellt-Gekreuzigte-und-Gepfaehlte-aus.html
    Ein christlicher Geistlicher, der vor Kurzem aus dem vom IS besetzten Irak zurückkehrte und anonym bleiben möchte, bestätigte, dass es in der Nähe von Mossul und Falludscha jetzt tatsächlich solche "Alleen" gibt, in denen Reihen von Köpfen auf Pfählen und gekreuzigte "Ungläubige", oft mit verstümmelten Unterkörpern, als warnende Beispiele ausgestellt werden.
    In einem umfassenden Bericht in der Londoner "Times" liest man von jungen englischen Mädchen, die Dschihad-Bräute werden wollen und sich über das Internet mit künftigen Gatten näher anfreunden. Sie teilen die wüstesten und grausamsten Racheideen der unbekannten, fernen Geliebten bis ins letzte Detail. Auch sie würden "alle töten". Die Zahl dieser Internet-Liebesaffären und -heiratsanträge steigt nicht nur in Großbritannien, sondern überall in Europa. Die IS-Brautwahl ist ein Beispiel für Situationen, in denen Fantasie, Wahrheit und Dichtung von der Realität übertroffen werden.

    Mal schauen wann wir die erstan Massaker in Deutschland haben werden.
    Es ist nicht die Frage ob es passieren wird, sondern nur noch wann.

  4. 4

    Da fehlen mir alle Worte! Islam = absolut kranker DRECK!!!

  5. 5

    Ich erinnere mich, daß vor einiger Zeit in den Medien (ARD, ZDF) berichtet worden ist, daß die (bösen) Buddhisten gegen die (armen) Muslime gewaltsam vorgegangen sind.

    Und jetzt?

    MM. Das war in Burma. Dazu muss man wissen, dass Burma ein nahezu 100 Prozent buddhistisches Land ist, das jedoch seit Jahren von illegalen Eiwanderern aus dem islamischen Bangladesh überschwemmt wird. Diese kommen mit ihren Booten und überfallen ganze burmesische Dörfer, vergewaltigen die Frauen und töten die Dorfbewohner. Wie gehabt. Darüber schreibt unsere Journaille jedoch nichts, genausowenig darüber, dass es dieselben Moslems waren, die vor 1.000 Jahren die gesamte buddhitische Gemeinde Indiens ausrotetetn. Die wenigen indischen Buddhisten, die diesem Genozid entkamen, wanderten aus Richtung Burma und Thailand, wo sie lange Zeit seitens der Moslems unbehelligt waren.

  6. 6

    China macht es richtig, Uiguren (sind Moslems)
    werden hart bestraft wenn Sie gegen den Staat
    was anzetteln selbst wenn es Wenige sind.Machen
    kurzen Prozeß 🙂

    http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/china-sieben-uigurische-studenten-zu-haftstrafen-verurteilt-a-1007350.html

    Wobei der Spiegel doch versucht diese
    Uiguren als Opfer darzustellen.Scheint mir
    jedenfalls so vorzukommen.Sind aber
    extrem gewaltätig.Man erinnere sich an diese
    Machetenattacke auf wartende Pendler auf
    einem Bahnhof.

  7. 7

    @ Hörmann

    Das war in Myanmar. Die Ronyas sind moslemische

    Eindringlinge. Die behaupten, dass sie schon sehr

    lange in Burma/Myanmar sind.

    Nein.

    Sie kommen aus Bangla- Desh und sind sehr radikale

    Moslems die nur auf Mitleid als Minderheit machen.

    Alles Augenwischerei.

    Burma hat ein Recht buddhistisch zu bleiben.

    Genauso wie wir Abendländisch/Christlich bleiben

    wollen.

    Merke: Überall wo Moslems sind wollen sie die

    andere Bevölkerung unterdrücken.

  8. 8

    Auch in Europa machen die Moslems einen auf Mitleid !Das Mitleid und Lügen hat hoffendlich ein Ende . Mazyek fordert schon wieder, gegen die Pegida sollten die Politiker massiv einschreiten .Wollen diese Moslems ,Juden , Antifa,Gewerkschaften den Endschlag gegen unser Deutsches Volk erreichen ? Ich traue diesen Polit-Verbrecher alles zu .
    Pegida --- http://www.pi-news.net

    Deutsche und Europäische Politiker ,Jüdische Gemeinden und Moslems stehen für Islam ,für Mord und Totschlag . Sie stehen für die Ermordung aller Christen und Buddisten ,solche Zustände wie in arabischen und buddistischen Ländern wird es auch bei uns in Europa geben ,wenn nicht dagegen gekämpft wird ........
    Solche grausamen Taten sind schon lange Jahre in Buddistischen Länder an der Tagesordnung .
    Ich bin im besondern sehr enttäuscht von den Juden die gemeinsame Sache mit den Deutschlandund Christenhasser und Islamförderer machen .
    Diese jüdischen Gemeinden gefährden dadurch ihre eigenen Glaubensbrüder und Schwestern . Sie alle sind für die Islamiserung Europa ,sie sind für die Abschlachtung an alle Nichtmoslems ,sie sind für ISIS, für die Salafisten ,sie sind für die Alkaida ,sie sind für die Hamas ,sie sind für die Dibet die ein islamischer Staat aus Deutschland machen wollen ,sie sind für die Moslembruderschaft . Wer für den Islam auf die Strasse geht ist ein Verräter an der Freiheit und Gerechtigkeit .Es gibt keine Religionfreiheit im Islam !
    Das Journalistenpack ist der Sargnagel an den Europäischen Völkern und verschweigen mit voller Absicht die Greueltaten von Moslems in buddistischen und arabischen Ländern . China und Russland sind die einzigen Länder die die Moslems bekämpfen und diese beiden Länder wollen Obama und die Nato am liebsten wegbomben . Ich bete zu Gott das Ihnen das nicht gelingen wird .......

  9. 9

    Grausam, einach grausam. Ttrozdrm brdvhimpfrn CDU und de Misere die Pegida usw. Das Pack das uns regiert wird mit wehenden Fahnen flüchten und uns der Islam-Dreck überlassen. Da hilft nur Selbstbewaffnung und zwar bald. man muß den Kopf schütteln über Colksverblödungsversuche im TV und Medien. Man liest es doch täglich Musels läßt msan straffrei auch bei Mord, Christen werde hart verurteilt.Justizpack links korrupt hoch 4.

  10. 10

    Gewalt ist doch auch immer ein Hilferuf, nicht wahr, Frau Roth?
    Wer JETZT noch glaubt,Islam sei eine friedliche Kultur, muss echt dumm wie Brot sein!

  11. 11

    Zerberus,

    es ist wohl etwas Schlimmeres als Dummheit, was Menschen glauben macht, aus voller Überzeugung, dass Islam gleich Frieden heißt.Es ist die völlige Verblendung und Gehirnwäsche gleich der, die auch das Gehirn durch Chip Islam im Resthirn schrumpfen
    lässt.

  12. 12

    Scheiss egal was sie sind...

    Und welche Religion sie haben. ..

    Fakt ist wir dürfen sowas nicht dulden,
    Wir sind alles einfach nur menschen,
    Die das tun was Politiker verlangen. ..

    Echt krass das wir solche Bilder im
    21. Jahrhundert sehen müssen. ...

    Die großen Mächte konnten alle diese IS
    Gemeinsam vernichten. .. aber es
    Interessiert ja niemanden weils uns hier und in
    Anderen Orten gut geht und uns an nichts fehlt. .

    Ein Baby, Kind. .. alles ein Geschenk Gottes und
    Diese dahergelaufenen, bringen das schönste auf der Welt um was eine Mutter besitzt. ..

    tufuuu. ... der liebe Gott wird euch bestrafen ...

    Den einen früher den anderen Später

  13. 13

    .
    Der NAZI-Schund und Schulbuch-Verlag KLETT will offenbar möglichst viele Schulkinder ermorden lassen und lügt deswegen den schutzbedürftigen, netten und unschuldigen Schul-Kindern etwas falsches über den ISISLam vor, von dem Terror-Netzwerk der NAZI-Bestie-Gewerkschaften mal wieder gesteuert.

    Klett-Verlag bei der Islamisierung Deutschlands ganz vorne dabei: :”Allah hat mich lieb und ich habe Allah lieb!”

    https://michael-mannheimer.net/2014/03/30/klett-verlag-bei-der-islamisierung-deutschlands-ganz-vorne-dabei-allah-hat-mich-lieb-und-ich-habe-allah-lieb/

    Wie kann man nur aufgrund obiger ISISLam-Typischer Bilder von grausam dahin gemetzelten Kindern behaupten, der ISISLam sei lieb - verrückt, irre und kriminell sind solche NAZI-Lügen !!!

    Die NAZI-Bestie-Gewerkschaften, die überall ihre "Leute" faul und zu gut bezahlt herumsitzen haben, vergiften das soziale Klima mit ihrer geistigen Brandstiftung, ihren NAZI-Lügen und ihren braunen NEONAZI-Terror-Schergen. Die NAZI-DGB-Terroristen in den Firmen sind die NAZI-Betriebsräte, die überall in den Firmen "Geistige-Brandstiftung" betreiben im Auftrag des NAZI-DGB !!! Über das NAZI-DGB-"Bildungswerk" werden die NAZI-Terroristen und NAZI-Meinungs-Terroristen der "Personalvertretung" auf "NAZI-Linie" gebracht !!!

    Die Arbeitgeber und Verwaltungen sollen endlich aufhören mit diesen NAZI-DGB-Terroristen in Tarifverhandlungen zu gehen und die Arbeitgeber und Verwaltungen sollen endlich diese NAZI-DGB-Terror-Handlanger aus den Gebäuden hinaus werfen.

    Hier macht doch sowieso gerade jeder was er will, deswegen haben wir ja auch wieder "NAZI-Staatsterror" von den NAZI-Gewerkschaften aufgehetzt und gesteuert und das sind längst nicht mehr nur die aufgehetzten, braunen NEONAZI-antifa-Windel-Kinder !!!
    .
    .
    .