Gehört dieser Islam tatsächlich zu Deutschland, Frau Merkel?

Deutschland und Islam

Gehört der Islam tatsächlich zu Deutschland, Frau Merkel und Herr Wulff? Dann reden Sie von einem Deutschland, welches nicht das unsere ist!

***

Tags »

15 Kommentare

  1. 1

    Der Islam gehört zu Merkel, Wulff und den anderen Spinnern, aber nicht zu Deutschland.
    Wehe denen die Deutschland verraten !

  2. 2

    Der Islam gehört zu Deutschland, wie das Christentum zur Türkei. Etwa nicht?
    Unsere Wegbereiter für eine Islamisierung Deutschlands sollten sich von Herrn Erdogan eines besseren belehren lassen.

  3. 3

    Raus mit dem Islam aus Deutschland und Europa!

  4. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 3. Februar 2015 2:23
    4

    OT

    @ Emanzen, Lesben und linke FeministenInnen

    BERLIN sexy und bunt :mrgreen:

    SCHEICH AUS DEM 7. JAHRHUNDERT predigt ungehindert brutale Frauenunterdrückung

    (Der langbärtige Scheich ist ein arabischer Besatzer Ägyptens, also ein falscher Ägypter.)

    „“Mit schriller Stimme spricht Sheikh Abdel Moez al-Eila zu den Gläubigen, hält seine frauenverachtende Predigt, die bereits im Internet kursiert. BILD dokumentiert die Aussagen:…““
    http://www.bild.de/regional/berlin/imam/sex-imam-predigt-unterwerfung-der-frau-39603548.bild.html

  5. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 3. Februar 2015 2:25
    5

    @ quo vadis #3

    Die „Türkei“ ist ein Besatzerstaat. Türken gehören nicht nach Byzanz. Genausowenig wie Araber nach Ägypten gehören oder die Mauren nach Spanien gehörten.

  6. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 3. Februar 2015 2:26
    6

    KORREKTUR:
    @ quo vadis #2

  7. 7

    @ #4 Bernhard von Klärwo OT

    „Der langbärtige Scheich ist ein arabischer Besatzer Ägyptens, also ein falscher Ägypter.“
    – –

    So ist es! Das begreifen die meisten, v. a. jungen, Leute von heute gar nicht. Die dortige Bevölkerung sind „Ägypter“ etwa so wie die übrigen Araber in Nordaftika Marokkaner, Tunesier oder Lybier sind, nur weil sie jetzt in einem Land leben, das sie einst überfallen und an sich gerissen und bis heute okkuppieren und dessen Name sie übernommen haben. Eigentlich müsste das Land „Großarabisches Generalgouvernement Ägypten“ heißen. Vor Jahren hat uns in Tunesien der dortige einheimische Fremdenführer (mit Stolz!) erzählt, bei der Eroberung Tunesiens haben die Araber 98% der dortigen Berber-Urbevölkerung einfach abgeschlachtet und die restlichen 2% von der Küste tief in die Wüste verdrängt – heute werden weiße Touristen zu ihnen mit Bussen gekarrt, damit sie bestaunen können, wie sie dort in Erdlöchern hausen. In allen diesen Ländern einschl. Ägypten und Nahost ist Arabisch die Landes- und Amtssprache und die Kultur einschl. der (Staats-)“Religion“ ist auch arabisch. Na also!

    Ich darf in Erinnerung rufen, dass Nasser 1958 auf dem Gebiet Ägyptens die „Vereinigte arabische Republik“ (also eine Republik der Araber, und nicht irgendwelcher Ägypter oder anderer Völker) proklamierte hat und dass das Land ganze 14 Jahre auch noch nach Nasser bis 1972 so hieß.

    Einmal, ebenfalls vor Jahren, hat sich in einem Forum ein rührend blödes (wahrscheinlich schwules) Jüngelchen darüber beschwert, dass man ihm und seinem Freund – „einem Ägypter“ – hier in D Eintritt in eine Diskothek an der Tür verweigerte. Spontan entgegnete ich, sein „Freund“ könne gar kein Ägypter sein, zumal Ägypter bereits vor fast 2000 Jahren ausgestorben oder in den späteren Besatzernationen aufgegangen seien und der Rest vor 1400 Jahren von Arabern fast vollständig abgeschlachtet wurde – demnach könne sein „Freund“ nur ein Araber sein, wobei es mich nicht wundert, dass er als solcher abgewiesen wurde. Auf die knatschig-beleidigte Frage, wo sie in welche Disko gehen können, ohne „diskriminiert“ zu werden, erwiderte ich: „Am besten in Kairo.“ – Natürlich wurde ich dann wegen „Rassismus“ sofort gesperrt..

    Es ist unglaublich, wie ungebildet die meisten heutigen Deutschen sind. Jede Rotznase kennt sich mit Smartphones bestens aus, in der Geschichte Europas und der Welt muss sie jedoch passen. Ohne die Geschichte zu kennen kann man aber keine Zusammenhänge mit dem heutigen Geschehen sehen. Deshalb sieht es hier auch so trostlos aus.

  8. 8

    @ # 5 Bernhard von Klärwo

    „Die “Türkei” ist ein Besatzerstaat. Türken gehören nicht nach Byzanz. Genausowenig wie Araber nach Ägypten gehören oder die Mauren nach Spanien gehörten.“
    ———————————–

    So ist es! – 100%-ige Zustimmung!

    Danach, was Murkel zuletzt sagte, dauerts nicht lange und Deutschland wird auf „Großosmanisches Generalgouvernement Alemania“ umbenannt werden. Die Spanier haben sich aber ihre Kurlur (bis auf die „Volks“musik) und ihre Sprache und Religion trotz der muselmanischen Besatzung ca. 450 Jahre erhalten, dito die Griechen (Bosnien z. B. nicht). Bei den Deutschen bin ich mir leider nicht so sicher..: Islamunterricht in Grundschulen, man erwägt Türkischunterricht in den Schulen, türkische Imame werden an deutschen Universttäten ausgebildet, Einführung der islamischen Feiertage, türkische Polizei in Berlin, Türken in allen Ämtern und in der Politik usw. usw. Neulich kam die FDP mit dem Vorschlag, das Englisch (wegen der vielen Negern aus den ehem. britischen Kolonien) in D als Amtsprache einzuführen – kam (noch) nicht durch. Alles kommt hier aber nur schleichend, mit massiver Unterstützung der gleichgeschalteten MSM, und das ist das Gefährlichste.

  9. 9

    Frau Merkel und ihre Schoßhündchen haben den Islam über das Grundgesetz gestellt ,mit den Worten “ Der Islam gehört zu Deutschland “
    Wer will diese Vaterlandsverräter und Islamisierer noch aufhalten ?
    Die SS-Antifa wirft mit Steinen und Flaschen gegen die Islamkritiker (PEGIDA) im Auftrag der Parteien und Gewerkschaften Deutschlands . Promis wie Grönemeyer ,Jan Liefers ,Roland Kaiser ,Brings ,Bläck Föss ,Tony Engels ,De Höhner ,BAP -Niedegen usw. laufen gemeinsam mit der SS-Antifa für die Islamisierungs Deutschlands auf. Diesen Promis stört es nicht ,das die Antifa Zu Mord an deutsche Kinder aufgerufen haben ,das die Antifa zur Massenvergewaltigung an deutschen Frauen aufgerufen haben ?. Deutsche Politiker sind sowieso korrupt und keine Zeile mehr wert ,die Medien und Pressehuren nur noch ein jämmerlicher Abschaum .
    Ich habe fertig ,die letzten Jahre will ich noch geniessen ,solange bis die Burkapflicht für jede Frau und Mädchen in Deutschland eingeführt wird .

    Eine Hoffnung habe ich noch ,Gerhald Celentes Worte : Bis 2016 werden die Moslems aus Europa verbannt ,sein Wort in Gottes Ohr.
    Bis dann liebe Freunde

  10. 10

    Von den Oberen, und allen die dazu gehören (wollen), ist das Verhältnis zu uns Normalbürger wie etwa in „Krieg der Welten“ zu den Invasoren.
    Solange wir glauben mit denen noch was aushandeln zu können (nicht wissen, daß ein anderer Weg gegangen werden muß), werden wir verlieren.
    Diese „Gesellschaftsschicht“ will mit uns nichts, aber auch gar nichts mehr zu tun haben, außer dem Lohn unserer Leistung.
    Diese Brut will unseren Tot, und da helfe ich denen doch nicht noch, oder!?
    Die haben uns erfolgreich zum Aberglauben an Rechtschaffenheit erzogen/gezwungen und bekommen jetzt die Rechnung vorgelegt, wobei viele „von uns“ noch der Meinung sind denen ein fettes Trinkgeld geben zu müssen, obwohl deren Leistung überbezahlt wurde und noch wird.

    War gestern Montag? Ich hab so gar nichts gehört.
    Ach ja, jetzt geht’s ja mit dem Karneval los (und wir Deutschen sind eh zu Dumm zum zum!)

  11. 11

    @ Bernhard von Klärwo Nr. 5

    Stimme Ihnen vollkommen zu. Nur soviel:

    Die heutige Türkei, war(!), wie wir wissen, das Kleinasien, von dem nach der Missionierung durch den Apostel Paulus und seiner Gefolgsleute (ca. 50 – 60 n. Chr.) die weitere Christianisierung des Abendlandes (über Rom) erfolgte. Die in Kleinasien szt. gegründeten sieben christlichen Gemeinden (s. Offenbarung des Johannes) gibt es schon lange nicht mehr ….. und die dem christlichen Glauben angehörenden Griechen sowie Armenier wurden massakriert und vertrieben. Heute hören wir davon in der Türkei nichts mehr. Dieses Thema ist absolut tabu und wird von der re-islamisierten Türkei als Angriff auf die eigene Integrität aufgefasst und entsprechend geahndet. Bis auf „wenige Einzelfälle“ gibt es in der Türkei kaum noch Christenverfolgung. Es herrscht (trügerischer) Frieden. „Friedlich“ ist es dort aber nur, weil es Christen, die es für wahre gläubige Muslime zu verfolgen gilt, kaum noch gibt. Soweit christliche Minderheiten rudimentär noch vorhanden, halten sich diese in Deckung bzw. im Untergrund.

    Bei uns sehe ich übrigens eine Entwicklung, die, gefördert von unseren Eliten, an Fahrt aufnimmt – wo am Ende ähnliche Verhältnisse herrschen könnten, wie heute in der Türkei und anderen islamischen Ländern, wenn keine Rückbesinnung auf bisher sträflich vernachlässigte christlich-abendländische Werte und Umkehr erfolgt.
    Das auf politischer Ebene den Eliten über das Wahlvolk mit entsprechender „Kreuzeltechnik“ noch rechtzeitig beizubringen ist aufgrund der schon zu lange wirkenden gewalt(tät)igen Mindmachine in unserem diesem Lande kaum noch zu erwarten. Aber wir sollten trotzdem nicht die Flinte ins Korn werfen. Denn – nicht zu vergessen – es gibt noch Kräfte bzw. Jemanden höheren Orts, der im Regiment sitzt, der die Geschicke und Menschenherzen so lenken und bewegen kann, wie wir es oft nicht für möglich halten. Auch wenn scheinbar alle Stricke reißen, sollte das unsere beständige Hoffnung sein.
    LG

  12. 12

    Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 3. Februar 2015 2:23
    4
    OT

    @ Emanzen, Lesben und linke FeministenInnen

    BERLIN sexy und bunt :mrgreen:

    SCHEICH AUS DEM 7. JAHRHUNDERT predigt ungehindert brutale Frauenunterdrückung

    (Der langbärtige Scheich ist ein arabischer Besatzer Ägyptens, also ein falscher Ägypter.)

    “”Mit schriller Stimme spricht Sheikh Abdel Moez al-Eila zu den Gläubigen, hält seine frauenverachtende Predigt, die bereits im Internet kursiert. BILD dokumentiert die Aussagen:…””
    http://www.bild.de/regional/berlin/imam/sex-imam-predigt-unterwerfung-der-frau-39603548.bild.html

    —–

    Hihi…..und die Musels, die in eingeladen haben, finden es richtig. Die Wähler aber auch. Berlin findet Frauen-Sklaverei sexy. 😉 Die sind bestimmt so tolerant, das es da bald Steinigungen gibt. I love berlin, sexy… 🙂

  13. 13

    http://www.bz-berlin.de/berlin/tuerken-muessen-kein-deutsch-mehr-koennen

    Wer aus der Türkei seinem Ehepartner nach Deutschland folgt, muss keine Deutschkenntnisse nachweisen. Das entschied das OVG Berlin.

    Türken, die ihren Ehepartnern nach Deutschland folgen, müssen nicht mehr Deutsch sprechen können! Der bislang nötige Sprachtest fällt weg.

    Das hat Freitag das Oberverwaltungsgericht Berlin entschieden (AZ: OVG 7 B 22.14). Grund: ein Abkommen mit der Türkei von 1980, auf das sich eine türkische Klägerin berufen hatte.

    Das Abkommen erleichtert die Voraussetzungen, unter denen Türken zu ihren Ehepartnern nach Deutschland ziehen dürfen. Der Clou: Neue Gesetze dürfen diese Bedingungen nicht verschlechtern!

    Genau das aber sei geschehen, als die Bundesregierung 2007 verbindliche Sprachtests für Zuzügler aus dem Ausland einführte, so das Gericht.
    ****************************

    Wer hat da 1980 ein unkündbares Abkommen mit Ewigkeitsgarantie gemacht?
    Wer immer es war, er gehört vor Gericht.

  14. Bernhard von Klärwo
    Dienstag, 3. Februar 2015 18:36
    14

    MEIN ALBTRAUM

    Ist dies fürs Abendland noch gesund?
    Deutschland ist so bunt, bunt, bunt.
    Knochen splittern jeden Tag wie Glas;
    Bereicherung macht Spaß, Spaß, Spaß!

    Die Asylmafia will ständig immer mehr
    Moslems und Zigeuner holen her, her, her.
    SozialarbeiterInnen sind nicht arbeitslos,
    sitzen Negern auf dem Schoß, Schoß, Schoß!

    Was sonst macht Emanzen und Linke glücklicher?
    Integrationsjobs sind sicher, sicher, sicher.
    Moslems, Neger und Zigeuner – sie alle nehmen.
    Auch Kirchen geben ihren Segen, Segen, Segen!

    Rhein und Elbe fließen träg´ und munter.
    Die Abendländer gehen unter, unter, unter.
    Alles voller Atheisten- und Christenblut,
    weil der Moslem schächten tut, tut, tut!

    Moslems schächten viel´ Mensch´ und Tier´;
    Genau deshalb sind sie hier, hier, hier.
    Sie tun was Kriegsgott Allah im Koran sagt
    von ihrer Wiege bis zum Grab, Grab, Grab!

    Die Schahada klingt gellend von Minaretten;
    wirft alle aus den Betten, Betten, Betten.
    Moslems, Dhimmis, Sklaven knien im Staub,
    wo herrscht der Islamglaub, glaub, glaub!

    Kaum einer möchte unsre freien Länder retten.
    Freie legen sich in Ketten, Ketten, Ketten.
    Besonders Linke gern zum Islam konvertieren,
    weil sie nach Macht gieren, gieren, gieren!

    So wie es einstmals dem Dornröschen geschah,
    schläft´s Abendland Hundert Jahr, Jahr, Jahr.
    Doch dann klopft an in starker Prinzengestalt,
    die junge Freiheit mit Gewalt, Gewalt, Gewalt!

    Die Völker erheben sich nun mutig und frisch,
    fegen weg Islam mit ´nem Wisch, Wisch, Wisch.
    Dies ist haarscharf nocheinmal gut gegangen;
    ich tat schon heftig bangen, bangen, bangen!

  15. 15

    Nur für’s Protokoll: Alice Schwarzer hat als eine der ersten geschrieben, dass Moslems Nazsi sind. Daraufhin wurden ihr die Redaktionsräume verwüstet, wg. „Rassismus“!
    Diese Tata wurde von Frauen begangen, die sich mit Gorillmasken tarnten.