Pegida-Verbot: Oder die Kapitulation Deutschlands vor dem Terror des Islam

Wann - außer in Kriegszeiten - musste in Deutschland zuletzt ein Versammlungsverbot aus Angst vor Terror ausgesprochen werden? Und damit sind wir bei des Pudels Kern: Es herrscht Krieg, und zwar der Krieg des Islam gegen die freien Völker dieser Welt. Was kein Politiker in den Mund nimmt, bestätigt nun die "Allgemeinverfügung" der Dresdner Polizeibehörde, derzufolge „in der Zeit vom 19. Januar 2015, 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr alle öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel und Aufzüge innerhalb der Ortsgrenzen der Landeshauptstadt Dresden“ untersagt sind. Und damit wird klar, wie absurd die Behauptung der Medien und Politiker ist, es gäbe keine Islamisierung Deutschlands.

MM

***

Michael Mannheimer, 19.01.2015

Die Kapitulation eines sich im freien Fall befindlichen Rechtsstaats vor dem Terror, den er viel zu lange hat gewähren lassen

Es werden heute Sektkorken knallen: Erstens bei der antifa und deren Unterstützer (Grüne, Gewerkschaften, Teile der SPD), und vermutlich selbst bei den ISIS-Leuten. Denn einfacher kann man einen solchen Riesenerfolg nicht bekommen. Man hat den Westen  in die Knie gezwungen mit ein paar Drohungen, geschrieben auf irgendeinem vergammelten Computer in einem Beduinenzelt und einer Massenmorderklärung durch die antifa (ich berichtete).

Theoretisch haben also ganze zwei Leute genügt, um ein ganzes Land, ein bedeutendes Land, dazu zu bewegen, seine heiligsten Werte aufzugeben: Die Meinungs- und Versammlungsfreiheit.

Das Dresdner Versammlungsverbot zeigt: In Deutschland ist die Ausübung demokratischer Grundrechte nicht mehr gewährleistet

Doch schauen wir uns das Versammlungsverbot - nichts anderes ist die Absage der kommenden Pegida-Veranstaltung - genauer an. Die Polizeidirektion Dresden hat eine Allgemeinverfügung erlassen, derzufolge „in der Zeit vom 19. Januar 2015, 00:00 Uhr bis 24:00 Uhr, alle öffentlichen Versammlungen unter freiem Himmel und Aufzüge innerhalb der Ortsgrenzen der Landeshauptstadt Dresden“ untersagt sind, hieß es in einer Mitteilung vom Sonntagmittag.

Wann - außer in Kriegszeiten - gab es dies zum letzten Mal hier in Deutschland? Und damit sind wir bei des Pudels Kern: Es herrscht Krieg, und zwar der Krieg des Islam gegen die freien Völker dieser Welt. Was kein Politiker in den Mund nimmt, bestätigt nun die Allgemeinverfügung von Dresden. Und damit wird klar, wie absurd die Behauptung der Medien und Politiker ist, es gäbe keine Islamisierung Deutschlands.

Gesetz des Totalitarismus: Es bedarf keiner quantitativen Mehrheit, um ein Land unter Kontrolle zu bringen

Eine solche machen sie stets nur quantitativ, an der Zahl der hier lebenden Muslime aus. Und verheimlichen damit, dass es einer quantitativen Mehrheit nicht bedarf, damit sich ein Totalitarismus auch durchsetzt. Eine Grunderkenntnis der Totalitarismusforschung besagt, dass es einer kleinen, nur etwa 5-10 Prozent großen, jedoch entschlossenen und hoch organisierten Minorität bedarf, um ein Land in den Griff zu bekommen und letztendlich zu beherrschen.

Unsere Medien wissen, warum sie dies verheimlichen: Sie selbst sind ein Produkt dieses Gesetzes. Denn quantitativ waren die APO und die ihr folgende 68er-Bewegung nie größer als 10 Prozent, zumindest was den harten Kader anbelangt. Sie war auch absolut nie größer als 10 Prozent, wenn man die geringe Wahlbeteiligung der letzten Jahrzehnte betrachtet, die die linken Parteien immer hat besser wegkommen lassen, als es ihrem eigentlichen Anteil in der Bevölkerung entspricht. Denn radikale Parteien können ihre Wähler wesentlich besser zum Wahlgang motivieren als die Parteien der politischen Mitte.

Und auch ein Blick in die Geschichte beweist dieses Gesetz: In Russland, China oder Kuba bedurfte es keiner Mehrheit der Bevölkerung, um die Kommunisten an die Macht zu bringen. Lenin, Mao und Castro fingen mit wenigen Mann an, und hatten, als sie zur Macht griffen, nicht mehr als eine kleine, hochorganisierte und zu allem entschlossene Kampftruppe, die genügte, umd das zuvor herrschende System zu liquidieren und selbst die Macht zu erringen.

Das Dresdner Versammlungsverbot zeigt: In Deutschland gibt de facto bereits der Islam den Ton an

Obwohl der Islam laut Angaben der Medien nur 5 Prozent in Deutschland ausmacht, (in Wirklichkeit ist es vermutlich doppelt so viel), reicht auch dies, wie wir wissen, aus, um ihn zum alles beherrschenden Thema gemacht zu haben.

Die Islamisierung in unserer Gesellschaft ist längst voll in Gang, und zwar überproportional gemessen an der tatsächlichen Größe des Islam in Deutschland. Halal-Essen in Kindergärten und Schulen, Schwimmtage nur für Frauen, dutzende deutsche Gemeinden, die die Weihnachtsmärkte bereits abschafften (da diese "den Islam beleidigen" würden), ganze Branchen: etwa die Werbeindustrie, die sich auf den Islam eingestellt hat und islamverträgliche Werbung präsentiert, oder die produktive Industrie, die sich nicht mehr traut, Dinge wie Mohrenköpfe herzustellen (sie werden umbenannt) oder ihre Produkte zunehmend halal-freundlich umstellen (Weglassen von Gelatine etwa).

Am stärksten von der Islamisierung sind jene betroffen, die eine solche vehement bestreiten: die Medien

Der schlimmste Ausdruck der Islamisierung findet sich exakt dort, wo eine solche abgestritten wird: Bei den Medien. Diese haben sich weitestgehend der islamischen Scharia unterordnet, die etwa jegliche Kritik am Islam verbietet, die Kritiker ächtet und mit dem Tode bedroht.

Medien sind die eigentlichen Propagandisten des Islam, den sie - in völligem Widerspruch zur islamischen Theologie - in einen friedlichen und einen Zweig abspalten, der angeblich nichts mit dem "wahren" Islam zu tun haben soll: den Islamismus.

Und indem Medien dazu übergegangen sind, Islamkritiker als "Islamhasser" zu diffamieren, haben sie zum einen die Diffamierung jeder ihn kritisierenden Meinung durch den Islam übernommen (was sie zu willfährigen Werkzeugen dieser anti-freiheitlichen Pseudoreligion macht), und haben zum anderen ihre eigenen, ehernen Grundsätze verraten und aufgegeben, wonach es keinen Bereich geben kann, der nicht kritisiert werden darf. Medien sind, um es auf den Punkt zu bringen, mit ihrer Selbstzensur zu ihrem schlimmsten ideellen Feind geworden.

Und es soll keine Islamisierung in Deutschland geben? Nun, aus dem Munde der Medien ist dies so, als käme diese Aussage aus dem Munde eines x-beliebigen Imams in den mittlerweile über 8.000 Moscheen des "nicht islamisierten" Deutschland. Für solche Lügen hat der Islam (als einzige Religion der Welt) eine eigenes Wort:

Taqiya bedeutet die heilige Pflicht jedes Moslem,  "Ungläubige" über die wahren Absichten des Islam zu täuschen. Und der Islam ist ebenfalls die einzige Religion, die ihren Gott als Meister der Lüge (wörtlich: "Listenschmied") verehrt.

Die Absage der Pegida-Demo ist ein schwerer - wenn auch verständlicher - Fehler

Ich habe den Pegida-Organisatoren hier nichts vorzuschreiben und auch kein Recht, ihre Entscheidung zu kritisieren.. Doch ich darf diese analysieren. Und komme zum festen Überzeugung, dass nichts den Terror mehr nährt als der Umstand, dass man auf seine Forderungen eingeht.

Dies ist eine uralte menschliche Erfahrung, derer wir, in einer Zeit des Appeasements und des Jedem-Gefallen-Wollens, leider verlustig geworden sind. Churchill brachte dies bei seinem entschiedenen Kampf gegen die Nazis folgendermaßen auf den Punkt:

"Ein Appeaser (Beschwichtiger) ist jemand, der das Krokodil füttert in der Hoffnung, der letzte zu sein, der von ihm gefressen wird."

Nur wer dem Terror trotzt, hat die Chance, ihn zu besiegen

Es genügten ein paar Morddrohungen, um die größte Volksbewegung Deutschlands seit 1989 vorerst zum Stillstand zu bringen. Fein. Damit weiß jeder terror-affine Dummkopf, der einen Computer bedienen oder einen Brief einwerfen kann, was in Zukunft zu tun ist, um eine ihm missliebige Volksbewegung oder ein ganzes Land zu stoppen.

Die Alternative wäre gewesen, nicht auf den Staatsschutz zu hören und die Demo trotzdem durchzuführen. Es wäre jedem einzelnen Demonstranten selbst überlassen zu entscheiden, ob er sich dem Risiko aussetzen will oder nicht. Und der Staat wäre im Zugzwang gewesen.

Denn dass er angeblich nicht genügend Polizeimannschaften bereitstellten könne, um die Demo zu sichern, ist nicht das Problem der Demonstranten, sondern das des Staates.

Und falls die Demo dennoch stattgefunden hätte, wären wir Zeugen eines Wunders geworden: Des Wunders, dass trotz gegenteiliger Beteuerung plötzlich doch genügend Polizisten zum Schutz der Pegida dagewesen wären.

Oder eines anderen Wunders: Dass Deutschland sich - wie nun  Belgien und Frankreich - des Militärs bedient hätte, um die Pegida-Veranstaltung vor Übergriffen zu schützen.

Diese Option hätte man gehabt, und dies wussten auch die Berater des Staatsschutzes. Aber man hätte damit in Deutschland und vor aller Welt gezeigt, dass unsere Demokratie nur noch durch militärische Gewalt am Leben gehaölten werden kann.

Und diesen Eindruck wollte man um nichts in der Welt erwecken. Weil er nämlich längst der Wahrheit entspricht und die mantraartigen Erklärungen der Politiker und Medien demaskieren würde, dass Deutschland weder islamisiert würde und Moslems keine Gefahr darstellten.

Wie stünden dann ein ehemaliger Bundespräsident und die gegenwärtige Bundeskanzlerin da, die doch beide erklärt hatten, der Islam sei ein Teil Deutschlands?


***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

37 Kommentare

  1. Zitat: §Wie stünden dann ein ehemaliger Bundespräsident und die gegenwärtige Bundeskanzlerin da, die doch beide erklärt hatten, der Islam sei ein Teil Deutschlands?§

    Herrschaften geloben Besserung und weiter ?

    Oben bezeichneter Gesangsverein ist ausgesondert, jetzt regiert Ausnahmezustand und dat mit Herrlichkeit ...

    Fremdgesteuert: Sie haben Recht Herr Mannheimer,
    der Dresdner Protest wurde abgewürgt, mit allen Mitteln und zum verdebilen Frau Orakles bei Jauchesgrubens Sensatzionen für Politiker ohne Arsch_in Hosen eingeladen,
    Ergebnis offensichtlich....

    Hier Verweis zur Hogesa: http://hogesa.info/?page_id=158

    Eben kurz zum Denken !

  2. Wäre es vielleicht möglich, dass Murkel-Kazmierczak und Maiziere in Zusammenarbeit mit dem BND o. ä. den "geplanten" Attentat auf PEGIDA als "Ente" künstlich konstruierten (= frei erfunden haben), um die Demos auf diese Weise bequem für immer abzuwürgen?
    (Wäre auch nicht zum ersten Mal in der Politik, dass der Zweck die Mittel heiligt.)

  3. Kapitulation und Selbstaufgabe
    Wir sind schon lange verraten und verkauft. Die Frage ist, ob wir uns der Kapitulation und Selbstaufgabe anschließen und was wir tun können um diesen zu entgehen. Es ist verständlich wenn man nicht erschossen oder von einer Bombe zerfetzt werden will, aber es muss doch auch für solche, sowie Alte und Schwangere Möglichkeiten geben.
    Man darf sich auch nichts vor machen, wenn der Islam erstarkt, dann sind wir alle akut vom Tod bedroht.

  4. Die Leistungsträger in Deutschland werden verschwinden. Deutschland wird bei internationalen Geldgeber mit Iran gleichgesetzt. Deutschland wird wirtschaftlich genauso verarmen wie die Ukraine. Und nur deshalb weil unser Politiker zu vornehm sind, Moslem des Landes zu verweisen. Bei diesem Szenario gehe ich davon aus, das kein Bürgerkrieg zwischen Moslem und nicht Moslem entsteht was man als zu blauäugig bezeichnen kann.

  5. Von den Medien weitgehend unbemerkt, hat der Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen, in dem auch Despoten und Diktatoren vertreten sind, den “Schutz religiöser Gefühle” über das Recht auf Meinungsfreiheit gestellt

    Aber das ist noch nicht alles alles. “It is insulting for our faith to discuss Sharia here in this forum.”
    “Sharia is not under discussion here.”

    http://henryk-broder.com/hmb.php/blog/article/3966

    Jetzt haben Sie einen Vorgeschmack, wie Debatten über universelle Menschenrechte verlaufen werden.

  6. HOGESA DEMO AM 18.01.15 in ESSEN WURDE VERBOTE!

    Die Gegendemo des "Bündnisses „Essen stellt sich quer“ unter dem Motto „No Hogesa“ gegen Rassismus und Rechtsradikalismus" durfte jedoch stattfinden.

    Da bleibt einem die Spucke weg!

  7. Danke füfr den Beitrag herr Mannheimer... aber was kommt nun? Der islam muß verboten werde weltweit....anders geht es nicht. Antifadreck ganz klar auch...

  8. Danke für den Beitrag Herr Mannheimer… aber was kommt nun? Der Islam muß verboten werden weltweit….anders geht es nicht. Antifadreck ganz klar auch…

  9. Ist jemandem von euch dan hier bekannt?:
    ––––––––––––––––––

    "Muslime sollen die deutsche Gesellschaft “erobern”

    Posted on Juli 4, 2014 von indexexpurgatorius

    "Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat am Mittwochabend in einer Kölner Moschee die Muslime zur Eroberung Deutschlands aufgerufen.
    Wörtlich sagte er: „”Ich glaube, dass wir daran arbeiten müssen, Menschen Mut zu machen, sich sozusagen auch die deutsche Gesellschaft zu erobern.”

    Außerdem forderte der Minister die Muslime auf, sich in mehr Bereichen zu engagieren. Er sagte: „In Deutschland müssten wesentlich mehr Muslime öffentliche Funktionen bekleiden, so der SPD-Politiker. Es fehlten muslimische Richter, Staatsanwälte, Polizisten, Schulleiter.
    Nur wenn die Muslime eine größere Stellung einnehmen und mehr öffentliche Bereiche beherrschen, so haben sie auch eine größere Chance die Republik nach ihren Maßstäben zu gestalten.“

    Mehrere Blogs ("Der Franke in Bayern", "Der Honigmann sagt", "JaneDoeGermany's Blog",) verweisen auf nachstehendem Link, also vollständiger Text dann hier:
    https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2014/07/04/muslime-sollen-die-deutsche-gesellschaft-erobern/

  10. Nicht umsonst entzieht Putin alle Moslem die russische Staatsbürgerschaft und schiebt Sie in ein islamische Drittstaat ab. Falls man kein Aufnahmeland findet werden Sie Lagerhaft Sicherheit verwahrt. Außerdem Gabriel ist so wie so ein Moslem.

  11. Der Preis dafür mit Moslem zusammenzuleben, heißt Polizeistaat. Eine Demokratie kann nur aufrecht erhalten werden, wenn keine Moslem gibt.

  12. @ Jutta

    Korankonform wollen Türken bzw. Muslime unsere Kultur unterdrücken. Daher auch am Tag der Deutschen Einheit ihren hinterlistigen Tag der offenen Moschee nach dem verlogenen Motto "Der Islam gehört zu Deutschland".

    Erst jahrzehntelang einsickern, unterwandern, untergraben, hernach militärische Dschihadschläge und dann jahrhundertelang durchislamisieren, wie z.B. in der "Türkei".

  13. (Tschuldigung für manche Ausdrücke, aber mir ging schon gestern der Hut hoch.)
    Und heute habe ich einen Blutdruck von weit über 200!

    Auch dies ein Bild wie "die Faust auf's Auge", "der Arsch auf'm Eimer".
    (Ich finde leider das Bild nicht mehr wo ein Weißer, halbnackt vor einem Neger hockt/kniet und völlig fertig ist. Das war ein Bild aus England.)

    In Deutschland wird Überlebenskampf als Fremdenhass hingestellt und ca. 90% der Bevölkerung empfindet das auch so.

    Es hätte schon vor Jahren auf dieses Problem mit ganz anderen Mitteln reagiert werden müssen. (alleine nur Recht und Gesetz anwenden wäre schon die richtige Wahl gewesen)

    Wir haben Jahrzehntelang eine in die Fresse bekommen, nur manche/sehr viele/viel zu viele haben nicht mal das bemerkt.

    Es muß heute eine riesige Versammlung mit HoGeSa in Dresden geben, denn die haben die Eier, die den anderen Deutschen längst abgeschnitten wurden und das den Kindern weiter vererbt wurde.
    Dresden muß mit allem/n Möglichen durchkämmt und abgeriegelt werden.
    Denen da oben ist es doch egal bzw. recht wenn wir auf der Straße den Schwanz einkneifen, genau so wollen die das doch;
    und wir Weicheier kuschen schon bei einer Drohung anstatt zu reagieren wie es die Feinde von Anbeginn an tun.

    Die Deutschen sind zu Blöd zum Überleben! (ich hoffe, heute Abend als Lügner da zu stehen!!!)

    Wann erkennt der Deutsche das:
    https://michael-mannheimer.net/2014/09/07/islamgelehrter-dhschihad-und-das-toeten-sind-das-haupt-des-islam-wenn-man-sie-herausnimmt-enthauptet-man-den-islam/#comment-120818
    und bekämpft das adäquat?

    Wann hört der Deutsche endlich zu:
    https://michael-mannheimer.net/2014/12/01/schwarze-asylanten-bruellen-in-berlin-wir-werden-euch-alle-toeten-ein-aktueller-bericht-ueber-den-asylantenwahn/#comment-135029
    und bekämpft das adäquat?
    Zu mehr habe ich jetzt keine Lust zum Blättern.

    Jeder noch verfügbarer Deutsche muß heute nach Dresden und aufräumen, denn die Uhr hat 12.00 geschlagen und jeder Polizist der einem den Weg versperrt handelt gegen das Volk und ist ebenfalls Feind (warum wohl soviel Mihigrus bei der Polizei?!)

    Was für eine Zivilisierung hält den Deutschen zurück?
    Was für ein Aberglaube hält ihn zurück?
    Was glaubt er wie einem Schlag entgegen treten zu müssen?
    Welche Bildung ist das die ihn so "Unverwundbar" im Kopf macht?
    Was hat ihn sooo hilflos (Blöd) gemacht?
    Wann tritt der Art. 20 Abs. 4 in den hoh... Köpfen des Michels in Kraft?
    Was für eine Intelligenz ist das die den Deutschen nicht erkennen läßt was dem Michel da erklärt wurde?
    Wie kann ein normal denkender Mensch diesen Tag noch wie immer es war beginnen? (nicht mal ich, der an seine Wohnung "gefessellt" ist)
    Wie Dumm muß man sein um zu glauben es wäre alles in Ordnung???
    Wie Doof muß man sein um zu glauben es bleibt wie es ist???
    Wie Blöd muß man sein um zu glauben, unsere Politiker machen das schon???
    Wie Gehirnamputiert muß man sein um zu glauben ...???????????????
    Vor allem: Wer ist so krank vom Volk und sieht den Schlag nicht kommen???
    Einen Schlag der vor Jahrzehnten, offensichtlich für jeden (Depp), angesetzt wurde.

    GEHT ENDLICH GEMEINSAM GEGEN UNSEREN FEIND UND VERNICHTER SO VOR WIE WIR DIE CHANCE HABEN ZU ÜBERLEBEN, WIR SIND HIER NICHT IM FILM UND FERNSEHEN, DAS IST ECHT!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    W A N N W A C H T D E R M I C H E L E N D L I C H A U F ??????

    WENN NICHT JETZT, WWAAAANNNN DDAAANNNN???????????????????????

    WANN WANN WANN WANN WANN WANN WANN WANN WANN .................?
    VERDAMMT NOCH MAL!

    DAS WAR/IST UNSERE LETZTE CHANCE WEITER EXISTIEREN ZU KÖNNEN !!!

    Zeigt denen/allen wer "das Volk" ist von dem sie leben und glauben erschlagen zu müssen.
    Jeder von uns packt einen am Kragen (dürfte 1zu1 aufgehen, wenn es wirklich nur 4 Millionen Musel bei uns gibt, denn 4 Millionen deutsche "Männer" dürften wir noch hier haben, ansonsten wird's knapp),, fesselt die Hände, gibt ihn beim Zoll ab und bleibt dabei bis er in sein Herkunftsland ankommt.
    ---

    Wenn ich mir so die Kommentare im Internet durchlese, dann ist für viele die Sache längst geklärt und sie Kapitulieren vor etwas das mit EINIGKEIT UND RECHT aus unserem Land geworfen werden kann.

    Es geht nicht nur darum sich des Islams zu erwehren, nein, es geht um viel viel mehr, es geht um die weitere Existenz der Deutschen überhaupt;
    und das kapieren die wenigsten.

    ---

    Zu uns kommt eine Pflegerin aus Dresden, die sagte nur, es ist doch verboten.

    Es ist wirklich war, bei z.B. einer Demo in einem Bahnhof, da löst der D-Michel noch eine Bahnsteigkarte.

    Der ist nicht nur zu Doof zum Überleben, nein, der hat es nach dem Naturgesetz auch noch verdient.

    ---

    Rest, abwarten und Tee trinken. Eigentlich müßte es schon längst Randale in Dresden gäben. (Nur bei den Deutschen halt nicht, die lassen sich köpfen wenn Merkel und Co. es will/wollen. Soviel zu Intelligenz und Bildung)

  14. Würde man demnach A U C H die Krawall-Orgien der
    Linken am 1.Mai nach einer anonymen Drohung verbieten???

    Fragen über Fragen !!!

  15. Habe eben gesehen das auf Facebook echt viele der Meinung sind das das alles nur erfunden ist um die Teilnehmer von der straße zu holen. Mit der Angst ist gut Geschäft zu machen

  16. ... oder es wäre zu einem Anschlag gekommen, was bewiesen hätte, dass der Staat seine Bürger nicht mehr schützen kann (will).

  17. ACHTUNG

    Nicht nur HOGESA Demo am 18.01.2015 in Essen verboten worden, sondern auch die antiislamistische Demo in Frankreich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Französisches Gericht bestätigt, die Entscheidung der Pariser Polizei-Präfektur die für gestern 18.01.2015 geplante antiislamistische Demonstration in Paris zu verbieten!!!!!!

    Mit der Begründung: “die Demonstration könnte zu Unruhen auf pariser Straßen führen”
    Unsere Medien berichten natürlich nichts darüber!!!!

    Link: http://www.rmf24.pl/fakty/swiat/news-sad-nie-zgodzil-sie-na-marsz-przeciwko-radykalnym-islamistom,nId,1591605#commentsZoneList
    (leider nur auf polnisch)

  18. Es wäre das erste Mal, dass Terroristen einen Anschlag mit vorheriger Ansage verüben.
    Von daher würde ich die angenommene Bedrohungslage als erfunden bezeichnen. Die Erfindung dieser hat nur den Zweck die Menschen von der Teilhabe an den Spaziergängen abzuhalten - Angst einzuflössen.
    Mich würde schon mal interessieren, wie hoch diese angekündigte Bedrohungslage wirklich ist.

  19. Der Islam bringt den Tod

    Alle Länder die vom Islam heimgesucht wurden haben an Freiheit verloren, Selbstbestimmung und Frieden.
    Während in dem jeweiligen Land vor der Heimsuchung durch den Islam noch überwiegend Gewaltlosigkeit zwischen den Menschen gelebt wurde, bringen Moslems die Gewalt ihres Propheten mit in die neu zu besetzenden Länder.
    Ab dem Moment wo Moslems in ein Land dringen, ist es mit dem Frieden dort vorbei.
    Je mehr Moslems ein Land bevölkern, je mehr werden die Menschenrechte eingeschränkt. Als Erstes fällt die Meinungsfreiheit.
    Das ist das Erste was stirbt, wenn Moslems in ein Land ziehen.
    Die Gewalt nimmt immer mehr Oberhand, bis es in dem jeweiligen Land keine Freiheit, Selbstbestimmung und Individualität mehr gibt.
    Das Land ist somit zwar für Moslems noch bewohnbar, für alle anderen jedoch bedeutet es den Tod.
    Es gibt in muslimischen Ländern keine Lebensfreude, da das ganze System des Islams auf Unterdrückung und Gewalt aufgebaut ist. Dazu muss man wissen, dass der Prophet des Islam sich sein komplettes Umfeld durch Gewalt untertan gemacht hat und er für alle Moslems als absolute Vorbildfigur gilt.
    Die Männer des Landes haben sich mit der Wahl, einen zutiefst gewaltbereiten Mann als Propheten anzuerkennen, die Macht über alle Frauen und Kinder im Land gesichert. Gleichzeitig sichern sich die Mächtigsten im Land auch noch die Macht über alle anderen Männer.
    Diese zutiefst menschen- und frauenverachtende Verhaltensweise hat mit dem Islam zu tun, auch wenn das die Moslems dementieren und abstreiten wenn sie in friedfertige Länder einziehen, denn diese Energie ist die Energie von Mohammed. Er hat sie gelebt. An ihm orientieren sich muslimische Männer.
    Wenn muslimische Männer kleine Mädchen heiraten und entjungfern, dann können sie sich auf ihren Propheten berufen und verdonnern damit alle moralischen Bedenken im Keim.
    Wenn muslimische Männer die Ungläubigen aus ihrem Land schmeißen, unterdrücken und zum Islam zwingen, dann berufen sie sich auf ihren Propheten, der das genauso gemacht hat.
    Wenn islamische Männer den Frauen weniger Rechte zugestehen wie sich selbst, dann berufen sie sich auf ihre islamischen Gesetze die von Allah persönlich legitimiert wurden.
    Wenn islamische Männer Ungläubige wie Sklaven behandeln, dann berufen sie sich auf ihren Propheten, der Ungläubige zu Sklaven gemacht hat.
    Wenn islamische Männer die Frauen der Ungläubigen als Kriegsbeute mit nach Hause nehmen, dann ist das für sie absolut legitim, denn Mohammed hat es auch schon so gemacht.
    Die Gewalt in Ländern, in denen überwiegend Moslems sitzen, kommt deshalb direkt durch den Islam, an dem sich Moslems orientieren.
    Der Islam ist, entgegen jeder Behauptung, keine Religion des Friedens, sondern eine Religion der Menschenrechtsverletzungen, Unterdrückung und Gewalt.
    Der Grund warum viele Deutsche das noch nicht erkennen ist, dass sie bis jetzt noch die Oberhand in ihrem Land haben. Ab dem Moment jedoch wo Moslems die Überzahl in einem Land bilden, ist es vorbei mit den demokratischen Grundwerten.
    Ab dem Moment gibt es kein Leben mehr für Nichtmuslime in dem Land.
    Alles wird auf ein absolutes Mindestmaß zurückgefahren und jegliche Unbeschwertheit, Innovation, Kreativität und Kunst verschwindet aus den islamisierten Ländern.
    Jeglicher Versuch seine unbeschwerte innewohnende Energie noch auszudrücken, wird durch die Gewalt des Islams unterdrückt.
    In islamisierten Ländern herrscht einzig und alleine nur noch der Tod.
    Durch die absolute Unterdrückung des innewohnenden Lebens, wird so nur noch das Allernötigste gelebt.
    Gewalt bestimmt das Leben, Gewalt die schon Mohammed bis zum Exzess gelebt hat.
    In keinem der von Moslems zur Wüste gemachten Ländern konnte sich das Leben halten.
    Es wurde vernichtet.

  20. die totale brutale verdummung!

    auf kika TV läuft derzeit die pfefferkörner mit dem thema nazis.

    sehenswert!

    Mal schaun wann es die erste datenbrille für säuglinge gibt und da kostenfreie nazifilme vorgespielt werden, damit sich das kind spätestens zur kita schuldig fühlt.

  21. Solange dieser Triebkult nicht rigoros verboten
    wird, solange werden die - in Satans Namen ermordeten -
    unaufhörlich zunehmen. Schon die Bezeichnung "Religion"
    ist für diesen animalischen Hass-Kult eine echte
    Beleidigung aller wahren Religionen!

    Faschismus in seiner bestialichsten Art - Islam !

  22. Es ist so weit:

    Wohl gibt es ein Versammlungsverbot unter freiem Himmel, aber nicht unter Dächern!

    Wenn die Ungerechtigkeit schon von den Kirchturmdächern schreit, warum denn nicht darunter?
    Asyl sollte jedem gewährt werden besonders unter Kirchendächern. Da freuen sich doch unsere Kirchen, wie voll sie einmal wieder sein werden! "Wir sind das Volk, wir wollen Asyl (Zufluchtsort), wo soll das Volk denn hin, wenn es nicht mehr erwünscht ist im eigenen Land! Das ist es Leute, der stumme Run auf die Kirchen, das stille Beten vor dem Allerheiligsten, um seine heiligsten Werte betend und in Andacht wiederzuerlangen wie unsere Vorväter in ganz Europa es erfolgreich taten: Die Meinungs- und Versammlungsfreiheit.
    Hier, in der Kirche, wird beides gewährt, ein geduldiger Zuhörer nicht nur im Beichtstuhl sondern auch in dem, was das Allerheiligste den Heiligen ist: Entscheidungsfreiheit und das zu sammeln was verloren ging:
    Gottes Volk. Gehen wir in die Kirchen, wie es die Menschen im Irak und Syrien taten, um sich, ihre Kinder und Enkelkinder zu schützen. Sie haben ihr Hab, ihre Meinungs-und Versammlungsfreiheit längst verloren, wir werden sie auch zurückbekommen, wenn wir zur letzten Bastion des jüdisch-christlichen Abendlandes eilen- in unsere Kirchen jeher eine Bastion gegen den Islam und damit setzen wir endlich ein Zeichen für unsere Schwestern und Brüdern, und den anderen verfolgten "Unmenschen" im Orient und Afrika, die noch immer die größten Peinigungen erleben müssen.

  23. Aber nächsten Montag gibt es schon wieder die nächste Demo. Und dann hoffentlich mit 30.000 Leuten.
    Mohammed-Karikaturen sollte es nicht geben. Man sollte dagegen kämpfen, aber ohne Gewalt.
    Im Übrigen muss nicht nur der Islam reformiert werden (z. B. Abschaffung der Scharia), sondern auch das Christentum. Der Mensch (und die Welt) wurde nicht "erschaffen", sondern existiert von Natur aus. Christus ist nicht der "Sohn Gottes". Ein Schamane oder ein heidnischer Mystiker kann genauso große Fähigkeiten haben, wie ein christlicher Mystiker. Das Beten ist sinnlos. Ein Mensch muss u. a. seine Willenskraft und Liebe vergrößern. Und sich dann mit Geistheilung (z. B. Traumdeutung) gemäß C. G. Jung beschäftigen. Und mit mystischen Erfahrungen gemäß Meister Eckhart.

  24. Eso-Mystiker ...

    "Mohammed-Karrikaturen sollte es nicht geben"!

    M o s l e m s . s o l l t e . e s . n i c h t . g e b e n !!!

    Dann stimmt's!

  25. einfach anders
    Montag, 19. Januar 2015 11:20
    16
    (Tschuldigung für manche Ausdrücke, aber mir ging schon gestern der Hut hoch.)
    Und heute habe ich einen Blutdruck von weit über 200!

    Auch dies ein Bild wie “die Faust auf’s Auge”, “der Arsch auf’m Eimer”.
    (Ich finde leider das Bild nicht mehr wo ein Weißer, halbnackt vor einem Neger hockt/kniet und völlig fertig ist. Das war ein Bild aus England.)

    http://www.conunderground.com/wp-content/uploads/2011/08/Balcks-attack-Londoners.jpg

  26. Unser Feind kennt ganz klare Regeln.

    Die Islamisierungs - Gegner nicht.

    Sie finden nicht mal untereinander vernünftige

    Antworten auf Probleme die es kurzfristig zu

    lösen gilt.

    Jeder grenzt sich vom anderen ab.

    +++++

    Der Normalbürgr in Dresden hat mehr Feingefühl

    für die kommenden Probleme wie ein studierter

    Pinsel.

    Auch mir ging heute der blutdruck nach oben wo

    ich den Bericht in der Welt über den

    +++ David Levering Lewis ( Halbafro ) gelesen

    habe.

    Sein Buchtitel: Wie schade, dass Europa nicht

    islamisch ist.

    Die Welt 01.02.2008

    http://www.welt.de/kultur/article1621439/Wie-schade-dass-
    Europa-nicht-islamisch-ist...

    +++++

    Nach dem Sie 732 bei Tours ging es mit Europa steil

    bergab.

  27. Der Demoverbot erstreckte sich heute lediglich auf das Gebiet der Stadt Dresden. Warum hat PEGIDA-Dresden die heutige Demo nicht paar Kilometer weiter in die nächste Stadt verlagert? Oder einfach heute nicht in die anderen Städte wie München, Hamburg, Kassel etc. gefahren, um an den dortigen Demos teil zu nehmen und diese ein wenig zu unterstützen? (Nötig hätten sie es alle..)

  28. # 10 Antislam

    "Ist jemandem von euch das hier bekannt?:
    Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat am Mittwochabend in einer Kölner Moschee die Muslime zur Eroberung Deutschlands
    ----------------------------------

    Ja, es ist allgemein bekannt. Gabriel war jahrelang mit der Türkin Munise Demirel verheiratet. Böse Zungen munkeln, dass er selbst zum Islam konvertierte und sich hat sogar bescheiden lassen.

  29. @ so_ist_es

    Man kann nicht von den Dresdnern verlangen, 400 oder 500 km nach Hamburg oder Köln zu fahren, die Hamburger oder Kölner sollen verdammt noch mal den Arsch selber hochkriegen, das ist eine Millionenstadt, da muss es doch noch ein paar tausend anständige Leute geben!?

  30. Heute abend , auf NTV in den Nachrichten, sagte der Sprecher: In Magdeburg wäre heute abend Mägida gewesen, es wären 6oo Demonstranten gewesen und 7000 Gegendemonstranten. Daraufhin hätten sich die 6oo Demsnstranten aufgelöst. man rechne damit, dass sich die Pegida mit der Zeit auflöse und die Lust an Abendspaziergängen verliere.
    Ich hoffe von ganzem Herzen, dass die Teilnehmer NICHT DIE LUST verlieren und weitermachen.

  31. # 33 Karl Peters

    Es gab bislang genug Leute, die jede Woche aus allen Ecken der Republik nach Dresden anreisten (nachzulesen in den PI-Kommentaren). Übrigens - auf den Dresdner Demos nahmen immer auch viele Tschechen und Polen teil (ohne den langen Weg gescheut zu haben). Wie auch immer: Im Umkreis von 5-50 km um Dresden herum gibt es mind. 30 selbständige Gemeinden, auf die sich der Dresdner Versammlungsverbot nicht erstreckte. Es müssen natürlich keine 400-500 km sein.

    Ziat:
    "Kölner sollen verdammt noch mal den Arsch selber hochkriegen, das ist eine Millionenstadt, da muss es doch noch ein paar tausend anständige Leute geben!?"

    Ich weiß nicht wie in Hamburg, in der Schwulenhochburg Köln habe ich aber so meine Zweifel. Alles, was nichts mit Karnevall zu tun hat, ist für die uninteressant. Ein seltsames Völkchen, diese Kölner. Vor Jahren hat mir einmal ein Arbeitskollege erzählt, die Mentalität der Kölner sei bis auf die römische Besatzungszeit zurückzuführen - schon damals soll die Unterwürfigkeit der Kölner entstanden sein, und seitdem habe sich da nichts geändert: Jeder Neger, Musel und jede Schwuchtel wird hofiert - "bunter" gehts nicht.

  32. Ihr Beitrag spricht mir voll und ganz aus dem Herzen, Herr Mannheimer! Ich würde ihn vollumfänglich unterschreiben.

    Dies möchte ich dazu anmerken: es ist allgemein bekannt, dass die Mehrheit, fast immer die "schweigende" Mehrheit ist, die sich meist aus Opportunisten zusammensetzt, die einfach nur ihre Ruhe haben wollen. Ich möchte das nicht kritisieren, aber ich möchte davon ableiten, dass diese Mehrheit nie "Schwierigkeiten" machen wird, keinem Machthaber und auch keiner sonstigen Bewegung. Sie ist einfach da und erhält das System aufrecht. Ohne sie gäbe es nichts, worüber man sich streiten müßte, aber sie selbst ist nur die Bühne, auf der die Akteure handeln. D.h. was den Islamisierern mit vergleichsweise wenigen Entschlossenen, einer guten Organisation und viel Durchhaltevermögen gelungen ist, kann uns auch gelingen. Ich denke sogar, dass die Riege der Entschlossenen auf unserer Seite noch größer werden wird, denn je weiter die Islamisierung voranschreitet, desto deutlicher wird der Rückgang unserer Kultur werden. Das wird letztendlich auch Mitglieder der "Eliten" auf unsere Seite bringen, weil die Aufgabe von Freiheiten bald nicht mehr vor ihren Villentüren halt machen wird.
    Wenn es nur 10% einer Bevölkerung gelingen kann, das Heft an sich zu reißen, könne wir es auch schaffen. Denn es sind 75% der Bevölkerung, die Pegida nicht ablehnen und das ist eine gute Grundlage.

  33. Ich glaube hier ganz klar an eine legale
    Verbotspolitik, die vom Staat ( Verfassungsschutz)
    inszeniert wurde.Denn der VS kennt seine Pappen-
    heimer und weiß, wer gerade was vorhat.
    Auch die Salafisten können sich doch nur deswegen
    etablieren, weil es von den überstaatlichen Mächten ( der Freimaurerei, die die ganze EU,USA
    und Rußland beherrscht!)so erwünscht ist.
    Der Handel mit den Salafisten, die Waffen, die diese verwenden und die gemeinsamen Ziele,
    Assad zu stürzen, gehen einher mit dem Ziel
    der Freimaurerei,den Iran und dann auch Ruß-
    land in einen Weltkrieg zu verwickeln.

    Wenn Assad gestürzt wird,"brennt der gesamte
    Nahe Osten"; und soweit ich weiß,sind iranische
    Streitkräfte bereits beteiligt, am Schutze Assads !

    Einem Salafisten muß es klar sein :Der Salafis-
    mus ist eine von den USA unterstützte freimau-
    rerische historisch sich immer wiederholende
    Art und Weise, politische Zeitgeistbewegungen
    in irgendeinem Volke oder Völker "zu kopieren",
    dann umzugestalten, dann matt zu setzen.
    So, werden selbst Freimaurerfeindliche Zeit-
    geistbewegungen im Laufe der Zeit vom Feind
    "übernommen" und schließlich, der Wunsch des
    Volkes nach Befreiung, zerstört !
    Eigentlich ist das ein Wissen, das man garnicht
    oft genug wiederholen muß, wenn man die Welt-
    geschichte verstehen will !
    So, wie heute der Salafismus die freimaureri-
    sche Antwort auf die Hisbollah ist,
    so sind die heutigen Grünen eine freimaureri-
    sche Antwort auf die damalige berliner Hausbe-
    setzerbewegung gewesen,und so, wie der Deutsche
    Hass auf die jüdische Oberschicht in der wei-
    marer Zeit war, so machten die Freimaurer daraus den Nationalsozialismus !
    Das muß jeder wissen!!

    Wenn wir aber als Volk frei werden wollen,
    so reicht es nicht, wenn wir mit Gewalt ant-
    worten.( Denn Gewalt ist immer oder oft ein
    Beweis dafür, dass Freimaurer dahinter stecken)
    Für uns muß immer die eigentliche wahrheitliche
    Klärung des Volkes unser Ziel sein.
    Und hier müssten wir auch Geduld aufwenden .
    Gruß an alle, Vafti

Kommentare sind deaktiviert.