Marine Le-Pen: „Menschen Europas, vereinigt euch im Kampf für die Freiheit!“

Le Pen Rede 2013

Marie le-Pen fordert u.a. die Beibehaltung der Nationalstaatlichkeit, rigorose Kürzungen der Sozialhilfe für Nicht-Franzosen, strikte Ausweisungsgesetze bei kriminell gewordenen Ausländern

Es wird hierzulande fast nur über sie geschrieben, aber so gut wie nie wird gezeigt, was sie selbst denkt und sagt. Das wollen wir hier nachholen und bringen hier eine aufrüttelnde Rede der aussichtsreichsten Präsidentschaftskandidatin Frankreichs. Marie le-Pen, Rechtsanwältin, Politikerin und Tochter des Politikers Jean-Marie Le Pen, lehnt eine multikulturelle Gesellschaft strikt ab und fordert, Frankreich solle die Assimilation von Einwanderern verstärken. Sie betont in ihren Reden den schädlichen Einfluss der Einwanderung auf die französische Gesellschaft und Wirtschaft und verlangt rigorose Kürzungen bei der Sozialhilfe für Nichtfranzosen, strikte Ausweisungsgesetze für kriminelle Immigranten und die Abschaffung des Ius Soli zur Erlangung der französischen Staatsbürgerschaft. Diese solle nur durch Abstammung oder Verdienst erworben werden. Zur Bekämpfung der Kriminalität schlägt sie unter anderem ein Referendum zur Wiedereinführung der Todesstrafe vor. Le Pen tritt demonstrativ für den französischen Laizismus ein, den es gegen die „Islamisierung“ des Landes zu verteidigen gelte. So sagte sie im Dezember 2010, die Straßen seien inzwischen jeden Freitag von betenden Muslimen „besetzt“ wie Frankreich im Zweiten Weltkrieg von der Wehrmacht und – in Anspielung auf die Probleme der französischen Vorstädte – es gebe Orte, an denen es nicht gut sei, eine „Frau zu sein, homosexuell oder Jude, nicht einmal französisch oder weiß“. Für den Fall eines Wahlsieges hat Le Pen den Austritt Frankreichs aus der NATO und eine Vertiefung der Kooperation mit Russland versprochen.

***

Rede Marie Le-Pens aus dem Jahre 2013

"Dunkelheit bedeckt unseren Kontinent, unsere lieben und alten Länder"

"Freunde Europas

Es gibt Momente in der Geschichte, wenn man in die Dunkelheit hinuntergestiegen ist, dann sehen die Leute das Licht am Horizont erscheinen, ein ganz schwaches Licht, ein Funke, aber dieses Licht wächst, beginnt zu leben und entflammt Herzen und Geister. Ddieses Licht gibt den Völkern und Nationen die Hoffnung. Wir stehen jetzt an einem solchen Moment der Geschichte.

Die Dunkelheit bedeckt unseren Kontinent, unsere lieben und alten Länder. Diese Dunkelheit zeigt sich durch Massenarbeitslosigkeit, Armut, Zerfall der nationalen Identität, Verzweiflung und schließlich durch das Gefühl, dass man dich im Stich gelassen hat.

Die Jahrzehnte der Lügen haben den Europäischen Traum allmählich in ein kaltblütiges Monster verwandelt, dass durch Eitelkeit aufgeblasen wird und das die Demokratie und Souveränität gering schätzt. Ein Monster, dass sich in Brüssel versteckt und immer bereit ist die Menschen zu opfern, ihren Wohlstand, Kultur, Stolz und die Zukunft ihrer Kinder im Namen des Dogma zu opfern, das heilig wie ein religiöses Dogma wurde.

Ja, verehrte Freunde Europas, wir wurden oft belogen. Wir wurden oft verraten. Die EU hat man in unendliche Tiefen abgleiten lassen, im Versuch, die EU um jeden Preis zu retten. Das Abgleiten der EU vollzieht sich auf Bundes-, finanzieller und ultraliberaler Ebene, hin zu einem Projekt, das Projekt Staatsgrenzen, ohne Nationen, ohne Völker. Ein Projekt, das zu Vorteil nur einer kleinen Minderheit ist und die streng begrenzt ist. Und schlussendlich und das ist das bitterste, traurigste an der ganzen Sache, dieses EU-Projekt wird von den Menschen betrieben, die das Mandat dafür vom Volk erhalten haben, das Projekt zu verteidigen.

Ein Projekt, das in Frankreich sowohl von den linken als auch von den rechten Parteien vorangetrieben wird. Die Verantwortung dieser Politiker vor der Geschichte ist immens. Und wahrscheinlich werden sie nie einen Preis für ihre Verbrechen bezahlen. Es ist ein Projekt, das innerlich krank und schwach ist, es regiert mit Härte und Gewalt, weil man fühlt, dass man am Ende angekommen ist.

Sie verkauften es uns als den Frieden und viele haben auch an das Europäische Projekt geglaubt, weil dieses Projekt ein Ende für die Kriege zwischen den europäischen Völkern setzte. Eine wirklich wunderschöne Idee! Aber jetzt führt uns der Weg, in den uns die EU führt, in Richtung Hass und Krieg durch Erzeugung von Spannungen, Ressentiments und Bitterkeit zwischen den EU-Völkern. Hier hat die EU bereits zu viele Länder zu Fall gebracht: Griechenland, Portugal, Irland, Zypern, Spanien, Italien…. und auch andere Länder werden zu Fall kommen. Bald wird auch Slowenien einen Kollaps erleiden.

Mein Land, Frankreich, folgt jetzt demselben Pfad. Frankreich tätigt jetzt riesige Sprünge auf dem Weg zu dieser Nacht der Völker. Überall in der EU wird die Sklaverei wiederbelebt durch schreckliche Politiker der Einspar-Maßnahmen. Das lässt die Menschen ausbluten, ohne sichtbare Ziele, Gründe, ohne Ergebnisse. Einige bezahlen diese Einsparpolitik mit dem Verschulden, andere begehen Suizid, weil sie zusehen müssen, wie ihre Renten und gespartes Geld aufgelöst wird, während die Geier von Brüssel über die Ersparnisse der Menschen verfügen, die sie in ihrem Arbeitsleben erarbeitet haben.

Die Jugend unserer Länder schreit zu uns: „Eure Fehler – unsere Zukunft“

Ich möchte unsren Freunden und unserer Jugend in Europa darauf Zurufen: Ich will eine Zukunft für die Söhne und Töchter in Europa! Unsere Länder sind reich an Talent, Geschichte und Kultur. Wir haben kein Recht aufzugeben, der Fall Zypern (Enteignung von Bankeinlagen) soll nicht unser Schicksal werden. Im Gegenteil, wir haben die Pflicht das zu sein was wir sind: Wir sind die Wiege einer brillanten Zivilisation, die das Gesicht der ganzen Welt verändert hat. Die Menschen Europas haben das Gesicht der Welt mehr als jemand anderes verändert, das Gesicht gestaltet und in seiner tausendjahrelangen Entwicklung Schätze hervorgebracht, die heute der ganzen Menschheit dienen. Der nationale Geist muss leben, er muss lebendig bleiben.

Menschen Europas, vereinigt euch im Kampf für die Freiheit!

Ich habe den französischen Staatspräsidenten um ein Referendum im Januar 2014 gebeten, auf dem die Frage der Auflösung der EU und Frankreichs Austritt befragt werden soll. Verbreitet diese Bitte in euren Ländern! Rüttelt eure Regierungen auf! Rüttelt die Oligarchen in Brüssel auf! Lasst nicht zu, dass die Menschenfeinde weiterhin die Herren der Situation bleiben. Als Völker seid ihr die einzige (Macht-)Herren! Vergesst das niemals! Alles hängt von euch allein ab! Es soll alles von eurem Willen ausgehen und in ihm begründet liegen.

Der Verstand, die Vernunft muss über die Dunkelheit der tödlichen Ideologie der EU triumphieren. Das würde wahre Realität der europäischen Nationen widerspiegeln, die unabhängig, frei und untereinander Freunde sind. Und das bringt das Volk und die Menschen wieder ins Zentrum des Geschehens, durch eine Rückkehr zu einer realen Demokratie. Das würde eine bessere, gerechtere Welt zulassen, in der die kleinen Leute nicht unbedingt durch große, mächtige Leute unterdrückt werden. Wo die Einwanderung nicht dafür betrieben wird, um Löhne im Land niedrig zu halten und wo die Banken nicht als Monarchen mit absoluter Macht regieren, wie von Gott legitimiert.

Völker Europas! Fordert in allen euren EU-Ländern ein Referendum über das Schicksal der EU. Wendet euch ab von all jenen, die die Verantwortung für den Totalitarismus der EU tragen. Setzt euch ein für den Wiederaufbau eurer Industrien, findet euren Wohlstand wieder, schafft wieder Überfluss anstatt massiver Einsparung. Respektiert eure Identität als Volk, seid stolz darauf und akzeptiert niemals, dass euch eure Grenzen, Traditionen und sogar Sprache gestohlen werden.

Es gibt Momente in der Geschichte, wo Männer und Frauen gemeinsam aufstehen müssen, um dem Volk einen anderen Weg zu zeigen. Ich tue es heute aus Liebe für mein Land und auch wegen euch, Freunde Europas. Ich fühle zu euch eine aufrichtige und tiefe Freundschaft und ich bin überzeugt, dass wir ein gemeinsames Schicksal in Europa haben.

Jeder von euch soll aus eigener Kraft und Geist die eigene Wiederbelebung finden.

Wenn ich sage, dass ich diese EU nicht mehr will, dass nur deswegen, weil ich die Nationen behalten und erhalten will. Ich will Italien, Spanien, Deutschland, Schweden. Portugal, Polen, alle Nationen beibehalten. Ich will Frankreich behalten und will eine Zukunft für ein jedes Volk Europas behalten und erhalten. Deswegen werde ich diese Initiative in Europa verbreiten lassen, um die Hoffnung für Veränderungen in den europäischen Ländern zu wecken und die Willigen kennen zu lernen, die sich für Wiederaufbau und die Zukunft Europas einsetzen wollen."

Marie Le-Pen, April 2013


Quelle:

https://www.youtube.com/watch?v=wBnYYSDifHs

Weitere Quellen: Tobe Svensk (Schwede)

a) Übersetzung Englisch  https://www.youtube.com/watch?v=0BhvDv2c6E0

b) Übersetzung Deutsch   https://www.youtube.com/watch?v=wBnYYSDifHs&feature=youtu.be

Tags »

12 Kommentare

  1. 1

    Wie recht Sie hat Madame le Pen... Aber nicht nur die BRD-Idioten sondern auch die anderen EU-länder werden viel zu spät aufwachen und aufstehen. Die BRD-Zonenwachtrl kapiert sowieso nichts. Leider.

  2. 2

    Ich will mein Land zurückhaben.

  3. 3

    Stimme Frau Le Pen in allem zu, bis auf Wiedereinführung der Todesstrafe. Auch nur ein zu unrecht hingerichteter ist einer zu viel. Man könnte derjenige durch dummen Zufall auch selbst sein...

  4. 4

    Hier noch eine kurze Rede von Geert Wilders, die er nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo gehalten hat:

    Unsere Freiheit wird angegriffen. Gestern war es Paris, in den letzten Jahren haben wir Angriffe gesehen in Amsterdam, New York, Madrid und London, Mumbai, Ottawa, Sydney und Brüssel. Es hört einfach nicht auf! Und das ist nicht das Ende des Elends, sondern erst der Anfang. Unsere Eliten haben uns ein gewaltiges Problem beschert. Jetzt begreifen wir was das bedeutet für unsere Sicherheit, für uns selbst und für unsere Kinder. Wagen unsere Eliten es noch in den Spiegel zu sehen? Nach jedem Angriff weinen sie Krokodilstränen, um dann zurückzukehren zum gewohnten Trott. Feige sehen sie weg, sie weigern sich anzuerkennen was sie selbst verursacht haben. Doch niemand, einfach niemand kann die Wahrheit länger verleugnen. Es ist der Islam, der die Mörder jedesmal wieder antreibt. Es ist Mohammed, der sogenannte Prophet, es ist der Koran. Das ist das Problem! Und nichts anderes. Natürlich spreche ich nicht über alle Moslems. Ich spreche von der gewalttätigen Ideologie, die die gesamte Welt dem Gesetz der Scharia unterwerfen will. Und die unsere Freiheiten zerstören will. Schon seit zehn Jahren hat die Partei für die Freiheit vor dem Islam gewarnt. In diesen zehn Jahren wurde praktisch nichts dagegen getan. Die Zeit des Wegschauens sollte jetzt zu Ende sein. Nur harte Maßnahmen können weiteres Blutvergießen verhindern. Wir müssen unser Land deislamisieren. Jegliche Einwanderung aus islamischen Ländern muss gestoppt werden. Jihadisten sollten das Land verlassen und dürfen nie mehr zurückkommen. Wir müssen unsere Grenzen schließen, eigene Grenzkontrollen einführen und Schengen verlassen. Und wir müssen die Armee einsetzen um unsere Bahnen, Einkaufszentren und Straßen zu schützen. Harte Maßnahmen. Genug ist genug. Meine Freunde, heute ist ein Tag der Trauer für die Opfer des Islam. Aber es ist auch ein Tag um endlich unsere Befreiung zu beginnen. Morgen sollte ein besserer Tag als heute sein, und kein schlimmerer Tag, ein Tag mit weniger Islam! Ein Tag der wiedergewonnenen Freiheit!

    Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=lnYR5jEzDwc

  5. 5

    Marine le Pen : Klartext zu Junker dem neuen EU Präsiden .

    https://www.youtube.com/watch?v=Q1yb04ehBOU

    Hab Ihr letztens noch auf - France24 - zugehört . Hut ab vor dieser Frau .

  6. 6

    Marine le Pen : Aufruf an die Völker Europas !

    https://www.youtube.com/watch?v=wBnYYSDifHs

    Hier die Rede von Marine le Pen zum hiesigen Thema .

  7. 7

    Oh, da hat die Formatierung meines Kommentars (4) nicht funktioniert.

  8. 8

    Hier noch ein sehr , ja sehr interessantes Video von Marine le Pen .

    "Ich bezweifle alles , was die Amerikaner sagen" !

    Sie äußert sich auch unter anderem zu den Krisen auf der Welt .

  9. 9

    Diese Frau ist ein Geschenk Gottes und ich hoffe
    Sie wird es schaffen, besser: Sie m u s s es schaffen!!!
    Und ich hoffe daß sie sehr gute Leibwächter hat -
    denn in Brüssel denkt man bestimmt schon darüber
    nach wie man sie am schnellsten aus dem Weg schafft.
    (Geert Wilders natürlich auch!) Deshalb muß die
    Devise lauten: Weg vom Euro, raus aus der EU und
    Europa muss wieder Moslemfrei werden. Erst dann
    ist unsere Welt wieder lebenswert - nur dann!

  10. 10

    Fantastische Frau. Bei den nächsten Wahlen wird ihre Partei siegen.

    ---------------------------------------
    OT
    "Deutscher Dschihadist "Christian Emde" im RTL-Interview" "Wir werden Europa erobern und jeden töten, der nicht zum Islam konvertiert"

    http://www.focus.de/politik/ausland/islamischer-staat/deutscher-dschihadist-im-rtl-interview-wir-werden-europa-erobern-und-jeden-toeten-der-nicht-zum-islam-konvertiert_id_4405915.html

    Ein Größenwahnsinniger. Der dumme kleine linke Scheisskonvertit will sich bei seinen Musels EINSCHLEIMEN.

    Mein lieber Charles sage doch diesem unterbelichteten Musel-Cristian was passieren wird.

    Charles Darwin:
    "In nicht allzu ferner Zeit, die nicht einmal in Jahrhunderten zu messen ist, werden die zivilisierten Rassen mit hoher Wahrscheinlichkeit die unzivilisierten Rassen in der ganzen Welt ausgelöscht haben und an deren Stelle getreten sein."

    GUT.
    ---------------------

    "Toter Flüchtling in Dresden gefunden: Mordkommission ermittelt"

    http://www.focus.de/politik/deutschland/toter-fluechtling-in-dresden-polizei-ermittelt-nun-auch-in-richtung-mord_id_4404749.html

    Auszug:
    "Ein Asylbewerber aus Eritrea wird tot im Hof eines Dresdner Plattenbaus gefunden - seine Freunde sagen, er sei blutüberströmt gewesen. Die Polizei gab zunächst an, es habe keine Fremdeinwirkung gegeben, nun wurde jedoch eine Mordkommission eingesetzt."

    Tja, WER war's? Evtl. seine ASYL-Freunde wegen Kleinigkeiten? Von selbst gestorben villeicht? Oder von Antifanten umgebracht um es PEGIDA in die Schuhe zu schieben? ( Hakenkreuze malen reicht dem linken Pack jetzt nicht mehr ).
    ------------------------
    SCHWEIZ:
    "SVP will Asylrecht abschaffen"
    https://schweizerkrieger.wordpress.com/2015/01/04/svp-will-asylrecht-abschaffen/

    SEHR GUT. Das braucht Deutschland auch. "Werr hat's Errfunden???

  11. 11

    strikte Ausweisungsgesetze bei kriminell gewordenen Ausländern das würde ich sagen wäre für Deutschland auch gut und für die Deutschen die so eine Scheiße machen lange sehr lange in denn Knast

  12. 12

    strikte Ausweisungsgesetze bei kriminell gewordenen Ausländern das würde ich sagen wäre für Deutschland auch gut und für die Deutschen die so eine Scheiße machen lange sehr lange in denn Knast Wenn sie lange sehr lange im Knast sitzen, haben sie soviel Zeit um neues Auszudenken.Wenn sie lange sehr lange im Knast sitzen kostet es immense Steuergelder.Einfach sofort ins Land zurück schicken würde ich sagen.