POSITIONSPAPIER der PEGIDA

Mach mit! Schließ dich PEGIDA an!

Endlich tut sich was in Deutschland. Nach einer jahrelangen ungestörten Massenimmigration, nach scheinbarer Duldung einer deutschenfeindlichen Politik durch die linken Eliten dieses Landes (Medien, Politiker, Gewerkschaften) zeigt sich - zum ersten Mal seit den Montagsdemonstrationen 1989 - wieder der Souverän.  Und zwar eindrucksvoll, friedlich, ruhig und in zunehmender Zahl. Zuerst zu Tausenden, nun zu Zehntausenden zeigt die vom politischen Gegner stets und wahrheitswidrig als potentielle Nazis kriminalisierte Mitte, wer in einer Demokratie das Sagen hat. Die neue Volksbewegung gegen die Abschaffung deutscher und abendländischer Werte, gegen die zunehmende Islamisierung Europas (PEGIDA = “Patriotische Europäer Gegen die Islamisierung des Abendlandes”) und damit gegen den Komplott der verräterischen europäischen Linken mit dem menschenverachtenden Islam hat das Zeug, in die Geschichtsbücher einzugehen. Das Neue daran: Zum ersten Mal sind Ost- und Westdeutsche vereint in ihrem Kampf für Freiheit, Demokratie und Selbstbestimmung des Volks. Was mit den 68ern begann, und zwar die Auflösung westlicher und deutscher Werte, die Zerstörung der Familie und die Abschaffung eines ganzen Volkes, kann mit dieser neuen Volksbewegung ihr historisches Ende gefunden haben. Ein Volk, beraubt seiner Selbstbestimmung und demokratischen Rechte, findet sich zusammen, um seine Rechte zurückzuerobern. Wer sich bislang immer gefragt hat, was er für Deutschland tun kann, und keine Antwort wusste: Nun ist es evident. Er kann sich dieser Volksbewegung anschließen. Es gibt nun keine Ausreden mehr!

Michael Mannheimer

***

POSITIONSPAPIER der PEGIDA

  1. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
    ***
  2. PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
    ***
  3. PEGIDA ist FÜR dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten, anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!
    ***
  4. PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsberger Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)
    ***
  5. PEGIDA ist FÜR eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer – derzeit ca.200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen)
    ***
  6. PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!
    ***
  7. PEGIDA ist FÜR die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!
    ***
  8. PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
    ***
  9. PEGIDA ist FÜR eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!
    ***
  10. PEGIDA ist FÜR den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!
    ***
  11. PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!
    ***
  12. PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!
    ***
  13. PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!
    ***
  14. PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!
    ***
  15. PEGIDA ist GEGEN Waffenlieferungen an verfassungsfeindliche, verbotene Organisationen wie z.B. PKK
    ***
  16. PEGIDA ist GEGEN das Zulassen von Parallelgesellschaften/Parallelgerichte in unserer Mitte, wie Sharia-Gerichte, Sharia-Polizei, Friedensrichter usw.
    ***
  17. PEGIDA ist GEGEN dieses wahnwitzige “Gender Mainstreaming”, auch oft “Genderisierung” genannt, die nahezu schon zwanghafte, politisch korrekte Geschlechtsneutralisierung unserer Sprache!
    ***
  18. PEGIDA ist GEGEN Radikalismus egal ob religiös oder politisch motiviert!
    ***
  19. PEGIDA ist GEGEN Hassprediger, egal welcher Religion zugehörig!
    ***

Veröffentlicht am

Quelle: http://pegida.de/

PEGIDA Facebook: https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515

 


 

42 Kommentare

  1. Einzelne Punkte des Programms sind sicherlich der

    Politically Corrextnes geschuldet.

    +++++

    Für mich ist wichtig, dass endlich mal wieder hier

    in Deutschland gegen eine "aufziehende Diktatur"

    demonstriert wird.

    Warum werden die Gegner nicht aus der Bewegung

    schlau ???

    Es passt nicht in Ihr kleines Denkschema !!!!!

  2. Heute morgen wurde in den Nachrichten auf die heute tagende Innenministerkonferenz aufmerksam gemacht. Thema sei unter anderen auch die PEGIDA. Sicherlich wird man dort PEGIDA mit allerlei Schmutzanwürfen in die Naziecke stellen wollen. Vielleicht wird man sogar über ein Verbot von PEGIDA nachdenken.

    Hinweis!:
    Die Bevölkerung wurde diese Woche bereits über die Nachrichten davor gewarnt (!), "sich PEGIDA anzuschlièßen" (Zitat).

    Sicherlich wurde die Warnung da noch schnell als "Dienstanweisung" in den Teleprompter gedrückt.

    Diese Warnung spricht eher für den Erfolg von PEGIDA und dokumentiert gleichzeitig die, natürlich politisch korrekten, andressierten Angstreflexe unserer Systempolitiker.

    Nur belegt die Warnung aber auch, mit welchen Augen die Politiker das "Fußvolk" betrachten, als unmündige, ja infantile Haufen, die gefälligst ihr Maul halten und statt dessen Katzenfotos auf Facebook stellen sollen.

  3. Habe mir die Punkte ausgedruckt und dem Redakteuer

    der Bodensee - Prawda zugeschickt.

    Natürlich konnte ich mir den Vermerk, dass er sich

    vorher informieren soll, nicht verkneifen.

  4. Das Verhalten der Innenminister erinnert mich an die Beschimpfungen der SED gegenüber der Bürgerbewegung in der DDR. anders Zeit vollen Sie halt cleverer sein wie die SED-Riege um 10 Mio. Protestierer = 10.000 Menschen * 1000 Protestorte = 10. Mio. Protestler zu verhindern.

  5. Dezentrale Unterbringung - na klar doch, es stehen ja so viele Wohnungen leer, besonders in den Groß- und Universitätsstädten. In Berlin z.B. reissen sich oft über 50 Vermieter um einen potentiellen Mieter. Viele Vermieter schreiben schon persönliche Lebensläufe und weisen ihren guten Leumund nach, um sich für die Mieter interessant zu machen.
    Gerade deutsche HartzIV- und Sozialhilfeempfänger fühlen sich oft erschlagen von dem riesigen Überangebot günstiger Wohnungen, eine schöner als die andere. Eine Belebung des Wohnungsmarktes durch zigtausend in eigene Wohnungen untergebrachte Asylanten ist da wirklich eine tolle Idee.

  6. Auch wenn ich generell gegen Flüchtlinge bin, da ich Angst über ein Bürgerkrieg wie Syrien Bei dem Programm kann man 90 % nach Hause schicken und das Risiko eines Bürgerkrieg um 90 % minimieren. Diese Position halte ich für mehrheitsfähig. Schade das in Stuttgart noch keine Pegina Bewegung gibt, Dann kann ich regelmäßig gegen dem marxistischer Staat protestieren.

  7. Köln : Arsch huh - Demo gegen Rechts und Neonazis ! Am 14 .12 .

    http://www.arschhuh.de/tag/arno-steffen/

    http://www.bild.de/regional/koeln/demonstrationen/hier-kriegt-köln-den-arsch-huh-27127186.bild.html

    Der Bekir Alboga von DIBET lacht sich über diese Kölsch -Dhimmis kaputt . Ich auch ,die machen aus der Demo eine Kölsche Karnevalsitzung !
    Jocht dat ich schon älter bin ,ming Kölle ist schon Islamrausch und jeder Islamanhänger in Kölle kann sich freuen dat unser Kölner Dom bald eine Moschee wird .
    Alles was Kölscher Name ist ,ist dabei die Islamsierung weiter zu fördern ,Brings ,BaP -Niedegen,die Hühner ,Thomas Engels usw. schaut euch die Liste an ..
    Ich habs vor 9 Jahren gewusst ich muss aus Kölle raus .

  8. Ich hab den Eindruck, dass der Löwenanteil im Kampf gegen die Islamisierung/Asylbetrüger vom Osten aus ging.
    Eines muss man den ostdeutschen Bürgern lassen: Die können sich solidarisieren und können für ihre Rechte kämpfen. Das haben sie schon einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Und nun kämpfen wir gemeinsam - denn wir sind das Souverän und haben das Sagen. Und nicht die psychopathische Elite.

    Die Zeit ist überreif; u.a. auch deswegen:
    Dortmund verzeichnet erste offene (!) TBC-Fälle.
    Alles natürlich Einzelfälle und hat mit unseren Schätzchen rein gar nichts zu tun. Ebenso wenig der Anstieg von Masern und anderen Kinderkrankheiten, die bisher sehr gering waren, oder so gut wie ausgerottet schienen.
    http://k-urz.de/d7a4

    Apropos Asylantrag: Hier mal was zum Schmunzeln...http://k-urz.de/de02

  9. Kann man als Baden - Württemberger eigentlich auch

    einen Asyl - Antrag in Dresden stellen?

    Ich werde nämlich hier in BW politisch verfolgt.

  10. Der Innenminister vom Kalifat NRW bezeichnete die

    Anhänger der PEGIDA als " Neofaschisten im

    Nadelstreifen ".

    Und ich sage Ihnen Herr Jäger. Kriechen Sie weiter

    den Moslems in den Arxxx.

    Man sollte Sie wegen Beleidigung anzeigen.

    Ehrloser Geselle.

  11. @DaWa: Gibt es schon in mehrfachen Varianten, ist aber witzig!
    @Klabautermann: Ist dem Knallkopp noch nicht aufgegangen, dass die Muslime die Faschisten sind?

  12. @Zerberusität
    Wenn man nach der Methode so viel Legal wie nötig, soviel Revolution wie möglich, dann haben dann haben die Moslem die Urheberrechte von Adolf Hitler kopiert. Außerdem war Hitler ein Linker und kein Rechter.

  13. Es juckt mich in den Fingern, die 19 Punkte zu analysieren. Da ist einiges, was mir nicht gefällt.
    Doch ich werde es lassen. Ein zartes Pflänzchen begießt man und trampelt nicht darauf herum.

  14. @Hörmann. Ich probiere es mal.

    1) PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!

    Schwachsinn. Politische Verfolgung gibt es in Mittelamerika, Südamerika, Afrika, allen moslemischen Ländern und wenigstens noch in China.

    Würde man den bescheuerten Spruch ernst nehmen, hätten Milliarden Menschen Recht auf Asyl in Deutschland.

    2.PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!

    Ebenfalls bescheuert. Integration kann man nicht befehlen. Entweder einer will Deutscher sein oder nicht. Für die CDU mit ihrer Forderung die Ausländer sollen zuhause Deutsch reden, habe ich nur Verachtung übrig. Wer will das kontrollieren? Reine Symbolpolitik.

    3.PEGIDA ist FÜR dezentrale Unterbringung der Kriegsflüchtlinge und Verfolgten, anstatt in teilweise menschenunwürdigen Heimen!

    Falsch. Ich bin für die Unterbringung in ausgesuchten Gegenden mit dem höchsten Anteil an Wählern der Systemparteien und überdurchschnittlichem Einkommen. Nur wenn die Verursacher der Katastrophe ihre Folgen zu spüren bekommenm, dreht sich der Wind.

    4. PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsberger Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)

    Ebenfalls schwachsinnig. Dei Eurokrise hat gezeigt, dass alle EU-Verträge gebrochen werden, wenn es der ELite paßt. Außerdem gilt die Regel der sicheren Dritt-Länder. Nach geltender Rechtslage können Asylanten nur legal nach Deutschland über Flughäfen und die deutschen Küsten einreisen.

    5. PEGIDA ist FÜR eine Senkung des Betreuungsschlüssels für Asylsuchende (Anzahl Flüchtlinge je Sozialarbeiter/Betreuer – derzeit ca.200:1, faktisch keine Betreuung der teils traumatisierten Menschen)

    Ich bin dagegen. Wer soll das bezahlen? Für unseren eigenen Rentner ist kein Geld da und die Infrastruktur verrottet.

    6. PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!

    Klingt vernünftig. Allerdings sollten abgelehtne Asylbewerber konsequent abgeschoben werden. Wo das nicht geht, sollte man ihnen außer Wasser und Brot und ein paar Vitaminen nur ein Zeltlager anbieten.

    7.PEGIDA ist FÜR die Aufstockung der Mittel für die Polizei und GEGEN den Stellenabbau bei selbiger!

    Volle Zustimmung.

    8. PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!

    Volle Zustimmung.

    9. PEGIDA ist FÜR eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!

    Mit das wichtigste.

    10. PEGIDA ist FÜR den Widerstand gegen eine frauenfeindliche, gewaltbetonte politische Ideologie aber nicht gegen hier lebende, sich integrierende Muslime!

    Ganz falsch. Nicht alle Moslems machen Ärger, aber es sind häuptsächliche Moslems. Das gehört latent zu deren kulturellen Problemen. Alle Moslems sollten auswandern.

    11. PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!

    Ich bin für das Nordkoreanische Zuwanderungsmodell.

    12. PEGIDA ist FÜR sexuelle Selbstbestimmung!

    Das kann nicht schaden.

    13. PEGIDA ist FÜR die Erhaltung und den Schutz unserer christlich-jüdisch geprägten Abendlandkultur!

    Dann sollten wir uns mal überlegen was wir mit den Vaterlandsverrätern machen.

    14. PEGIDA ist FÜR die Einführung von Bürgerentscheidungen nach dem Vorbild der Schweiz!

    Ich auch, solange Linke in der Minderheit sind. Sonst nicht.

    15. - 19. Paßt.

  15. PEGIDA ist FÜR eine Null-Toleranz-Politik gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten!

    Warum nur gegenüber straffällig gewordenen Asylbewerbern und Migranten?

  16. Hallo PEGIDA,

    ich setzte mich dauernd für euch ein, aber diese Positionspapier ist absoluter Quatsch und könnte fast von den Grünen sein.

    1.PEGIDA ist FÜR die Aufnahme von Kriegsflüchtlingen und politisch oder religiös Verfolgten. Das ist Menschenpflicht!
    1. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für eine stark begrenzte zeitliche Aufnahme für politisch und religös Verfolgte Menschen.

    2.PEGIDA ist FÜR die Aufnahme des Rechtes auf und die Pflicht zur Integration ins Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland (bis jetzt ist da nur ein Recht auf Asyl verankert)!
    2. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für die Rückführung eines großteils der moslemischen Einwohner in Deutschland, da nach Expertenmeinungen in 50 jahren der Moslemanteil 50 % in Deutschland sein wird.
    http://www.netzplanet.net/experten-prognostizieren-in-50-jahren-50-moslemanteil/17203

    3. Kann ganz wegfallen.

    4. PEGIDA ist FÜR einen gesamteuropäischen Verteilungsschlüssel für Flüchtlinge und eine gerechte Verteilung auf die Schultern aller EU-Mitgliedsstaaten! (Zentrale Erfassungsbehörde für Flüchtlinge, welche dann ähnlich dem innerdeutschen, Königsberger Schlüssel die Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsstaaten verteilt)
    4. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für einen Verteilungsschlüssel der zu 90 % auf die anderen EU-Mitgliedstaaten angewandt wird , das Deutschland überverhältnissmäßig genug Asylbewerber schon aufgenommen hat.

    5. Kann ganz wegfallen.

    6.PEGIDA ist FÜR ein Asylantragsverfahren in Anlehnung an das holländische bzw. Schweizer Modell und bis zur Einführung dessen, FÜR eine Aufstockung der Mittel für das BAMF (Bundesamt für Migration und Flüchtlinge) um die Verfahrensdauer der Antragstellung und Bearbeitung massiv zu kürzen und eine schnellere Integration zu ermöglichen!
    6. So müßte das heißen. Der gleiche Text, nur statt dem Wort Integration -Abschiebung schreiben
    .
    7. Kann bleiben wie es ist.

    8.PEGIDA ist FÜR die Ausschöpfung und Umsetzung der vorhandenen Gesetze zum Thema Asyl und Abschiebung!
    8. Das müßte so heißen: PEGIDA ist für ein stark verschärftes Asylgesetz.

    9. Kann man so stehen lassen

    10.kann wegfallen dieser Punkt.

    11.PEGIDA ist FÜR eine Zuwanderung nach dem Vorbild der Schweiz, Australiens, Kanadas oder Südafrikas!
    11. Das müßte so heißen. Keine Zuwanderung mehr. Deutschland ist genug überfremdet.

    12. Kann wegfallen der Punkt

    13. Kann man stehen lassen.

    14. Kann man stehen lassen

    15. Kann wegfallen der Punkt.

    16. Kann man stehen lassen

    17. Kann man stehen lassen.

    18 kann wegfallen der Punkt

    19. Kann auch wegfallen, denn ansonsten könnte jemand von den dummen Gutmenschen auf die Idde kommen, das wenn ein treuer Christ sich auf seinen Glauben beruft, dieser ein Hassprediger wäre. Punkt 19 darf nur für Moslems gelten.

  17. Wenn man das demokratisches Grundverständnis der Pegina-Bewegung dann haben Christdemokraten, Sozialdemokraten, Grüne und Linke ein Demokratiedefizit. So demokratisch war nicht einmal die Bürgerbewegung in der DDR.

  18. Man kann nicht fragen was euch gefällt oder nicht, nur zusammen kann man die Salefisten aus Deutschland vertreiben. Ich persönlich bin manchmal auch intoleranter wie die Pegina-Bewegung.

  19. @Rolf Weicher
    Betr.: "nur zusammen kann man die Salefisten aus Deutschland vertreiben"

    Genau das ist das Problem in der Sprachregelung. Wenn schon, dann bitte, "nur zusammen kann man [den Islam] aus Deutschland vertreiben", und nicht "Salafisten". Diese Differenzierung führt nur zu Missverständnissen. Also, klare, unzweideutige Sprachregelung, sonst wird man nicht ernst genommen!

  20. Nachreichen möchte ich noch, dass die Begrenzung auf die Salafisten (“nur zusammen kann man die Salefisten aus Deutschland vertreiben”) sogar "politisch korrekt" ist, und damit habe ich so ein Problem.

  21. @ Antiislam + Rolf Weichert. Ja nur zusammen können wir das schaffen aber wenn PEGIDA so ein lasches Positionspapier schreibt dann werden wir so angepasst wie es die AFD schon ist und alles bleibt beim alten.

  22. @Inquisitor88

    Ja, da geb ich dir Recht. Ich kann deine Änderungsvorschläge voll unterschreiben. PEGIDA sollte das Positionspapier überarbeiten. Nur eine konsequente Sprache wird ernst genommen. Denn am Ende, wenn man sich wieder auf der Straße trifft, weiß sonst niemand mehr, wofür wir stehen.

  23. So ist es @Antiislam. Ich habe denen auch schon geschrieben. Mal sehen ob sie reagieren. Das müßen halt mherere machen.

  24. almighurt
    Donnerstag, 11. Dezember 2014 18:40

    Ich stimme Ihnen fast vollständig zu.
    Dennoch möchte ich mich nicht schuldig fühlen, wenn die PEGIDA eines Tages sagt: Mit unseren Feinden wären wir ja noch fertig geworden, aber mit unseren Freunden sind wir es nicht.

  25. Leider fehlt auf der Liste : Islamverbot !
    Moscheen schliessen ! Islamanhänger zur Rückführung in islamische Länder !
    Um es kurz und schmerzlos zu sagen

  26. @Anita
    wenn man deswegen nicht mitmacht, haben selbst kriminelle Moslem ein Bleiberecht. Bei kriminelle Moslem kriegt man 20 Mio. Demonstranten zusammen, bei konservative Moslem 10. Mio. Demonstranten, bei liberaler Moslem nur 1. Mio. Demonstranten. Es geht darum das die Innenminister der Länder (SED-Riege) die Bewegung nicht ausspielen kann. Deshalb hat man sich auf eine moderater Forderung geeinigt.

  27. Die PEGIDA kann nicht gleich den ganzen Eimer aus

    schütten.

    Behutsam rangehen.

    Die Politikr befinden sich doch jetzt schon im

    Panikmodus.

    Man hätte es härter und klarer formulieren können.

    Dann hätte man aber große Angriffsfläöche geboten.

    Fürs Erste reicht das mal.

    +++++

    Die AfD wird auch von Innen aufgerollt.

    Lucke hätte früher nie Verständnsi für PEGIDA

    gehabt.

    Jetzt schon.

  28. @ Antiislam
    Es geht drum 20 Mio. Demonstranten zusammen zu kriegen und nicht 1. Mio. Sonst bekommen noch Terroristen ein Bleiberecht. Auch die diejenigen die Ungläubige töten.

  29. @ Hörmann
    Freitag, 12. Dezember 2014 0:32
    25

    almighurt
    Donnerstag, 11. Dezember 2014 18:40

    Ich stimme Ihnen fast vollständig zu.
    Dennoch möchte ich mich nicht schuldig fühlen, wenn die PEGIDA eines Tages sagt: Mit unseren Feinden wären wir ja noch fertig geworden, aber mit unseren Freunden sind wir es nicht.

    Ich verstehe was Sie meinen und denke die haben Kreide gefressen. Die etablierten Parteien haben schon recht, hinter diesem gemäßigten Forderungen lauert wahrscheinlich mehr, aber so verkauft es sich besser.

    Ich würde meine Kommentare zu den 19 Punkten der Pegida als Pegida-Organisator ARD/ZDF auch nicht ins Mikro diktieren. Die Klagen wegen Volksverhetzung etc. hätten mit Sicherheit Erfolg.

  30. Ich bin froh, dass die Deutschen gelernt haben

    ihre Probleme auch auf die Straße zu tragen.

    Dies hat einen Nachahmungseffekt.

    Und genau davor haben die Politiker große Angst.

    Da könnte mehr drinn sein !!!

  31. @ Klabautermann 11.
    Was nutzt eine Anzeige, wenn keiner da ist der sie verfolgt und dem Gesetz die Geltung verschafft?
    Viele Gesetze werden befolgt, weil wir nicht wissen das diese keine Gültigkeit mehr haben.
    (Irrglaube)

    Am Ende sind wir es die unseren Gesetzen die Geltung verschaffen müssen, oder räumen die ihre Stellungen weil wir es so wollen!?
    Die Polizei ist auf deren Seite, wie auch die BW und alle Ausrüstung.
    Je länger wir das nicht begreifen, ablehnen und nicht tun wollen, umso schlimmer schaden uns die Verbrecher und Eindringlinge!
    Hierbei geht es nicht um eine Tüte Immi oder Verstecken spielen, hierbei geht es um unser Leben, und da ist zum Ende hin alles erlaubt.

    Wir, wir stehen kurz vor dem Ende und alle Schwätzer sind für mich nur Befürworter von "Weg mit allen Deutschen"!

    ---

    @ almighurt 15.
    Meine volle Zustimmung!

    Folgendes ist nur der Versuch einer Klarstellung.

    Zu 2.
    Es kann niemand Deutscher werden, nur weil er es will!
    Ich wehre mich gegen eine Welt der totalen Einwanderung, wo jeder wann wie und wo leben kann wie er will, das fördert die Genderisierung und den Genozid und liefe 17. zuwider.
    (Heimatlose Heuschrecken)

    Die Vielfalt der Kulturen; ist aber nur möglich, wenn die dazu gehörigen Menschen mit dabei sind.
    Die Mentalität ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor bzw. hat erst diese oder jene Kultur hervor gebracht.

    Mischmasch ist und bleibt Mischmasch, egal wie wann wo und auf welcher Art und Weise auch immer, und nicht mehr rückgängig zu machen.
    Was für Flora und Fauna gilt, das sollte besonders für den Menschen gelten.

    Zu 6.
    Abgelehtne Asylbewerber sollten auch unverzüglich abgeschoben werden.
    Bei vielen sogar "auf dem Absatz kehrt machen".

    zu 10.
    Wenn ich eines bei MM gelernt habe, dann, das Muslime sich nicht integrieren können/wollen, nach dem Koran gar nicht dürfen.

    zu 13.
    Ist mit der einen oder anderen Religion die herein will nicht vereinbar und hat nichts mit Radikalismus zu tun.

    zu 18.
    Hier ist die 10 nicht möglich, da der Koran grundsätzlich Radikalismus fordert.

    Je konsequenter etwas geschied, umso radikaler ist etwas.
    Nicht Radikal heisst Tolerant sein.
    Um etwas Aufrecht zu erhalten ist gewisse Radikalität notwendig.
    Z.B. lasse ich einen abgelehnten Asylanten unbehelligt im Land tun und lassen was er will und er erhält noch Bezüge, so muß ich anderen das gleiche Recht zukommen lassen.

  32. @ Klabautermann 11.
    Was nutzt eine Anzeige, wenn keiner da ist der sie verfolgt und dem Gesetz die Geltung verschafft?
    Viele Gesetze werden befolgt, weil wir nicht wissen das diese keine Gültigkeit mehr haben.
    (Irrglaube)

    Am Ende sind wir es die unseren Gesetzen die Geltung verschaffen müssen, oder räumen die ihre Stellungen weil wir es so wollen!?
    Die Polizei ist auf deren Seite, wie auch die BW und alle Ausrüstung.
    Je länger wir das nicht begreifen, ablehnen und nicht tun wollen, umso schlimmer schaden uns die Verbrecher und Eindringlinge!
    Hierbei geht es nicht um eine Tüte Immi oder Verstecken spielen, hierbei geht es um unser Leben, und da ist zum Ende hin alles erlaubt.

    Wir, wir stehen kurz vor dem Ende und alle Schwätzer sind für mich nur Befürworter von "Weg mit allen Deutschen"!

    ---

    @ almighurt 15.
    Meine volle Zustimmung!

    Folgendes ist nur der Versuch einer Klarstellung.

    Zu 2.
    Es kann niemand Deutscher werden, nur weil er es will!
    Ich wehre mich gegen eine Welt der totalen Einwanderung, wo jeder wann wie und wo leben kann wie er will, das fördert die Genderisierung und den Genozid und liefe 17. zuwider.
    (Heimatlose Heuschrecken)

    Die Vielfalt der Kulturen; ist aber nur möglich, wenn die dazu gehörigen Menschen mit dabei sind.
    Die Mentalität ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor bzw. hat erst diese oder jene Kultur hervor gebracht.

    Mischmasch ist und bleibt Mischmasch, egal wie wann wo und auf welcher Art und Weise auch immer, und nicht mehr rückgängig zu machen.
    Was für Flora und Fauna gilt, das sollte besonders für den Menschen gelten.

    Zu 6.
    Abgelehtne Asylbewerber sollten auch unverzüglich abgeschoben werden.
    Bei vielen sogar "auf dem Absatz kehrt machen".

    zu 10.
    Wenn ich eines bei MM gelernt habe, dann, das Muslime sich nicht integrieren können/wollen, nach dem Koran gar nicht dürfen.

    zu 13.
    Ist mit der einen oder anderen Religion die herein will nicht vereinbar und hat nichts mit Radikalismus zu tun.

    zu 18.
    Hier ist die 10 nicht möglich, da der Koran grundsätzlich Radikalismus fordert.

    Je konsequenter etwas geschied, umso radikaler ist etwas.
    Nicht Radikal heisst Tolerant sein.
    Um etwas Aufrecht zu erhalten ist gewisse Radikalität notwendig.
    Z.B. lasse ich einen abgelehnten Asylanten unbehelligt im Land tun und lassen was er will und er erhält noch Bezüge, so muß ich anderen das gleiche Recht zukommen lassen.

    Wir sind das Volk?
    Leichter gesagt als getan, gelle.

  33. @ einfach anders

    Natürlich würde die Anzeige nichts nutzen.

    War ja auch nur "sollte".

    Der Jäger ist vollkommen hysterisch wenn der

    auch nur PEGIDA hört.

    Ich denke Herr Jäger hat noch nicht so richtig

    geschnallt was das Volk eigentlich will.

    Die Bewegung richtet sich gegen die Islamisierung

    des Abendlandes.

    Wer kann da dagegen sein ?????

  34. Wer kann da dagegen sein ?????

    Unsere Islambobbyisten und EU-Bonzen ! Sie wollen ein Eurabien schaffen und jeder Kopfabschneider ist für diese Politiker schwichtig !!
    Was sagte DeMaiziere : "Die Dschihadisten sind unsere Töchter und Söhne "
    Auch gehen die Asylanten gegen Pegida auf die Strassen und wollen mit allen Mitteln ihre Angeblichen Rechte durchsetzen .
    Sowas hat es noch nicht gegeben ,auch die Asylanten werden von den Politikern und von unseren eigenen Steuergelder dafür bezahlt !
    Nee,all das wird gefördert um unser Deutsches Volk zurückzudrängen .
    Ungeheuerlich und völkermord verdächtig ......
    Asylanten Neger schreien auf Deutschlands Strassen " Wir werden Euch Deutsche alle töten " Eine angebliche moderne Muslime schreit "Wenn Wir an der Macht sind ,dann hängen Wir Euch Deutsche alle auf "

  35. @ Klabautermann 36.
    Das habe ich schon verstanden, ich verstehe nur nicht warum den noch keiner jetzt, sofort, unverzüglich mit all seinen Kameraden am Kragen gepackt hat und ..., denn mittlerweile dürfte der letzte Dummbratzen verstanden haben was da läuft.

    Ich hatte auch geschrieben "Je länger wir das nicht begreifen, ablehnen und nicht tun wollen, umso schlimmer schaden uns die Verbrecher und Eindringlinge!"
    @ Anita 37. schreibt auch warum ich soetwas schreibe, "Asylanten Neger schreien auf Deutschlands Strassen ” Wir werden Euch Deutsche alle töten ” Eine angebliche moderne Muslime schreit “Wenn Wir an der Macht sind ,dann hängen Wir Euch Deutsche alle auf “"
    Nicht morgen, nicht übermorgen, jetzt, heute muß was getan werden und es braucht nicht mehr geschwätzt werden, das haben wir genug, denn diese Brut wartet nicht bis wir ausgeredet haben, wenn wir den Mund zum Reden überhaupt noch aufbekommen (vorm hän...).

    Das habe ich gestern noch bei der JF gefunden und kann auch Gedanken in Richtung "Schade, wieder zu früh gefreut.", wie einer so treffend schrieb, nicht leugnen bzw. ich sehe das ganz genau so.

    http://jungefreiheit.de/sonderthema/2014/jf-tv-veroeffentlicht-film-dokumentation-ueber-pegida/

    Die HoGeSa war unsere allerletzte Möglichkeit, unseren erbärmlichen, überheblichen, eingebildeten, verträumten, gutmenschlichen, etc. usw. blöden deutschen Arsch äähhh Hals aus der Schlinge zu ziehen.
    Ich schreibe es hier noch einmal, es geht nicht um mehr für Asylanten oder Forderungen von anderen Unerwünschtem, es geht hier um unser aller Leben, Augen zu und aus iss, um unsere Liebsten, um unsere Kinder.
    Wenn wir das nicht mehr retten wollen/können, dann hat es auf dieser dann verdammten Kugel auch nichts mehr verloren!!!
    Denn die nehmen es uns und das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

  36. Die Schattenseite von PEGIDA

    PEGIDA hat eine Schattenseite. Sollten die Forderungen umgesetzt, d.h. Salafisten abgeschoben werden, kommt es nicht schon in den nächsten Jahren, sondern erst in 15 bis 30 Jahren zu einem breiten, massenmobilisierenden Aufeinanderprall der Kulturen und Rassen. Käme dieser Aufeinanderprall jedoch bald, wäre das natürlich im Interesse jedes Nationalisten, der seine Seele in nachfolgenden, germanischen Generationen weitergegeben sehen möchte, weil dieser Aufeinanderprall zumindest zur Entmischung (Segregation) der Bevölkerungsgruppen führen würde. Kann jedoch für die nächsten 10 bis 15 Jahre der ohnehin unvermeidliche Bürgerkrieg verhindert werden (und genau dazu schickt sich PEGIDA an; und die Geschichte hat gezeigt, daß Vielvölkerstaaten immer zu Bürgerkriegen geführt haben, siehe Danzig, Kosovo, etc), unterliegen die germanischen Völker demographisch und kulturell weiter einer Schwächung ihrer biologischen, kulturellen und geistigen Substanz. Die Abschaffung des germanisches Volkskörpers, seiner Seele und seines Geists kann so deutlich leichter vonstattengehen, weil nicht die Ausländer Hauptgefahr und primärer Feind der die Deutschen sind, sondern ihre eigene Dekadenz und Angst.

    Gegenüber PEGIDA ist der seit 2005 eingeschlagene Weg der CDU natürlich maximal deutschenfeindlich, doch er hat eben auch die andere, positive Seite. Denn in dem Extremismus, mit der die Umvolkung derzeit durch die CDU betrieben wird, können sich die GRÜNEN nur in Nuancen von der CDU unterscheiden. Die CDU hat den Königsweg der Langsamkeit aufgegeben und ist zum offenen Extremismus der 80er- und 90er-Jahre Jahre, als Millionen an Ausländern in die BRD strömten, übergegangen.
    Dieser Extremismus findet heute jedoch unter deutlich anderen Vorzeichen statt, nämlich unter der bereits offen zutage tretenden Umvolkung (siehe Offenbach, Pforzheim, Berlin, Duisburg, etc). Und damit droht aus Sicht der BRD-Eliten ein Aufwachen der Deutschen die Provokation ihres Widerstands. Das Verhindern der offenen Eskalation war und ist eines der wichtigsten Machtmittel, weil der Volkstod aus langfristig-strategischer Sicht nur schleichend und nicht mit offener Gewalt erreicht werden kann.

    Genau das kann Nationalisten den Boden verschaffen, den sie brauchen. Das wusste ich schon vor PEGIDA und so wundert es mich nicht, daß in den BRD-Eliten auch verständnisvolle Töne zu PEGIDA zu hören sind.

    An dieser Stelle nochmal der Hinweis zur CDU der 80er- und 90er-Jahre: Unter keiner Partei sind mehr Ausländer in die BRD geströmt, als unter die CDU. Das gilt für die 2010er-Jahre ebenso wie für die 80er- und 90er-Jahre. Dennoch gilt die CDU der 80er- und 90er-Jahre bei Lesern der Jungen Freiheit als konservative Partei. Was nicht verwundert, denn gerade bei vielen Katholiken gilt die Form alles und der Inhalt nichts.

    PEGIDA kann den Deutschen schaden, wenn diese Bewegung sich von den Parteien einlullen lässt und aus dieser Bewegung heraus keine weitergehenden Forderungen entstehen. Sollte das Rudel jedoch ein Rudel bleiben und sich nicht verschafen lassen, kann PEGIDA uns jedoch auch auf dem gewaltfreien Weg nützen.

  37. @ cdu - Gegner

    Wir sollten uns vor Augen halten.

    Es gab damals für die "Gastarbeiter" ein mit den

    Herkunftsländern vereinbartes Rotationsprinzip.

    Dies bedeutet, dass die "Gastarbeiter" nach zwei

    Jahren in Ihre Herkunftsländer zurückkehren müssen.

    Die CDU ab hat damals gegen den erklärten Willen der

    SPD durchgesetzt, dass aufgrund Arbeitskräftemangel

    die Regelung außer Kraft gesetzt wurde und an deren

    Stelle der Familiennachzug kam.

    DIE damalige CDU ist für die Schwemme verantwortlich

    zu machen.

    Wenn man sich die Kommentare von Willy Brandt und

    auch Helmut Schmidt anschaut, wären die heute alles

    Rechtspopulisten.

  38. wer die neuen bücher von sarrazin,roman herzog,buschowski u.a.liesst,den überfällt das nackte grausen wie uns die politiker, vor allem Schäuble belügen und wie weit wir vom Islam bereits unterwandert sind.Jetzt noch türk. od. arab. verbrecher als polizisten in B. Ja sind wir denn alle idioten geworden?? Millionen sollten in allen Städten mit pegida demonstrieren u. die aufgeblasenen Politiker hinwegfegen.Haben wir niemenden der unser land mit augenmass, sachverstand regieren kann??

  39. Nun sieht man heute nach dem Attentat in Paris, wie recht Pegida hatte. Vor allem wo gewarnt wurde ist eingetroffen. Die Fakten dazu sind erschreckend:
    - Täter haben ein französischen Pass, d.h. jeder Muslime kann ein Schläfer sein.
    - Waffen sind in Europa in jeder Beliebigkeit beschaffbar.
    - auch werden diese Täter nach ihrer Ergreifung wieder von linken und grünen verharmlost und vorzeitig freigelassen.
    - hatte man den kriminellen gleich abgeschoben, wäre dies nie passiert.
    - auch Deutschland schaut zu wie sich radikale in Lagern ausbilden lassen.
    - dies kann nur der Anfang gewesen sein.

Kommentare sind deaktiviert.