Schwedischer Journalist: „Ja, wir Linken sind in den Medien dominant“

Schwedens Bevölkerung erhält fast nur Medienberichte, die von linken Journalisten verfasst wurden. Eine objektive Berichterstattung über die Islamisierung, den Islam und die islamische Massenimmigration ist nicht exististent. Damit ist Schweden (wie auch Deutschland, wo sich über 70 Prozent der Journalisten als links bezeichnen) keine Demokratie im klassischen Sinne mehr - sondern gleicht den sozialistischen Pseudodemokratien des ehemaligen Ostblocks.  Denn Bürger können bei den Wahlen nur nach Maßgabe ihres Informationsstands wählen.

***

Linke Journalisten dominieren auch in Schweden die Medien

Der schwedische Blog Stockholm Spectator bemerkt zur starken Unterstützung schwedischer Journalisten für diese „reformierten“ Kommunisten, die durch Meinungsumfragen dokumentiert wird: „Anders als in der amerikanischen Medienlandschaft, wo regelmäßig Vorwürfe der Voreingenommenheit erhoben und rituell dementiert werden, ist es in Schweden nicht unüblich zuzugeben, dass die Berichterstattung einseitig ist. Der linke Journalist Jan Guillo gab als Reaktion auf eine Studie, die eine überproportionale Zahl von Wählern der Linkspartei (der ehemaligen Kommunistischen Partei) in Stockholmer Nachrichtenabteilungen aufzeigte, zu:

„Die Statistiken stimmen… Es gibt eine definitive Überrepräsentation von Linken in der Medienwelt.“

Derselbe Guillo hat auch damit geprahlt, dass es in Schweden im Gegensatz zu seinen skandinavischen Nachbarn Norwegen und Dänemark keine bedeutende politische Partei gibt, die kritisch gegenüber der moslemischen Einwanderung eingestellt ist. Dies liegt ihm zufolge daran, dass schwedische Intellektuelle zusammengehalten haben, um das zu verhindern. „Die schwedische Radiokorrespondentin Ceclia Udden gab ihren Kritikern auf den Vorwurf der systematischen Voreingenommenheit bei der Berichterstattung über die amerikanischen Wahlen fröhlich recht und drückte Verwunderung darüber aus, dass sich überhaupt jemand an solchen Trivialitäten stört. ‚Zu solchen Fragen wie die amerikanische Rechte und Israel… gab es einen schwedischen… Konsens, und jeder, der darüber berichtete, musste dazu voreingenommen sein’, sagte sie.“

***

Fjordman:
http://morgenwacht.wordpress.com/2013/04/17/die-new-york-times-und-schweden-die-dunkle-seite-des-paradieses/#more-413


 

Spende für Michael Mannheimer

Dieser Blog existiert ausschließlich dank Ihrer Spenden.

14 Kommentare

  1. Warum gibt es keine Rückführungen? Das wäre erstens zu teuer 🙂 und zweitens kann man damit die autochthone Bevölkerung schneller ,,ausdünnen" Wer das will? Ei unserer Eliten wollen das. Damit es schneller geht, sollten ,,wir" unsere Willkommenskultur besser ausbauen, Geld dafür haben ,,wir der Fülle. Menschenskinder, sind ,,Wir" dooooof

  2. OT
    INVASION von "Flüchtlingen". Anscheinend wird's jetzt selbst den Grünen zu bunt?

    "Asyl-Zentren in Afrika sollen Fluchtdrama stoppen"
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137223806/Asyl-Zentren-in-Afrika-sollen-Fluchtdrama-stoppen.html

    Auszug:
    "Das Mittelmeer ist zum Massengrab für Flüchtlinge geworden. Führende Politiker von CSU bis hin zu den Grünen finden nun die Idee gut, Asylbewerber bereits in Nordafrika zu betreuen."

    Das wird aber diesen ASYLBETRÜGERN nicht gefallen. Was sollen sie denn in Afrika klauen? Wie sollen sie dort europäische Frauen vergewaltigen?

    "UN: Flüchtlingszahl weltweit auf Rekord-Niveau"

    Na klar. Die Gesamtzahl der Menschen ist ja auch weltweit auf Rekord-Niveau. Über 7 Milliarden bereits. Steigt die ÜBERBEVÖLKERUNG steigt proportional auch die Anzahl der "Flüchtlinge". Ganz einfach.

  3. Ich glaube eher daran, dass Links Journalismus den sogenannten "Journalisten" beigebracht wird. Siehe Dieter Nuhr. Fazit: Wer nach SEINEN Vorstellungen etwas zur Sprache bringen möchte oder will, FLIEGT! So ist das und fertig.

  4. Rita Süssmuth, gutmenschlich trunkene Professeuse, in einem Interview in der HAZ vom 27.1.15:

    Viele Menschen sind zu Recht erschrocken über die äußerste Brutalität der selbst ernannten "Gotteskrieger" für den "Islamischen Staat". Sie fragen sich, wie dieser Fanatismus entstehen kann. Auf der anderen Seite gehen in Deutschland Menschen auf die Straße, die voller Vorurteile gegen den Islam sind, diese Religion nicht verstehen und sie von vornherein für gefährlich halten......
    Die Mahnung von Auschwitz ist, dass wir nie wieder so etwas zulassen dürfen, dass wir allen Ansätzen von Hass, Ausgrenzung und Missachtung von Minderheiten entschieden entgegenwirken müssen......
    +++++++++

    Diese Frau hat einen Professorentitel und schreibt in wenigen Sätzen Ungeheuerliches und sich Widersprechendes.
    Auf der einen Seite: äußerste Brutalität, auf der anderen gehen Menschen auf die Straße. Merke: Pegida = IS!
    Die, die sich fragen woher der Fanatismus kommt, sind nicht die, die auf die Straße gehen???
    Die Krönung aus dem Mund dieses intellektuellen Höllenwesens ist dann Auschwitz. Sie mahnt, die Leute mit Hassgefühlen könnten wieder zu einer "Auschwitzlösung" greifen.

    Ich fordere, Rita Süssmuth wegen Unwürdigkeit ihren akademischen Titel abzuerkennen. Das ist juristisch möglich. Im übrigen mahne ich davor, daß Leute wie Rita Süssmuth mit ihrem Hass auf Andersdenkende wieder nach Auschwitz rufen könnten.

  5. Mein Gott, ist die Frau mit einer Scharfsinnigkeit gesegnet, dass man an ihrem Schöpfer verzweifeln könnte, denn von alleine kann man nicht so naiv, so weltfremd, so .... und was ich jetzt wieder gelöscht habe trifft den Nagel genau auf den Kopf, aber ich will nicht beleidigend werden, weil das Hirn eines jeden Menschen anders tickt. Ich bin auch ´(zu meinem Glück) ziemlich alt, denke aber, dass ich noch nicht schwachsinnig bin. So, jetzt habe ich es doch irgendwie gesagt, odrrr?

  6. langsam bekomme ich ein gefühl dafür was so um 1940 abgelaufen sein muss. Vermutlich der gleiche blödsinn wie heute.
    Nur hat man die geschichte eben verdreht bis zu geht nicht mehr.

    Die hauptfrage ist: warum haben die USA zig jahre abgewartet bis zum melken der deutschen kuh? Waren die etwa schlau und haben ganz einfach den michel erstmal alles aufbaun lassen.
    Vermutlich :-)))

  7. @
    Hörmann
    Sonntag, 8. Februar 2015 14:31
    5

    .......Ich fordere, Rita Süssmuth wegen Unwürdigkeit ihren akademischen Titel abzuerkennen. ...............

    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    hörmann, wie naiv sind Sie denn. Rita hat nie einen echten titel erkämpft. Schaun Sie sich die doch an, die kann froh sein sich ohne zu verletzen aufs klo zu begeben.

    😉

  8. Das Fake - Interview :

    ARD zeigt Fake - Interview mit falschem Teilnehmer :
    In der Sendung kam ein getarnter RTL - Reporter zu Wort , der sich besonders
    ausländerfeindlich äußerte . In der Sendung wurde er als normaler "Pegida-Teilnehmer"
    dargestellt .
    Ein Lump hatte sich unter´s Volk gemischt : Video-Länge: 4:38

    https://www.youtube.com/watch?v=JGqKZuqhs8w&hd=1

    ...............LÜGENPRESSE ..........eben ! 🙁

  9. Das Video des Bayrischen Rundfunks ist so ziemlich allerunterste Schublade. Der ,,Scheinreporter" aus Korea ist irgendwie das wahre Gesicht der Sendung. So was Mieses habe ich noch nie gesehen, mein Gott, wie kann man so armseligbösartig sein.

  10. @ Terminator 10.
    Es kommt darauf an wie man eventuelle Wahrheiten aussagt.
    Was hierzulande passiert und wie man es wieder in's Lot bringt, das ist und bleibt nunmal rechts, wenn alles andere links ist und man was anderes will.
    Da hilft kein Mitte und schon gar kein links, die Gegenseite von links ist und bleibt für alle Ewigkeit rechts.
    Dieses drummherumgeeiere um die Wahrheit nutzt der Feind um uns zu teilen und zu beherrschen, mit großem Erfolg.

    Alle wollen dies, aber keiner will damit in Verbindung gebracht werden.
    Was ist denn das für eine Haltung?
    Sozusagen: Ich will mit 150 über die Autobahn brettern, aber bitte ohne Fahrzeug.

    Die Deutschen sind wie eine Gruppe sehr durstiger Menschen nahe eines Brunnens in der Wüste, alle reden nur vom Trinken aber keiner will zum Brunnen gehen und Wasser schöpfen um es dann trinken zu können, weil es angeblich Böse und Nazi ist.

    Entweder bin ich Deutscher oder nicht, entweder will ich Deutscher sein oder nicht, etc., usw., usf.
    Alles andere ist nur um uns nieder zu machen und aus zu pressen.
    Und alle hacken in die selbe Kerbe.
    Wir sind die Geissel von uns selber.

    Mag sein, daß dieser "Reporter" jemanden einen Bärendienst erwies, aber nur weil es alle so handhaben und darauf getrimmt sind, es liegt an jedem selbst woran er glaubt, glauben will, aber eine Wahrheit ist auch schlecht Erklärt eine Wahrheit.
    Ich bin nunmal Deutscher, meine Heimat ist Deutschland, und ich will daß das so bleibt oder ich muß verschwinden.
    In einem Land das nur noch Deutschland heisst, es aber nichts Deutsches mehr gibt, dahin geht unser aller Bestreben - und wir schimpfen uns Patrioten u.a.

    Mag sein, daß ich Gäste tolerieren "muß" und kann, aber mehr auch nicht!
    .
    .
    Was schreibe ich denn hier schon wieder, 99,5% der Fernsehgugger von solchen Sendern haben das geschluckt wie es gedacht war?!!

  11. Ja, sie dominieren die Medienwelt !
    Aber, wir sehen ja auch, wie sehr sie
    das Volk auf die Palme bringen !!
    Was wird Morgen kommen ?
    Ein Aufstand von 50 oder 100 ooo Menschen ?
    Was wird dann kommen ?
    Deswegen ist es wichtig, dass sich Volk
    und Beamte einig werden, wie man die
    "hintergrundmächtige" Freimaurerei
    vernichten kann !!Denn nur diese ist dafür
    verantwortlich.
    Nur darum geht es !
    Gruß vafti

Kommentare sind deaktiviert.