Lügenpresse: Faktenreicher Brief an ZDF-Redaktion zur „Es-gibt-keine-Islamiserung“s-Lüge

ZDF Luegen

Wir alle können etwas für unser Land tun

Jeder kann etwas tun, um unser Land vor der seitens der Linken geplanten Abschaffung zu retten. Wenn nur 10 Prozent der Fernsehzuschauer Protestbriefe wie den folgenden abschicken würden, ertränken die Sender in einer Briefflut. Derzeit angesagt ist vor allem: Präsenz zeigen bei den diversen Pegida- und Hogesa-Veranstaltungen. Wie nie zuvor seit 1945 hat jeder Deutsche gegenwärtig die Möglichkeit, etwas für sein Land zu tun. Denn das Land, das Volk, das sind wir. Niemand sonst.

Michael Mannheimer, 22.01.2015

***

So gehts: Protestbrief mit klasse Fakten und Beweisen an die GEZ-bezahlten Deuschtlandabschaffer des Fernsehens

Sehr geehrte Frau Bettina Schausten,
sehr geehrtes Redaktionsteam,

noch immer bewegt mich Ihre unfaßbare Aussage, es gebe nachgewiesenermaßen keine Islamisierung. Ich bitte Sie, mir für diese kühne Behauptung die Beweise zu liefern.

Aus eigenem Erleben in zwei Jahrzehnten sowohl beruflichem wie persönlichem Umfeld – ich war der einzige Deutsche in einer rein muslimisch geführten Firma und hatte eine türkische Lebenspartnerin – kann ich nur erwidern, daß Sie entweder vor der Erblindung stehen oder bewußt uns falsch informieren oder indoktrinieren. Einige Beispiele für die längst laufende Islamisierung:

  1. Muslimisch geprägte Parallelgesellschaften in allen Großstädten, teilweise schon regelrechte Gegengesellschaften, wo die Polizei sich nicht mehr hin traut.
  2. Sogenannte muslimische Friedensrichter verdrängen unsere Rechtsordnung
  3. Zwangsheiraten zuhauf, häufig schon während der Schulferien im Ausland.
  4. Sabatina e,V. demonstrierte in Stuttgart gegen Zwngsheirat ohne irgendeinen Bezug auf den Islam, aber Moslems fühlten sich und den Islam beleidigt und verkündeten Ermordung, wenn wir nur die Scharia schon hätten. Siehe http://www.pi-news.net/2015/01/kriminalbeamte-zeigen-volker-beck-gruene-an/#more-444647
  5. Sogar Ehrenmorde und immer wieder milde Urteile oder Freisprüche für die eigentlichen Täter; der jeweils jüngste (Mit-)Täter wird vorgeschoben und bekommt nur niedrige Strafe, wenn überhaupt.
  6. Frauenbadetage mit verhängten Fenstern für Muslimas, Aussperrung aller Männer.
  7. Sparschweine sind aus allen Banken und Sparkassen verschwunden
  8. In Kindergärten und Schulspeisungen gibt es keine Schweinefleischgerichte mehr
  9. Schulausflüge finden nicht mehr statt, um die muslimischen Schüler nicht auszuschließen
  10. Massen-Bent-Down-Gebete in Mönchen-Gladbach, Bonn und anderswo
  11. Moscheebauten zu Hunderten, inzwischen sind schon Großmoscheen in Planung sowie realisiert zum Zeichen der Eroberung, =  „Fatih-Moscheen“
  12. Keine Mitwirkung der Imame bei der Ermittlung und Aufdeckung von Mehrfachheiraten, unser Sozialstaat zahlt den Zweit- und Drittfrauen HartzIV
  13. Keine Schweinefleischgerichte oder auch nur Wurst vom Schwein  mehr auf Flügen
  14. Knabenbeschneidung bei Moslems häufig auf Kosten der Krankenkassen, wird als Phimose deklariert.
  15. Es werden auch Mädchenbeschneidungen bekannt, auch wenn sie noch geheim gehalten werden. Aber die Mädchenbeschneidung wird bereits offiziell an der Berlilner Humboldt-Uni gefordert von Prof. Tatjana Hörnle aus Gründen der „Gleichbehandlung“.
  16. Knabenbeschneidung ist nicht mehr strafbar, obwohl sie einen schwere Verletzung der grundgesetzlich garantieren körperlichen Unversehrtheit ist.
  17. Trotz Tierschutz im GG wird die Schächtung von hunderttausenden Tieren erlaubt. Hinzu kommen bestialische heimliche Schächtungen in Waschküchen, Badewannen und Garagen.
  18. Kulturbonus bei Gerichten für muslimische Straftäter
  19. Bei Vergewaltigungen übergroßer muslimische Täteranteil und fast nur deutsche/westliche Opfer; letztere sind ja Schlampen und haram, also lebensunwert.
  20. Das muslimische Kopftuch diskriminiert uns deutsche Männer, denn Muslimas müssen sich nicht per Kopftuch vor Anmache und Übergriffen vor uns schützen. Zugleich wertet es alle Frauen ohne Kopftuch als minderwertig und als Schlampen ab
  21. Aufgrund einer Morddrohung aus dem Islam-Staat wurde vorgestern die Pegida-Demo abgesagt und für ganz Dresden ein Versammlungsverbot verhängt.
  22. Frauen werden in muslimischen Ehen weit häufiger geschlagen als in nichtmuslimischen und lassen sich das offenbar gefallen.
  23. Hamburg und Bremen schlossen staatskirchenähnliche Verträge mit muslilmischen Verbänden, gewähren danach Sonderrechte und erwägen u.a. die Einführung gesetzlicher muslimischer Feiertage. Niedersachsen will nachziehen.
  24. Die Ahmadiyya-Bewegung genießt den Status der KdÖR und hat Privilegien wie die Großkirchen. Gerade so, als hätte auch sie eine Säkularisierung 1803 durchlaufen.
  25. Während des Ramadan fallen Klassenarbeit aus Rücksicht auf die muslimischen Schüler aus. Muslimische Arbeitnehmer genießen Schonung am Arbeitsplatz, besonders beim Staat.
  26. Vereinzelt patrouilliert bereits eine Scharia-Polizei in deutschen Städten, um das muslimische Sittengesetz allen Nichtmuslimen aufzuzwingen.
  27. Vereinzelt ist schon der Muezzinruf in Deutschland zu hören.
  28. Deutsche Schulkinder werden gemobbt, teilweise massiv, sogar schon im Kindergarten, nur weil sie ärmelfrei oder beinfrei angezogen sind oder ein Schinkenbrötchen essen.
  29. Bei Moslems gilt die Frau als Ehre des Mannes. Haben muslimische Männer keine eigene Ehre?
  30. Unsere traditionellen Feste verschwinden; aus Martinsumzug wird Lichterfest, aus Ostern wird Eierfest, aus Christkindlmarkt wird Wintermarkt.
  31. Lehrerinnen werden von muslimischen Schülern verhöhnt und begrapscht, hat meine Tochter selber erlebt.
  32. Moslems verhalten sich unsolidarisch: Kein Aufstand der „friedlichen Masse“ gegen die Terroristen. Statt dessen immer wieder klammheimliche Freude bis hin zu Jubel nach Terroranschlägen. In der Schule „Das sind Deutsche, wir sind Moslems“ als Erklärung dafür, warum nicht sie, sondern nur die deutschen Schüler beim Aufräumen zu helfen haben.
  33. Bei Straftaten von Moslems verschweigt die Presse tunlichst den religiösen Hintergrund, um den Islam nicht zu stigmatisieren.
  34. Die OIC betreibt weltweit ein Verbot der Islamkritik. Die EU pflichtet bei. Bei uns wird Islamkritik auch schon regierungsamtlich als Islamophobie, als Rassismus, als Nazitum, Ausländerfeindlichkeit und als Verstoß gegen die freie Religionsausübung verteufelt und verleumdet.
  35. Allerorten bekommen wir wider besseres Wissen und im Widerspruch zum GG zu hören: Der Islam gehört zu Deutschland.

Ich habe Ihnen an obigen Punkten, die nicht abschließend sind, nachgewiesen, daß wir bereits mitten in der Islamisierung sind.

Bitte nennen Sie mir ebenso viele oder mehr Beweise, daß eine Islamisierung nicht stattfindet. Sollten Sie sich nicht dazu in der Lage sehen, so ersuche ich Sie dringend, Ihre Falschmeldung zurückzuziehen und sich bei Ihrem Publikum zu entschuldigen.

Ansonsten wäre Ihre Irreführung vorsätzlich Wasser auf die Mühlen der Pegida-Parole „Lügenpresse“ und ein Armutszeugnis ohnegleichen für einen öffentlich-rechtlichen und aus Zwangsabgaben finanzierten Sender. Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

M. W.

(Autor der Redaktion bekannt)

Gesendet: Mittwoch, 21. Januar 2015
An: 'zuschauerservice@zdf.de'
Betreff: Berlin direkt am 14.12.2014


Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 22. Januar 2015 12:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Deutschland und Islam, Islamisierung: Fakten

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

25 Kommentare

  1. 1

    ---- wenn 2 sich streiten freut sich der 3.

    Die punkte da oben sind ja klar nachvollziehbar.

    Nur sollten wir uns die frage stellen, wer die befehle/erlaubnis dazu gibt.

    Das findet man heraus, wenn sich anschaut, wer sich uns bzw die eu zu sklaven machen will.

    Das findet man heraus, wenn man schaut, wer sich ganz langsam - aber sicher - das deutsche vermögen an sich reist.
    Dazu muss man nur schaun, wer die aktionäre der dachs 30 sind (blackrock ist ja kein fremdwort) und wer sich unsere infrastruktur (z.b. auch wasserversorgung -- franzosen Veolia) unter den nagel reisst.
    Und das die USA schon lange mit einem handelsdefizit gut leben ist kein geheimnis. Auch das die UK-krone grossaktionär der deustchen bank ist, ist ganz einfach zu sehen.

    Wenn man sich genau anschaut wer die intitudionelen investoren z.b. in den dachs 30 sind, dann kann einem u.a. auch klar werden, warum die juden sich hier nicht einmischen, selbst wenn ihre landsleute hier eins von den musels auf die nase bekommen. Bissel nebenverlust ist halt erlaubt, wenn langfristig höhere ziele angepeilt werden.

  2. 2

    Das Programm und die Lügen kommen direkt von dem

    Liebeslager des Herrn Bellut.

    Das Lügenprogramm und die Anweisungen an die

    Puppenspieler sind von Frau Bellut bei ihrem Mann

    in Auftrag gegeben.

    +++++

    Es hilft leider nur noch eines.

    +++++

    Die staatlichen nehmen sich Frechheiten heraus,

    die an Anmaßungen herankommen.

    +++++

    Sie fühlen sich nicht als Dienstleister.

    Daher muss eine Privtisierung kommen.

    Goebbels Erben haben sich gut eingerichtet.

    Auf unsere Kosten.

  3. 3

    Die erste Opfer der Lügenpresse war die AfD. Jetzt kommt die Pegida dran. In Leipzig waren die Gegendemonstranten (ANTIFA) gewalttätig gewesen. Die Presse behauptet es war Legida. 3 Legidanhänger haben sich gewährt und sind von der Polizei festgenommen worden. Da erinnert mich an die Reichskristallnacht. Da hat die SA Juden verprügelt. Wenn sich ein Jude gegen die SA zur Wehr gesetzt hat, ist er bals Krawallmacher von der deutscher Polizei festgenommen und bei Übergriffen auf Juden haben Sie zugeschaut.

  4. 4

    Jetzt wird es Zeit, dass alle, die ihr deutsches Vaterland lieben und eine Zukunft für ihrer Kinder gesichert haben wollen, raus auf die Straße gehen und unser Land verteidigen. Herumsitzen und Kommentare verfassen ändert nichts, auch gar nichts. Zeigt endlich alle die Flagge! Die bezahlte dummdreiste Antifa kann nicht überall gleichzeitig sein! Kündigt eure Mitgliedschaft in den Gewerkschaften, damit denen die Mittel entzogen werden, um uns weiter mit dieser unsäglichen Antifa zu bekämpfen. Zeigt unseren Politikern endlich, wer das Volk ist! Ich bin schon lange dabei. Gruß aus Sachsen.

  5. 5

    Bitte dieses Video verbreiten.
    "Die verschwiegenen Kosten der Zuwanderung GERMAN DOKU"

    https://www.youtube.com/watch?v=TBsUbpvlvVw

    In diesem Sinne: Lieber Gott mach mich blind, dass ich PEGIDA Schei** find.

  6. 6

    Ein wirklich guter Brief.....

    Trotzdem wird er in der Redaktion nur dazu benutzt, um sich nach dem jeweiligen Stuhlgang, den durch die GEZ finanzierten Hintern, damit abzuwischen...

    Das ist die Realität in der wir leben.....

    Deswegen werden auch die „friedlichen“ Demonstrationen, über kurz oder lang nichts bringen...

    PS.

    Die Betonung „friedliche“„Spaziergänge ist außerdem nichts Wert, denn die Aussage das man „friedlich“ Protestieren will, hätte nur ein Gewicht wenn wir und die andere Seite uns bewusst darüber wären, dass es auch ganz anders gemacht werden könnte...

    Aber so lange wie wir nur friedlich Auftreten, weil wir es anders nicht wollen, wird die Gegenseite uns nicht ernst nehmen, weil sie weiß, dass wir friedlich vorgehen, weil wir anderes nicht dürfen...

    Seit Wochen findet die Pegida/Hogesa statt und zwar „zivilisiert“, aber kaum ist auch nur eine Gewaltsame Drohung gegen diese ausgesprochen, wird diese sofort abgesagt/verboten...

    Soviel zum Gewaltlosen Weg ins „Nirgendwo“ und noch mehr zur tatsächlichen Macht durch Terror...

    Das war KEIN Aufruf, sondern nur etwas zum Nachdenken..... 🙂

  7. 7

    Habe dem Islampropagandaorgan "zdf" vor ein paar Jahren geschrieben, denen 30 der "schönsten" Koranverse aufgezeigt und auf die menschenrechtlichen Fakten in allen islamischen Ländern verwiesen. Gebracht hat es bisher nichts.

    Aber ich denke auch, steter Tropfen höhlt den Stein.

  8. 8

    @ unwetter 6

    Darüber habe ich auch schon nachgedacht und bin zum selben Schluss gekommen.

  9. Bernhard von Klärwo
    Donnerstag, 22. Januar 2015 18:39
    9

    Islamische Asylbewerber(Maghrebiner) berauben sich gegenseitig:

    ""Räuberische Erpressung in Dresdner Wohnheim

    Wie die Polizei jetzt meldet, gab es am Wochenende in einem Wohnheim an der Waltherstraße in Dresden-Friedrichstadt räuberischen Erpressung . Vier Tatverdächtige konnten vor Ort ermittelt werden. Durch eine Gruppe von sechs bis acht Männern wurden am Samstagabend drei Besucher (21/21/33) in einen Wohnung gedrängt und unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe von Bargeld und Handys gefordert.

    Dem kamen die Männer aus Tunesien sowie Algerien nach. Letztlich gelang dem Algerier die Flucht und er verständigte die Polizei. Einsatzkräfte der Dresdner Polizei konnten vier mutmaßlichen Täter noch in dem Wohnheim feststellen.

    Die vier Männer stammen aus Tunesien. Die Dresdner Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung aufgenommen.
    Quelle: Polizei Dresden.""
    http://www.dresden-fernsehen.de/Aktuelles/Artikel/1375161/Raeuberische-Erpressung-in-Dresdner-Wohnheim/

  10. 10

    Dieser Brief ist faktenreich und gut geschrieben,aber....

    seit wann interessieren sich denn die Herrschenden in Politik, Medien, und auch Exekutive für Fakten??

    Die haben eine Agenda, welche auszuführen ist.
    Die befolgen alle Befehle von ....

    Was dabei vernichtet wird ist für die uninteressant.

    Sie zerstören gezielt unsere Gesellschaft, unser Volk und unser Land!

    So etwas nennt man Hochverrat.

    Aber:
    DIE hören auf zu herrschen, wenn
    WIR aufhören zu kriechen bzw zu gehorchen!

  11. 11

    Solche Briefe zu schreiben ist sehr ehrenwert, bewirkt aber nichts.

    Ich vergleiche für mich die Islamisierung mit drei historischen Situationen:

    1918 fiel die Heimatfront aus allen Wolken, als das Kaiserreich kapitulierte. Hatte man nicht eben noch (Frieden von Brest Litowsk) Rußland besiegt? Als es vorbei war, war laut Dolchstoßlegende die Heimat der unbesiegten Truppe in den RÜcken gefallen.

    Noch Anfang Mai 1945 wurden Soldaten wegen Zweifel am Endsieg vors Kriegsgerichtgestellt ("Unsere Mauern mögen brechen, unsere Herzen nicht!")

    Im Oktober 1989 feierte die DDR ihren 40. Jahrestag mit einer Militärparade in Ost-Berlin ("Die Mauer wird in 100 Jahren noch stehen", Erich Honecker 1987).

    Wer mehr lesen möchte über die Weltfremdheit der Regierenden und ihren Realitätsverlust, dem empfehle ich das Buch "Die Torheit der Regierenden" von Barbara Tuchmann.

    Meine Quintessenz: Unsere Eliten werden die Einwanderung, den EURO, die Lüge vom Menschen gemachten Klimawandel, die Zerstörung der Familien, die Auslöschung der historisch gewachsenen deutschen Kultur und Identität und die Islamisierung bis zum Zusammenbruch verteidigen.

    Wenn das Stimmvieh meutert (AfD, Pegida und ihre Ableger)wird die Nazi-Keule rausgeholt.

    Mit Entsetzen erkennen sie, dass der Michel nicht mehr zurückweicht.

    Deswegen kann es nur einen Weg geben: Viele Pegidas.

    Sie müssen die Macht über die Begriffe verlieren, ihre Hetze und ihre Zwangsmaßnahmen müssen immer absurder werden.

  12. 12

    @Der böse Wolf

    Und genau deswegen, bist Du der GUTE Wolf! Gruß!

  13. 13

    Immer wieder weise ich daraufhin, daß auch wir Trucker die Nase voll haben. Verdammt nochmal, wir brauchen nur einen Koordinator und dann gehen wir an einem Montag morgen geschlossen zum Arzt und sind eine Woche krank! Dann bleibt der LKW- Schlüssel in der Hosentasche! Was glaubt ihr was dann passiert? Was Ärzte, Lokführer, Piloten tun - daß können wir auch!!

  14. 14

    Linke leben in aller Regel in ihrer Pippi-Langstrumpf-Welt. Und da haben sich alle lieb.
    Nur die Nazis nicht, die sind böse, und das sind auch keine Menschen.

  15. 15

    @
    Stepher
    Donnerstag, 22. Januar 2015 20:31
    13
    .......... Was Ärzte, Lokführer, Piloten tun – daß können wir auch!!.......
    -----------------------------------------------------------
    können schon. Aber nicht trauen ohne einen richtigen anführer und schon gar nicht ohne ein sparkonto in der schweiz hinter sich.

    Ansonsten: meinen seeegen habt Ihr. Ich verzichte gerne mal eine woche auf frische milch 🙂

    Schliesst Euch Brummis zusammen und macht auf den BAB am montag mittag alle 150 km im abstand mit ein paar brummis einen halt auf der Autobahn. Dann steht alles still. Zwar bekommen die in berlin ihre drogen und nutten immer noch in den glasskuppelsaal geliefert. Aber evtl denken die dann mal nach wenn sie wieder nüchtern sind und das viagra nachlässt.

  16. 16

    Schweinefleisch trotzdem essen,ich liefere kein Vieh in islamische Länder,ich besuche Kirchen keine Moscheen,ich sehe Deutschlands Geschichte nicht nur an 12 NS-Zeit.Ich finde Marschmusik aus Wilhelms Zeiten auch gut.Ich finde die Schweiz gut.Keine Rücksicht auf den Islam.Wenn ich Kinder hätte würde ich sie von Schulen wegnehmen.

  17. 17

    Herzlichen Dank, Herr Mannheimer für diese Vorlage! Ich wollte mich schon mal selbst an diese Arbeit machen, aber es hat sich wirklich sehr viel Müll angesammelt in den letzten Jahren. Deswegen bin ich sehr froh, dass Sie diese Vorlage zur Verfügung stellen, ich werden sie an das ZDF senden.

    So geht Widerstand!

    Vielen Dank!

  18. 18

    An alle VON HIER MEINE FREUNE-----und auch an EUCH, ihr wiederlichen Vaterlandsverräter!!!

    Swiss Member of Parliament Oskar Freysinger Has Had Enough

  19. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 23. Januar 2015 4:11
    19

    ES GIBT NIRGENDWO EINE ISLAMISIERUNG - weder in den USA, noch in Deutschland, gell!

    ÜBERALL MACHEN MEDIEN CHRISTEN SCHLECHT - neulich gab es wieder mehrere Krimis, wo der Bösewicht/in ein Kreuz trug. Ob die Krimis 25 Jahre alt sind oder neue.

    Amerikanische Serie "Navy Cis", gestern ab 19 Uhr und gerade laufend, Wiederh. ab 3:20 Uhr - habe weggezappt, ich tippe darauf, daß der Mörder der christl. Bruder des Opfers ist:

    Weihnachten beschert Agent Gibbs einen Mordfall und ein Wiedersehen mit seinem Vater (Ralph Waite)

    Von Liebe und Frieden keine Spur: In einem Park wird die Leiche des zum Islam konvertierten Lieutenants Thomas Ellis gefunden (Anm.: ...und zwar von einem ganz jungen Pärchen, das von Sex redet, einen Tannenbaum illegal schlägt und stiehlt, es sei so Tradition in ihrer christl. Familie).

    War religiöser Hass das Mordmotiv? Gibbs' (Mark Harmon) Team nimmt Ellis' Vater ins Visier, einen Exoffizier und frömmelnden (christl.) Eiferer...""

    Widerwärtig, wie alle bekannten Gesichter(Serienmimen), ob schwarz oder weiß, im Film vom guten Islam, vom 5 x am Tag Beten schwärmen, gar die Regeln in der US-Marine seien die gleichen wie im Islam: Ehre, Moral, füreinander Einstehen usw.

    Würde in irgendeinem Krimi, im Abendland, in einem fort vom Christentum geschwärmt werden??? Niemals, wenn der Mörder, Vergewaltiger, Serientäter oder Mißbraucher nicht ein Christ ist, dann wird abfällig oder zynische über Christen gesprochen/gezeigt.
    http://www.sat1.de/tv/navy-cis/episoden/s7e10-die-ehre-der-familie

    Man merkt die Absicht und ist verstimmt! Der Christenhaß kommt in diesem Falle(dieser Serie) aus den USA(Britische, schwedische und deutsche Krimis sind nicht besser). Geburtsmoslem und Muslimbruderschafter Hussein Obama wird´s freuen! Ich wünsche mir, daß er als der unehrenhafteste Präsident in die Geschichtsbücher eingeht! Nein, das beichte ich nicht!

  20. Bernhard von Klärwo
    Freitag, 23. Januar 2015 4:22
    20

    @ MartinP #14

    Aber nur, wenn es in der linken Pipi-Langstrumpf-Welt keinen Negerkönig gibt! Das ist linker Rassismus: Pechschwarze Neger dürfen keine Könige sein, der König muß ein helleres Gesicht haben.

    ""Die Erlaubnis dazu hat der Oetinger Verlag im Jahre 2009 von Astrid Lindgrens Erben erhalten. Pippis Papa heißt jetzt also bei uns in Deutschland nicht mehr "Negerkönig" sondern "Südseekönig" und man spricht im Taka Tuka Land nicht mehr die "Negersprache", sondern die "Taka-Tuka-Sprache...

    In Schweden hat man die Werke von Astrid Lindgren hingegen bis heute nicht geändert...""
    http://efraimstochter.de/8-Der-Suedseekoenig-und-die-Taka-Tuka-Sprache.htm#content

  21. 21

    Das Wort "Neger" zu verbieten ist Schwachsinn. Beispiel: Wie heißt die Farbe Schwarz auf spanisch?? negro! Durch die "Vermischung von Wörtern in den Sprachen ist das Wort "Neger" faktisch eine Ableitung von "negro" und somit auch kein Schimpfwort sondern eine Farbbenennung wie eben "Weiser" oder "Gelber"

  22. 22

    Dieser Irrsinn ist bereits zu Fleisch und Blut übergegangen. Kein Brief der Welt wird daran etwas ändern. Nichts desto trotz ist es grundsätzlich gut, Widerstand zu äußern. Auch bei nicht freigeschalteten Kommentaren freut man sich, dass er wenigstens von einem Irren gelesen werden musste (hoffentlich bis zu Ende)

    Inzwischen geht die öffentliche Verhätschelung täglich weiter. In einer Stunde TV zwischen 18 und 19 Uhr mit wahllosen Programmwechseln wird man sicher 3-4 mal auf solche Islampropaganda stoßen, und das bei nur geringer Auswahl.
    Etwa das neue Guatanamo-Tagebuch. Verleger:

    Angesichts der immer stärker werdenden Diskriminierung und der PEGIDA Proteste ist es an der Zeit, nun auch mal zu vermitteln, dass Muslime Opfer sind.

    Ein Sender weiter dann das hier. Hat nichts mit dem Islam zu tun rauf und runter. Video der Sendung:

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Muslime-distanzieren-sich-von-Terroranschlaegen,hallonds25424.html

    Heutzutage sind das nämlich Muslime. Nicht Strenggläubige.
    Die Strenggläubigen sind ganz andere:

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Strengglaeubige-protestieren-gegen-Sexualkunde,demo1074.html

    Und der Syrien-Rückkehrer ist natürlich nur ein mutmaßlichers IS-Mitglied. Im Zusammenhang mit Muslimern heißt "mutmaßlich" immer : "Zu Unrecht Beschuldigter"

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Mutmassliches-IS-Mitglied-Familie-uebt-Kritik,terror214.html

    Und ein Problem stellt allenfalls der "radikale Islamismus" dar:

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Islamismus-Debatte-praegt-Landtag-Sitzungswoche,landtag461.html

  23. 23

    Dieser Irrsinn ist bereits zu Fleisch und Blut übergegangen. Kein Brief der Welt wird daran etwas ändern. Nichts desto trotz ist es grundsätzlich gut, Widerstand zu äußern. Auch bei nicht freigeschalteten Kommentaren freut man sich, dass er wenigstens von einem Irren gelesen werden musste (hoffentlich bis zu Ende)

    Inzwischen geht die öffentliche Verhätschelung täglich weiter. In einer Stunde TV zwischen 18 und 19 Uhr mit wahllosen Programmwechseln wird man sicher 3-4 mal auf solche Islampropaganda stoßen, und das bei nur geringer Auswahl.
    Etwa das neue Guatanamo-Tagebuch. Verleger:

    Angesichts der immer stärker werdenden Diskriminierung und der PEGIDA Proteste ist es an der Zeit, nun auch mal zu vermitteln, dass Muslime Opfer sind.

    Ein Sender weiter dann das hier. Hat nichts mit dem Islam zu tun rauf und runter. Video der Sendung:

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/hallo_niedersachsen/Muslime-distanzieren-sich-von-Terroranschlaegen,hallonds25424.html

    Heutzutage sind das nämlich Muslime. Nicht Strenggläubige.
    Die Strenggläubigen sind ganz andere:

    http://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Strengglaeubige-protestieren-gegen-Sexualkunde,demo1074.html

    Und der Syrien-Rückkehrer ist natürlich nur ein mutmaßlichers IS-Mitglied. Im Zusammenhang mit Muslimern heißt "mutmaßlich" immer : "Zu Unrecht Beschuldigter"

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Mutmassliches-IS-Mitglied-Familie-uebt-Kritik,terror214.html

    Und ein Problem stellt allenfalls der "radikale Islamismus" dar:

    http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Islamismus-Debatte-praegt-Landtag-Sitzungswoche,landtag461.html

  24. 24

    Ich möchte jedem einzelnen wahrheitsliebendem mutigen menschenn - der den mut hat zu protest
    ieren
    ,.....ein ganz grosses DANKE senden -Leider kann ich nur hoffen auf den sieg der critical mass und-auf die hilfe von OBEN

  25. 25

    Hat nicht Gauck gerade davor gewarnt, daß der Islamische Staat und Pegida drohen, das Land zu spalten? In einem Satz IS und Pegida?
    Wen er für gefährlicher hält, hat er nicht gesagt.
    Ein wirklich lustiger Mann, unser Präsi.