Schröder fordert neuen “Aufstand der Anständigen”. Was er und die Medien jedoch dazu verschweigen ist geradezu infam


Linke tun alles, um angebliche “Rechte” in Misskredit zu bringen. Sie schreiben rechtsradikale Kommentare auf den Foren konservativer Blogs wie diesem oder PI, verfertigen unmittelbar und noch vor  deren Entdeckung und Löschung durch die Administratoren einen Screenshot – und bringen solche “Kommentare” dann oft am selben Tag in ihren Lügen-Medien (SPIEGEL-TV, ARD-Monitor, etc). Linke, antideutsche Faschisten (antifa) sprühen Hakenkreuze an Wände von Ausländerheimen oder Aslantenwohnungen, versehen ihre Parolen mit absichtlich eingebauten Rechtschreibfehlern (um den Verdacht auf primitive “Rechte” zu lenken), informieren Medien und Parteien (in deren Auftrag sie diese Schmierereien oft anbrachten) – und ganz Deutschland befindet sich dann über Tage im Schock über die angebliche Gefahr von “rechts”. Nun fordert der bekennende Marxist und Altbundeskanzler Schröder wegen PEGIDA einen “Aufstand der Anständigen” wie im Jahre 2000. Am 2. Oktober jenes Jahres wurde ein Brandanschlag auf die Synagoge verübt. Was die Medien jedoch damals wie heute über diesen Anschlag verschwiegen, ist geradezu ungeheuerlich… MM

***

Infam: Schröder fordert neuen “Aufstand der Anständigen” wie 2000. Was er und die Medien dazu verschwiegen

Altkanzler Schröder mahnt eine starke Reaktion der Politik auf den “kruden Haufen, der sichPegida nennt”, an. Dabei benutzt er den Begriff, mit dem er 2000 zu Protesten gegen Neonazi-Gewalt aufrief.

Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) hat in der Auseinandersetzung mit der islamkritischen Pegida-Bewegung einen “Aufstand der Anständigen” gefordert. Unter diesem Begriff hatte der damalige Kanzler nach einem Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge im Jahr 2000 zum Protest gegen Rechtsextremismus aufgerufen…

Was Schröder und Medien zu diesem Anschlag jedoch verschweigen:

Am 2. Oktober 2000 wurde ein Brandanschlag auf die Synagoge verübt. Die Reaktionen in der Öffentlichkeit lösten den „Aufstand der Anständigen“ aus. Doch die Täter waren weder deutsch noch rechts.

Täter waren zwei arabischstämmige junge Männer. Quelle

Die politische Klasse nimmt damals wie heute ihr Volk in moralische Geiselhaft. Weder hat sie sich bis heute für ihren ungerechtfertigten Verdacht zum Brandanschlag am 2. Oktober 2000 beim deutschen Volk entschuldigt, noch tut sie dies heute, wenn sie die Demonstranten von PEGIDA oder HOGESA kollektiv als Nazis verdächtigt.


So schreibt das regionale Monopolblatt Heilbronner Stimme, ein Propaganda-Medium der rotgrünen Landesregierung Baden-Württembergs,  am 23. 12. 2014 auf Seite eins zu Schröders Aufruf zum “Aufstand der Anständigen”:


“Unter diesem Schlagwort hatte der damalige Kanzler im Jahr 2000 nach einemk Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge zum Protest gegten Rechts aufgerufen.”

Kein Wort darüber, dass dieser Anschlag eben nicht von Rechts, sondern von der Seite durchgeführt wurde, die “Rechte” und Konservative kritisieren: Nämlich vom Islam selbst.

Das Fehlen diesen Hinweises ist nicht nur fahrlässig, sondern kriminell und politisch gewollt. Den Machern der Zeitung war daran gelegen, dass bei ihren Lesern die Konnektion “Brandanschlag/Synagoge=Rechts” hängenbleibt.  Das ist jedoch ein Anschlag auf die Pflicht der Medien nach wahrer und vollständiger Berichterstattung und ein Schlag dieses Blattes (das hier stellvertreetend für die meisten deutschen Medienorgane steht) ins Gesicht des deutschen Volkes.


Dumme und schlecht informierte Künstler und Gutmenschen wie jene in München lassen sich für die seitens Medien und weiter Teile der Politik ins Leben gerufene Anti-PEGIDA-Bewegung gegen berechtigte politische Anliegen des deutschen Volkes instrumentalisieren.

Jedes Volk, auch das deutsche, hat das Recht, selbstständig und frei darüber zu befinden, ob und wie viele Immigranten oder Asylanten es aufnehmen will. Dieses Recht wird dem deutschen Volk seitens der in Wahrheit regierenden Post-68-er-Generation, die sämtliche strategischen Machtpositionen unseres Landes besetzt hat, demokratie- und verfassungswidrig vorenthalten.

Fazit: Die herrschende linke Klasse hat dem deutschen Volk den Krieg erklärt. Sie führt in mit allen Mitteln. Auch und besonders mit dem der  Propaganda und gezielten Falschinformationen.

Noch hat sie die Hoheit über Politik und gezielte Falschinformationen mittels ihrer nahezu unbeschränkten Medienmacht. Doch immer mehr Deutsche wachen auf. Vae victis!


 

***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
24 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments