In Deutschland integrierte Ausländerin: „Wenn das mit der Islamisierung so weiter geht, werde ich mich ebenfalls an Pegida-Demonstrationen beteiligen!“

Oben: Schulklasse in Dortmund. Nur noch die Lehrerin ist deutsch

Viele hier lebenden Ausländer sind Islamkritiker! Dass die islamkritische Bewegung und Pegida „ausländerfeindlich“ und „rassistisch“ sein soll, ist eine weitere dreiste Lüge des politischen Establishments.

Briefe wie den folgenden erreichen mich öfter. Es sind Stellungnahmen von hier lebenden, gut integrierten Ausländern -meistens Nicht-Moslems – die mit der zunehmenden Islamisierung hierzulande (dass eine solche stattfindet, wird seitens Medien und Politik wahrheitswidrig geleugnet) zunehmende Probleme haben. Jeder vernünftige Mensch hat Schwierigkeiten, wenn er mit der frauenverachtenden und genozidalen Ideologie des Islam in Berührung kommt. Dass die islamkritische Bewegung also „ausländerfeindlich“ und „rassistisch“ sein soll, ist eine weitere Lüge unserer Staatsmedien und des politischen Establishment. Unter uns Islamkritikern in Deutschland gibt es Ausländer aus fast allen Nationen: Aus Saudi-Arabien, dem Iran, aus Algerien, aus den USA, England, Frankreich, aus dem Libanon, der Türkei und Ägypten – um nur einige der Nationalitäten zu nennen. Und auch bei den Pegida- und Hogesa-Demonstrationen sind zahlreiche Ausländer vertreten. die Medien verschwiegen auch dies. Lesen Sie in der Folge, was uns diese Ausländerin, deren Brief mich soeben erreichte, über die Islamisierung zu sagen hat…

Michael Mannheimer

***

Leserkommentar zur Islamisierung Deutschlands (vom 8.01.2014)

„Ich habe das Gefüll als wären auf die Strassen mehr Kopftücher und Salafistenbärde zu sehen als europäische Gesichter“

Sehr geehrter Herr Mannheimer,

Ich bin selbst Ausländerin, wohne schon über 15 Jahre in BRD , habe immer gearbeitet,Steuer bezahlt,nie Sozialhilfe beantragt, nicht Mal Arbeitslosengeld… Bislang habe mich sehr wohl hier gefüllt , habe viele deutsche Freunde…aber nun weiß ich auch nicht mehr, was in Europa los ist. Es ist ein Riesenunterschied von Jahr 2000 und jetzt 2014/2015. Ich habe das Gefühl, als wären auf die Strassen mehr Kopftücher und Salafistenbärte zu sehen als europäische Gesichter.

In der Klasse unseren Sohnes sind es 40 % Muslime , deren Mütter kaum Deutsch sprechen und immer wieder Übersetzer brauchen. Langsam bekomme ich, die Ausländerin !!!, richtig dicken Hals !!

Ich bin nicht bereit meine Steuer für diese Parasiten zu opfern!Und ich möchte nicht das meine Kinder Türkisch-Deutsch lernen !!

Ist denn das so schwierig für unsere Politiker diese Probleme zu erkennen und etwas daran zu ändern?? Angefangen mit dem zum Beispiel:

1) Jeder muss Deutsch können/lernen/ , wenn in dieser Land leben will.

2) Jeder soll Arbeit haben und Steuer zahlen( ausgenommen kranke Leute und Mütter von kleine Kinder),

3) Jeder muss die europäische Traditionen und Werte akzeptieren, sonst hat in Europa nichts zu suchen.

4) Burka soll verboten werden ,genauso wie es verboten ist bei Demo vermummt zu sein .

5)Islamische Gotteshäuser sollen begrenzt werden.

6)Türkisch Unterricht in die Schule muss abgeschafft werden, wer diese Sprache lernen will muss es selbst bezahlen .

7) Salafismus soll sofort verboten werden .

Mir fallen noch viele Ideen an, aber das wäre schon Mal einen Anfang ! Sonst werde ich ,die Ausländerin!!!, langsam zu PEGIDA-Anhängerin !!


Das Originalschreiben finden Sie hier. Die Redaktion hat die darin enthaltenen Rechtschreibfehler verbessert

Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über  die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
Überweisung an: top direkt Ungarn Kontoinhaber:   Michael Merkle/Mannheimer IBAN:  HU61117753795517788700000000 BIC (SWIFT):  OTPVHUHB Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei

14 Kommentare

  1. Die Presse hebt immer wieder auf die 2%-5% muslimischer Anteil ab, um die Angst vor der schleichenden Islamisierung als unbegründet hinzustellen. So z. B. in der ZDF Sendung „Islamisierung weit entfernt“: http://www.heute.de/unheilige-allianz-pegida-und-die-islamhasser-36615100.html# – Ich habe den kurzen Sendebeitrag kommentiert: Die Unterstellung von einer behaupteten „muslimischen Mehrheit in Europa“ ist schlicht gelogen. Das haben Islamgegner nie gesagt. Der verhältnismäßig geringe Anteil der Muslime belegt vielmehr, dass der Kampf gegen die schleichende Islamisierung rechtzeitig begonnen wurde. Außerdem: Ab wieviel Prozent muslimischen Anteil „darf“ von einer Islamisierung gesprochen werden? Diese Frage stellen sich die Medien erst gar nicht. Eine schleichende Islamisierung ist nicht schon deswegen NICHT gegeben, nur weil ein verhältnismäßig geringer muslimischer Anteil diese Feststellung nicht abbildet. Die mediale Diskussion wird aber vorsätzlich nur auf diesen Quotient hin verengt, also das mengenmäßige Verhältnis von christlicher zu muslimischer Bevölkerung, ein Totschlagargument, um „Islamophobie“ als unbegründet, ja irrational abzustempeln. Mit dieser Engführung soll der Öffentlichkeit der Blick auf die Gesamtschau genommen werden. Diese würde offenlegen, das sich die Ängste der Bevölkerung gerade nicht – zunächst noch nicht! – am muslimischen Anteil der Bevölkerung ablesen läßt, sondern sich aus dem unmittelbaren Lebensumfeld selber speisen. Niemand hat ja die Muslime vorher gezählt und dann plötzlich Angst bekommen. Aber indem Politik und Medien immer wieder darauf abheben, verschleiern sie die eigentlichen Kräfte, deren Wirken sich im Lebensvollzug von Nichtmuslimen als Angst produzierendes Endprodukt im eigenen Lebensumfeld darbietet. Die Konflikte entzünden sich in Wiklichkeit zwischen den säkularen Kräften und denen, die sie unterwandern möchten – das sind die Islamverbände, Moscheen usw. – , angefangen von der in Arabien beheimateten OIC, deren Austauschpartnern der UN und der EU, auf die die OIC großen Druck ausübt, um über den von den Moslembrüdern kreierten Kampfbegriff der „Islamophobe“ das westliche Wertesystem an die Sharia anzugleichen. Genau das verschweigen die Medien. Im praktischen Leben begegnen wir dann: »Burkinis, Verbot von Klassenfahrten, Riesenmoscheen, Gebetsräume in Schulen absurde Milde deutscher Gerichte gegenüber den kulturellen Eigenheiten der muslimischen Migranten, die erst für Aufregung sorgte, als eine Frankfurter Richterin einem muslimischen Mann das Recht zusprach, seine muslimische Frau zu verprügeln,..« (Anpassung von Urteilen an die Sharia!). „Islamisierung beginnt nicht erst, wenn der Islam in Deutschland Staatsreligion geworden ist, sondern wenn er unsere rechtsstaatlichen und zivilisatorischen Grundsätze mit seinen religiösen Ansprüchen unterläuft“, stellt die Schriftstellerin Monika Maron zu Recht fest (welt.de). Weiter sagt sie, die Regierung habe es vorgezogen, „dem Druck der Islamverbände nachzugeben und die säkularen Kräfte von der Islamkonferenz auszuschließen. … Die Grenze verläuft nicht zwischen Muslimen und Nichtmuslimen, sondern zwischen den Verteidigern des säkularen Staates und denen, die ihn unterlaufen wollen oder aus politischem Kalkül aufs Spiel setzen.“ Dieses ständige Herumreiten auf die wenigen Prozent ist eine perfide Täuschung, um die wahren Kräfte hinter der Islamisierung zu vertuschen. Dazu detailliert später in meinem Aufsatz. (http://www.welt.de/…/Pegida-ist-keine-Krankheit-Pegida…)Pegida ist keine Krankheit, Pegida ist das SymptomDie Schriftstellerin Monika Maron ist vor Weihnachten…welt.de|

  2. Und unsere Stammkommentatorin Monika Richter wählt die Alle Ausländer müssen raus Partei (NPD)! Leute, die nicht differenzieren können, gehen mir voll auf den Sack!

  3. @MM wo kann ich hier unterschreiben, damit das Umgesetzt wird ?

    MM. Nutzen sie die Gunst der Stunde und gehen Sie mit Pegida oder Hogesa auf die Strasse… Wer jetzt schläft, wacht in einen islamischen Staat wieder auf!

  4. Die Anzahl der Moslems hat sich seit zwanzig Jahren

    nicht verändert.

    Unsere „Qualitätspresse“ schreibt den Anteil der

    Moslems seit 20 Jahren bei4 Millionen fest.

    +++++

    Entweder lügt die Presse oder die Moslems werden

    hier nicht alt.

    Woran das wohl liegen mag ???

    Des Rätsels Lösung ist. Durch die harte Arbeit in

    Deutschland haben die sich sprichwörtlich zu Tode

    gearbeitet.

    Die Armen.

  5. Wenn in zwanzig Jahren die Deutschen in der Minderheit sind, dann kann das nur heißen, dass die Deutschen schon jetzt langsam zur Minderheit entwickeln. Das heißt ja dann auch, dass fasst die Hälfte hier lebenden in Deutschland Ausländer sein müssten und die Statistiken gefälscht sind.

    MM. Nutzen sie die Gunst der Stunde und gehen Sie mit Pegida oder Hogesa auf die Strasse… Wer jetzt schläft, wacht in einen islamischen Staat wieder auf!

  6. Esist ein Skandal von der Regierung und auch von

    der „Qualitätspresse“ immer nur die „Gastarbeiter“

    aus der Türkei zu erwähnen.

    Es gabe viele Gastarbeiter auch aus anderen Nationen

    nicht nur aus der Türkei.

  7. Deutschen wird es aber auch vermiest Kinder zu bekommen, man ist sich der Problemlagen viel zu bewusst, hat diverse Ängste/Befürchtungen, dazu das blöder Genderzeug im Hirn der Weiber und allgemein dieser egozentrische Selbstverwirklichungswahn, dem Kinder im Wege stünden.
    Wir haben uns bewusst für, vorerst, ein Kind entschieden. Mir hat dabei meine schlechte Arbeit geholfen (was schlechteres kann ich nach der Kinderpause auch nicht mehr bekommen) und dass ich keine Angst mehr habe etwas zu verlieren, denn wenn es so weiter geht, dann verlieren wir alles.
    Die Deutschen denken zu viel und haben zu viel Angst, deshalb dauert es auch immer so lange. Aber ist das verängstigte Tier erst Mal in die Enge getrieben, wird es mit aller Gewalt ausbrechen.
    Wenn es hier soweit ist, wird es kein Land mehr zur Flucht geben, deshalb Hogesa *gida jetzt, damit wir hoffentlich doch noch das Schlimmste abwenden können.
    „Wer schweigt stimmt zu.“

  8. Sehr geehrter, sehr geehrte Schreiber/In dieses Artikels.

    Ja, werden Sie Anhängerin der Pegida Bewegung! Solche Menschen sind immer Willkommen!

    Gegen solche Menschen wie Sie hat niemand etwas einzuwenden, nur gegen solche welche unsere Gastfreundschaft,unser Sozialsystem, und unsere Gutmütigkeit Missbrauchen. Menschen die unserer Freiheitlichen Grundwerte mit Füßen treten, die uns Scheiß Deutsche nennen und die sich über unsere Gutmütigkeit auch noch Lustig machen. Und zwar in unserem eigenem Land!

    Kommen Sie zur Pegida, dort treffen Sie noch die wahren Deutschen. Herzlich Willkommen!

  9. Unsere Politiker werden einen Sch..dreck machen!! Da wird sich nichts ändern!! Vorher wird es eher knallen!! Und das kommt auch so!! Die werden weiter mit ihrer, ´´Das hat nichts mit dem Islam´´ Scheisse kommen!! Wenn ich schon die Schulklassen sehe, dann weiss ich wo Deutschland in denn Nächsten 20 Jahren stehen wird!! Das ist wohl ein Plan für die Neue Welt Ordnung!!
    Aber wer steckt da wohl dahinter??

  10. @Antislam – Islamisierung hat nichts mit der Anzahl Muslime zu tun. Vielmehr geht es darum, dass Muslime für sich GESELLSCHAFTSWIDRIGKEITEN, wie das Schächten von Tieren, die Zwangs-, Verwandten- und Vertreterheirat, die Vielehe, den Ehrenmord und viele weitere Gesetzesverstösse, alls religiöse, traditionelle Rechte der Muslime einfordern! Unsere PolitikerInnen erfüllen ihnen jeden Wunsch, weil sie sonst das MUFFENSAUSEN kriegen! Mit anderen Worten: Unsere Regierungen in Europa sind erpressbar geworden!

  11. An alle die mein Kommentar interessiert.
    Wie kann sowas sein was ich jeden Tag im Fernsehen sehen kann.
    Im Zeitalter von Smartohones und technologischer Hichentwicklunng begegnen sich zwei Ideologien die einen heiligen Krieg führen und das mit einer Brutalität die seines Gleichen sucht.
    Wo sind die Superhelden dieser Welt?
    Stoppt diesen Wahnsinn sonst befinden wir uns irgendwann in der Steinzeit.
    Wenn irgendwelche Fanatiker auf die Idee kommen mitten in einer europäischen Metropole eine dreckige Bombe zu zünden ist es zu spät.
    Habe zwei Töchter und möchte nicht das sie später eine Burka tragen müssen.
    Selber will auch ich nicht unter dem Bett eine Maschinenpistole griffbereit haben müssen um mich in meinem Heimatland gegen Menschen zu erwähren die sich auf ein Buch vom grossen Propheten berufen und somit die Welt mit ihrer Ideologie zu vergiften.
    Pegida ist ein Aufschrei von mutigen Menschen die so denken wie ich.
    Meiner Meinung nach reicht es nicht mehr nur zu demonstrieren sondern es ist an der Zeit den fanatischen dummen Menschen zu verstehen zugeben.Geht bitte,bitte bitte geht und lebt Eure bekloppte Ideologie in der Wüste aus und macht Euer Stück Erde zu Eurem Himmelreich ohne BMW und ohne Handys zu dem Sprungbrett zum Propheten.
    Versklavt Eure Weiber und tretet sie mit Füßen aber bitte nicht hier denn wir wollen so leben wie wir es gewohnt sind.

  12. Ist die „Ausländerin“, um die es geht denn Muslima? Wenn ja, dann wird sie ihre Vorfahren vermutlich nicht in Europa gehabt haben. Die Teile der Welt die muslimisch geprägt sind liegen bis auf dem Westen der Türkei und kleinere Gebiete auf dem Balkan außerhalb Europas. Was will die denn dann als „patriotische Europäerin“ hier? Ich kann ja auch nicht nach Indien gehen, mir ein Hindu-Gewand umhängen und den Indern dann auf „indisch“ vorschreiben, was an indischer Politik passieren soll.

Kommentare sind deaktiviert.