PEGIDA: Belehren, ausblenden, diffamieren. Wie Medien mit ihren Lesern umgehen

Luegen-der-Medien

"Die Medien lügen und die Journalisten sind Erfüllungsgehilfen der fernen Eliten in Berlin, die ja doch machen was sie wollen. Aber lesen – lesen muss man das dann nicht mehr... Die Deutschen gehen im Großen und Ganzen sehr offen mit Migration um. Aber warum wird ihnen ständig Fremdenfeindlichkeit vorgeworfen und eine „Kultur des Willkommens“ abverlangt, die sie längst eingelöst haben – während viele Migrationsgruppen sich weigern, ihren Beitrag zur Integration zu leisten und wenigstens die hier noch gängige Sprache zu sprechen?"
Roland Tichy, Journalist

***

Belehren, ausblenden, diffamieren: Wie Medien mit ihren Lesern umgehen

Pegida: Die Schweigsamen und das Lärmen der Medien

Am kommenden Montag werden es wohl ein Dutzend Städte sein, in denen eine vorwiegend schweigende Bevölkerung gegen irgendetwas mit Islam demonstriert. In Dresden, in Leipzig, in Düsseldorf, in Würzburg und sonstwo. Es wird sich wiederholen, was in Dresden zum Brauch wurde.

Sie reden nicht mehr mit Journalisten. Der Direktor der sächsischen Landeszentrale für was mit neuen Medien, Frank Richter, fasst die Stimmung zusammen: „Wir reden nicht mehr mit der Politik und den Medien“, so schilderte er die Überzeugung der Dresdner Demonstranten, „ihr hört uns doch sowieso nicht zu.“ Damit sei der „Tiefpunkt für unser politisches System erreicht“. Recht hat er. Ohne Kommunikation und Diskussion ist das Ende eines demokratischen Systems erreicht.

Es ist der Tiefpunkt des deutschen Journalismus. Die Medienverachtung führt zur totalen Verweigerung. Vorbei die Zeit, in der jeder Demonstrant seine Visage oder sein Plakat in jede Kamera hielt und auch noch Oma grüßte.

Medien werden heute so wahrgenommen, wie wir es eigentlich nur noch aus der DDR kennen: „Ein Schni“ – das war die Zeiteinheit, die man brauchte um die Glotze auszuschalten, wenn Karl-Eduard von Schni——tzlers schwarzer Kanal auf den Schirm kam. Das NEUE DEUTSCHLAND wurde zum Fischeeinwickeln (wenn es welche gab) gekauft, aber nicht gelesen.

Özdemir mit der Sprache der Un-Menschen

Nun kann man ja sagen, das sind halt Leser, die wir nicht wollen. Cem Özdemir, der Grünen-Chef, beschimpft diese aus seiner Sicht so minderbemittelten Demonstranten in Dresden pauschal als „Mischpoke“.

Nun ja, das Wort kommt aus dem jiddischen und bezeichnet Familie, Gemeinschaft, Bande und wird in Deutschland abwertend für jüdische Familien gebraucht. Schon bezeichnend, dass der Grünen-Chef sich aus der Sprachkammer des Nationalsozialismus bedient, um Menschen zu entwerten, die nicht seines Glaubens sind. Man sieht förmlich seine Koteletten zittern, wenn jemand seine Bande mit diesem von den Nazis so infam benutzten Begriffen belegt hätte. Aber das ist ein Seitenast – und doch ein Hauptast.

Denn auch der NRW-Innenminister Jäger nennt die Demonstranten „Nazis in Nadelstreifen“... Aber Herr Jäger kümmert sich ja nicht um die Wirklichkeit, sondern um die Politur seiner Vorurteile und ist damit auch nicht allein. Alle sind sich einig: Da marschieren die Nazis.

Unerlaubte Sorgen

An diesem Punkt versteht man die Demonstranten, wenn sie nichts mehr mit Medien, und schon gar nichts mehr mit der Politik zu tun haben wollen. Vielleicht sind es einfach Menschen, die sich Sorgen machen?

Zählen wir ein paar Themen auf, die da so formuliert werden; und man sollte sie sich anhören, auch wenn man nicht immer dieser Meinung ist.

  • Viele fürchten um ihre Altersversorgung – weil ihre Riesterrente und ihre Lebensversicherung durch die manipulative Zinspolitik der Europäischen Zentralbank faktisch weitgehend wertlos wurde.
  • Viele verstehen nicht, warum auf den Sozialämtern Bedienungsanleitungen für den staatlichen Geldautomat in 10 Sprachen angeschlagen werden – wäre es nicht Anreiz und Aufgabe der Immigranten, wenigstens so viel Deutsch zu lernen, um die Formulare ausfüllen zu können?
  • Viele leben von einer einfachen Rente und haben entsprechende Zukunftsangst, und verstehen nicht, dass sie durch niedrigere Renten die großen Geschenke bezahlen müssen, die diese Bundesregierung ihren Lieblingswählern macht.
  • Viele verstehen nicht, warum hier von der großen Not der nordafrikanischen Flüchtlinge geredet wird – aber die Mehrheit der schon vor Jahren abgelehnten Asylbewerber weiter in Deutschland lebt.
  • Viele Menschen helfen Flüchtlingen. Aber sie fragen auch: Was geschieht auf Dauer mit den traumarisierten Menschen, die ihr nacktes Leben nach Deutschland retteten? Haben wir einen Plan, wie und wo wir sie integrieren? Bislang schweigt die Politik dazu.
  • Viele verstehen nicht, warum zwar in Deutschland die Gleichstellung der Frau unter großem Getöse weitergetrieben wird – aber islamische Frauen hinter Schleiern und Burkas verschwinden; Zwangsehen üblich sind und Parallelkulturen entstehen. Schwimmbäder werden geschlossen, aber an manchen Nachmittagen für einzelne Musliminnen freigehalten, denen nicht zugemutet werden kann, mit anderen Menschen gemeinsam zu schwimmen. ...
  • Viele verstehen nicht, dass den Deutschen in den Medien ständig Ausländerfeindlichkeit vorgeworfen wird und Integrationsverweigerung – aber es offenkundig die Migranten sind, die weder deutsch lernen, noch sich in die hiesigen Sitten und Kulturen eingliedern wollen. Wer integriert hier eigentlich wen? Wie gehen wir mit der verbreiteten, aber tabuisierten Deutschenfeindlichkeit um?
  • Viele verstehen nicht, wie es zugelassen werden kann, dass wie in Offenbach eine junge Migrantin von einem aus Serbien stammenden Schläger umgebracht wird, über den bereits eine dicke einschlägige Akte vorliegt. Ist Gewalt bei Migranten eine tolerierte Angelegenheit, die nur in Extremfällen geahndet wird? Warum lassen wir No-Go-Areas zu.

Und ständig lesen diese Menschen, dass es eigentlich abartig ist, in Familien zu leben; die Zukunft gehört doch Alleinerziehenden oder besser noch: Homosexuellen Paaren, von denen es ja so viele gibt – aber dabei geht unter, dass die übergroße Mehrheit der heute Jungen sich nichts sehnlicher wünschen, als in stabilen Partnerschaften zu leben und gemeinsam Kinder großzuziehen – etwas, was ja nur noch altmodisch ist...

Die kranke Mehrheitsgesellschaft

Schon allein diese Fragen, die ich da von Demonstranten gestellt bekommen habe,  rechtfertigen, dass die Frager von Pegida in den Medien als ausländerfeindlich abgestempelt werden. Außerdem sind sie rassistisch, homophob und Frauenhasser, an der Grenze zur Krankheit. Das sind die Kampfbegriffe, die derzeit in den Medien benutzt werden, um nicht hinschauen zu müssen, was geschieht und um nicht hinhören zu müssen, was die Menschen bewegt.

Viele, ach ja: fast alle Medien haben die Rolle der Gesellschaftsveränderer und gesamtgesellschaftlichen Lehrmeister übernommen. Sie schreiben und senden nicht, was ist und die Menschen bewegt, sondern was die neueste Vorschrift aus dem Handbuch für Umerziehung vorgibt. Offensichtlich sind die meisten Journalisten heute die Herolde einiger aggressiver Minderheiten, die mit ihrem Meinungsterror schon die Benennung von Sachverhalten verbieten.

Wir benennen Konflikte nicht mehr, wir verschleiern sie. Kürzlich hörte ich in Köln folgende Durchsage in der S-Bahn: „Wenn ihnen Kinder einer ….äh, wie darf man das sagen? Wenn ihnen Kinder einer Volksgruppe Zeitungen anbieten, bitte denken sie daran: Es sind Taschendiebe.“

So weit hat Newspeak schon Platz gegriffen, dass ein Lokführer der S-Bahn nicht mehr sagt, was jeder weiß: Es sind minderjährige Kinder eines großen Zigeunerclans, die zum Klauen angestiftet werden, weil sie noch strafunmündig sind. Und es ist nicht Fremdenfeindlichkeit, sich dagegen zu wehren, sondern Selbstschutz. Aber die Polizei in NRW darf ja auf die ethnische Herkunft von Tätern hinweisende Merkmale nicht mehr zur Fahndung einsetzen. Das hat die Aufklärungsquoten gesenkt, das gute Gefühl der Gutmenschen optimiert und die Opfer allein gelassen.

Der Glaubwürdigkeitsverlust der Medien

Die Wahrheit steht nirgends mehr, denn sie wird als rassistisch und ausländerfeindlich interpretiert. Aber wenn die Welt der Medien nun nicht mehr mit der Lebenswirklichkeit der Menschen übereinstimmt – so wie die Funktionärswelt der DDR-Medien nicht mehr mit der der eingesperrten und drangsalierten Menschen harmonierte?

Denn die Menschen wissen, dass sie keine Nazis sind, und sehen bei ihren Nachbarn, dass diese auch keine Ausländerfeinde sind.

Wenn aber erlebte Wirklichkeit und die fiktionale Wirklichkeit der Medien nicht mehr zueinanderpassen, und zwar für jeden erkennbar und nachprüfbar, dann führt dies zu einem krachenden Glaubwürdigkeitsverlust der Medien.

Was in der Causa Wulff noch ein Unbehagen an den Jagdszenen war, die da täglich geboten wurde, entwickelt sich zur Gewissheit:

Die Medien lügen und die Journalisten sind Erfüllungsgehilfen der fernen Eliten in Berlin, die ja doch machen was sie wollen. Aber lesen – lesen muss man das dann nicht mehr. Viele Menschen helfen heute Flüchtlingen, das war nicht immer so. Wer wie ich in der Ausländerarbeit der 80er Jahre aktiv war, der weiß was Fremdenfeindlichkeit ist. Die Deutschen gehen im Großen und Ganzen sehr offen mit Migration um.

Aber warum wird ihnen ständig Fremdenfeindlichkeit vorgeworfen und eine „Kultur des Willkommens“ abverlangt, die sie längst eingelöst haben – während viele Migrationsgruppen sich weigern, ihren Beitrag zur Integration zu leisten und wenigstens die hier noch gängige Sprache zu sprechen? Warum reden wir auf Integrationsgipfeln immer nur von Diskriminierung – aber nicht von der Selbst-Ausschließung und Abschottung mancher, allerdings nicht aller Migranten-Organisationen?

... Geradezu lautlos verfolgen Polen und Zuwanderer aus dem Baltikum ihren Weg zum kleinen Glück. Doch die Islamisierung droht diese Erfolge zu zerstören. Neue Ghettos entstehen. Wenn die Situation außer Kontrolle gerät, ist niemandem gedient. Hört den Leute zu. Nehmt sie ernst und schreit sie nicht nieder.

Das gespaltene Land

Und es ist bezeichnend, dass die Dresdner Oberbürgermeisterin zum Protest gegen den Protest aufruft. Hat sie wirklich vor, die Stadt zu spalten? Wollen wir das wirklich, dass die Demo-Züge aufeinanderprallen wie einst in der Weimarer Republik die Schläger der braunen Nazis auf die Rotfront-Kämpfer der rotlackierten Nazis trafen? Können wir es wirklich zulassen, dass immer mehr Menschen mit ihren Sorgen und Nöten als Nazis diskreditiert werden, bis der braune Rand allmählich zur Mitte wird?

Gregor Gysis neue Volksfront

Am Anfang steht ja ein Trick, der historisch Verwüstung angerichtet hat. Es geht um die Volksfrontbündnisse der kommunistischen Parteien. Hier bezieht sich Volksfront insbesondere auf die Volksfrontbündnisse der in der Kommunistischen Internationale (Komintern) organisierten Kommunistischen Parteien (KPs) mit anderen Parteien und Organisationen im Europa der Zwischenkriegszeit in den 1930er Jahren. Ziel war es, mit anderen Gruppen, Kirchen und Verbänden eine gemeinsame Front herzustellen, um die eigentlich Absicht der Kommunisten zu verschleiern und ihnen mehr Durchschlagskraft mit Hilfe auch bürgerlicher Gruppen zu verschaffen.

Die LINKE hat sich auf diese Tradition rückbezogen und agiert als Volksfront gegen Faschismus. Das verschafft ihr die moralische Überlegenheit, mit der sie von ihren eigenen Verbrechen gegen jede Form von Menschlichkeit und Menschenrechte ablenken kann. Das verschafft ihr Bündnispartner, die für den Kampf gegen den Faschismus alle sonstigen Vorbehalte aufgeben und sich einreihen in die Front der Kämpfer für das Gute.

Seither breitet sich der Faschismusverdacht in Deutschland immer weiter aus. Es wird nicht mehr differenziert zwischen liberal, neoliberal, konservativ, rechts und rechtsradikal bis nazistisch – es sind alle eben Nazis.

Die CDU hat sich dagegen nicht gewehrt. Sie macht mit und diffamiert als unfreiwilliger Partner der Volksfront die AfD als „rechtsradikal“, hat sogar eine Art Kontaktsperre verhängt.

Das führt dazu, das der Stadtrat der CDU, ein Elektromeister, nicht mehr mit seinem alten Kumpel reden darf, der Bäckermeister ist und für die AfD in den Rat gewählt wurde. Es ist die Volksfront gegen die AfD eben; wobei klar ist: Im nächsten Zug ist auch die CDU dran und wird als nazistisch diffamiert.

Schon jetzt reden ja CDU-Politiker in allen Fragen so windelweich daher, weil sie genau dies Guillotine der Sprach-Richter indem Medien kennen, die jederzeit niedersausen kann. Wer auch nur auf das Geringfügigste gegen die Sprachregelungen des großen Verschweigens verstößt, den die neue Volksfront aus Linken und organisierten Minderheiten verfügt hat, ist politisch diskreditiert. Dafür feiert eine seltsame virtuelle Nazijägerei Erfolge, die im krassen Gegensatz zu der Tatsache steht, dass die Stimmenergebnisse für rechtsradikale Parteien im zählbaren Minimalbereich liegen und vermutlich die Hälfte der NPD-Mitglieder ohnehin beim Verfassungsschutz in Lohn und Pension stehen.

Auf dem linken Auge blind

Denn links darf man ja wie Blinzel-Özdemir die Sprache der Nazis einsetzen – stellen Sie sich vor, ein „Rechter“ hätte Mischpoke über die vielen vermummten schwarzen Schläger gesagt, die regelmäßig unter dem Deckmantel antikapitalistischer Demos verwüstend durch deutsche Städte ziehen?

Dass die Demonstranten, die gegen „Rechte“ auf die Straßen sind, erkennbar gewalttätig sind und doch als Helden hochgejubelt werden? So angeleitet macht sich jeder Volontär virtuell auf die Jagd nach einem vermeintlichen Nazi, der irgendwo sein Unwesen treibt oder nach einem Versprecher in einem genuschelten Nebensatz, aus dem sich die direkte Verbindung zu Adolf Hitler ableiten lässt.

Dass die Menschen das als unlautere Wortverdreherei empfinden, ist den Wortverdrehern noch nicht in den Sinn gekommen. Sie merken auch längst nicht mehr, dass sie auf dem linken Auge blind sind und nicht  recherchieren oder berichten, dass die neue Regierung Ramelow in Thüringen von ungefähr 6 Stasi-Spitzeln die Mehrheit geliehen erhält.

Aber das ist ja gerade der Trick der Volksfront – eigene Vergehen werden tabuiisiert, die der anderen skandalisiert. Die Gutwilligen auf der Seite des Guten erkennen nicht die Strategie. Die neue Koalition unter der Führung der alten SED in Thüringen will in Zukunft nur noch Rechtsradikale vom Verfassungsschutz beobachten lassen, natürlich nicht mehr sich selbst. Ach ja, und es ist ja klar, das ist kein Modell für Berlin und die Erde eine Scheibe.

Der Konformitätsdruck in den Köpfen

Wie auch? Kontrolle durch eine kritische Öffentlichkeit findet nicht mehr statt. Vom „ungeheuren Konformitätsdruck“, der in den Redaktionen herrscht, berichtet selbst Frank-Walter Steinmeier, als SPD-Politiker eigentlich über Zweifel erhaben, die ja nur den „Rechten“ zu gelten haben.

Denn offenkundig haben sich viele Journalisten vor den Stürmen der Medienkrise in ihre sicheren Redaktionsstuben hinter die fahl flimmernden Bildschirme zurückgezogen; und von dort aus berichten sie konform das, was sie meinen, dass irgendwelche Role-Models oder Alpha-Journalisten von ihnen verlangen.

Jede Abweichung wird als Gefahr abgelehnt; im Rudel jagen sie und hoffen, als Einzelne nicht identifizierbar zu sein. Zum Ausbruch aus dem Rudel fehlt der Mut und so paddeln sie in der lauen Brühe des Gender-Mainstreaming dem eigenen Abgrund entgegen. Denn während ARD und ZDF ja noch rechtzeitig ihre Einnahmen durch die Wohnungs-Rundfunkssteuer gesichert haben – für Zeitungen und Zeitschriften gilt das nicht. Aus den Anstalten senden Rundfunk-Beamte, was von ihnen erwartet wird: erwartbare Staatsnähe, rundfunkratskonform und unbeirrt von der Realität auf der Straße.

Auch die Politik fühlt sich sicher; schließlich ist Wahlenthaltung gleichgültig, seit die Wahlkampfkostenerstattung nicht mehr an den tatsächlich von einer Partei erhaltenen Stimmen abhängt, sondern vom hochgerechneten Anteil an den Wahlberechtigten. Damit geht von Wahlenthaltung keine Drohung mehr aus.

Dass die AfD viele Stimmen auch von SPD und der Linken erhält, führt nur dazu, dass alle diese Alt-Parteien eng zusammenrückt in der gemeinsamen Verteufelung der neuen Konkurrenz und gemeinsam durch das Bedienen der Nazikeule mittlerweile jedenfalls diese Gefahr neutralisiert haben. Dabei habe ich sogar Respekt vor vielen Politikern. Sie sind ja die ersten Opfer der “freiwilligen Gleichschaltung”, von der selbstkritisch sogar die Süddeutsche Zeitung schrieb.

Ein Präsident beschimpft sein Volk

Wer mit den Menschen auch nur sprechen will, wie Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, wird von der Medienmeute sofort angegriffen – und wehe, die CSU macht sich für das Erlernen der deutschen Sprache stark!

Dann fällt das Beil der Scharfrichter, auch in der kleinsten Zeitung. Allerdings geht es auch anders.

Bundespräsident Gauck spricht von  “Chaoten und Strömungen, die wenig hilfreich sind” und daher weniger Beachtung finden sollten. Alles Chaoten?

Es ist eine bemerkenswerte Verachtung für das Volk, die da aus dem Bundespräsidenten spricht. Aber er besucht ja auch nur Flüchtlinge. Sie wohnen nicht bei ihm, nicht im Schloß Bellevue und nicht mal im Schlosspark. Das Aufeinandertreffen mit mittellosen, verzweifelten, entwurzelten Menschen findet ja nur am Stadtrand statt. Flüchtlingslager entstehen meist da, wo Menschen ohnehin in prekären Lebenssituationen finden. Es sind nicht die Schulen in den feinen Vierteln, sondern in den Industriegebieten, die kollabieren, weil zu viele Kinder ohne Sprach- und sonstige notwendige Kulturtechniken aufgenommen werden müssen...

Wir suchen uns neue Leser, die alten sind reaktionär

Für die gedruckte Presse aber beschleunigt das ganze den eigenen Untergang. Denn sollen die Leute wirklich lesen, dass sie alle Volltrottel im harmlosesten Sinn oder aber sogar bösartige Nazis sind? Das Verhalten vieler meiner Kollegen erinnert an die bitterböse Parabel, die Bert Brecht nach dem Niederschlagen des Volksaufstands in der DDR in seinem wunderschönen Band “Buckower Elegien”geschrieben hat: “Das Volk hat das Vertrauen der Regierung verscherzt. Wäre es da nicht doch einfacher, die Regierung löste das Volk auf und wählte ein anderes?”

Die Zeitungen haben offensichtlich beschlossen, sich neue Leser zu wählen, weil ihnen die noch vorhandenen nicht klug, nicht links, nicht grün und überhaupt nicht modern genug sind. Dazu passt, dass die Süddeutsche ihre Kommentarfunktion im Internet schließt und die ARD dies für die Tagesschau erwägt. Lesermeinungen sind einfach zu dumm für die Inhaber des erhobenen Zeigefingers. Alle fürchten sich vor dem Internet. Aber es ist die Verachtung der Leser, die zur Kündigung des Abos führt.

Die einzige Frage, die notorisch unbeantwortet bleibt: Wo findet man die bloß, diese neuen Leser, die sich ständig belehren und beschimpfen lassen und die demütig konsumieren, was ihnen als Schreibeintopf tagtäglich vorgesetzt wird. Wo?

Quelle:
http://www.rolandtichy.de/tichys-einblick/pegida-die-schweigsamen-und-das-laermen-der-medien/


 

 

Tags »

26 Kommentare

  1. 1

    Vorhin in den RTL Radio-Nachrichten: "Heute demonstrieren wieder Leute gegen die angebliche Überfremdung von Flüchtlingen".
    Aber sogar hochgebildete und promovierte Menschen plappern gehirngewaschenen Unsinn, siehe Prof. Gesine Schwan: "Was früher das Judentum war, ist heute der Islam." Oh, je. Es gibt noch viel zu tun.
    Immerhin hat Die Welt ein beachtliches, weil politisch incorrectes - Statement darüber abgegeben.
    http://www.welt.de/kultur/article135405450/Gefaehrliches-Geplapper-ueber-Judentum-und-Islam.html

  2. Bernhard von Klärwo
    Montag, 22. Dezember 2014 12:37
    2

    ""Innenminister von NRW, (Lügner) Ralf Jäger,
    es gelte, diese Aufwiegler(PEGIDA) zu demaskieren, die Ängste und Vorurteile gegenüber den 4 Mio.(5%) friedlich in Deutschland lebenden Muslimen schürten.

    Bundesinnenminister, (Lügner) Thomas De Maizière wandte sich gegen die Darstellung, es drohe eine Islamisierung der deutschen Gesellschaft. In der Bundesrepublik lebten nur 5% Muslime, die überdies integriert seien.""
    http://www.domradio.de/themen/kirche-und-politik/2014-12-11/innenminister-konferenz-koeln

    Wikipedia lügt listiger: Etwa 4Mio. Mitglieder melden die islamischen Vereine
    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland#Religionen

    Volkshochschule Gütersloh: Rund 8Mio.(10%) Moslems leben in Deutschland und deshalb gehört der Islam längst zu uns
    http://www.gueterslohtv.de/index.html?site=Veranstaltungen&channel=&verId=276838&step=36&veranstaltungen=
    Glauben wir also die 10% Moslems, die die VHS GT für Deutschland angibt und sehen, was derzeit in unserem Lande passiert – bitte vergleichen:

    “”Wenn die muslimische Bevölkerung bis etwa 10% der Gesamtbevölkerung erreicht, werden sie, indem sie die Gesetze der Aufnahmeländer missachten, gegen die Verhältnisse in denen sie leben, „protestierten“ (Ausschreitungen in Paris). Jede Aktion, die den Islam beleidigt, wird mit Drohungen und Ausschreitungen quittiert (Mohammed-Karikaturen).

    Wenn die 10% Marke geknackt ist, werden selbst triviale Anlässe missbraucht, um Unruhen, militärische Jihad-Aktionen (Jihad = Heiliger Krieg), sporadische Tötungen(!), sowie das Niederbrennen von Kirchen(Ev. Willehadikirche) und Synagogen heraufzubeschwören…””
    http://zoelibat.blogspot.de/2009/06/wieviel-islam-vertragt-eine-freie.html
    (Man beachte bitte, der Artikel ist von 2009)

  3. Bernhard von Klärwo
    Montag, 22. Dezember 2014 12:48
    3

    KORREKTUR

    Wikipedia lügt listiger: Etwa 4Mio. Mitglieder melden die islamischen GEMEINDEN

  4. 4

    @ BvK

    Das Schöne daran ist, wenn diese 10% Marke erreicht ist, sich der Islam so lauthals demaskiert, dass Jäger und die Misere Maulsperre kriegen. Die stehen ja jetzt schon wie totale Vollidioten da.

  5. 5

    http://www.aachener-zeitung.de/news/karlo-clever/was-bedeutet-der-begriff-pegida-1.982827#comments

    Wie schön! Es sind gleich zwei Ausgaben einer Tageszeitung desselben Verlages im Titelbild.
    Die Journalunken dort schrecken auch nicht davor zurück, Kinder zu infiltrieren.

  6. Lisje Türelüre aus der Klappergasse.
    Montag, 22. Dezember 2014 14:13
    6

    Ich glaube, ich habe es schon einmal gepostet, aber sei´s drum:
    Empörend ist auch die ungleiche Anwendung des Rechts: nach den HARTZIV-Gesetzen muß ein Leistungsbezieher nachweisen, daß er dem Arbeitsmarkt zur Verfügung steht - durch dokumentierte Bewerbungen, Bewerbungstrainings usw. Menschen mit Migrationshintergrund brauchen das nicht. So und nicht anders muß man die Aussage des Direktors der Arbeitsagentur Wuppertal verstehen, der sagte."Die Zahlungen dienen "DEM SOZIALEN FRIEDEN" So geschehen in der Sendung "Maischberger" vor ein paar Monaten.

  7. 7

    PEGIDA - bitte errette uns !
    ******************************

    Die menschenfeindlichen und insbesondere Deutschen-feindlichen links-kriminellen braunen Polit-Schurken und ihre diabolischen linken Drecks-Medien labern immer NUR die gleichen menschenfeindlichen "Schimpfwörter" und dummen, Hass-kriminellen "Killer-Phrasen" gegen die zu friedliche, zu fleißige und viel zu geduldige ehrenwerte Deutsche Gesellschaft.

    Der einzige menschenverachtende -Rassismus- den es gibt, ist der linke -Rassismus- und Menschenfeindlichkeit gegen die geschundene Rasse der fleißigen, freundlichen und viel zu geduldigen Deutschen !!! Ja genauso ist es ihr dummen linken Phrasendrescher und Volks-Mörder !!!

    So wie die linken NAZIS "damals" die Juden verfolgt hatten, so misshandeln und schänden die linken NAZIS nun die zu geduldige und zu friedliche "Rasse der Deutschen".

    Die Juden-Mörder-Sekte haben die LINKS-kriminellen NAZIS ja auch wieder eingeschleust, genauso wie "Damals" der linke Sozialist Adolf Hitler es tat !!!

    Aber schmarotzen bei den Deutschen, die sie unmenschlich behandeln und ausrauben, schmarotzen bei den Deutschen tun ALLE dummen, links-kriminellen Polit-Schurken und Volks-Mörder gerne !!!

    Dieser linke braune NAZI-Filz der links-kriminellen Polit-Schurken und Volks-Mörder muss endlich aufgelöst werden !!!

    Da gibt es sehr viel zu tun, bis die linken Polit-NAZIS und die linken DDR-NAZIS wieder zurückgedrängt sind !!!

    Es hat sich NICHT bewährt, dass hier jeder linke, kriminelle Depp Politiker werden kann !!!

    Dumme linke Polit-Schurken konnten noch NIE mit Menschen umgehen und sind auch viel zu anfällig für Korruption wie man hier sehen kann !!!

    Sollen 80.000.000 Menschen sterben, nur damit ein paar links-kriminelle Polit-Verbrecher ihre ergaunerten Besitzstände wahren können ? Sind die dummen linken nun ganz irre geworden ?

    Die links-kriminellen Polit-Verbrecher und Volks-Mörder sollen sich mal vorstellen wie es sein wird, wenn 80.000.000 Menschen, die die linken hier ermorden wollen, alle auf einmal auf die paar links-kriminellen Polit-Verbrecher und Volks-Mörder zugerannt kommen !!!

    Es wird immer klarer, dass die ehrenwerten PEGIDA die einzige Rettung gegen die linken Völker-Mord Absichten der dummen, links-kriminellen Polit-Verbrecher und ihrer linken diabolischen NAZI Drecks-Medien ist !!!

    Wir wollen endlich mal wieder aufrichtige und intelligente Menschen in der Politik haben !!!
    .
    .
    .

  8. 8

    .
    Mit dem Feuer spielt man nicht, aber diese dummen links-kriminellen Polit-Verbrecher und ihre diabolischen Drecks-Medien spielen mit der gefährlichsten Mörder-Sekte herum, die es je auf Erden gab !!!

    Dafür werden die linken auch bald "den Kopf hinhalten" müssen, ganz sicher !!!

    Aber sicher doch, ihr links-kriminellen Volks-Mörder !!!

    "Dann werden die links-kriminellen Schurken plärren und schreien: rääächts, rääächts, BITTE helft uns doch bitte, bitte" !!!

    Aber niemand wird euch dann noch helfen können ihr linken Volks-Mörder und ihr linken Spinner, ihr grabt euch gerade eure eigenen Gräber mit eurer Ignoranz, eurem linken Größenwahn und eurer links-typischen Menschen-Feindlichkeit !!!

    -
    Die linken Verbrecher und Volksmörder haben KEINE Argumente für die rassistischen und Deutschenfeindlichen Verbrechen die sie da täglich an der Gesellschaft begehen und ziehen sich deswegen, dumm und verbrecherisch wie die linken eben sind auf unmenschliche Volksbeschimpfung zurück !!! Die dummen linken beschimpfen hier ja auch die Lügen-Sekte !!! Passt bloß auf ihr dummen linken Volks-Mörder !!!

    Zudem verkriechen die linken sich gelegentlich gerne im Menschen-verachtenden und Geld-fressenden Dreckloch EU um sich dort ihre "Sondergelder" abzuholen.

    Das Menschen-verachtende und Geld-fressende Dreckloch EU braucht die links-kriminelle Verwaltung um wieder ein "oben" zu haben, dem sie ihre Verantwortung abtreten können und um ständig untätig zu bleiben, weil sie auf "Vorgaben von oben" untätig warten können.

    Das Menschen-verachtende und Geld-fressende Dreckloch EU ist eine geistlose, entmenschlichte Völker-Mord Maschine !!!

    Die verkommenen linken diabolischen Lügen-Medien besingen das Menschen-verachtende und Geld-fressende Dreckloch EU wie ein totes Stinktier, welches sie wieder zum Leben erwecken wollen !!!

    Ja, bei dem Menschen-verachtenden und Geld-fressenden Dreckloch EU kann sich scheinbar jeder linke Polit-Schurke und jede linke Lügen-Journalie ihr Schmiergeld abholen !!!

    Zur Hölle mit der Menschen-verachtenden und Geld-fressenden Völker.Mord EU !!!

    Ja, ja, schmarotzen am Deutschen Steuersäckel aber diejenigen ständig misshandeln, beschimpfen und beleidigen, welche dieses D-Steuersäckel durch harte Arbeit füllen !!! Fahrt endlich zur Hölle ihr dummen Schmarotzer !!!

    Die dummen linken Volks-Mörder stapeln ihre eigenen Scheiterhaufen immer höher und werden sich bald selber darauf verbrennen vor lauter Verfolgungswahn, den diese linken Volks-Mörder entwickelt haben.

    Die ständige hasskriminelle Phrasendrescherei der linken Volks-Mörder gegen die zu friedliche, zu fleißige ehrenwerte Deutsche Gesellschaft ist eine Schande für Deutschland !!!

    Es wird höchste Zeit, dass es endlich sehr ungemütlich wird für linken ALLE Volks-Mörder und für linken ALLE Feinde der Demokratie !!!
    .
    .

  9. 9

    Wir lassen uns demütigen.

    Wir lassen zusammenschlagen.

    Wir lassen uns totschlagen.

    Wir zahlen.

    Wir integrieren uns in die Barbarrei.

    Ist dies noch alle snicht genug ??

  10. 10

    http://www.heute.de/alles-zum-thema-wetter-8098116.html

    15:26 Schröder fordert gegen PEGIDA "Aufstand der Anständigen"

    14:22 Liedgut zu Weihnachten schließt Muslime mit ein !

    14:10 Dijon : Auto in Passanten gesteuert - 13 Verletzte ....

    .....im französischen Dijon hat ein Mann unter "Allahu Akbar

    -Rufen sein Auto.......

    13:21 Müller will Traumazentrum Für IS-Opfer einrichten .....

    Unbedingt alles lesen , Leute ....da ist noch mehr !

    ....SCHRÖDER....unfassbar ....ist der schon bei "Nürnberg 2.0"

    registriert ? Nee ?....dann wird´s aber jetzt höchste Zeit .

  11. 11

    PEGIDA - bitte errette uns !
    *****************************

    Es wird wirklich allerhöchste Zeit, dass es endlich mal sehr, sehr ungemütlich wird, für ALLE linken Volks-Mörder und für ALLE linken Feinde der Demokratie !!!

    Wir leiden hier ALLE schon viel zu lange unter der völlig verantwortungslosen und völlig verblödeten, dummen und Menschen-feindlichen linken Polit-Schurken-Konnektion und ihren völlig verantwortungslosen links-kriminellen diabolischen Lügen-Medien, die hier völlig verantwortungslos mit der großen Gefahr herumspielen und die sich hier über die Sorgen der verängstigten Bürger dazu auch noch lustig machen !!! Das sind doch KEINE normalen Menschen mehr, diese Menschen-feindlichen linken Spinner !!!

    Weg mit diesen völlig verantwortungslosen linken Unmenschen, die hier immer nur ihre gleichen dummen Phrasen herunter faseln und sich über die Bedenken der Bevölkerung NUR lustig machen !!!

    Wir haben Angst um unser Leben und haben Angst um die Zukunft unserer Kinder und der dumme braune stinkende linke Filz der linken Polit-Schurken und der linken Drecks-Medien misshandeln, beschimpfen und belügen uns nur völlig verantwortungslos und machen sich NUR lustig über unsere Bedenken !!!

    PEGIDA - bitte errette uns !

    .
    .

  12. 12

    Unlieber Herr Kötzdemir!

    Bitte, merken Sie sich.

    Ich als aufrechter und patriotischer Bürger lasse

    mich nicht von einem hergelaufenen Türkenseckel

    so beschimpfen.

    Gehen Sie in die Türkei und beschimpfen Sie dort

    die Halbmenschen.

    Oberpfeife.

  13. 13

    Sehr guter Bericht. Jeder weiß, dass die Medien (ARD, ZDF, RTL, Springer Presse etc.) sowieso nur den Politfürsten von CDU bis SPD untergeordnet sind. Schaut man sich einmal die Räte von ARD und ZDF an, dann sieht man schnell, wie dort die Verteilung aussieht. Fast nur Mitglieder von CDU, SPD, Grüne!

  14. Bernhard von Klärwo
    Montag, 22. Dezember 2014 18:55
    14

    DIE UNZÄHLIGEN ANTFA-GRUPPEN SIND DIE KETTENHUNDE UNSERER REGIERUNG IN LÄNDERN UND BUND.

    Hinter den Antifa sitzen oft Sozialarbeiter, Soziologen, linke Politiker, die die Traktate schreiben.

    DASS HEUTE, WO IN DRESDEN WIEDER PEGIDA MARSCHIERT, ERNEUT pi-news.net gehackt ist, ist bestimmt im Auftrag der BRDDR-Regierung direkt, Verfassungsschutz o.ä., GESCHEHEN.

    Da verläßt sich die BRDDR-Regierung sicherlich nicht auf die bekifften Antifa-Führer.

  15. 15

    KOPP-ONLINE - Informationen die Ihnen die Augen öffnen !

    "Oh Dattelbaum , oh Dattelbaum" - Islamische Lieder zur

    Christmette....! :

    "Politiker" von Grünen (ja,klar)und SPD (auch klar) haben

    gemeinsam mit dem Zentralrat der Musels in Deutschland angeregt ,

    am Heiligen Abend in der Kirche muslimische Lieder zu singen ...

    .....oder Gröllen . Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Omid

    Nouripour sieht darin ein Zeichen der Verständigung ......!.?

    usw.

    Psychisch kranker Moslehm greift 80 jähriger beim Kirchgang mit

    dem Beil an :

    Eine 80 Jahre alte Pensionärin wurde gestern im österreichischen

    Kärnten beim Sonntagsgottesdienst brutal überfallen . Vor der

    Kirche im Ort Villach.......

    .......Er ist türkischer Abstammung , polizei-bekannt und

    offenbar psychisch beeinträchtigt......! ? ! ?

    ....der Schrei nach dem Galgen . Irrenhaus ! Planet der Affen !

    Gazprom Gerd fordert "Aufstand der Anständigen".

    Mit dem "Aufstand der Anständigen" konnte Alt-Kanzler Gerhard

    Schlöder vor 14 Jahren 200.000 Menschen? zum Aufstand gegen

    Ausländerfeindlichkeit aufrufen .Dies fordert er nun wieder :

    Dieses mal in Bezug auf PEGIDA......

    ....der Schrei nach dem Galgen . Irrenhaus ! Planet der Affen !

    Also sind die 15.000 die in Dresden demonstriert haben , alles

    "unanständige" ? ? ....Irrenhaus !

    (K)ötzdemir nennt Verständnis für PEGIDA weinerliches Gesülze !

    BERLIN. Der Grünen-Chef geht hart mit dem Schmusekurs einiger

    Politikerkollegen ins Gericht . Der Rechtsstaat müsse sich auf

    die Hinterbeine stellen , lallte er .

    Ausgerechnet dieses A.......h labert von Rechtstaat . Oohh Mann.

    IRRENHAUS pur ! PLANET DER PAVIANE !

    ......brauch jetzt nen Schnaps .

  16. 16

    PEGIDA - BITTE errette uns !
    ********************************

    Genau deswegen kann NUR PEGIDA uns noch erretten !!!
    .
    Geisteskranker, linke Gewalt-verherrlichender Terrorfilm nach ISISLam-Mörder-Sekte-Vorbildern und nach linke NAZIS-Vorbildern, von der links-kriminellen NAZI-Bestie Gewerkschaften gegen den Rechtsstaat, genauso wie "Damals".

    Die Gewaltverherrlichung der linken DGB-NAZIS ist wieder da, genauso wie "Damals" die braunen linken NSDAP-Schergen =DGB. Es gibt immer NUR linke NAZIS, alles Andere ist eine linke Dauerlüge der linken NAZI-Bestie Gewerkschaften !!!

    Die Sozialschmarotzer der linken, menschenfeindlichen NEONAZI-Antifa (besiegt?) ermordet fast, friedliche und besorgte ehrbare Familienväter der HoGeSa-Religion in Hannover .
    https://www.youtube.com/watch?v=9GG8lrB4fMs
    (Bitte ALLE mal diesen linken NEONAZI-antifa-Terror-Clip abspeichern als BEWEIS für Nürnberg 2.0 und als Beweis für den brutalen, linken Staats-Terror der geduldet wird und von der linken NAZI-Bestie-Gewerkschaften angeleitet, aufgehetzt und initiiert wird, völlig OHNE Grund !!!)

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    Es ist unfassbar, der linke Staatsterror der linken NEONAZIS und Antifa-Terroristen wird immer brutaler und etablierter !!! Da sollten die linken Medien mal drüber hyperventilieren !!!

    Das tun die linken, verlogenen NAZI-Medien aber nicht und das kann NUR heißen, dass der offensichtlich vom linken Staate gewollte linke Terror, immer schlimmer werden wird, von den linken irren NEONAZI-antifa-Mörder-Schergen gegen die zu friedliche, zu fleißige und zu geduldige ehrenwerte Gesellschaft der Deutschen !!!

    Die linken NAZIS wissen mal wieder NICHT was sie tun, genauso wie "Damals" sind die linken NEONAZI-Mörder-Schergen der linken NAZI-Bestie-Gewerkschaften mal wieder im Blut-Rausch !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    .
    Wir werden seit über 50 Jahren ausgeraubt, ausgeplündert, geschändet, gemordet und verdrängt und bleiben immer noch zu friedlich und viel zu geduldig !!!

    Wir müssen endlich UNSER Leben retten vor den linken NEONAZI-Mörder-Banden der linken NAZI-Bestie Gewerkschaften !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    Schluss mit diesem völlig unbegründeten Staats-Terror der linken NAZIS gegen die völlig unschuldige, fleißige und friedliche Bevölkerung. Das ist ja schon zur Gewohnheit geworden und niemand denkt mehr darüber nach, warum er dieses Unrecht eigentlich macht !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    Dieser linke NAZI-Staats-Terror gegen die völlig unschuldige, friedliche, fleißige und ehrenwerte Bevölkerung geschieht doch NUR im Interesse von unmenschlichen, Profit-Gierigen Interessengruppen wie die NAZI-DGB-Menschenschlepper und wird von der linken NAZI-Bestie Gewerkschaften angeheizt, aufgehetzt und vollzogen !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    Denn als nächstes werden die linken Mörder-Schergen von der linken NAZI-Bestie-Gewerkschaften mit Waffen ausgestattet sein und terrorisieren uns dann noch brutaler !!!

    Das ist geplanter Völker-Mord an den Deutschen, den die NAZI-Bestie Gewerkschaften nun schon seit Jahren vorbereiten !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    Genau das ist der Kampf gegen den Rechtsstaat, der schon seit langem vorbereitet wurde von der links-kriminellen NAZI-Bestie Gewerkschaften !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    .
    "Die linken Lügen-Medien gleichen doch nur noch einer Geisterbahn wo ein schäumender Zombie nach dem Anderen vor die Linse geschoben wird und mit Hass-verzerrter Visage seien Menschen-Hass gegen die friedlichen, zu fleißigen und zu geduldigen ehrenwerten Deutschen ablässt" !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    .
    .
    Linksextremistische Mörder-Schergen von der linken NEONAZI-Antifa und linksextreme Antifa-Terroristen-Banden der links-kriminellen NAZI-Bestie-Gewerkschaften wollen friedliche Fußball-Fans ermorden, völlig ohne Grund !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    Linksextremistische Mörder-Schergen von der Antifa und linksextreme NEONAZI-Antifa-Terroristen-Banden werden von der links-kriminellen NAZI-Bestie-Gewerkschaften aufgehetzt und ausgebildet !!! Es gibt IMMER NUR linke NAZIS, alles andere ist eine alte linke Dauerlüge der links-kriminellen NAZI-Bestie Gewerkschaften !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    Die netten, friedlichen und ehrenwerten Fußball-Fans wollten nur ihre berechtigte Besorgnis über die Zukunft ihrer wehrlosen Kinder zum Ausdruck bringen !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    .
    Linke NEONAZI-Antifa Gewalt bei HoGeSa Demo in Hannover
    https://www.youtube.com/watch?v=HL8OYIB1Jms

    Hier plärrt kein rassistischer und Deutschen-feindlicher DDR-Gauck, obwohl es bei diesen untragbaren, schockierenden Missständen hier im Lande sehr angebracht wäre !!! Unterstützt der rassistische und Deutschen-feindliche DDR-Gauck den linken-Terror gegen die Demokratie ?

    Die links-kriminellen NAZI-Bestien-Gewerkschaften sind eine große Schande für Deutschland !!!

    PEGIDA - BITTE errette uns !

    ...
    ..
    .

  17. Bernhard von Klärwo
    Montag, 22. Dezember 2014 19:52
    17

    @ Der böse Wolf #4

    Die 10% Muslime sind erreicht, laut VHS GT.

    Und dies ist keinesfalls zu hoch gegriffen.

    Daß die Muslime in Deutschland noch nicht so toben, trotz mindestens 10% Anteils an der Gesamtbevölkerung von rund 80Mio., wie in Frankreich, Belgien, Dänemark und Schweden liegt einfach daran, daß die BRDDR immernoch mehr Sozialgeld in die Muselmanen buttert und ihnen unzählige Wünsche in vorauseilendem Gehorsam erfüllt.

    VHS GT Vortrag
    Mo. 29.09.2014
    Dauer: 1 Tag
    Uhrzeit: 19:00 - 20:30 Uhr
    Dozent(en): Dozent Peter Leifeld, Theologe und Religionssoziologe
    Kosten: 4,00 €
    ""Eines ist klar: heute gehört der Islam zur BRD. Statistisch schon deshalb, weil Muslime etwa 10 Prozent der Bundesdeutschen Bevölkerung ausmachen.""
    Was hier nicht steht, kann man gugeln, Theologe Peter Leifeld ist katholisch.
    http://www.vhs-gt.de/index.php?id=197&kathaupt=11&knr=W13010&katid=101

    DIE VORSCHAU AUF SEINEN VORTRAG, ebenfalls letzten Sept., IN DER VHS JÜLICH, GIBT MEHR INTERESSANTE PUNKTE HER:
    VHS Jülich Vortrag
    Bedroht uns der Islam wirklich?
    Vortrag und Diskussion
    Ist der Dialog mit dem Islam nur eine Farce?

    Der Vortrag betrachtet und analysiert die Gemeinsamkeiten und zentralen theologischen, soziokulturellen und machtpolitischen Differenzen zwischen Christentum und Islam.

    +++Dabei gilt es, nicht nur ein von Ignoranz und Vorurteilen gespeistes Feindbild Islam aufzulösen, sondern auch auf einige Ungleichgewichte im Dialog mit Muslimen hinzuweisen, das auf Unkenntnis und Naivität der westlichen Christen beruht.+++
    Der, vermutl. noch nicht völlig in Islamophilie ertrunkene Leifeld:
    http://www.ahlen.de/typo3temp/pics/66e015def5.jpg

    Wesentliche Inhalte des Vortrages:
    Das Christentum zur Zeit Muhammads, die drei monotheistischen Religionen in Arabien, das Dreifaltigkeits-Dogma und islamischer Ein-Gott-Glaube, der Koran:

    ein Buch vom Himmel gefallen? Zentrale Strukturelemente des Islam, Toleranz, Pluralismus und Dialogbereitschaft in beiden Religionen, zentraler Glaubenssatz der Muslime: Missionierung der ganzen Welt, der "Heilige Krieg" der Christen und der "Dschihad" der Muslime, Wirtschaft, Politik, Kultur und Religion in der islamischen Welt
    Voranmeldung notwendig!
    Peter Leifeld
    Di, 30.9.2014, 19.30-21 Uhr
    2 Ustd., entgeltfrei
    Jülich: VHS (Altes Rathaus) (VO)
    https://www.juelich.de/vhs/programm/menschundgesellschaft

    Nun, daß in der VHS GT überhaupt irgendwas Islamkritisches gesagt werden darf, liegt wohl daran, daß der alte VHS-Leiter, ein Islamkonvertit schon lange-lange pensioniert ist:

    Wolf D. Ahmed Aries lief immer mit seiner bestickten Kappe durch die Gegend und damals hielten wir dieses Konvertiten-U-Boot einfach nur für spinnert. Wir wußten nichts über die Gefährlichkeit des Islams uns solcher Hoffähigmacher vom Schlage eines Wolf Aries.

    Jedenfalls scheute er sich nicht, der radikal-schiitischen Plattform "Muslimmarkt" der Brüder Yavus und Gürhan Özoguz, der Turk-Schiitin Aydan Özoguz(Bundesintegrationsbeauftragte der Kanzlerin, Gattin des Innensenators von Hamburg), Muslim Markt ein Interview zu geben:

    2005

    (...)

    Wolf(nomen est omen) Aries
    ""Aries: Das Problem ist nicht das Zuviel, sondern das Phänomen, welches ich den „Verschleiß“ nennen würde. Manches Mal ist der Dialog wie eine Tretmühle. Da wiederholen sich die Fragen, Unterstellungen, Missinterpretationen oder die Diskussionen unter den Muslimen.

    Aber wenn man auf die dreißig Jahre der Arbeit zurückblickt, dann stellt man mit Verwunderung fest, daß die Schnecke sich doch bewegte.

    Das Beheimaten der Muslime in meinem Vaterland Deutschland in so großer Zahl und aus so unterschiedliche Kulturen dauert eben länger als wir es 1970 erwarteten.

    Zudem habe ich vor vielen Jahren, weil ich verschlissen gewesen war, die Arbeit für gut zwei Jahre unterbrochen. Das Erschrecken über die mit dem ersten Golfkrieg wieder aufgebrochenen Vorurteile zwangen mich zurück in die Arbeit, weil ich mir angesichts der Minderheitengeschichte in diesem Lande sagte, nicht noch einmal...

    Natürlich könnte ich jetzt alle unerledigten Aufgaben bzw. Herausforderungen aufzählen, aber der zurückgelegte Weg bleibt trotzdem erstaunlich. Und ich bin Allah zutiefst dankbar dafür.
    Sollte der Aufbau einer Schurastruktur, wie er in Hamburg entworfen wurde, durchgesetzt werden, dann hätten wir einen großen Schritt getan, inscha´allah...""

    KONVERTITEN SIND EXTREM GERISSEN UND GEFÄHRLICH:

    ""MUSLIMMARKT: Können Sie sich vorstellen, dass der Islam einmal eine einheimische Religion in Deutschland wird?

    Aries: Für viele Menschen in diesem Lande gehört ihr Glaube, der Islam, zu ihnen wie die Farbe ihrer Augen.

    Die Frage lautet vielmehr, ob aus den Türken, Arabern , Uighuren und den vielen anderen Deutsche werden. Ob es ihnen gelingt die Konflikte der Gedächtnisse, die Narrationen der Älteren (z.B. Kolonialismus versus Shoa) mit denen dieses Landes zu verbinden.

    Dazu gehört die Überwindung des Konfliktes der Höflichkeitssysteme, in denen sie sich von der Mehrheitsgesellschaft ständig gedemütigt oder schlecht behandelt fühlen. Man könnte es auch anders formulieren, wie ein älterer Muslim es einmal ausdrückte: Werden sich die Jungen eines Tages genauso schlecht benehmen wie die Deutschen?...

    Aries: Ich halte die Problematik der Verfassungsschutzberichte für eine vorübergehende Angelegenheit, die im Augenblick ärgerlich ist, aber den Blick nicht von den zukünftigen Aufgaben ablenken sollte.
    Ich halte es für unglücklich, wenn in diesem Zusammenhang von „tragischer Entwicklung“ gesprochen wird. Die Flughafenkontrollen sind auch nicht tragisch. Wichtiger ist, daß wir Muslime unseren Weg in diese Gesellschaft weitergehen. Was kümmert es die Karawane, wenn der Hund bellt.
    Nach rund dreißig Jahren Arbeit als Lobbyist, ehrenamtlicher Funktionär und Referent für die Muslime in Deutschland stehe ich vielen Dingen gelassener gegenüber, als ich es vor dreißig Jahren tat...

    denn allein Allah weiß es besser, als Sein Khalifa kann ich mich nur bemühen. Es ist so. Als Muslim gilt nicht das griechische Bild des Sysiphos, sondern der gelassenen Arbeit.

    MUSLIMMARKT: Und was erhoffen Sie von der Mehrheitsgesellschaft?

    Aries: Die Annahme ihrer Glaubensminderheit als ihrer eigenen Minderheit, um so der Geschichte eine neue Wende zu geben, insha´allah...""
    http://www.muslim-markt.de/interview/2005/aries.htm

    Um es mal noch freundlich auszudrücken: Wenn dieser Wolf Aries (und auch die Hildegard Mazyek), diese beiden Konvertiten, nur nie geboren worden wären!

  18. Bernhard von Klärwo
    Montag, 22. Dezember 2014 19:57
    18

    @ Warheit #16

    Es ist schaurig und befremdlich, wenn Sie Pegida derart anbeten!

    Machen Sie nicht den Fehler, von Menschen Göttliches zu erwarten! Menschen können niemals Erlöser, neimals Götter sein!
    Das hat schon mancher versucht! Zuletzt endete es in einer Endlösung.

  19. 19

    Hallo Herr Mannheimer,

    Ich habe Ihren Artikel aufmerksam gelesen und ich denke, er sagt viel über die Hintergründe von PEGIDA aus. Viele Menschen in Deutschland fühlen sich von der Politik vernachlässigt. Keine Linie, keine Stärke, stattdessen nur Entscheidungen für bestimmte Klientele, die der Rest der Bevölkerung dann ausbaden/bezahlen darf. Gleichzeitig berichten die Medien -genau die, die Sie als staatsgelenkt bezeichnen- immer wieder über Anschläge, Verbrechen und Auseinandersetzungen von und zwischen muslimischen Mitbürgern. Diese beiden Faktoren können schnell ineinander übergehen und als zusammengehörig verstanden werden. Allerdings sieht das die große Mehrheit in Deutschland nicht so. Beide Faktoren werden zwar vom Großteil der Menschen als Gefahr verstanden, allerdings müssen sie einzeln bekämpft werden.

    Die große Koalition hat mit 67,2% aller Stimmen bei der Bundestagswahl 2013 eine riesige Macht und nutzt sie nicht für die nötigen Veränderungen in unserem Land (Lösungen für die Rentenkassen, die aufgrund des demografischen Wandels und der erhöhten Lebenserwartungen in der Form einfach nicht mehr funktionieren; eine starke Wirtschaft im gesamten Euro Raum, nicht nur in Deutschland; Investitionen in eine Bildungsgesellschaft;..) sondern zur Zufriedenstellung einzelner Wählerklientele. Dagegen sollte man auf die Straße gehen. Das würde auch jedes "gleichgeschaltete" Medium unterstützen. Keiner würde Sie als Nazis beschimpfen, sondern ein sehr, sehr großer Anteil der Bevölkerung, aus allen Schichten, würde diese Proteste unterstützen und sie hätten eine wirklich positive Wirkung.

    Stattdessen passieren die Demonstrationen unter dem Faktor der Islamisierung, die ganz einfach hierzulande zum Glück (!) nicht von der Mehrheit als solche Verstanden wird. Durch diesen Einfluss bekommt PEGIDA nicht die gewollte Unterstützung der breiten Bevölkerung, sondern die von rechten Volliditioten, die Sie, soweit ich Sie verstehe, gar nicht haben möchten.

    Ich bin 22 Jahre alt und ich und meine Altersgenossen möchten in einem Land leben, dass jedem die Chance gibt sein Leben so zu leben wie er es will, ohne dabei den Freiraum anderer anzugreifen. Für uns bedeutet das, die Freiheit seine Sexualität, seinen Glauben, seine Essensgewohnheiten, usw. frei wählen zu können. Wir verstehen Deutschland nicht als christlich. Das liegt nicht an den ausländischen Wurzeln vieler die hier leben, sondern auch und besonders daran, dass wir uns nicht über Religion definieren. Ob unsere Freunde an Gott, Allah, Buddah oder das Fliegende Spaghettimonster glauben ist uns ganz einfach egal. Wir leben im Hier und Jetzt und lassen jedem die Möglichkeit in seinem persönlichen Freiraum sein Leben so zu gestalten, wie er oder sie das will.

    Wenn Sie zum Erhalt dieser Werte, die Unfähigkeit der Bundesregierung anprangern wollen, kann ich Ihnen versichern, dass ich und hunderttausende unserer Mitbürger neben Ihnen stehen werden für ein freies, gerechtes, offenes und zukunftsfähiges Deutschland. Gegen Extremismus von rechts wie links, religiösen Fanatismus von Moslems, Juden, Christen und jeder anderen Glaubensrichtung und gegen den Stillstand in unserer Gesellschaft.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Matti

  20. 20

    @12 Klabautermann

    😉

  21. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 23. Dezember 2014 1:04
    21

    ACHTUNG, KATHOLEN AUFGEPASST!

    “”Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal REINHARD MARX, lehnte es indes ab, Katholiken die Teilnahme an Anti-Islam-Demonstrationen zu verbieten.

    “Es gibt dazu KEINE oberhirtlichen Anweisungen”, sagte Marx. “Jeder muss überlegen, hinter welchen Transparenten er herläuft.” Stattdessen setze er auf die Verantwortung jedes Einzelnen.

    (…)

    +++Marx bezog sich damit auf den Bamberger Erzbischof Ludwig Schick. Der hatte in einer Predigt erklärt, Christen dürften bei “Pegida” nicht mitmachen+++
    tagesschau.de/inland/kirche-zu-pegida-101.html
    vor 3 Tagen – Ist das “Pegida”-Gedankengut mit christlichen Werten vereinbar? Nein, findet der EKD-Ratsvorsitzende Bedford-Strohm.””

  22. 22

    @Matti Ich weiß, daß es platt und auch arrogant klingt, aber als ich (vor 24 Jahren, kommt mir vor wie gestern) in deinem Alter war, hätte ich wirklich haargenau das ge- und unterschrieben, was du in deinem umfangreichen Kommentar geschrieben hast. Und ich kann dir versichern, daß dir in 24 Jahren die Haare zu Berge stehen werden angesichts deiner dann damaligen Naivität - die aber natürlich keine selbstverschuldete ist. Zudem ist es sehr positiv, daß du überhaupt die Möglichkeit wahrnimmst, eine Internetseite wie diese hier von MM liest (eine Nummer-Eins-Quelle zum Thema Islam = wie und was er wirklich ist). Dies ist nämlich alles andere als selbstverständlich.
    In einigen Jahren wird dir klar sein, daß all der oberflächlich positive "Relativismus", all die "Freiheit" und "Offenheit", das "Gewalt ist keine Lösung" und vor allem das "Wir leben im hier und jetzt." (tatsächlich = Nach uns die Sintflut.) katastrophal sind. Vor allem auch weil all diese "liberalen" Spinnereien innerhalb kürzester Zeit zu ihrer eigenen Vernichtung führen. All diese vermeintlich positiven Liberalismen führen unweigerlich zu ihrem totalen Gegenteil, denn sie werden gnadenlos ausgenützt von ihren Feinden. Und genau dies ist das, was man (neu) erlernen, begreifen muß: Der (sehr christliche!) Alle-Menschen-sind-(im Grunde ihres Herzens)-gut-Gedanke ist der gefährlichste (innere) Feind. Denn es gibt die äußeren Feinde, und zwar massenhaft, und sie kämpfen (ganz selbstverständlich) in Gruppen, ganz im Gegensatz zu uns isolierten, noch leidlich geschützten, verweichlichten liberalen Europäern = "Opfern".
    Sogar die süßen Erdmännchen verteidigen (bis zum Tod) ihr Revier gegen Feinde, denn allein dies erhält sie am Leben. Und da ist auch nichts Böses dran. Wir müssen unser Revier, unser Land verteidigen, sonst sind wir tot. Wer aber sind "wir"? Wir sind "die Europäer" = "die Weißen", vor allem natürlich: "wir" sind die bösen "Deutschen". Und daß es sich beim "wir/uns" wirklich um genau uns "Weiße" handelt, sieht man nämlich ganz einfach daran, gegen wen all die linksdoofen und vermeintlich gutmenschlichen Angriffe gerichtet sind. Sie sind gegen uns "böse" Weiße gerichtet! Und die Flutung mit Fremdländern geschieht auch nur auf und in die Länder der Weißen. Schau dir auf einer Weltkarte an, wie winzig Europa ist. Es ist unsere ursprüngliche Heimat. Und obwohl wir ohnehin immer weniger werden, will man uns auch noch diesen Flecken nehmen. Ein Europa, das nicht mehr "weiß" ist, ist aber ohneghin nicht mehr Europa, sondern Afrika/Asien.
    Und all das hat mit (grunzgrunz) bööösem "Rassismus" und "Nationalismus" nichts zu tun. Es geht um das nackte Überleben einer Gruppe, einer "Rasse". Es geht um ihre laufende Vernichtung, es ist (ganz nach UN-Definition) Völkermord (nämlich durch Verdrängung u.a.). Und alles nur irgendwie der weiteren Verdrängung und Dezimierung dienende, gerade auch der uns eingetrichterte Selbsthass und das Wir-müssen-allen-anderen-helfen und Wir-müssen-alle-aufnehmen, Jeder-("Gute")-ist-uns-willkommen dient diesem Völkermord:
    https://www.youtube.com/watch?v=3ZPYOhrmFR4

    Und sogar noch zu dem Hinweis, daß wir nun mal nicht genug Kinder kriegen, kann ich nur einen anderen Kommentator zitieren: "Mein Gott, wieso lässt man uns Deutsche nicht einfach in Frieden aussterben?!" Antwort: Man gönnt uns keinen Frieden. Die uns Hassenden wollen, daß wir leiden, leidend untergehen.

    Du wirst vieles schmerzhaft als ganz einfache Wahrheit zu schlucken lernen müssen, was vor dir jetzt noch als "krude" Nazidenke diffamiert wird.
    Daher der einfache Tip: Vergiss den Heile-Welt-offene-Gesellschaft-Relativismus/Liberalismus, und hör einach auf die Alten, die Älteren = "die Reaktionären/Spießer", hör auf die "Bösen", auf die "Ewiggestrigen", hör auf die sogenannten dumpfen Rechten, die (grunzgrunz) "Nazis".

  23. 23

    P.S.: Und noch was bzgl. "(nicht) christlich" ("wir definieren uns nicht religiös") - etwas das du unbedingt begreifen musst: Es ist VOLLKOMMEN EGAL, wie du dich selbst siehst. Du kannst die Kirchen oder auch das (nicht institutionalisierte Christentum/Christsein) auch hassen, egal: Wenn du weiß/ein Weißer bist, dann BIST DU für alle anderen Völker/Rassen/Menschen (ein) CHRIST. Wir sind Die Weißen = Die Christen für sie, es ist einfach so, Punkt. Und jeder Angriff auf Christen, Kirchen oder Christentum oder dessen "Artefakte"/Gebäude usw. ist auch ein Angriff AUF DICH, auch wenn du das abstreiten würdest - so ist er nämlich gemeint. (Die strohdummen Linken in ihrem blinden Kirchenhass verstehen das natürlich nicht und machen noch mit bei dieser Selbstzerstörung.)
    Anders ausgedrückt: Egal was ich von den - Christen-verratenden! - Kirchenlumpen hier halte, und egal wie wenig ich an irgendeinen religösen Gespensterkram (nicht) glaube, er mich (hui!: "rational") sogar anwidert: Wenn ich jemals irgendeinen Mohammed/Murat gegen eine Kirchenwand pissen sähe o.ä., dann gäb's eine Ladung Mohammedspray mit Nachschlag.

  24. 24

    Religionsfreiheit schön und gut, aber warum randalieren Hindus NICHT vor Steakhäusern und Burgerbuden, obwohl da ihre Religion beleidigt wird? Warum fordern Buddhisten NICHT einen eigenen Gebetsraum in jedem öffentlichen Gebäude? Warum verlangen Shintoisten nicht nach Schreinen an jeder Ecke? Warum greifen Juden keine Nichtjuden oder Apostaten an, um sie umzubringen, weil "der Glaube si befiehlt"??
    Denkt mal darüber nach, liebe toleranten "Multikultifans". Sofern ihr dazu in der Lage seid.

  25. 25

    Nicht einmal der jahrzehntelange Eingriff in das persönliche Leben der deutschen Bürger mit all seinen negativen Folgen nötigt ihm ein logisches Nachdenken ab.
    Er wollte es auch gar nicht, da nur positives zählt und negatives sofort unter den Tisch fallen muß.
    (Vor Freude schreien, das ist erlaubt, aber nur ein lautes Wort von einem Deutschen und sofort gehen alle auf Hab-acht-Stellung und warten auf die Polizei, und verlangen eine Jacke die man falsch herum anzieht.)

    Fast 70 Jahre langes Impfen mit Lüger-Impfstoff gegen Wahrheitserreger wie bei keinem anderen Volk dieser Welt, da kommt nicht mehr bei raus als 0,022% der Bevölkerung in D-Land die bei den wochenlangen Montagsdemos antreten.
    Die erste Welle "Haltet den Dieb" wird schon schwächer, die zweite geht wahrscheinlich erst gar nicht an den Start.

    Wir wollen belogen werden, nur so fühlt sich Doofmichel wohl!

    "Zu Blöd zum überleben, wetten."

  26. 26

    Am Beispiel „Spiegel“
    (Man könnte (so gut wie) jedes andere Blättchen nehmen)

    „Gegen die angebliche "Islamisierung des Abendlandes" gehen sie auf die Straße - und noch gegen viel mehr: SPIEGEL ONLINE hat beunruhigende Äußerungen von Pegida-Teilnehmern gesammelt, von besorgt bis hasserfüllt.“
    (Spiegel vor sieben Tagen)

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pegida-in-dresden-die-kruden-aussagen-der-demonstranten-a-1008735.html

    Spiegel 2007:
    „Haben wir schon die Scharia?“
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-50990541.html

    Das Beste:
    Die Arschgeigen jammern über sinkende Auflagen
    und hinter den Kulissen fliegen die Hüte,
    hier und da,…
    …und manchmal auch dort.

    https://www.google.de/search?sourceid=navclient&aq=&oq=spiegel%2c+auflage%2c+entwicklung%2c+&hl=de&ie=UTF-8&rlz=1T4GGNI_deDE615DE615&q=spiegel%2c+auflage%2c+entwicklung%2c+&gs_l=hp...0i7i10i30.0.0.2.13886...........0.rz5XOGjYuBw#hl=de&q=spiegel+auflage+sinkt&revid=1829371963

    Noch einmal:
    „Spiegel“ ist ein Käseblättchen von vielen,
    Obiges war eine Sache fünfminütigen Googlens,
    die Auswahl „Spiegel“ war eher zufällig….

    …und über das „Staatsfernsehen“…
    …da schweigt des Sängers Höflichkeit,…

    …hier und jetzt…