6 Kommentare

  1. Genau so ist es:
    Die friedliche Revolution des islamistischen, mohammedanischen, christlich vernichtenden Geburten-Jihad in Europa wird (nicht) verhindert, deswegen gibt es auch eine gewaltsame unausweichliche Revolution in Europa.

    Ich habe Kennedy jetzt voll verstanden.

  2. Super Satz von JFK so ist es...darauf läuft es in der BRD auch hinaus...Wir werden weit unter Eert regiert Genug islamischer Sprengstoff ist ja im Land.

  3. Nehmen wir Kennedy beim Wort und spinnen den Gedanken weiter.

    Werden die Pegida-Demonstrationen etwas ändern? Oder hat sich die politische Klasse längst festgelegt, Pegida zu unterdrücken und zu mißachten? Sind die politischen Pflöcke nicht bereits so fest eingeschlagen, daß es bestenfalls zu Lippenbekenntnissen kommen wird? Wird die politische Klasse zuschlagen mit Hilfe einer willfährigen Justiz? Wann wäre dann der Zeitpunkt gekommen, Gewalt anzuwenden? Wie sollte die Gewalt aussehen? Müssen der Reichstag und die Parteizentralen brennen? Wie stellt man sicher, daß nach der Gewaltanwendung und den dann folgenden Wahlen nicht wieder dieselben Personen auf den Wahlzetteln stehen? Wie groß muß der Prozentsatz der Bevölkerung sein, um Aussicht auf Erfolg zu haben? Wie werden sich die Muslime, die Polizei und das Militär verhalten? Wird es Hinrichtungen geben, und zwar von jeder Seite ausgehend und als unvermeidlich betrachtet? Welchen Schaden wird das Land erleiden? Wird die EU Truppen schicken?

    Wenn man mich fragt, ich denke, das Einreißen der Mauer war ein Kinderspiel dagegen. Denn danach gab es starke Strukturen, die die Folgen milderten und die weitere Entwicklung steuerten. Beim Kampf gegen die Islamisierung ist es nicht so.

  4. WELT-ERKLÄRER EX-MOSLEMS HETZEN GEGEN PEGIDA

    DER ZENTRALRAT DER EX-MUSLIME WILL Deutschland mit orientalischen und afrikanischen “Flüchtlingen” fluten!

    LINKE EINWANDERER WOLLEN ÜBER DEUTSCHLAND BESTIMMEN – und ihre Großsippen in die deutschen sozialen Netze führen, gell!

    KOMMUNISTISCHE DEUTSCHLAND-ZERSTÖRER EX-MUSLIME:

    16. Dezember 2014
    “”Gehen wir gemeinsam einen dritten Weg!

    Seit einigen Wochen finden in einigen Städten Deutschlands fast regelmäßig die so genannten Montagsdemos unter dem Motto “Gegen die Islamisierung Deutschlands” satt. Die Demonstration mit 10000 Beteiligten in Dresden hat zu Recht für Aufregung in der Öffentlichkeit gesorgt und die Politiker geweckt, welche bisher die Probleme auf die leichte Schulter genommen hatten.

    Es ist nichts Neues, dass die rechtsradikalen Organisationen hin und wieder auf den Straßen marschieren und für das “Vaterland” und “Deutschland den Deutschen” demonstrieren. Die verstärkte rechte Bewegung und die Ausländerfeindlichkeit, Brandanschläge auf Asylantenwohnheime, Provokation der Öffentlichkeit gegen die “nicht deutsche” Bevölkerung sind leider auch keine neuen Probleme in Deutschland.

    Was aber bei der Demonstration in Dresden erschreckend war, war die Teilnahme der Bevölkerung aus der Mitte der Gesellschaft…

    Das islamische und das rechtsextremistische Lager in der Gesellschaft sind die Kehrseiten eines Problems. Die Mehrheit der Menschen in Deutschland gehören zu keinen den beiden oben genannten Lager. Es gibt eine dritte Kraft, dessen Herz für ein menschenwürdiges Leben für alle Menschen schlägt. Die Demonstrationen in verschiedenen Städten, u. a. mit 15000 Beteiligten in Köln gegen Pegida setzte wieder ein Zeichen gegen die Ausländerfeindlichkeit…

    Der Zentralrat der Ex-Muslime (ZdE) in Deutschland gehört zu der dritten Kraft, welche gegen Ausländerfeindlichkeit und Rassismus in Deutschland kämpft und nicht zulässt, dass die rechtsextremen Organisationen die Situation ausnutzen und die Gesellschaft gegen die Menschen aufhetzen, welche vor faschistischen islamischen Regierungen, wie aus dem Iran, Afghanistan, Syrien oder Irak geflüchtet sind…””
    http://exmuslime.com/gehen-wir-gemeinsam-einen-dritten-weg/

    DER KOMMUNISTISCHE HETZ-ZIRKEL AUS DEM ORIENT:

    “”Zu den zehn Gründungsmitgliedern gehören die iranische Kommunistin und Frauenrechtlerin Mina Ahadi (als Vorsitzende), die in ihrem Heimatland 1981 zum Tode verurteilt wurde, die Publizistin Arzu Toker (bis September 2007 stellvertretende Vorsitzende) und Nur Gabbari, der Sohn eines irakischen Geistlichen…

    Das Bundesamt für Verfassungsschutz führt in seinen Berichten für die Jahre 2010 und 2011 unter anderem den „Zentralrat der Ex-Muslime“ als eine „Umfeldorganisation“ der Arbeiterkommunistischen Partei Irans auf…””
    http://de.wikipedia.org/wiki/Zentralrat_der_Ex-Muslime

  5. OT

    ISLAM-ARABER MACHEN IN DEUTSCHLAND JAGD AUF JUDEN

    Judenfeindliche Attacke in Berlin: keine rechtsextreme, sondern arabische Täterschaft
    Veröffentlicht: 5. Januar 2015
    Autor: Felizitas Küble

    ""Die Berliner Tagesspiegel(Anm.: Spitzname Tageslügel) war sich sicher: Der Übergriff auf einen israelischen Juden in der Neujahrsnacht auf dem Bahnhof Friedrichstraße habe einen „rechtsextremen Hintergrund“.

    Nun stellt sich heraus: Die siebenköpfige Tätergruppe, die erst „Fuck Juden“ und „Fuck Israel“ skandierte, sprach untereinander arabisch...""
    https://charismatismus.wordpress.com/2015/01/05/judenfeindliche-attacke-in-berlin-keine-rechtsextreme-sondern-arabische-taterschaft/

Kommentare sind deaktiviert.