Auch Merkel solidarisiert sich nun mit der Ideologie, die für die Pariser Bluttat verantwortlich ist: “Ja, der Islam gehört zu Deutschland!”


Nach Wulff nun auch Merkel:
Deutsche Politiker solidarisieren sich mit einer Mord-Ideologie

Nun, vermutlich weiß sie es nicht besser und glaubt den Lügen ihrer Berater und der Medien, die da mantra-artig behaupten, der Islam habe mit dem Morden nichts zu tun. wenigstens ihr Geheimdienst aber hätte sie davon unterrichten sollen, dass die Morde in Paris in der arabisch-islamischen Welt gefeiert werden und auch hier, auf den diversen Facebook-Seiten, bejubelt werden. Und selbst die türkische Regierungspartei AK schreibt: “DIE CHARLIE-HEBDO-MÖRDER SIND MÄRTYRER!” Nun, so wars auch bei 9/11, in Madrid, in London, in Bali…..so wars bei allen Massakern des Islam. Dessen Trennung in einem friedlichen Zweig (“Islam”) und einen, der angeblich nichts mit diesem zu tun haben soll (“Islamismus”), ist das wohl größte Einzelversagen der westlichen Intelligenzia. Denn bereits im seinem medinensischen Kalifat zeigte der Prophet, was Islam bedeutet: Mord, Überfälle, Tötung von Kritikern, Zwangsislamiserungen, Verkauf von Frauen und Kindern in die Sklaverei, Auslöschung ganzer Religionen. Nichts hat sich seitdem geändert. Was Mohammed tat, das tun Boko Haram, Hamas, al Kaida und ISIS: Und das soll unislamisch ein? Absurd. Doch denen, die diesen Islamismus-Konstrukt weiter vor sich hertragen und ihn nach außen vertreten, sei hier in aller Deutlichkeit gesagt: Ihr seid mitschuldig an den weltweiten Massakern des Islam, und zwar genauso, als würdet ihr das Schwert dieser mordenden Dschihadisten persönlich führen. Doch die Zeit der Abrechnung wird kommen. Ob zu euren Lebzeiten oder erst später. Denn die Wahrheit kommt immer durch. Über kurz oder lang…

Michael Mannheimer, 13.01.2015

***

Brief an Michael Mannheimer zur Merkel-Äußerung, “Ja, der Islam gehört zu Deutschland”

Folgendes Schreiben erreichte mich vor wenigen Minuten. Anläßlich seiner Aktualität will ich es meinen Lesern nicht vorenthalten:

“Heute abend haben wir per mail eine sehr aufgeregte Nachfrage von unseren Schweizer Freunden erhalten, die uns fragten, ob sie  etwas nicht mißverstanden hätten, dass Frau Merkel tatsächlich geäußert hätte, der Islam gehöre zu Deutschland!

Sie waren so entsetzt, dass ich ihnen sofort per mail die Merkel-Aussage bestätigte und auf Ihre Seiten, Herr Mannheimer,  zusätzlich verwiesen habe!


Es ist nicht zu fassen, dass diese heuchlerische Merkel nach  Ihrer Trauerminute in Frankreich ,  sich mit den Mördern solidarisiert und behauptet, die Moslems gehörten zu unserem Volk!

Die Politiker verraten ihr Volk, die Kirche ihre Gläubigen. Wir müssen auf zwei Fronten kämpfen gegen die Politiker und gegen die Linke Horde!

Hoffentlich gewinnen wir den Kampf!

Wir selbst haben Ihre Artikel übersetzt und an verschiedene Bürgermeister nach Italien geschickt!

In Italien glauben nämlich die Italiener noch immer, dass die Merkel die beliebteste Politikerin ist und dass es uns daher blendend geht!

(Die italienische Presse unterscheidet siuch nicht von der deutschen Lügenpresse und kopiert ausnamslos das”Gerede” unserer Politiker! Wie auch  die Nachrichten aus dem deutschen Fernsehen!) Oft rufen uns auch italienische Freunde aus Italien an…. und dann beginnt wieder die Aufklärung unsererseits!)

Mit freundlichen Grüßen guten Wünschen und gute Nacht

Unser Kampf geht weiter! Wir geben  nicht   auf!!!


 

SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.
40 Comments
Oldest
Newest
Inline Feedbacks
View all comments