„Rechte Bewegung“: Die Lügen des STERN gegen PEGIDA und den Publizisten Michael Mannheimer

Medien gegen das Volk

Der STERN hat wieder einmal zugeschlagen und präsentiert sich neben der "Süddeutschen Zeitung" als  führendes Hetzblatt gegen das deutsche Volk. STERN-Autoren diskriminieren in ihrem jüngsten Artikel (s.u.) die PEGIDA-Bewegung tendziell als "rechts" und versuchen in diesem Zusammenhang, den Publizisten Michael Mannheimer als Autor der "rechten Szene" zu diskreditieren, weil dieser  in PEGIDA eine Bewegung des demokratischen Souverän sieht... Nicht die erste Schmutzkampagne des STERN gegen einen der führenden deutschen Islam- und Systemkritiker.

***

Neuer Hass- und Hetzartikel des STERN gegen PEGIDA und Michael Mannheimer

In einem aktuellen Artikel vom 13.12.2014 (" Pegida - der Alptraum der CDU") zeigt sich wieder mal, dass der STERN eines der führenden linken Hetzblätter ist und führend, was die Verteidigung des Islam und der Islamisierung Deutschlands anbetrifft. Die beiden Autoren Anna-Beeke Gretemeier und Robert Bachofer zitieren dabei Politiker, die angeblich von "Hetze" und Pogromstimmung" warnten, die von den Demonstranten der Bürgerbewegung PEGIDA ausgingen. Dabei zitierten sie insbesondere den Salafisten- und Islamfreund Ralf Jäger, SPD-Innenminister des roten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen,, mit seinem unsäglichen Kommentar zur PEGIDA, die vom Tenor die Veranstalter und zigtausdenden Dresdner, die an diesen Demonstrationen teilnehmen, des kollektiven Nazismus bezichtigen:

"Das sind Neonazis in Nadelstreifen, die das organisieren. Ich finde, man darf da nichts beschönigen."

Das ist pure Volksverhetzung seitens eines Politikers - und in diesen volksverhetzenden Tenor stimmt der gesamte und gewohnt undifferenzierte Artikel des Stern ein. So widmen die Autoren ein ganzes Kapitel der kriminellen Vergangenheit des PEGIDA-Organisators Lutz Bachmann, um dann auf ihre eigentlich intendierte Hauptstoßrichtung einzuschwenken: Die PEGIDA werde von der "rechten Szene" gefeiert, wenn nicht gar gesteuert:

"Pegida wird in der rechten Szene offenkundig gefeiert: Auf Dresdens Straßen zeige sich "wieder der Souverän", ließ Michael Mannheimer auf seinem Blog verlauten. Mannheimer wurde bekannt, als er der unterdrückten Kritik am Islam die Schuld an den Morden des norwegischen Attentäters Anders Behring Breivig gab. Mannheimer kassierte 2012 einen Strafbefehl des Amtsgerichts Heilbronn - er habe Schriften, die zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen aufriefen, verbreitet."

Quelle:
http://www.stern.de/politik/deutschland/pegida-cdu-und-afd-einig-ueber-umgang-mit-bachmann-2159712.html

Unsere System-Medien haben die politische Mitte sprachlich getilgt und verorten sie wahrheitswidrig im rechten Spektrum

Hier ist sie wieder, die verlogene und bewusste Verortung Mannheimers zu rechten Szene. Mannheimer ist nach eigenen Aussagen bekennender Werte-Konservativer und und zählt sich zur politischen Mitte. Doch aufmerksame Medienleser werden längst bemerkt haben, dass der Begriff der politischen Mitte nahezu vollständig aus dem Sprachgebrauch der linken Blätter verschwunden ist.

Denn längst ist es in der Journaille Brauch, die politische Mitte - sofern sie es wagt, den Mund aufzumachen - als "rechts" zu diffamieren. Womit die linke Journaille das politische Gesamtspektrum auf zwei Gegenpole eingegrenzt hat: Den guten, den linken/linksextremen Pol versus den bösen, den rechten/rechtsextremen Pol.

Von politischer Mitte ist keine Rede mehr. Diese ist, wenn doch darüber geschrieben werden, tendenziell eher der rechten Szene zuzuordnen und gilt daher bei den linken Blättern (die in Wahrheit die Hofberichterstatter des deutschenfeindlichen politischen Establishments sind) als nazio-phil, islamophob und homophob.

Ein ungeheuer Affront der schreibenden Zunft gegen das eigene Volk, und eine sozialistisch-totalitäre Systeme erinnernde Weigerung unserer Medien, den Protest  des deutschen Volkes gegen die ihm verordnete Islamisierung, gegen die Aufgabe hoheitlicher Rechte Deutschlands zugunsten einer totalitären EU-Bürokratie und gegen eine zunehmende DDR-isierung Deutschlands als solchen zu begreifen und zu thematisieren.

Wie feige die STERN-Journaille dabei ist, zeigt sich darin, dass sie es sich nicht traut, ihren Lesern den Original-Text von Mannheimer zu Breivik zu zeigen, anstelle dessen auf einen ihrer eigenen Texte zu Breivik verlinkt.


Das werden wir hier nachholen. Hier gehts zu Mannheimers damaligem Text, in dem er die Unterdrückung jeder Kritik an der Islamisierung Norwegens durch die norwegischen Sozialisten als Auslöser für Breivik beschrieben hat. ("Politisch inkorrekte Gedanken zum Norwegen-Massaker: Der Bürgerkrieg gegen die Islamisierung Europas hat begonnen")


Beispiel STERN: Wie Medien ihre Leser belügen

Wie verlogen die STERN-Journaille darüber hinaus ist, zeigt sich in ihrem Hinweis, dass er einen Strafbefehl erhalten habe, in dem er zu Gewalt- oder Willkürmaßnahmen aufgerufen habe.

In Wahrheit gab es einen Strafbefehl des Amtsgerichts München gegen Mannheimer wegen seines Aufrufs zum allgemeinen Widerstand gegen das politische Establishment, welches er der Islamisierung Deutschlands bezichtigte.

Dieser Aufruf - und nicht der Artikel über Breivik, wie STERN hier aus manipulatorischen Gründen vorlügt - hat Mannheimer bekannt gemacht.(Lesen sie Mannheimers Aufruf hier)

Was die STERN-Journaille verschweigt: Das Verfahren gegen Mannheimer wurde mittlerweile eingestellt. So lügen Medien, vorne dran ein Blatt, das einmal als eines der wichtigsten Foto-Magazine der Welt galt.

STERN schießt schon seit Jahren mit Dreck gegen Mannheimer

Die Diffamierungskampagne des Stern gegen Mannheimer hat Tradition. So schrieb die bezahlte STERN-Schreiberin Nina Plonka einen Artikel, der vom Duktus und Scheibstil her so ähnlich auch im Naziblatt "Stürmer" hätte geschrieben worden sein:

"Michael Mannheimer kann man nur mit zwei Worten zusammenfassen: hochgradig unangenehm. Seine hasserfüllte, propagandistisch-verdrehte Sicht auf den Islam, die stierenden blauen Augen mit den winzigen Pupillen, sein wulstiger Hals unter dem haarlosen Kopf, seine aggressiven Handbewegungen, all das ruft tiefe Abneigung hervor.. "

Quelle:
http://blogs.stern.de/der-investigativ-blog/islam-hasser-mit-geldsorgen/

Dazu bedarf es keines Kommentars. Jedoch ist es interessant, die Kommentare zu diesem Artikel zu lesen. In einem etwa heißt es:

Was für ein jämmerlicher Bericht, journalistisch unterste Schublade. Kann ja sein, das dieser Mensch unangenehm ist, dieser Bericht ist es mit Sicherheit auch. LIebe Frau Plonka, bitte in Zu´kunft nur noch Berichte über Salatgurken von Ihnen, vielen Dank im voraus
Mr. Smith

Nina Plonka war eine der Interviewer zu einem STERN-Artikel mit dem Titel "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde", in der stellvertretend für die damalige Islamkritik der damalige Herausgeber von PI, Stefan Herre, der Journalist und Politiker Michael Stürzenberger und der Publizist Michael Mannheimer zum Islam und zur Islamisierung befragt wurden und in einer absurden Konstruktion dann als "Feinde der offenen Gesellschaft" öffentlich zur Schau gestellt wurden. Wie uns Mannheimer kundtat, glänzten bei diesem Interview die Journalisten des STERN, insbesondere die besagte Nina Plonka, durch völlige Abwesenheit jeglicher Grundkenntnisse zum Thema Islam.


***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

Tags »

48 Kommentare

  1. 1

    ASTRA !-! der missbrauchte Satellit !
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++.

    Die TV-Satelliten ASTRA, HotBird-EUTELSAT und viele andere schweben in einer Geostationären Umlaufbahn ca. 36.000 km über der Erde und weil sie genauso schnell sausen, wie die Erde sich dreht, bleiben sie in immer gleicher Geostationärer-Position über dem blauen Planeten stehen !!!

    Ein TV-Signal legt ca. 72.000 km zurück, einmal von Bodenstation hoch zum Satelliten und dann wieder über Transponder runter zum Versorgungsgebiet auf der Erde. Nun kann man vermuten, das aufgrund dieser langen Verbindung und Signallaufzeiten da irgendwo außerirdische Beeinflussungen stattfinden, die den verlogenen, Deutschen-feindlichen Medien-Schund erklären könnten, der hier auf der Erde ankommt.

    "Aber NEIN, die Erklärung ist viel einfacher und ernüchternder" !!!

    Da wo früher verantwortungsbewusste Redakteure saßen und da, wo früher verantwortungsbewusste und menschenfreundliche Journalisten und Sprecher waren, die zu Recht ein verantwortungsbewusstes Vertrauensverhältnis mit der Bevölkerung aufgebaut haben, an diese Stellen haben sich heimlich die LINKS-kriminellen, Menschen-feindlichen LINKEN-Verbrecher-Banden und LINKEN-Schmarotzer-Banden hin geschlichen und missbrauchen das von damals her aufgebaute Vertrauensverhältnis, welches mit der Bevölkerung bestand !!! Das müssen inzwischen ALLE bemerkt haben !!!

    "LINKE-Presse-Freiheit der LINKEN Schmarotzer-Journale heißt heutzutage die Freiheit zu haben, für den gefällig zu berichten, der am Meisten dafür bezahlt, zum Nachteil der so belogenen und betrogenen friedlichen und fleißigen Bürger" !!! Haben die LINKEN Schmarotzer denn gar kein Mitgefühl mehr mit ihren Mitmenschen ?

    Natürlich das übelste Krebsgeschwür des Planeten, welches eine Gesellschaft befallen kann, die LINKS-kriminellen Völker-MORD-Sozialisten, die schon für den TOD von über 130.000.000 unschuldiger Menschen verantwortlich sind hat unser Deutschland überfallen und seine LINKEN.Schmarotzer-Metastasen in den damaligen Vertrauens-Positionen gebildet und diese Vertrauens-Positionen mit der LINKEN Hass-Kriminalität völlig vernichtet !!!

    Da wo früher Mitmenschen-freundliche, Verantwortungsbewusste Menschen saßen, dort haben sich die LINKEN Menschen-feindlichen, Hass-erfüllten und Blutrünstigen/MORD-süchtigen Schmarotzer-Metastasen des LINKEN-Völker-Mord-Sozialismus verantwortungslos und Menschen-feindlich hin geschlichen und die verpesten die Gesellschaft mit LINKEN-Lügen und extrem kranken, Menschen-feindlichem LINKEN-Gedanken-Schund !!! Aus der LINKEN-Schmuddelecke stinkt es deswegen bestialisch und unerträglich nach TOD und Verwesung !!!

    Ganz klar, dass die Menschen-feindlichen Hasserfüllten und Blutrünstigen/MORD-süchtigen Schmarotzer-Metastasen des LINKEN-Völker-Mord-Sozialismus natürlich vor Recht und Ordnung panische Angst haben, wie ALLE Schwerverbrecher und MÖRDER vor Recht und Ordnung Angst haben.

    Deswegen haben die HASS-kriminellen LINKEN Schmarotzer so einen Druck drauf, den Rechtsstaat mit ALLEN Mitteln wie Ruf-MORD und Diskreditierung friedlicher Bürger anzugreifen, zugunsten derer LINKS-kriminellen, MORD-süchtigen und TERROR-verliebten HASS-Diktatur !!!

    .

    "Wehret den Anfängen, für die Zukunft UNSERER liebenswürdigen, intelligenten und schutzbedürftigen Kinder" !!!

    .

    Wehret den Anfängen, denn mit einer winzigen, zunächst unscheinbaren LINKEN-Flamme der LINKEN-MORD-Lust lässt sich ein ganzes Land in Schutt und Asche verwandeln, genauso wie "Damals" die LINKS-extremistischen NAZI-Schurken es gemacht haben !!!

    Sozialismus TÖTET !!! Sozialisten sind NUR unsoziale Schmarotzer und Volks-MÖRDER !!!

    Schon wieder beginnen die "grausamen LINKEN Haken-Kreuz-Ritter" ihren HASS-erfüllten und vernichtenden Feldzug gegen Recht und Ordnung, bis wieder ALLES in Schutt und Asche liegt, genauso wie "Damals" die LINKEN-NAZI-Schurken und "grausamen LINKEN Haken-Kreuz-Ritter" es machten !!!

    "Stinke - stinke - stinke, NAZIS gibt`s NUR LINKE" !!!

    Haut endlich ab aus dem Land der Deutschen, Ihr Feinde der Demokratie !!! Einige von EUCH werden sonst bald im Kreml WC putzen dürfen !!!

    .

    .

    Unser Schöpfer unterstützt NUR die Rechtschaffenen, die Rechts-Staat freundlichen, weil die Schöpfung weiterwachsen will und NUR wer dieses Weiterwachstum mit Rechtschaffenheit und Aufrichtigkeit unterstützt, der bekommt auch vom Leben und von der Natur den nötigen Support !!!

    .
    Saturn ist der "Hüter der Schwelle" und NUR wer sich diszipliniert und korrekt verhält, der kommt in die nächst höhere Ebene der Schöpfung (also einen Level weiter) !!!
    .

    Das Leben unterstützt NUR all diejenigen, die Respekt und Ehrfurcht vor der Schöpfung haben !!!
    .
    .
    .

  2. 2

    Man glaubts kaum, was man hier liest.... der heutige Stern ist ein ganzes Universum entfertn von dem Stern, wie ich ihn in meiner Juegdn kannte.

    Widerliches Hetzblatt, niederster Jorunalismus. Was Plonka gegen Mannheimer schrieb, ist geradezu unterirdisch. In der Tat: Sie hätte auch beim "Stürmer" schreiben könne!

  3. 3

    Klasse Eingangsgrafik. Kein Blog hat so gute Grafiken wie dieser.

    gottsweidank gibt es das Internet. sonst wären wir den Lügen unserer Schmierenblätter hilflos ausgeliefert.

  4. 4

    Der Titel in der Eingangsgrafik bringts auf den Punkt: Unsere Medien sind genauso volksfeindlich wie die damaligen DDR-Medien.

    Wer's noch immer nicht begriffen hat: Wir leben längst in einer DDR2.0

  5. 5

    Widerliches Journalistenpack, Umso mehr müssen wir Helden wie Mannheimer unterstützen. Meine Weihnachtsspende ist soeben raus. Tut es mir nach!

  6. 6

    Hatte der STERN nicht eine Nazi-vergangenheit wie der DuMont-Verlag auch? War er nicht auch eine der publizistischen Stützen des Dritten Reichts?

    Waren nicht ehemalige Nazis in der Nachkrigeszeit beim STERN beschäftigt?

    Die Nazis waren auf Seiten des Islam. Und heute sind es die linken Nazis ebenfalls.

    Was eigentlich hat sich geändert seit 1945?

  7. 7

    Sofort tritt meines erachtens : Grundgesetz Art. 20 Abs. 4:
    “Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.”

    Waffe in der Hand, verbal versteckt, sonst wohl mir der Klüngel am Arsche leckt ?

    Bleiazid, Quecksilberfulminant und der Budenzauber BRDDR 2.0 wird als Substitut verbannt !

    Gauckler in Aktion, geschwächt durch Masseninvasion usw. usf.

    Wer jetzt langsam nicht wach wird, der geht mit unter nur noch schlafen.....

    Danke und nicht weiter machen wie bisher !

  8. 8

    Wir müssen die Macht der linken Deutschenhasser brechen. Koste es was es wolle. Es sind maximal 10-15 Prozent der Deutschen,die sich gegen den Rest des deutschen Volkes verschworen haben. Die sitzen aber an den Machtpositionen.

    Das deutsche Volk wird das linke Pack von dort entfernen. Und sich grausam rächen. Sie haben es sich verdient.

  9. 9

    Danke für diesen aufschlussreichen Artikel. Was für ein Dreckspack die Linken doch sind.

    Machen Sie weiter so, Herr Mannheimer. Diese Journaille fürchtet Ihre scharfe Feder und Ihre brillanten Analysen.

  10. 10

    Wer hat es geschrieben ?: " Wer die Wahrheit sagt ,braucht ein schnelles Pferd "

    Ja, und die Wahrheit wollen die Journalistenhuren nicht hören .
    Islamkritik ist verboten ,die wollen uns mit allen Mitteln mundtot machen .
    Die gehören alle auf der Liste Nürnberg2 ,man wird diese Liste lang .
    Özdemir betitelt die PEGIDA als Mischpoke und diese Sternjournalisten kommen sich noch bedeuten vor wenn sie solche Lügen verbreiten .
    Lügen haben kurze Beine ,gell ?
    Wer solchen Zeitungen noch glauben schenkt ,dem ist dann nicht mehr zuhelfen .

  11. 11

    Ich meine, wir sind doch alle rechts hier. So im Sinne von konservativ.
    Aber das ist doch nichts "Schlechtes"! Man muss nur endliche aufhören, die Sprache der Linken zu benutzen. Bei denen sind links ein Synonym für gut, und Nazi (unabhängig von jeglicher polit. Aussage) eins für schlecht, nicht gewünscht.

    Nehmt die Tomaten von den Augen! Rechts zu sein ist eine Facette der Demokratie. Gleichberechtigt zum Linkssein.

    MartinP
    Rechtspopulist

  12. 12

    Nachtrag: Vielleicht verwenden wir zukünftig alle den Begriff Nazi (Nationalsozialist) mit dem Attribut links - und machen damit rückgängig, was man uns vor Jahrzehnten begonnen hat, verdreht einzutrichtern.

  13. 13

    Nachtrag 2: "Linke Nazis 'raus!" würde ich jederzeit mitbrüllen!!!

  14. 14

    Rechts war und ist das Deutsche Bürgertum ,was Hitler bedauert hat, es nicht geschafft hat es ganz zuzerstören . Und seit die GrünenKommunisten und Kinderf...Partei aus dem Boden in Deutschland entstanden ist haben sie die Rechten erfunden ,natürlich mit Hilfe der NPD die die engliche Besatzungsmacht in Deutschland damals gegen unser Volk erschaffen haben . Alles was nicht Linksgrün ist ,ist schlecht ! Das waren die Grünen und die anderen Parteien haben sie leider nicht aufgehalten ,dadurch mitschuldig.
    Lesetipp : "Rote Lügen ,im grünen Gewand " von Torsten Mann
    Wenn man bedenkt das CDU/MERKEL grüne Politik macht und sich dem Verrat an unserem Volk schuldig gemacht hat ,einen Eid auf unser Deutsches Volk gegeben hat und unser Volk mit Füssen tritt ,kann nur eins bedeuten " Anklagen vor dem Den Haager Kriegsgericht " Wegen Meineid ,Missbrauch von Deutschen Steuergelder und Hochverrat durch den ESM -Fiskal Union und Islamförderungen "
    Denn Islam bedeutet Völkermord ,Völkermord an den Europäischen Völkern !
    Ich sehe mich immer noch als Konservative Demokratin .Für Einigkeit ,Recht und Freiheit stehe ich und kann nicht anders .
    Wer mich als Nazi oder Rassist betitelt ,kann nur ein Linksgrüner Deutschlandhasser sein und prallt bei mir ab ,da sie es nicht wert sind beachtet zuwerden .
    Ein Nachbar fragte mich ob ich links und rechts bin ,ich antwortete " Garnichts von beiden da ich eine Demokratin im Herzen bin .
    Ich bin das Deutsche Bürgertum und die Pegida ist das Deutsche Bürgertum und vor uns haben diese Politiker Angst ,denn noch sind Wir ,ich betone es extra ,"Das Deutsche Bürgertum" das in der Mehrheit ist . Und dieses Bürgertum wollen sie zerstören und ich bete zu Gott das es Ihnen nicht gelingen wird und diese Hochverräter und Mitläufer in Gewerkschaften ,Justiz ,Journalistenhuren ,Kirchen usw. zur Verantwortung gezogen werden . Tribunal Nürnberg2 -DenHaager Kriegsgericht .

  15. 15

    Unsere Eliten ob Regierungen und Parteien sind widerlichster Dreck und Abschaum die gegen das dt. Volk sind. Klar auf Geheiß der US-Besatzers der dies fördert und fordert. Eben die Pegida entlarvt diese Mißstände und Miststände in der BRD.Ich habe nicht gegen Einwanderung bin aber gegen jede Sufnahme von Musels ob als Asylant oder Migrant.

  16. 16

    Ich fühlt mich damit wie ein Jude der sich mit anhören muss das es kein Holocaust gegeben hat. Die Presse sind anscheinend der verlängerte Arm der SED.

  17. 17

    Die Parteienlandschaft wird sich hoffentlich schnell ändern so das rechts der CDU noch genug Plstz ist. Ich rechne mit Zulauf auch bei der NPD und AfD und Neue.

  18. 18

    NPD besteht nur deshalb noch, weil sie von V-Männern am Leben gehalten werden um unser Deutsches Volk als Nazis abzustemplen und damit mundtot zu machen .
    Die NPD ist von den Engländer gegen unser Deutsches Volk erschaffen worden und der Deutsche Staat unterstützt die Naziphobie ! Gegen unserem Willen !
    Auch das NSU-Theater ist nur geschaffen worden um uns Mundtot zumachen . Aber ihre Lügen sind entarnt ,Merkel und co sollen zurücktreten .
    Ich will Taten sehen ,alle diese Parteien machen unser Land und Volk kaputt .

  19. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 14. Dezember 2014 8:50
    19

    HORST SEEHOFER, CSU, sagte nach dem Brandanschlag(Vorra bei Nürnberg):
    „Braunes Gedankengut hat keinen Platz in unserer freiheitlichen Gesellschaft.“

    Die örtliche Pfarrgemeinde kündigte unterdessen für Sonntag einen Gedenkgottesdienst in VORRA an. Mann wolle damit ein Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen, kündigte der evangel. Pfarrer BJÖRN SCHUKAT an.

    Bundeskanzlerin ANGELA MERKEL, CDU, nannte es „unerträglich, wenn Asylbewerberheime geschändet[sic] werden, wenn Menschen versuchen, radikale Sprüche zu machen“.

    „Mit verbalen Attacken fängt es an und mündet in Anschläge wie jetzt in Bayern auf das geplante Flüchtlingsheim“, sagte der (ISLAMOPHILE) Zentralratspräsident (DER JUDEN) JOSEF SCHUSTER den „Ruhr Nachrichten“ (Samstag).

    Linkspartei-Chef BERND RIEXINGER warf der AfD vor dem Hintergrund der Brandanschläge in Bayern und der „Pegida“-Demonstrationen in Dresden eine Politik der „geistigen Brandstiftung“ vor.
    faz.net/aktuell/politik/anschlag-auf-fluechtlingsheime-hoffen-auf-unterstuetzung-der-bevoelkerung-13318904.html

    DIE SICH EKELNDE Generalsekretärin YASMIN FAHIMI, SPD, Halbiranerin, Muladi, Geburtsmoslemin, Schiitin, Gewerkschaftsbonzin zur Bildzeitung:
    “Besonders EKLIG finde ich, dass der Ruf ‘Wir sind das Volk’ für diese dumpfe Parolen missbraucht wird.”
    finanznachrichten.de/nachrichten-2014-12/32277652-spd-generalsekretaerin-kritisiert-de-maizieres-aeusserungen-zu-pegida-003.htm

    Bundesjustizminister HEIKO MAAS, SPD, zum Spiegel:
    …rief die Parteien zu gemeinsamer Gegenwehr auf. “Auch im politischen Meinungskampf gibt es Grenzen. Alle politischen Parteien sollten sich klar von diesen Protesten distanzieren”,…

    HEUCHLER DE MAIZIÈRE, CDU:
    “Ein Wort zu dem, was man Pegida nennt”, sprach Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) zum Abschluss der Innenministerkonferenz in Köln.

    “Der Begriff ,Patriotische Europäer’ steht dieser Organisation nicht zu. Wir alle sind patriotische Europäer und lassen nicht zu, dass diese Bezeichnung missbraucht wird.”…

    KEIL ZWISCHEN “RÄDELSFÜHRER” UND NORMALBÜRGER TREIBEN! DIE INNENMINISTER:
    “Die Führung und die Mitläufer der Märsche der sogenannten Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes sollten getrennt werden – das ist die Forderung der Innenminister von Bund und Ländern nach ihren zweitägigen Beratungen in Köln.

    TEILE UND HERRSCHE(Divide et impera)!
    Die Mitläufer unter den Demostranten sollen mit Fakten zum Abrücken von der Bewegung bewegt werden. “Es droht keine Islamisierung der deutschen Gesellschaft”, sagte DE MAIZIÈRE…

    BORIS PISTORIUS, SPD:
    Auch wenn man die Sorgen der Bürger ernst nehmen müsse, wollten “vor allem auch die mitlaufenden Demonstranten uns glauben machen, dass eine Überfremdung droht in unserem Land. Das ist schrecklich und menschenverachtend”, sagte Pistorius.

    LÜGNER RALF JÄGER, SPD:
    Aufregung hatte die Bemerkung des Gastgebers, NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am ersten Tag der Konferenz verursacht: Pegida-Anhänger seien “Nazis in Nadelstreifen”. Nun sagte/LOG er: “5% der Menschen in Deutschland leben die muslimische Religion…”

    [VHS GÜTERSLOH, VORTRAG
    “”Eines ist klar: heute gehört der Islam zur BRD. Statistisch schon deshalb, weil Muslime etwa 10% der Bundesdeutschen Bevölkerung ausmachen.”, 29.09.2014, Dozent Peter Leifeld, Theologe und Religionssoziologe””
    vhs-gt.de/index.php?id=37&kathaupt=11&knr=W13010&kursname=Christentum+und+Islam&reiter=ort]

    RASSEFORSCHUNG:

    ARBEITSAUFTRAG FÜR DIE Halbiranerin, Muladi, Geburtsmoslemin, Schiitin, RASSISTIN Naika Foroutan(“Hybrider Identität”)? Denn:

    Beschlüsse fielen nicht. Klar ist aber, dass mithilfe von Wissenschaftlern ein genaues Lagebild erstellt werden soll über die Köpfe der Bewegung sowie deren Verbindung zu Rechtsextremen und Hooligans…
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article135308170/De-Maiziere-will-Pegida-Hetze-mit-Fakten-kontern.html

    Innenminister THOMAS DE MAIZIÈRE (CDU) zu Phönix-TV:
    …die Bezeichnung “Patriotische Europäer” sei zunächst einmal “eine Unverschämtheit”. “Da brauchen wir keinen Nachhilfeunterricht…”

    Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime AIMAN MAZYEK, Halbsyrer, Geburtsmoslem, Muladi, Sunnit, Moslembruder:
    “”Die Slogans der Demonstranten zeigten, dass Ausländerfeindlichkeit und antisemitischer[sic] Rassismus salonfähig geworden seien,…””
    http://www.euractiv.de/sections/eu-innenpolitik/pegida-demonstrationen-ein-verzerrtes-bild-ueber-die-stimmung-im-land

    Bayerns Innenminister JOACHIM HERRMANN, CSU: “Dabei müssen wir die Ängste der Bevölkerung aufnehmen, bevor es rechtsextremistische Rattenfänger(!) mit ihren dumpfen Parolen tun. Der Aufruf zur Toleranz allein wird hier nicht mehr reichen”, sagte er/DROHTE ER IN der Bild-Zeitung. Herrmann forderte die in Köln laufende Innenministerkonferenz von Bund und Ländern auf, eine Strategie ZUR BEKÄMPFUNG zu entwickeln.
    sueddeutsche.de/politik/streit-um-anti-islam-kundgebungen-de-maizire-zeigt-verstaendnis-fuer-pegida-demonstranten-1.2264209

    Bayerns Innenminister JOACHIM HERRMANN, CSU: “Es ist ganz offensichtlich Brandstiftung und diese Hakenkreuzschmierereien lassen den Verdacht zu, dass es sich hier um rechtsradikale Täter handeln könnte. Wir werden alles tun, um die Täter zu identifizieren.”

    Grünen-Fraktionsvorsitzende KATRIN GÖRING-ECKARDT:
    “Es darf keinen Rückfall in Zeiten von Hoyerswerda und Rostock-Lichtenhagen geben.

    Bayerns Europaministerin BEATE MERK (CSU): “Deutschland ist ein gastfreundliches Land, in dem für ausländerfeindliche Wirrköpfe kein Raum sein darf.”

    Flüchtlingsbeauftragte der Bundesregierung AYDAN ÖZOGUZ (SPD), türkische Schiitin, Gattin des Hamburger Innensenators Michael Neumann:
    “Mit Hakenkreuzen und Brandanschlägen zeigen die Täter ihre abgrundtiefe Menschenfeindlichkeit. (…) Ich hoffe, dass unsere Gesellschaft geschlossen diesen Brandstiftern – auch den Biedermännern(!) unter ihnen – eine klare Abfuhr erteilt: Mit Solidarität und menschlicher Empathie den Geflohenen gegenüber.” dpa/AFP/mol
    augsburger-allgemeine.de/bayern/Auch-Merkel-nach-Anschlaegen-bestuerzt-Es-ist-unertraeglich-id32316472.html

    NRW-Innenminister warnt vor Islamfeinden und Burka-Verbot
    Nordrhein-Westfalens Innenminister RALF JÄGER (SPD) hat davor gewarnt, islamkritische Bewegungen wie “Pegida” in Dresden oder “Dügida” in Düsseldorf zu unterschätzen… “Bei diesen Demonstrationen werden pauschale Vorurteile geschürt und der Eindruck erweckt, als ob eine ganze Religion extremistisch sei”
    neuesausbraunschweig.de/welt/deutschland/33597-nrw-innenminister-warnt-vor-islamfeinden-und-burka-verbot

    PLAN AN DEN PRANGER STELLEN UND EXISTENZ VERNICHTEN:
    10.000 Menschen waren in Dresden auf der Straße – und die nächsten Demos sind schon geplant: Kanzlerin Merkel zeigt sich besorgt über den Zulauf bei der Pegida-Bewegung. Die Innenminister wollen die “Aufwiegler” dahinter demaskieren(!).

    stellvertretende Regierungssprecherin CHRISTIANE WIRTZ am Freitag in Berlin, es gebe in Deutschland keinen Platz für Hetze gegen Gläubige(!), für Islamophobie oder Fremdenfeindlichkeit.

    RALF JÄGER SPD, INNENMINISTER VON NRW:
    Jäger weiter: “Wir müssen diese Aufwiegler demaskieren.”
    spiegel.de/politik/deutschland/merkel-und-innenminister-kritisieren-pegida-a-1008100.html

    (Anmerk- u. Hervorhebungen d. mich)

  20. 20

    Wer hat wohl den Brandanschlag ausgeübt?? Schauen wir es uns doch mal genau an!

    http://www.kybeline.com/2014/12/13/haben-linke-die-asylantenheime-in-bayern-angezuendet/

  21. 21

    Die Antifa als Tatverdächtige die heutige Stasi wurde vergessen!

  22. 22

    Die Antifa die heutige Stasi als Tatverdächtige wurde vergessen. Hier ein interessanter Blockbeitrag
    http://journalistenwatch.com/cms/2014/12/12/haben-tatsaechlich-nazis-das-asylantenheim-in-bayern-angezuendet/

  23. 23

    Italien : Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien !
    http://www.brd-schwindel.org/asylanten-besetzen-bewohnte-haeuser-in-italien/

    oder auf http://www.netzplanet.net

    Das wird auch bei uns kommen !! Neger schreien ja schon " Wir töten Euch Deutsche !
    Wenn die das Spitz kriegen das in Italien schon von Asylanten eroberte bewohnte Häuser von der Politik geduldet wird ,weil diese Asylanten mit Selbstmord drohen ?
    Mein Kommentar behalte ich mir vor ,was ich von solchen Politiker und Asylanten halte .
    Es wird immer Krimineller ......Europa bitte erwache !!

  24. 24

    Immer schön gelassen bleiben.

    Ich handle nach dem Grundsatz. Viel Feind. Viel Ehr.

    +++++

    Die laufen zur Höchstform der Panik auf.

    Die kopflose Hysterie macht irgendwie schadenfreudig

    und auch erheiternd.

    Die können nur noch Gift und Galle spucken.

    Was haben die zu verlieren ? Ihren Job.

    Was haben wir zu verlieren ? Unsere Freiheit !!!

  25. Daniel Münger, Zürich
    Sonntag, 14. Dezember 2014 10:39
    25

    Die Aufgaben der Medien in der liberalen Demokratie

    Bern, 13.09.2013 - Rede von Bundespräsident Ueli Maurer anlässlich des Schweizer Medienkongresses vom 13. September 2013 in Interlaken

    Es gilt das gesprochene Wort!

    Wenn irgendwo der Wurm drin ist, dann reicht es nicht, wenn man sich mit dem Wurm beschäftigt. Besser schaut man sich dann das Ganze an; den ganzen Apfel beispielsweise, ob er vielleicht faul ist; oder den ganzen Baum, ob seine Wurzeln noch in Ordnung sind.

    Aus diesem Grund hole ich heute etwas weiter aus. Denn ich bin der Meinung, in unserer Medienlandschaft, da ist der Wurm drin ...

    Auf der Suche nach Garantien für die Freiheit

    Ich beginne in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Das ist die Entstehungszeit unserer freiheitlichen Ordnung. In den Kantonen entstehen nach der Restaurationszeit neue, liberale Kantonsverfassungen. Und schliesslich erhält auch der Bund 1848 eine Verfassung, die zum Ziel hat, den Bürgern möglichst viel Freiheit zu garantieren.

    Die 1820er- und 1830er-Jahre sind staatspolitisch sehr fruchtbar. Sie sind geprägt von engagierten Diskussionen: Wie garantieren wir den Bürgern auf lange Dauer Freiheit? Wie stellen wir sicher, dass nicht mit der Zeit die Obrigkeit und der Staat doch wieder zu mächtig werden? Wie verhindern wir, dass früher oder später nicht wieder eine kleine Elite über die grosse Mehrheit bestimmt?

    Damals entstehen viele der Ideen, die für uns heute selbstverständlich sind: Die verfassungsmässigen Freiheitsrechte der Bürger zum Beispiel. Oder ein neues Strafrecht, das Strafen ohne gesetzliche Grundlage verbietet. Oder die Anfänge der Transparenz in der Verwaltung, Justiz und Staatsführung. Bei all diesen Errungenschaften geht es darum, die Freiheit so abzusichern, dass sie nie wieder verloren gehen kann.

    Alle diese staatsrechtlichen Garantien für die Freiheit sind wichtig. Aber sie reichen nicht aus. Den Gründern der liberalen Schweiz ist damals klar: Freiheit ist auf Dauer nur möglich, wenn es eine politisch aufmerksame und kritische Öffentlichkeit gibt.

    Und somit bekommen die Zeitungen und Zeitschriften ihre entscheidende Rolle für Freiheit und Demokratie. Zuvor waren sie seit der Erfindung des Buchdruckes mehr oder weniger strikter Zensur unterworfen gewesen. Jetzt sollten sie ein ganz wesentliches Element im neuen liberalen Staat sein. Die Presse erhält gewissermassen das Schutzmandat für die Freiheit.

    Die drei staatspolitischen Aufgaben der Medien

    Einer der damals grossen Namen des Schweizer Liberalismus, Ludwig Snell, veröffentlicht 1830 einen Aufsatz mit dem Titel „Ueber die prohibitive Wirksamkeit der Presse". Darin fasst er ihre staatspolitische Funktion in drei Punkten zusammen: Erstens sei sie bildend, zweitens sei sie prohibitiv und drittens sei sie konstitutiv. Er erklärt dann, was er unter den Schlagworten versteht. Auch wenn wir heute andere Begriffe wählen würden, ist seine Analyse zeitlos:

    Mit bildend meint er, dass in der Presse neue Ideen aufgenommen, diskutiert und verbreitet werden. Wir können auch sagen, sie ist das Schaufenster, in dem sich alle möglichen Ideen präsentieren können. Oder vielleicht noch besser der Marktplatz der Ideen, auf dem sich die besten durchsetzen. Für eine Demokratie ist es ganz entscheidend, dass der freie Wettbewerb der Ideen, Meinungen und Vorschläge spielen kann.

    Mit prohibitiv meint er, dass die Presse Missstände aufdeckt und bekämpft. Heute würden wir von Recherchierjournalismus oder von investigativem Journalismus sprechen. Der wesentliche Antrieb ist hier ein gesundes Misstrauen gegenüber der Macht. Den Liberalen von damals war klar, dass der Staat immer eine potentielle Bedrohung für die Freiheit ist. Sie hatten das ja im Ancien Régime noch selbst erlebt. Es ist also eine ganz wichtige Aufgabe der Presse, dass sie den Staat permanent durchleuchtet und Fehler anprangert.

    Snell schreibt weiter, dass die Presse konstitutiv sei. Damit meint er, dass die Medien die Verbindung zwischen Bürger und Staat herstellen, in dem sie die Sorgen und die Bedürfnisse der Bevölkerung zum Thema machen. Somit sind Verwaltung und Politik auf dem Laufenden, was das Volk beschäftigt.

    Wer kontrolliert die Kontrolleure?

    Der liberale Staat und die freie Presse gehören zusammen. Auf ihnen beruht die Ordnung, welche der Schweiz so viel Lebensqualität und Wohlstand gebracht hat.

    Aber gerade weil es so lange so gut gegangen ist, wurde etwas übersehen. Und erst heute fällt uns auf, dass die liberalen Denker damals möglicherweise ein Risiko unterschätzt haben.

    Denn eine Frage blieb offen - es ist die Frage: Wer kontrolliert die Kontrolleure? Oder anders gefragt: Was geschieht, wenn die Medien ihre Rolle nicht mehr richtig wahrnehmen? Vielleicht weil sie einfach nachlässig arbeiten. Vielleicht aber auch, weil sie selbst Politik machen wollen.

    Genau diese Frage ist heute aktuell. Gehen wir nochmal rasch Snells Punkte durch:

    Erstens: Medien sollen der Marktplatz für Meinungen und Ideen sein. Aber anstatt verschiedene Meinungen zu vertreten, schreiben Sie alle mehr oder weniger dasselbe in verschiedenen Schattierungen. Ich kann diese oder jene Zeitung lesen, das spielt gar keine Rolle, der Meinungstenor ist überall gleich. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Medien plötzlich selbst die Rolle des Zensors einnehmen!

    Zweitens: Medien müssen Missstände aufdecken. Dazu gehört auch, dass Sie die Staatstätigkeit hinterfragen. Leider ist das viel zu selten der Fall. Vielleicht auch, weil man eine zu grosse Nähe zu den Verantwortlichen spürt, persönlich oder politisch. Aber eigentlich müssten Sie überall so kritisch sein wie bei der Armee ...

    Drittens: Die Medien wirken kaum mehr konstitutiv, wie sich damals die liberalen Staatsgründer ausgedrückt hatten. Sie nehmen nicht die Themen des Volkes auf; die Medien nehmen die Themen der Medien auf. Verwaltung und Politik wird nicht mitgeteilt, was das Volk denkt und will, sondern was die Medien denken und wollen...

    Das Fazit: Die Medien leisten heute nicht mehr, was für einen funktionierenden freiheitlichen und demokratischen Staat nötig wäre. Und damit wird es wirklich ernst: Denn so bröckelt der zentrale Pfeiler unserer Ordnung.

    Das Meinungskartell und seine Thesen

    Sie unterscheiden sich inhaltlich kaum in ihren Produkten. Vielfalt fehlt. Es herrscht weitgehend ein mediales Meinungskartell. Einerseits durch eine wirtschaftliche Konzentration, andererseits aber auch durch eine thematische und eine ideologische. Es gibt in der Schweizer Medienlandschaft so etwas wie eine selbstverfügte Gleichschaltung.

    Es ist ja jeweils von Titelvielfalt die Rede. Diese sei wichtig und gefährdet. Darum brauche es Förderungsmassnahmen. Da widerspreche ich. Ideenvielfalt wäre wichtig, Meinungsvielfalt wäre wichtig. Titelvielfalt ist solange reine Maskerade, als wir unter verschiedenen Titeln das Gleiche zu lesen bekommen.

    Sie fühlen sich vom staatlichen Fernsehen konkurrenziert, weil dieses im online-Bereich ähnliche Informationsangebote aufschaltet wie Sie. Selbstverständlich bin ich der Erste, der auf der Seite der privaten Unternehmen ist. Aber so muss ich leider resigniert feststellen: Für die Meinungsvielfalt macht es auch keinen grossen Unterschied mehr, ob uns staatliche oder staatsnahe Medien mit Einheitskost abspeisen...

    Denn Sie sehen sich die selben Themen mit derselben Brille an; Sie haben Ihre Thesen, nach denen Sie die Welt beurteilen. Und diese Thesen stellen Sie kaum je in Frage. Man könnte sie auch das Glaubensbekenntnis der Schweizer Medien nennen. Ich nenne Ihnen einige Ihrer Glaubenssätze:

    1. Der Klimawandel ist dem Menschen anzulasten. Atomenergie ist böse, Alternativenergien sind gut.
    2. Einwanderung ist eine Bereicherung, auch dann noch, wenn in einem kleinen Land die Nettozuwanderung um die 80‘000 Personen pro Jahr beträgt. (D müsste im Verhältnis jedes Jahr 800'000 Zuwanderer aufnehmen)
    3. Internationale Lösungen sind immer besser als nationale.
    4. Die Schweiz ist immer im Unrecht, die Vorwürfe an unser Land können noch so absurd und durchsichtig sein.
    5. Der Staat ist verantwortungsvoller als der Bürger.

    Dass diese Ansichten vertreten werden, ist kein Problem. Wenn aber nur noch diese Ansichten vertreten werden, leidet die öffentliche Meinungsbildung. Sie stecken allzu enge Felder für die Diskussion ab. Über ganz wesentliche Grundsätze und Weichenstellungen für die Zukunft wird dann nicht mehr kontrovers diskutiert.

    Für politisch korrekte Tabuzonen ziehen Sie rote Linien, die nicht mehr übertreten werden. Von Ihnen nicht, weil Sie die Recherchen in gewissen Bereichen unterlassen. Und auch von andern nicht, weil jeder seinen guten Ruf ruiniert, der gegen die geballte Meinung der Medien antritt. Damit hat sich ihre ursprüngliche Rolle ins Gegenteil gewendet: Anstatt gute Diskussionen zu fördern, werden gute Diskussionen verhindert.

    Das Meinungskartell als wirtschaftlicher Bumerang

    Letztlich werden auch Sie zum Opfer Ihrer eigenen Gleichförmigkeit. Die Presse erlebt finanziell nicht gerade rosige Zeiten. Mindestens zu einem Teil haben Sie sich das selbst zuzuschreiben.

    Es geht einem Meinungskartell so, wie es andern Kartellen auch ergeht: Zuerst ist es bequem. Dann wird man träge, weil der Ansporn für Verbesserungen und Veränderungen fehlt. Alle ruhen auf ihren Lorbeeren aus. Das ist der Anfang der Probleme.

    Es fehlt der Anreiz, anders und besser und interessanter zu sein. Darunter leidet die Qualität. Weil Sie sich nur in Nuancen unterscheiden, können Sie sich mit oberflächlicher Arbeit begnügen. Das Seichte reicht, Sie müssen gar nicht in die Tiefe gehen, weil die andern auch nur an der Oberfläche bleiben. Auf die Dauer aber führt das sicher nicht dazu, Leser anzusprechen und für ein Produkt zu begeistern.

    Überhaupt habe ich manchmal den Eindruck, sie beschäftigen sich vor allem mit sich selbst und denken zu wenig an Ihre Leserschaft. Für Steuersenkungen zum Beispiel machen Sie sich leider nur dann stark, wenn Sie selbst von reduzierten Mehrwertsteuersätzen profitieren wollen - setzen Sie sich doch mal grundsätzlich für Steuererleichterungen für alle ein! Damit würden Sie eine staatspolitisch wertvolle Diskussion lancieren!

    Mit der Zeit leidet auch der Berufsstand: Wo alle im selben Chor singen, fehlen die originellen Stimmen. Ich vermisse Köpfe und Denker, vor allem auch spannende Querköpfe und Querdenker im Journalismus. Das ist nicht erstaunlich, denn wer gerne ausserhalb der bekannten Denkschemen schreiben möchte, kann sich in einer eintönigen Medienlandschaft kaum entfalten.

    Wahrscheinlich ist es auch dieser allzu grossen Harmonie zuzuschreiben, dass Ihnen die Angebote neuer Medien zusetzen. Einigen von Ihnen ist genau das passiert, was Sie andern gerne vorhalten: Sie haben den Anschluss an moderne Entwicklungen verpasst.

    Jetzt reagieren Sie so, wie die meisten Branchen bei Gegenwind reagieren: Sie wenden sich an den Staat und verlangen Unterstützung. Unter dem Strich wird sich aber dadurch die Problematik nur noch verschärfen. Denn mit Subventionen wird niemand motiviert, innovativer zu werden und neue Wege zu wagen.

    Aufruf an die Verleger: Mehr Verantwortung! Mehr Vielfalt!

    Kehren wir zurück zum ursprünglichen Thema: Zur Freiheit der Bürger und wie diese auch über längere Zeit geschützt werden kann. Man hat den liberalen, demokratischen Staat auf Sie gebaut, auf die freien Medien.

    In Goethes „Faust" stellt einer die Frage: „Ich möchte wissen, was die Welt im Innersten zusammenhält!" Für die Welt ist die Frage bis heute unbeantwortet. Für eine demokratische und freiheitliche Gesellschaft kennen wir aber die Antwort. Es sind vielfältige, auf alle Seiten hin kritische Medien, welche sie zusammenhalten.
    Aber Sie sehen: Wir sind heute weit von der staatspolitischen Rolle entfernt, die Sie eigentlich wahrnehmen müssten. Wir haben faktische Einheitsmedien. Bunt aufgemacht, aber inhaltlich fahl, farblos, eintönig.

    Das macht mir Sorgen: Nur vielfältige Medien machen eine Demokratie möglich. Denn ohne Sie hören wir nicht von neuen, guten Ideen und Lösungen, ohne Sie hören wir nicht von Missständen, die dringend behoben werden müssen, und ohne Sie hört die Politik nichts von den Anliegen der Bürgerinnen und Bürger.

    Was ist zu tun? Ich habe vorhin die Frage in den Raum gestellt: Wer kontrolliert die Kontrolleure? Was heisst das nun bezogen auf die Medien? Die Antwort ist im liberalen Staat einfach: Natürlich niemand ausser Sie selbst! Damit liegt aber auch die ganze staatspolitische Verantwortung bei Ihnen, den Verlegern. Es ist Ihre Aufgabe, mit einem gesunden Wettbewerb für wirkliche Vielfalt zu sorgen. Suchen Sie nicht weiter Staatsnähe und staatliche Presseförderung. Verzichten Sie stattdessen auf das Meinungskartell und nehmen Sie damit Ihre wichtige staatspolitische Rolle wieder wahr!
    ...............................................

    Besser, als es unser damaliger Bundespräsident Maurer in seiner vielkritisierten Medienschelte zum Besten gab, kann man es nicht beschreiben.

  26. 26

    @Anita
    Asylanten besetzen bewohnte Häuser

    http://www.brd-schwindel.org/asylanten-besetzen-bewohnte-haeuser-in-italien/

    Danke für den Link!!! Jetzt wissen wir ja was wohl auch uns in kürze blühen wird, wenn wir Einkaufen gehen oder unsere Kinder von der Schule abholen oder wir nur mal für ein paar Stunden aus dem Haus sind

    Die Mieter waren arbeiten oder einkaufen, Kinder aus der Schule abholen etc. In ihrer Abwesenheit, die vorher genau ausgekundschaftet wird von den Asylanten, dringen diese dann in die Wohnungen ein und verbarrikadieren sich.

    Die Ortspolizei kommt nicht mehr hinterher. Zudem sich die Asylanten so wehren: Sie drohen, sich aus den Fenstern in den Tod zu stürzen. Das ist von der Regierung nicht erwünscht und wird gefürchtet. So erpresst bleibt vielen Bürgern nur noch, sich bei Verwandten oder Freunden einzuquartieren und auf ihr Hab und Gut zu verzichten.

  27. 27

    Nochmal der Link : Asylanten besetzen bewohnte Häuser in Italien !!
    http://www.netzplanet.net/leserzuschrift-asylanten-besetzen-bewohnte-haeuser-in-italien/17754

    Von der Politik alles so geplant ?!

  28. 28

    Im Januar 2015 findet in Düsseldorf die zweite PEGIDA-Demo statt:

    Montag, 12. Januar 2015
    Platz des Landtages
    40221 Düsseldorf
    Beginn 18:30 Uhr

    Zur Bürgermobilisierung ist ein Infoblatt im PDF-Format hier erhältlich:

    Download Infoblatt (PDF) DIN-A4
    http://home.arcor.de/hooligan/public/(A4)_PEGIDA-Ddorf.pdf

    Download Infoblatt (PDF) DIN-A5
    http://home.arcor.de/hooligan/public/(A5)_PEGIDA-Ddorf.pdf

    Das Infoblatt bitte ausdrucken und überall verbreiten. (z.B. Briefkasteneinwurf, Verteilung in Fußgängerzonen, Auslegung in Einkaufszentren, per eMail usw.)

  29. 29

    https://guidograndt.files.wordpress.com/2014/12/afa-anschlag.jpg

    Ja ja, die "pöhsen Nahzies"!!!
    (Indyblödia ist NOCH blöder, als die Bullezei erlaubt!)

  30. nichtdenkendermichel
    Sonntag, 14. Dezember 2014 12:44
    30

    OT- heute steht geschriben --->

    Polen meldet russische Militär-Manöver von "beispiellosem Ausmaß". Warschau glaubt, die Russen wollen die Nato testen. Einen Angriff erwarten die Polen nicht.

    Was ich im moment wundert ist, dass es scheinbar keinen dioxinskandal dieses jahr gibt. Oder habe ich was verpasst?

    :-))

  31. 31

    In der NS Zeit gab es eine Zeitschrift namens Stürmer. Herausger war ein gewisser Julius Streicher. Dieser wurde von den Nazis ordentlich gefördert. Beim Stern ist es nicht anders. LINKE Hetzblätter und TV Sender wie ZDF, ARD, WDR , NTV, ORF usw.nwerden von den führenden Politikern wohlwollend unterstützt. Die Parallelen zur NS Zeit sind offensichtlich. Trottel Gauck und die Zombi Mutti stehen dahinter.

  32. nichtdenkendermichel
    Sonntag, 14. Dezember 2014 13:14
    32

    OT - oder doch nicht OT?

    Habe mir eben Lanz mit samuel koch angeschaut.
    Ich meine, jeder mensch macht fehler. das ist nunmal so. Also ist der spruch von lanz an samuel "........und du hast offensichtlich nicht nur deinen Humor verloren......." schon fast entschuldbar.
    Aber das man ein ganzes land in sippenhaft per GEZ nimmt um solchen birnen wie lanz eine hochbezahlte bühne zu geben, ist für mich nicht greifbar.

    Vielleicht denke ich noch nicht schlecht genug!

    Evtl. strebe ich mal ein praktikum bei Petra Pau(alter SED kader) im bundestag an um zu kapieren wie man drauf sein muss um zur führungselite zu gehören.

    Ich kann mir den kopf zerzausen wie wild, aber ich kapiere nicht, warum die dummen die welt beherrschen.
    Sollte es wirklich so einfach sein, dass der klügere immer nachgibt? Oder hat der dumme mehr tier in sich? Ist er einfach nur stärker weil er nie nachdenkt und ihm menschen egal sind? Ist es einfach nur sein trieb stärker zu sein und macht haben zu wollen? Sind dumme einfach glücklicher?
    Was ist es?

    Ich verstehe es nicht.

    vg

    PS: hier lanz + samuel bei wetten das gestern ->

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/kanaluebersicht/482#/beitrag/video/2304632/Markus-Lanz-im-Gespr%C3%A4ch-mit-Samuel-Koch

    pps: habe gerade vor augen das wenn meibritt obermann ein kind bekommt doch bestimmt lanz sich als pate anbietet. Schon rein weil es noch dümmer werden soll in deutsch.

  33. nichtdenkendermichel
    Sonntag, 14. Dezember 2014 13:49
    33

    So, nun ist es raus:
    sebastians edathys computer wurde von dritten benutzt für den pornodownload.

    Und demnächst in unserem kino:
    sebastians kumpel hartmann - der sebastian damals gewarnt hatte - hat überhaupt kein cristal mett genommen. Er dachte es damals nur, weil ihm ein rächtsradikaler biodeutscher milchpulver geschenkt hatte und behauptetete, es sei cristal.
    Das war wiederum nur ein missverständnis, weil im gleichen moment ein hubschrauber über die beiden hinwegflog und der pöse neomarzipan wohl sagte, schau mal da im hubschrauber fliegt meine freundin(früher SED kader, heute eine csu abgeodnete) die Christel. Und die christel kann super mettwurst machen.

    Also alles nur ein unglücklicher zufall.

  34. 34

    Gerhard M.28

    Danke, so ist es.Nur dank Internet passiert noch Aufklärung auch über den Islam-Koran-Dreck den eben diese Dreckseliten leugnen.

  35. 35

    Halb OT

    " Pegida-Märsche: SPD und Grüne fordern neue Einwanderungspolitik"
    XXXX://www.spiegel.de/politik/deutschland/einwanderung-politische-debatte-um-fluechtlinge-und-zuwanderer-a-1008376.html

    ( Http ausgeiXXXXt weil linker Spiegel ).

    Auszug:
    "SPD und Grüne treten den Pegida-Demonstranten entgegen. SPD-Fraktionschef Oppermann nennt die Einwanderung ein "großes Glück", Grünen-Chef Özdemir fordert ein Bekenntnis von Merkel."

    SPD und GRÜNE. Die Haupt-STEIGBÜGELHALTER der feindlichen INVASOREN. Na immerhin steht "großes Glück" in Anführungszeichen.

    Auszug 2:
    "Grünen-Chef Cem Özdemir sieht die Bundesrepublik angesichts der Pegida-Demonstrationen in Dresden und anderen Städten "jetzt vor einer Prüfung". Er forderte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der "Wams" auf, "sich klar zu bekennen, dass Deutschland ein Einwanderungsland ist und dass wir davon profitieren".

    Dieser TÜRKE will uns praktisch mit Gewalt EINREDEN daß Deutschland angeblich ein Einwanderungsland ist oder sein soll. ( Nur weil ER es so will ). Was nichts anderes heißt als daß wir eine INVASION von Arbeitsplatzräubern und Sozialschmarotzern auf unser Territorium zulassen sollen. ( Nur weil ER es so will ). Das ist eine KRIEGSERKLÄRUNG an das deutsche Volk.

    Also wer noch GRÜNE und SPD wählt kann nicht ganz bei TROST sein. Oder er ist ein Ausländer bzw. ein benebelter Sexualpartner eines Solchen.

    Bald schon wird die ganze Scheiße hier eskalieren. Es wird eine Menge TOTE geben. Und nur weil wir dieses INVASOREN-PACK in unser Land gelassen haben. Tja, einfach nicht aufgepasst. Blöd gewesen und LINKS/ROT/GRÜN u.ä. gewählt. Wollt ihr eine Änderung? Dann hört endlich auf dieses deutschfeindliche Pack zu wählen.

  36. 36

    Lieber Herr Mannheimer,

    "Von politischer Mitte ist keine Rede mehr."

    Wie kann an eine politischen Mitte gedacht werden,wenn es nur eine einzige linke Richtung gibt?
    Da alles gen links gefallen ist ,kann es also keine Mitte mehr geben.
    Mit Ausnahme eine kleinen Partei und Bewegung ist alles andere,und wirklich alles was es an Parteien mal gab in eine linksfaschistoide Diktatur entgleist.
    Dieses Debakel ist der Sündenfall schlechthin in der ganzen fassbaren und erkennbaren Geschicht.Niemals gab es solche Verbrechen jemals zuvor.Ganz gleich wen sie wählen und nehmen...alles ist links.Die Verstümmelung unserer ehemaligen Heimat hat Ausmasse angenommen die mit normalem Verstande fast nicht mehr fassbar sind.
    In der NPD nennt man das Ottergezüchte Grün ganz einfach und trefflich den"Weltmenschen".
    Das ist im ersten Augenblick ein normaler Ausdruck,jedoch mit gewichtiger Bedeutung,wenn einem klar wird wie dies gemeint ist.
    Der Grüne ist der Antreiber der satanischen Globalisierung,mit dem Endziel eine diabolische Welteinheitsregierung zu schaffen.
    Sie wollen das "eine Weltvolk".Daher dieser Begriff.
    Sie können nun anfangen und machen was sie wollen,das Endziel ist klar und deutlich,wir werden die ewigen Nazis sein und bleiben bis sie ihr Werk des Bösen vollendet haben.Dazu ist der Islam ihnen eine segensreiche Stütze,weil er ganz ähblich wie Grün auch dem rein Bösen entstammt,und dieses Gemisch ist unser Cocktail des Todes.Je näher wir der Wahrheit kommen,desto mehr werden wir gehasst.Der Hass führt soweit das man jetzt sogar schon dazu übergeht unser Äusseres zu beschnutzen.Sein sie darum nicht traurig,Herr Mannheimes,wer und was ein wirkliches körperliches Ekel darstellt wussten wir schon lange.Niemand je war hässlicher als die Grünen.

  37. nichtdenkendermichel
    Sonntag, 14. Dezember 2014 16:24
    37

    einwanderung ist wichtig!

    Kann mannn so oder so sehen.

    Wenn man - auf befehl - natürlich ein volk über jahre das kinderkriegen vermiesst(sieh all die fernsehsendungen: "wenn ich schwanger werde ist mein leben vorbei"). Dann hilft es noch nichteinmal türken reinzuholen um die geburtenrate auf mindestens über 2 zu bringen.
    <selbst die türken machen lieber geld und fahren mercedes sowie in den urlaub und erreichen die 2,1 kinderzahl nicht mehr.

    Wozu werden kinder gebraucht?
    Kinder sind nachkommen. Nachkomme heisst auf lateinisch "Proles" also hier "Proleten"
    Proleten werden benötigt um arbeit zu verrichten. Also als sklaven.

    ENDE.

    ps: dann noch an thilo S. denken und es wird ein schuh draus.

    pps: ich befürchte sogar, dass die meisten kopfkranken kommunisten (links-grüne voran) nichtmal den trick bemerken.
    Bei der hogesa in hannover habe ich die linken beobachtet und festgestellt, dass die vermutlich alle zugekifft oder besoffen waren. Und das samstag nachmittags.

    Das die brutalen - wie ich nun weis - antifa, also linksradikalen anschliessend demolierend durch die stadt gezogen sind und noch menschen ins krankenhaus geprügelt haben, wurde gut verschwiegen.

  38. 38

    Ich irre mich ja manchmal. aber mit der Meinung, daß die Obrigkeit und die ausführenden Organe der Medien eine Hatz veranstalten werden, lag ich richtig.
    Jetzt sage ich, das ist erst der Anfang. Es könnte sich tatsächlich zu einer Machtprobe entwickeln. Hoffentlich haben Pegida und Co. den nötigen langen Atem.
    Ob ich es noch erleben werde, daß es zu einem Sturm auf den Reichstag kommt?

  39. 39

    nichtdenkendermichel
    Sonntag, 14. Dezember 2014 16:24

    Über das Thema, ob wie von der Politik über einen langen Zeitraum regelrecht erzogen wurden, keine Kinder zu bekommen, habe ich mehrmals in den letzten 10 Jahren mit Freunden diskutiert. Kurz gesagt, die Antwort war ja.
    Die überwiegende Meinung war, man hätte schon 30 Jahre früher die Kinderbetreuung fördern müssen. Auf ständig erhöhte Geldleistungen hätten die meisten Eltern verzichtet.
    Aus heutiger Sicht frage ich mich, ob die Kinderarmut, die reale Zuwanderung, die Islamisierung und viele andere Entwicklungen nicht ein Ziel hatten: das deutsche Volk zu dezimieren.

  40. 40

    Tja Herr Mannheimer,da sind Sie vom Stern unfreiwillig geadelt worden!Jedem geschassten Journalisten steht der Titel Freier Unkäuflicher zu!Nun ,Sie sind zwar von einer Hure geadelt,dieser Titel wird ihnen wahrscheinlich keinen Wert bedeuten,doch zählt wiederum die Anerkennung ihrer Leserschaft!

  41. 41

    Meine Frau war heute auf einer Weihnachtsfeier ihres Vereins und eine Frau erzählte ihr von einem mehrtägigen Ausflug nach Dresden. Dann fragte meine Frau, ob sie auch die Pegida demonstrieren gesehen hat. Der Sportfreundin entgleisten schlagartig die Gesichtszüge, die Unterhaltung war beendet.

    Ein statistisch nicht relevantes Ereignis, traurig jedoch allemal, wenn nicht einmal mehr geredet werden darf über das, was derzeit eigentlich ein Topthema ist.

  42. Lisje Türelüre aus der Klappergasse.
    Sonntag, 14. Dezember 2014 21:17
    42

    @ Bernhard von Klärwo

    Was ist ein(e?) Muladi ?

  43. 43

    Wissen Sie, was das Tolle ist Herr Mannheimer?

    Das System hat sich selbst entlarvt 🙂
    Im Verborgenen taktieren funktioniert nicht mehr. Gottseidank. Und egal was sie jetzt tun, sie machen es immer schlimmer.

    Und deshalb sind sie auch so "durchgedreht". Alle die Lügen fliegen auf. Wie sagte doch Ghandi "zuerst belächeln sie Dich, dann bekämpfen Sie Dich (da sind wir gerade) und dann gewinnst Du". Und das ist wichtig, denn es geht um Freiheit oder Sklaverei (jedenfalls für mich). Auch hoffe ich, dass es eine gerechte Strafe geben wird eines Tages. Denn diese Lügen gegen das Volk durch die Politik, die vom Volk bezahlt ist, das nennt man..... Sie wissen schon.

    Und ganz offensichtlich hat Politik/Medien (nicht Alle, aber die Meisten) also eine Islamisierung von Europa vor, sonst würden sie sich doch nicht so verhalten? Irgendwie laufen da alle Fäden gerade zusammen. Auch dass das System meint, wir seien nicht souverän. Pah Souveränität liegt in jedem Menschen selbst. Wenn ich sage "ich muss", dann habe ich meine Souveränität abgegeben, und darauf wird abgezielt. Meine geb ich nicht her 🙂 ich denke selbst. Und wählen gehe ich auch nicht mehr, denn da gebe ich meine Souveränität auch ab (an eine Auswahl, die es garnicht gibt, auch das ist entlarvt).

    Zeit , dass die Europäer sich erheben und der Politik zeigen, dass wir unsere christlichen Werte (so sind wir geprägt, Gleichberechtigung etc., "mit in die Kirche gehen hat das garnichts zu tun") nicht aufgeben und sondern verteidigen UND WIR DER SOUVERÄN sind.

  44. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 14. Dezember 2014 22:11
    44

    Journalistische Ausgewogenheit

    Also heute Nacht liefen auf NTV stündlich Nachrichten, zuvorderst Edathys “Enthüllungen”.
    Als ob man diesem pädophilen Egomanen noch was glauben könnte.

    “”Journalismus
    Zehn Regeln für eine ausgewogene und faire Berichterstattung
    15.07.2010
    Von Henryk M. Broder

    (…)

    Zweitens: Wenn du über „Ehrenmorde“, Selbstmord- oder Mordanschläge islamischer Fundamentalisten schreibst, dann vergiss nicht zu erwähnen, dass 99,9 Prozent aller Muslime friedlich sind und Gewalt verabscheuen. Und falls du dann die Frage stellst, warum 99,9 Prozent mit den 0,1 Prozent, die ein wenig gewalttätig sind, nicht selber fertig werden, dann wundere dich nicht, wenn du als „islamophob“ bezeichnet wirst.

    Drittens: Wenn du über die Aktivitäten der Stasi schreibst, über das Aushorchen von Familienangehörigen, Nachbarn, Kollegen am Arbeits- und Sportplatz, dann vergiss nicht zu erwähnen, dass man auch in der DDR „ganz normal“ leben konnte und dass es auch im Westen Denunzianten gibt, die dich wegen Parkens im Halteverbot bei der Polizei anzeigen.

    (…)

    Fünftens: Wenn du über einen Mann schreibst, der in der U-Bahn von Jugendlichen zusammengeschlagen wurde, dann vergiss nicht zu erwähnen, er habe die Tat möglicherweise durch sein Verhalten provoziert, weil er die Jugendlichen mit einem Hinweis auf das Rauchverbot herausgefordert hatte, ohne zu bedenken, dass sie aus einem ganz anderen Kulturkreis stammen und tagtäglich gegängelt werden.

    (…)

    Siebtens: Wenn du über Steinigungen von Ehebrecherinnen im Iran und öffentliche Hinrichtungen in Saudi-Arabien schreibst, dann vergiss nicht zu erwähnen, dass es noch gar nicht so lange her ist, dass in Europa Hexen verbrannt und Todesurteile öffentlich vollzogen wurden.

    Achtens: Wenn du über die Zustände in Afrika schreibst, wie Milliarden an Entwicklungshilfe dazu benutzt werden, korrupte Regime am Leben zu erhalten, dann vergiss nicht zu erwähnen, dass dies die späten Folgen des Kolonialismus sind. Und dass wir uns deswegen mit Kritik zurückhalten und erst einmal vor der eigenen Tür kehren sollten…””
    http://www.tagesspiegel.de/meinung/journalismus-zehn-regeln-fuer-eine-ausgewogene-und-faire-berichterstattung/1884222.html

    Ergänzung:

    Elftens: Wenn du die Haßsuren im Koran kritisierst, vergiß nicht zu erwähnen, das in der Bibel ebenfalls kriegerische Geschichten stehen. Falls einer sagen sollte, aber im Koran haben die Suren Befehlscharakter, frage nach dem Kontext und spreche von den Kreuzzügen.

    Zwölftens: Wenn sich eine deutsche Oma über die "südländischen" Taschendiebe in der City aufregt, sprich darüber, daß die Deutschen im Hungerwinter 1946/47 Steckrüben klauten.

  45. Bernhard von Klärwo
    Sonntag, 14. Dezember 2014 22:13
    45

    @ Lisje Türelüre aus der Klappergasse. #42

    Den Wiki-Link habe ich hier und bei PI bestimmt schon ein Dutzend Mal eingestellt und zwar seit Jahren, verstärkt in den letzten Tagen.

    Gugeln kann man "Muladi" auch:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Mulad%C3%AD

  46. 46

    Daniel Munger Zürich @
    Heute ist die Presse und Medien nichts mehr wert ! zb.Sie rufen die Antifa zu Straftaten auf wie es in Köln zur Islamkonferenz der Pro vor Jahren geschehen ist . Auch bei der PEGIDA und HOGESA sind sie vorne mit dabei . Journalisten die dieses Verdummungskartell nicht unterstützen will wird entlassen oder geht von selber .

  47. 47

    Viele, viele Tausende aus dem Deutschen Volk glauben diesen Aussagen wieder und wieder und wieder, und werden nie die Wahrheit erfahren, weil sie dafür in ihrem Hirn keine Synapsen haben oder gar nicht erst bilden können.
    Das TV bestimmt ihr übriges Denken und Handeln.
    Viele sind sich sicher, weil sie wenig Fernsehen schauen und wenn, dann nur "Qualitätssendungen", sie würden alles nötige Wissen und dazu noch die Wahrheit.

    Selbst auf die billigsten, primitivsten Lügen fallen sie wieder und wieder rein.

    ---

    @ Franz 43.
    Bis jetzt schaue ich immer noch in dumme Gesichter, wie in den vergangenen 32 Jahren auch, und die welche mir Recht geben, denen geht es am Popo vorbei, weil sie glauben es wäre nicht so schlimm und ginge sie auch nichts an.

    ---

    "Das meine Damen und HerrInnen sind Stammtischparolen wie sie zum Beeinflussen Stammtischparolischer nicht sein können und sie werden mit tierischer Gier von den Deutschen (den Innelenteren von denen) regelrecht, mit dem Speichel der Verbrecher, an deren Maul abgeleckt und aufgesaugt, wie es nie zuvor war und nie mehr sein wird. Wenn die Dummheit ihren Höhepunkt erreicht, dann geht dessen Zivilisation zugrunde."

    "Was nutzt mir die Lüge, wenn keiner sie glaubt?"

    "Die Wahrheit geht leise und versteckt.
    Die Lüge trampelt alles nieder und ist laut.
    Zeit für die Wahrheit aus ihrem Versteck zu kommen und die Lüge mit Gebrüll zu zermalmen!"

    "Die hören erst auf, wenn es ihnen selber richtig wehtut!"

  48. 48

    @ einfach anders 47.
    “Die hören erst auf, wenn es ihnen selber richtig wehtut!”
    Hier ist der langfristige Knackpunkt allen Denkens und Handelns.