Penners Post: „EKD fördert Islamisierung“

Die Kirche kuscht vor dem Islam

„Am 10.03.2013 hat der Imam Idriz in der Münchner St.Lukas-Kirche in einem Abendmahlsgottesdienst über dieses Koranwort gepredigt: “Er (Allah) ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf dass Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge” (Sure 48, Vers 28). Als bayerischer Landesbischof haben Sie Ihr Wohlgefallen über diesen Auftritt des Imam in einer evangelischen Kirche geäußert. Es kann überhaupt kein Zweifel daran bestehen, daß Sie sich damit in dem gegenwärtigen Kulturkampf auf die Seite des Islam gestellt haben.“

Dr. Penner

***

Die EKD ist keine christliche Kirche mehr, sondern ein Religionsverein

Herrn Landesbischof Dr. Bedford-Strohm, Vorsitzender des EKD-Rates

Sehr geehrter Herr Dr. Bedford-Strohm,

unsere hohe Lebensqualität beruht auf der christlich-abendländischen Werteordnung. Wir befinden uns in einem ernsten Kulturkonflikt zwischen Christentum und Islam. Extrapoliert man die bisherige Entwicklung, muß in absehbarer Zeit mit einem islamischen Deutschland gerechnet werden, also mit dem Ende von Freiheit und Wohlstand. Jeder politisch wache Bürger wird die Frage stellen, wie sich die Evangelische Kirche in diesem Konflikt verhält. Diese Frage läßt sich anhand von Fakten beantworten.

1. Es kann kein Zweifel daran bestehen, daß die Definition des Antichrists durch den Apostel Johannes auf den Islam zutrifft. Wer den Islam fördert, unterstützt den Antichrist. Jedes Minarett erklärt den Christusglauben zur Blasphemie. Täglich werden Christen um ihres Glaubens willen durch Muslime ermordet.

2. Am 10.03.2013 hat der Imam Idriz in der Münchner St.Lukas-Kirche in einem Abendmahlsgottesdienst über dieses Koranwort gepredigt: “Er (Allah) ist es, Der Seinen Gesandten mit der Führung und der wahren Religion geschickt hat, auf dass Er sie über jede andere Religion siegen lasse. Und Allah genügt als Zeuge” (Sure 48, Vers 28).

3. Als bayerischer Landesbischof haben Sie Ihr Wohlgefallen über diesen Auftritt des Imam in einer evangelischen Kirche geäußert. Es kann überhaupt kein Zweifel daran bestehen, daß Sie sich damit in dem gegenwärtigen Kulturkampf auf die Seite des Islam gestellt haben.

4. Sie wurden in Kenntnis dieses Sachverhaltes in das höchste Amt der Evangelischen Kirche gewählt.

5. Der badische Landesbischof Dr. Engelhardt hatte in einem Grußwort an die Muslime gesagt: “Der Rat der EKD will ein zuverlässiger Partner der islamischen Welt sein”. Partnerschaft bedeutet Unterstützung. Der Rat der EKD unterstützt demnach die Ermordung von Christen um ihres Glaubens willen.

6. Die ehemalige EKD-Ratsvorsitzende Dr. Käßmann hat in Chrismon 6/2013 geschrieben: ” Ich freue mich, dass Lehrerinnen und Lehrer für Islam in Deutschland ausgebildet werden… Dieser Glaube darf und muss reflektiert weitergegeben und unterrichtet werden.” Die “Reformationsbotschafterin” der EKD freut sich über die Ausbreitung der Lehre, daß der Glaube an Jesus Christus als den Sohn Gottes Gotteslästerung sei.

7. In einem SPIEGEL-Interview hat Frau Dr. Käßmann verkündet, daß Joseph der leibliche Vater von Jesus gewesen sei. Damit bestreitet sie ebenso wie der Islam die Gottessohnschaft von Jesus Christus und erklärt das Apostolische Glaubensbekenntnis, das die Christen aller Konfessionen eint, für falsch. Demnach ist sie keine Christin.

8. Die Behauptung des hessischen Kirchenpräsidenten “Niemand muss in Deutschland eine Islamisierung oder eine Überfremdung fürchten” ist falsch. Es gibt in Deutschland eine islamische Parallelgesellschaft. Es gibt islamische Stadtteile, die der deutschen Gerichtsbarkeit entzogen sind und in die sich deutsche Polizei nicht hineinwagt.

Kann man noch deutlicher belegen, daß die EKD keine christliche Kirche ist, sondern ein Religionsverein?

Es gibt eine Minderheit von evangelischen Pfarrern, die am Apostolischen Glaubenbekenntnis festhalten. Es ist jedoch nicht bekannt, daß diese Pfarrer gegen die Leitung der EKD protestieren. Deshalb muß die Frage gestellt werden, ob diesen Pfarrern wirklich die Wahrheit des Evangeliums am Herzen liegt.

Besorgniserregend ist, daß weder Politiker noch Theologen willens oder fähig sind, die Existenzfragen unseres Volkes sachlich zu erörtern. Jeder denkt nur an seine gesellschaftliche Geltung.

Christen, die ihren Glauben ernstnehmen, müssen sich fragen, ob sie unter diesen Umständen eine Finanzierung der Evangelischen Kirchen durch ihre Mitgliedschaft noch verantworten können.

Ich hoffe auf eine Verbreitung dieses Schreibens, das auch im Internet steht unter www.fachinfo.eu/bedford.pdf.

In Betroffenheit
Hans Penner


SPENDEN AN MICHAEL MANNHEIMER

Überweisung an:

OTP direkt Ungarn
 Kontoinhaber: Michael Merkle/Mannheimer
 IBAN: HU61117753795517788700000000
 BIC (SWIFT): OTPVHUHB
 Verwendungszweck: Spende Michael Mannheimer
 Gebühren: Überweisungen innerhalb der EU nach Ungarn sind kostenfrei
Seit Jahren arbeite ich meist unentgeltlich an der Aufklärung über die Islamisierung unseres Landes und Europas. Für meine Vorträge bei Parteien nehme ich prinzipiell kein Honorar: niemand soll mir nachsagen, dass ich im Dienste einer Partei stehe. Ich bin radikal unabhängig und nicht parteigebunden. Doch das hat seinen Preis: meine finanziellen Reserven sind nun aufgebraucht. Ich bin daher für jeden Betrag, ob klein oder größer, dankbar, den Sie spenden. Sie unterstützen damit meine Arbeit an der Aufklärung über die Islamisierung und meinen Kampf gegen das politische Establishment unseres Landes.

23 Kommentare

  1. …..ein Imam in einer Christlichen Kirche ? ? …..und der durfte auch noch von der Kanzel
    herunter seine Lügenmärchen verbreiten ? ? ….und die Pfaffen empfinden dies auch noch
    als „tiefste Bereicherung“ ? ? UNGLAUBLICH ! Ich bin geschockt …. Wäre ich nicht
    hier in Herrn Mannheimer´s Blog , wüste ich nichts davon !…..diese VERRÄTER !
    Hoffentlich schickt unser Herr JESUS diese Verräter in die tiefste Hölle . Zu Satan . Dort
    wo sie hingehören . Sie haben diese Kirche entweiht ! Die dürfte kein Christ mehr betreten .

    DIESE KIRCHE MUSS ABGERISSEN WERDEN ! ! ! !

    Und diese Pfaffen müssen nach Sibirien …..für immer !

    In eine Christliche Kirche kann jeder rein …..ob Jude oder Moslem ….egal . Aber versucht mal (ich war in Istanbul) eine Moschee zu betreten …..Der Rausschmiss ist schon vorprogrammiert . Wenn es dabei bleibt !

    12 : 50 …noch früh am Tach . Trotzdem …brauch jetzt nen Schnaps …. ärger . Tag wieder versaut .

  2. Unglaublich, welch ein böser Geist die europäische Christenheit ergriffen hat. Über Jahrhunderte hinweg haben vornehmlich christliche Heere das Abendland vor dem Satanskult des Islam verteidigt – nun öffnen die Amtskirchen diesem religösen Abschaum die Tore. Sie reichen Menschenschlächtern die Hände zum Dialog, siel leugnen die Gottessohnschaft Jesu Christi, die verfälschen die Bibel und die Kernbotschaften. Das ist nur noch widerlich.
    Für einen gläubigen Christen gibt es nur noch einen Grund die Amtskirche nicht zu verlassen, nämlich der „Stachel im faulen Fleisch“ zu sein und beharrlich gegen die Ungeister anzugehen.
    Die Amtskirchen verbreiten nicht mehr die Frohe Botschaft des christlichen Glaubens, sondern die Todesbotschaft des menschenverachtenden mohamedanischen Glaubens!

  3. „….damit bestreitet sie – ebenso wie der Islam –
    die Gottessohnschaft von Jesus Christus…“
    Glaubt mir, in der katholischen Kirche sieht es nicht besser aus.

  4. die kifis sind nicht dumm. Die wissen das allein wegen der geburtenrate die islamisierung eintreffen wird.
    Und damit die dann nicht alle auf dem lagerfeuer landen, suchen die jetzt schon mal den schulterschluss.

  5. frankfurt:
    – fussballverein bezahlt 100.000,- kaution für den lieben yaffah, der auf keinen fall eine frau vergewaltigt hat..

    – mal zwischendurch, aber eigentlich die meldung nicht wert. 2 tote nach messerung beim/strafgericht.

    darmstadt:
    – heute morgen. tochter will heiraten. familie will nicht und tötet sie gemeinschaftlich.

    Gibt man in einer grossen suchmaschine „frankfurt messerstecherei“ ein, kommen 79000 treffer.

    Und da soll mal einer sagen es gibt keine aufklärung von straftaten 😉

  6. Wir haben uns einen Kuckuck ins Nest geholt ! Und wenn wir so weiter machen , wird es uns so ergehen wie diesen Eiern im Nest !

    Und das , spätestens in 20 Jahren ….“Parasitus Muslimus“….. 😉

  7. Ich habe obigen Text („EKD fördert Islamisietung) mal auszugsweise in meiner Facebook Chronik zur Diskussion gestellt. Eine Theologiestudentin hat das wie folgt kommentiert:

    „Das Bekenntnis zu Jesus Christus als dem Gottessohn ist übrigens auch für Juden Blasphemie. Es gibt Religionsgemeinschaften, denen das Christentum ebenso nicht in allen Punkten zustimmen kann. Und von einem Menschen zu behaupten, er sei ganz Gott, ist nunmal eine steile These, die mehr als schwer zu begründen ist. Es herrscht zum Glück Religionsfreiheit – eine große Errungenschaft und ein sehr junges Eingeständnis zumindest der katholischen Kirche.
    Etwas zu den Zitaten: Partnerschaft als Unterstützung zu charakterisieren, ist arg verkürzt. Partnerschaft impliziert auch Respekt, Verantwortung und vor allem Wechselseitigkeit (!). „Die islamische Welt“ mit „islamistischem Terror“ gleichzusetzen ist unzulässig, wenngleich auch Engelhardts Formulierung unbefriedigend unscharf ist.
    Frau Käßmann spricht davon, dass der muslimische Glaube REFLEKTIERT gelehrt wird. Beachte bitte, dass muslimische Kinder ohnehin Islamunterricht erhalten: nämlich in der Koranschule. Den Unterricht in staatlichen Schulen durchzuführen, bedeutet, dass der Staat Einblick in- und Einfluss auf die Curricula hat. Ich verstehe nicht, was daran schlecht sein soll.“.

    Habt ihr dazu Kommentarvorschläge? Brauche paar Anregungen!

  8. Die Sternstunde Europas hatte begonnen, als christliche Lehre mit klassischen Werten der griechischen und römischen Antike verschmolzen.

    Aus dieser erhabenen und für unseren Kulturkreis einmaligen, unübertroffenen Einheit, traten der Wunsch nach Freiheit und Gerechtigkeit hervor.
    Und in den vergangenen Jahrhunderten haben wir dafür gekämpft diesen Wunsch in Erfüllung gehen zu lassen.

    Wir sind noch lange nicht am Ziel, aber dennoch können und sollten wir mit Stolz, aber auch mit Demut, auf unsere Kulturgeschichte zurückblicken!

    Was wir jedoch nicht akzeptieren dürfen ist die Tatsache, dass klassiche Werte, welche den Menschen über Jahrtausenden auf seiner Reise begleitet haben, in unserem Land von selbsternannten Volkspopulisten mit Füßen getreten werden.
    In den Schulen unseres Landes werden Primärtugenden und christliche Gebote zugunsten einer zwielichtigen Toleranzideologie zurückgedrängt.

    Unter dem vorgeschobenen und feigen Argument, dass die Drahtzieher der Nationalsozialisten aus dem Bildungsbürgertum stammten, und somit bestens in der abendländischen Kultur bewandert waren, wird Heute seitens linksgerichteter Politiker und Medien versucht, Mord an unserer eigenen Kultur zu begehen.

    Und nicht nur das. Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir uns entscheiden müssen, ob wir Menschen bleiben oder uns zu Robotern entwickeln, die nur den Zwecken der modernen Wirtschaft dienen.

    Unsere Machthaber haben kein Interesse daran, auf die natürlich Bedürfnisse der Menschen zu hören. Und deshalb muss sich jeder die Frage stellen:

    Ist es etwa unmenschlich, dass ich mit Gleichgesinnten, mit denen ich mich identifizieren kann, zusammen leben möchte?

    Ist es unmenschlich, dass ich kein Verständnis für eine Religion aufbringe, die sich Mord und Totschlag au die Fahne geschrieben hat?

    Und ist es unmenschlich einfach Mensch sein zu wollen?

    Nein, Nein, Nein.
    Und deshalb, werde ich nicht mehr schweigen,
    und aufhören zu kämpfen, bis ich wieder Mensch sein darf!!!

  9. Die MEISTEN Evangelikaner waren schon immer Arschkriecher und Scheinheilige mit ihrer falschen Toleranz und oberflächlichen Nächstenliebe!

    Die wahren feinde sind aber der ISlam und die Sozialistische EU.

    um die Verräter kann man sich später kümmern.

  10. @
    Antislam
    Donnerstag, 29. Januar 2015 14:31
    9

    ………………Brauche paar Anregungen!……………..

    ———————————————————————

    ganz einfach: nimm kontakt auf mit biodeutschen – evtl alleinerziehenden – müttern die ein biodeutscheskind in einer grundschule haben, die nicht in einem von villen durchsetzten stadtteil liegt.
    Unterhalte Dich mit denen über das thema türkisch im unterricht bzw in der schule als solche.

    Also ich habe da immer viel spass bei. Bis die mütter im gespräch blutdruck kriegen, dann wirds unlustig 🙂

  11. @es_ist_vorbei: Das würde mich auch am meisten interessieren. Ist es so, daß auch Biodeutsche und Nichtmuslime am Koranunterricht teilnehmen müssen?

  12. N24-Nachrichten 17:05

    19 jährige vermutlich von der eigenen „Familie“ getötet , mit dem Rollstuhl der Oma
    abtransportiert und dann an einem Waldstück die Böschung hinab gestossen . Wie ein
    Stück Dreck . Nur weil das Mädchen eine Beziehung mit einem DEUTSCHEN
    eingehen wollte !…….wohlgemerkt….die eigene „Familie“ .
    Merkel : ……..“der Islam gehört zu Deutschland“ …… Frage an sie Frau Merkel :

    GEHÖREN SOLCHE GRAUENHAFTE MORDE WIE DIESER HIER , AUCH

    ZU DEUTSCHLAND ? ? ? ? ………………………………..Frage an Herrn Gauck :

    GEHÖREN SOLCHE GRAUENHAFTE MORDE WIE DIESER HIER , AUCH

    ZU DEUTSCHLAND ? ? ? ?

  13. @Terminator: Selbstverständlich! Das ist eine kulturelle Besonderheit. Da müssen wir ganz kultursensibel sein und das aushalten. Alternativlos!

    (Mir kommt das Essen wieder hoch!)

  14. Terminator
    Donnerstag, 29. Januar 2015 17:28
    14
    N24-Nachrichten 17:05

    19 jährige vermutlich von der eigenen “Familie” getötet , mit dem Rollstuhl der Oma
    abtransportiert und dann an einem Waldstück die Böschung hinab gestossen . Wie ein
    Stück Dreck . Nur weil das Mädchen eine Beziehung mit einem DEUTSCHEN
    eingehen wollte !…….wohlgemerkt….die eigene “Familie” .
    Merkel : ……..”der Islam gehört zu Deutschland” …… Frage an sie Frau Merkel :

    —————

    „Ehrenmorde“,also Männer die keine Eier in der Hose haben (also Un-Ehrenhaftigkeit)Frauen selbst über ihre Zukunft entscheiden zu lassen, wird dann und wann mal kurz in Talk-Shows erwähnt. Ebenso das Verheiraten mit Importbräuten.

    Leider vergisst man immer, dass diese Morde und dieses Verheiraten, dem angeblichen „wir werden nicht akzeptiert“ diametral entgegen steht.

    Diese Taten sind doch die deutlichsten Zeichen der Deutschen Diskriminierung. WIR sind denen nicht gut genug. Man will UNS nicht, nicht umgekehrt.
    Betrifft ebenso die tausend anderen „Extrawünschen“ der Abgrenzung von den „Ungläubigen“.

  15. @
    Antislam
    Donnerstag, 29. Januar 2015 16:05
    13
    ………………. Ist es so, daß auch Biodeutsche und Nichtmuslime am Koranunterricht teilnehmen müssen?…………

    —————————————————————

    müssen tun sie freilich gesetzlich „noch“ nicht. Es wird aber schon dezent der mund aufgemacht.

    Aber da hat man sich auch schon was ausgedacht. In HH lief schon vor jahren ein projekt, dass musels als lehrer den christlichen unterricht leiten. Ob das nun christliche musels waren, weiss ich nicht. Aber es ist denen ja auch erlaubt für höhere ziele den eigenen glauben vorm feind zu verschleiern.

    Bin sowieso mal gespannt was wird. 75% der grundschullehrer sind weiblich. Und wenn dann eine frau den lieben ali anmault weil er sexuell lustige wörter zu ihr gesagt, dann steht am nächsten tag auch mal der liebe papi in der schule und nordet die lehrerin ein.
    Das wird noch lustig werden.

    Klingt zwar etwas hart, aber meinen seegen hat der papi. Die linken wollen es ja so haben, wie man hört, sieht und liest

    Besonders lustig auch die seit langem angebotenen workshops(noch freiwillig/während der hartbenötigten arbeitszeit) im beamtenwesen „wie gehe ich besser mit den befindlichkeiten von migranten um“ 🙂

  16. BREMER STAATSANWALTSCHAFT ERMITTELT

    GEGEN EV. PFARRER

    WEGEN VOLKSVERHETZUNG

    Während Mohammedaner allerorten ungestraft ihr „Allahu akbar“, was so viel heißt wie „Allah ist größer (als andere Götter)” brüllen dürfen, führt ein pastoraler Hinweis darauf, dass Christen den Unterschied zwischen Christentum und Islam nicht verwischen dürften, zu Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bremen gegen den evangelischen Pastor Olaf Latzel (Foto) wegen “Volksverhetzung”.

    (Von Hinnerk Grote)

    Die evangelische Nachrichtenagentur “Idea” berichtet:
    http://www.pi-news.net/2015/01/pastor-islam-gehoert-nicht-zu-deutschland-jetzt-ermittelt-staatsanwaltschaft-gegen-ihn/

  17. DEUTSCHLAND – KIRCHEN BRENNEN und

    KEINEN POLITIKER INTERRESSIERT ES!!!

    Vorschlag:

    MERKEL, GABRIEL UND MAAS KRIECHEN IN MOSCHEEN oder

    PREDIGEN AUF EINER ANTIFA-DEMO GEGEN RECHTS :mrgreen:

    30.01.2015
    Zündet Brandstifter absichtlich Kirchen an?
    Dichter Qualm quillt aus der Sakristei der Kirche.

    Eula – Treibt ein Kirchen-Brandstifter sein Unwesen? Schon wieder brannte bei Leipzig ein Gotteshaus.

    Diesmal war in der Nacht zum Freitag in einer der ältesten Kirchen Sachsens ein Feuer ausgebrochen. Erst drei Wochen war die 500 Jahre alte Stadtkirche von Tellschütz abgebrannt.

    Die beiden Brandorte sind nur 25 Kilometer voneinander entfernt. Ein Zufall?

    Kurz vor 22.30 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. Als die Kameraden in Eula eintrafen, stand die Sakristei der im 12. Jahrhundert erbauten Wiprechtskirche in Eula (bei Borna) in Flammen. Offenbar war das Feuer von dort stehenden Möbeln ausgegangen.

    Die Feuerwehr ging mir Atemschutzmasken in die völlig verqualmte Kirche. Es gelang ihnen, den Brand zu löschen, bevor er sich noch weiter ausbreitete.

    „Zum Schaden können wir noch nichts sagen“, sagte ein Polizeisprecher. Auch zur Brandursache konnte dioe Polizei noch keine Aussage machen.

    Die Wiprechtskirche ist laut Stadtverwaltung eines der ältesten Gotteshäuser in Sachsen.
    https://mopo24.de/nachrichten/kirche-brand-eula-sachsen-4222

  18. OT

    Die Boshaftigkeit des Islams und die Hinterlist seines Knechtes Mouhanad Khorchide:

    DIALÜG – ISLAMISCHE UNTERWANDERUNG

    MOUHANAD KHORCHIDE UND DIE STEINIGUNGSSURE 15

    Katholen lassen den libanesischen Imam und Taqiyya-Meister, Prof. Dr. Mouhanad Khorchide in ihren Kirchen vom „Derselbegott“ lügen! Doch Khorchide meint natürlich den Islam-Allah!!!

    SATAN MOUHANAD KHORCHIDES TEUFLISCHE PREDIGT

    IN DER BENEDIKTINER-KIRCHE MÜNSTER/WESTF.:

    30.06.2013, 13. Sonntag im Jahreskreis: Prof. Dr. Mouhanad Khorchide: „’Künde den Menschen, dass ich der Allvergebende der Barmherzige bin‘ (Koran, 15:49) – Die Barmherzigkeit Gottes als Liebeserklärung an alle Menschen“ (Islamischer Vortrag)

    HIER ZUM ANHÖREN – HIER DIE STIMME DES TEUFELS:
    http://www.uni-muenster.de/imperia/md/audio/fb2/zentraleeinrichtungen/dominikanerkirche/predigten/2013/2013-06-30.mp3

    +++Islam-Missionar Mouhanad Khorchides Lieblingskoranvers aus der Steinigungssure 15:

    15;49
    „Verkünde Meinen Dienern, daß Ich(Allah) wahrlich der Allverzeihende, der Barmherzige bin,

    DEN REST UNTERSCHLÄGT DER LISTIGE TEUFEL KHORCHIDE:

    15;50
    und daß Meine Strafe eine äußerst qualvolle Strafe ist.“

    TAQIYYA-MEISTER MOUHANAD KHORCHIDE UNTERSCHLÄGT den Rest der SteinigungsSure.

    Insbesondere, daß es beim Islam-Lot nicht um die sexuelle Verderbtheit der Stadt Sodom geht, sondern darum, daß man dort nicht an den Allah-Kriegsgott und seinen Höllenhund Mohammed glauben möchte.

    Ferner wird in der Sure 15 genüßlich und jubelnd geschildert, wie Mohammed und seine Räuber im Auftrage Allahs ganze Städte plündern, vergewaltigen und in Schutt und Asche legen, weil man dort nicht an Allah-Kriegsgott und seinen Kurier Mohammed glauben möchte:
    http://www.koransuren.de/koran/surenvergleich/sure15.html

  19. Wir müssen die Leute viel mehr informieren.Diesen Brief von Dr. Penner haben wir ausgedruckt und verteilen ihn unter Bekannten.Die eine Frau hat mir gestern erzählt, dass ein Imam ihr erzählt hätte, dass der Islam gut und friedlich sei.-Wir haben sie vom Gegenteil überzeugen können.So viele leute haben kein Internet. Es liegt an uns, sie zu informieren!!!!!!

  20. @ Elfe47 #21

    „Die eine Frau hat mir gestern erzählt, dass ein Imam ihr erzählt hätte, dass der Islam gut und friedlich sei.“ (Elfe47)

    Fragt man den Kannibalen, wird er predigen, Menschenfleisch sei für die Gesundheit wichtig. Mahlzeit!

Kommentare sind deaktiviert.