18.000 Teilnehmer bei Pegida Dresden. Tausende Gegendemonstranten. Der Islam hat Deutschland bereits gespalten


Pegida Dresden hat wieder zugelegt und mit 18.000 Teilnehmern einen neuen Teilnehmerrekord. In zahlreichen deutschen Städten, so in Würzburg, fanden ebenfalls Pegida-Demonstrationen statt. Immer mehr deutsche Bürger stehen – trotz massiver Verleumdung der Pegida als angeblich rechte Bewegung – auf und fordern die Rücknahme der  verordneten Islamisierung und Abschaffung der Deutschen als demografische Majorität in ihrem eignen Land. Aber auch die Gegner rüsteten auf: In München, Stuttgart, Berlin und anderen Städten mobilisierten Linke und unverbesserliche Gutmenschen ihre kleinen, aber bestens organisierten Netzwerke. Die deutsche Politik der letzten Jahrzehnte und der von ihr hereingeholte Islam haben die deutsche Gesellschaft in einer Weise gespalten wie seit der Weimarer Republik nicht mehr. Es kommen schwere und gleichzeitig entscheidende Zeiten auf unser Land zu.

***

Von Michael Mannheimer, 6.1.2015

Der Islam hat Deutschland bereits gespalten

Besser kann  es für den Islam derzeit kaum laufen. Obwohl er in Dutzenden Ländern seinen Terror entfacht hat, obwohl IS-Terroristen wahre Enthauptungsorgien feiern, obwohl er seit 9/11 mehr als 25.000 Terrorakte in über 60 Ländern durchgeführt hat mit mehr als einer Million Toten, obwohl er auch in Europa mehrfach terroristisch aktiv war, findet er genügend “nützliche Idioten” in unserem Land, die sich mit ihm solidarisieren.

Über den Totalitarismus, die Frauenfeindlichkeit und die tödliche Gefahr des Islam für alle zivilisierten Nationen ist in den letzten Jahren so viel geschrieben worden, dass man dies nun hier nicht wiederholen muss. Seine Sympathisanten findet er bei überwiegend links ausgerichteten Menschen, bei den Grünen (Özdemir: “Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird”), bei der SPD und bei der Linkspartei, die auch, als sie noch SED hieß, bereits den Terror der Palästinenser finanziell, materiell und logistisch unterstützte.

Sind Linke und Gutmenschen psychisch krank?

Was diese Menschen bewegt, was besonders Linke dazu bringt, den frauenverachtenden und alle Nichtmoslems zur Ermordung freigebenden Islam trotzdem den Rücken zu stärken, ist mit rationaler Herangehensweise nicht mehr zu verstehen. Am ehesten trifft wohl die Erklärung des US-Psychaiters Dr. Lyle Rossiter zu, wonach Gutmenschen klinisch kranke, wahnhafte und damit geisteskranke Personen sind:

“Die Wurzeln des Gutmenschentums -und der damit verbundene Wahnsinn- kann deutlich an der Entwicklung des Kindes vom Säugling bis zum Erwachsenen nachvollzogen werden und wie eine verquere Entwicklung die unvernünftigen Denkweisen des Gutmenschen produzieren.


Wenn der moderne Gutmensch über imaginäre Opfer heult, Wut gegen imaginäre Bösewichte aufstaut und vor allen Dingen, wenn er das Leben von Menschen bestimmen will, die sehr wohl kompetent sind ihr eigenens Handeln zu bestimmen, dann wird die Neurose des Gutmenschen schmerzlich sichtbar.”

Das Potential von Pegida ist wesentlich größer als das seiner Feinde

Jedenfalls sind die paar Tausend Menschen, die die linken Gutmenschen deutschlandweit gegen Pegida mobilisieren konnten, bei Licht betrachtet nicht viel. Besonders wenn man an die monopolistische und völlig einseitige Dauer-Berichterstattung, besser gesagt Hass-Propaganda, der Links-Medien gegen Pegida denkt und daran, dass die deutsche Linke (einschließlich der Gewerkschaften und der mit diesen eng verbundenen antifa) sämtliche ihrer seit Jahrzehnten bestens organisierten und oft mit staatlichen Geldern geförderten Netzwerke mobilisiert hat.

Die Linke kann 10, maximal 20 Prozent der Bevölkerung für ihre Zwecke mobilisieren. Die Pegida hingegen 70-80 Prozent. Dass sich erstere wesentlich lautstärker bemerkbar machen, liegt nicht an deren objektiver Bedeutung, sondern an deren massiver und einseitiger Unterstützung durch die alles beherrschenden Linksmedien.

Daher gilt für die Pegida und andere Widerstandsbewegungen: Lasst euch nicht entmutigen. Die Zeit arbeitet für euch. Ihr könnt Hunderttausende, ja Millionen Menschen mobilisieren, wie man in Frankreich angesichts der (von deutschen Medien weitestgehend verschwiegenen) Anti-Gender-Demonstrationen im letzten Jahr sehen konnte.

Der deutsche Riese ist erwacht. Wehe seinen Feinden

Es wird die Seite gewinnen, die den längeren Atem hat. Und eines ist jetzt bereits sicher: Für die Deutschland abschaffenden Kräfte, für die Medien und Politiker, für die Altparteien und jene Teile der Kirche, die sich wieder einmal gegen ihr Volk stellen, werden harte Zeiten anbrechen.

Der deutsche Riese ist erwacht. Er steht noch nicht auf seinen Beinen, noch hat er seine ganze Kraft entfaltet. Aber er hat seine Augen bereits aufgemacht und sieht verwundert, wie ihn eine Minorität von Verrätern an den Boden gefesselt, heimtückisch betäubt hat und gnadenlos entsorgen will.

Doch er wird seine Fesseln sprengen und seine Freiheit zurückerobern. Vae victis!


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
40 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments