Presseinfo zur BOGIDA-Demo in Bonn vom 15.12.14

 

Bogida Bonn 2014

Die Veranstaltung konnte friedlich zum Ende gebracht werden. Kein Teilnehmer ließ sich provozieren durch linksradikale bzw. die Antifa

Dieser Blog berichtete über diese Demo ausführlicher hier

***

Bornheim, 16.12.14

Presseinfo zur BOGIDA Demo Bonn 15.12.14

Bonn. Montag, den 15.12.14, fand die erste Montagskundgebung am Kaiser Platz statt. Es kamen 300 Teilnehmer zur BOGIDA Kundgebung. 100 Teilnehmer in etwa wurden nicht von der Polizei durchgelassen.

Es sprachen die BOGIDA Anmelderin Melanie Dittmer, es las der Bestseller Autor Akif Pirincci („Deutschland von Sinnen“), desweiteren sprach der Bonner Stadtrat Freiherr Christopher von Mengersen, Sebastian Nobile (Anmelder von DÜGIDA), Michael Mannheimer (Islamkritiker), eine weitere Sprecherin war Maria Eschert aus Köln.

Der angekündigte Abendspaziergang wurde aus polizeitaktischen Sicherheitsgründen umfunktioniert zu einer Standkundgebung. Die eigentliche Demoroute betrug 2,5 Kilometer und sollte sich einmal um den Bonner City Ring ziehen. Durch Blockaden zu denen illegaler Weise die Linke Bonn mit ihrer Jugendorganisation linkssolid aufgerufen hatte, konnte der Spaziergang nicht stattfinden. Die Polizei spricht von 3000 Gegendemonstranten. Von denen die Hälfte aus Passanten bestand, die als Schaulustige vom Weihnachtsmarkt kamen.

Die Veranstaltung konnte friedlich zum Ende gebracht werden. Kein Teilnehmer ließ sich provozieren durch linksradikale bzw. die Antifa.

Die Polizei schaute zu, wie vermummte von der Antifa Teilnehmer aus der BOGIDA Kundgebung filmten und fotografierten. Sie verhinderte zum einen das Vermummen nicht und zum anderen ließ sie sich nicht den Presseausweis der Antifafilmer- und Fotografen zeigen und stellte auch nicht die Personalien fest.

Auch weigerte sie sich eine Anzeige gegen diese Person aufzunehmen. Und sie ließen sich auch nicht das gedrehte und fotografierte Material zeigen, woraus hätte hervorgehen können, dass Einzelpersonen im Portrait aufgenommen wurden, was nicht erlaubt ist. Auch nicht auf öffentlichen Kundgebungen.

Bisherige Meldungen linke Gewalt:

Ein Teilnehmer der BOGIDA Kundgebung wurde in der S-Bahn auf dem Nachhauseweg von der Antifa überfallen und geschlagen.

Das Orga-Team wurde bei der Abfahrt im Transporter durch linksextreme Vermummte überfallen. Das Team fuhr nach Polizeianweisung, dass es sicher sei, vom Versammlungsort weg und kam bloß ein paar hundert Meter weit. Dort stand nur ein einziger Polizist mit einem Motorrad. Die Straße war hingegen der Behauptungen der Polizei, das sei sicher dort durchzufahren, nicht gesicher und auch
nicht geschert.

Ein Angehörer der Antifa hängte sich an den Seitenspiegel auf Fahrerseite und einer versuchte den Spiegel abzureißen und anschließend die Tür aufzureißen. Daraufhin wich der Fahrer aus, damit er den Linksradikalen nicht tot fuhr und rammte einen Mercedes, der rechts geparkt stand. Die ganze Szene wurde von mindestens einem Motorrad - Polizisten beobachtet, der die wegrennenden Täter aber nicht verfolgte und auch nichts gesehen haben will. Es wurde Anzeige gestellt gegen Unbekannt wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr.

Planung:

Am Montag, den 22.12.14 findet die letzte BOGIDA Veranstaltung dieses Jahr in Bonn statt. Infos dazu erfolgen. Die Anmeldung zum 29.12.14 wurde aus Sicherheitsgründen vom BOGIDA Team zurückgezogen, weil schon Feuerwerkskörper verkauft werden und aus dem linken Spektrum zu erwarten ist, dass Böller in die Kundgebung geworfen werden könnten.

Mit besten Grüßen, Melanie Dittmer (Pressesprecherin PEGIDNRW)

PEGIDNRW Pressestelle
Melanie Dittmer
Dersdorfer Str. 31
53332 Bornheim
Mobil: 0179-4943353
E-Mail: presse.pegid-nrw@gmx.de


Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 17. Dezember 2014 19:44
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: antifa: Der Terror der linken Faschisten, Widerstand und Widerstandsbewegungen gegen Islamisierung, Widerstandsbewegungen gegen Linkstrends

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

13 Kommentare

  1. 1

    Wenn jemand die PEGIDA-Demo in Düsseldorf am 12. Januar 2015 unterstützen möchte, der kann dieses animierte Banner z.B. in sein Facebook-Profil einbauen:

    http://home.arcor.de/hooligan/public/pegida_ddorf.gif

    Zur Bürgermobilisierung ist auch ein Infoblatt im PDF-Format hier erhältlich:

    Download Infoblatt (PDF) DIN-A4
    http://home.arcor.de/hooligan/public/(A4)_PEGIDA-Ddorf.pdf

    Download Infoblatt (PDF) DIN-A5
    http://home.arcor.de/hooligan/public/(A5)_PEGIDA-Ddorf.pdf

    Das Infoblatt bitte ausdrucken und überall verbreiten. (z.B. Briefkasteneinwurf, Verteilung in Fußgängerzonen, Auslegung in Einkaufszentren, per eMail usw.)

  2. 2

    Wenn man mit den Forderungen der britische Regierung vergleich ist die Pi Bewegung ausländerfreundlich
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/markus-gaertner/warum-die-wut-der-buerger-kein-verfallsdatum-hat.html;jsessionid=C3942EC9EF04FB7AE0A5AEC68E30F9AA
    Die Briten glauben mittlerweile" So blöd können nur Deutscher sein, eine Bewegung die Ausländer, die nur radikale und kriminelle Ausländer ausweisen als Nazis zu beschimpfen."

  3. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 17. Dezember 2014 22:44
    3

    OT

    DER ISLAMISCHE HOCHSTAPLER UND VERBRECHER

    SPIELCHEN MIT DEM ISLAMSTAAT IRAN

    MOSLEMBONUS IN AUSTRALIEN

    AUSTRALISCHE KUSCHELJUSTIZ

    + Iran habe schon vor 14 Jahren eine Auslieferung des in Iran geborenen Geiselnehmers Man Haron Monis beantragt,...
    + Monis sei in den Neunzigerjahren in Iran wegen Gewalttaten und Betrugs verfolgt worden
    + Damals habe Monis noch Mohammad Hassan Manteqi geheißen. Unter seinem neuen Namen sei er 1996 zuerst nach Malaysia und dann nach Australien geflohen, wo er unter dem Vorwand, wegen seiner liberalen Auslegung des Islams verfolgt zu werden, Asyl beantragte
    + Er habe sich als Geistlicher ausgegeben, in Wahrheit habe er in Iran ein Reisebüro betrieben
    + 2009 wurde er zu 300 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt, weil er beleidigende Briefe an die Familien gefallener australischer Soldaten geschrieben hatte
    + 2013 wurde er wegen Beihilfe zum Mord an seiner Ex-Frau angeklagt, aber gegen eine Kaution von 10.000 australischen Dollar auf Bewährung entlassen.
    + 2014 wurde er wegen sexueller Belästigung verurteilt, aber erneut gegen eine Kaution freigelassen - sechs Tage, nachdem die Vorschriften dafür gelockert worden waren
    + Ursprünglich sollte Monis erneut am 12. Dezember vor Gericht erscheinen, der Termin wurde jedoch auf den 27. Februar 2015 verlegt
    + Australiens Premierminister Tony Abbott am Mittwochmittag: Monis war im Besitz einer offiziellen Waffenlizenz
    + Sein Name wurde 2009 von der Watchlist möglicher Terroristen gestrichen
    + Er bekam Sozialleistungen vom Staat
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/sydney-iran-verlangte-auslieferung-von-geiselnehmer-man-haron-monis-a-1008909.html

  4. 4

    Weiterhin besonnen sein, das sollte das Motto sein. Es sollte nicht nur der Weg des Schweigen gegangen werden sondern der Weg der Weisheit. Denn nur sie ordnet alles freundlich.

  5. 5

    ...durch linksextreme Vermummte überfallen.

    In NRW regierten Buntland durch Jägermeister Innenminister, gesponsort durch Kraft mit Freude,
    Normalität !

    Polizei wird zum Zuschauer, politisch verordnet und dann wird noch Geduld gefordert ?

    Bürger haben wirklich die "Faxen Dicke", im BRDDR 2.0 GmbH Ländle und täglich werden es immer mehr; Aufstand der Gerechten, wer dem noch versagt, hat nichts gelernt oder jahrzen´ter geschulter Idiologie Durchmarsch hat Vollendung gefunden !

    Wahrscheinlich werden alle Bürgerinteressen blutig niedergeschlagen 1848 läßt grüßen und ebenda einige Neunte November....

  6. 6

    STERN RUFT ZU SPITZELEI AUF

    Der Stern ruft dazu auf, bei facebook zu schnüffeln und den Leuten die Freundschaft zu kündigen denen PEGIDA gefällt!

    Hier können Sie sehen, ob Ihren Freunden Pegida gefällt
    17. Dezember 2014, 16:05 Uhr
    Pegida geht Ihnen auf die Nerven? Und sie wollen keine Freunde, denen Pegida gefällt? Mithilfe eines Links können Sie nun sehen, ob einer Ihrer Freunde bei Facebook mit der Bewegung sympathisiert.
    http://www.stern.de/politik/deutschland/pegida-auf-facebook-hier-koennen-sie-sehen-ob-ihren-freunden-pegida-gefaellt-2160772.html

  7. 7

    ......................Die Polizei schaute zu, wie vermummte von der Antifa Teilnehmer aus der BOGIDA Kundgebung filmten und fotografierten. Sie verhinderte zum einen das Vermummen nicht und zum anderen ließ sie sich nicht den Presseausweis der Antifafilmer- und Fotografen zeigen und stellte auch nicht die Personalien fest...........
    ######################################################

    Ich finde die aussage unglücklich. Besser wäre:

    ....die armen polizisten die wegen bildungsarmut und existenzängsten(pensionsängsten) von ihren geistesgestörten und hochkriminellen vorgesetzten keine befehle bekamen, die kriminellen linken zu überprüfen,

    waren HILFLOS!

    ps: und dachten nur: hoffentlich ist bald feierabend.

  8. 8

    Bei mir kommt der Verdacht auf, daß die Antifa die Stasi des Herrn Jäger sind und das die Polizei den Befehl erhalten haben die Stasi in ruhe zu lassen. Dies ist weitere Grund gegen dieses Honecker Regime auf die Straße zu gehen.

  9. 9

    Wo bei der AfD Mitglieder die Antifa Aktivisten angefangen haebn herauszutragen, haben Sie geschrien: " Fast uns nicht an, wie gehen von selber". Sie sind tatsächlich freiwillig gegangen. Wenn die Masse stimmt hat diese Stasi nichts zu melden.

  10. 10

    Rolf Weichert (9) ...

    Mein Bauchgefühl sagt mir daß es schon ziemlich bald
    sowas wie eine "Initialzündung" geben wird - besser:
    geben m u s s ! Wie diese dann aussieht, wage ich mir
    garnicht vorzustellen! Aber in unregelmäßigen Abständen
    taucht öfter mal der Name 'Breivik' dabei auf.
    PS.
    Es waren übrigens A U C H Antifas auf Otoya.

  11. 11

    Ich hoffe alle Organisatoren - egal welcher dieser Kundgebungen - bleiben standhaft.
    Vor einigen Jahren war es für mich unvorstellbar, dass solche zustände herrschen könnten, dass das Grundgesetz nur für ausgesuchte Personen gilt. Aber vielleicht ist es mittlerweile auch so, dass Schulabgänger schon gar nichts mehr vom GG wissen. Wir haben es damals zum Realschul-Abschluss geschenkt bekommen.
    Dieser wahnsinnig-fanatische Nazifa-Mob ist nur gemeinsam stark, deshalb müssen auch wir zusammenhalten.
    Ich weiß noch wie beim Gedenken an die israelischen Opfer in München dieser wiederliche Haufen eben dies mit ihren widerlichen Rufen schändete. Spätestens da wurde mir vollends bewusst, wie wahr die Worte Ignazio Silones sind und dass wir längst in einer Zeit sind, die man "nie wieder" haben wollte.

  12. 12

    Es ist ein unglaublicher Skandal, dass sich die

    Polizei von NRW so instrumentalisieren lässt.

    Hier kann es nur einen Verantwortlichen geben.

    Der Jäger ist Minister für ALLE.

    Wenn er hier Dinge zulässt die eindeutig gegen

    das Grundgesetz sind ( Demonstraionsfreiheit )

    und auch Vermummungen zulässt, ist er der alleinige

    und auch geistige Brandstiftet.

    Jäger. Schau das Du nicht zum gejagten wirst.

  13. 13

    Die SA feiert ihre Reinkarnation in der Antifa! Aber einige Leute haben aus der Geschichte gelernt, oder?