Staatlich organisierte Demo gegen Pegida in Dresden! Indirekt mit Kündigung bei Nichtteilnahme gedroht!


Staatliche Einrichtungen und selbst Schulen verschicken anscheinend  (Droh-)Emails an ihre Angestellten und Eltern mit der Aufforderungen, sich an den Anti-Pegida-Demonstrationen zu beteiligen

Die Linken zeigen nun  ihr wahres Gesicht. Wo sie die Herrschaft haben – und dies ist in vielen staatlichen, kommunalen Behörden und in zahllosen Schulen der Fall – da mobilisieren sie alles, was sie an Arbeitnehmern und Angestellten auftreiben können, um diese dann mit staatlichen Geldern bezahlten Bussen zu Anti- Pegida-Demonstrationen zu verfrachten. Ob sie das wollen oder nicht. Denn die UNI, HTW, kommunale Betriebe haben an alle Mitarbeiter Emails gesendet und darauf hingewiesen, dass die Teilnahme den Arbeitsplatz “sichert”. Wenn diese Meldung stimmt, dann sind diese Schreiben kriminell, da sie eine Form von Erpressung und Drohung mit Kündigung darstellen. Aber auch die aktive Einmischung des Staates (der zur politischen Neutralität verpflichtet ist) in Form von Organisation, logistischer und finanzieller Unterstützung von Anti-Pegida-Veranstaltungen ist illegal und ein Fall für den Staatsanwalt. Das Ganze ist jedenfalls ein Skandal ohnegleichen, der juristische und personelle Konsequenzen nach sich ziehen muss – und gleichzeitig die Praxis der linken Herrenmenschen-Mentalität (die sie mit dem Islam gemeinsam haben) offenbart: Seit Lenin scheren sich Linke einen Dreck um Demokratie, sondern praktizieren offen oder versteckt das Lenin’sche Diktat von der Diktatur des Proletariats. Auch mitten unter uns im Deutschland des Jahres 2015.

Michael Mannheimer, 10. 01.2015

***

Staatlich organisierte Demo gegen Pegida in Dresden!

Zur Demo aufgerufen haben Ministerpräsident Stanislaw Tillich (55) und Oberbürgermeisterin Helma Orosz (61, beide CDU).

14:46 +++ Volksfeststimmung an der Frauenkirche. Es wurde eine Bühne direkt vor der Kirche aufgebaut und die Band „Umbrella“ hat soeben angefangen zu spielen. Der Platz ist noch nicht voll, aber Menschen kommen in großen Scharen aus den umliegenden Dresdener Altstadtgassen angelaufen. Wir sehen verschiedene Fahnen: Die ersten gehören der Partei „Die Linke“, die fleißig wedelt. Außerdem ist die MLPD („Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands“) vor Ort.

Eine Frau berichtet, dass sie die Aufforderung, zu der Pegida-Gegenveranstaltung zu gehen, auf zwei verschiedenen Wegen bekam: Einmal durch eine Email der Schule, auf die ihre kleine Tochter geht. Die Schule positioniere sich eindeutig gegen Pegida, hieß es darin und die Email, „legte einem nahe heute nach Dresden zu dieser Veranstaltung zu gehen“.


Die Email war sehr förmlich und klang, als ob sie an alle Schulen Sachsens oder in der Nähe Dresdens verschickt worden sei.

Eine andere Email bekam sie von einer Bekannten, sie folgert daraus, dass Emails weit und breit gestreut wurden, um den Menschen nahezulegen, heute hierher zu kommen.

Quelle:
http://www.epochtimes.de/Live-Ticker-Pegida-Gegen-Demo-Gegendemo-Demo-gegen-Pegida-in-Dresden-heute-10012015-live-a1213657.html


MORGEN … ist “der Tag der Tage”

Es wurden weder Kosten noch Mühen gescheut eine GEGEN-Pegidingsda auf die Beine zu stellen:

100 – 120 ausgezeichnet bezahlte Securitys, die in “zivil” freiwillige Ordner mimen wurden von der Staatskanzlei geordert

Mehr als 40 Busunternehmen wurden dezentral (Kostenverschleierung) beauftragt um Mitarbeiter von Kommunen, kommunalen Firmen und kommunal gesponserten Vereinen “freiwillig” und kostenlos zur DEMO bringen

Die UNI, HTW, kommunale Betriebe haben halbe Erpressungsschreiben an alle Mitarbeiter gesendet und darauf hingewiesen dass die Teilnahme den Arbeitsplatz sichert

Vereinen wurde bei Nicht-Erscheinen mit Bezuschussungs- oder Sponsoringentzug gedroht …

Halbprominenz wurde eingekauft

die Presse ist gebrieft

Es wird ein voller Erfolg! … bei Regen … in Dresden!

genau nur ein einzigsten Mal, …

… aber keiner, der die Argumente der freiwilligen 20.000, die sich auf eigene Kosten regelmäßig und wirklich freiwillig zum Spaziergang montags einfinden, beantwortet!

Quelle:
https://www.facebook.com/handelsimpuls/posts/895467447150772?fref=nf


AUF DEN PUNKT Dies ist die Meinung eines Users und dieses Bild entsteht in der Öffentlichkeit. Wer schadet also dem Ansehen unserer Stadt? Wir lassen das alles überprüfen und werden die Ergebnisse veröffentlichen. Fakt ist, das 17 Promoter gebucht wurden, um Freitag/Samstag Flyer zu verteilen im Stadtgebiet und die ausführende Agentur 25€/h dafür berechnet.

https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515?fref=ts


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
24 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments