Der Islam soll ja nun zu Deutschland gehören. Gehören dann auch Ehrenmorde, Kopfabschneiden, Zwangsheirat und die Tötung von „Ungläubigen“ zu uns?

Wulff, Merkel, Gauck - und der angeblich zu Deutschland gehörende Islam:

Merkel betonte kürzlich im Hinblick auf die Tatsache, dass in Deutschland Millionen Moslems leben, dass damit auch deren Ideologie, der Islam, zu Deutschland gehörten. Diese Sichtweise bezeichnete auch der Chefideologe der Alpen-Prawda (auch "Süddeutsche Zeitung" genannt), Heribert Prantl, als richtig und "logisch". Nun, wenn dies also logisch ist, dann stelle ich beiden sieben Fragen - und bitte um eine möglichst logische und zeitnahe Antwort:

***

 Sieben einfache Fragen in der Logik unserer Politiker:

_______________________

  1. Seit dem Einzug von Moslems nach Deutschland gab es hierzulande hunderte Ehrenmorde. Gehören diese auch zu Deutschland?
  2. Pro Jahr werden in Deutschland tausende islamische Mädchen sexualverstümmelt (oft in den Sommerferien in ihren Herkunftsländern). Gehört damit die Tortur der FGM (female genital mutilation) auch zu Deutschland?
  3. Ein großer Teil der hier lebenden muslimischen Frauen darf sich seinen Lebenspartner nicht selbst aussuchen. Gehören Zwangsheiraten also auch zu Deutschland?
  4. Derzeit befinden sich 500-800 "Deutsche" (genauer: Moslems mit deutschem Pass) bei der IS in Syrien, wo sie sich fleißig am Kopfabschneiden "Ungläubiger" beteiligen. Haben wir also diesen islamischen Brauch ebenfalls in unser Wertesystem zu integrieren?
  5. Es leben in Deutschland einige zigtausend Pädophile. Gehört damit Pädophile auch zu unserem Land?
  6. Es gibt auch eine tausend Neo-Nazis in Deutschland. Gehört der Nationalsozialismus also auch wieder zu Deutschland?
  7. Die Zahl der Stalinisten und Neo-Stalinisten Deutschlands dürfte in die Zehntausende, vielleicht sogar in die Hunderttausende gehen (wenn man die Wähler der SED/Linkspartei und deren Sympathisanten hinzuzählt). Gehört damit also auch der Stalinismus zu Deutschland?

Michael Mannheimer, 29.01.2015


24 Kommentare

  1. "Wulff, Merkel, Gauck – und der angeblich zu Deutschland gehörende Islam:"

    Na ja, Gauck hat sich von der Wulff-Rede distanziert:

    Gehört der Islam zu Deutschland? Ja - sagte Ex-Bundespräsident Wulff. Na ja - sagt sein Nachfolger Joachim Gauck. Diesen Satz könne er so nicht übernehmen, erklärte Gauck in einem Interview.

    Quelle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/integration-gauck-distanziert-sich-von-wulffs-islam-rede-a-836241.html

  2. Merkel, Stiefmutti und Dumpfbacke ist ein Fahne im Wind! Sie will die Wählerstimmen der immigrierten Doppelpassinhaber(innen).

    Anyway, 2015 wird Merkels letztes Amtsjahr. RIP!

    OT: Das System kann Euch scannen! Wer zur nächsten Pegida, Lagida, Endgame etc. geht, lässt bitte sein Handy zuhause!
    Über eine Funkzellenüberwachung weiß das System, wer dort gewesen ist, und da alle Handynummern registriert werden müssen, kennt das System auch Euren Namen und Adresse. :-\

  3. Frau Merkel Herr Wulff haben den Islamischen Gottesstaat für Deutschland ausgesprochen und die Scharia über das Grundgesetz gestellt . Dies ist Fakt ! Mit der Hilfe der Politiker wird der Völkermord an den Europäer weiter geführt .
    Die Pegida wird sich auflösen ,der Vorstand hat sich schon aufgelöst und damit ist die Pegida -Welle Geschichte . Die LinksGrünen Kinderschänder , Deutschlandhasser und Moslembanden haben es geschafft . Die Islamisierung kann weiter gehen . Was sagte S.Gabriel von der SPD-Türkenpartei und Islamfreund " Dresden kann wieder aufatmen "

  4. Sonntag wurden 42 Soldaten auf den Philippinen von sogenannten friedlichen Moselems in Mindanao umgebracht und die Leichen nach deren Tod nochmals verstümmelt. Diese Soldaten hatten den Auftrag einen Moslem Terroristen der international gesucht wird festzunehmen. Im übrigen gab die Regierung auf den Philippinen den Moslems Geld, viele extra Rechte, Feiertage usw. Der friedliche Islam, die Religion und Erfindung des Friedens, lässt grüßen,und Opfer zurück, so ist der Dank.

  5. Merkel, Gauck und Konsorten gehören eindeutig NICHT zu Deutschland!

    Wir wollen euch nicht mehr - ihr beugt das Recht und misshandelt die Einheimischen.

    Ihr habt uns verraten und verkauft - haut endlich ab!!!

  6. Es wurde doch schon eindrücklich bewiesen, dass er dazu gehört:
    Polizei überlässt Lautsprecher mohammedanischen Demonstranten, damit die ihre Verachtung für Juden lauter in die Menge plärren können - denn Judenhass ist eindeutiges Kennzeichen des Mohammedanertums. Hat zugenommen - auch wenn Mutti sich noch beschwert, aber da wird sich Mutti dran gewöhnen müssen, denn sie will schließlich, dass dieser Unkult zu Deutschland gehört.
    Unternehmen knicken wegen Mohammedaner-BEschwerden ein.
    Wir sollen in unseren Grundrechten beschnitten werden, wegen der mohammedanischen Befindlichkeiten.
    Kein haram-Fleisch mehr in dieser und jener Einrichtung bzw. haram Ware und Werbung.
    Aber eine Islamisierung findet nicht statt...

    Auch an der Einkaufstheke kann man Widerstand leisten!
    BOYKOTT:
    Aldi
    Bauernglück
    Kuchenmeister
    Saputo
    Trolli
    Wiesenhof

  7. So kann es aber auch kommen. Ich denke auch, dass sich in ganz Europa schon so viele PEGIDA-Gruppen gebildet haben, dass man die nicht mehr zerschlagen kann...
    Kommentar auf PI:
    RechtsGut (28. Jan 2015 23:16)
    So, Ihr Lieben – jetzt bleiben wir bitte alle ganz ruhig. Nur weil die ?#?Lügenpresse? nun fröhlich Traurigkeit heuchelnd verkündet, die PEGIDA bräche auseinander, brechen wir jetzt nicht in Tränen aus oder zusammen. GAR NICHTS wird brechen, schon gar nicht unser patriotischer Wille, unser Mut und unsere Freiheitsliebe, für die wir seit Wochen Montag für Montag überall in Deutschland auf die Straße gehen. Dieser Freiheitsgeist wird sich nie wieder zurück in die Flasche drängen lassen!
    Ist es nicht herrlich, dass es in Sachsen mehrere wunderschöne Städte gibt? Deshalb – gerade jetzt, grade um das Zeichen zu setzen: Bitte ALLE am Freitag auf nach LEIPZIG! Ich sage Euch, die Pfeifkonzerte, die Haut-ab-Sprechchöre und das “Ode an die Freude” Happening sind Eindrücke, die man mal selber erlebt haben sollte! „smile“-Emoticon Erst dann kann man mitreden! Los, Leute, auf nach Leipzig und jeder bringt bitte mindestens noch Zwei mit. Verabredet Euch bei LEGIDA auf der Seite zu Mitfahrgemeinschaften – so gewinnt Ihr gleich neue Freunde und Verbündete!
    PEGIDA, LEGIDA und all die anderen – die Demos bringen ähnlich tickende Menschen zueinander, und das macht glücklich!

  8. Andersrum wird ein Schuh draus.

    Der Islam gehört nicht zu Deutschland - sondern

    Deutschland gehört dem Islam! . . . . . . . . .

    (und das schon seit der Olympiade 72 in München)

    Als 1928 in Kairo die Muslimbruderschaft wieder-
    gegründet wurde (aufgrund der erkennbaren westl.
    Erdöl-Abhängigkeit!) genau D A S beschlossen!
    Ohne dieses verfluchte Erdöl wäre dieser Satans-
    kult längst ausgestorben bzw.ausgehungert, wegen
    geistiger Minderwertigkeit seiner Anhänger.

    Der Rest sind bestialische Minderwertigkeitskomplexe!!!

  9. Im Rückkehrschluss bedeutet es, dass Deutschland zum ISLAM gehört, und das ist bei Gott, Gott sei Dank (noch) nicht der Fall.
    Aber einzige Frage hätte genügt, um eine ehrliche Antwort zu erhalten:
    "Frau Merkel, angenommen Sie hätten ein Mehrfamilienhaus, in dem Sie selbst wohnen zwei Wohnungen zu vermieten, würden Sie dann zumindest eine an eine Familie muslimischen Glaubens vermieten wollen nach all dem, was auf Grund vom Islam seit 1400 Jahren in der Welt geschehen ist?" Und sollte sie trotzdem bejahen, dann wäre doch zu fragen, ob sie bereits konvertiert ist!

  10. Warum haben Sie Ihren Verstand abgeschaltet, Frau Merkel, bei dem Fakt, dass muslimische Gewalt aus dem Koran und seiner Interpretation resultiert?
    Sollte irgendwie noch ein Funke von einem hellem Verstand in der grauen Masse unter Ihrer frisierten Schädeldecke geben, dann nutzen Sie endlich die Gunst der Stunde und stellen sich als Deutsche den Deutschen der PEGIDA und ihren Versuchen zur Rettung der Menschenrechte.

    http://www.katholisches.info/2015/01/26/muslimische-gewalt-expansion-versus-christliche-friedensmission-islam-und-gewalt-10/

  11. .....................Der Islam soll ja nun zu Deutschland gehören. Gehören dann auch Ehrenmorde, Kopfabschneiden, Zwangsheirat und die Tötung von “Ungläubigen” zu uns?.........
    ---------------------------------------------

    logisch!

  12. Schweine-Sche*ße gehört nunmal A U C H zum Schwein,
    aber muß man deshalb gleich sein Schnitzel DAMIT
    garnieren? ...... Ich denke wohl eher nicht!

  13. Wenn der Islam zu Deutschland gehört, dann gehört auch die Scharia zu Deutschland, so einfach ist das.
    In wenigen Jahren wird unsere heutige Jugend - auf MultiKuli getrimmt und von Kita an entsprechend indoktriniert - erstmals zu spüren bekommen, was es heißt nach den Gesetzen Allah´s leben zu müssen.
    Nach mir die Sintflut, doch schade um unser schönes Land.

  14. Keiner wird gezwungen sein Kind in die staatlichen Aufbewahrungsstationen aka Kita zu geben.
    Leider darf man hier nicht zu Hause unterrichten, denn das würde ich gerne zusammen mit anderen Eltern des Widerstandes tun. Für solche Eltern würde ich auch unentgletlich auf die Nachkommen aufpassen, wenn sie meinen sie müssten für diesen Hurenstaat arbeiten gehen - klar ganz ohne geht nicht, aber wenn man bereit ist zu verzichten, dann muss sich nur einer herabwürdigen.

  15. Den Islam gibt es nur im kompleten Paket.
    Daher, einfache Antwort, ihre 7 genannten Punkte gehören auch zu Deutschland.
    Auch wenn viele friedlich mit uns leben, so hat doch jeder die Religion und die Scharia ist Teil davon.
    Somit wird der 7 Punkte Plan im Reisegpäck mitgliefert und gehört dazu. Gepäckaufbewahrung vorrübergehend ist möglich.

  16. an Hans :
    es waren NICHT 42 Soldaten, sondern 44 Polizisten, die in Mindanao ermordet wurden ! Diese Nachricht erhielt ich vor wenigen Stunden von meiner Frau, die in Bulacan / Philippine lebt !

  17. Nach dem Verhalten der Medien und unserer Eliten zu urteilen ist diese diskussin überflüssig. es wurden längst Fakten geschaffen. Die Zeit spielt für den Islam. In einigen Jahrzehnten wird man sich fragen ob die restlichen Bio Deutschen zum islamischen Staat Deutschland gehören.

    Wie dann der Alltag aussieht, beschreibt Herr Broder ganz schön.

    Szenenwechsel: Nicht erst seit dem 11. September 2001 zieht der Islamismus eine blutige Spur hinter sich: New York, London, Madrid, Mumbai, Istanbul, Paris sind die Stationen, an die sich viele noch lange erinnern werden. Aber das ist nicht alles. Es gab Hunderte von Anschlägen mit Tausenden von Toten, die aus dem Gedächtnis verschwunden sind. Bei Luxor und Scharm al-Scheich, in Amman und Delhi, in Beslan und Burgas, in Daressalam und Nairobi, auf Bali und Djerba. Orte, von denen die Welt bis dahin nichts gehört hatte, bekamen einen Namen: Baga in Nigeria, Deir ez-Zor in Syrien, Kahtanija und Dschasira im Irak.

    Auf diese Erklärung der Menschenrechte, die nichts anderes als eine Ausführungsbestimmung zur Scharia ist, berufen sich Politiker in Teheran, Islamabad, Riad und Ankara, wenn sie behaupten, auch in ihren Ländern würden Menschenrechte gelten. Wenn Homosexuelle aufgehängt, Ehebrecherinnen gesteinigt, Dissidenten ausgepeitscht, Gotteslästerer zum Tode verurteilt und kritische Journalisten eingekerkert werden, liegen keine Verstöße gegen Menschenrechte vor, denn diese Strafen werden im Einklang mit der Scharia verkündet und vollstreckt. Und die ist die Grundlage der Menschenrechte.
    Die Generalsekretärin der SPD, Yasmin Fahimi, forderte die Medien auf, nicht mehr vom Islamischen Staat zu sprechen, weil dies die Muslime kränken würde

    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article136846233/Der-normale-Wahnsinn-des-Islam.html

  18. Ich hab noch einen! Schamlippen- und Klitorisbeschneidungen sind bei unseren Fachkräften aus Eritrea und Somalia absolut üblich. Deutsche Mädels wissen natürlich wieder von nichts!

  19. Jährlich werden viele tausend muslimische Knaben auf Kosten der deutschen Krankenkassen zwangsverstümmelt.

  20. Und jeder Opa in Anatolien bekommt auf unsere Kosten ein neues Gebiss. Nur weil der Neffe vom Schwager in Deutschland versichert ist.
    Bin ich ein Nazi, wenn mir sowas gegen den Strich geht?

  21. Zerberus (22)...
    Alleine die unvorstellbare Masse an anatolischen
    Inzuchtsgeschädigten, die ihr ganzes Leben lang
    ärztliche Betreuung brauchen, wären OHNE deutsche
    Kassengelder schon längst "auf islamisch" entsorgt
    worden. Aber solange die "dummen" Deutschen sowas
    gut finanzieren,wird Inzucht auch nicht zum Problem.

  22. Ich bin aus der Schweiz und schockiert. Ich bin sowas von sauer. Bei euch in Buntland regt sich zumindest Widerstand. Bei uns-nichts. Es fängt schon in den Schulen an, sämtliche Lehrer die ich hatte oder kenne sind Links und verbreiten ihre Propaganda des Gutmenschen. Kein Lehrer klärte mich z.B. auf, dass die Nazis linke Sozis waren. Die meisten Medien sind Links unterwandert. Wie kann ein Bürger, welcher Tag für Tag seiner Arbeit nachgeht, Zeit finden, etwas dagegen zu tun? Stattdessen zahlen wir Dummköpfe Steuern und finanzieren ungewollt und gezwungen unseren persönlichen Untergang.

    Ich hätte da mal eine Frage an die Anständigen in Deutschland. an die Domlichtausknipser, die Mischpoke-Plärrer und natürlich die Nazijäger: Vor ein paar Tagen sind einige Hundert Menschen in Nigeria gestorben. In den Berichten ist von bis zu 2.000 die Rede. Kürzlich wurden 240 Kinder in Pakistan geschlachtet oder verstümmelt. Im Nordirak bringen die IS-Killer täglich zahllose Menschen um. Das sind die Flüchtlinge, die Ihr ‚beschützt‘, wenn Ihr Euch als Retter aufspielen könnt, um die gute Gesinnung wohlig fühlen zu können. Wenn sie aber daheim abgeschlachtet werden, bleibt Eure Wut aus. - Wann fangt Ihr an, Euch aufzuregen?

    Der Sozialstaat ist schon sehr nah. Alles zum Schutze solcher Minderheiten, im Namen einer Gerechtigkeit die es u.a. im Nahen Osten nie geben wird. Wenn ich dort meinen Glauben als Christ oder Katholik leben will, vom Staat Geld fordere und schmarotze, mich ständig beklage und Regeln und Sitten mit Füssen trete, kriminell werde, dann bin ich wohl umgehend eliminiert.

    Aber in Europa, der Europäer, der Einheimische soll da mal schön die Schnauze halten und Arbeiten gehen. Diese feinen "Leute", diese "Kulturbereicherer" sollen sich doch zuerst in unsere Sozialsysteme einkaufen. Stattdessen werden unsere Steuern steigen und ratet mal wer das bezahlen wird. Wir haben ja schon selbst genug einheimische schwarze Schafe die unser Sozialsystem verdauen muss, da braucht es keine Schmarotzer von aussen. Ich kenne Leute aus diversen Abteilungen unseres sogenannten Sicherheitssystems. Die Beklagen sich auch über zu milde Strafen von heuchlerischen Kuschelrichtern und Strafgesetze die nichts tagen. Als Arbeitender ist man heute fast im Nachteil, wenn ich sehe dass Immigranten teils mehr "verdienen" als ein Familienvater der in einem Handwerksbetrieb arbeiten geht und Steuern abdrückt...

    Wir sind satt und faul vom Wohlstand geworden, doch dieser bröckelt bedenklich. Ich denke es geht uns noch zu gut bevor wir uns erheben und mal ausmisten. Masseneinwanderungsinitiative und andere Vorstösse sind gute Zeichen und sind ein Spiegelbild der Realität und Angst aber bringen nichts wenn unsere linken Politiker mit der EU ins Bett gehen und den Volkswillen untergraben. Es lebe die direkte Demokratie.

    Grüsse aus der heuchlerischen Schweiz

Kommentare sind deaktiviert.