Gute Nachrichten: Absatz der deutschen Lügenpresse fällt ins Bodenlose!

Linke Deutschlandabschaffer und ihre Medien im Endkampf

Die Medien haben sich mit der Politik gegen ihr Volk verschworen. Sie begleiten die Politik der Abschaffung Deutschlands, indem sie diese leugnen, vertuschen oder mit falschen Zahlen zu widerlegen versuchen. Sie verbreiten falsche Informationen zur Gefahr des Islam, zur Gefahr durch Schwer- und Schwerstverbrechen seitens hier eingewanderter Muslime, schweigen die tausenden Deutschen tot, die in den letzten Jahrzehnten durch Muslime ermordet oder zu Invaliden geschlagen wurden, verschweigen das enorme Risiko deutscher Frauen, Opfer von (Massen-)Vergewaltigung seitens islamischer Einwanderer zu werden, verschweigen, dass der Islam aus Deutschland einen islamischen Staat machen will und sorgen in ihren zum Theater gewordenen Talkshows stets dafür, dass die Zahl der eingeladenen Islamkritiker nicht qualifiziert genug und minimal, die der Islambefürworter überproportional ist, und die eingeladenen Zuschauer auf Seiten der Islambefürworter stehen. Kurz: Medien haben aus Deutschland eine linke Gesinnungsdiktatur gemacht, die sie bis vor kurzem nach Belieben ausnutzen konnten. Doch die Deutschen sind aufgewacht. Pegida, Hogesa und immer mehr islamkritische Bürgerbewegungen erheben sich in immer mehr deutschen Städten. Und der Bürger kehrt denen, die sie unterdrücken und abschaffen wollen, demonstrativ den Rücken: Wir erleben derzeit einen nie zuvor gekannten dramatischen Absatz-Einbruch von Blättern wie BILD, Süddeutsche Zeitung, taz und Neues Deutschland. Die Linke befindet sich zunehmend mit dem Rücken zur Wand und kämpft um ihr Überleben. Pegida und Hogesa werden zum Stalingrad der linken Deutschenfeinde werden.

Michael Mannheimer, 21.01.2015

***

Absatz der deutschen Lügenpresse fällt ins Bodenlose

BILD verlor in nur 12 Jahren 50 Prozent seiner Leser

Gute Nachrichten: Absatz der deutschen Lügenpresse fällt ins Bodenlose! Das Trio Bild, Bild am Sonntag und Welt ist der große Verlierer der neuesten IVW-Quartalsauflagen. Bild und Bild am Sonntag büßten in etwa 9% ein, Die Welt verlor bei den Abos und am Kiosk sogar mehr als 11%. Knapp 2,1 Mio. mal wurde die Bild im vierten Quartal 2014 noch täglich verkauft.

Sollte sich der Negativ-Trend so deutlich fortsetzen, wird das Boulevardblatt in Kürze die 2-Mio.-Marke unterschreiten. Zum Vergleich: Noch 2003 waren es mehr als 4 Mio.

Das aktuelle Minus im Vergleich zum Vorjahr liegt bei heftigen 9,2%. Doch auch bei den überregionalen Tageszeitungen der Lügenpresse sieht es nicht gut aus: Die Süddeutsche Zeitung verlor 4,7% ihrer Verkäufe, die F.A.Z. 7,4% und das Duo Welt und Welt kompakt 9,8%.

Einzig das Handelsblatt freut sich über ein Verkaufs-Plus von 2,3%. Zustande gekommen ist das vor allem durch einen extremen Zuwachs bei den ePaper-Abos von 9.394 auf 16.407. Die Papier-Abos sind hingegen um einen fast so großen Wert geschrumpft. Quelle:

Gute Nachrichten: Absatz der deutschen Lügenpresse fällt ins bodenlose! Das Trio Bild, Bild am Sonntag und Welt ist der große Verlierer der neuesten IVW-Quartalsauflagen. Bild und Bild am Sonntag büßten in etwa 9% ein, Die Welt verlor bei den Abos und am Kiosk sogar mehr als 11%. Knapp 2,1 Mio. mal wurde die Bild im vierten Quartal 2014 noch täglich verkauft. Sollte sich der Negativ-Trend so deutlich fortsetzen, wird das Boulevardblatt in Kürze die 2-Mio.-Marke unterschreiten. Zum Vergleich: Noch 2003 waren es mehr als 4 Mio. Das aktuelle Minus im Vergleich zum Vorjahr liegt bei heftigen 9,2%. Doch auch bei den überregionalen Tageszeitungen der Lügenpresse sieht es nicht gut aus: Die Süddeutsche Zeitung verlor 4,7% ihrer Verkäufe, die F.A.Z. 7,4% und das Duo Welt und Welt kompakt 9,8%. Einzig das Handelsblatt freut sich über ein Verkaufs-Plus von 2,3%. Zustande gekommen ist das vor allem durch einen extremen Zuwachs bei den ePaper-Abos von 9.394 auf 16.407. Die Papier-Abos sind hingegen um einen fast so großen Wert geschrumpft[1].</p><br /><br /><br /><br /><br />
<p>Querverweise:</p><br /><br /><br /><br /><br />
<p>[1] Zeitungs-IVW: Bild, BamS und Welt verlieren mehr als 9%, Handelsblatt wächst wegen ePaper-Abos<br /><br /><br /><br /><br /><br />
http://meedia.de/2015/01/20/zeitungs-ivw-bild-bams-und-welt-verlieren-mehr-als-9-handelsblatt-waechst-wegen-epaper-abos/
Quelle:
http://uncut-news.ch/medien/absatz-der-deutschen-luegenpresse-faellt-ins-bodenlose/

 

9 Kommentare

  1. Die "Presse" steckt in Müllsäcke oder versorgt Muselmannen mit diesem Dreck,
    wer heúer noch Schundliteratur kauft, bezahlt, der unterstützt Staatsdiktatur !

    Mein Gemüse Fritze [Deutscher Landwirt]sagt;
    Er kauft sich nur am Sonnabend die "BILD" um Wartezeiten auf dem Markt zu überbrücken...

    Alsbald werden Steuern umverlagert, um den Systemrelevanten "Medien" allen zur Verfügung zu stellen,
    Aussage von Steinmeyer SPD Bonze zur Situation der Printmedien - Marktwirtschaft sozialistisch im Boden versenkt...

  2. OT

    Was passiert noch auf der Welt, außer Pegida & Co.?

    MUSLIMBRUDER HUSSEIN OBAMA

    ""Republikaner verärgern Obama mit Einladung Netanjahus

    Die Republikaner fordern weitere Sanktionen gegen Iran - und laden Israels Regierungschef für eine Rede in den Kongress ein. Amerikas Präsident Obama fühlt sich übergangen...""
    21.01.2015

    (...)

    Die fünf UN-Vetomächte und Deutschland verhandeln derzeit mit Iran über ein dauerhaftes Abkommen, das dem Land die friedliche Nutzung der Atomtechnologie erlaubt, zugleich aber sicherstellen soll, dass er nicht kurzfristig Atomwaffen entwickelt. Die Frist für die Einigung musste mehrfach verschoben werden. Nun soll bis März eine politische Grundsatzerklärung erreicht werden. Bis zum 1. Juli soll ein vollständiges Abkommen einschließlich technischer Einzelheiten stehen...""
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/rede-zum-iran-konflikt-republikaner-veraergern-obama-mit-einladung-netanjahus-13383823.html

    ""Kommentar
    Aus dem Schatten der Krise - das wäre schön!

    Obama fühlt sich beflügelt von seiner wieder wachsenden Popularität und guten Wirtschaftsdaten. Er wird auf Konfrontationskurs bleiben.
    21.01.2015, von Klaus-Dieter Frankenberger

    (...)

    Der eigenen salbungsvollen Rhetorik zum Trotz wird dieser Mann im Weißen Haus keiner Auseinandersetzung aus dem Weg gehen und auf Konfrontationskurs bleiben. So viel Selbstbewusstsein - oder auch Arroganz - muss offenbar sein.

    Es gibt ein Feld, auf dem er mit der Kooperationswilligkeit der Republikaner rechnen kann, und das ist die Handelspolitik. Wo die freihandelsskeptischen Demokraten peinlich schwiegen, spendeten die Republikaner lebhaft Beifall...""
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/amerika/obamas-rede-zur-lage-der-nation-ein-kommentar-13382283.html

    +++

    ISLAMISCHE MIGRATION VERBREITET und VERANKERT

    DEN ISLAM WELTWEIT

    ""Kommentar

    Arabische Abgründe

    Der „Dreißigjährige Krieg der Araber“ hat erst begonnen. Wo sind die Gegenmittel?
    21.01.2015, von Rainer Hermann

    Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte für die gewaltigen Verwerfungen im Nahen Osten, dann liefern ihn die Flüchtlingszahlen.

    Scheinbar unaufhaltsam erreichen sie immer neue Rekordwerte: Jeder zweite der 50 Millionen Menschen, die weltweit in ein anderes Land geflohen sind, kommt aus Arabien; erstmals stellen die Syrer die größte Gruppe,...

    Die meisten Flüchtlinge können nicht in ihre Heimatländer zurückkehren – und sie wollen das auch nicht.

    Eine Umkehr des Trends ist nicht abzusehen. Denn der Staatszerfall in Syrien und im Irak, in Libyen und im Jemen treibt immer mehr Menschen in die Flucht. Die Massen, die sich absetzen, gefährden die Stabilität der Länder, die ihnen (noch) Zuflucht gewähren. Im Libanon ist bereits mindestens jeder vierte Einwohner ein Flüchtling. So besteht die Gefahr, dass der Zerfall von Staaten zum Kollaps anderer Staaten führen wird; dass (noch) funktionierende Staaten mit in den Abgrund gerissen werden.

    +++Erst ein kleiner Teil dieser Flüchtlinge hat bisher Europa erreicht...

    Anfang 2015 gibt es einen zweiten Grund zur Sorge:

    (...)

    So wächst in Syrien und im Irak eine neue Generation von Terroristen heran. Sie tragen den Terror in den Westen. In der Vergangenheit hatte ein Zehntel der Dschihadisten nach der Rückkehr Terroranschläge in den westlichen Heimatländern verübt;

    heute kämpfen im Namen des Dschihads allein in Syrien 3000 Westeuropäer – und die meisten werden zurückkehren, sie wollen das jedenfalls.

    (...)

    1979 hatte eine puritanisch-fanatische Gruppe um den Saudi Dschuhaiman al Utaibi die Große Moschee von Mekka besetzt. Sie hatte jegliche Verwestlichung abgelehnt, sie rief zum Sturz der „dekadenten“ saudischen Königsfamilie auf und rief den Mahdi, den Messias, aus. Die Al Saud reagierten auf den islamisch motivierten Aufstand mit „mehr Islam“, den sie nun auch exportierten. Auf dieser Welle gelangte Bin Ladin nach Afghanistan.

    Dort koordinierte er die Rekrutierung von Arabern für den Dschihad gegen die Rote Armee, dort gründete er 1988 Al Qaida, bevor er sich schließlich gegen den Westen wandte...

    Bin Ladin führte Krieg gegen die „Kreuzzügler“, Bagdadi, der Führer des IS, führt Krieg gegen alle „Feinde Allahs“. Bin Ladin billigte ein „Islamisches Emirat“, Bagdadi errichtet ein totalitäres Reich, das sich schon über eine Fläche erstreckt, die so groß ist wie Großbritannien; als „Kalif“ fordert er die Loyalität aller Muslime.

    Nicht viel Phantasie gehört dazu, sich vorzustellen, dass es nach dem IS noch schlimmer kommt; wenn etwa ein Nachfolger des IS versuchen wird, seine Herrschaft über die Levante hinaus auszudehnen und dem Rest der Welt den Krieg erklärt...

    Der „Dreißigjährige Krieg der Araber“ hat erst begonnen. Und er wird begleitet sein von weiteren Flüchtlingsströmen.""
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/kommentar-arabische-abgruende-13383626.html

  3. OT

    GUNNAR SCHUPELIUS MESSERSCHARF:

    ""Linke Gewalt in Kreuzberg: Urheber verschwiegen

    Schupelius-Kolumne
    Kreuzberg verschweigt die Urheber linker Gewalt

    Grüne, SPD, Linke und Piraten streichen aus einer Resolution gegen Gewalt die Verantwortlichen. Absurd, meint Gunnar Schupelius

    Der Verfassungsschutz äußerte sich im Dezember sehr besorgt über die zunehmende Brutalität von Schlägern aus der linken politischen Szene.

    In Berlin leben 2500 Linksextremisten, rund 1000 von ihnen sind gewalttätig

    (...)

    Warum verschweigen die linken Parteien die Urheber der Gewalt? Weil sie selbst Teil eines politischen Milieus sind, an dessen äußeren Rändern die Gewalttäter sitzen?

    Die Gerhart-Hauptmann-Schule legt das nahe. Da arbeiten grüne und linke Politiker mit Linksextremisten an derselben Sache: Während die einen drinnen bei den Besetzern sind, bauen die anderen draußen die Drohkulisse auf. Im linken Milieu scheinen immer noch die Grenzen zur Gewalt zu verschwimmen.""
    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/kreuzberg-verschweigt-die-urheber-linker-gewalt

    GUNNAR SCHUPELIUS NAIV:

    (...)

    ""In Frank­reich rü­cken die mus­li­mi­schen Ge­fäng­nis­seel­sor­ger ins Blick­feld, von de­nen of­fen­bar ei­ni­ge im Ge­fäng­nis Re­kru­ten für den Hei­li­gen Krieg ge­wor­ben ha­ben.?

    In Ber­lin ist die­se Ge­fahr we­ni­ger groß. Hier wer­den die mus­li­mi­schen Seel­sor­ger vom Jus­tiz­se­nat ein­zeln aus­ge­sucht und auf ih­re Recht­streue über­prüft. Et­wa 22 die­ser Geistlichen sind in den Ber­li­ner Ge­fäng­nis­sen im Ein­satz.?..""

    DER EINFALTSPINSEL GLAUBT AN EINEN EURO-ISLAM

    ""War­um brau­chen wir Is­lam-Pro­fes­so­ren an deut­schen Uni­ver­si­tä­ten? Ganz ein­fach: Um Ima­me aus­zu­bil­den, die ei­nen eu­ro­päi­schen, to­le­ran­ten Is­lam ver­tre­ten könn­ten. Sol­che Ima­me gibt es der­zeit prak­tisch gar nicht.?..""
    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/kein-lehrstuhl-fuer-islamische-theologie-in-berlin

  4. Ich bin für eine Zwangsabgabe aller volljährigen Bundesbürger ohne Migrationshintergrund zur Finanzierung der Lügenpresse soswie die Pflicht,
    ein "Fahrtenbuch" zu führen, mittels dessen die Pflichtlektüre durch Inhaltsangaben nachzuweisen ist.

  5. @ Harald 5.

    Mit dem Handy führen wir doch schon ein "Fahrtenbuch", mit dem Internet sowieso, mit der Kreditkarte, wir sind so "gläsern" als wäre der Beobachter direkt neben uns.

  6. Zeitungen wurden früher auch schon auf den Märkten

    als Verpackungsmaterial geschätzt.

    Vielleicht kommt die Zeit wo die "Zeitung" auch mal

    ungelesen als Verpackungsmaterial dient.

    Verdient hätte sie es.

  7. einfach anders
    Donnerstag, 22. Januar 2015 10:23

    @ Harald 5.

    "Mit dem Handy führen wir doch schon ein “Fahrtenbuch”, mit dem Internet sowieso, mit der Kreditkarte, wir sind so “gläsern” als wäre der Beobachter direkt neben uns"

    Das ist wahr.
    Die Google-Anzeigen beisielsweise,
    auch e-Mails orientieren sich an unserem Surf-verhalten, 99% (nicht auf die Goldwaage legen)
    der Rechnerleistung sind Spionage und Abwehr geschuldet.

    Hier beißt sich die Katze in den Schwanz wie im nichtvirtuellen Leben.

    Hoch das Bein!

  8. Leute,
    kümmert euch nicht um Schein-,
    sondern um d i e Realität:
    „Internationaler Jogginghosentag“
    Warum ich meine Jogginghose liebe.
    (Stern)

    …oder seht euch Dschungelcamp an…
    Ich Glücklicher habe mir Derartiges noch nie angesehen.
    Woher ich das weiß?
    Ich male es mir aus.

Kommentare sind deaktiviert.