Auslands-Geheimdienste warnen vor möglichen Anschlägen gegen Pegida

Oben: Gilt als mögliches Anschlagsziel: Der Dresdner Bahnhof

Die Saat des Pegida-Hasses durch Medien und Politik geht auf:
Muslime planen anscheinend Groß-Anschläge auf Pegida

Wie sehr die von den Lügenmedien und Lügenpolitik bestrittene Islamisierung die freiheitlich-demokratischen Grundwerte unseres Landes bereits erschüttert, zeigen nicht nur die 7.000 seitens Muslimen ermordeten Deutschen (Medien schweigen diese Zahl tot), nicht nur die zunehmende Scharisierung unseres öffentlichen Lebens (Halal-Essen in Kindergärten, Schulen, bereits stellenweise Abschaffung von Weihnachtsmärkten, Einführung von muslimischen Feiertagen, Islamunterricht an öffentlichen Schulen u.v.a.m.), nicht nur die Unzahl von Vergewaltigungen, die seitens muslimischer Einwanderer durchgeführt werden (Alice Schwarzer spricht davon, dass in Köln 80 Prozent aller Vergewaltigungen von Moslems begangen werden), sondern auch das Zurückdrängen von elementaren Freiheitsrechten wie etwa der Kritik am Islam. Diese soll - wie in allen islamischen Ländern üblich - auch hierzulande verboten werden. Und ein de-facto-Verbot hat die Lügenpresse mit ihrer Diskriminierung berechtigter Islamkritik und der persönlichen Denunzierung vo Islamkritikern als "Islamhasser" bereits eingeführt. Womit sie, die sich von Natur aus für Meinungs- und Gedankenfreiheit einsetzen müssten, zu willfährigen Helfern des antidemokratischen und antifreiheitlichen Islam gemacht haben. ein Stigma, das sie nie wieder loswerden und das sie in alle Zeiten begleiten wird. Nun fährt der antifreiheitliche Islam eine nächste Stufe in seinem Terror gegen unser Land hoch. Ausländische Nachrichtendienste haben die deutschen Behörden von möglichen Großanschlägen gegen die Hauptbahnhöfe von Berlin und Dresden gewarnt. Ein Grund mehr, auf den nächsten Pegida-Demos Flagge zu zeigen und besonders nach außen hin ein Zeichen zu setzen, dass wir Deutsche uns nicht einschüchtern lassen. Weder von unserer islamfreundlichen Politik, noch von unseren sich dem Islam anbiedernden Medien und schon gar nicht vor dem islamischen internationalen Terrorismus.

Michael Mannheimer, 16.01.2015

***

Warnung vor Terror-Anschlägen gegen Pegida

Wie der SPIEGEL in seiner heutigen Online-Ausgabe (Freitag, 16.01.2015) schreibt, haben deutsche Behörden Warnungen seitens ausländischer Geheimdienste vor geplanten Terroranschlägen gegen Pegida erhalten:

“Ausländische Nachrichtendienste warnen nach SPIEGEL-Informationen die deutschen Behörden: Die Hauptbahnhöfe von Berlin und Dresden könnten zum Ziel von Terroranschlägen werden. Dschihadisten diskutieren demnach auch über Angriffe auf Pegida-Märsche.” (Quelle)

Genannt wurden darin die Hauptbahnhöfe in Berlin und Dresden als mutmaßliche Ziele. Zudem fingen ausländische Geheimdienste Kommunikationsinhalte namentlich bekannter, international agierender Dschihadisten ab. Diese hätten mögliche Anschläge auf die wöchentlichen Aufmärsche der antiislamischen Pegida-Bewegung diskutiert.

Behörden sprechen von "Horrorszenario"

Attentate auf solche Massenversammlungen gelten den Sicherheitsbehörden als Horrorszenario. "Wir nehmen diese Hinweise sehr ernst", sagte ein hochrangiger Sicherheitsbeamter.


Hinweis von MM:

Sollten sie. Denn dieser Terror ist nicht eine gegenwärtige der Gegenwart, sondern so alt wie der Islam. Und er kommt aus dem Herzen des Islam: Aus dem Koran und den Hadithen (Beschreibung der Worte und Taten des "Propheten").

In beiden "heiligen" Büchern des Islam werden Muslime insgesamt 2000 (!) mal zum Töten von "Ungläubigen" aufgefordert, explizit durch Allah und Mohammed.

Diese Aufforderung hat den Islam zur genozidalsten Ideologe der Menschheitsgeschichte werden lassen. In seinen 1400 Jahren brachte diese kriegerischer und auf Weltherrschaft ausgerichtete Pseudo-Religion über 300 Millionen Nichtmuslime um und befindet sich damit im Ranking der mörderischsten Ideologien mit weitem Abstand auf Platz Nummer 1.

Gefolgt vom Sozialismus*, der es binnen eines Jahrhunderts auf 130 Millionen Tote gebracht hat. Derzeit bildet die Allianz von Linken mit dem Islam die vermutlich größte Einzelbedrohung, der die menschliche Zivilisation in ihrer gesamten Geschichte ausgesetzt war.

*Linke beherrschen nahezu alle Medien, einschließlich der TV-Sender, alle politischen Verlage und den Großteil der Politik


Indirekte Verbindung der Paris-Attentäter zur deutschen Dschihadisten-Szene

In ihren Ermittlungen haben die Behörden inzwischen eine erste indirekte Verbindung zwischen den Männern, die das Attentat auf das französische Satiremagazin "Charlie Hebdo" verübten, und deutschen Islamisten hergestellt. So hat offenbar einer der beiden Brüder Kouachi bei einer Reise nach Oman 2011 einen Qaida-Funktionär getroffen, der später nach Syrien reiste. Dort benutzte der Qaida-Mann ein Telefon, das die deutschen Behörden dem inzwischen in Syrien gestorbenen Dinslakener Dschihadisten Marcel L. zuordnen.

600 deutsche Dschihadisten sollen sich derzeit bei ISIS aufhalten

Zudem hat sich auch die Gesamtzahl jener Islamisten erhöht, die aus Deutschland in die Kampfgebiete in Syrien und im Irak reisen. Die Sicherheitsbehörden gehen nun von mehr als 600 Menschen aus, die in die Dschihadgebiete gereist sind. 60 von ihnen sollen inzwischen unter anderem bei Selbstmordattentaten und Kampfhandlungen ums Leben gekommen sein. Zuletzt wurde der Tod der Dinslakener Mustafa K., Hassan D. und Marcel L. bekannt.

Ganzen Artikel hier lesen


14 Kommentare

  1. Der werden sich ja die Medien und vor allem Merkel freuen, dass Progrome aus den Niederungen der Pseudo-Linken endlich Hilfe von den islamischen Barbaren bekommen um es der "Rechten" Pegida zu zeigen, und "hoffentlich damit auch die berechtigten Lügenpresse-Rufe im wahrsten Sinne des Wortes vielleicht zu Grabe getragen werden. Prophet Mohammed schlottern bestimmt jetzt die Knie.

  2. In den Nachrichten gehört: Auf dem Parteitag der AFD wurde Prof. Lucke zum alleinigen Vorsitzenden der AFD gewählt. Ich fürchte, das ist es dann wohl mit der AFD gewesen.

  3. Ist das wirklich so?
    Manchmal denke ich, wir haben über die Denkweise der Muselmanen nicht die richtige Wahrnehmung.
    Es wird viel zu wenig darauf hingewiesen, daß die Macher diese Pariser Schundblättchens ja gar keine Konservativen waren, sondern Linksextremisten.
    Dazu kommt ja auch noch, daß Medien und Politik insgesamt als Feind gesehen werden, obwohl sie sich ein Bein ausreißen um die armen Muslime in Schutz zu nehmen.
    Sehr erhellend finde ich diesen Blog:
    http://www.al-adala.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1997:gastbeitrag-warum-linke-fuer-muslime-gefaehrlicher-sind-als-rechte&catid=34:artikel-aus-eigener-feder&Itemid=138
    Vielleicht ist es besser, daß Islamkritiker gar keine Karikaturen mehr zeigen, damit die Geister, die die Linken in völliger Verkennung der Tatsachen mit Inbrunst selber riefen, sich gegen sie selbst wenden.

  4. Im Koran steht eindeutig "TÖTE(T)...!" In Befehlsform. Auch der gemäßgste Moslem ist verpflichtet, sich daran zu halten. Schlussfolgerung: Moslems sollten sich NICHT in unserem Land aufhalten dürfen.

  5. Ostberliner. Ich kann Sie beruhigen, Herr Lucke wird jetzt erst mal richtig los legen. Denn immerhin weis er seine Vorstellung es "besser" zu machen logisch! Umzusetzen. Und er hat außerdem den Pluspunkt ein Meister der Rhetorik zu sein. Also keine Angst nur weil er jetzt Chef ist. Gabriel ist auch "Chef" allerdings ein Chef der Vollpfosten!

  6. Wobei ich mich frage, warum die ganze Panik über die Anschläge. Warum Terrorismusbekämpfung? Die Terroristen bekämpfen doch nur die Islamophobie, also edles Motiv. 😀

  7. Zitat: ""*Linke beherrschen nahezu alle Medien, einschließlich der TV-Sender, alle politischen Verlage und den Großteil der Politik""

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Festungen werden bewacht, erkannte schon Dr. Göbbels und baute vor, indem jede Sendestation abgeschirmt wurde !

    Heute sind z. B. RBB (früher SFB vor Zonenvereinigungszwangsmaßnahme mit SED Mauermörderpartei}
    massiv verbarikadiert durch Staatsschutz und diversen anderen Sicherheitskräften (bis zum Zahnfleisch scharf geschaltet),
    so daß eine Übernahme Außenstehnder Bürger erstmal nicht zu realisieren sei !

    Wenn der Staatsfunk anders SENDET als befohlen, darf man von Umwälzug ausgehen,
    solange diese Sprachrohre Propaganda nach gutdünken absondern,
    bleibt alles beim ALTEN System....

    Nachsatz: Zumindest benötigt die Seilschaft noch Zuspruch alles Sicherheitskräfte,
    da Lohn- und Befehlsabhängig....

  8. Unsere tolle Regierung lässt nichts unversucht, Pegida zu zerstören. Die arbeiten mit allen Mitteln daran - Hand in Hand mit den ihnen hörigen Medien. :-\

  9. "Indirekte Verbindung der Paris-Attentäter zur deutschen Dschihadisten-Szene"

    ALLE Musels sind natürlich miteinander verbunden. Durch den ISLAM.

    Habe ich schon immer gewusst daß es so kommt. Sobald die Musels hier als Schädlinge enttarnt werden, werden sie erst recht zuschlagen. Aber egal, DA MÜSSEN WIR JETZT DURCH. Wir müssen diesen eingedrungenen FEIND zerstören. An diesem Krieg führt kein Weg vorbei. Ich hoffe nur daß später DIE auf der Anklagebank sitzen die diesen Feind herein gelassen haben bzw. nicht wieder rausgeschmissen haben. Also jene die für offene Grenzen waren. Die für Einwanderung waren. Die was von Fachkräften und ähnlichen Schwachsinn plapperten.

    Letztendlich werden wir gewinnen. Es wird aber auch eine Menge Tote geben. Ich hoffe daß wird uns zukünftig eine Lehre sein um dieses muselmanische Dreckspack niemals mehr in unsere Europäischen Länder zu lassen.

    Für alle PEGIDA Kämpfer den Tip: Kugelsichere Westen und erlaubte Bewaffnung zur Selbstverteidigung.
    -------------------------------

    Linke SED Tante, "Wagenknecht setzt US-Drohnenangriffe mit Pariser Attentaten gleich"

    http://www.focus.de/politik/ausland/terror-in-europa-anschlagsgefahr-anti-terror-einheit-schnappt-18-jaehrige-am-flughafen-stansted_id_4411784.html

    "DIE LINKE". Eine völlig unwählbare MOSLEM Partei. Genau wie SPD und GRÜNE.
    -----------------------------
    „Das hat nichts mit dem Islam zu tun. Doch!“
    http://www.focus.de/politik/focus-titel-das-hat-nichts-mit-dem-islam-zu-tun-doch_id_4411274.html

    Teile der MSM scheinen aufzuwachen. Zumindest der Focus. Dort steht sogar das Wort "Islamphobie" in Anführungszeichen. Nicht schlecht. Oder die sind auf den Charlie Hebdo Auflagen Erfolg aus. Na ja mir egal ob es Geldgründe dafür gibt. Hauptsache sie schreiben so langsam mal die WAHRHEIT.

  10. Weglassen, Halbwahrheiten verkünden, der eigenen Sichtweise Passendes ungeprüft abschreiben und übernehmen, gezieltes Hochschaukeln von Ereignissen, diese in eine bestimmte Richtung mit Hilfe von fragwürdigen und falschen Zeugen bringen, Lavieren übler Nachrede, Verunglimpfung unbequemer Personen sowie solche Leute der öffentlichen Lächerlichkeit preisgeben, Vergangenheit missliebiger Personen „bemühen“ und längst gesühnte Fehler und Vergehen publik machen – und wenn alle Stricke reißen, Unwissenheit/ unzureichende Recherche heuchelnd, kaltschnäuzig eine kalkulierte Entschuldigung auftischen u.v.a.m. Das sind offensichtlich die „Arbeitsmittel“, die häufiger, je stärker der Linksdrall bei Presse resp. Medien ist und entsprechende „politische Erfordernisse“ vorliegen, aus dem Köcher geholt werden.
    Von Vera Lengsfeld´s Beitrag http://www.freiewelt.net/aus-sebnitz-nichts-gelernt-10052238/ ist da nur ein Beispiel.

Kommentare sind deaktiviert.