Zur „Es-gibt-keine-Islamisierung“s-Lüge: Wie die Türkei Deutschland über DITIB systematisch islamisiert

Wie Medien seit Jahren die Rolle der Türkei
bei der Islamisierung Deutschlands verschweigen:

Die Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V. (türk. Diyanet Isleri Türk Islam Birligi, abgekürzt DITIB) ist ein seit dem 5. Juli 1984 beim Amtsgericht Köln eingetragener Verein. Sie untersteht der dauerhaften Leitung, Kontrolle und Aufsicht des staatlichen Präsidiums für Religiöse Angelegenheiten der Türkei in Ankara (DIANET) und damit dem türkischen Ministerpräsidenten. DIANET ist die mit seinen etwa 100.000 Mitarbeitern (!) die vmtl. größte Einzel-Regierungsbehörde der Welt und übetrifft allein mit dieser unglaublichen Zahl die Mitarbeiter in den Regierungen aller westlichen Länder. DITIB ist nach eigenen Angaben heute die mitgliederstärkste Migrantenorganisation in Deutschland und ist seit April 2007 Gründungsmitglied des Koordinierungsrats der Muslime. Die Macht der DITIB ist quasi unbeschränkt und endet erst mit der Macht des Staates der Türkei selbst. DITIB ist –  u.a. wegen seines gewaltigen Moscheenbaus –  der mit Abstand größte Bauherr Deutschlands – noch vor der deutschen Bundesregierung. Wer mit DITIB zu tun hat, hat direkt mit dem Staat Türkei zu tun. Mit Hilfe der DITIB vollzieht die Türkei in großen Schritten die Islamisierung Deutschlands und Europas im Sinne der neuen türkischen Machthaber – während zeitgleich in der Türkei Christen massiv unterdrückt und verfolgt werden. Die meisten Bürger Deutschlands haben dank der Medien, die dies systematisch verschweigen, von alledem keine Ahnung. Der vorliegende Artikel stammt aus dem Jahr 2007 und beweist, dass nahezu alles eingetroffen ist, was der Autor damals vorausgesagt hatte ...

Michael Mannheimer

***

Ein Gastbeitrag von Wolfgang Philipp

Die türkische Kolonialverwaltung DITIB: Über die planvolle Islamisierung Deutschlands durch die Türkei

DITIB – Die Islamisierungsbehörde der Türkei

In der Diskussion über die Ausbreitung des Islam in Deutschland fällt häufig der Name einer Organisation namens Ditib, die als machtvolle Vertretung türkisch-islamischer Interessen in Erscheinung tritt. “Ditib” ist eine Abkürzung für “Diyanet Isleri Türk Islam Birgili” und bedeutet soviel wie “Türkisch-islamische Union des Amtes für religiöse Angelegenheiten”. Der Etat dieses Amtes ist nach dem Militärhaushalt der größte Posten im türkischen Haushalt (Necla Kelek in einem Interview mit der Zeitschrift Cicero). Die unauflösliche Verbindung zwischen Religion und Staat in der Türkei wird dadurch sehr deutlich.

Die DITIB ist das trojanische Pferd der Türkei in Deutschland

Die Ditib ist Teil der türkischen Staatsgewalt. Sie unterscheidet sich grundlegend von Organisationen, die etwa demokratisch durch hier lebende Türken gegründet werden. Ein Teil der in Deutschland vorhandenen rund 2.500 Moscheen gehört der – im Grundbuch eingetragenen – Ditib und damit letztlich dem türkischen Staat. Das gilt vor allem für die großen Moscheen mit Minaretten. Die Türkei schickt nach Auskunft des Bundesinnenministeriums jährlich ca. 130 Imame in unser Land, die Angehörige ihrer Religionsbehörde sind und rund vier Jahre in Deutschland bleiben.

Auf diese Weise sind regelmäßig rund 500 bis 600 Imame im Land. Sie werden von der Türkei bezahlt, von ihr für ihre Tätigkeit in Deutschland angeleitet und überwacht. Selbst die Freitagsgebete werden in Ankara formuliert. Der Aufenthalt dieser Imame wird nach dem Aufenthaltsgesetz geduldet und sogar von der Bundesregierung gefördert, weil sie als “vorwiegend aus religiösen Gründen beschäftigt” angesehen werden. Sie sprechen kaum Deutsch und verbreiten ihre Lehren in türkisch und arabisch. Was sie treiben und reden, entzieht sich den Erkenntnismöglichkeiten der deutschen Behörden.

Das ist um so gefährlicher, als der Koran erlaubt, durch die taqiya im Interesse der Ausbreitung des Islam Andersgläubige zu täuschen. Ralph Giordano berichtet in der FAZ vom 12. August 2007, die Ditib-Imame würden geschult, den Völkermord an den Armeniern als “Mythos” zu erklären. Wenn Deutsche solche Thesen etwa über Auschwitz verbreiteten, wäre ihnen Strafverfolgung sicher: zweierlei Recht im gleichen Land.

An der Spitze der Ditib in Deutschland steht ein Botschaftsrat der türkischen Botschaft in Berlin, auch die türkischen Konsulate sind in die Bereitstellung und Überwachung dieser “Geistlichen” eingeschaltet. Die Ditib-Imame sind Staatsfunktionäre, die zugleich Lehren des Islam und politische Ziele der türkischen Regierung, also einen “Staatsislam” verkünden. Die Islamisierung Deutschlands ist also nicht nur ein sich durch Zuwanderung örtlich stellendes Problem, sondern ein Projekt des türkischen Staates. Nach außen ist die Ditib bemüht, ihre administrative Bindung an Ankara möglichst nicht öffentlich zu machen.

Die Türkei geht mit Riesenschritten zurück zum osmanischen Islamstaat

Vor diesem Hintergrund kann offenbleiben, ob die Türkei noch ein laizistisches, von demokratischen Prinzipien beherrschtes Gebilde ist. Peter Scholl-Latour hält die Türkei inzwischen selbst für islamisiert (JF 37/07). In Deutschland tritt uns in Gestalt der Ditib eine untrennbare Einheit von Religion, Politik und türkischer Staatsgewalt entgegen, eine Vorstellung, die dem Grundgesetz fremd ist.

Die Verbindung der Ditib mit der türkischen Regierung ist im Juni 2007 besonders deutlich geworden: Der Bundestag hatte durch Gesetzesänderungen im Ausländerrecht für den Nachzug von Familienangehörigen ein Mindestalter von 18 Jahren festgesetzt und Deutschkenntnisse verlangt. Die Ditib protestierte gegen diese Gesetzgebung und verweigerte die Teilnahme an einer vom Bundesinnenminister einberufenen Islamkonferenz.

Offenbar hat diese Gesetzesänderung Zielsetzungen der Türkei ins Mark getroffen: Die Einwanderungspolitik der türkischen Regierung beruht unter Ausnutzung des von Deutschland großzügig zugelassenen Familiennachzuges in der Praxis darauf, minderjährige Türkinnen durch Zwangsheiraten nach Deutschland einzuschleusen, obwohl sie die deutsche Sprache nicht beherrschen, keinen Beruf haben und dem Sozialsystem zur Last fallen.

Durch die daraus entspringenden Kinder wird der türkische Bevölkerungsanteil planmäßig vergrößert. Daß das Mindestzuzugsalter und das Verlangen nach deutschen Sprachkenntnissen der Integration dienen soll, wird von der Türkei nicht akzeptiert: Sie will keine Integration, sondern die türkisch-islamische Kolonisierung Deutschlands. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hatte 1997, damals als Oberbürgermeister Istanbuls, öffentlich aus einem Gedicht des Vordenkers des türkischen Nationalismus Ziya Gökalp zitiert:

“Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.”

Das ist eine offene Kriegserklärung: In Deutschland sind die “Eingeborenen” zu missionieren und zu unterwerfen. Die Moscheen, in denen nicht nur gebetet wird, haben die Funktion von “Ordensburgen” mit gleichzeitig weltlichen und religiösen Zielsetzungen.

Die massive Einmischung der Türkei in innerdeutsche Belange

Letzte Zweifel werden dadurch ausgeräumt, daß der türkische Staatspräsident Abdullah Gül im Einvernehmen mit Erdogan beim Menschenrechtskommissar des Europarates interveniert hat mit dem Ziel, die genannte deutsche Gesetzgebung wieder umzustoßen: ein unglaublicher Vorgang. Schon der vorangegangene Protest der Ditib entsprach also Weisungen der türkischen Regierung. Die Souveränität Deutschlands, durch frei gewählte Verfassungsorgane selbst zu entscheiden, wird als “Diskriminierung von Türken” hingestellt.

Für das zielgerichtete Vorgehen der türkischen Regierung sprechen auch andere Vorkommnisse, so zum Beispiel die auf Mitwirkung der türkischen Regierung beruhende folgenreiche Teilnahme von “scheindeutschen” Türken an den Bundestagswahlen 2002 und 2006.

Noch weiter geht inzwischen das Deutsch-Türkische Forum innerhalb der CDU durch seinen Vorsitzenden Bülent Arslan: Dieser fordert offen die Bildung moslemischer Polizeieinheiten (JF 43/07). Diese sollen als “Teil der Gemeinde” die Moscheen kontrollieren. Da in Deutschland religiös definierte Polizeieinheiten undenkbar sind, läuft die Forderung der CDU-Arbeitsgruppe darauf hinaus, Polizeieinheiten unmittelbar dem türkischen Staat zu unterstellen, der auf diese Weise als eine Art Besatzungsmacht deutsches Staatsgebiet hoheitlich handelnd übernimmt und die Parallelgesellschaften regiert. Irgendein Widerspruch von der CDU-Führung war nicht zu hören.

Die Tragweite dieser türkischen Strategie wird deutlich, wenn man sich den umgekehrten Fall vorstellt: Deutschland bildet ein mit mehreren Milliarden Euro ausgestattetes “Religionsamt”. Es entsendet in ein fremdes Land Hunderte von ihm abhängige “Polit-Priester”, die von der deutschen Botschaft gelenkt werden. Es baut dort Gotteshäuser und kontrolliert unter Einsatz aller ihm zur Verfügung stehenden staatlichen Mittel (Finanzen, Staatsgewalt, Disziplinargewalt, diplomatischer Druck) die Art und Weise, wie diese “Priester” unter Ausblendung der Landessprache den mit politischen Interessen Deutschlands übereinstimmenden “Glauben” verkündigen.

Es ist klar, daß ein solches Verhalten faktisch und rechtlich unmöglich wäre. Das Grundgesetz legt dem Staat weltanschaulich-religiöse Neutralität auf. Es verwehrt die Einführung staatskirchlicher Rechtsformen. In Deutschland gilt eine Trennung von Kirche und Staat. Sie ist Bestandteil des durch das Grundgesetz eingeführten freiheitlich-demokratischen Rechtsstaates.

Ziel der DITIB ist die Errichtung eines islamischen Deutschlands

Das Auftreten der Ditib als Teil einer einheitlichen türkisch-islamischen Staats- und Religionsgewalt führt vor Augen, was der Islam ist: eine untrennbare Einheit von Religion, Politik und Staatsgewalt, die auch in Deutschland durchgesetzt werden soll. Der Staatsislam ist der Sache nach politische Partei mit extremer Zielsetzung, die weit gefährlicher ist als links- oder rechtsradikale Parteien.

Es ist deutlich, daß dieses Wirken der Ditib gegen fundamentale Grundsätze unserer Verfassung und damit gegen die öffentliche Ordnung in Deutschland (ordre public) verstößt:

“Eine Rechtsnorm eines anderen Staates ist nicht anzuwenden, wenn ihre Anwendung zu einem Ergebnis führt, das mit wesentlichen Grundsätzen des deutschen Rechts offensichtlich unvereinbar ist. Sie ist insbesondere nicht anzuwenden, wenn die Anwendung mit den Grundrechten unvereinbar ist” (Art. 6 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuch, EG BGB).

Auch ist es ungewöhnlich und wird von Staaten sonst nie geduldet, den diplomatischen Status einer Botschaft dafür auszunutzen, um durch Massen von illegalen “Mitarbeitern” die inneren Verhältnisse im Gastland zu beeinflussen. Wenn die deutsche Botschaft in Ankara sich auch nur ansatzweise ähnlich verhielte, gäbe es schwerste diplomatische Störungen.

Der partielle Verzicht Deutschlands auf seine Hoheitsrechte

Bei dieser Gesetzeslage muß man sich fragen, warum die Bundesregierung es hinnimmt, daß eine ausländische Macht mit Hilfe ihrer Botschaft auf deutschem Boden “staatskirchliche” Prinzipien durchsetzt, die zu verfolgen ihr selbst verboten wäre. Die Türkei tut in Deutschland als Staat, was der deutsche Staat nicht tun darf. “Integration” kann es jedenfalls nicht geben, wenn die Zuwanderer von ihrem Heimatstaat im entgegengesetzten Sinne “geeicht” werden.

Die hier lebenden Moslems und die Ditib berufen sich auf die in Art. 4 des Grundgesetzes gewährleistete Glaubens- und Gewissensfreiheit. Die Bundesregierung sieht das ebenso. Sie läßt die Ditib-Imame wirken, weil sie aus “religiösen Gründen” beschäftigt seien. Daß – wie die Geschichte lehrt – Religion die Funktion haben kann, rein politische Herrschaftsinteressen besonders machtvoll und “überzeugend” durchzusetzen, ignoriert sie.

Bei den in Art. 4 GG definierten Bürgerrechten handelt es sich um Bestandteile der in den Art. 1 bis 19 GG definierten Grundrechte des einzelnen gegenüber dem Staat. Grundrechte setzen inländischer staatlicher Gewalt gegenüber den Bürgern Grenzen. Träger von Grundrechten können auch inländische juristische Personen sein.

Daraus folgt zugleich, daß jedenfalls ausländische Staaten und ihre Organe sich für ein etwaiges Wirken im Inland – soweit es überhaupt zulässig ist – auf Grundrechte nicht berufen können. Das gilt auch für die Religionsfreiheit des Art. 4 GG. Selbst wenn die einzelnen hier im Inland lebenden Moslems sich trotz problematischer Besonderheiten ihres Glaubens, insbesondere des Verhältnisses zur Gewalt, auf die Religionsfreiheit des Art. 4 GG berufen könnten (siehe JF 30/07, “Allah paßt nicht ins Grundgesetz”), kann jedenfalls ein fremder Staat aus diesem Grundrecht keine Rechte ableiten. Das gilt auch für die Ditib.

Die Türkei betrachte Deutschland bereits heute wie eine osmanische Kolonie

Auch bei Toleranz gegenüber religiösen Überzeugungen hier wohnender Menschen können Aktivitäten eines fremden Staates, im Gewande der Religion politische Macht durchzusetzen, auf deutschem Boden nicht geduldet werden. Das gilt nicht nur für den Bau von Staats-Moscheen, sondern vor allem für die Entsendung und das Wirken staatlich bediensteter Imame.

Das Vorgehen der Türkei zeigt, daß Deutschland von der türkischen Regierung als eine Kolonie betrachtet wird, deren fortschreitende Eroberung nicht nur religiöse, sondern auch politische Priorität hat. In FAZ-Beiträgen sprechen Ayaan Hirsi Ali von “schleichender Machtübernahme” und Dieter Wellershoff von einer Religion, die eine “kriegführende Macht” geworden sei. Auch die Warnungen Ralph Giordanos sind bekannt. Die Krone wird dem Ganzen dadurch aufgesetzt, daß ebendieser fremde Staat sich in Deutschland auf “Religionsfreiheit” beruft, die er im eigenen Land allen anderen Religionen versagt.

Angesichts der hier nicht “autonom” von den ansässigen Moslems, sondern von einem fremden Staat durch den Einsatz der Ditib drohenden Gefahr für die rechtsstaatliche Ordnung muß von der Bundesregierung verlangt werden, deren Tätigkeit auf deutschem Boden zu unterbinden. Das gleiche gilt für die Tätigkeit beamteter Imame und deren Kontrolle durch den türkischen Staat. Das Problem der Integration von Moslems kann allenfalls im Dialog mit den zugewanderten Individuen selbst angepackt werden und muß eine innenpolitische Frage Deutschlands bleiben.


Integrationsverhinderung durch die Türkei

Das Auftreten der Ditib und des türkischen Staats verschiebt die Sache auf eine andere Ebene, nämlich auf das völkerrechtliche Verhältnis zwischen Staaten. Dadurch werden zentrale Probleme deutscher Innenpolitik zur internationalen Verhandlungsmasse mit angeblichen Zwängen, die sich regelmäßig auf Kosten der eigenen Bevölkerung durchzusetzen pflegen. Mit Sicherheit wäre die Integration der hier ansässigen Moslems schon viel weiter fortgeschritten, wenn nicht der türkische Staat über die Ditib in das Geschehen eingriffe mit dem Ziel, immer weitere Teile Deutschlands nicht nur zu islamisieren, sondern durch Bildung von Parallelgesellschaften mit eigener Polizei politische Brückenköpfe zu bilden. Mit Recht spricht Georg Paul Hefty in einem FAZ-Artikel (5. Oktober 2007) von “Vorposten des Türkentums”.

Darüber hinaus müssen Moscheen geschlossen werden, in denen für die Gottesdienste und Predigten nicht die deutsche Sprache verwendet wird. Im Interesse der öffentlichen Sicherheit und Ordnung ist nicht länger hinzunehmen, daß indoktrinierte türkische Staatsbedienstete in einer fremden Sprache Lehren verbreiten, von denen der Gaststaat keine Kenntnis nehmen kann.

Deutschland verwandelt sich mit absehbarer Sicherheit in ein Land, in dem der Islam, die Scharia und das Türkentum dominieren. Die von der türkischen Regierung im Falle eines EU-Beitritts geplante millionenfache Zuwanderung junger Türken in das vergreiste Deutschland wird diesen Effekt vollenden. Dieser schon lange erkennbaren Entwicklung steht allerdings die politische Klasse gleichgültig oder wohlwollend gegenüber: Sie hat Deutschland schon aufgegeben. Es ist fünf Minuten vor zwölf, einer solchen Entwicklung zur Rettung der tausendjährigen deutschen Kultur und Identität noch Einhalt zu gebieten. Toleranz kann das schädlichste sein, was es gibt – Troja läßt grüßen.

Zum Autor: Dr. Wolfgang Philipp lebt als Rechtsanwalt in Mannheim. Auf dem Forum der JUNGEN FREIHEIT schrieb er zuletzt über die Unverträglichkeit des Islam mit dem Grundgesetz (JF 30/07).

Vorwort, Zwischenüberschriften und Grafiken von Michael Mannheimer

Wer Michael Mannheimer finanziell unterstützen
möchte, klicke bitte
hier.

 

55 Kommentare

  1. Da ich hier der ERSTE sein darf um einen Kommentar abzugeben, halte ich diesen auch nur kurz: MICH KOTZT DIESER SCHEISS ISLAM MIT SEINEN GANZEN UNTERBELICHTETEN GEFOLGE SEIT ÜBER 20 JAHREN AN!!! ICH HABE DIE SCHNAUZE SO ETWAS VON VOLL VON UNFÄHIGEN POLITIKERN UND MEINUNGSVERDREHERN. UND ÖFFENTLICH RECHTLICHE: FAHRT ENDLICH ZUR HÖLLE....

  2. Aber die Türken sind die freundlichsten Menschen der Welt. Sie kommen immer mit zehn Mann und fragen dich: Hast du ein Problem?

  3. Jürgen Grimm20. MAI 2014 AT 16:19

    Ob die Grauen Wölfe verboten sind, oder nicht?, das interessiert mich wenig. Aber die Grauen Wölfe werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Warum wohl? Wie war das mit den Gewalttaten in der Türkei seit der Gründung der Grauen Wölfe 1960. Fordern die Grauen Wölfe etwa immer noch die Bestrafung aller Kurden und Armenier, fordern sie, dass alle Armenier und Kurden getötet werden. Das wäre dann doch so etwas, wie der Aufruf zum Völkermord, oder nicht? Und wie war das mit dem Völkermord an den Armeniern 1915-1917. Damals haben die Türken 2,5 Millionen Armenier ermordet. Grausamste Verbrechen an Frauen, Kindern, Schwangeren, Alten und Jungen. Was sagen die Türken zu diesem Völkermord, begangen von Türken. Die Türken sind alle persönlich Verantwortlich für diesen Völkermord, bis sie Wiedergutmachung geleistet haben, bis die Türken die Armenier um Entschuldigung angefleht haben.
    Noch letztens bei der CDU-Veranstaltung haben türkische CDU-Mitglieder in Neuss die Opfer des armenischen Völkermordes verhöhnt, indem sie die Tatsache des Völkermordes geleugnet haben. Völkermord ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Absolut abscheulich und unverzeihlich.
    Wie stehen die Grauen Wölfe dazu?

    http://www.blu-news.org/…/schuetzt-spd-kandidatin-graue-wo…/

  4. Passend zum obigen Kommentar ein aktueller PI-Thread:

    Gütersloh: Kein Mahnmal für Armenier-Genozid

    imageIn Gütersloh wollen dort lebende aramäische und assyrische Christen ein Mahnmal zur Erinnerung an den Völkermord an Aramäern/Assyrern, Armeniern und Pontos-Griechen im Osmanischen Reich während des ersten Weltkrieges errichten. Angedacht war ein schlichtes Holzkreuz. Doch Politiker und Stadtverwaltung in Gütersloh waren von Anfang an dagegen.

    Die “Neue Westfälische” berichtet:

    Sie äußerten die Sorge, ein solches Mahnmal könne Unruhe schüren, einen Keil zwischen die Volksgruppen treiben – eine Sorge, die weitere Nahrung erhielt, als sich die Türken meldeten (siehe Zweittext). In einer gemeinsamen Stellungnahme an den Ältestenrat wies die Türkische Gemeinde Gütersloh (Arbeitsgemeinschaft der türkischen Vereine) mit deutlichen Worten auf das Konfliktpotenzials des Themas hin. Auch der türkische Generalkonsul, vor einigen Wochen im Rathaus, machte in einem Gespräch mit Bürgermeister Maria Unger und dem städtischen Integrationsbeauftragten Eckhard Sander aus seiner Ablehnung keinen Hehl.

    Der Ältestenrat, dem neben der Bürgermeisterin ihre Stellvertreter und die Vorsitzenden der Ratsfraktionen angehören, nennt für seine Haltung keine Gründe. Unger schreibt lediglich, es sei “von großer Bedeutung, das friedliche Zusammenleben der Menschen in Gütersloh zu fördern und sicherzustellen”. Derzeit lebten hier Menschen aus 116 Nationen friedlich-nachbarschaftlich miteinander. Das wolle man erhalten.

    Stellungnahme der Türken

    Die Türkische Gemeinde Gütersloh sieht „keine rechtliche Legitimation“ für das Mahnmal. In einem Schreiben an den Ältestenrat formulieren die Vertreter der sieben türkischen Vereine, es gebe „bis heute kein international anerkanntes Urteil über diese Begebenheit“, und sie werde „im wissenschaftlichen Diskurs der Historiker international kontrovers diskutiert“. Nicht erwähnt wird dagegen, dass viele Staaten die Ereignisse von damals mittlerweile offiziell als Völkermord anerkannt haben, und auch der Deutsche Bundestag ihn 2005 so benannt und verurteilt hat.

    Die türkischen Vereine verweisen darauf, dass, sollte die Stadt dem Antrag der aramäischen Gemeinden stattgeben, auch andere seinerzeit im Osmanischen Reich angesiedelten Bevölkerungsgruppen solche Anträge stellen dürfen; dazu zähle auch die osmanisch-muslimische Gruppe in Anatolien, die damals von Armeniern, Aramäern und Griechen, teilweise in Kooperation mit Alliierten „systematisch verjagt und ermordet wurden“.

    Die Stadt Gütersloh müsse sich entscheiden, „ob sie die internationalen Konflikte in einem öffentlichen Raum aufarbeiten lassen will und dadurch Konfliktpotenzial ermöglicht oder ob es für das friedliche Zusammenleben andere unterstützende Maßnahmen ergreift“, so die Vereine. „Wir möchten nicht, dass unsere Kinder und Jugendlichen angefeindet werden, weil sie als ’die’ Türken oder Kurden definiert werden. Wir möchten nicht, dass Zwietracht gesät wird und es zu Hassparolen in den aramäischen Gemeinden kommt.“

    Geschehnisse wie damals aufarbeiten zu wollen, sei verständlich, allerdings müsse man das in dem Land tun, wo sie sich ereignet hätten. „Wir empfehlen daher, dass dieser Antrag und auch weitere Anträge, die zu einer Spaltung oder Segregation in der Gütersloher Gesellschaft führen und hierdurch das friedliche Zusammenleben in der Zukunft gefährden, nicht zu bewilligen.“ (ost)

    Erstaunlich, dass Mahnmale, die an türkische Verbrechen an Christen erinnern, die “Gesellschaft” spalten. Gleichzeitig gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz über 50 sogenannte “Eroberer-Moscheen”, die nach Fatih Sultan Mehmet, den Eroberer und Christenschlächter von Konstantinopel benannt sind. Diese Machtsymbole des türkischen Imperialismus laufen dann wohl unter “kultureller Bereicherung”. Bei Fatih Sultan Mehmet handelt es sich um eine Symbolfigur des extremen türkischen Nationalismus.

    http://www.pi-news.net/2015/01/guetersloh-kein-mahnmal-fuer-armenier-genozid/

  5. "Natürlich bedeutet Taqiyya alles Lügen bis kritsche Masse in besetzten Ländern erreicht ist - Lügen bis sich die Kuffa Balken biegen ! "

    Der Wahnsinn scheint nicht mehr zum Einhalt gebieten,
    Das Merkel gehört ausgeschafft,
    Gaucklerswesen, IM Larve auf Streckbank der Nation, mit allen Unholden im Buntentag !

    Verraten und Verkauft, der Mohammedaner lacht sich "kaputt" und die Welt spricht Toleranzia ist keine Seuche,+ Krankheiten werden anders dezimiert...

  6. @ schnauzevoll #1

    Unterschätzen Sie niemals den Feind!!!

    Zumindest die Muslim-Führer/Islam-Lobbyisten sind nicht unterbelichtet. Gerade die aus dem Iran haben meistens studiert:

    Iraner in Deutschland
    Es gibt hier auch eine Liste, wobei nicht alle prominente Halbiraner aufgeführt sind und wenn, dann laufen sie unter Iraner, was ich bezeichnend finde, wo sie doch gerne behaupten, Deutschland sei ihre Heimat:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Iraner_in_Deutschland
    Die "Blaue Moschee" in Hamburg war ihre erste und natürlich hat mit Khomeini auch sie einen islamischen Ruck durchgemacht und wurde das Personal entsprechend bestückt: Die schiitische Imam Ali Moschee(13.02.1961 der Grundstein gelegt).
    http://de.wikipedia.org/wiki/Islamisches_Zentrum_Hamburg

    +++

    Aber auch die Turk-Führer in Deutschland haben häufig ein Studium! Ob immer mit Abschluß sei mal dahingestellt.

    Diese TürkenInnen haben ein Studium oder eine höhere Ausbildung:

    Bundesintegrationsbeauftragte, Turk-Schiitin Aydan Özoguz(SPD) und ihre beiden radikalen Brüder Dr. Yavuz und Dr. Gürhan Özoguz;

    Bürgermeisterin von Berlin, Türkin Dilek Kolat(SPD; Stellvertreterin des neuen Regierenden Bürgermeisters):
    Cousinegattin des Kenan Kolat ""Dilek Kolat lebt seit ihrem dritten Lebensjahr in Berlin. Sie studierte Wirtschaftsmathematik an der Technischen Universität Berlin und ist mit dem ehemaligen Vorsitzenden der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Kenan Kolat, verheiratet...""
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kenan_Kolat

    Integrationsministerin von BaWü, Alevitin/Kurdin Bilkay Öney(SPD früher Grüne; macht NICHT etwa Aleviten-Kurdenpolitik, sondern Türkenpolitik für Erdogan, also für DITIB):
    ""Bilkay Öney lebt seit 1973 in Berlin. Sie absolvierte ein Studium der Betriebswirtschaftslehre und Medienberatung an der TU Berlin.

    Danach arbeitete Öney als Bankangestellte und wechselte dann zum staatlichen türkischen Fernsehsender TRT.

    Dort arbeitete sie als Redaktionsassistentin, dann als Assistentin der Geschäftsführung und als Redakteurin und Moderatorin, bis sie am 17. September 2006 ins Berliner Abgeordnetenhaus gewählt wurde.

    Zwischenzeitlich war sie die Pressesprecherin des Bildungswerkes Kreuzberg (BWK)..."" (wikipedia)

    Türkische Rechtsanwältin und Bezirksabgeordnete Canan Bayram(Grüne früher SPD) beschäftigt als Minijobber den Erzkommunisten Dirk Stegemann. Sie ist Anwältin u.a. der Lampedusaneger und Moslems in Berlin.

    Turk-Tscherkesse Cem Özdemir ""Ausbildung zum Erzieher in Reutlingen.[6] Anschließend erwarb er die Fachhochschulreife an der Fachoberschule in Nürtingen und absolvierte ein Studium der Sozialpädagogik an der staatlich anerkannten Evangelischen Fachhochschule für Sozialwesen Reutlingen (heute Evangelische Hochschule Ludwigsburg), das er 1994 als Diplom-Sozialpädagoge (FH) abschloss...""
    (Wikipedia)

    Bekannte Kurden im deutschsprachigen Raum:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kurden_im_deutschsprachigen_Raum#Bekannte_Kurdischst.C3.A4mmige_im_deutschsprachigen_Raum

    Einige türkische Promis in Deutschland - sie alle sind absichtlich oder automatisch Trojanische Pferde, Türki- bzw. Islamisierer:
    http://www.rp-online.de/politik/deutsche-promis-mit-tuerkischen-wurzeln-bid-1.2097571

    +++

    WEITERE TAQIYYA-MEISTER:

    Falls Islamführer keine gehobene Bildung in den Abendländern, z.B. Deutschland, genossen haben, machen sie ihre Defizite durch Hinterlistig-, Gerissen- und Rücksichtslosigheit wett!!!

    Moslembruder, Halbsyrer Aiman Mazyek und Taqiyya-Meister, libanesischer Imam, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide sind nicht nur schlau und in gewissem Maße gebildet, sondern kennen sich gut in westlicher Denkweise aus, um gezielt ihre Da'Wa-Pfeile abschießen zu können.
    Lebenslauf Aiman Mazyek, Ingenieur, Medienberater
    http://zentralrat.de/4710.php

    Da'Wa
    http://de.wikipedia.org/wiki/Da%CA%BFwa

    +++ +++ +++

    Muslime sind nicht per se unterbelichtet, wenn auch die große Masse einen niedrigen IQ hat!

    O.g. sind natürlich nur einige Beispiele. Auch islamische Islamkritiker wie die Türkin Necla Kelek haben studiert. Sie geht weiterhin in Moscheen beten - mit Kopftuch.

    Ebenfalls studiert haben türkische Atheisten wie Akif Pirincci und der Linke Cahit Kaya(Österreich, wobei ich es bei ihm nur vermute und jetzt so schnell nicht im WWW finde).

    Während die iranische Ex-Muslima Mina Ahadi Kommunistin ist und mir immernoch wie eine Islamversteherin vorkommt:
    ""Die wegen ihrer politischen Aktivitäten gesuchte und später zum Tod verurteilte Ahadi verbrachte mehrere Monate im Untergrund in Teheran und floh 1981 in die Kurdenregion im Westen des Landes, wo sie zehn Jahre als Partisanin bei der kommunistischen Untergrundorganisation Komalah verbrachte.
    1990 ging sie ins Exil nach Wien und zog 1996 nach Köln. Sie hat die österreichische Staatsbürgerschaft."" (Wikipedia)

  7. @ Roger #4

    Ich hatte dies gar nicht mitbekommen, bis ich es bei PI las.

    Und zwar weil ich die NW und andere regionale MSM so gut wie gar nicht mehr lese.

    Fazit: Islamkritiker können die MSM nicht boykottieren. Irgendwoher muß man wenigstens einige, wenn auch oft getürkte, Infos herbekommen.

  8. Vergesst Deutschland! Wenn man sieht, wie die gesammte Elite friedliche Bürger zu Nazis stigmatisiert und tausende gehirngewaschene Gutieschafe daraufhin gegen Pegida auf die Straße gehen; dann meine Freunde gibt's nur eine Konsequenz: ihr habts nicht besser verdient! Dummheit in solchen Dimensionen muss ins Dhimmetum führen! Viel Spass

  9. @ Pimentos #8

    1.) Sind Sie denn kein Deutscher, weshalb sie uns derart beschimpfen und Böses wünschen?

    2.) Wieviel haben Sie denn dazu beigetragen, daß Ihre Heimat von der Islamisierung verschont blieb?

  10. Die Deutschen sind halt eben nicht die hellsten, das merke ich Jedesmal er Politik, Wirtschaft und Religion...

    Für die Meisten ist die Achse des Bösen immer noch die USA und Isreal. Die Kriege im Nahen Osten sind diesen 2 Nationen zu verdanken...

    schon Komisch, da wird Meinung verbreitet welche antisemitistisch ist, Anti Christlich, Anti Bürgerlich und Anti Kapitalistisch...
    Erinnert fast an ein Kapitel welches eine Lehre hätte sein müssen...

    Auch der Dritte Weltkrieg wird von Europa ausgehen, aber dieses mal mit einem Unsichtbaren feind, welcher die selben Techniken anwenden wird wie man sie schon heute täglich im Gaza steifen sieht, Angreifen und sich dann hinter der Familie verstecken und sich selber als Opfer hinstellen...

    Gute Nacht Europa!

  11. das machen die türken aber nicht alleine.

    Z.B. werden die boxkampfarenen, wo sich die lieben kleinen alis auf die vernichtung von deutschen - sorry, für den frustabbau, einboxen, fasst alle nahtlos von den kommunen gesponsort. Oft über die sparkassen getarnt.

  12. es geht seit Jahren in der ultralinken Lügenpresse nur noch um Islam, Islam, Islam,dieser widerlichen Seuche, Schafhirtenideologie, verpackt in einem Religionspaket, die seit 1400 Jahren, verursacht durch den pädophilen Massenmörder und Judenköpfer Mohammed mit etwa 300 Mio. Toten.

  13. daß einzige Land weltweit, daß weiß, wie man mit diesen stinkenden Bückbetern umgeht ist I s r a e l, daß wirkliche einzige Bollwerk im nahen Osten, gegen die ideologische Seuche - Islam -.

  14. Ein guter Artikel in der Welt

    Zitat:
    Ihn scheint die osmanische Überzeugung zu treiben, Gott habe die Türken erwählt, den Islam in die Welt zu tragen.
    Er nennt Israel "schlimmer als Hitler". Für ihn sind Israelis "Kindermörder", aber der sudanesische Diktator Omar al-Baschir, der wegen des Todes von mindestens 300.000 Menschen vom Internationalen Gerichtshof des Völkermords angeklagt ist, "kann nichts Böses tun, denn er ist ein Moslem", findet Erdogan.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article136755744/Das-Leichentuch-ist-zu-Erdogans-Symbol-geworden.html

    Empfehlen würde ich auch diesen Artikel aus der FAZ:
    Ein Ethiklehrer zeigt seinen überwiegend muslimischen Schülern Karikaturen. Meinungsfreiheit als Zumutung, die man aushalten muss. Wie reagieren sie?
    Kleiner Auszug
    Iman: Bei uns darf man eigentlich nicht mal von unserem Propheten das Gesicht malen!

    Laila: Sie zeigen mehr Bilder gegen den Islam als gegen die anderen Religionen!

    Fatima: Das ist ungerecht!

    Malika: Es geht nicht nur darum. Man kann nicht irgendeine Religion, egal welche, so schlecht darstellen.

    Der Lehrer schaltet den Beamer aus. Schließlich lautet die oberste Regel für das schulische Miteinander, noch vor dem Verbot von Waffen und Drogen: keinerlei Beleidigungen und Provokationen. Aufgewühlte Mädchen werden nach der Stunde sagen, dass sie mit Tränen in den Augen den Blick abgewendet hätten. Es sei schrecklich gewesen. Ein Mädchen klagt, Religion sei heute nichts mehr wert.

    Laila: Ich kann den Ladenbesitzer darauf ansprechen. Aber er wird es nicht abreißen.

    Lehrer: Warum nicht?

    Laila: Weil es sein Eigentum ist.

    Fatima: Dann kaufe ich halt die ganzen Zeitungen auf und schmeiße sie weg.

    Lehrer: Da wird er beim nächsten Mal noch mehr bestellen, um noch mehr zu verdienen.

    Iman: Ich würde erst mal mit ihm sprechen, dass er das halt nicht mehr verkaufen soll. Wenn er nicht will, würde ich ihn anzeigen.

    Lehrer: Anzeigen, okay.

    Ahmed: Totschlagen.

    Lehrer: Ahmed! Du darfst alles sagen, aber ich kann es nicht zulassen, dass du reinrufst und damit dich selbst und das, was du sagen willst, nicht ernst nimmst!

    Ahmed: Doch, hab’ ich ernst gemeint.

    Lehrer: Dann melde dich so, dass ich’s verstehen kann und dass andere drauf reagieren können. Erst sind andere dran.

    Maya: Ich würde zu diesem ganzen Betrieb Zeitung gehen und mit denen sprechen.

    Iman: Ich würde mit ihm sprechen, und wenn er es trotzdem nicht versteht, würde ich ihn anzeigen.

    Lehrer: So, Ahmed hat sich jetzt gemeldet, der darf jetzt reden. Fatima, bitte. Zuhören!

    Ahmed: Man kann auch totschlagen.

    Lehrer: Kannst du das begründen, Ahmed?

    Ahmed: Diese Anzeigerei dauert lang. . .

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/diskussion-einer-klasse-ueber-meinungsfreiheit-und-religion-13388814.html

    Der Versuch der Türkei der Säkularisierung ist gescheitert. Und so wie dieses Experiment in der Türkei gescheitert ist, wird es überall scheitern. Demokratie, Meinungsfreiheit und Islam sind inkompatibel.
    Von daher kann es nur eine Lösung geben, sofortige Rückführung aller Musels in ihre Heimat.Noch sind wir der Herr im Haus, in 20 Jahren wird es zu spät sein.

  15. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 27. Januar 2015 4:38

    Fazit: Islamkritiker können die MSM nicht boykottieren. Irgendwoher muß man wenigstens einige, wenn auch oft getürkte, Infos herbekommen.

    ,,,,,,,,

    Mach ich immer, um dann von den geTÜRKTEN Infos (Propaganda) zu PI und M. Mannheimer zu segeln.
    Da gibts dann Klartext. 😉

  16. Zum Kommentar Nr.8 Bernhard von K. Nun bleiben Sie bitte mal auf dem Teppich. Ich leite eine Firma für Industrie Reparaturen. Die Leute die ICH vom Arbeitsamt bekomme sind eine EINZIGE KATHASTROPHE! NULL AHNUNG, KEIN WISSEN VON DEUTSCHER GESCHICHTE UND LUSTLOS. Da fragt man sich wirklich was lernen diese Leute über haupt noch in der "Schule"??? Sicherlich gibt es eine Handvoll Moslems die gebildet sind, dieses will ich gar nicht abstreiten. Aber gehen Sie doch mal in eine ganz normale Schulklasse. Wenn das Deutschlands Zukunft ist, na dann gute Nacht DEUTSCHLAND. Und Akif. P, Django A. usw. Sind KEINE Maßstäbe. Diese Leute sind bereits in der Zukunft angekommen und leben NICHT wie die meisten ihrer Landsleute im 14ten Jahrhundert!

  17. Meier
    Dienstag, 27. Januar 2015 9:55
    14

    Laila: Sie zeigen mehr Bilder gegen den Islam als gegen die anderen Religionen!

    Fatima: Das ist ungerecht!

    ----------------------------------

    Das ist wirklich ungerecht, schließlich gab es seit dem 11 Sept. erst! über 30 000 islamische Terror-Anschläge, weltweit, den anderen Horror mal weggelassen! Das darf man doch nicht Kritisieren, wo komm wir denn da hin, oder wie die Intelligenz-Bestie Grönemeyer sagte "den Islam Schuldig zu sprechen, das geht ja schon mal gar nicht".

    🙁

  18. schnauzevoll
    Dienstag, 27. Januar 2015 12:53
    16
    Zum Kommentar Nr.8 Bernhard von K. Nun bleiben Sie bitte mal auf dem Teppich. Ich leite eine Firma für Industrie Reparaturen. Die Leute die ICH vom Arbeitsamt bekomme sind eine EINZIGE KATHASTROPHE! NULL AHNUNG, KEIN WISSEN VON DEUTSCHER GESCHICHTE UND LUSTLOS. Da fragt man sich wirklich was lernen diese Leute über haupt noch in der “Schule”??? Sicherlich gibt es eine Handvoll Moslems die gebildet sind, dieses will ich gar nicht abstreiten. Aber gehen Sie doch mal in eine ganz normale Schulklasse. Wenn das Deutschlands Zukunft ist, na dann gute Nacht DEUTSCHLAND. Und Akif. P, Django A. usw. Sind KEINE Maßstäbe. Diese Leute sind bereits in der Zukunft angekommen und leben NICHT wie die meisten ihrer Landsleute im 14ten Jahrhundert!

    ------------------

    DA HABEN SIE NATÜRLICH RECHT!

    Die wenigen haben in der Regel völlig hirnfreie Dinge wie Sozialwissenschaften etc. studiert, und selbst Mathematik beruht hauptsächlich aufs Auswendiglernen. Wissen schaffen setzt aber eine komplexere Hirnstruktur voraus, die genetisch in einer freien Welt wachsen konnte etc.

    Auch haben diese "studierten" in Deutschland bzw. im Westen studiert, die Islamoländer haben dafür gar keine Rahmenbedingungen. Und das was rudimentär heute in deren Ländern vorhanden ist, ist vom Westen implantiert worden, also nicht organisch gewachsen, was ein Wesenszug von Intelligenz, der Westländer ist. Eine Entwicklung die ihre Zeit brauchte.

    Nichtbildung, wie bzw. dank Koran, über 1400 Jahre, macht sich immer im Volkscharakter-Bildung bemerkbar.

    Warum können z.B. Schimpansen keine Autos herstellen? Was haben die Musels geschaffen? Eben, nicht mal eine Schraube.

    KURZ: Die Intelligenz von Völkern wird in deren Errungenschaften widergespiegelt. Was aber spiegeln die Islamländer EIGENES wider?

  19. P.S. Nicht von ungefähr sind es immer Deutsche Konvertiten, die in der Regel in Talkshows ihren Müll absondern, weil die eben einen flüssigeren, komplexeren und differenzierteren Sprachschatz etc. haben. Müll bleibt zwar Müll, aber der "intelligente" Geburtsmoslems ist in der Regel nicht in der Lage sich "intelligent" zu verkaufen.

    etc.

  20. @ schnauzevoll #16
    @ Roger #18

    Aber Sie sind DIE deutschen Geistesgrößen, gell!

    Sie haben meinen Komemntar weder richtig gelesen, noch richtig verstanden!

  21. P.S.S

    Ein BEISPIELin Sachen Pseudo-Intelligenz ist doch, das z.B. moslemische Medizinstudenten, sehr oft, siehe Googel, in England (woanders sicher auch) Unterricht in Evolutionstheorie ablehnen, und die Professoren darüber schon verzweifelt sind. Und das war nur EIN Beispiel von vielen.

    Intelligenz setzt aber KAUSALTÄTS-DENKEN voraus.

    Diese Prämisse ist für gläubie Moslems aber nicht gegeben, also ist alles "Studieren" für diese Leute nur ein im Westen, dank den Westen, übergestülptes Korsett.

    Leute wie Pirincci sind natürlich ein "Segen". 😉

  22. Zu Roger 18. Mathematik insbesondere Mengenlehre und bologische Algebra ist der Grundstein logischen Denkens. Wer das begriffen hat, ist weit vorn. Auf diesem Grundgerüst beruht die gesamte Computer und letztendlich die Steuerungstechnik in der Automatisation. Was damals von Zuse entwickelt wurde steht heute in jedem Büro, fast jedem Haushalt, steckt in jeden Mobiltelefon und ist aus der heutigen Zivilisation nicht mehr wegzudenken. Leider steckt dieses auch in jedem neuen KFZ. Warum leider? Ganz einfach hier kann nur noch der SELBST handanlegen der mit dieser Materie vertraut ist. Beim einstigen "Hitlerkarton" (VW Käfer) war diese Technik nicht verbaut. Sonst hätten wir den Krieg schon vorher verloren. Es ist heute wie damals nicht notwendig in einem einfachen KFZ diesen anfälligen kram einzubauen es geht auch ohne. Beweis: Lada Niva, Trabant usw. Aber die Leute die so etwas entwickeln will man nicht mehr. Dabei verbrauchte mein Passat von 1976 WENIGER als heute mein Golf 5 mit Automatik! Was ich damit sagen will: Wir brauchen Politiker der ALTEN Schule die neuen Vollpfosten sind unser Untergang. Weichgespülte Islam Politik und im Gegenzug kritische Deutsch sein Politik darf hier keinen Fuß fassen. Wir können uns nicht mehr länger ein X für ein U vormachen lassen. Wir MÜSSEN zurück zu UNSEREN wurzeln nichts anderes. Damit ist natürlich nicht die technische Entwicklung gemeint denn die sollten WIR weiter entwickeln nicht die Asiaten. Das heißt, in deutschen Geräten muss auch wider deutsche Technik ticken. Nicht wie bei z.B. einer aus angeblich deutscher Produktion SPS (Speicher programmierter Steuerung) nicht zu deutende Teile aus China & Co verbaut sind... Und die Leute die alle ein Beko Gerät
    sich in Ihr Wohnzimmer gestellt haben und sich wundern Das da Grundig drauf steht, die haben die absolute A Karte weil dat Dingen kommt aus Türkland.

  23. Vielen Dank dafür, daß hier einmal auf die Ordre-public-Einrede des § 6 EGBGB hingewiesen wird.
    Diese Vorschrift müßte m.E. viel öfter angewendet werden.
    Das Problem ist wohl, daß man sie nicht anwenden WILL.
    Was wiederum zeigt, die Gesetze sind da.
    Sie müßten nur angewendet werden.

  24. Roger 18

    "und selbst Mathematik beruht hauptsächlich aufs Auswendiglernen."

    Ich weiß nicht, welche Mathematik Sie meinen, aber Ihre Aussage gilt nicht für die Mathematik, die Sie brauchen, um Naturwissenschaften zu verstehen und zu beschreiben.

    Grundrechenarten, Dreisatz und Pythagoras ja, beim 2. Fick`schen Gesetz ist es schon nicht mehr so leicht.

    Wer jetzt lacht, hat keine Ahnung.

  25. …Ich schlüpfte in meine Partisanen und begrüßte den jungen Morgen,
    den kannte ich noch von gestern.“

    „“Pantinen“ meinten Sie!“

    „“Pantoffeln““ meinte ich!“

    …“Boolesche Algebra“ meinten Sie!“

  26. Harald, ich schreibe meine Kommentars auschließlich mit dem Mobiltelefon. Bei meinen Wurstfingern ist nicht immer ganz einfach die richtigen Tasten und die chinesische deutsche Rechtschreibkorektur zu treffen. Seien Sie aber versichert, für jemanden der fast 35 Jahre elektronische Schaltungen entwickelt für den geht es ohne boologische Algebra nicht !

  27. schnauzevoll

    "Harald, ich schreibe meine Kommentars auschließlich mit dem Mobiltelefon. Bei meinen Wurstfingern ist nicht immer ganz einfach die richtigen Tasten und die chinesische deutsche Rechtschreibkorektur zu treffen.Dienstag, 27. Januar 2015 15:08"

    So etwas passiert mir nie!
    ...Elend!...

    😉 🙂 😉

  28. Harald. Ich will hier keine Diskussionen von der Lanze brechen aber wahrscheinlich sind Sie jemand der mit ABSICHT versucht Überfall Fehler zu finden und damit IHRE Umgebung in den Wahnsinn treibt. Machen Sie weitet so die Spießerwelt wird es Ihnen danken!

  29. ...eine kleine Randbemerkung hierz:

    In den ersten Tagen, in denen ich mit Boolescher Algebra (als einem Randthema, einem von vielen Themen) befasst war,
    zäumte ich "das Pferd von hinten auf":

    Ich schloss aus entsprechenden Logik-Schaltungen
    auf Theoreme.

    Das Zeugs ist ja dazu da,
    dem optimierten Formalismushengst entsprechende schaltungen zu liefern.

    Gleiches gilt für viele Bereiche der Mathematik, an Stellen,
    wo das Vorstellungsvermögen an seine Grenzen stößt.

    Ein bekanntes Beispiel der jüngeren Zeit ist der Beweis, dass es keine "Skalarwellen" geben kann,
    wie ein Professor, der eben k e i n perfekter Formalist war,
    behauptete.

    Meine pysikalisches Verständnis sagte mir sofort,
    dass außer einem Abklingen nach einer e-Funtkion "Ruhe ist im Karton".

    Ein Professor der TH Darmstadt bewies dies mathematisch,
    mehr noch,
    in seinem Beweis war auch eine anfängliche Schwingung,
    die eben nach dieser e-Funktion "abklingt" enthalten.

    "Natürlich!", "Selbstverständlich!",
    nur,
    ich hatte es im ersten Gedanken nicht berücksichtigt.

  30. schnauzevoll
    Dienstag, 27. Januar 2015 15:54

    32

    "Harald. Ich will hier keine Diskussionen von der Lanze brechen aber wahrscheinlich sind Sie jemand der mit ABSICHT versucht Überfall Fehler zu finden und damit IHRE Umgebung in den Wahnsinn treibt. Machen Sie weitet so die Spießerwelt wird es Ihnen danken!"

    Falls es dich beruhigt:

    Es könnte den oder die eine(n) oder andere(n) geben,
    der/die meine Hackfehler als "Schubeispiel" schlechthin sieht.

    Nun aber genug mit diesem Thema. 🙂

  31. @
    Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 27. Januar 2015 13:32
    21

    @ schnauzevoll #16
    @ Roger #18

    ....................Aber Sie sind DIE deutschen Geistesgrößen, gell!.............

    -----------------------------------
    Hallo B. von K.

    ich vermute mal da ist etwas falsch verstanden worden. ich denke auch das der michl in bezug auf dieses problem nunmal dumm ist. Und zwar zeimlich. Ergibt sich aus dem momentanen ergebnis.

    Aber unser aller problem ist genaus dieses jetzige. Das wir sofort auf uns losgehen (Aber Sie sind DIE deutschen Geistesgrößen, gell!)

    Klar schlachten sich die moslems auf der welt ggs ab.
    Allerdings sind sich in germanistan wenns um den michl geht, sogar gebildete türken und im dorfbrunnen geborene kurden sich "einig"!

    Und das fehlt dem michl. Weil sich ein normaler nüchterner gebildeter biodeutscher nicht mit einem linken einig werden kann. Im verhältnis gesehen herrscht zw denen sogar schon bürgerkrieg. Rein psychologisch gesehen fehlt den michels ein gemeinsames feindbild.
    So lange die linken aber noch ihre tüte zum rauchen kriegen, denke ich wird das nix.

  32. schnauzevoll
    Dienstag, 27. Januar 2015 16:11

    35

    "Leute hört mal her: Wir haben den perfekten Menschen gefunden. Er hört auf den Namen Harald!"

    Nun schimpf doch die kleinen Kinder nicht so,
    Jesses nee...

  33. Hoppla, einer von den Medien ist aufgewacht!

    Eine Seife wird aus dem Programm genommen, Ausstellungen werden vorschnell abgesagt, ein Verlag will keine Schweine mehr in Schulbüchern drucken: Zeit, sich unsere Angst vor Terror einzugestehen.
    Dschihadisten können uns nichts anhaben, beteuerten Politiker nach den Anschlägen von Paris. Doch die Indizien für eine schleichende Selbstzensur werden immer zahlreicher.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136755092/Der-Terror-kann-uns-nichts-anhaben-Von-wegen.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/dschihad-rekrutierung-auch-im-herzen-von-paris-13387295.html

  34. @
    Hörmann
    Dienstag, 27. Januar 2015 14:20
    27

    .............beim 2. Fick`schen Gesetz ist es schon nicht mehr so leicht.

    Wer jetzt lacht, hat keine Ahnung............

    -----------------------------------------------------------------

    wer dann noch lacht hat wenigstens noch humor 😉

    Auch wenn die diffusion im täglichen leben überall vorkommt, so finde ich es viel schrecklicher, dass bestimmt 80% aller biodeutscher (von den fachkräften will ich gar nicht erst reden) gewerbetreibender ohne ein computerprogramm nicht mal einfachen 3-satz oder eben die mehrwertsteuer ausrechnen können, ....ja, sie noch nichtmal begreifen.

  35. TÜRKISIERUNG DEUTSCHLANDS

    DER "BEZIRKSBÜRGERMEISTER VON BERLIN-NEUKÖLLN"

    HEINZ BUSCHKOWSKY TRITT ZURÜCK:

    Ich enthalte mich jeglicher Wünsche für Buschkowsky!!!

    A) Ich verüble ihm seine Kampagnen zur Einbürgerung von Ausländern. Als ob das Ungeheuer Islam mit deutschen Pässen zu besänftigen sei!

    B) Dreist finde ich seine Forderungen nach noch mehr Geld für die Integrationsindustrie, als ob Türken bzw. Muslime sich integrieren wollten!

    C) Wütend auf Buschkowsky (SPD) bin ich vor allem ob seiner politschen Aufzucht und Unterstützung des palästinensischen Arabers Raed Saleh, u.a. als Nachfolger Wowereits!

    Israelhasser Raed Saleh(geb. 1977 im Westjordanland) ist Buschkowskys politischer Ziehsohn. Saleh ist begierig darauf "Regierender Bürgermeister" von Berlin zu werden. Vermutlich hat hinter den Kulissen der Zentralrat der Juden mitgeredet, sodaß er vorerst nicht Wowereits Nachfolger werden durfte.

    Dafür hat uns die Berliner SPD ein türkisches Taqiyya-Ei ins Nest gelegt:

    Die Cousinegattin des Türken Kenan Kolat, Dilek Kolat (SPD) wurde "Bürgermeisterin von Berlin" und somit die Stellvertreterin des neuen Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Michael Müller (SPD).

    Türkin Dilek Kolat,
    Berlins Bürgermeisterin mit Puffmutti-Frisur:
    http://www.berlin.de/rbmskzl/regierender-buergermeister/buergermeister-von-berlin/

    TÜRKIN DILEK KOLATS COUSIN-GATTE TÜRKE KENAN KOLAT:

    TÜRKEN SOLLEN SICH NICHT INTEGRIEREN, ABER TEILHABE VERLANGEN - Besonders von den Sozialkassen, gell!

    ""In einem Zeitungsinterview meinte Kolat, in Bezug auf türkischstämmige Einwanderer in Deutschland solle lieber von „Partizipation als Integration“ gesprochen werden.

    „Integration wird von der Mehrheit als vollständige Anpassung an die Mehrheitsgesellschaft und in Teilen als Assimilation verstanden. Partizipation ist dagegen die Teilhabe an allen möglichen Lebensbereichen.""
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kenan_Kolat

  36. @xyz-etc.

    MATHEMATIK = Auswendiglernen?

    Na ja, ich denke mal die Grundvoraussetzung von Intelligenz ist, Eindrücke wahrzunehmen und zu verarbeiten. Und gerade im Grad und der Tiefe liegt hier der Quotient begraben, ist subjektiv bei gleichen Rahmbedingungen.
    "Ich weiß nicht was ich nicht weiß" sagte Wittgenstein einmal mit Referenz auf die Alten Griechen, und das nicht ohne Grund. Das nur mal so als Basisgedanke.

    Natürlich ist es z.B. ein Merkmal der Intelligenz, die höhere Mathematik zu beherrschen um damit "Philosophieren" und "Konstruieren" zu können. Was ich meine ist aber, das bei Moslems (Tendenz) Mathematik, wie alles bei denen, statisch oder anorganisch gelernt und genutzt wird, aufgrund der besagten wissenschaftlichen Kausalitätsverneinung (Dinge sind plötzlich da, weil Allah es so will etc.).

    Will sagen, der Westler, der gelernt hat, Eindrücke die er wahrnimmt mit bereits erlebten zu vergleichen und entsprechend im geistigen Rahmengefüge entsprechend einzuordnen und zu werten, oder gar das alte Rahmen-Muster per se zu eliminieren, aufgrund einer persönlichen Neuordnung des Gefüges durch EIGENE Erfahrungen und Wahrnehmungen und dessen kausale Bewertung.

    Bei Kausalitätsverweigerer fehlt diese kreative Denkarbeit. Man mogelt sich mit Auswendiglernen durch. Neues oder originäres zu schaffen, ich meine nicht nur den Nobelpreis, ist so nicht möglich.

    Auswendiglernen bezog sich also auf die "Im Koran steht alles drin" Fraktion.

  37. P.P.S. Wobei natürlich die Mathematik mit ihrer Zahlen-Sprache, der "Wort-Sprache" nicht das Wasser reichen kann.

    Kurz: Man kann fast alles Mathematische mit und in Worten ausdrücken, aber man kann RELATIV WENIG der Unmengen an sprachlichen Ausdrucksmöglichkeiten, durch Zahlen ersetzen bzw. mit ihnen ausdrücken.

    Auch hier zeigt sich, die "höhere" Intelligenz ist in der Sprache,im Wort zu finden.

  38. "Auch hier zeigt sich, die “höhere” Intelligenz ist in der Sprache,im Wort zu finden."

    Betrand Russels "A-B-C der Relativitäts-Theorie", kommt fast ohne Zahlen aus.

    Wenn man aber z.B. "Den Werter" von Goethe in Zahlen ausdrücken wollte, wäre das sicher "interessant", hätte aber nicht mehr viel mit dessen Aussage zu tun. Sprache ist viel differenzierter UND auslegbarer.
    Eine 1 ist ist in der Regel eine 1. Man kann sie Nuancieren, aber ein WORT ist etwas viel komplexeres. etc etc.

  39. P.P.P.S. Frieden für alle! 😉

    Bin allerdings gerade aber auf die Idee gekommen, dass NATÜRLICH Mathematik und die Wort-Sprache (beides Zeichenwerte, BeGRIFFE) eigentlich voneinander nicht zu trennen sind. Wie in der Psychologie Verstand und Gefühle ja auch nicht.

    In mathematischen Überlegungen ist die Wort-Sprache die Denkbasis für die Zahlenfaktoren, ebenso wie in der Wort-Sprache auch in "Mengen" gedacht wird. Die Bewusstheit und Dominanz ist nur unterschiedlich stark.

  40. At last, noch vergessen:

    Die Aussage "Ich liebe XY", drück eine gewisse MENGE, einen An-Teil aus. Das meinte ich mit "Sprache drückt auch Mengen aus" (unbewusst).

  41. @Michael Mannheimer

    Danke für diesen Artikel, trifft wieder voll zu.

    @Schnauzevoll 1

    Ich gebe Ihnen Recht, habe aber noch etwas für Sie und all den anderen.

    Türken drohen SPD!!!!

    ....Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Kenan Kol nannte die Durchsetzung der doppelten Staatsbürgerschaft die "wichtigste Tagesordnung der TGD". Sollte die SPD in den Koalitionsverhandlungen mit der Union diese Forderung aufgeben, "werden die Türken dies nicht vergessen", drohte Kolat.

    http://www.berliner-umschau.de/news.php?id=20864&title=Kolat%3A+Migranten+werden+Deutschland+regieren&storyid=1001382522088

    NUN WAS IST PASSIERT????? RICHTIG; DOPPELTE STAATSBÜRGERSCHAFT IST DURCH.

    Die gesamte SPD ist ein Saustall! Aber die anderen sind kein bisschen besser. Alles Verräter am Deutschen Volk

  42. an alle: das dilek kolat bürgermeisterin von deutschlands hauptstadt ist, ist reiner zufall.

    das hat doch nix mit dem islam zu tun.

    Dilek ist doch christin und liebt deutsche.

  43. Na dann ist doch toll! Dann sprechen wir einfach die DEUTSCHE STAATSBÜRGERSCHAFT im Falle einer kriminellen Handlung ab und schicken das Pack in die Türkei! Denn sie sind ja nicht staatenlos und UNSERE Gefängnisse Quellen nicht mehr über. Ist doch super!

  44. EINE LINKE, DIE NOCH NICHT VÖLLIG VERBLÖDET IST

    Alice Schwarzer: Ende der „falschen Toleranz“

    27 Januar 2015

    ""Es ist falsch von Merkel, sich „Arm in Arm“ mit dem Vorsitzenden des Zentralrates der Muslime, Aiman Mazyek, hinzustellen. Alice Schwarzer kritisiert die „falsche Toleranz“ gegenüber Islamisten und stellt die Frage, ob Merkel nicht wüsste, mit wem sie hier den Schulterschluss übe.

    (...)

    Heftige Vorwürfe erntete Schwarzer, nachdem sie auf Twitter einen Eintrag veröffentlichte, in dem sie „Verständnis für Pegida“ zum Ausdruck brachte. Grund der medialen Entrüstung war die Veröffentlichung des Tweeds mit folgendem Inhalt: „Alle empören sich über Pegida. Aber wer empört sich eigentlich über Islamisten?”

    (...)

    Daraufhin brach über Schwarzer ein sogenannter „Shitstorm“ herein. Die Entrüsteten bezeichneten Schwarzer als „Mitläuferin“ und beschimpften sie stellenweise unflätig. Ralf Stegner, stellvertretender SPD-Vorsitzender, unterstellte Schwarzer im Handelsblatt-online, dass, wenn sich Alice Schwarzer nach ihrer Steuerhinterziehungsaffäre und den damit verbundenen abenteuerlichen Rechtfertigungsversuchen neuerdings auch noch hinter die Pegida-Demonstrationen stelle, dies zeige, wie wenig sie noch mit fortschrittlichen Positionen am Hut habe."" (DB)
    http://www.blu-news.org/2015/01/27/alice-schwarzer-ende-der-falschen-toleranz/

  45. Auto´s werden "erfolglos" mit Straßenrand-Explosionen attackiert und das im Jahre 2015 !!!

    Der Kinder-losen, HASS-verkrusteten, Deutschen-feindlichen DDR-Merkel ihre Fachkräfte und Lieblinge machen so etwas sehr gerne, sicher auch bald bei ihrem Auto - ein Einzelfall ist das dann natürlich der die "Fehlbesetzung im Kanzleramt" beheben kann !

    "Das unglaublich brutale Gewaltpotential welches diese bösartige alte DDR-Frau hier in´s Land schleppen lässt wird ihr letztendlich selber um die Ohren fliegen, ganz sicher" !!!

    Denn das Naturgesetz Aktion=Reaktion lässt sich NICHT von links-kriminellen Menschen aushebeln, egal wie NAZI-größenwahnsinnig und wie NAZI-brutal die sind !!!

    unsuccessful IEDs
    http://www.liveleak.com/view?i=7d1_1422228749
    Occurred On: Jan-25-2015 , Syria !!!
    :

    Solche "Amts-Missbraucher" wie der Deutschen-feindliche DDR-Gauck und die Kinder-lose, HASS-verkrustete und Deutschen-feindliche DDR-Merkel haben KEINE irdischen Feinde mehr !!!

    Unsere Staatsämter sind NICHT dazu da, um Volksverhetzung gegen die gesamte Bevölkerung zu machen und unsere Staatsämter sind auch NICHT dazu geschaffen um unser schönes und einstmals friedliches Land irgendwelchen linken sozialistischen NAZI-Wahnvorstellungen zu opfern !!!

    Wer so viel Leid in die Welt bringt, der wird vom Planeten geboxt und genau von DENEN, von denen es diese linken Übeltäter am wenigsten erwartet hätten. Solche Biomassen haben KEINE Freunde mehr !!!

    Nehmt euch ein Beispiel ihr "linken NAZI-Bestien und Volks-Mörder" am einst mächtigen Diktator Saddam. Der hatte ALLES was er wollte, aber wegen seiner Unnachgiebigkeit und seinem Größenwahn wurde er letztendlich einsam aus einem dreckigen Erdloch gezogen und unter Schmährufen aufgehängt !!!

    So geht es "ALLEN linken NAZIS", die sich der Vernunft widersetzen und so geht es "ALLEN linken NAZIS" die schon wieder unendliches Leid und Lügen in die Welt bringen !!!

    Wie kam der einsame Diktator Saddam Hussein eigentlich in dieses jämmerliche Erdloch ? Ist der große Diktator da selber rein geklettert oder wurde er von UNTEN hoch geschoben ???

    Manche Figuren will selbst die Hölle nicht !!!
    :
    :
    Wartet nur ab ihr Lumpenpack, ihr werdet eurem Schicksal nicht (nie) entkommen!

    Für all das, was ihr meinen Lieben angetan habt und noch weiterhin antut, ladet ihr Schuld bis in (alle) Ewigkeit auf euch die immer größer wird. Ewige Schande über euch!

    Kehret um solange es noch geht!

    Ihr werdet sonst eurer ewigen Strafe nie entkommen. Die euch jagen (werden) bis in alle Ewigkeit sind nicht von dieser Welt und werden euch finden wo immer ihr seid.

    Einige von ihnen kommen alle 35 Jahre und schauen euch direkt in die Augen, auch wenn ihr diese geschlossen habt. Sie bewegen sich schneller als das Licht und reden untereinander mit Gedanken.

    „Jedem wird vergolten nach seinem Tun!“

    Ihr werdet (noch) darum wimmern sterben zu dürfen. Doch solches ist euch nicht (nie) vergönnt, ihr werdet leiden bis in /alle) Ewigkeit für das, was ihr der Gemeinschaft antut!

    Lat. Satyr
    .
    .
    .

Kommentare sind deaktiviert.