Paris: Der Befehl zum Terroranschlag auf das islamkritsche Magazin Charlie Hebdo kommt direkt aus dem Herzen des Islam

Mohammed erteilte Mordaufträge gegen seine Kritiker. Medien schweigen dies regelmäßig tot. Der heutige Anschlag gegen das französische islamkritische Magazin „Charlie Hebdo“ zeigt: Dieser Befehl gilt bei Muslimen bis heute. Die folgende Geschichte aus den Hadithen beweist, dass Mohammed Morde in Auftrag gab:

Bukhari V4 B52 N286, berichtet von Salama bin Al-Akwa:
Ein Spion der Ungläubigen gesellte sich zu Mohammed, als dieser unterwegs war. Er saß für eine Weile mit ihm und den Gefährten zusammen und sie unterhielten sich. Als er wieder weg ging, sagte Mohammed zu seinen Getreuen: “Verfolgt und tötet ihn.” Also wurde er ermordet. Der Prophet gab dem Mörder dann die Habseligkeiten des getöteten Spions.

***

Letzte Meldung: Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, belog in der Tagesschau zum wiederholten Mal die deutsche Öffentlichkeit über die Gefahr des Islam. Er sagte zum Anschlag gegen Charlie Hebdo, diese Tat habe keinesfalls den Propheten gerächt, sondern sei "ein Verrat am islamischen Glauben".

Von Michael Mannheimer, 7.01.2015

Die Lügen der Medien über einen moderaten Islam: Seit Mohammed lässt diese Religion ihre Kritiker ermorden

Medien versuchen, uns Islamkritiker als krude Phantasten, als Islamhasser und Ausländerfeinde zu diffamieren. Was sie dabei regelmäßig totschweigen ist, dass die Kritik am Islam so alt wie der Islam selbst ist. Bereits in Mekka, der ersten und erfolglosen Station Mohammeds, warnten Menschen vor der Grausamkeit und Menschenfeindlichkeit der damals neuen Religion.

Da Mohammed seine Kritiker nicht entkräften konnte, ging er dazu über, diese ermorden zu lassen. Der "Prophet" erließ in der Folge zahlreiche Mordaufträge gegen seine Kritiker und machte auch vor Frauen nicht halt. Auf Befehl Mohammeds umgebracht wurden etwa:

Okba bin Abi Mueit, Al-Nadr bin Alharith, Abu Rafi Sallam, Kaab Ibn Al-aschraf (Quelle) und zahllose weitere Kritiker, die im Laufe der 1400jährigen Terrorherrschaft des Islam ihr Leben lassen mussten.

Die Liquidierung von ideologischen Gegnern im Islam ist aus Sicht der islamischen Theologie nicht nur rechtens sondern sie entspricht auch dem Willen Allahs. Die absolute Gleichschaltung muß erreicht werden, koste es auch beliebig viele Menschenleben – wobei darauf hingewiesen werden muss, daß es sich bei "Ungläubigen" (kuffar) laut Islam nicht um Menschen, sondern um subhumane Wesen (kuffar heißt übersetzt "Lebensunwürdiger") handelt und man sich daher keine Gewissensbisse zu machen hat, wenn man solch "Lebensunwürdige" ermordet hat. Erst vor kurzem äußerte sich ein saudischer Scheich zu Notwendigkeit der Todesstrafe bei Apostasie (dem Verlassen des Islam) und Kritik am Islam dahingehend, dass, wenn beides nicht mit dem Tode bestraft würde, der Islam schon längst untergegangen sei.

Lesen Sie in der Folge einige Kritiken der besten Köpfe Europas der letzten Jahrhunderte zum Thema Islam sowie Aussagen von Islamfreunden wie Hitler oder Himmler:

***

Islamkritische Zitate aus Vergangenheit und Gegenwart

***

Zafer Senocak (türkischer Schriftsteller):

„Auch wenn es die meisten Muslime nicht wahrhaben wollen, der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran.“

Kardinal Karl Lehmann:

„Der Islam hat ein irgendwie doch ungebrochenes Verhältnis zur Gewalt: Der Gott, der sich immer durchsetzt. Mohammed ist ein Krieger, der siegt.“

Ewald von Kleist (Widerstandskämpfer gegen Hitler):

„Wir können uns noch alle an die Bilder erinnern, wie die iranischen Kinder mit grünen Bändern um die Stirn in die Maschinengewehrgarben der Iraker liefen. Die Eltern haben das geschehen lassen, weil sie glaubten, ihre Kinder erfüllten den Willen Allahs.“

Adolf Hitler:

Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt: Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen - das Christentum ist so etwas Fades -, so hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: Der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon abgehalten worden. 

Quelle: Adolf Hitler (NSDAP), deutscher Kanzler, 27. Aug. 1942 (Jochmann, Adolf Hitler - Monologe im Führerhauptquartier, S. 370)

Objektive Islamkritik Kommentar: Wir möchten darauf aufmerksam machen das wir nicht im geringsten mit dem nationalsozialistischen Gedankengut oder den Anhängern sympathisieren, jedoch kann man die Islamideologie in vielerlei Hinsicht mit dem Nationalsozialismus vergleichen, was Hitler oder Himmler wussten.

Heinrich Himmler:

“Ich muss sagen, ich habe gegen den Islam gar nichts, denn er erzieht mir in dieser bosniakischen SS-Division namens Handschar seine Menschen und verspricht ihnen den Himmel, wenn sie gekämpft haben und im Kampf gefallen sind. Eine für Soldaten praktische und sympathische Religion!“

Objektive Islamkritik Kommentar: Wir möchten darauf aufmerksam machen das wir nicht im geringsten mit dem nationalsozialistischen Gedankengut oder den Anhängern sympathisieren, jedoch kann man die Islamideologie in vielerlei Hinsicht mit dem Nationalsozialismus vergleichen, was Hitler oder Himmler wussten

Großmufti Mohammed Amin al-Husseini:

“Die Freundschaft zwischen Muslimen und Deutschen ist viel stärker geworden, weil der Nationalsozialismus in vieler Hinsicht der islamischen Weltanschauung parallel läuft. Die Berührungspunkte sind: Der Monotheismus und die Einheit der Führung. Der Islam als ordnende Macht. Der Kampf, die Gemeinschaft, die Familie und der Nachwuchs. Das Verhältnis zu den Juden. Die Verherrlichung der Arbeit und des Schaffens.”

Mustafa Kemal Atatürk (erster Präsident der Türkei):

“Islam - diese abstruse Theologie eines unmoralischen Beduinen, ist ein verwesender Leichnam, der unser Leben vergiftet.”

 

Ayatholla Sadeq Khalkali:

“Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam! Unser Prophet tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen!”

Voltaire (französischer Philosoph und Schriftsteller):

“Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

 

Friedrich II., König von Preußen:

“Mohammed war nicht fromm, sondern nur ein Betrüger, der sich der Religion bediente, um sein Reich und seine Herrschaft zu begründen.”

 

Winston Churchill:

„Weit entfernt von seinem Untergang, ist der Mohammedanismus ein militanter, bekehrungseifriger Glaube. Wäre das Christentum nicht in den starken Armen der Wissenschaft geborgen, könnte die Zivilisation des modernen Europa untergehen.”

 

Karl Marx:

„Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”

 

Manuel II. Palaiologos (byzantinischer Kaiser, zitiert von Papst Benedikt XVI):

“Zeig mir doch, was Mohammed Neues gebracht hat und da wirst du nur Schlechtes und Inhumanes finden wie dies, dass er vorgeschrieben hat, den Glauben, den er predigte, durch das Schwert zu verbreiten.”

 

Alice Schwarzer:

“Das Kopftuch ist die Flagge des islamischen Kreuzzuges. Diese islamistischen Kreuzzügler sind die Faschisten des 21. Jahrhunderts.“

 

Dr. Younus Shaikh (indischer Rationalist und Aufklärer):

„Der Islam ist ein organisiertes Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“

Hans-Peter Raddatz (Orientalist und Buchautor):

"In keiner anderen Kultur, geschweige denn Religion findet sich die Kodifizierung von Mord, Raub, Versklavung und Tributabpressung als religiöse Pflicht. In keiner anderen Religion findet sich die geheiligte Legitimation von Gewalt als Wille Gottes gegenüber Andersgläubigen, wie sie der Islam als integralen Bestandteil seiner Ideologie im Koran kodifiziert und in der historischen Praxis bestätigt hat. Nicht zuletzt findet sich kein Religionsstifter, dessen Vorbildwirkung sich wie bei Muhammad nicht nur auf die Kriegsführung, sondern auch auf die Liquidierung von Gegnern durch Auftragsmord erstreckte."

Quelle: "Von Allah zum Terror?", München 2002, S.71

 

Herbert Rosendorfer (Buchautor):

“Mohammed kompilierte seinen Koran, von dem er behauptete, ein Engel habe ihn ihm diktiert oder eingeflüstert … und wenn es ihm in den politischen Kram passte, erschien immer der Engel und eröffnete ihm eine passende Sure gegen seine Feinde.”

 

Alexis de Tocqueville (französischer Publizist, Politiker und Historiker):

„Ich habe den Koran intensiv studiert, Meine Studien überzeugten mich davon, dass es wenige Religionen in der Welt gegeben hat, die für die Menschheit so tödlich waren wie die des Mohammed. So weit ich es beurteilen kann, ist sie die treibende Kraft hinter dem Verfall, der heute in der muslimischen Welt so deutlich wird. Obwohl der Mohammedanismus nicht ganz so absurd ist wie die Vielgötterei der alten Zeiten, sind seine sozialen und politischen Tendenzen meiner Meinung nach in höchstem Maße furchteinflößend. Daher sehe ich ihn im Vergleich zum Heidentum als Rückschritt, nicht als Fortschritt.“

 

Gustave Flaubert (französischer Schriftsteller):

„Im Namen der Menschheit fordere ich, daß der schwarze Stein zermahlen, sein Staub in den Wind gestreut, daß Mekka verwüstet und das Grab von Mohammed entehrt wird. Das ist der Weg, um gegen den Fanatismus anzugehen.“

 

William Muir (einer der bedeutendsten britischen Islamwissenschaftler):

„Mohammeds Schwert und der Koran sind die tödlichsten Feinde der Zivilisation, der Wahrheit und der Freiheit, die die Menschheit bisher erlebt hat.“

 

John Quincy Adams (sechster Präsident der USA):

„Im siebten Jahrhundert der christlichen Zeitrechnung tauchte ein wandernder Beduine aus Hagars Stamm auf (gemeint ist Mohammed), der aus der neuen Lehre Jesus den Glauben an und die Hoffnung auf die Unsterblichkeit übernahm. Doch er verzerrte sie bis zur Unkenntlichkeit und trat sie in den Staub, indem er in seiner Religion jeglichen Lohn, jegliche Hoffnung in die Form sexueller Belohnung goss. Er vergiftete die Quelle menschlichen Glückes, in dem er Frauen abwertete und Polygamie erlaubte; und er erklärte, als Teil seiner Religion, dem Rest der Menschheit den totalen, auf Auslöschung bedachten Krieg. Die Essenz dieser Religion waren Lust und Gewalt – was die brutale über die spirituelle Natur des Menschen erhob. Zwischen diesen beiden Religionen (Christentum und Islam), wie sie sich im Gegensatz ihrer beiden Gründer manifestiert, tobt bereits seit 12 Jahrhunderten Krieg. Und solange die gnadenlosen, nicht verhandelbaren Dogmen des falschen Propheten menschliches Handeln antreiben, wird es niemals Frieden auf Erden geben.“

 

Hilaire Belloc (britischer Schriftsteller):

„Seit die Religion des Islam in der Welt erschien, waren ihre Anhänger allen anderen Nationen gegenüber wie Wölfe und Tiger, alles zerreißend, alles zerfleischend, was in ihre gnadenlosen Pranken fiel, zermahlen von ihren eisernen Zähnen; unzählige Städte so gründlich ausgelöscht, dass nur noch ihr Name existiert; so viele Länder, einst Paradiese, nun verlassene Ödnisse; so viele einst zahlreiche und mächtige Reiche, vom Erdboden verschwunden! So war und ist bis zum heutigen Tage das Wüten, der Zorn und die Rache dieser Zerstörer der Menschheit.“

 

Oriana Fallaci (italienische Journalistin und Schriftstellerin):

„Europa ist nicht mehr Europa, es ist Eurabien, eine Kolonie des Islam, wo die islamische Invasion nicht nur physisch voranschreitet, sondern auch auf geistiger und kultureller Ebene. Unterwürfigkeit gegenüber den Invasoren hat die Demokratie vergiftet, mit offensichtlichen Konsequenzen für die Gedankenfreiheit, und für das Konzept der Freiheit selbst.“

 

Joachim Kardinal Meisner (Erzbischof von Köln):

„Toleranz predigt der Islam immer nur dort, wo er in der Minderheit ist.“

 

Cahit Kaya (Obmann des Zentralrats der Ex-Muslime Österreich):

„Es sind sehr bedenkliche Moscheevereine aktiv, die massiv unter den Jugendlichen missionieren und äußerst rassistische und antisemitische Ideologien verbreiten. Mit Demokratie hat dies nichts mehr zu tun. In diesen Clubs wird u.a. Der Hass auf den Westen geschürt und eine von türkischen Islamisten angeführte islamische Herrenreligion propagiert. Integration wird völlig abgelehnt und aktiv bekämpft.“

Mawlana Mawdudi (ein pakistanischer Moslem und Vordenker des modernen Dschihad):

“Der Islam ist keine normale Religion wie die anderen Religionen der Welt … der Islam ist ein revolutionärer Glaube, der antritt, JEDE von Menschen geschaffene Staatsform zu zerstören.“


***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

46 Kommentare

  1. KRONEN-ZEITUNG, ÖSTERREICH

    “”Ein Anschlag auf die Redaktion des französischen Satiremagazins “Charlie Hebdo” hat am Mittwoch in Paris mindestens zwölf Tote und mehrere Schwerverletzte gefordert.

    FEUERGEFECHT MIT SICHERHEITSPERSONAL

    Nach Augenzeugenberichten eröffneten zwei in Schwarz gekleidete Männer gegen 11.30 Uhr mit Kalaschnikows das Feuer in den Redaktionsräumen im elften Arrondissement. Es soll zu einem Feuergefecht mit dem Sicherheitspersonal gekommen sein…

    DIE STUNDE DER TAQIYYA-MEISTER SCHLÄGT

    Der französische Rat des muslimischen Glaubens verurteilte im Namen der “Muslime Frankreichs” entschieden den “barbarischen” Akt “gegen Demokratie und Pressefreiheit”. Die den Muslimbrüdern(Anm.: Siehe auch Zentralrat der Muslimbrüder in Deutschland mit Aiman Mazyek) nahestehende Union der islamischen Organisationen Frankreichs äußerte sich ähnlich…””
    http://www.krone.at/Welt/Blutbad_mit_12_Toten_in_Pariser_Zeitungsredaktion-Bueros_gestuermt-Story-433877

    LÜGEN HABEN MUSLIMBEINE

    Das Attentat auf das Pariser Satiremagazin “Charlie Hebdo” ist nach Auffassung des Münchner Forums für Islam die “schwerste Form der Gotteslästerung”.

    Der Prophet Mohammed würde sich “von solchen barbarische Akten wie heute in Paris geschehen distanzieren und sie schärfstens verurteilen”, sagte der Vorsitzende des Forums und Penzberger Imam Benjamin Idriz.

    (...)

    Die Täter “gehören nicht zu Europa und sie gehören nicht zum Islam”, so Idriz.
    http://www.schwaebische.de/region/bayern_artikel,-Islam-Forum-Attentat-von-Paris-schwerste-Gotteslaesterung-_arid,10152143.html

  2. SchlimmeSache, ohne Frage, ich hatte dazu auch schon gepostet.

    Mir kommt hedoch din nderet Gedanke: Was ist, wenn hinter dem, hinter Pegida etc. eine ganz andere Ahenda steckt? Nämlich die Bereitschaft der Bürger der EU für eine virtuelle Mauer zu errichten, steckt?
    "WIR" bestimmen, wer einreisen darf, und wer nicht, also auch ausreisen.
    Ähnlich die Nazis früher, die DDR, und auch der "Schutzschaun" der USA würde mutwillige Ausreisen verhindern.

    Holzauge sei wachsym, die Prollitiket von heute haben alle einen an der Waffel. Alle Scheint eine Aufnahmevoraussetzung zu sein.
    Islamisierung als Vorwand der grundgesetzl. Einschränkung der Freizügigkeit - wie krank ist das denn?

    (P.S.: Sorry für schräge Rächtzschreibung dieses Mal - muss mal die Autokorrektur von meinem Handy einnorddn. sorry.).

  3. SATIRE, DIE NICHT PROVOZIERT, IST KEINE!!!

    LINKE LUMPEN LISTIG:

    "Charlie Hebdo hatte in der Vergangenheit mehrfach mit provokanten Mohammed-Karikaturen für Schlagzeilen gesorgt.

    Drohungen erhielt das Magazin auch immer wieder von rechtsextremistischen Gruppen.

    Der in Frankreich prominente Imam Hassen Chalghoumi erklärte: „Die Barbarei der Angreifer hat nichts mit dem Islam zu tun.“

    Der Rektor der größten Pariser Moschee, Dalil Boubakeur, sagte, dies sei eine donnernde Kriegserklärung.""
    http://www.taz.de/!152381/

    +++ +++ +++

    @ MartinP #4

    MAN KANN ES MIT VERSCHWÖRUNGSTHEORIEN AUCH ÜBERTREIBEN!!! Ich warte jetzt nur noch darauf, daß Sie schreiben, hinter Pegida würden die Amis und Juden stecken.

  4. Zehntausende demonstrieren nach Anschlag in Paris

    22Die blutige Attacke auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» in Paris treibt die Menschen weltweit auf die Strassen.

    Tausend Menschen gehen in Berlin auf die Strasse

    Solidaritätskundgebungen auch in Deutschland: In Berlin haben sich der B.Z. Berlin zufolge über 1'000 Menschen vor der französischen Botschaft versammelt.

    Zehntausende rufen «Charlie» in Frankreich

    Zehntausende Menschen haben heute Abend in ganz Frankreich bei Trauerkundgebungen der zwölf Opfer des Anschlags auf die Satire-Zeitung «Charlie Hebdo» in Paris gedacht.

    In der Hauptstadt versammelten sich am Platz der Republik mehr als 5000 Menschen, wie die Polizei mitteilte. In der Menge hielten manche Schilder hoch mit der Aufschrift «Ich bin Charlie», andere hatten Kerzen mitgebracht. In Lyon kamen laut Polizei bis zu 15'000 Menschen zusammen, im südfranzösischen Toulouse waren es etwa 10'000. In beiden Städten riefen Menschen «Charlie», in Toulouse wurden Stifte als Zeichen für die Meinungs- und Pressefreiheit hochgehalten. Im westfranzösischen Nantes versammelten sich etwa 5000 Menschen, darunter Ex-Premierminister Jean-Marc Ayrault. (AFP)
    Kundgebung in Bern

    200 Menschen gehen in Bern auf die Strasse

    Kundgebung in Zürich und Bern

    Nach dem Anschlag auf das Satiremagazin «Charlie Hebdo» in Paris finden um 18.30 Uhr am Zürcher Bellevue und auf dem Bundesplatz in Bern Kundgebungen statt.

    Solidarität der grossen Zeitungen

    Die grossen französischen Zeitungen solidarisieren sich und bieten der «Charlie Hebdo» ihre Unterstützung an.

    Die Polizei trauert

    In Grenoble hat sich die Polizei zu einer Trauerkundgebung versammelt...""
    http://www.tagesanzeiger.ch/panorama/vermischtes/Zehntausende-demonstrieren-nach-Anschlag-in-Paris/story/14094867

    +++

    18.05 Uhr: Täter irrten sich zunächst in der Adresse

    Nach Polizeiangaben hielten die Terroristen vor ihrem Anschlag zunächst vor dem falschen Haus, ließen sich davon aber nicht von ihrem Plan abbringen. Die Angreifer hätten vor der Adresse mit der Hausnummer 6 gestoppt, wo ein bei "Charlie Hebdo" angesiedelter Dienst untergebracht ist. "Dort haben sie aber nicht geschossen, sie haben nicht den Kopf verloren, sondern sind zur Nummer 10 gefahren, dem Sitz der 'Charlie-Hebdo'-Redaktion", sagt ein Beamter. Die Polizei sieht das Vorgehen als ein weiteres Zeichen für die Kaltblütigkeit der Täter.
    http://www.stern.de/politik/ausland/newsticker-zum-charlie-hebdo-attentat-polizei-durchsucht-zwei-wohnungen-2164521.html

    +++

    ""Georges Wolinski und Charb Sie stachen heraus, weil ihre Federn so scharf waren

    Unter den Opfern in der Redaktion von „Charlie Hebdo“ sind die beiden Zeichner Georges Wolinski und Charb. Niemand in Frankreich hatte sich auf ihrem Feld mehr exponiert. Ein Nachruf.
    07.01.2015, von Andreas Platthaus

    Georges Wolinski 1934 - 2015

    Jeder der ermordeten Mitarbeiter von „Charlie Hebdo“, des heute von mutmaßlichen Islamisten überfallenen französischen Satiremagazins, verdiente einen eigenen Nachruf, denn ihre Zeitschrift ließ sie niemals mundtot machen, also musste man sie selbst töten. Aber zwei müssen besonders herausgehoben werden, weil besonders sichtbar waren – im buchstäblichen Sinne: als Zeichner. Jeder in Frankreich kannte ihre Namen: Wolinski und Charb.

    Georges Wolinski war achtzig Jahre als, als man ihn an diesem Mittwoch ermordete, aber sein Strich war frisch wie kaum ein anderer. Vor zehn Jahren hat er in Angoulême den Großen Preis der Stadt erhalten, die wichtigste europäische Comic-Auszeichnung. Aber Comics waren gar nicht Wolinskis Hauptinteresse; er war Cartoonist mit Haut und Haaren, ein Witzezeichner mit sardonischem Humor und ohne jede Scheuklappe. Mit der Feinheit – ästhetisch wie gesellschaftlich verstanden – der etablierten Karikaturisten in den großen Pariser Blättern hielt er sich nicht auf: Sein Vorbild war Jean-Marc Reiser...""
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/zwei-der-zwoelf-ermordeten-zum-tod-von-georges-wolinski-und-charb-13358500.html

  5. DIE STUNDE DER ISLAM-HUREN UND TAQIYYA-MEISTER

    DSCHIHAD-ANSCHLAG IN PARIS UND

    JÜRGEN TODENHÖFER UND

    SEINE FREUNDE DENKEN AN

    MUSLIME:

    "Der Terror von Paris und die Pegida-Seuche

    Liebe Freunde, ganz Deutschland trauert mit Frankreich und den Familien der Opfer des grauenvollen Terroranschlags von Paris. Auch ich. Ich habe in Paris studiert und viele Freunde dort.

    Bitte gebt jedoch gerade heute auch Euren muslimischen Mitbürgern ein Zeichen der Solidarität. Hier auf Facebook! Weil 99,9 Prozent von ihnen genauso wie jeder andere anständige Mitbürger den Mordanschlag von Paris verurteilen. Trotzdem stehen unsere muslimischen Mitbürger jetzt noch mehr unter Beschuss der Pegida-Hassprediger und anderer anti-islamischer Scharfmacher.

    Der Islam ist eine Religion der Gerechtigkeit und Barmherzigkeit. Terrorismus war und ist immer unislamisch. Auch wenn er sich eine islamische Maske aufsetzt...

    Bei den Hintermännern des internationalen Terrorismus ist das erklärte Strategie. Anti-islamische Gruppen wie Pegida helfen mit, die Emotionen zwischen den zwei größten Religionen der Welt hochzuschaukeln. Und machen sich damit zum nützlichen Idioten der Terroristen des IS und Al Qaida's..." Euer JT""

    "Seref Targan Kuzucuoglu, Jenser Groeb, Yildiz AX und 20.144 anderen gefällt das."

    Taieb Mellouli: ""Der Islam ist eine Religion der Gerechtigkeit und Barmherzigkeit. Terrorismus war und ist immer unislamisch. Auch wenn er sich eine islamische Maske aufsetzt."
    Ich stimme voll zu. Vielen Dank.""

    Pedro Nabil Masaad: ""Die wissen doch nicht mal wer das war. Ob es Christen, Muslime und sonst was.
    (...)
    Mich kotzt es nur an dass dann alle an Islam denken, sobald so eine scheisse passiert.""

    Melike Aydemir(Mit schw. Hijab): ""A terrorist cannot be a real muslim; a real muslim cannot be a terrorist""

    ARME MUSLIME!

    Sahar Momand Schewa: ""Die muslimischen Organisationen und Vereine müssen Demonstrationen veranstalten. Wir müssen auf die Straße gehen. Machen wir das nicht, dann denken alle wir tolerieren das.
    Hier wird unsere Religion beschmutzt und die Sicherheit von Millionen Muslime gefährdet. Wir sind die Muslime und es ist unsere Aufgabe uns von solchen Menschen, die unsere Religion für ihre dreckige Ziele benutzen, zu distanzieren...""

    Melike Özsoy: ""Ich bin Muslimin, bin in Deutschland geboren und hier aufgewachsen und habe mich ebenfalls hier angepasst...
    Es ist sehr traurig zu sehen, wie der Islam in den Medien dargestellt wird. Islam ist keine Religion der Gewalt/Terror!!! Lasst euch von den Medien nicht manipulieren...
    Die großen Mächte (Amerika..) sind auf etwas Anderem hinaus. Vieles wird von den Großmächten selber geplant und durchgeführt!...""

    Siham Lala: ""Ich bin Muslima und verurteile diesen Anschlag, der dich unter dem Deckmantel des Islam tarnt. Sowas ist kein Islam. Denn Islam bedeutet Frieden!!!""

    Dalia Amira: ""...Diese Tat ist nicht meine Religion und Terrorismus hat mit dem Islam nichts, aber auch gar nichts zutun.""

    Mehmet Meemo Gueler: ""Die Täter die sich zu diesem Attentat bekennen und allem Anschein nach einer radikal islamischen Terrorzelle angehören und solche Taten werden von keinem gesunden Moslem akzeptiert oder toleriert!!!
    Anhänger solcher radikalen Gendefekte sind nichts anderes als Mutanten, Zombies und Monster und sie haben nichts mit irgendeiner Religion zutun, vor allem nicht mit dem Islam...""

    Bruno Schallschmidt: ""Das ist absolut unfassbar, dass von Herrn Todenhöfer Pegida und Terroristen auf die selbe Stufe gestellt werden und damit die Teilnahmer der Pegida-Demos mit Terrorristen verglichen werden. Da ist absolut Schluss mit Toleranz!""

    Yousef Elayan: ""Fremdenhass ist das was der Terrorismus begünstigt. Die beiden Substantive kann man vertauschen. Es ist keine Gleichstellung sondern vielmehr eine preventive Aufforderung, den Islam nicht zu pauschalisieren und dem Rassismus zu verfallen.""

    Palästina EL-Saadi: ""Keiner hat das Recht sich über Muslime lächerlich zu machen in keiner Art und Weise. Aber jemanden zu töten ist falsch. Und wird von kein Muslim toleriert""

    Alper Göksu: ""Es ist sehr schlimm zu sehen, welche Ausmaße diese Vorfälle nehmen. Auch wenn ich nicht mit den Karikaturen einverstanden bin, ist es nicht der Weg des Propheten diese Leute umzubringen... Ich errinere euch gerne, dass der Prophet neben seinen Gefährten beleidigt und angeschrien wurde. Hat er diese Leute umgebracht? Nein, er hat seinen Gefährten befohlen ruhig zu bleiben...""

    Kadir Yilmaz: ""der zeitpunkt des anschlags und das die taeter nicht erwischt wurden weckt bei mir fragen auf. ich traue den geheimdiensten alles zu. der reichstag wurde auch verbrannt von terroristen vor dem 2 weltkrieg""

    Christian Weszeli: ""...ich frag mich aber....warum macht sich die westliche welt über den islam lustig, mittels charikaturen oder sonst was? warum zieht man über den islam so her,...
    macht sich etwa ein muslime über christen lustig?

    ich denke nicht! die haben etwas mehr respekt, im gegensatz zu so manchen amerikaner oder europäer...""

    T C Emine Du: ""Nicht jeder der Allahu akbar schreit ist ein Moslem. ?ch kann mir heute auch eine maske aufsetzen mit einem Kreuz und schieße auf Leute zu. Und??? Bin ich dann ein Christ?""

    Marijana Bilic: ""waren bestimmt PEGIDA anhänger die sich als muslime ausgaben...""

    (...)

    https://www.facebook.com/JuergenTodenhoefer/photos/a.10150173554135838.304529.12084075837/10152709660450838/?type=1

  6. Wie soll ich normale Bürger kritisieren, wenn sogar

    Pfaffen auf diesen Humbuk hereinfallen.

    Die Moslems haben dank unseren Medien halt die noch

    bessere Presse.

    Druckerpresse.

  7. Die "Fachkräfte" von der rassistischen, Deutschen-feindlichen und Menschen-Hasserin DDR-Merkel und dem rassistischen, Deutschen-feindlichen Menschen-Hasser Gauck seine Lieblinge mit den "schwarzen Haaren" bei ihrer grauenvollen "Arbeit".

    Vor solchen Gewalt-Bestien wollen uns die beiden rassistischen und Deutschen-feindlichen DDR-ler NICHT schützen und lachen noch über unsere Bedenken und Ängste und beleidigen uns NUR mit billiger "Phrasen-Drescherei" aus der links-kriminellen "Gift-Küche"!

    So viel linker HASS kommt von diesen Deutschen-feindlichen DDR-lern! Wozu zahlen wir eigentlich noch Steuern?

    Wir werden diese Deutschen-feindlichen Volks-Mörder und Henker NICHT auch noch auf den Schild heben !!!

    Zwei Menschen werden brutal und grausam unter Lachen und Feixen, wie bei der Lügen-Sekte üblich getötet, sehr grausam, wie auch der links-radikale NAZI-DGB eben so ist!
    Unknow Location Militia Torturing Two Men with Fire and Wheel
    http://www.liveleak.com/view?i=5fa_1403291434
    Datum: 20.06.2014 !
    .

    Mehrere werden geköpft, "extrem grausam" wie auch der links-radikale NAZI-DGB eben so ist!

    Islamic State Executes Men in Syrian Province of Deir Al-Zour: Extremely Graphic
    http://www.liveleak.com/view?i=b00_1408017222&comments=1
    Datum: 14.08.2014 !

    Und solche Verbrecher-Banden holen uns die höchst gefährlichen, links-kriminellen irren NAZI-Bestien-Gewerkschaften pausenlos in unser vormals friedliches Land, aus reiner Raff-Gier an der Menschen-Schlepperei und Deportation von Verbrecher-Banden und Drogen-Kurieren nach Deutschland üppig gut zu verdienen !!!

    Hier kommen überwiegend NUR die Täter und machen Front-Urlaub um dann teilweise wieder in den Kampf zu ziehen mit Segen von links-kriminellen Polit-Schurken, links-extremistischen und links-radikalen Lügen-Medien-Verbrechern und sonstigen linken Killer-Phrasen-Dreschern !!!

    Die einzigen "traumatisierten -Flüchtlinge-", die man hier sehen kann, das sind die friedlichen, zu fleißigen, völlig unschuldigen und viel zu geduldigen Deutschen, die völlig überfordert sind von den aggressiven und kriminellen Verbrecher-Banden und Drogen-Kurieren, die uns die höchst gefährlichen, links-kriminellen irren NAZI-Bestien-Gewerkschaften pausenlos in unser vormals friedliches Land deportieren aus reiner Geld-Gier !!!
    .

    .
    Wozu brauchen Gewerkschaften Terror-Banden, wozu brauchen Gewerkschaften Mörder-Banden, wozu brauchen Gewerkschaften Berufs-Verbrecher ? Die höchst gefährlichen, geisteskranken und links-kriminellen, völlig verrückten NAZI-Bestien-Gewerkschaften terrorisieren ihre eigenen Mitglieder und zünden denen auch noch die Auto´s an !!!

    Die illegale, rassistische und Menschen-feindliche Menschenschlepperei nach Deutschland ist für die Bevölkerung doch schon grausamer Horror und Holocaust genug, warum terrorisieren diese höchst gefährlichen, links-kriminellen NAZI-Bestien-Gewerkschaften die friedliche, zu fleißige, völlig unschuldige und viel zu geduldige Bevölkerung noch zusätzlich ?

    Das ist doch nur logisch und wird auch höchste Zeit, dass endlich die gesamte anständige Bevölkerung auf die Straße geht und sich gegen den Völker-Mord wehrt, den diese höchst gefährlichen, geisteskranken und links-kriminellen, völlig verrückten NAZI-Bestien-Gewerkschaften hier an der friedlichen, zu fleißigen, völlig unschuldigen und viel zu geduldige Bevölkerung verüben !!!
    .
    .
    Deswegen, PEGIDA darf NIEMALS mehr enden, gegen den laufenden Völker-Mord an den völlig unschuldigen, zu fleißigen und viel zu geduldigen, ehrenwerten Deutschen und für eine lebenswerte Zukunft UNSERER schutzbefohlenen Kinder !!!
    .
    .

  8. .
    Es wird Zeit, dass endlich die höchst gefährlichen, links-kriminellen, stinke faulen und irren NAZI-Bestien-Gewerkschaften, die hier in der friedlichen Gesellschaft NUR schmarotzen, endlich mal ihre links-braune NAZI-Vergangenheit aufarbeiten, anstatt die friedliche, fleißige, völlig unschuldige und viel zu geduldige Gesellschaft ständig unrechtmäßig zu beschuldigen und zu terrorisieren !!!

    Die linken NAZI-Bestien-Gewerkschaften, die überall ihre "Leute" faul und zu gut bezahlt herumsitzen und herum schmarotzen haben, vergiften das soziale Klima mit ihrer geistigen Brandstiftung, ihrem pathologischen, rassistischen und fremden-feindlichen Hass und Hetze auf ALLE Arbeitgeber, ihren NAZI-Lügen und ihren braunen NEONAZI-Terror-Schergen.

    Die NAZI-DGB-Terroristen in den Firmen können NAZI-Betriebsräte sein, die überall in den Firmen "Geistige-Brandstiftung" betreiben im Auftrag des NAZI-DGB-Terror Netzwerkes !!!

    Über das NAZI-DGB-"Bildungswerk" werden auch NAZI-Terroristen und NAZI-Meinungs-Terroristen der angeblichen "Personalvertretung" auf "NAZI-Linie" gebracht !!!

    Die Arbeitgeber und Verwaltungen sollen endlich aufhören mit diesen linken NAZI-DGB-Terroristen in Tarifverhandlungen zu gehen und die Arbeitgeber und Verwaltungen sollen endlich NAZI-DGB-Terror-Handlanger und Schmarotzer aus den Gebäuden hinaus werfen.

    Hier macht doch sowieso gerade jeder was er will, deswegen haben wir ja auch wieder "NAZI-Staatsterror" von den links-radikalen NAZI-Gewerkschaften aufgehetzt und gesteuert und das sind längst nicht mehr nur die aufgehetzten, braunen NEONAZI-Antifa-Windel-Kinder !!!

    Das Betriebsverfassungsgesetz hat längst KEINE Gültigkeit mehr, weil es von schwerst kriminellen Terroristen und Drogen-Händlern betrieben wird !!!

    Verbietet endlich die NEONAZI-antifa Mörder-Banden der links-kriminellen NAZI-Bestien-Gewerkschaften !!!
    .

    .
    Deswegen, PEGIDA darf NIEMALS mehr enden, gegen den laufenden Völker-Mord an den völlig unschuldigen, zu fleißigen und viel zu geduldigen, ehrenwerten Deutschen und für eine lebenswerte Zukunft UNSERER schutzbefohlenen Kinder !!!
    .
    .
    .

  9. Was ich nicht verstehe, die Redaktionsräume wurden doch durch Sicherheitskräfte geschützt, konnten die nicht oder wollten die nicht schießen?
    Warum haben die Sicherheitskräfte nur kleine Pistolen und nicht z.B. ein schussbereites leichtes MG ? Man konnte doch nach mehreren Brandanschlägen usw. vermuten, dass so etwas einmal passiert!
    Jetzt treten wieder die Islamapologeten auf den Plan, anstatt dem Islam in den Hintern zu treten, fordern sie "Solidarität" mit den Anhängern der Mörderreligion.

  10. @ Ostberliner #12

    ES GAB EINEN SCHUSSWECHSEL!

    Spiegel Online? - vor 8 Stunden
    Danach gab es laut Polizei einen Schusswechsel mit den Sicherheitskräften.

    Bei ihrer Flucht hätten die Angreifer einen Polizisten angeschossen und später einen Fußgänger überfahren. Einen Autofahrer nahmen sie als Geisel.

    n-tv.de
    vor 32 Minuten - Paris, Frankreich und ganz Europa sind geschockt. ... Es habe danach einen Schusswechsel mit den Sicherheitskräften gegeben.

    +++

    ACHTUNG-ACHTUNG! TÄTER IDENTIFIZIERT:

    21.46 Uhr: Nach neuen Informationen sollen die beiden Brüder mit der französischen Staatsbürgerschaft aus Algerien stammen. Im Sommer sollen die beiden erst aus Syrien zurückgekommen sein, wie "Le Point" berichtet. Einer der beiden soll bereits 2008 vor Gericht gestanden haben. 2005 soll er festgenommen worden sein, als er damals nach Syrien fliegen wollte. Damals soll er gesagt haben: "Es war mir sogar egal, ob ich sterbe."

    (...)

    21.30 Uhr: Nun sollen auch die Namen der Täter bekannt sein. Nach Informationen der "Welt" soll es sich um die Brüder Said K. (34) und Cherif K. (32) aus Paris sowie Hamyd M. (18) handeln.
    (focus.de)

  11. Super Artikel. Das Demogeschehen zum Massaker hatte gut auf Pi-News gepasst.

    @8
    Sorry! Aber dieser Hodenkloeter ist ein, nein, der Alptraum der Hirnweichheit. Ein richtiges islamophiles Schmatzi. Drogenabhängige müssen viele Jahre unter Bruecken Leim geschnueffelt haben um solch hirnextatischen Zustaende zu erreichen. Und die Kommentare zeigen, das der Islam muslische Hirnmatsche fabriziert. Todenköter ist so islamophil der kann doch galt mit Brzezinski,Evola und Hitler -Judenknacks mithalten, wobei ersterer der bessere ist.

  12. OT!

    wo ist denn eigentlich unsere NSU untersuchungsspezialheiligkeit und kifi edathy?

    Soll der nicht, wenn er nicht gerade in grosskotzigkeit schwingt, im ausland sein.

    Vielleicht macht er dort den Stasi-hans. Wer weiss das schon.

    Ich trauer diesen spazialisten inzwischen alle grausame zu. W
    Warum auch nicht. Die welt ist dumm geworden und die verbrecher bekommen den karlspreis.

    Warum dann anständig sein. Es sei den man ist fan von gasgerd, dann ist man anständig :-))

  13. in duetschenMSm steht: ......Zwei mit französischer Staatsbürgerschaft....

    Irgendwie wundert es mich, das die nicht schreiben: es waren terroristen mit deutscher staatsangehörigkeit....

    Das wäre doch dann richtig klasse. Da würde fatima roth morgen in den türkeiflieger steigen und sich mal richt durch füddern lassen vor freude.

    Vo was für kranken menschen werde wir regiert....ich meine ausgenommen.

    Und warum lassen wir uns das gefallen? Ist es wirklich so: der klügere gibt nach............ damit die dummen herrschen.

    Scheint leider zu funktionieren.

    Aber warum?

    Sind dumme stärker? Scheinbar ja....

  14. Der selbsternannte Zentralrat der Muslime ist offizieller Terrorunterstützer der Mörderbanden aus Syrien, die Mutter von diesem fetten Terroristen ist eine deutsche gewesen, deshalb kann er die deutsche Sprache in Wort wiedergeben. Natürlich leugnet der Terroristenunterstützer alles, was wäre den anderes zu erwarten gewesen. In 20 Jahren ruft der zum Krieg auf deutschen Boden aus, wenn die deutschen sich durch den Kult mit der Schult und dem Selbsthass sich weiter selbst dezimieren.

  15. Brüssel wird jetzt sicher endlich hart durchgreifen - und jede Schmähung des Propheten unter Strafe stellen.

  16. Was muss noch alles passieren, bis von den politischen Eliten und den medialen Meinungsbildnern „erkannt“ bzw. offen zugegeben wird, dass zwischen Islam und Islamismus kein Unterschied besteht. Dass dem tatsächlich so ist, wurde ja auch vom türkischen Präsidenten Erdogan, der wohl weiß von was er redet, gegenüber aller Welt (aus seiner Position und Sicht heraus zu recht) mit Ärgernis (über das seichte westliche Islam-Bild, das zwischen einem „friedlichen Islam“ und radikal militanten Islamismus differenziert) ausdrücklich bestätigt.
    Nebenbei als Beispiel bemerkt: Alkoholismus ist, wie jedermann weiß, ja ohne Alkohol auch nicht möglich.
    An der bisherigen offiziellen Haltung bzw. Verhaltensweise gegenüber dem Islam wird sich in Deutschland und Europa vermutlich nichts ändern. Eher ist davon auszugehen, dass sich die bisherige Sichtweise verfestigt – also der Kopf noch tiefer in den Sand gesteckt wird und die Ursache des zunehmenden islamischen Terrors anderen angelastet wird (aus Angst Muslime könnten sich provoziert fühlen?). In Deutschland sind die Pegidas, denen ungerechter Weise Fremden- und Islamfeindlichkeit angelastet wird, aller Wahrscheinlichkeit nach willkommene Kandidaten. So ist in Junge Freiheit unter dem Bericht „Anschlag in Paris: Liveticker der ersten Stunden“ bei 14:34 Uhr nachzulesen: „Einige deutsche Journalisten vergleichen die Attentäter mit den Pegida-Demonstrationen in Dresden.“ (http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/eilmeldung-viele-tote-bei-anschlag-auf-zeitung/).
    Auf Pegida hat man sich, wie zu beobachtet war, von Anbeginn – gegenseitig unterstützend – von mehreren Seiten „eingeschossen“, offenbar ohne sich ernsthaft die Mühe zu machen, sich mit deren Programm und Inhalten ehrlich und unvoreingenommen auseinanderzusetzen. Dieses Verhalten ist den vielen Menschen gegenüber, die friedlich auf die Straße gehen, ihre Sorgen auf diese Weise kundtun, dialogbereit und nicht(!) feindlich gegenüber Muslimen eingestellt sind, beschämend und ungerecht.
    Die Sachlage wird zunehmend unbequemer, nicht nur für die politische Führung unseres Landes, sondern auch für die Gesellschaft insgesamt, je länger man die bei den Demonstrationen wiederholt vorgetragenen berechtigten Missstände und die daraus resultierenden Ängste und Probleme ignoriert und negiert.
    Zu hoffen ist nur, dass aufrechte Demokraten es fertig bringen über den offenbar vorhandenen unsichtbaren Schatten (verlängert durch das unrühmliche Verhalten der Medien) zu springen, der den längst überfälligen Dialog möglich macht und Weichenstellungen vorgenommen werden, die den Anliegen und Sorgen der Bürger genügen. Eine Umkehr zum Wohle des Deutschen Volkes ist angesagt und sollte, wie vielfach im Bundestag versprochen bzw. beeidet, vollzogen werden.

  17. An BvK (Nr. 5):

    Das war keine VT, sondern ist ein Gedankenexperiment!

    Und: Personalausweise, mit denen man die EU nicht verlassen kann, sind in der Planung, und schon heute kann einem ganz legal (bei Steuerschulden z. B.) der Reisepass entzogen werden.

    Über Bande denken (einmal, besser zweimal).

  18. RP Online gibt einen Hinweis auf eine Studie der

    Bertelsmann - Stifftung!

    *** Deutsche fühlen sich vom Islam bedroht ***

    Sonderauswertung Bertelsmann - Stiftung.

  19. Hier kann jeder sehen, was passiert wenn Moslems die Mehrheit werden.

    Scharia-Machtkampf in Brüssel!
    BBC Reportage (Deutscher Untertitel)

  20. Die Brüder Cherif(32) und Said Kouachi(34)(Fahndungsfotos: Beide mit ordinären Schlauchbootlippen. Sie sind laut der Zeitung „Le point“ polizeibekannt, sollen erst im Sommer 2014 aus dem Syrien-Krieg zurückgekommen sein.) und Hamyd Mourad(18)(Beteuert seine Unschuld. Laut „Le Monde“ liegt bisher nichts „Belastendes“ gegen ihn vor. In seinem Fall handele es sich um „einfache Überprüfungen“.)

    “”Jagd auf die Terrorbrüder
    7 weitere Festnahmen nach Anschlag in Paris!””
    http://www.bild.de/news/ausland/schiesserei/schuesse-in-zeitung-redaktion-charlie-hebdo-39231410.bild.html
    Islamische Terroristen rächten ihr bestes Vorbild, den perversen Terroristen “Prophet” Mohammed.

  21. na, dann wisssen wir auch warum Dieter nuhr zurück gerudert und verbal zum islam konvertiert ist.

    Und wollen wir mal schaun was demnächst für gesetze rauskommen. Evtl: wer öff über einen moslem lästert wird mit xxx bestraft.

    oder s.ä. ...

  22. Mehrere Polizisten verletzt
    Polizei meldet Schießerei(Angriff auf Polizei!) im Süden von Paris

    08.01.2015, 10:24 Uhr | t-online.de, AFP, dpa
    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_72404456/polizei-meldet-schiesserei-in-paris-zusammenhang-mit-charlie-hebdo-.html
    ""Die mutmaßlichen Täter, die Brüder Said (34) und Chérif Kouachi (32), sind polizeibekannt: Chérif - der jüngere der beiden - hat nach Berichten französischer Medien bereits ein Vorleben als Islamist. Er wurde 1982 in Paris geboren. Er soll Teil einer nach dem städtischen Park "Buttes-Chaumon" genannten Verbindung gewesen sein, die in Frankreich Dschihadisten für den Kampf im Irak angeheuert haben soll.""

  23. Sehr geehrter Herr Mannheimer, vielen Dank noch für die Zitate namhafter Persönlichkeiten aus der Vergangenheit und Gegenwart.
    Diese zu lesen und mit lauterem und frischem Geist (falls im Einzelfall noch gegeben) zu überdenken, sollte eigentlich jedem Kritiker an den Montags-Demos zu denken geben.

  24. ....Ein 52-Jähriger mit einer schusssicheren Weste und einem Schnellfeuergewehr habe um 08.19 Uhr das Feuer auf Polizisten eröffnet. (AHA EIN 52 Jähriger Mann).

    der Täter ist auf der Flucht.

    HÄ WAS WIE?? Das verstehe ich jetzt nicht. Woher weis man das der Mann 52 Jahre ist, wenn er auf der Flucht ist und somit auch noch nicht seine Personalien festgehalten werden konnten

    Hat jemand eine Erklärung?

  25. UNGLAUBLICH! EIN SCHWEIN PFEIFT!

    Der vollbärtige(LENIN ODER MUSLIM) FAZ-Schreiberling Berthold Kohler* unterstellt Pegida-Demonstranten, jederzeit mit Maschinenpistolen in einen “Heiligen Krieg” gegen die “Lügenpresse” ziehen zu wollen:

    ""Anschlag in Paris Blut auf die Mühlen

    In den westlichen Demokratien müssen die Extremisten und Volksverhetzer jeder Couleur von der Nachschubverbindung aus dem politisch gemäßigten Lager abgeschnitten werden. Unbändigen Hass auf die „Lügenpresse“ gibt es auch in Deutschland.
    07.01.2015, von Berthold Kohler

    In Paris haben Terroristen der „Lügenpresse“ das Maul gestopft...

    Doch ist die Überzeugung, dass der Islam und die Werte der westlichen Demokratien unvereinbar seien, nicht auf das Lager der Islamisten beschränkt...

    Und auch hier, im Abendland, ist Hass anzutreffen, der in Gewaltphantasien mündet, auch in Bezug auf die „Lügenmedien“, gegen die auf den Demonstrationen der Pegida gehetzt wird...

    Solche Leute sind mit noch so leicht verständlich gestalteten Statistiken darüber, dass die Islamisierung der deutschen Schulen, Friedhöfe und Blumenkästen bei weitem nicht so weit fortgeschritten ist, wie auf Pegida-Demonstrationen behauptet, nicht zu erreichen. Auch in dieser „Bewegung“ findet sich ein politischer Bodensatz mit radikalen Ansichten und Zielen. In Dresden greift er nur zu Parolen und Plakaten. Aus dem Lager jener, denen der Hass zum Lebensinhalt geworden ist, rekrutieren sich aber auch jene jungen Männer und mittlerweile auch Frauen, die für die andere Seite mit der Maschinenpistole in der Hand in den „Heiligen Krieg“ in Syrien oder sonst wo ziehen...

    Man muss die Extremisten und Volksverhetzer jeder Couleur, auch die im Westentaschenformat, vom menschlichen Nachschub abschneiden...

    Im Vorwurf „Lügenpresse“ steckt auch der Versuch, im Namen der Meinungsfreiheit die Meinungsfreiheit eines pluralistischen Pressewesens zu beschneiden, das, obwohl auch seine Angehörigen nicht unfehlbar sind, in der Welt keinen Vergleich zu scheuen braucht. Hinter der Tat von Paris steht keine andere Absicht, nur ihre Mittel waren extremer...""
    http://www.faz.net/aktuell/politik/anschlag-in-paris-blut-auf-die-muehlen-13358326.html

    *Berthold Kohler (geb. 1961 in Marktredwitz), Putinhasser, Journalist, seit 1999 einer der vier Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

  26. Udo Ulfkotte´s Buch : "Heiliger Krieg in Europa ".

    Wie die radikale Muslimbruderschaft unsere Gesellschaft bedroht !

    ...."Phase 7 soll 2020 abgeschlossen sein . Dann wird der Rest der Welt durch eineinhalb Milliarden Muslime niedergeworfen sein".
    ....aus dem Masterplan der Muslimbruderschaft !

    Udo Ulfkotte , Jahrgang 1960 , studierte Rechtswissenschaften , Politik und Islamkunde . Er hat lange Jahre als Redakteur bei der FAZ gearbeitet , seine Spezialgebiete sind Sicherheitsmanagement , Spionage und Terrorismusabwehr , Organisierte Kriminalität , der Nahe Osten sowie die Politik der Geheimdienste........usw. usf.

    Udo Ulfkotte warnt schon - genau wie Herr M.Mannheimer - seit Jahren vor einer Islamisierung Deutschlands bzw. Europas !

    ......aber niemand will auf Ihn hören ! .....es wird in einer Katastrophe enden .

    Gestern der 7. Jänner 2015 war der Anfang vom Anfang !

  27. @ Terminator #34

    HUSSEIN OBAMA, AIMAN MAZYEK, IMAM IDRIZ = MUSLIMBRÜDER IN NADELSTREIFEN

    Politik
    Radikaler Islam
    19.12.07
    (Von Alexander Ritzmann)
    ""Muslimbrüder zerstören Deutschland von innen

    Die Muslimbruderschaft ist die Mutterorganisation des politischen Islams. Die radikal-islamische Vereinigung versucht, die Regierungen ihrer jeweiligen Heimatstaaten abzulösen und einen islamistischen Gottesstaat auf der Grundlage der Scharia zu errichten.

    Auch in Deutschland sind die Muslimbrüder aktiv...""

    TAQIYYA

    ""Das Auftreten der "Islamische Gemeinschaft Deutschland" ist vielschichtig. In der Vergangenheit wurden etwa Vertreter der MB als Redner eingeladen, Mitglieder der MB waren und sind in der Organisation aktiv.

    In letzter Zeit appellierte die IGD, die auch Mitglied beim Zentralrat der Muslime(ZMD) ist, jedoch lautstark an ihre Mitglieder, sich in Deutschland zu integrieren...

    Oder es ist der Versuch, im trojanischen Pferd den Gesellschafts-Dschihad, also die Islamisierung der Gesellschaft von innen heraus, zu betreiben.

    Islamisten, auch die in NADELSTREIFEN, wollen totalitäre Gottesstaaten errichten und unterscheiden sich von islamistischen Terroristen häufig nur durch die Wahl ihrer Mittel...""
    http://www.welt.de/politik/article1474736/Muslimbrueder-zerstoeren-Deutschland-von-innen.html

    Alexander Ritzmann, 2007
    http://www.welt.de/politik/article1197499/Politikberater-Alexander-Ritzmann.html

    Alexander Ritzmann, 2011
    Al Qaida setzt auf Einzelkämpfer
    http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-09/al-qaida-kampf-911

    (Ritzmann trennt artig zwischen Islam und Islamismus)

  28. De Maizière:
    "Terror hat nichts mit dem Islam zu tun."

    Bosbach widersprach dieser Auffassung.

    ZDF Videotext, gestern

  29. Hier ist der aus deutschen Steuergeldern finanzierte Terrorist Aiman Mazyek mit der TerrorFlage der Terroristen, die jeden Tag in Syrien Andersdenkende Christen, Juden und selbst Muslime auf grausamste Art und Weise ermorden. Warum kann so ein Typ in Deutschland frei rumlaufen ? Ich fasse es nicht.

  30. Hier mal zur Abwechslung ein Schweizer Politiker der sich traut die Wahrheit zu sagen .

    Christoph Mörgeli bei Anne Will am 12 . 02 . 2014

  31. @ Firep Komm. 38

    Hallo . Erklären Sie mir BITTE wie man das macht ? Hab keine Ahnung was ich falsch mache . Manchmal funktioniert es , ein andermal nicht .
    Und zwar Videos hier reinstellen . Wenn es Ihnen nichts ausmacht . Und nicht zu viel arbeit ist .
    Vielen Dank ! 🙂

  32. Hallo Terminator, dachte ich werde wieder beleidigt, aber zur Abwechselung ein freundlichere Antwort zu erhalten tut gut. Was ich mache ist folgendes, ich kopiere die URL des Videos samt https:// usw. und füge diese hier ein. Ich habe das von Ihnen gewünschte Video gefunden und habe mir erlaubt es einzufügen:

  33. @ Firep Komm.

    Klasse Video . Oder ? Ja , die Schweizer , haben noch Eier in der Hose 😉

    Danke für Ihre Antwort ! Aber ich habe nichts verstanden . Kopieren ? Wohin ? .....und dann einfügen ......Äähhm......hhhmmm . Keine Ahnung ! 🙁

    OK....was solls .

    DANKE , nochmal für Ihr Bemühen !

  34. Also ,ich bin selbst Ausländerin, wohne schon über 15 Jahre in BRD , habe immer gearbeitet,Steuer bezahlt,nie Sozialhilfe beantragt, nicht Mal Arbeitslosengeld... Bislang habe mich sehr wohl hier gefüllt , habe viele deutsche Freunde...,aber nun weiß ich auch nicht mehr was in Europa los ist , es ist riesen Unterschied von Jahr 2000 und jetzt 2014/2015. Ich habe das Gefüll als wären auf die Strassen mehr Kopftücher und Salafistenbärde zu sehen als europäische Gesichter. In der Klasse unseren Sohnes sind es 40 % Muslime , deren Mütter kaum Deutsch sprechen und immer wieder Übersetzer brauchen. Langsam bekomme ich, die Ausländerin !!!, richtig dicken Hals !! Ich bin nicht bereit meine Steuer für diese Parasiten zu opfern!Und ich möchte nicht das meine Kinder Türkisch-Deutsch lernen !! Ist denn das so schwierig für unsere Politiker diese Probleme zu erkennen und etwas daran zu ändern?? Angefangen mit dem zum Beispiel :1) Jeder muss Deutsch können/lernen/ , wenn in dieser Land leben will. 2) Jeder soll Arbeit haben und Steuer zahlen( ausgenommen kranke Leute und Mütter von kleine Kinder),3) Jeder muss die europäische Traditionen und Werte akzeptieren, sonst hat in Europa nichts zu suchen.4) Burka soll verbotten werden ,genauso wie es verboten ist bei Demo vermumt zu sein .5)Islamische Gotteshäuser sollen begrenzt werden.6)Türkisch Unterricht in die Schule muss abgeschafft werden, wer diese Sprache lernen will muss es selbst bezahlen .7) Salafismus soll sofort verboten werden .
    Mir fallen noch viele Ideen an, aber das wäre schon Mal einen Anfang ! Sonst werde ich ,die Ausländerin!!!, langsam zu PEGIDA-Anhängerin !!

    MM. Sie sind bei Pegida sicherlich herzlich willkommen. Dort gibt es viele Ausländer wie Sie - die uns Deutschen hochwillkommen sind. Wir sind nicht gegen Ausländer, sondern gegen den Islam.

  35. mich würde es interessieren, ob du denn den Quran gelesen hast und dich über den islam auch wirklich informiert hast um so urteilen zu können. Ich selbst habe ein paar muslimische Freunde und kann behaupten, dass sie gute Menschen sind, die den Islam respektieren und sich an dessen Ethik halten, die überhaupt nichts mit den Inhalten, wie sie in diesem Artikel beschrieben sind, zu tun hat. Keiner dieser oben genannten Freunde befürwortet Terrorismus. Islam ist nicht die Ursache von Gewalt und Terrorismus, es gibt in jeder Religion Fanatiker und es gibt allgemein unter allen Religionen gewalttätige Menschen, doch sollte man nicht die Religionsangehörigkeit dieser Mensch für die Taten derselben verantwortlich machen. Man sollte sich zuerst einmal über die Religion gegen die man hetzt informieren und nicht salopp von Taten Einzelner auf das Verhalten einer gesamten Religionsgemeinschaft schließen.
    Kurz gesagt sich gegen Terrorismus engagieren = gute Sache
    Den Islam dafür verantwortlichen machen = fragwürdig
    Hoffentlich konnte ich mit diesem Kommentar einige Menschen dazu bewegen ihre Grundvorstellungen einer Weltreligion nochmal zu durchdenken

    MM:

    Zum ersten: Wie kommen Sie dazu, mich zu duzen? Kennen wir uns?

    Zum zweiten: Diesem Blog vorzuwerfen, er kenne den Koran nicht, ist, wie der Firma Mercedes Benz vorzuwerfen, sie wisse nichts über Autos. Auf diesem Blog wurden über 2.500 Artikel über den Islam veröffentlicht.

    Zum dritten: Sie machen den typischen Fehler, von einem Ihnen bekannten Moslem auf den Islam zu schließen. Auch wir kennen nette Moslems. Und haben nichts gegen solche. Aber es gab auch nette Deutsche im Dritten Reich. War deshalb das Dritte Reich gut?

    Fazit: Die meisten Moslems kennen ihre eigene Religion nicht. Das ist das Ergebnis aller Studien zu dieser Frage.

    Wenn Sie sich mit dem Islam auseinandersetzen wollen, dann informieren Sie sich u.a. hier:
    https://michael-mannheimer.net/category/mordkultur-islam/

  36. @Terminator sorry habe deinen Kommentar jetzt erst gelesen, das Video ist einfach super, kurz nebenbei, bin selber kein Biodeutscher, bin hier auf die Welt gekommen und würde wenn es notwendig ist das deutsche Volk verteidigen und dafür kämpfen, dass dieses Land nicht , die Deutschen nicht aussterben durch Multikultigemisch, islamisiert wird, ich weiß leider nicht wie ich dem Volk helfen kann außer auf Demos gehen oder Hilfsbereit zu sein.

    MM. Nutzen sie die Gunst der Stunde und gehen Sie mit Pegida oder Hogesa auf die Strasse... Wer jetzt schläft, wacht in einen islamischen Staat wieder auf!

  37. @Lisa mein Vater kommt aus dem arabischen Raum, aber ich teile zum viele Ansichten hier. Ich weiß ja was in dem Heimatland meines Vaters mit meiner Familie getan wurde ( ermordet) und in welchem Zustand das Land sich heute befindet. Wie sehen den diese Länder, ihrer Freunde aus, wenn die Länder so toll sind, warum leben die Menschen oder ihre Freunde nicht dort ? In den Ländern wo es keine Menschenrechte/Religionsfreihet gibt und ein Esel mehr Wert hat als ein Mensch. In den Ländern wo die Medizin und Technologie Rückständig ist und Technologie und Medizin vom Westen notwendig ist um zu überleben. Man erinnere sich an dem Fall des türkischen Jungen Mohammed, die Familie musste hierher kommen weil im eigenen hochgelobten heißgeliebten Land die Ärzte nicht die Fähigkeiten besitzen den Jungen zu operieren. Da mussten die Eltern ins Kuffar-Deutschland ( alleine schon das Wort, welches dazu dient Menschen abzuwerten) kommen um hier ihren Sohn operieren zu lassen. Türkei das Land, wo nicht einmal viele Ärzte Englisch sprechen können ( aus eigener Erfahrung erlebt) und fordern, dass man türkisch spricht. Fragen sie mal ihre Freunde, welches Land sie mehr lieben Deutschland ( wo es noch etwas Sicherheit, Freiheit, Bildung existiert) oder ihr Heimatland wo ihre Freunde nicht einmal leben ?

Kommentare sind deaktiviert.