Die erneuten Lügen des selbsternannten Terrorexperten Michael Lüders zur Gefahr des Islam

Luegen unserer Terrorexperten

Aus dem Artikel:

"Es ist klar, in wessen Auftrag ein Lüders spricht: Er ist einer der Propagandisten der political correctness, die in Deutschland vertreten wird von der SPD, den Grünen, der Linkspartei, den Gewerkschaften und den Medien. Deren offensichtliches und nicht länger bestreitbares Ziel ist die Abschaffung Deutschlands als Nationalstaat und die Ersetzung des ethnischen Deutschen durch einen europäischen Einheits-Menschen, der das Endprodukt einer Durchmischung aller Rassen sein soll (ich berichtete)."

***

Von Michael Mannheimer, 21.01.2015

Die alltäglichen Lügen unserer Terror-"Experten" über die Hintergünde der Bedrohung durch den Islam

Im Zuge der Ermittlungen gegen zunehmenden Bedrohung durch islamische Terroristen verglich einer der führenden Terror-"Experten" Deutschlands, der Politik- und Islamwissenschaftler Michael Lüders (Frage: Ist er wie viele seiner Kollegen zum Islam konvertiert?*), die islamische Terrorszene mit der Neonazi-Szene.

In einer um 23.00 ausgestrahlten Nachrichtensendung von N24 (vom 20.01.2015) traf Michael Lüder, angesprochen auf die Frage, warum so viele Muslime sich zu den Dschihadisten hingezogen fühlten, sinngemäß folgende ungeheuerliche Aussage:

Perspektivlose Jugendliche islamischen Glaubens fänden in der Dschiadistenszene Sinn und Aufgabe. Perspektivlose deutsche Jugendliche in der Neonazi-Szene.

Der Vergleich der Neonazi-Szene zur islamischen Dschihadistenszene ist eine fahrlässige, ja kriminelle Verharmlosung der islamischen Gefahr

Allein der Vergleich zwischen beiden Szenerien ist ungeheuerlich, da sie eine eklatante Verharmlosung der islamischen Bedrohung auf der einen - und eine ungeheure Aufbauschung der Neonazi-Geahr auf der anderen Seite darstellt. Und sie die Gefahr durch Neonazis in Deutschland - die fraglos existent ist - von einer kleinen und überschaubaren zu einer Weltgefahr aufwertet.

Solche Worte aus dem Munde eines der im deutschen Fernsehen meistgesehenen "Experten" ist eine totale Desinformation in beide Richtungen:

Erstens ist es eine Lüge, dass sich die islamische Dschihadisten-Szene besonders durch arbeits- und perspektivlose Muslime ergäbe. Mohammed Atta und seine Mithelfer etwa waren weder arbeits- noch perspektivlos, sondern zählten zur Elite der arabischen Muslime. Wohlbehütet, reich, ja wohlhabend, gute Berufsausbildung (Atta war Ingenieur). Allein Attas Tiefgläubigkeit, gepaart mit einer allgemeinen Aufbruchsstimmung der islamischen Welt, genügte, den Terrorfunken zu zünden, der im Islam explizit angelegt ist: 216 Stellen im Koran und 1.800 Stellen in den Hadithen fordern Muslime dazu auf, den Terror in die Länder und Herzen des "Ungläubigen" zu tragen.

Die Lügen unserer Terror-Experten" über die wahren Hintergünde des islamischen Terrors sind de facto Informationsverbrechen

Dieses zu verschwiegen und damit die deutsche Öffetnlichkeit zu täuschen, ist ein Informationsverbrechen Lüders und müsste diesen Mann in einer echten Demokratie für alle Zukunft disqualifizieren, jemals wieder als ernstzunehmender Terrorexperte Gehör zu finden.

Lüders Aussagen über die angeblichen Gründe des Zulaufs zu den Dschihadisten seitens in Deutschland lebender Muslime sind reine proislamische und deutschenfeindliche Propaganda:

Proislamisch, weil sie die vom Islam ausgehende Gefahr verschweigen, deutschenfeindlich, weil sie die Gefahr der Neonazi-Szene in Deutschland in einem Ausmaß übertreiben, die als Volksverhetzung gewertet werden kann.

Oder will Lüders allen Ernstes behaupten, die Neonazi-Szene hätte dieselbe Gefährlichkeit wie eine Religion, die in ihren 1400 Jahren 300 Millionen "Ungläubige" geschlachtet, über 60 Länder erobert, ganze Zivilisationen ausgelöscht und seit 9/11 in über 60 Ländern mehr als 25.000 Terrorakte unternommen hat, die Millionen Menschen das Leben kosteten?


„Der Koran teilt die Welt in Gläubige und Ungläubige. Der Ungläubige ist „harby“, d. h. der Feind. Der Islam ächtet die Nation der Ungläubigen und schafft einen Zustand permanenter Feindschaft zwischen Muslimen und Ungläubigen.”

Karl Marx


Lüders und Co sind das Sprachrohr der linken Political Correctness, die sich mit dem Islam verbündet  und das Ziel der Abschaffung Deutschlands hat

Es ist klar, in wessen Auftrag ein Lüders spricht: Er ist einer der Propagandisten der political correctness, die in Deutschland vertreten wird von der SPD, den Grünen, der Linkspartei, den Gewerkschaften und den Medien.

Deren offensichtliches und nicht länger bestreitbares Ziel ist die Abschaffung Deutschlands als Nationalstaat und die Ersetzung des ethnischen Deutschen durch einen europäischen Einheits-Menschen, der das Endprodukt einer Durchmischung aller Rassen sein soll (ich berichtete).

Lüders verschweigt in seiner skandalösen obigen Stellungnahme, dass die deutsche und internationale Dschihadistenszene sowohl quantitaiv als auch qualitativ von der Neonazi-Szene grundlegend abweicht:

Es gibt in Deutschland vermutlich 40.000 gewaltbereite dschihadistische Salafisten und weitere Zehntausende, die sich der Dschiadistenszene anschließen würden, wenn die Zeit reif dafür ist. Das ergaben diverse Umfragen zu dieser Thematik.

Und weltweit gibt es zig-Millionen Dschihadisten, die damit zahlenmäßig größer sind als die Summe der Soldaten sämtlicher Armeen dieser Welt - wobei der Zulauf zu diesen islamischen Mördertruppen  atemberaubend ist.

Der islamische Terror wird allein durch Koran und Mohammed genährt. Er kommt also aus dem Herzen des Islam

Diese Dschihadisten-Szene wird eben nicht genährt durch Ziel- und Arbeitslosigkeit, ist auch nicht beschränkt auf Jugendliche, sondern geht durch sämtliche Schichten der islamischen Gesellschaften.

Ihr Hauptantrieb ist eine tödliche Ideologie, die sich als Religion tarnt - und die allen in ihrem Auftrag Mordenden das höchste Glück verspricht, das eine Religion vergeben kann: Ewiges Leben an der Seite Allahs und Mohammeds, ewige sexuelle Freuden durch 72 ihnen stets dienende Jungfrauen erlesener Schönheit und den Ehrentitel eines islamischen "Märtyrers".

In allen Ländern dieser Welt gibt es eine mehr oder wenig starke Perspektiv- und Arbeitslosigkeit von Jugendlichen. In Burma twa beträgt die Arbeitslosen-Ziffer bis zu 70 Prozent, in Thailand ist sie ähnlich hoch, und auch in Vietnam und den Philippinen arbeitet nur ein geringer Teil der Jugendlichen aus einem einfachen Grund: Es gibt nicht genügend Arbeit.

Die Mär von arbeits- und perspektivlosen Jugendlichen, die deswegen dem Dschihadismus zusprächen

Doch allen diesen (und anderen, nichtislamischen) Ländern ist gemein: Aus den Kreisen dieser Jugendlichen rekrutieren sich weder Neonazis (die gibt's dort nicht), noch Dschihadisten.

Denn der Buddhismus und das Christentum kennen keinen Märtyrer-Status für Killer, und beide belohnen auch Mörder nicht mit ewigen sexuellen Freuden, noch lehren sie, jene zu töten, die nicht ihren Glauben haben.


Henry M. Broder schreibt über Lüders:

"Denn Lüders – früher bei der “Zeit”, heute bei der Friedrich Ebert Stiftung – ist politisch so korrekt wie ein Falafelbällchen rund ist.

Dass er in den Ruf kommen konnte, ein “Experte” für den Islam, für den Nahen und Mittleren Osten und für die arabische Mentalität zu sein, gehört zu den Langzeitschäden, die Karl May zu verantworten hat.

Nach eigenem Bekunden sitzt Lüders am liebsten in einem arabischen Café, trinkt arabischen Kaffee, raucht eine arabische Wasserpfeife und hört arabische Musik.

Und so fallen dann auch seine Analysen und Einschätzungen aus. Unvergessen sein Auftritt in der “Kulturzeit” auf 3sat während des Afghanistankrieges, als er gebeten wurde, die “Körper- und Zeichensprache” von Osama Bin Laden zu dechiffrieren.

Gezeigt wurde der Chef der Al Kaida, wie er im Schneidersitz hockt und mit sanfter Stimme die wüstesten Morddrohungen ausspricht, die Kalaschnikow neben sich an die Wand gelehnt. Deswegen, so Lüders, weil Bin Laden die Waffe nicht in den Händen hielt, sei seine Rede eigentlich ein “Friedensangebot” gewesen."


Lüders und Seinesgleichen, die bei der tödlichen Problematik der islamischen Dschihadisten  stets auf die verlogene und immer gleiche sozialpädagogische Karte setzen ("Arbeitslosigkeit", "Perspektivlosigkeit") und bei jeder sich gebenden Gelegenheit die Nazikeule  gegen das deutsche Volk schwingen, sind elende Propagandisten linker Deutschlandabschaffer und hintergehen in einer verabscheuungswürdigen Form das deutsche Volk, was die wahren Gründe hinter dem Terror durch eine Religion sind, die sich als "Religion des Friedens" betitelt.

Damit sind Lüders und Co nicht die Lösung, sondern Teil jenes Problems, zu deren Lösung sie beizutragen vorgeben.


* Ein Islamwissenschaftler, der so gut nie den Islam, dafür aber stets soziale Umstände für den islamischen Terror verantwortlich macht, ist immer hoch verdächtig, längst zum Islam konvertiert zu sein. Denn ein nicht-konvertierter Islamwissenschaftler weiß um die Terror-Affinität des Koran und der Person Mohammeds.

Was wenige wissen: Viele, möglicherweise die meisten Islamwissenschaftler, sind während ihres Studiums oder späteren Berufstätigkeit offen oder heimlich zum Islam konvertiert. Unter Studenten der Islamwissenschaft gibt es dafür einen eigenen Ausdruck: "Professoren-Religion".


 

***

Spenden für Michael Mannheimer

Als Islamkritiker werde ich von Medien und Verlagen boykottiert und diabolisiert. Seit Jahren erhalte ich keinerlei Aufträge mehr als Journalist und Publizist. Ohne die Spenden meiner Leser könnte ich die Arbeit an der Aufklärung über die Zerstörung des Abendlandes durch die massivste Migration der Menschheitsgeschichte einstellen.

In wenigen Jahrzehnten haben (zumeist) linke Politiker Europa mit der unvorstellbaren Zahl von 55 Mio (55.000.000) Moslems aus aller Welt geflutet. Ihrer Absicht ist die endgültige Vernichtung des Abendlandes, welches sie gemäß der Doktrin des Neo-Marxismus für den Kapitalismus und das Elend dieser Welt verantwortlich machen. Die meisten Medien und Verlage sind Teil dieses Jahrtausendverbrechens und und verschweigen in ihren Berichten die Wahrheit . Dieser Blog existiert nur Dank der Spenden meiner Leser.

Ich bedanke mich bei allen Unterstützern meiner Arbeit

 ***

Tags »

33 Kommentare

  1. 1

    Das ist mit wenig Worten schnell erklärt. Es ist nicht nur Lüders es sind auch die anderen Politiker die uns hier die Scheisse eiskalt servieren Der Grund ist doch ganz einfach. Wie sehen die in 20 verfickten
    Jahren den aus??? Einige liegen dann schon 180cm tiefer oder wackeln mit ihren Hohlschädeln... Nach mir die Sintflut das ist die Formel mit der heute Politik gemacht wird. NICHTS ANDERES!

  2. 2

    Verbrecher dürfen sich im BRDDR 2.0 System als EXperten bezeichnen und uneingeschränkt für Islamisierung Deutschland werben ?

    Wo leben Wir denn ? Klar Bananenrepublik....

    Und Herr Übelst; Was ist ein NeonNasih ?

    Islam ist Volkstot für €Uropa und da kann diese Kanallie noch lange zwitschern; Das hat alles nix mit dem Islam zu tun usw. usf.

    Oder sind wir schon alle Konvertiert und merken nix davon ?

    Den Rest auszuführen verbiete ich mir, ansonsten sperrt mich die Selbstjustiz dauerhaft weg,
    §§130³³³³³ StGB in allen Facetten !

    Faxen Dicke, Schnauze voll, Pardon...

  3. 3

    Wieder einmal eine glänznede Diagnose Mannheimers, die unsere Islam- und Terror-"Experten" als Hochverräter und Schurken demaskiert.

    Man darf hoffen, dass im Zuge einer immer stärker werdenden kosnervativen Aufbruchstimmung der Tag kommen wird, an dem Lüders und Konsorten (ich denke da besonders auch an Elmar Theveßen) ihrer gerechten Strafe zugeführt werden.

    Doch wehe, das Volk fasst sie, bevor sie in die Hände der Justiz fallen.

  4. 4

    Ein Bekannter von mir, der Islamwissneschaft studiert, bestätigte mir telefonisch die Existenz dieser "Professoren-Religion". Es scheint tatsächlich so zu sein, dass ein Großteil unserer Islamwissenschaftler längst zum Islam konvertiert sind.
    Ein weiterer Skandal unserer Medien, dieses sensible Thema nie zu thematisieren.

    Klasse Artikel. Dank an Mannheimer

  5. 5

    Die selbsternannten Islamkritiker schießen ja wie Pilze aus dem Boden,ntv;hat auch so ein Genie,ein gewisser Heiner Brehmer,ist auch so ein Allwissendes und rechthaberisches Krümel Monster...

    http://www.n-tv.de/mediathek/tvprogramm/moderatoren/Heiner-Bremer-article9495881.html

  6. Bernhard von Klärwo
    Mittwoch, 21. Januar 2015 3:35
    6

    ISRAEL- und JUDENHASSER,
    http://www.publikative.org/2012/07/04/michael-luders-und-die-reichen-new-yorker-juden/

    VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER und LINKSFASCHIST MICHAEL LÜDERS

    IST NICHT NUR ZIEML. SICHER ISLAM-KONVERTIT,

    SONDERN WIRD VERMUTL. VON DEN SAUDIS BEZAHLT:

    ""Von anderen wird kritisiert, er ergreife einseitig Partei für die Islamische Republik Iran und die arabische Seite im Nahostkonflikt. In diesem Zusammenhang wird ihm unter anderem Verdrehung und Ignorierung von Fakten vorgeworfen...

    Ferner wird auf publikative.org bemerkt, dass Lüders’ wirtschaftliche Interessen in der Region im Zusammenhang mit seiner Tätigkeit als „Nahost-Wirtschaftslobbyist“ sowohl von seinem Verlag wie auch bei seinen regelmäßigen Auftritten im Öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht erwähnt werden...

    Werke (Auswahl):

    "Das Lächeln des Propheten. Eine arabische Reise:"...""
    WELCHES PROPHETEN?

    WER SO SCHREIBT und DAMIT GANZ SELBSTVERSTÄNDL. MOHAMMED MEINT,

    MUSS MUSLIM SEIN!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Michael_L%C3%BCders

    DIESEN PARTEIISCHEN SCHMARREN LIEST KAUM JMD.:
    http://www.amazon.de/L%C3%A4cheln-Propheten-arabische-Reise-Taschenb%C3%BCcher/dp/3434461108/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1421807367&sr=1-1&keywords=L%C3%9CDERS+Das+L%C3%A4cheln+des+Propheten

  7. 7

    Danke BVK #6

    Das beweist, wie glänzend Mannheimer analysiert. und beweist, mit welchem widerlichen Abschaum die Medien das deutsche Volk hinters Licht führen.

    Wehe, das deutsche Volk kommt an die Macht.

  8. 8

    Wenn es tatsächlich stimmt, dass Lüders Islamkonvertit ist und von Teheran bezahlt wird, gehören die Medienvertantwortlichen dafür sofort wegen Hochverrat hingerichtet.

    Aber man hat ja keine Todesstrafe mehr in Deutschland. Vielleicht werden die auf andere Weise dafür büßen müssen...

  9. 9

    Früher hätte es dafür die Todesstrafe gegeben Zu Recht.

  10. 10

    Wie gesagt, nach mir die Sintflut. Was interessiert mich schon das Volk... DIE RENTE IST SICHER. F Ü R
    D I E STAATENVERRÄTER UND RECHTEBESTIMMER!

  11. 11

    Die Leute machen es sich sehr einfach wenn sie

    dasSprach - Vokabular der Berufs - Moslems über

    nehmen.

    +++++

    Es liegt in der Natur des Moslems tagtäglich auf

    der faulen Haut zu liegen und nur auf Beute aus

    zu sein.

  12. 12

    Er sollte lieber mal hinterffragen wer die IS

    und auch Boko Haram finanziert.

    Woher können die die modernsten Waffen kaufen ?

    Diese Fragen hätte ich gerne beantwortet.

  13. 13

    Jedenfalls wurde, trotz Islam i s m u s auf allen
    Kanälen, diese "Betriebsanleitung" zum Völkermord
    (Koran) kein einziges Mal erwähnt - gerade SO, als
    würde es diese "heilige" Satanisten-Fibel garnicht
    geben! Die Wahrheit ist in diesem Land schon längst
    auf der Strecke geblieben, denke ich.

  14. 14

    Es existiert auch heute noch bei der SPD, Teilen der

    Gewerkschaft, sowie den Linken und Grünen, eine sehr

    diffuse Auffassung bezüglich der Menschen hier in

    Deutschland.

    Unter dem Vorwand "Nie wieder Krieg" wird jeder

    patriotisch denkende Mensch sofort in eine Ecke

    mit Rechtspopulisten gestellt.

    Die Äußerungen der Organisationen sind ausführlich

    bekannt.

    +++++

    Und gerade unter diesem Hintergrund entwickeln die

    Moslems eine Parallel - Gesellschaft die sich einen

    feuchten Kehrricht um die Belange der Deutschen

    kümmert.

    Wir sind für die Alimentation und für die Euros

    da.

    Ich fühle mich ausgenutzt.

  15. 15

    Dieser Strohkopf Lüders ist ein Islamhöriger, seine Vita plus Bücher, und ein Muselpreis sagen alles.

  16. 16

    Eigentlich müsste man diesen "Professoren" und "Experten" wegen Hochverrats (sie versuchen ja unsere Staatsform ins Kalifat umzuwandeln) den Prozess machen.

  17. 17

    Wie lange wollt Ihr noch hier schreiben? Davon ändern wir nichts in diesem Land, also raus auf die Straße!

  18. 18

    Die zahlreichen Idioten, die frei herumlaufen und reden wie Lüders, sind nicht das Problem.
    Das Problem sind die vielen Menschen, die ihren Kopf zum Einschlagen von Nägeln haben und immer das wiederholen, was sie gerade für angebracht halten, um nur ja keinen Ärger zu bekommen.
    Das Problem ist auch, daß ein Todenhöfer oder ein Augstein Millionen Menschen erreichen, ich dagegen vielleicht 100.

  19. 19

    @ 8

    freiheit

    @ 9

    leonidas

    Die Wiedereinführung der Todesstrafe in Deutschland ist frei und zugänglich wählbar.
    An ihr führt leider kein Weg vorbei.
    Die Verbrechen an Deutschland sind und wiegen zu schwer.
    Wer es noch weiss,wird wissen das als erste Kandidatin Rita Süssmuth zu diskutieren w#re.
    Dieser S.. haben wir das Wort "Zuwanderung" zu verdanken.Sie war auch die Erste die Deutschland zum Einwanderungsland stempelte.

  20. 20

    @ monika richter (19):
    Die Todesstrafe ist richtigerweise abgeschafft:

    Die Todesstrafe ist abgeschafft. Artikel 102 GG

    Sie sollten sich als Befürworterin der Todesstrafe mal überlegen, dass auch schon Unschuldige hingerichtet worden sind.

  21. 21

    @ 2

    Anton Steiner

    ""Oder sind wir schon alle Konvertiert und merken nix davon?""

    Ich denke so kann man das nicht sagen,aber....aber eines fällt mit aller Deutlichkeit auf......während man z.B.in Nigeria blutig um den Gottesstaat kämpfen muss,so ist das hier anders gelagert und geplant.
    Hier ist es der Staat selbst der zum Islam aufruft und applaudiert,hier will ein ehemals christlich geprägter Staat mit seinem ganzen Volk auf einmal konvertieren.Das ist das unglaubliche und einzigartige in diesem Jammertal.
    Linke wie Grüne müssen geistlg wie seelisch sehr krank sein.Grün zu sein ist nicht einfach nur etwa eine Meinung oder politische Anschauung.Ein Grüner ist in seinem Ganzheitscharakter grün,heisst auch die fleischliche Hülle ist es,man kann und muss die Abnormität dieses Ganzheitscharakters einzeln beleuchten und man wird merken man kann diese Abnormität eines Grünen oder auch Linken gar nicht einzeln beleuchten,heisst man müsste sie eigentlich einzeln sichtbar machen,sie ist aber einzeln nicht eruier und erkennbar.Bedeutet,diese ganze Einheit "Mensch" ist in seiner Gesamtstrultur Grün oder Link.Link hat also keinen AnschauungswertDer ganze Mensch,die ganze Person ist Link.Das macht die Situation so gefährlich und brisant.Man kann derartigen Individien seine Einstellung nicht einfach abgewöhnen oder ändern.Die Abnormität des Seelischen ist eine gesamte und zusammen gehörige Einheit.Das macht die Erkennbarkeit der Gesamtumstände so schwierig,viele merken einfach schon nicht mehr die die GESAMTE pöltische Führungsriege seelisch sehr krank und praktisch irrenhausreif ist.
    Ich sage es immer wieder,dass psychopathologische Gesamtbild dieser Kranken muss pychiatrisch wesentlich besser rekonstruiert werden,man muss und kann das menschliche Hirn,immer wieder neu sezernieren,und nach kritischen Gesichtspunkten neu ordnen,kein medizinischer Bereich häält so viele Überraschungen bereit wie das der Psychiatrie.
    Ein Staat,ein Land das es ferig bringt sein ganzes Volk dem Tode durch den Islam zu weihen,muss erkrankt sein.Etwas anderes ist nicht mehr denkbar.Ganz tief,von innen heraus,quasi aus dem Herzen dieses Staates wabert das Böse über dieses Volk.Der christliche Staat verführt sein Volk zum Islam.......Und das Volk glaubt ihm...der Islam ist Frieden.Wie zerfahren müssen solche Hirne sein.Wie bloss war das möglich??

  22. 22

    Benjamin Sanchez

    SCHNAUZE

  23. 23

    @ monika richter (22):
    Was anderes fällt Ihnen wohl nicht mehr ein 🙂

  24. 24

    Doch einmal werde ich es noch versuchen.Haben sie sich in mich verliebt?So einen hartnäckigen Trabanten hatte ich ja noch nie..wow.

    ......dass auch schon Unschuldige hingerichtet worden sind.............

    Das mag sein.........aber sagen sie mir;ist das wirklich ihr Ernst?
    Wen könnte man in Berlin denn unschuldig so bestrafen??Dieser Klerus ist in allen Punkten hochverräterisch abzuurteilen.Liege ich mit Süssmuth etwa falsch??Wen würden sie denn so begnadigen??Na mal los....Namen von denjenigen die sie für halbschuldig oder sogar für unschuldig halten.Sagen sie es...wer von denen wäre ihrer Ansicht nach freizusprechen?Was macht man mit Hochverrätern und Mördern denn sonst????????????????????????????????????
    Entschuldigung,aber langsam fange ich an sie so ein bisschen dem linken Spektrum zuzuordnen.Der Verdacht drängt sich echt fast auf.
    Kann das sein,oder täusche ich mich da irgendwie?

  25. 25

    Es gibt kein zweites Thema, bei dem ich so oft meine Meinung geändert habe wie bei der Todesstrafe. Und ich bin mir immer noch nicht klar, wie ich mich entscheiden soll.

    Ein "Schnauze" zu jemandem, der völlig zurecht auf das GG hinweist, disqualifiziert auf jeden Fall den Absender.

  26. 26

    @ monika richter (24):
    Frau Richter, ich gebe Ihnen ja teilweise Recht. Es gibt genug Politiker, die Deutsche und dieses Land hassen und es zerstören wollen. Aber ich bin kein Freund der Todesstrafe. Das ist auch ein Punkt, der mir an der Marine Le Pen missfällt. Sie will ja ein Referendum.

  27. 27

    @ 25

    Hörmann

    Sie verweisen in allem Ernst auf das GG.??

    An keinem anderen Gesetz ist mehr gesündigt worden als an diesem.Für Linke gibt es kein GG.
    Für die linksdiktatorische Regierung ist das GG nur für Asylanten,Flüchtlinge und Einwanderungsbeglücker massgeblich.Sofern es denn der Anschaffung Deutschlands dient.
    Für uns,dem eigentlichen Volk,ist das Diktat der Willhommenkultur eingeführt.Wir haben gefällig freundlich aufzunehmen,uns tolerant der Beglückung fachlicher Arbeitskräfte zu erfreuen.So in etwa sieht das neue GG für den Biodeutschen aus.Nachdem uns unsere kulturellen Werte aberzogen wurden,sollen wir neue kulturelle Werte tolerant und mit Willkommensgruss erlernen.Und nicht nur sollen.Wehe dem dem der da nicht mitmacht,und darauf aufmerksam macht das wir das Volk sind,wird als Provokateur und Fremdenhasser als regelrechte Schande für Deutschland abgetan.
    Ja Herr Hörmann,auch sie als gemässigter Islamkritiker sind eine Schande für Deutschland,nicht nur ich als NPD Mitglied.Sie sind die gleiche Schande wie ich,staatlich werden da keinerlei Unterschiede oder Ausnahmen gemacht.Wir alle gelten nämlich nicht als irgendwelche Kritiker,wir sind ALLE die rechtsextremen,die Schande für Deutschland,drehen sie es wie sie wollen,es bleibt dabei,alle die den Islam schon nur einfach nicht mögen,alles Schande,jeder der die Agenda Islamisierung auch nur ansatzweise kritisiert...ist der Unanstängie,ja die Schande für Deutschland.So sieht es aus.Es werden nämlich keinerlei Unterschiede gemacht.

    Zu Benjamin Sanchez bleibt zu sagen,die SCHNAUZE war absolut treffend,stellen sich mal vor sie haben eine politische Einstellung und werden darin so diskrimisiert wie ich,dieser Mensch verfolgt mich,und ich lasse mir das natürlich gefallen,klar.
    Ich erwarte sogar das meine politische Meinung geachtet wird,niemand darf mich nach dem GG nämlich darin verfolgen oder diskriminieren,niemand,verstehen sie.Das ist auch GG.Und das ist Meinungsfreit pur,ich bin NPD Mitglied....und das ist verdammt gut so,glauben sie es mir.Machen auch sich mit dem besten Parteiprogramm Deutschlands ein wenig vertaut,dass hilft Vorurteile und vor allem fälschliche Meinungen abzubauen.Vorurteile sind keine Bildung,erst die Macht der Information,und dann die Macht des Wortes geben den entscheidenden Schmackes.
    Leider,und das ist äusserst bedauernswert müssen wir hier,die fast auf gleicher Wellenlinie stehen,uns mit solchen Diskusionen aufhalten,niemals vergessen,es geht um Deutschland,dass so unweigerlich vor die Hunde gehen wird.Wenn nämlich wir nicht in der Lage sind zusammenzuhalten,tja was wird der Linkssiff wohl machen?
    Zur Todesstrafe aus meiner Sicht:
    Wir kommen nicht umhin,sie ist bei allerschwersten Verbrechen wie Hochverrat am Volke durchaus vertretbar,wie gesagt sie bleibt schwersten Fällen vorbehalten,glauben sie mal nicht das ich das leichtfertig sehe,oder damit umgehen.Die Verbrechen am deutschen Volke,die sich kontinuierlich verstärken,es bleibt wirklich fast keine andere Wahl mehr übrig.
    Letzlich bleibt zu sagen,dass die Todesstrafe in Deutschland nicht völlig abgeschafft ist.Für Ungeborene und im Kriegsrecht gilt sie .Jeden Tag werden mehr Babys getötet als sie das wissen wollen.Glauben sie mir...für den harten Kern linksgrün fällt mir keine bessere Lösung ein.Die Sühne derartiger Verbrechen ist nur Folge,Folge derartiger Zustände an denen der Biodeutsche unweigerlich verrecken wird.
    LG

  28. 28

    Benjamin Sanchez,

    vielleicht lass wir es versuchen,trotz starker Meinungsverschiedenheiten,kollegial miteinander umzugehen,ok?

  29. 29

    @ monika richter (28):
    Ok

  30. 30

    OK schön

  31. 31

    @monika richter ///

    Betreffs Todesstrafe darf wieder zur Geltung kommen - bin ganz bei Ihrer Meinung !

    Und Unschuldige wurden nach 1945 massenweise hingerichtet, da hat auch keine Sau gefragt, gezweifelt,
    ob diese Urteile, wenn überhaupt welche gefällt wurden,
    richtig oder falsch waren !

    In den Lumpenstaat VSA fällt derartiger Irrtum unter Kolleteralschaden oder so....

    Im ÜBRIGEN : Genosse \\Sebastian "Edaty" Edatipuplpluoiaplam SPD//
    wird in Deutschland niemehr freihändig rumlaufen dürfen, daß sei garantiert !

    Es gibt noch andere Schlachtfelder, wo sich dieses Stück (Zensur) zu verantworten hat...

    Nachzulesen hier: http://wiki.artikel20.com/index.php?n=Akten.AkteEdathySebastian

  32. 32

    @ Benjamin Sanchez (20)

    "Die Todesstrafe ist richtigerweise abgeschafft:

    Die Todesstrafe ist abgeschafft. Artikel 102 GG"

    ...und durch die Hintertür (und leise) per Lissabonvertrag wieder eingeführt.

    Frage: wie soll man mit Hochverrätern verfahren?
    Früher gab es darauf eine klare Antwort,
    denn der Feind im Inneren ist wesentlich gefährlicher als ein äußerer Feind!

    und zu den "Experten" fällt mir ein:
    Die Titanic wurde von Experten gebaut!
    Die Arche Noah von Amateuren 🙂

  33. 33

    monika richter
    Mittwoch, 21. Januar 2015 21:14

    Kurze Antwort:

    Sie vermengen da ein wenig das GG mit der erzwungenen Zuwanderung, es besteht die Gefahr, aneinander vorbeizureden.
    Ich achte das GG und halte es nicht für schlecht, daran ändert sich nichts, wenn andere es mit Füßen treten.

    Sie halten mich für einen gemäßigten Islamkritiker? Ich nicht, ich sehe mich als maximalen Feind dieser Pseudoreligion. Vielleicht nur formuliere ich zurückhaltender.

    Daraus können Sie getrost folgern, daß bei der islamischen Zuwanderung kein Blatt zwischen uns passt.

    Zu "Schnauze" bleibe ich dabei. Sie sollten, wenn Sie selbst sagen, daß Sie mit Ihrer Meinung respektiert werden wollen, das auch bei anderen tun. Ich tue es auch, es sei denn, jemand labert absoluten, ultimativen Quatsch.

    Todesstrafe bei allerschwersten Verbrechen? Ja, vielleicht. Auf alle Fälle bei Völkermord und Beihilfe dazu. Ich habe aber Probleme damit, diese Strafe in die Hände von "Politikern" zu geben wegen des dann zu erwartenden Mißbrauchs. Und ein "Volksverrat" ist schnell konstruiert.

    So, muß jetzt zu Tisch.