ZDF “Heute-Journal”: Mannheimer, Stürzenberger und Nobile “die maßgeblichen Männer hinter Pegida”


Die Angst vor Pegida und Hogesa lässt unsere Lügenpresse alle Register ziehen, die sich (noch) können. Dass das deutsche Volk dabei ist, sich gegen die ihm aufgenötigte Islamisierung und Überflutung mit zahllosen Asylanten (von denen bis zu 90 Prozent reine Scheinasylanten sind) aufzubegehren und die Deutschenfeindlichkeit der meisten Medien und zahlreicher Politiker zu durchschauen, lässt die Enttarnten offensichtlich in eine Schockstarre verfallen. Und in dieser tun sie das, was sie am besten können: All jene, die nicht so links sind wie sie, die sich weder islamisieren noch als ethnische Einheit oder als Volk abschaffen lassen wollen, als “Rechtsextreme” und “Neonazis” zu diffamieren. Ein ganzes Volk wird seit Jahrzehnten vom politischen Establishment des potentiellen Nazismus verdächtigt. und damit ruhiggestellt. Doch dieses Volk ist nun aufgewacht – und wird sich seiner Fesseln ebenso entledigen wie damals in den letzen Zuckungen der DDR.

***

Von Michael Mannheimer, 7. Januar 2015

Lügen, Halb- und Unwahrheiten: Wie ZDF&CO die Zuschauer manipuliert

Sie lügen wie gedruckt. In einer gestrigen und mehrfach wiederholten Sendung des ZDF Heute-Journals (s.hier) wurden Mannheimer, Stürzenberger und Nobile als “Die maßgeblichen Männer hinter Pegida” vorgestellt.

Nun, ich selbst habe bislang weder persönlichen Kontakt zu Pegida, noch habe ich je auf Pegida gesprochen. Doch das muss das ZDF nicht stören. Denn dieses behauptete in einer Sendung im Jahre 2012 ja auch, ich sei wegen “Volksverhetzung” vorbestraft. Reine Lüge.

ZDF wurde bereits wegen falscher Tatsachenbehauptung gegen Mannheimer verurteilt

Es gab zwar ein Verfahren gegen mich, angestrengt durch eine Anzeige eines Düsseldorfer Imams. Dieses wurde jedoch nie eröffnet und im letzen Jahr schließlich eingestellt. Das ZDF wusste dies – behauptete jedoch wahrheitswidrig, ich sei wegen Volksverhetzung verurteilt.

Ich habe das ZDF wegen dieser falschen Tatsachenbehauptung verklagt und alle Instanzen gewonnen.


Meine Klage gegen den Urheber dieser Falschmeldung jedoch, den ZDF “Terror-Experten” Elmar Theveßen, wurde von der Staatsanwaltshaft mit der absurden Begründung eingestellt, bei diesem Mann handle es sich um einen renommierten Journalisten, der sich bislang nichts habe zuschulden kommen lassen.

Nun denn. Dann kann man ja gleich alle Strafverfahren gegen Ersttäter einstellen und unsere Gesetze am besten gleich allesamt einstampfen.

ZDF-Sendung enthält jede Menge Halb- und Unwahrheiten und ist Denunzierung pur

Derselbe Theveßen ist der Urheber der oben genannten Sendung gegen die “maßgeblichen Köpfe” der Islamhasser-Szene Deutschlands. In dieser werden Mannheimer, Stürzenberger und Nobile als ausländerfeindliche Unmenschen dargestellt, die das deutsche Volk aufhetzen – bzw. auf der Welle von Pegida mitschwimmen und diese verstärken würden.

Wie immer beschränkt sich auch dieser Bericht darauf, die genannten Personen persönlich zu denunzieren, und zu dämonisieren,  sie geradezu zwanghaft der rechtsextremen Szene zuzuordnen – und geht mit nahezu keinem Wort auf deren Aussagen und Kritik zum Islam ein.

Auch das ZDF trennt wahrheitswidrig Islam von Islamismus

Kein Wort dazu, dass Mohammed der erste islamische Terrorist war, der dutzende Überfälle auf Karawanen durchführen ließ, die Männer töten und die “erbeuteten” Frauen und Kinder als Sexsklavinnen verkaufte.

Kein Wort dazu, dass der Islam die Rangliste der genozidalen Ideologien mit weitem Abstand (vor dem Sozialismus, der Nummer zwei dieser Rangliste, und dem wichtigsten Partner des Islam in Deutschland) anführt:

In seinen 1400, die er nun existiert, hat der Islam 300 Millionen sog. “Ungläubige” im Namen Allahs ermordet, geköpft, zerstückelt und verbrannt. Der Islam – und das erkannten nicht nur die drei genannten “maßgeblichen Männer hinter der Pegida-Szene” – teilt die Welt ein in “Rechtgläubige” und “Ungläubige” und impliziert somit einen ewigen Krieg auf diesem Planeten im Namen eines blutrünstigen Gottes (frei zitiert nach Karl Marx).

Medien kennen keine Islamkritiker. Nur Islam”hasser”

Das Wort “Islamhasser” kann in diesem Bericht der ZDF hingegen gar nicht oft genug vorkommen. Schließlich ist es die Hauptaufgabe dieses und anderer Schundberichte des ZDF und Co, Islamkritik als Verbrechen und Ausgeburten von an Hass erkrankten Gehirnen darzustellen.

Nichts ist falscher als das. Islamkritik ist ein Unterbegriff der Religionskritik, und diese wiederum ein Unterbegriff der Meinungsfreiheit – und damit als Grundrecht (mit “Ewigkeitsklausel”, so das deutsche Grundgesetz) unserer Demokratie vom Gesetzgeber ausrrücklich geschützt.

Kein ZDF-Bericht etwa betitelt Kirchenkritiker wie Voltaire, Marx oder den vor kurzem gestorbenen Karlheinz Deschner (“Mörder machen Geschichte. “, “Kirche und Faschismus“, “Kirche des Un-Heils.“, “Kriminalgeschichte des Christentums” (10 Bände!)) als “Christen- oder Kirchenhasser.”

Mit ARD&ZDF befinden sich die Medien in der ersten Reihe der Scharisierung Deutschlands

Warum ausgerechnet Islamkritiker als “Hasser” bezeichnet werden dient ganz eindeutig allein dem Zweck, berechtigte Islamkritik per se zu diskreditieren.

Mit dieser Diskreditierung folgen ZDF&Co den Forderungen der deutschen islamverbände und des OIC nach Verbot der Kririk am Islam und Mohammed. Und damit ist sie eine Vorstufe des generellen Verbots der Kritik am Islam  – und stellt damit bereits eine Form der Islamisierung Deutschlands (eine solche wird vom ZDF&Co stets bestritten) dar:

Die islamische Scharia nämlich verbietet unter Todesdrohung jede Form der Kritik am Islam und an Mohammed. Mohammed erließ höchstpersönlich Mordaufträge gegen Kritiker an ihm oder der von ihm gegründeten Religion. Dem folgen bis heute fast alle islamischen Richtungen, ob Sunniten Schiiten, Sufis – oder wie immer sie sich sonst nennen mögen.

Den Hauptvorwurf machen die Lügenmedien uns Islamkritiker allerdings bei unserer Nicht-Trennung zwischen “Islam” und “Islamismus”. Diese Trennung hat es vor Jahrzehnten noch nicht gegeben und wurde von den westlichen Medien ersonnen, um den täglichen Terror des Islam (seit 9/11 verübte dieser über 25.000 Terrorakte weltweit) von dem von ihnen favorisierten angeblich friedlichen “Islam” zu trennen.

Diese Trennung ist in etwa so absurd, als würden unsere Medien die nicht minder blutrünstige Religion der Azteken in  eine “aztekische” und “aztekistische” trennen wollen. Oder den Nationalsozialismus von einem “Nationalisozialis-ismus” trennen würden.

“Islamisten” tun genau das, was im Koran steht und was Mohammed selbst getan hat. 93 Prozent der Saudis halten laut einer jüngsten Umfrage die ISIS für mit dem Koran und den Lehen Mohammeds vereinbar. Und Erdogan ärgerte sich mehrfach über die Zweiteilung und sagte: “Es gibt nur einen Islam. Basta!”.

Doch wie oft wir darüber auch schreiben: ZDF&Co wird an seiner Zweiteilung verzweifelt festhalten bis zu dem Tag, an dem es untergehen und radikal umgestaltet werden wird.

Denn diese Trennung ist der einzige Strohhalm, an dem sich diese Lügner und Islamversteher noch festhalten könne, um ihren Hass gegen Islamkritiker(er) zu begründen. Denn offenbar wollen und können sie nicht begreifen: Es mag zwar moderate Moslems geben. Aber es gibt keinen moderaten Islam


***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
37 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments