Das politische Establisment: Der Feind der Deutschen


Deutsche Innenministerkonferenz “nicht einverstanden” mit PEGIDA und HOGESA

Ein Teil des politischen Establishments hat sich heute getroffen und kam zum erwarteten Beschluss, dass es “nicht einverstanden” sei mit der Bürgerbewegung PEGIDA. Als hätten Innenminister ihr Einverständnis zu geben zu einer Bewegung, die aus dem Volk selbst entspringt. Allein diese Anmaßung zeigt, dass Politiker (es handelte sich um die deutschen Landes-Innenminister) völlig abgehoben sind und wohl längst vergessen haben, dass nicht sie das Volk zu wählen haben, sondern umgekehrt: sie selbst vom Volk gewählt wurden. Und dieses Volk zeigt ihnen deutlicher als je zuvor, dass es nicht mehr alles mit sich machen lässt, was sie sich da oben ausdenken. Der Salafistenfreund und politisch überkorrekte, linke Innminister von NRW, Ralf Jäger (SPD), sprach bei PEGIDA gar von “Nazis in Nadelstreifen” und liebt es, den sich formenden Bürgerwillen gegen uferloses Asyl und Abschaffung ethnischer Deutscher durch Millionen kulturferne Immigranten als Ausdruck einer breitgestreuten faschistischen Gesinnung des deutschen Volkes zu diffamieren. Nun, dasselbe in rot sagten 1989 auch die SED-Bonzen der untergehenden DDR gegenüber den zigtausenden Montagsdemonstranten. Ein weiterer Beleg dafür, dass unsere einstige freie Republik strammen Schrittes in eine DDR2.0 zusteuert. Doch PEGIDA und Hogesa werden sich weder diffamieren noch verbieten lassen. Sie bekommen täglich mehr Zustrom an Bürgern, die begriffen haben, dass es um die nackte Existenz ihres noch demokratischen Deutschlands geht. Und der Bürger hat längst begriffen: Zuerst diffamieren sie dich. Dann ächten sie dich. Dann fürchten sie dich. Und dann wirst du siegen.

Michael Mannheimer

“Durch Äußerungen vom Jäger fühle ich mich wie ein Jude, der von einem Nazi anhören muß, daß es keinen Holocaust gegeben hat. Ich bin empört über diese DDR.”

Leserkommentar zu diesem Artikel

***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
32 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments