Frankreich: Wieder eine Polizistin erschossen. Täter ist mutmaßlich Moslem

Die Polizistin wurden zu diesem Unfall gerufen und dann heimtückisch von hinten erschossen

Zu einem weiteren Zwischenfall kam es am Morgen am südlichen Stadtrand von Paris. Dort hatte ein Mann mit einer Maschinenpistole das Feuer auf Polizisten eröffnet. Eine Polizistin wurde getötet, ihr Kollege und ein Mitarbeiter der Stadtreinigung wurden verletzt. Das Lügengebäude der westlichen Linken, die Terrorakte von Moslems hätten "nichts mit dem Islam zu tun", wird sehr bald einstürzen wie ein Kartenhaus. Die Unterscheidung von Islam vs. Islamismus ist absurd und vollkommen wahrheitswidrig. Sämtliche Islamwissenschaftler (sofern diese nicht offen oder heimlich zum Islam konvertiert sind), betonen den unmittelbaren Zusammenhang von Gewalt und Religion im Islam. Mohammed war der erste islamische Terrorist. alle Täter waren zuvor "moderate" Muslime, bevor sie sich mit Koran und Hadithen befassten. Und begriffen, was Allah von ihnen verlangt: Die Ermordung von "Ungläubigen". Dies zu bestreiten gelingt heute niemandem mehr, ohne sich lächerlich zu machen. Damit sind jene, die trotz besseren Wissens betonen, der 1400jährige Terror von Moslems habe nicht mit dem 1400jährigen Islam zu tun, indirekt mitverantowrtlich dafür, dass Moslems weiterhin töten und morden und der Verantwortliche - der Islam - dafür nicht zur Rechenschaft gezogen wird.

Michael Mannheimer, 9.01. 2015

***

Pariser Süden: Polizistin erlag den Schüssen durch eine Maschinenpistole. Täter höchstwahrscheinlich wieder Moslem

Zu einem weiteren Zwischenfall kam es am Morgen am südlichen Stadtrand von Paris. Dort hatte ein Mann mit einer Maschinenpistole das Feuer auf Polizisten eröffnet. Eine Polizistin wurde getötet, ihr Kollege und ein Mitarbeiter der Stadtreinigung wurden verletzt.

Der 52-jährige Angreifer ist auf der Flucht. In französischen Medien war gemutmaßt worden, bei dem Angreifer könne es sich um einen der beiden gesuchten Attentäter handeln. Aus Ermittlerkreisen verlautete aber, es gebe derzeit keinen "eindeutigen Zusammenhang" mit der offenbar islamistischen Attacke auf "Charlie Hebdo" am Mittwoch. Nach Bekanntwerden der neuen Schießerei hatte Innenminister Bernard Cazeneuve überstürzt eine Krisensitzung im Elysée-Palast verlassen und war zum Tatort geeilt

Die Schießerei ereignete sich in der Nähe der Porte de Châtillon im Süden von Paris. Der Mann, mit einer schusssicheren Weste und einem Schnellfeuergewehr ausgestattet, hatte um 08.19 Uhr das Feuer auf die Polizisten eröffnet, die zu einem Unfall gerufen worden waren. Er hatte den Polizisten von hinten in die Rücken geschossen. Die Polizistin erlag Stunden später im Krankenhaus ihren schweren Verletzungen.

Alles lesen hier


53 Kommentare

  1. Die o.g. ermordete Polizistin

    Foto: ""Female police officer(Clarissa Jean-Philippe von der Karibikinsel Martinique) killed in second Paris shooting was '27-year-old rookie who dreamed of serving her country'

    SIE WAR UNBEWAFFNET UND ERST 15 TAGE IM DIENST.

    Es heißt der Angreifer benutzte "an M5 assault rifle" bei der Attacke und trug eine kugelsichere Weste...

    Ein Mann, offenbar von nordafrikanischer Herkunft, wurde gesehen wie er vom Tatort wegrannte...

    ZWEI VERDÄCHTIGE: EINER VEERHAFTET, EINER ABGEHAUEN

    Foto: A man arrested by police is escorted in a hotel in Montrouge during investigations following the shooting of a female police officer

    The second suspect drove away in white Renault Clio. One of the men was arrested, said a local police spokesman. He was described as a 53-year-old...
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2901670/Gunman-arrested-Paris-police-officers-seriously-wounded.html

    Wenn man weiß, wie alt der arrestierte Verdächtige ist, dann hat er doch auch einen Namen! Wenn es ein echter Franzose gewesen wäre, hätten es die Medien längst ausposaunt.

    Erste Tatortfotos
    Büros von "Charlie Hebdo" und viele weitere Bilder zum Thema:
    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2902337/First-picture-inside-blood-stained-Charlie-Hebdo-newsroom-Chilling-image-reveals-aftermath-Paris-massacre-left-12-people-dead.html

    ""Die Frau und ein Kollege kamen in Montrouge nach Angaben von Bürgermeister Jean-Loup Metton zu einem Verkehrsunfall, als plötzlich ein Wagen stoppte, ein Mann ausstieg und das Feuer auf die Beamten eröffnete. Der Schütze trug eine kugelsichere Weste und war mit einer Pistole und einem Sturmgewehr bewaffnet, wie aus dem Umfeld der Polizei verlautete. Augenzeugen zufolge floh er in einem Renault Clio. Das Fernsehen zeigte Bilder von etwa einem Dutzend Polizisten in Schutzkleidung vor einem Gebäude am Ort der Schießerei.""
    (reuters.com)

    +++

    ZUKUNFTSKINDER-BLOG:

    ""JE SUIS CHARLIE

    Ein Massaker in Frankreich
    Artikel von RaSi am 8 Januar 2015, 7:25

    Nein! Es waren nicht nur irgendwelche Mörder und es ist nicht egal, welcher Religion sie angehören. Die Dinge müssen beim Namen genannt werden. Es waren Muslime! Es waren Muslime, die den Koran lasen und ihm folgten. Muslime, die sich dem Koran und des Propheten schuldig fühlten. Sie haben das Wort des Propheten umgesetzt...

    Der erste Reflex unserer gutmenschlichen Presse und deren Vasallen ist die Beschwichtigung. Und auch aus der deutschen Politik kommen verharmlosende, ja sogar schuldumkehrende Kommentare und Erklärungen...""
    http://www.zukunftskinder.org/?p=49217

    +++

    Gudrun Eussner:

    ""Matthias Fornoff gibt es im ZDF Spezial, vom 8. Januar 2015, vor, da sind schon am nächsten Tag, am dem am Morgen in Montrouge ein zweiter Angriff von Glaubenskämpfern stattfindet, nur noch die armen Muslime Thema, die nun noch mehr ausgegrenzt würden. Gezeigt werden dabei Menschen, die vor dem Redaktionsgebäude von Charlie Hebdo Blumengebinde niederlegen.

    Angeblich steht ganz Frankreich unter Schock und trauert. Fällt es nicht auf, daß unter den im Spezial gezeigten Trauernden keine einzige Person als Muslim zu erkennen ist, also niemand, der etwa nordafrikanisch aussieht oder schwarzer Hautfarbe ist? Kein Kopftuch, keine Djellaba verirrt sich. Muslime trauern nicht.

    Islamkritik Spezial? Nicht mit einer Silbe, nicht einmal zaghaft, sondern alles hat nichts mit dem Islam zu tun. Es ist hoffnungslos!

    (...)

    Zum Erscheinen des Filmes Fitna, im März 2008, adressieren Muslime einen Brief an Geert Wilders. Er könnte sich heute fast wörtlich an die Karikaturisten wenden, deren Ermordung damit gerechtfertigt wird.

    (...)

    Du sagtest, 'der Islam will herrschen, unterwerfen und trachtet danach, unsere westliche Zivilisation zu zerstören.' Das ist richtig. ... Wir hassen Euch nicht für Eure Freiheiten, weil wir diese Freiheiten nicht als Wert ansehen, wir hassen Euch Eures Unglaubens und Eures Trotzes wegen. So sei gewarnt, und auch wir werden gewarnt sein.

    Islam verurteilt Demokratie, Islam verurteilt Christen und Juden, Islam verurteilt die Korruption der Ungläubigen der Welt, und Islam ist gekommen, die Armeen des Unglaubens zu vernichten und die falschen Regierungen und Religionen der Welt zu zerschmettern, um die Menschheit von der Dunkelheit ins Licht zu führen."

    (...)

    Wer sind die Opfer des Attentats auf Charlie Hebdo?...

    Es sind Bernard Maris, Volkswirt und, in der letzten Nummer, Rezensent des Buches von Michel Houellebecq, die Karikaturisten Jean Cabut alias Cabu, Georges Wolinski, Bernard Verlhac alias Tignous, Stéphane Charbonnier alias Charb und Philippe Honoré, Franck Brinsolaro, der für die Sicherheit von Stéphane Charbonnier zuständige Polizist, Elsa Cayat, Psychoanalytikerin und Kolumnistin,

    Mustapha Ourrad, Korrektor, der Hausmeister Frédéric Boisseau, Michel Renaud, der zu Besuch anwesende Gründer des Festivals von Clermont-Ferrand, sowie der Polizist Ahmed Merabet, der im Viertel auf Streife ging.

    Mögen sie in Frieden ruhen.

    Siehe da, unter den Opfern befinden sich auch zwei Muslime,...

    Ganz zu Anfang, in den ersten Kommentaren lese ich darüber, und ob das Attentat der Glaubenskämpfer bewußt auf den Tag gelegt wurde, an dem das Buch(Anm.: Von Michel Houellebecq) in den Handel kommt.

    Ich vermisse nur noch den Vorwurf an den Verlag, der hätte den Massenmord werbewirksam inszeniert...""
    http://eussner.blogspot.de/2015/01/michel-houellebecq-sieben-jahre.html

  2. @ BvK #2
    Zur Kenntnisnahme
    https://michael-mannheimer.net/2015/01/08/zur-leugung-des-islamischen-hintergunds-beim-pariser-terroranschlag-medien-und-politiker-wie-propagandaministerium-des-islam/#comment-138358
    -----------------------------------------------
    DaWa
    Freitag, 9. Januar 2015 8:52
    14
    @ BvK Komm.3
    “Bäh! Ihre Verschwörungstheorie widert mich an;
    Sie sind ein Muslim-Reinwäscher!”
    Und Sie widern mich an! Außer hier dauernd Off-Topics zu posten und auch auf andere User loszugehen, haben Sie überhaupt nichts vorzuweisen! Ich bin alles andere als ein Muslim-Reinwäscher, das ist auch aus meinen Postings herauszulesen. Im Gegensatz zu Ihnen kann ich sinnerfassend lesen und bin bei allen Ereignissen, so sie auch noch so schrecklich sind, immer kritisch.
    “Sie, DaWa, sollten sich schämen, die verbrecherischen Taten der Muslime zu leugnen!!!” Ich leugne nicht, dass es Tote gegeben hat, sondern zweifle diesen Einen an. Wenn Sie mit mir diskutieren, dann sachlich, oder gar nicht.
    “DaWa – Nomen est omen!” Da Sie keinerlei Sachargumente vorbringen können, folgen nur weitere, haltlose und böswillige Unterstellungen. Zur Kenntnisnahme: Mein Nickname setzt sich aus meinem Vor-und Zunamen zusammen. Schämen Sie sich gefälligst, für Ihre böswilligen Unterstellungen!

    @ Terminator
    “Äähhmm …….haben Sie Ihre Pillen abgesetzt ?”
    @Spirit333
    “Sie sind wirklich Abschaum!”
    Stereotype Argumente von Losern, die nur beleidigend werden können, statt mit Sachargumenten eine Sache widerlegen zu können.
    Wenn Sie nicht argumentieren können, brauchen Sie auch nicht beleidigend zu werden, nur weil Sie gerade einmal anderer Meinung sind.

  3. Gerade habe ich gelesen, dass die flüchtigen Moslems

    auf der Terror - Lister der Amerikaner standen.

    Irgendwie ist mir schleierhaft wie so etwas durch

    geht?

    Uns wird immer vom Datenabgleich gesprochen.

    In den USA stehen die Attentäter auf einer Terror -

    Liste und in Frankreich laufen die unbehelligt rum.

    Und dazu noch bewaffnet.

    Woher bekommen die Moslems ihre Waffen.

    +++++

    Unsere Grenzen sind offen wie ein Scheunentor.

    Wir müssen uns nicht über die Kriminalität wundern.

    +++++

    Wann kommt der nächste Anschlag ???

    In Deutschland ???

  4. @4: dann muß man halt gegen die EU und den Islam demonstrieren. Und die Blockparteien in Berlin moralisch für diese Attentate verantwortlich machen.

  5. @5: Tu ich doch die ganze Zeit.

    Mir geht nur die Jammerei der Presse gehörig auf

    den Sack.

    Offene Grenzen sind doch ein Paradies für Moslem -

    Terroristen.

    +++++

    Ich habe dem Staat das Monopol gegeben mich zu

    schützen.

    Dafür bezahle ich Steuern.

  6. Ich schätze dieser mensch mit liebe und toleranz im herzen hat pegida gesehen und fühlte sich dadurch beleidigt. Dann erschiesst man schonmal jemanden.

    Deutschland sollte zusehen das fernsehsignale nicht über die grenzen hinaus gehen. Sollte doch technisch machbar sein 🙂 🙂

  7. BILD bringt gleich das dazu: http://www.bild.de/politik/ausland/bild-kommentar/zwischenruf-von-julian-reichelt-39258474.bild.html

    Aber das war ja von der NATO-Lügenpresse nicht anders zu erwarten.

    Als ob die NSA-Überwachung den Anschlag in Paris verhindert hätte. Oder den in London, oder den in Frankfurt, oder den in Madrid etc. uvam.

    Die Lügenpresse lügt die ganze Zeit - warum sollte man ihnen nun ausgerechnet dieses Attentat in Paris abnehmen? Weil es Wasser auf den Mühlen der Islamkritiker ist?

    MartinP
    Rechtspopulist!

  8. Liveticker zum Anschlag auf "Charlie Hebdo"+++ 9:58 Geiselnahme findet offenbar in Druckerei statt +++

    +++ 9:58 Geiselnahme findet offenbar in Druckerei statt +++
    Reporter berichten, dass es sich bei der Firma in Dammartin-en-Goële um eine Druckerei handeln soll. Die Attentäter haben sich offenbar mit mindestens einer Geisel in der Halle des Betriebs verschanzt.

    +++ 9:50 Hubschrauber kreisen über Ort der Geiselnahme +++
    Die französischen Sicherheitskräfte haben die Attentäter von Paris offenbar aufgespürt. Der Innenminister bestätigt, dass es einen Polizeieinsatz in einem Gewerbegebiet in der Stadt Dammartin-en-Goële gebe. Über dem Ort kreisen mindestens fünf Hubschrauber, berichten Reporter vor Ort.

    +++ 9:38 Kouachi-Brüder sind offenbar die Geiselnehmer +++
    AFP meldet unter Berufung auf die französische Polizei, dass sich die Geiselnahme und der Schusswechsel an ein und demselben Ort ereignen. Man gehe davon aus, dass es sich um die gesuchten Attentäter handelt, die die Redaktion von "Charlie Hebdo" am Mittwoch überfallen haben.

    +++ 9:34 Geiselnahme in einer Firma nördlich von Paris +++
    Unbekannte sollen mindestens eine Geisel in einer Firma genommen haben. Das meldet AFP und beruft sich auf die Polizei. Die Firma befindet sich demnach in Dammartin-en-Goële nordöstlich von Paris.

    +++ 9:25 Schüsse bei Verfolgung der Attentäter +++
    Ermittlern zufolge fallen bei der Verfolgung der beiden flüchtigen Attentäter von Paris Schüsse. "Le Figaro" zufolge ereignet sich der Schusswechsel auf der Nationalstraße 2 im Departement Seine et Marne in der Nähe des Pariser Flughafens Roissy.

    +++ 8:56 Streit um Teilnahme des Front National bei Solidaritätsmarsch +++
    Der Ausschluss der rechtsextremen Front National (FN) von einem Solidaritätsmarsch am Sonntag spaltet das politische Frankreich. FN-Chefin Marine Le Pen und die konservative UMP Nicolas Sarkozys kritisieren, dass die FN von den Organisatoren des Marsches nicht dazu eingeladen worden ist. Staatspräsident François Hollande will Le Pen heute im Zuge seiner Konsultationen im Élysée-Palast empfangen. Zu dem Marsch am Sonntagnachmittag haben Parteien, Gewerkschaften und Menschenrechtsgruppen aufgerufen.

    Aus n-tv

    http://www.n-tv.de/politik/9-58-Geiselnahme-findet-offenbar-in-Druckerei-statt-article14272651.html

  9. @
    Rolf Weichert
    Freitag, 9. Januar 2015 9:52
    5

    ..........Und die Blockparteien in Berlin moralisch für diese Attentate verantwortlich machen............

    ############################

    sorry Rolf, aber gerade dieses grunddenken ist eben das problem. Du schreibst hier quasi wortwörtlich, dass Du schwerstkriminelle - nur - moralisch verantwortlich machen willst.(OK, ich vermute ich weis wie du das hier meinst)

    Genau das ist das problem: diese verbrecher da oben machen alles kaputt und die bürger gehen zu denen und fragen ganz artig "...entschuldigung, dürfte ich sie mal fragen warum sie sowas tun......"

    Tja, kein wunder das diese supernazis an der spitze sich totlachen und völlig ungeniert dummes zeug mit dem steuerzahler tun.

    Und ja, so kann es dann dazu kommen, das die staatsratsvorsitzende in einer anprache, die fröhlich und positiv sein sollte, ein ganzes volk perfide beleidigt, ohne das sie das überhaupt kratzt.

    Das verhalten ist nunmal rein menschlich und logisch!
    Ich mache mit Dir - Rolf - jede wette, das wenn auf einmal der bankautomat um die ecke Dir geld ausspuckt ohne das du deine karte reinsteckst, dass Du und andere ganz normale menschen ankommen und dies ausnutzen werden.

    Es werden vielleicht 2 von 100 so ehrlich sein und den automaten nicht benutzen. 1, weil er denkt er wird gefilmt und hinterher bestraft, 1 weil er ehrlich ist.

    😉

  10. >>>> Offener Brief an unsere Staatsratsvorsitzende

    Liebste Biodeutschenhassende Staatsratsvorsitzende,

    bitte seien sie konsequent und kaufen die - wenn dann hoffentlich unversehrt - gefangenen französische terroristen frei und verleihen denen einen deutschen pass. Meinetwegen auch den karlspreis für ihr lebenswerk.

    Ich schlage vor, dass diese gläubigen - mit ganz viel liebe und toleranz im herzen - menschen anschliessend in ein resozialisierungsprogramm gepackt werden. Ein segeltörn auf die malediven z.b..
    Anschliessend richten sie denen auf steuerzahlerskosten bitte eine schicke angenehm grosse und frisch renovierte wohnung ein.
    Nicht zu vergessen, dass die jeden monat geld auf ein normales bankkonto (das allah sei dank hundertausenden von biodeutschen verwehrt wird) bekommen damit die gläubigen auf steuerzahlerskosten eine kleine firma, evtl im weispulverbereich aufbauen können. Gut das dies nicht versteuert werden muss.
    Der gewinn für die Deustche gesellschaft ist un und endlich.

    MFG Michel

  11. Ich bin auch kein " Moslem Freund ". Aber der Braten stinkt bis zum Himmel. Profis verlieren ihren Ausweiß, das Fluchtauto hat erst silber Seitenspiegel, später schwarz. Da werden wir doch wieder für dumm verkauft....

  12. ich habe mal eben die liebe tolerante demokratische presse studiert.

    Scheinbar ist Pegida schuld an den attentaten in frankreich. War ja auch irgendwie klar, oder? 🙂

    Wie siehts eigentlich in nürnberg aus? Mir ist aufgefallen das in nürnberg keine medienvertreter angeklagt waren.

    Soll uns das zu denken geben?

  13. heiner geisler fordert im focus: ....islamisten ausweisen..........

    man merkt das heiner alt wird!

    Herr geisler, wie sollen denn die islamisten aus dem land raus kommen wenn man ihnen den deutsch perso wegnimmt :-)))))
    🙂 🙂
    Das geht doch gar nicht 🙂
    Die werden doch an der mauer automatsich festgehalten.

    ps: irgendwie kommt man ja aus dem lachen nicht raus.

  14. #16 hoppsala (09. Jan 2015 08:17)

    "Geert Wilders hat einfach recht!
    Seit der Islam bei uns eingezogen ist, ist unser Land nicht mehr dasselbe und das sollte einem zum denken geben!
    Das Problem aber ist, dass die Regierungen “Anweisungen” gekriegt haben Muslime zu Tausenden nach Europa zu bringen.
    Denn entweder wird Europa fallen durch die Muslime und wenn dies vereitelt wird, dann eben mit Krieg und da unsere Politiker keinen Krieg wollen, helfen sie eben bei der Islamisierung!
    Europa, insbesondere Deutschland moechte man herabstufen! Und dies ist in vollen Gange.
    Wenn man es so machen wuerde wie Wilders sagt, Schengen austreten und Grenzen zu und beginnen das Land vom Koran zu saeubern, das wuerde Washington niemals zulassen.
    Darum streuben sich auch alle unsere Politiker gegen Pegida, weil dies eben der Anfang waere!
    Pegida wird es sehr schwer kriegen, sehr schwer!
    Denn die Politiker werden das Volk nie unterstuetzen sondern sie muessen Washington unterstuetzen!2

    http://www.pi-news.net/2015/01/paris-terror-videobotschaft-von-geert-wilders/

  15. @ DAWA 3

    Sie schreiben: Bei dem vermeintlichen Opfer soll es sich um einen Moslem handeln.

    Ja es handelt sich um einen Moslem und das wie Sie es ausdrücken vermeintliche Opfer hieß Ahmed Merabet und hinterlässt laut “Daily Mail” eine Ehefrau.

    Bevor Sie solche Dinge schreiben wie vermeintliches Opfer oder Fake etc. und somit die Ehefrau des Toten kränken, sollten Sie sich erst einmal vernünftig Informieren oder zumindest abwarten.

    Solche Aussagen oder Vermutungen Ausdruck zu geben noch bevor die Verstorbenen nicht einmal Beerdigt sind, hinterlässt bei mir einen bitteren Nachgeschmack.

    Herzlichst Ihr Loser

  16. @

    Roger
    Freitag, 9. Januar 2015 11:55
    15
    ####################################

    das interessante ist ja, dass gerade mal 700 politiker ein land mit 80 mio einwh innerhalb kürzester zeit platt machen können, ohne das diese politiker auch nur auf offener strasse angespuckt werden.

    Was kann das sein? Ist der bioduetsche zu nett, zu dumm oder zu feige? Kann doch nur eins von den 3 mögl sein.

  17. Starker Tobak. Solltet Ihr euch durchlesen!

    Eklat bei einer Sendung des US-Senders "Fox News": Der brutale Terroranschlag war Thema bei „Hannity“ mit Moderator Sean Hannity, der dort mit dem radikalen Londoner Imam Anjem Choudary diskutierte.

    Kaltblütige Terroristen töteten bei dem Attentat 12 Menschen. Am Tag danach zeigten sich Menschen weltweit solidarisch mit den Opfern. Vor allem in der westlichen Welt ist man geschockt über die Ereignisse - umso ungeheuerlicher wirken die Zitate des Imam.

    Während des Interviews sagte der Moderator: „Sie sagen, dass Sie nicht an Redefreiheit und Meinungsfreiheit glauben. Stattdessen halten sie an dem islamischen Faschismus und an dem Grundsatz fest, dass die Menschen diese Gesetze befolgen müssen.“

    Der Extremist konterte prompt: „Als Muslim bist du der Überzeugung, dass die Souveränität und oberste Gewalt nur von Gott ausgeht. Daher glauben wir daran, uns den Geboten Gottes zu unterwerfen."

    Daraufhin fragt Hannity: „Also sind Sie der Meinung, dass jeder Angriff auf den Propheten Mohammed illegal sein sollte und das auf der ganzen Welt?“

    Choudary antwortet, dass im Islam solch ein Verhalten zur Todesstrafe führt.

    Hannity hackt nach: „Also soll jedes Land diese Grundsätze übernehmen? Konvertieren oder sterben? Also entweder sind wir einverstanden und wenn nicht, dann geht ihr zu unseren Zeitungen und schlachtet uns ab und werdet uns mit einer Fatwa belegen?“

    Choudary bekräftigt, dass er die Gesetze der Scharia in jedem Land umsetzen will. Es sollen sich natürlich alle Frauen in der Öffentlichkeit verschleiern. Ehebruch und Sodomie sollen mit dem Tod bestraft werden.

    „Ich bin immer noch davon überzeugt, dass du ein übler Scheißkerl bist, aber ich will, dass die Leute draußen jemanden wie dich hören“, beendete der Moderator das Interview.

    Daraufhin verbreitete der Islamist seine radikalen Thesen auf Twitter:

    http://www.huffingtonpost.de/2015/01/08/schlagabtausch-islamist-fox-news_n_6436078.html?utm_hp_ref=germany

    DAS IST EIN GEISTIG VERWIRRTER IMAM, DASS HAT NICHTS UND REIN GARNICHTS MIT DEM ISLAM ZU TUN!

    Menschenskind, warum duldet man solche Idioten in unserer Gesellschaft.

  18. 11.43 Uhr
    Hängen der Polizistinnen-Mord und der „Charlie Hebdo“-Anschlag zusammen?

    Nach Informationen von „Le Point“ gehört der Schütze, der in Montrouge eine Polizistin tötete, der gleichen Dschihad-Gruppe „Buttes-Chaumont“ an wie die beiden Terror-Brüder.
    http://www.bild.de/news/ausland/terroranschlag/paris-nach-dem-anschlag-auf-charlie-hebdo-der-liveticker-39243250.bild.html

    Behörden bestätigen:
    Mord an Polizistin(Anm.: Clarissa Jean-Philippe von der Karibikinsel Martinique, Neuling bei der Polizei) in Paris war ein Terror-Akt
    (focus.de)

    Einer der Terror-Brüder habe mit verschleierten Frauen zusammengelebt:
    http://www.bild.de/video/clip/charlie-hebdo/nachbar-terror-verdaechtiger-paris-39246724,auto=true.bild.html

    Chérif Kouachi: Vom Rapper zum Terror-Bruder
    http://www.bild.de/video/clip/charlie-hebdo/vom-rapper-zum-moerder-39249428,auto=true.bild.html

    Terror-Brüder verschanzen sich mit Geisel nahe Paris
    „Wir wollen als Märtyrer sterben“
    Polizei verhandelt mit Tätern
    Scharfschützen gehen in Stellung
    http://www.bild.de/news/ausland/terroranschlag/paris-nach-dem-anschlag-auf-charlie-hebdo-der-liveticker-39243250.bild.html

    +++

    Verschwörungstheorien = Hinterlistige Propaganda, um Muslime reinzuwaschen:

    ""Auch auf Michel Houellebecq und sein Buch wird nirgends Bezug genommen. Immerhin handelt die letzte Charlie-Nummer davon in zahlreichen Texten und Karikaturen.

    Ganz zu Anfang, in den ersten Kommentaren lese ich darüber, und ob das Attentat der Glaubenskämpfer bewußt auf den Tag gelegt wurde, an dem das Buch in den Handel kommt.

    Ich vermisse nur noch den Vorwurf an den Verlag, der hätte den Massenmord werbewirksam inszeniert. Das ist ungeheuerlich?

    Heutzutage ist alles möglich, man lese die Verschwörungstheorien im Internet.""
    http://eussner.blogspot.de/2015/01/michel-houellebecq-sieben-jahre.html#more

  19. @
    Spirit333
    Freitag, 9. Januar 2015 12:40
    18

    .............Menschenskind, warum duldet man solche Idioten in unserer Gesellschaft..................

    ##############################

    berechtigte frage, wenn man bedenkt das man gustl mollath wegen "einem beleidigten papiertaschentuch" eingesperrt hat.

    Und michl freu"d" sich =:-)

  20. @ Spirit333
    Sie haben Recht: Vielleicht war es etwas voreilig von einem "vermeintlichen" Opfer zu sprechen, aber auch jetzt bin ich immer noch kritisch - eigentlich solange, bis ich ein Obduktionsfoto von dem gesehen habe...Bei ihm handelt es sich um einen Moslem,also jene Klientel, die wir sonst bekämpfen - und das habe ich auch in meinen Postings seit 1 1/2 Jahren immer wieder zum Ausdruck gebracht - deswegen bin ich kritisch und kann die nun aufkeimende Doppelmoral nicht ganz nachvollziehen.
    Natürlich war das Attentat grausam und auch mir ging es nahe, wie er noch flehentlich den Arm gehoben hatte.

    Auch denke ich, dass ein Blog von kontroversen Meinungen lebt und diese auch zugelassen werden sollten und zwar ohne dass man den anderen schwer beleidigt, denn dazu hat niemand das Recht.

    Herzlichst, Ihr Abschaum.

  21. Es gibt nrur ein Mittel, sich vor Terroristen zu schützen - sie nicht ins Land zu lassen. Islam ist keine Religion sondern ein Plitikum und gehört verboten!

  22. 3. WELTKRIEG

    ISLAMISCHER TERROR-KRIEG

    ""Frankreich: Wieder eine Polizistin erschossen. Täter ist mutmaßlich Moslem""

    Nach Informationen von „Le Point“ gehört der Schütze, der in Montrouge eine Polizistin tötete, der gleichen Dschihad-Gruppe „Buttes-Chaumont“ an wie die beiden Terror-Brüder.
    (bild.de)

    ISIS droht mit weiteren Anschlägen

    Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ bezeichnete den Anschlag auf „Charlie Hebdo” als Start einer größeren Terrorkampagne mit weiteren Angriffen in Europa und den USA.

    „Wir haben mit der Operation in Frankreich begonnen, für die wir die Verantwortung übernehmen”, sagte der IS-Prediger Abu Saad al-Ansari nach Angaben von Anwesenden beim Freitagsgebet in einer Moschee der nordirakischen Stadt Mossul. „Morgen werden es Großbritannien, die USA und andere sein.”
    (bild.de, Link Komm. #16))

    19.08.2014
    ""Franziskus rief dazu auf, die IS-Terroristen im Nordirak zu stoppen. „Wir sind im Krieg, es ist ein dritter Weltkrieg“, so der Papst.""
    bz-berlin.de/welt/papst-franziskus-spricht-von-drittem-weltkrieg

  23. hallo MM,

    ich mal verfolgt wie Du meine sätze zensierst.

    OK, mein sarkasmus ist manchmal nicht einfach zu verstehen. Aber ich denke viele leute sehen ihn.

    🙂 freundliche grüße

  24. laut unserer staatsratsvorsitzenden hat jeder mensch der etwas gegen islamischen terror - wie gerade in fr - etwas hat, hass im herzen.

    Wenn mir nun jemand sagt das dies die beliebteste politikerin deutschlands ist und sie auch noch die befehlesgewalt über 275 t polizisten und nochmal so vielen soldatten, mit scharfen waffenhat, dann prost mahlzeit!

    Ich dahcte mal das gasgerd das grösste arschloch der welt ist. Sorry Gerd, ich entschuldige mich. Bist zwar ein arschloch, aber nicht der rede wert.

  25. Im Vergleich zu dem gerade Geschehenen eine Kleinigkeit:
    Hannover, kurz vor Weihnachten
    Zwei "Südeuropäer" überfallen einen 16-Jährigen. Der hat das geforderte Geld nicht dabei. Einer der Täter, 1,90 groß, schlank und mit Leberflecken im Gesicht, zieht ein Messer und schneidet dem Opfer quer durch das Gesicht. Beide Täter sind entkommen.

    Hat das was mit dem Islam zu tun?

  26. Frankfurter Rundschau:

    "Als Regierungschefin ist Merkel seit Jahren mitverantwortlich für eine inhumane Flüchtlingspolitik und dafür, dass Europa zur Festung ausgebaut wird.So löblich ihre Worte sind: Im neuen Jahr sollte sie ihnen auch Taten folgen lassen".

    Das musste mal gesagt werden!

  27. @DAWA 18

    Sie schreiben: ...Bei ihm handelt es sich um einen Moslem, also jene Klientel, die wir sonst bekämpfen

    Sie reden hier von einem Moslem welcher sich allem Anschein nach in die Französische Gesellschaft integriert hat und als Polizist sein Leben für eben diese Gesellschaft gegeben hat.

    Also da kann ich nur folgendes dazu sagen:

    a)
    dass ich solch einen Moslem nicht wie Sie bekämpfe.

    b)
    Ich aber etwas gegen die Islamisierung unseres Landes habe aber nicht gegen jene welche sich gut in unsere Gesellschaft integriert haben.

    c)
    Möchte ich nicht das suggeriert wird, dass ich so denken wie Sie. Sie benutzen das Plural (wir! Hier also WIR bekämpfen). Wenn Sie schreiben jenem Klientel (Moslem) welchen ich (also Sie) bekämpfen ist das für mich kein Problem. Nur wenn Sie das Plural verwenden, habe ich damit Probleme

  28. @ Zerberus

    Islam ist brutalster Rassismus und menschenrechtsverachtende, kriminelle Ideologie.

  29. Mein erster Comment soll sein: Danke Michael Mannheimer. Deine Veröffentichungen sind überaus fundiert und Deine Antworten zu hinterhältigen Comments sehr fundiert. Woher nimmst DU die Zeit.

  30. @ DaWa Komm. 3

    Haben Sie das lachende Gesicht hinter meinem Satz gesehen ?
    Ich wollt Sie nicht beleidigen ! Tut mir Leid 🙁 Entschuldigen se bitte !
    LG Terminator .

  31. Die Medien berichten immer von 5 % muslimischen Anteils um Ängste vor dem Islam als unbegründet zu herauszustellen. Die vier Muslime, die gegenwärtig ihren "Schichtdienst" verrichten, machen gerade mal 0,000006% der Einwohner aus. Ich meine Hallooo 😉

  32. @ quo vadis Komm. 9

    Hab letztens noch einen Film über Affen gesehen . Über Schimpansen und Gorillas .
    Menschenaffen also . Plötzlich gab es Streit wegen etwas essbarem . Die Laute und Schreie und das Grunzen das die darauf hin von sich gaben ........also es ist schon verblüffend ....... in dem von Ihnen hier rein gestellten Film......also .....äähhmm ....
    die Laute und die Schreie ......haben mich sofort an diesen Film erinnert .....!....sehr verblüffend !

    PS : Wo hat der Brüllaffe (in Komm.9) diese Spezialwaffe (Zielfernrohr) her ? ? ? ?
    .....mit unseren eigenen Waffen werden sie uns töten ....!

  33. Eine Schweigeminute? Tausende!

    „Der Islam an sich ist eine gute Religion, seine Botschaft der Weltfriede, der „innere jihad“ sein nobelstes Gut“.
    Alle jene Schlüsselfiguren, Politiker, Medienleute, Würdenträger, welche den Islam bisher so dargestellt und verteidigt haben, sind für die islamischen Massaker und Islam-Probleme in Europa mitverantwortlich. Es klebt Blut auch an ihren Händen, weil sie den Islam schönreden, hofieren und zu seiner Verbreitung beigetragen haben.
    Das Volk sollte sie schleunigst zur Verantwortung ziehen.

    Das Gebot der Stunde ist nicht zu schweigen, sondern zu schreien! Laut und deutlich gegen den Islam aufzuheulen und ihn von der Wurzel her auszurotten. Die Natur des Islam ist weder gut noch friedlich. Man sieht es doch seit jahrzehnten TÄGLICH in den Nachrichten:

    Der Islam ist gewaltverherrlichend, anti-demokratisch, frauenfeindlich, pervers, rassistisch, psychopathisch, mörderisch und, ja auch ANTI-RELIGIÖS. Seine Natur ist daher zutiefst böse.

    Der Islam und seine Ausformungen müssen in Europa verboten werden und die Praxis des Islam schwer bestraft.

    ... aus dem Bauch geschrieben und ein Beginn meiner Fassungslosigkeit Ausdruck zu verleihen.

  34. Anlässlich des Pariser Attentates vom 07.01.15 und nachfolgender Geiselnahmen wird der Aufruf des Schriftstellers Boulam Sansal zur Debatte über Islam und Islamismus hoch aktuell und brisanter. Dazu ein Auszug der TEXTE VON MATTHIAS KÜNTZEL (iz3w, Mai/Juni 2014, Ausgabe 342 - Die Schatten verscheuchen)
    „Zwar sei zwischen Islam und Islamismus zu unterscheiden, betont Sansal, man dürfe den Islamismus aber nicht isoliert betrachten, sondern müsse den Zustand des “im Lauf der Jahrhunderte von Feudalregimes und religiösen Fanatikern” geprägten Islam und dessen Weigerung, sich den Anforderungen der Gegenwart zu stellen, mit in Rechnung stellen.
    Zum Beispiel beim Topos der Todesliebe. Zu den Aussagen, die die Körber-Stiftung nicht durchgehen ließ, gehört Sansals Bemerkung, dass “es ja auch der Traum eines jeden Muslims (ist), für den Islam zu sterben”. “Ist das nicht eine starke Übertreibung?”, fragte ich ihn. “Nein, nein, das ist Realität”, erwiderte Sansal. “In der islamischen Kultur ist es das Schönste, für Allah zu sterben. Gläubige Muslime sind zum Bespiel sehr glücklich, wenn ein Angehöriger auf dem Weg nach Mekka gestorben ist. Dann wird nicht geweint, sondern gefeiert. Wenn man beim Ramadan stirbt, ist es dasselbe. In beiden Fällen ist man für Allah gestorben.”
    Die Körber-Stiftung wollte Sansals Bemerkung nicht einmal zur Diskussion stellen. Als er mit der Abfassung seines Textes begann, konnte er nicht ahnen, dass ausgerechnet sein Auftraggeber ein Musterbeispiel für das in seinem Buch kritisierte Versagen europäischer Intellektueller abgeben würde. Deren “Trend zum ,politisch Korrekten‘” habe “katastrophale Auswirkungen”, beklagt Sansal und führt als Beispiel den französischen Premier Francois Hollande an. Dieser habe bei seinem triumphalen Einzug in Mali nicht ein einziges Mal von “islamistischem Terrorismus” gesprochen. Indem er aber “den islamistischen Terrorismus nicht beim Namen nennt, begeht Hollande … Verrat an der Bevölkerung Malis, die unter ihrem Regiment gelitten und ihrerseits nicht im mindesten gezögert hat, das Kind beim Namen zu nennen; und er begeht Verrat an den Muslimen, die sehr genau wissen, was ihrer Religion und ihrem Land schadet und was nicht.”“
    Vollständig nachzulesen unter http://www.matthiaskuentzel.de/contents/die-schatten-verscheuchen.

  35. Das hat nun wirklich nichts mit dem grundgütigen Islam zu tun der überall in Europa uns Barbaren bereichert.

  36. OT

    TÜRKISIERUNG DEUTSCHLANDS =
    ISLAMISIERUNG DEUTSCHLANDS

    Türkei warnt vor Islamfeindlichkeit

    Der türkische Premier Ahmet Davutoglu kommt MONTAG nach BERLIN

    und läßt seine MARIONETTE MERKEL tanzen:

    “”Statt des sonst üblichen Streitthemas der türkischen EU-Bewerbung wird diesmal der Anschlag von Paris und die Islam-Diskussion im Westen im Mittelpunkt stehen. Dabei dürfte der Gast aus Ankara einige Forderungen an seine Gastgeberin richten…

    Mit wachsender Sorge beobachtet die Türkei die Erfolge der islamkritischen Bewegung „Pegida“ in Deutschland und den Aufstieg rechtspopulistischer Parteien in Europa.

    Hinter „Pegida“ stehe Rassismus, hatte der Vorsitzende des Menschenrechtsausschusses im türkischen Parlament, Sefer Üstün, vor einigen Tagen gesagt.

    Seit dem Blutbad in der Redaktion der Pariser Satirezeitschrift „Charlie Hebdo“ warnen Davutoglu und andere türkische Regierungspolitiker, die Gewalttat dürfe nicht mit dem Islam in Verbindung gebracht werden und als Vorwand einer neuen islamophoben Welle missbraucht werden.

    In Berlin will Davutoglu laut türkischen Presseberichten deshalb bei Merkel auf klare Worte zum Thema „Pegida“ und „konkrete Schritte“ gegen die Islam-Feindlichkeit dringen…

    Außerdem wird Davutoglu im Kanzleramt voraussichtlich Zahlen und Fallbeispiele zu fremdenfeindlichen Übergriffen in Deutschland auf den Tisch legen. Türkische Diplomaten ließen sich mit den Worten zitieren, Ankara registriere eine Zunahme anti-muslimischer Aktionen gegen Türken in Deutschland. Die „Pegida“-Bewegung vertrete eine „Kreuzfahrer“-Ideologie…

    Zeitungen berichten, in Deutschland würden Brände gelegt und die Eingeweide von Schweinen vor Wohnungen von Türken aufgehängt…””
    JA, WENN SONST NICHTS AUFGEHÄNGT WIRD!
    http://www.tagesspiegel.de/politik/tuerkei-warnt-vor-islamfeindlichkeit-pegida-im-kopf/11208414.html

  37. @Hörmann 31

    Nein! Ob Sie es Glauben oder nicht, es gibt Moslems die sich anpassen. Selbst in Syrien hat sich ein IMAM und ein paar wenige Moslems vor die Christen gestellt und haben ihr Leben für die Christen riskiert. Natürlich, es gibt leider nur wenige, aber es gibt sie.

    Gruß Spirit333

  38. “”Vier Geiseln wurden wohl von dem schwarzafrikanischen Moslem getötet.””
    (pi-news.net)

    …aus Neid und darausfolgend Haß auf Weiße???

    ISLAM – DIE RELIGION FÜR NEIDHAMMEL!!!

  39. Das alles ist erst der Auftakt.

    Paris war Vorhang Nummer 1

    England folgt.

    Das Orakel vom Bodensee täuscht sich selten.

  40. Nach "Charlie Hebdo" :

    IS - Miliz droht mit Anschlägen in Europa !

    http://www.20min.ch/ausland/news/story/IS-Miliz-droht-mit-Anschlaegen-in-Europa-27251602

    Der IS sieht das Attentat auf die Redaktion von "Charlie Hebdo" als Beginn einer Folge von terroristischen Angriffen auf Europa und die USA .

    @ Klabautermann Komm. 38

    Ja , das ist erst der Auftakt . Traurig , oder ? Seit Jahren wird alles verharmlost und verniedlicht . Man sollte die verantwortlichen (zbsp. Europa ohne Grenzen) unverzüglich zur Rechenschaft ziehen . Verhaften , am gleichen Tag verurteilen und am gleichen Tag noch ab nach Sibirien . Für immer .

  41. linksistinn
    Freitag, 9. Januar 2015 12:06
    18
    @

    Roger
    Freitag, 9. Januar 2015 11:55
    15
    ####################################

    das interessante ist ja, dass gerade mal 700 politiker ein land mit 80 mio einwh innerhalb kürzester zeit platt machen können, ohne das diese politiker auch nur auf offener strasse angespuckt werden.

    Was kann das sein? Ist der bioduetsche zu nett, zu dumm oder zu feige? Kann doch nur eins von den 3 mögl sein.

    -------------

    Zu naiv, zu feige und zu dumm. Resultat der Polit- und Medien-Gehirnwäsche.

  42. @
    Roger
    Freitag, 9. Januar 2015 19:35
    50

    Zu naiv, zu feige und zu dumm. Resultat der Polit- und Medien-Gehirnwäsche.
    ####################################

    hallo Roger, es gibt hoffnung. Habe mich vorhin mit einer altlinken unterhalten. Das thema habe übrigens nicht ich begonnen.
    Sie und ihre freundinnen scheinen langsam umzudenken. Sie spricht zwar mit vorsicht gg aussengeländer. Aber der anfang ist sichtbar.

    So dumm es klingt, meinetwegen sollen die mit der perfiden einwanderungspolitik noch schneller weiter machen, dann gibt es die chance des umdenkens.
    Blöd wäre, wenn die regirenden narziees das bemerken und mal eine pause/entspannung darein bringen. Ginge ja einfach. Die müssen einfach kein michlsteuergeld mehr für die u.a. flüchtlingsboote nach süden schicken.

    Wollen wir hoffen das die so schlau nicht sind.

  43. @
    Roger
    Freitag, 9. Januar 2015 19:37
    51

    Gestern hat mich ein Afrikaner in Penny nach Schweinenacken gefragt. Dabei bin ich doch Vegi 😉
    ##############################################

    setz dich mal nachmittags vor die geburtstationen ungläubiger krankenhäuser. Da steigen aus jedem 2. taxi dann besucherinnen mit kopftuch aus. Da fragt man sich dann wie Halal-gerechtes gebrutswerkzeug hergestellt wird 🙂

Kommentare sind deaktiviert.